USB Soundkarte mit mehreren Ein/Ausgängen gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
moritzz06
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 07. Mai 2017, 12:02
Hallo zusammen,

Ich plane aktuell meinen "Hifi-PC". Geplant ist eine unspektakuläre Windows 10 Maschine, vllt sogar ein Tablet. Dort wird über EQ Apo eine 4-Kanal Weiche und Equalizer eingestellt.
Um keinen AV-Receiver zu benötigen, suche ich eine Soundkarte mit mehreren Eingängen und entsprechend mind. 4 analogen Ausgängen die in meine Endstufe gehen.
Die Eingänge sollen alle permanent zusammen gemischt werden, so dass eine Quellenwahl am PC entfällt.

Aktuell verzweifel ich noch an der passenden Soundkarte.
Sie sollte über USB angeschlossen werden, mind. 4 analoge Stereoeingänge haben und am besten noch 2-3 digitale Eingänge.
Kosten darf sie (gerne auch gebraucht) 100-150€.

Ich freue mich auf eure Vorschläge

Gruß,
Moritz
audiophilanthrop
Inventar
#2 erstellt: 07. Mai 2017, 17:24
Da kannst du wahrscheinlich lange suchen, sowas gibt's im Consumerbereich nicht. Ohne irgendeine Form von externem Mischpult wird das schwierig.
eBill
Inventar
#3 erstellt: 07. Mai 2017, 22:20

moritzz06 (Beitrag #1) schrieb:
... mind. 4 analoge Ausgänge ... über USB angeschlossen, mind. 4 analoge Stereoeingänge ... und am besten noch 2-3 digitale Eingänge ... 100-150€.

So eine Soundkarte gibt es nicht, jedenfalls nicht zu so einem Preis, auch nicht gebraucht. Schaue Dir doch mal an, was der große T an aktuell verfügbaren Soundkarten/Audiointerfaces auflistet. Achtung! Bei Audiointerfaces für Musikeranwendung/Recording ist bei Anzahl der Ein-/Ausgänge von Monoanschlüssen die Rede! Diese können oft zu Stereopaaren zusammengefasst werden.

Es wäre interessant, für welchen Zweck Du so viele Eingänge benötigst ... sollen so viele Eingänge mischbar sein? Eine große Anzahl Ein- und Ausgänge sind in bei Recording-Audiointerfaces bei entsprechender Ausstattung (erforderlichenfalls mit Erweiterungen) zu finden. Da mußt Du Dich aber mindestens im gehobenen 3-stelligen Preissegment umsehen!

Ich habe übrigens so ein Audiointerface (als PCIe-Variante): RME HDSPe AIO. Mit Erweiterungskarte AO4S-192 AIO habe ich 6 analoge Monoausgänge (als 3 Stereopaare konfigurierbar), einen Kopfhörerausgang, 2 analoge Monoeingänge und diverse digitale Ein- und Ausgänge. Wenn ich noch 4 weitere Monoeingänge haben will, müßte ich noch eine Erweiterungskarte AI4S-192 AIO anschaffen. Die RME-Mixersoftware TotalMixer stellt noch 4 weitere virtuelle Stereo-"Eingänge" zur Verfügung ("Software-Payback" - können verschiedenen Windows-Anwendungen unabhängig zugeordnet werden).
Abhängig davon, mit welchen Kabeln (symmetrisch/unsymetrisch) man konnektieren will, kommen weitere Kosten für zusätzliche XLR-Kabelpeitsche/XLR-Kabel bzw. unsymmetrische Adapter/Adapterkabel hinzu.

Einen Vorschlag hätte ich noch, wenn Du auf Eingänge komplett verzichten kannst: ESI Gigaport HD+; bei Reduzierung der Anzahl Ein- und Augänge: ESI Maya 44.


eBill
cr
Inventar
#4 erstellt: 07. Mai 2017, 23:07
ESI U24XL wäre mein Tip (100 Euro)
Wenn man 4 Stereo-Analogeingänge will, nimmt man eine Umschaltbox, und die Sache hat sich (15 Euro)

Wozu braucht man 4 Stereo-Analogausgänge? Auch hier nimmt man eine Umschaltbox oder bastelt sich einen 4-fach-Y-Verteiler. Der Ausgang ist kräftig und niederohmig genug, man kann schließlich ja auch einen Kopfhörer betreiben, der weit niederohmiger ist, als 4 parallelgeschaltete Ausgänge (wo man dann minimal auf 2500 Ohm kommen dürfte)
eBill
Inventar
#5 erstellt: 08. Mai 2017, 08:24

moritzz06 (Beitrag #1) schrieb:
Die Eingänge sollen alle permanent zusammen gemischt werden, so dass eine Quellenwahl am PC entfällt.

Du hattest also schon im Ausgangs-Posting erwähnt, daß Du mehrere Eingänge mischen willst - zumindest für HiFi-Anwendung sehe ich darin keinen Sinn. Darauf zu bestehen, schränkt die Auswahl dramatisch ein und erhöht enorm die Kosten. Die Quellenauswahl muß trotzdem am PC erfolgen!

Wenn Du eine unabhängige Umschaltzentrale mit mehreren Eingängen (analog/digital) haben willst, empfehle ich einen entsprechenden externen DAC mit USB-Anschluß. Diese Teile haben aber keine 4 Stereoausgänge, bestenfalls 2 Stereoausgänge XLR/Cinch. Kostenmäßig bewegt man sich bei solchen DACs ebenfalls mindestens im gehobenen 3-stelligen Preissegment.

cr (Beitrag #4) schrieb:
Wozu braucht man 4 Stereo-Analogausgänge?

