Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Logitech Z-5500 rauschen und knacken und dazu noch Radioempfang?

+A -A
Autor
Beitrag
Thunder_79
Neuling
#1 erstellt: 27. Feb 2005, 15:05
Hallo Leute,
ich hab ein riesen Problem mit meinem neu erstanden Logitech Z-5500 5.1 Surround-System.
Gleich vorweg, vom Prinzip her ist das System empfehlenswert, die Qualität ist Top und vom Sound her bin ich begeistert, die Sub-Box gibt den Bass sehr ausgewogen und tieffrequent wiedergeben, -also in der Hinsicht:

Doch nun zu meinem Problem, ich habe schon viel im Netz nach Lösungen geforscht, aber leider bin ich nicht wirklich weitergekommen. Ein Umtausch habe ich bei meinem Händler schon vorgenommen, doch das brachte leider nicht den gewünschten Erfolg. :-(

Also erstes fällt das 50-Herz Brummen auf, das zwar nicht laut, aber doch nervig wirkt, vorallendingen wenn man keine Musik oder dergleichen abspielt. Da mein Computer Wassergekühlt und von der Lautstärke her fast unhörbar ist nervt das Surren aus der Sub-Box dann doch ziemlich.

Doch damit nicht genug, zusätzlich fungiert mein Verstärker als Radio, gerade Abends sind in der Sub-Box deutlich Musik oder Stimmen zu hören, (aus dem jenseits? :D) das zwar auch nicht laut - aber eben hörbar ist. Doch da vermute ich die Chinch-Kabel, bringt es was wenn ich sie mit Alu-Folie umwickle oder muss ich hochwertigere abgeschirmte Kabel besorgen?

Dazu, und das ist das was mich zur Zeit am meissten stört, sind beim betätigen von beliebigen Lichtschaltern im Haus Knack-Geräusche zu hören, und das Teilweise sehr laut, also so das man sich schon fast erschreckt.
Also irgendwas scheint wohl oberfaul zu sein, wobei das Problem wohl am Hausnetz liegt, da wie schon gesagt ein Austausch nichts bewirkte. Was kann das sein? Das Haus ist erst 7 Jahre alt und sonst sind mir keine Störungen in der Hinsicht bekannt, ich habe noch einen großen Verstärker für die Musikanlage und der hat damit keinerlei Probleme.

Im Internet hab ich schon nach Netzfiltern gesucht, aber ich finde da keine passende Geräte, die vielleicht meinen Ansprüchen genügen, es sei denn sie liegen Preislich >200 Euro. Doch ich möchte ja nicht mehr Geld in sowas investieren als die Boxen es wert sind (290 Euro.

Hat irgendjemand ähnliche Probleme (gehabt)?
Weiss jemand wie man das Problem am sinnvollsten lösen könnte?
Probleme über Probleme die sehr nerven, denn eigentlich ist das System sehr gut und ich würde sie nur ungern wieder zurückgeben, aber unter diesen Umständen ist der Musik-Genuss doch sehr getrübt

Gruss Tino


[Beitrag von Thunder_79 am 27. Feb 2005, 15:12 bearbeitet]
schnubbilein
Stammgast
#2 erstellt: 28. Feb 2005, 16:30
Also das Problem mit dem Sub-Brummen ist ja nichts neues bei Logitech...
Schau doch mal in die anderen Threats zum Thema Z-5500!
Wegen der musik...das hatte ich auch!
Ich hatte das Z-680, da hörte ich nichts, doch bei Z-640 habe ich deutlich tscheschiche Radiosender gehört!!!
ICh würde es mal mit Alufolie probieren, schaden kann es ja nicht!
mugger
Stammgast
#3 erstellt: 28. Feb 2005, 19:47
Aha Subbrummen ist nichts neues... und beim CEM ist es auch - ich weigere mich aber das so hinzunehemen!

Ich hab mich schon Jahre nicht mehr mit Bestenlisten im Audiobereich auseinanderegesetzt, deshalbt hab ich nur die vorletzte AVF Bild hier, da gibt es einen Test über ein paar Systeme.
da steht subbrummen: 38dB/34/41 der geringste hat 30dB.

Hey! ich hab einen sehr leisen PC und selbst >echte< 25dB (also kein Marketinggeschrei :)) sind zwar relativ leise aber doch noch störend!

Wenn ich dann lesen muss, dass da 38dB völlig "normal" zu sein scheint, krieg ich das kotzen! 38dB ? das ist LAUUUUTTTT!!!!
Sowas kann doch nicht Stand der Technik sein!
Wir sind doch nicht alle 17 und das erste was wir machen: CD an und knallen uns mit 105dB die Ohren zu! Wie sehen doch auch mal TV und ab 22:00 in Zimmerlautstärke wegen der Nachtruhe u.s.w. - nur das Brummen wird nachts nicht weniger
- im Gegenteil! es ist zwar statisch aber nachts nimmt man es deutlich lauter war ;(

Ich hab hier noch ein kleinen Verstärker aus den 80'ern - der rauscht ein wenig wenn man ihn quält ABER! der brummt (genau wie jede andere Anlage die ich mein eigen nennen durfte) in keinster weise!

Es schallt ja schon von jeder 2. Ecke: z.B. Made in Germany ist auch nicht mehr das was es mal war - Teufel.de = Billigschrott für die Masse und jetzt auch die guten Japaner ? HILFFFEEEEEE!!!!!!!!!!!


[Beitrag von mugger am 28. Feb 2005, 19:55 bearbeitet]
danko
Inventar
#4 erstellt: 02. Mrz 2005, 12:16
Hallo allerseits!

Ich kann nur immer wieder betonen das es sich bei dem Brummproblem eindeutig um einen Defekt handelt. Voraussetzung ist natürlich das alle anderen Quellen als Ursache der Brummprobleme ausgeschlossen wurden. (am besten mal das Z-5500 ohne belegte Eingänge anhören) Es gibt jedenfalls auch Z-5500 Systeme, wie z.B. meines, welche diesen Fehler nicht aufweisen. Es scheint ganz so als ob dieses Brummproblem ein Resultat des sehr niedrigen Preises und der damit sicher nicht so berauschenden inneren Verarbeitung ist. Leider gehört inzwischen auch Logitech zu den Herstellern die ihrer Produkte zu Billigsttarifen in China herstellen lassen. Was dabei rauskommt ist nicht nur an Logitechprodukten zu sehen (und zu hören). Ich kann deshalb nur empfehlen dem Logitechservice so lange zu nerven bis ihr ein einwandfreies System erhaltet.

CU Danko
mugger
Stammgast
#5 erstellt: 02. Mrz 2005, 17:49
"Ich kann nur immer wieder betonen das es sich bei dem Brummproblem eindeutig um einen Defekt handelt"

Dein Wort in Gottes Gehörgang
Ich habe mit Teufel darüber noch nicht persönlich gesprochen, habe aber irgendwann hier mal eine Mailantwort gelesen, wo es laut Teufel beim CEM doch normal sei ;(

Tja, ich weiß jetzt nicht so genau was ich machen soll.
Ich höre wieder über meine 2 großen LSP und der Klang ist auch fett - wenn auch nicht so tief.
Kaufe ich jetzt ein z-5500 ? es ist teurer als ein CEM klang ist etwas schlechter besonders der Bass ist mit gemessenen 38Hz gegen <30Hz beim CEM "deutlich" schlechter - aber es hätte einen prologic decoder (bräuchte ich für TV Kartensound) - alles andere ist mir wurst: THX ? scheiz drauf! 111dB oder so: scheiz drauf!
Aber eben nur 38Hz wofür denn da ein Sub ? das schaffen auch gute Stand LSP - ein Sub sollte 30Hz schaffen um seine Daseinsberechtigung zu haben.

Oder doch wieder ein CEM ? und am Sub ein Schalter einbauen der den Sun unterbricht und dafür meine Stand LSP als Front Sats ?