Mehrere Stereoausgänge (parallel) sind bei DJ-Anwendung üblich, die dann auf einen externen (Club-) Mixer gehen ... in der DJ-Software 2 bis 4 Player, eventuell ein Sample-Player, separater Vorhörausgang. Von DJ-Anwendung hat der TE aber nicht gesprochen.


eBill
cr
Inventar
#6 erstellt: 08. Mai 2017, 13:55
Die Ausgänge könnte man trotzdem alle ohne Umschalter parallel abzweigen, hier sehe ich das geringste Problem......
Und was das Eingänge zusammenmischen genau sein soll, sollte der Threadersteller wohl noch genauer erläutern.
Mit einem kleinen extra Mischpult kommt man da wohl auch noch günstiger weg, als eine entsprechende Soundkarte zu suchen
moritzz06
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 08. Mai 2017, 21:13
Hallo zusammen,

Danke schon mal für die Antworten.

Es war wohl etwas missverständlich, ich brauche nur 4 Monoausgänge. Wie geschrieben wird damit eine aktive Weiche realisiert, jeder Monoausgang an einen Lautsprecher.

Zu den Eingängen und dem Mischen:
Mischen ist vermutlich das falsche Wort. Es sollen einfach alle Eingänge gleichzeitig aktiv sein. Hat den Vorteil, dass ich am PC nicht erst den Eingang wählen muss, dann die Quelle einschalten und dann vllt noch die Lautstärke regulieren muss. Das ganze soll möglichst einfach gehalten sein. Wenn alle Eingänge gleichzeitig aktiv sind schalte ich die Quelle an und es kommt Musik. Wenn ich natürlich zwei Quellen gleichzeitig aktiviere, werden auch beide Quellen gleichzeitig abgespielt. Das war mit Mischen gemeint.
Ich denke das sollte bspw. mit Virtual Audio Cable realisierbar sein, oder täusche ich mich da?

Da der Computer die Vorstufe ersetzt, möchte ich einfach ein bisschen Auswahl an Eingängen haben. Aktuell wären es an Quellen: Fernseher, BluRay-Player, AUX Kabel für diverses, SAT-Receiver. Wären 4 Eingänge. Sat und TV kann man vermutlich zusammenfassen, bleiben aktuell 3.
Klar kann ich wieder eine Umschaltbox davor schalten, das umschalten muss aber auch wieder jemand machen sprich es kommt wieder eine "Aktion" dazu, bis man Musik genießen kann.

Aktuell habe ich die terratec DMX 6fire USB ins Auge gefasst. Hat 2 analoge und 1 digitalen Stereo-Eingang und 6 Monoausgänge. Wäre immerhin ein Anfang.
Es gibt ja auch noch Audio-Interfaces, bspw. ein Behringer ADA8000. Wenn ich es richtig sehe, hätte ich dort 8 Mono Ein/Ausgänge, die alle auch mit Line Pegel genutzt werden können.
Gibt es in die Richtung vielleicht noch eine Alternative?

Wenn es natürlich nichts passendes gibt, werde ich bei der terratec bleiben und wenn ich dann weitere Eingänge brauche muss ich eben mit Umschaltern leben. Aber vllt hat ja jemand noch den ultimativen Tipp

Gruß,
Moritz
flo1992
Stammgast
#8 erstellt: 08. Mai 2017, 22:11
Die Terratec sollen wohl oftmals Treiberprobleme haben - sofern man den Rezensionen bei amazon Glauben schenken kann. Eventuell könnte unter den Focusrite Scarlett Modellen ein passender D/A-Wandler dabei sein. Das Scarlett 6i6 2nd Gen würde vier analoge Ausgänge haben. Allerdings lediglich einen digitalen Eingang.

Ansonsten würde das größte Modell Deine Anforderungen erfüllen - allerdings übersteigt das dein Budget deutlichst.

gruß,
flo
cr
Inventar
#9 erstellt: 08. Mai 2017, 22:17
Tascam US 4x4

kostet nur 200 Euro
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Soundkarte gesucht (USB)
der_Flo am 09.03.2009  –  Letzte Antwort am 11.03.2009  –  7 Beiträge
USB Soundkarte gesucht
Mr.Knister am 18.02.2009  –  Letzte Antwort am 28.02.2009  –  36 Beiträge
USB-Soundkarte/Interface gesucht
gerdsen am 11.08.2009  –  Letzte Antwort am 20.09.2009  –  2 Beiträge
USB / FIreWire Soundkarte gesucht
hreaper am 29.10.2007  –  Letzte Antwort am 03.11.2007  –  3 Beiträge
USB Soundkarte gesucht
dianoia am 03.03.2006  –  Letzte Antwort am 07.03.2006  –  3 Beiträge
DAC mit symmetrischen XLR-Ausgängen gesucht
Meister_Oek am 13.02.2021  –  Letzte Antwort am 13.02.2021  –  6 Beiträge
USB-Soundkarte
Simon am 09.11.2007  –  Letzte Antwort am 10.11.2007  –  2 Beiträge
USB-Soundkarte tut nicht
hhss am 09.07.2004  –  Letzte Antwort am 10.07.2004  –  5 Beiträge
Stereo Soundkarte mit zwei Ausgängen
hanoi am 16.12.2007  –  Letzte Antwort am 16.12.2007  –  4 Beiträge
Suche externe Soundkarte mit 3 analogen Ausgängen
Duckshark am 30.10.2007  –  Letzte Antwort am 31.10.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.870 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitgliedsteven_malkovich
  • Gesamtzahl an Themen1.528.914
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.092.544

Hersteller in diesem Thread Widget schließen