Echt das ist so scheize! Da gibt man Geld aus und wird genötigt kröten zu fressen (genau wie beim TFT - der ist eig. nur gut zum arbeiten und surfen, alles andere: gamen TV sehen / DVD sehen ist vielllll schlechter als auch max billig CRT) - echt, ich hasse es!
Renegade0147
Stammgast
#6 erstellt: 03. Mrz 2005, 22:02
Endlich habe ich auch mal einen TFT hasser gefunden Alle Bekannten schwören auf den Mist
also mir sind die CRT´s auch 100x lieber.

So aber zurück zum Thema:
Ich würde das CEM behalten, denn in der Preisklasse gibt es definitiv nix besseres. Das dumme am Sub ist, dass er die Pegel wieder vergisst wenn man ihn komplett abschaltet. Nun ist aber auch kein Beinbruch. Mir ist mal beim umpositionieren des Subs der Kaltgerätestecker abgegangen und hatte es nach 2-3 Minuten wieder eingepegelt.

Also wenn der Brumm nervt -> Abschalten!!

Gruß Peter
mugger
Stammgast
#7 erstellt: 05. Mrz 2005, 05:00
Pegel vergessen ? daas ist ein Problem ?
Da lach ich aber
Ich halte es eher für ein feature - wenn du mal alles verstellt hast und mal alles wieder auf werk haben willst....

Brummen - das ist ein Problem!

CEM ist auch schon weg - denn Schrott gehört weg

Vielleicht bestelle ich mir ein Z-5500 oder ich bin geizig (Chance i.M. 50:50) und lass es einfach bei stereo
Der Klang meiner Boxen ist auch gut.
Damit erspare ich mir ne Menge Ärger - kein kaufen und wieder ärgern über brummende Subs - denn das scheint ja "normal" zu sein - ich hab in 20 Jahren Hifi soetwas jedenfalls noch nicht erlebt (denkbar eig. nur bei eXtra Low Cost Marken - und soetwas habe ich nie gekauft).
QUEnDo
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 05. Mrz 2005, 09:32
servus
- also ich benutzt das Z 5500 auch - und bin sehr zufrieden damit - habs schon ne weile *extra ausn usa bestellt* wos bei uns net gab - egal

naja wenn du schon nen digi sys benutzt - dann würd ich dir auch digi kabel empfehlen - vom pc zum beispiel unbedingt das optische kabel - grade bei wasserkühlung - wenn du dann nämlich noch ein ZWEITES analoges gerät asteckst - kommts unweigerlich zum netzbrummen - und das is kein defekt - das ist einfach soi weil dein - wie mein haus-strom-netz beschissen - sry - is... (lichtschalterproblem habsch aber nich...)

auf jedenfall kommt das entweder durch n antennekabel - oder durch ne doppelte erdung (grade bei analog-verbindungen) zum pc
son optisch-digitales kabel kostet nich die welt (3 meter gibts schon für 15-30 euro...) das sollte es dir wertt sein...
und bei conrad - oder reichelt gibts auch sone teile-die bissl professionelelr funktionieren als alupapier - und die doppelte erdung aus einem antennekabel zum beispiel entfernen - für ca 15 euro

so ich hoff das hilft dir
MfG

QUEnDo
Renegade0147
Stammgast
#9 erstellt: 05. Mrz 2005, 12:52
Na dann würde ich an deiner Stelle beim guten alten Stereo bleiben. oder eben in was besseres investieren. Z.b. Wharfedale Diamond 8/9 Serie oä.

Sag dann einfach mal bescheid wie deine Entscheidung ausgefallen ist.

Gruß Peter
mugger
Stammgast
#10 erstellt: 05. Mrz 2005, 18:49
Ho,

ich hab mir auch auch schon überlegt bessere Front Sats zu holen damit Stereo besser klingt.
Es hat nicht zufällig einer z.B. von Stereoplay gestestete "kleine" und günstige ?
Bassfly
Neuling
#11 erstellt: 06. Mrz 2005, 11:52
Also, ich habe auch ein Brummen auf meinen Z-5500, aber das liegt nicht am System, sondern am Potentialunterschied zwischen Mischpult und Anlage.

Lösungsvoschlag 1: Eine sogenannte DI Box in den Signal kabelweg einbauen, um deinen PC und die Anlage von der Masse her zu trennen.

Lösungsvorschlag 2: PC und Anlage auf dieselbe Steckdose setzen, damit beide Geräte an dieselber Erdung greifen.

Das wären jetzt Ideen von mir. Aber ohne Erfolgsgarantie. Bei mir isses so, daß mich da brummen net stört, wenn ich Musik höre. Bei Filmen hab ich kein brummen, da bei optischen Verbindungen nix passiert.

Ich hlate es immer noch für ein geniales System.
mugger
Stammgast
#12 erstellt: 07. Mrz 2005, 02:29

Bassfly schrieb:

Bei mir isses so, daß mich da brummen net stört, wenn ich Musik höre. Bei Filmen hab ich kein brummen, da bei optischen Verbindungen nix passiert.

Ich halte es immer noch für ein geniales System.


"Ich halte es immer noch für ein geniales System" oh ha, vorsicht!

Du bist nicht zufällig so um die 16-20 Jahre alt ?
Die Leute sagen (in ermangelung besseren Wissens) sehr schnell: "der Bass ist einfach nur Hanmmer", Megageil weil alles wackelt im Zimmer u.s.w. - hey, das ist ein Bass - was erwartet ihr ? Das der Sprung von der "Kinderkompaktanlage" groß ist, bedeutet nicht gleichzeitig, dass ein 5500 "genial" wäre.

Klug wäre z.B ein Satz wie: "das beste was <ich> bisher hatte".

Fachzeitschrifen äußern solche ultima auch äußerst selten - und wenn solche Teile mal getestet werden -> dann sind die besseren Teile i.d.R. in der EINSTIEGSklasse! angesiedelt - also nix mit genial - eher genial daneben

Brummen:

Meinste mich stört ein "leichtes" Brummen wenn ich Musik höre ?
Es stört ausschließlich in den langen ruhigen Phasen - denn ich höre ja nicht 16 Stunden Musik am stück und nachts will ich eig. meine Nahbarn auch nicht aus dem Bett schaukeln.

Radioempfang gratis:

Ich wohnte auch mal 1 Jahr in so ein Haus aus den end 50'er
Da hörte ich auch Radio wenn ich über Kopfhörer hörte.
Das liegt hauptsächlich an dem Haus! (nachträglich TV_Kabel, Leitungen auf und nicht in der Wand u.s.w.) > da wendet man sich mal an den Vermieter / Post u.s.w.

Ich hatte vorher nie solche Probleme und nach dem Auszug war dieser Spuk weg (immer noch selbe Geräte).


[Beitrag von mugger am 07. Mrz 2005, 03:00 bearbeitet]
Bassfly
Neuling
#13 erstellt: 07. Mrz 2005, 19:00
Also, erstmal: Ich bin 24. Und das ich meine meinung mit dem Wort genial wiedergebe, dürfte mir ja wohl erlaubt sein, oder bist du hier der Zensor?

Es mag sein, daß es bessere Systeme gibt (Die gibt es immer). Aber für diese Preisklasse bekommt man nunmal nicht vergleichbar gutes mit dieser Ausstattung.

Und wie schon gesagt: Bei mir rührt das Brummen nur aus meinem Mischpult.
tombomba2
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 08. Mrz 2005, 23:04
Bassfly,
das ist aber Glück. Bei mir war das Brummen auch mit optischer Verbindung nicht wegzubekommen. Habe schließlich die ganze Kiste wieder zurückgegeben, weil Logitech offensichtlich seine Qualitätskontrolle nicht im Griff hat: Denn einige Systeme scheinen ja doch einwandfrei zu sein.
Ich muss allerdings Thunder_79 Recht geben: Brummen, das man hört, ohne sein Ohr an den Subwoofer zu legen ist TOTAAAAL nervend, wenn man nicht jeden Sound mit >100dB hört!!!


[Beitrag von tombomba2 am 08. Mrz 2005, 23:14 bearbeitet]
tombomba2
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 08. Mrz 2005, 23:12
Mugger,
wenn Logitech endlich gute Qualität liefern würde, dann ist ihnen tatsächlich (so glaube ich) etwas Geniales gelungen:
Für <300EUR einen fetten Subwoofer mit hoher Belastbarkeit (!!!) und passablen Satelliten zu liefern, deren einzige Probleme aus meiner Sicht die etwas zu grosse Richtwirkung und die Präsenz-Delle sind.
Beides sind aber keine echten Probleme, da man:
1. die Satelliten leicht auf den Hörplatz ausrichten kann und
2. die Präsenzdelle bei nicht so lautem Hören sogar ganz angenehm ist.

Aber wenn alles von hintergründigem Brummen zugedeckt wird, dann ist das die PEST!


[Beitrag von tombomba2 am 08. Mrz 2005, 23:14 bearbeitet]
It_s_a_Sony
Stammgast
#16 erstellt: 08. Mrz 2005, 23:29
hmmm das brumm problem scheint allgemein nen prob zu sein bei etwas auswuchernden anlagen wo im "ideal" fall auch noch der pc mit drinn hängt.meiner erfahrung nach entsteht das prob zu 90% durch die antenne.mantelstromfilter ist toll nur leider sinnlos bei satanlagen zumindet wüsst ich jetzt nicht das es ein filter gibt der trotsdem die H/V spannung durch lässt.also einfache lösung des problems zumindest bei mir einfach die schirmung der antenne direkt vor der anlage auf den schutzleiter der steckdose legen, brummen weg und da die antennendose (zumindest bei mir) in der selben leiste wie die steckdosen liegt hab ich es dierekt in der wand gemacht.
tombomba2
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 08. Mrz 2005, 23:46
Ich sage es noch einmal gaaaaaaaanz deutlich:
Die Qualitätskontrolle von Logitech ist SCHEIZE!!!
Wenn der Sub mit einem über LWL angeschlossenen DVD-Player brummt, braucht man nicht nach anderen Ursachen zu suchen!!!
Also erst einmal feststellen, ob nicht der Z-5500 die Ursache des Problems ist...
mugger
Stammgast
#18 erstellt: 09. Mrz 2005, 00:49

tombomba2 schrieb:

Brummen, das man hört, ohne sein Ohr an den Subwoofer zu legen ist TOTAAAAL nervend, wenn man nicht jeden Sound mit >100dB hört!!!


Danke! Danke! Danke!

Besser hätte ich es auch nicht sagen können!
Ich habe auch nicht immer 100dB an meine Teufel CEM gehabt - sie waren am PC und ich sehe eig. immer TV am PC und besonders nachts (bin ne Nachteule) stört es, wenn es ständig brummt :/.


tombomba2 schrieb:

... offensichtlich seine Qualitätskontrolle nicht im Griff hat: Denn einige Systeme scheinen ja doch einwandfrei zu sein.


Mit diesem Satz musst du allerdings "aufpassen"!
Beim CEM sind ja auch 90% zufrieden und es gibt ne Menge die sogar behaupten würden, dass es nicht brummen würde - obwohl ja selbst Teufel zugibt, dass das Systembedingt sei..... aka: "murks ab Werk".

Ich würde sogar 30-50€ mehr zahlen um ein "annähernd" brummfreies CEM zu bekommen - aber solange 90% der CEM Käufer nicht mal "ihren Rotz aus der Nase" im Spiegel sehen können.... stehe ich als Freak dar und 400€ (800DM!) um ein, laut Teufel, brummfreies System zu bekommen, sind mir doch für den PC ein "klitze klein wenig" zuviel!
Zudem: das CEM hat 28-30Hz(laut c't Test) und das Concept G für 400€ hat "nur" 35Hz laut Teufel.

Da frag ich mich immer; wenn ein Sub wie beim z-5500 nur 38Hz wiedergibt darf man soetwas schon als SUBwoofer bezeichnen ?

Nachdem das CEM nicht mehr in frage kommt, bleibt eig. nur noch so ein z-5500 übrieg - das wäre eig. ideal, weil es einen Prologic Decoder besitzt (für die TV Karte)- aber da hab ich gestern doch mal einen >ehrlichen< Test gelesen: Bass spielt sich zu sehr in den Vordergrund (selbst auf niedrigster Stuffe), und die Satelliten sollen schlechter sein als die des 680'er Systems - und das 680'er System ist deutlich unter CEM


[Beitrag von mugger am 09. Mrz 2005, 01:50 bearbeitet]
tombomba2
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 09. Mrz 2005, 08:36
Wenn ich die Z-5500 nicht entnervt zurückgegeben hätte, dann hätte ich schon mal den Test gegen meine 250 Liter Baxreflex-Monster laufen lassen (die geben auch bei 25Hz noch "spürbar" Energie ab) - bei angemessener Lautstärke. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob die halbe Oktave zwischen 25 Hz und 35 Hz bei echtem Sound (nicht Frequenzgenerator) hörbar wird. Ich befürchte, die Probleme mit Aufstellung und Auslöschung (gerade bei einer einzelnen Bassquelle) überdecken eventuelle Probleme mit den fehlenden 10 Hz deutlich.
Aber wie gesagt, ich war so sauer, dass ich auf weiteres rumgeteste dann ganz schnell verzichtet habe. An sich erwarte ich von einem Set für 280EUR ja keine Wunder, aber brummfrei sollte es halt schon sein!
mugger
Stammgast
#20 erstellt: 10. Mrz 2005, 03:16
Richtig!

Aber ich denke bei jedem System (außer billigst China Schrott) sollte man ja wohl davon ausgehen, dass das Set nicht (stark)-rauscht oder brummt - wenn es den Klang verfälscht wiedergibt - ok! das ist eine Sache, aber brummen sollte es nicht - brummen ist ja wohl eindeutig ein Fehler.

Ich hasse euch alle! (Teufel, Logitech) weil ihr murks verkauft und euch nicht schämt!
ChrisMiller
Neuling
#21 erstellt: 11. Mrz 2005, 15:28
Hi,

evtl. kann mir jemand bzgl. des Logitech Z-5500 digital und der Wiedergabe in Dolby digital oder dts digital weiterhelfen.

Ich habe das Logitech Z-5500 digital mit der Terratec Aureon 7.1 optisch verbunden. In der Anzeige steht: Input Optical. Soweit so gut. Zum Abspielen von DVDs nutze ich InterVideo WinDVD 6 Platinum. Wenn ich per InterVideo WinDVD 6 Platinum manuell per "Datei öffnen" eine der vorhandenen VOB Dateien auf der DVD anklicke steht im Display des Logitech Z-5500 digital Effect: dolby digital oder dts digital. Dies ist korrekt und so soll es auch sein. Starte ich die DVD regulär mit WinDVD 6 Platinum (durch einlegen der DVD) oder per DVD von Ordner oder Laufwerk habe ich lediglich Tonausgabe im DVD Menü. Nach drücken des Buttons Film starten springt die Anzeige des Logitech Z-5500 digital um auf No Digital Data. Gibt es hierfür eine Lösung. Ich möchte nicht immer manuell einzelene DVD Dateien öffnen zumal dann auch die Sprache meistens englisch ist.
PrahsDCL
Stammgast
#22 erstellt: 10. Feb 2007, 00:20
hi,

Was ich mich die ganze zeit frage, wenn ich eure beriche durchlese:

Tritt dieses "Subwooferbrummen" eigentlich auch bei einer Verbindung mit Toslink (Digital Optisch) auf?

Wenn nein, dann kann das ganze problem ja nur an den Eingangskabeln hängen!?

Dank

prahs
maibuN
Stammgast
#23 erstellt: 09. Aug 2008, 21:36
Also ich hatte mit dem System bisher keine Probleme.
Duncan_Idaho
Inventar
#24 erstellt: 11. Aug 2008, 07:14
Dito, aber der Thread ist auch etwas alt.

Beim 5500er hab ich Brummen eigentlich immer nur auf Grund externer Störer erlebt, also Kühlschrank, Lampe, "funkender" gepimpter PC, etc.

Bei Toslink besteht keine elektrische Verbindung, von daher kann dieses Kabel bei einem Brummen ausgeschlossen werden.
maibuN
Stammgast
#25 erstellt: 14. Aug 2008, 20:33
achso habe nicht gesehn dass der schon älter ist

wenn was rauscht würd ichs zurückschicken
Megas
Stammgast
#26 erstellt: 31. Okt 2009, 19:16

Bassfly schrieb:
Also, ich habe auch ein Brummen auf meinen Z-5500, aber das liegt nicht am System, sondern am Potentialunterschied zwischen Mischpult und Anlage.

Lösungsvoschlag 1: Eine sogenannte DI Box in den Signal kabelweg einbauen, um deinen PC und die Anlage von der Masse her zu trennen.

Lösungsvorschlag 2: PC und Anlage auf dieselbe Steckdose setzen, damit beide Geräte an dieselber Erdung greifen.

Das wären jetzt Ideen von mir. Aber ohne Erfolgsgarantie. Bei mir isses so, daß mich da brummen net stört, wenn ich Musik höre. Bei Filmen hab ich kein brummen, da bei optischen Verbindungen nix passiert.

Ich hlate es immer noch für ein geniales System.



Großes Danke an dir habe seit einer Woche Probleme mit meinem Logitech Z-680 und meiner auzentech X-fi Prelude es lag ganz einfach an der Steckdose weil ich diese gewechselt habe. Ich habe die letzte Woche so viel rumexperimentiert und dein beitrag war die Lösung danke noch mal
Gandalf07
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 12. Sep 2012, 09:31
ah sehr interessanter threat. zwar schon ewas älter aber ich muss da auch mal meinen senf dazugeben, zumal das system ja noch immer verkauft wird.

Also als ich jung war, fand ich das System auch "hammer". aber jetzt empfinde ich es einfach nur 0815 Massenware mit mäßiger Qualität.

Um das mal klarzustellen:
Das Subwooferbrummen ist ein Qualitätsmangel, ebenso das der Reciver als Empänger von ausländischen Radiosendern dient. Ganz krass wird dass, wenn man längere Chinchkabeln drannkängt. Ebenso ein Zeichen von schlechter Qualität / Planung der Elektronik.

Das Subwooferbrummen kommt vom Netz, das hat NICHTS mit der dranhängenden Pherepherie zu tun.

Bei mir im Erdgeschoss hatte ich nie Probleme. Seitdem ich im ersten Stock wohne Brummt der Subwoofer des Systems sobald man den Netzstecker ansteckt. Sehr nervig.
Klar ist das Preis Leistungsverhältniss relativ gut. Aber wenn man denkt , dass ein einzelner HIFI Subwoofer so viel kostet wie das Ganze System. Geschweige denn ein AV Reciver.....

Ich hab auch schon einen Netzfilter eingebaut, hilft rein gar nix.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Knacken Z-5500 die X´te - Kondensator einlöten?
Thunder_79 am 10.01.2006  –  Letzte Antwort am 03.12.2008  –  14 Beiträge
Logitech Z-5500
juiced30 am 18.05.2008  –  Letzte Antwort am 21.05.2008  –  26 Beiträge
Logitech Z-5500 rauschende Satelliten
Fritz_Z am 27.01.2005  –  Letzte Antwort am 27.01.2005  –  3 Beiträge
Z-5500 und Audigy 2ZS !
uNIx am 04.11.2004  –  Letzte Antwort am 05.11.2004  –  12 Beiträge
Frage zu Logitech Z 5500!!??
Freundchen am 30.01.2005  –  Letzte Antwort am 30.01.2005  –  3 Beiträge
verkablungs hilfe^^ Logitech Z-5500
psychetainment am 20.12.2007  –  Letzte Antwort am 21.12.2007  –  2 Beiträge
Logitech Z-5500 Z5500 - Probleme und Erfahrungen
Messermaus am 10.07.2005  –  Letzte Antwort am 04.01.2008  –  14 Beiträge
Logitech Z-5500 Z5500 - Probleme und Erfahrungen
Messermaus am 09.07.2005  –  Letzte Antwort am 10.07.2005  –  16 Beiträge
kabel logitech z 5500
cloe1992 am 23.03.2011  –  Letzte Antwort am 25.03.2011  –  2 Beiträge
Logitech Z-5500
Sherpa_M am 20.05.2007  –  Letzte Antwort am 09.11.2010  –  47 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Logitech

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.791