Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


USB Soundkarte (für Linux)

+A -A
Autor
Beitrag
renek
Stammgast
#1 erstellt: 03. Jul 2006, 17:40
Hallo Forum,

ich bin auf der Suche nach einer USB Soundkarte für mein Linux Notebook. Die eingebaute Soundlösung in meinem Thinkpad taugt nicht sooo arg viel. Was mir wichtig ist ist das die zum einen unter Linux läuft und möglichst den besten Sound liefert der geht und eben USB. Dann Preis. Weniger interessiert mich Ein/Ausgänge. Eigentlich langt mir nur ein Ausgang und vieleicht ein Eingang. Digital-Out wäre klasse; am besten Coax.

Ich dachte an eine M-Audio Transit...
shiosai
Stammgast
#2 erstellt: 04. Jul 2006, 22:21
Um den thread nach oben zu bringen.. würde mich auch interessieren.
Aber die Anzahl der ernsthaften Linuxbenutzer in diesem Forum st leider minimal
renek
Stammgast
#3 erstellt: 04. Jul 2006, 22:35
Ich hatte heute mittag mal eine Maya von einem Freund versucht. Recht nett. Leider ging da nur ein Kanal. Ich muss mal den Kernel updaten die Tage...
renek
Stammgast
#4 erstellt: 08. Jul 2006, 12:09
So. ich habe weiter mit der Maya gespielt. Alsa kann wohl nur genau ein Kanal bei USB. Und wenn die dann als 2. Soundkarte benutzt werden soll, gibt es ein weiteres "Problem"; sie lässt sich nicht über "default" ansprechen. über "hw:1,0" geht es auch nicht. hwplug:0 bzw hwplug:1 tut. Über alsaconf lässt sich die Karte auch nicht einrichten. udev nimmt das laden des Treibers vor.

Ansonsten seht nett was da raus kommt.
5speakers
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Jul 2006, 11:52
Hallo,

die Soundkarten von ESI (auch die Maya) funktionieren leider nicht mit Linux, da sie spezielle treiber benötigen, die es nur für Win und Mac gibt.

Die einzigen höherwertigen Soundkarten, die unter Linux laufen, sind die von mAudio:

www.m-audio.de

Gruß
5speakers
renek
Stammgast
#6 erstellt: 09. Jul 2006, 12:40
Die Maya ging schon. Halt nur ein Kanal. Ich denke bei den M-Audio wird das Problem das gleiche sein.
octal
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 10. Jul 2006, 13:18
Hallo,

ich betreibe eine Maya 5.1 USB an meinem Laptop. Die funktioniert einwandfrei unter SuSE Linux. Ich habe sie per optischen SPDIF an meinem AVR hängen.


Grüsse

octal
renek
Stammgast
#8 erstellt: 10. Jul 2006, 13:48
Hast du alle Kanäle am laufen oder geht nur einer?

Was zeigt denn `alsamixer` an?
weissglut
Stammgast
#9 erstellt: 13. Sep 2006, 23:48

renek schrieb:
Hast du alle Kanäle am laufen oder geht nur einer?

Was zeigt denn `alsamixer` an?


Würde mich auch mal interessieren.
Außerdem würden mich alle Infos zu guten Soundkarten unter Linux interessieren.
Momentan habe ich ja eine Audigy 1 aber der Sound kommt mir etwas Bass schwach vor. Wollte jetzt eigentlich ne externe, aber wenn die nicht gut läuft, dann bringt es nix.
shiosai
Stammgast
#10 erstellt: 12. Dez 2006, 23:48
Da es heute so schön draußen regnet, kann man das Thema ja mal wieder auf den Tisch bringen.. es hat sich ja auch Kernelmäßig etwas die letzten Monate getan (wenn vieleicht auch nicht bei Soundkarten). Kann denn jemand neue Information beitragen.. ich denke gerade mehr denn je über eine hübsche externe, speziell für meine Kopfhörer (gute Anlagen kosten ja so viel) nach

EDIT: Also die M-Audio Audiophile sehen schon attraktiv aus.. aber für den Preis? Mir gehts ja auch weniger ums Recording...


[Beitrag von shiosai am 12. Dez 2006, 23:51 bearbeitet]
weissglut
Stammgast
#11 erstellt: 14. Dez 2006, 18:16

shiosai schrieb:
EDIT: Also die M-Audio Audiophile sehen schon attraktiv aus.. aber für den Preis? Mir gehts ja auch weniger ums Recording...


Sooo teuer sind die 85 € ja auch nicht. Denk nicht, dass man etwas gutes viel billiger bekommt. Werd sie vielleicht auch kaufen.
shiosai
Stammgast
#12 erstellt: 14. Dez 2006, 21:31

thenktor schrieb:

Sooo teuer sind die 85 € ja auch nicht. Denk nicht, dass man etwas gutes viel billiger bekommt. Werd sie vielleicht auch kaufen.

Also ich finde immer nur Preise ab 150€ (USB-Version)aufwärts. Sprechen wir von der selben Karte?
http://geizhals.at/d...iophile&x=28&y=9&in=

Die Terratec Phase 24 FW wäre eigentlich mein Favorit... aber bis die richtig unter Linux läuft vergeht wohl noch einie Zeit, wenn überhaupt. Schade das Terratec keine Linux-Treiber anbietet.
weissglut
Stammgast
#13 erstellt: 15. Dez 2006, 00:04
Achso... Ich meinte die M-Audio Delta Audiophile 2496 PCI. Gibt es bei Thomann für 80-90 €. USB Soundkarten sind denk ich nicht voll in Linux nutzbar. Der USB Treiber unterstützt anscheinend auch nur 48 kHz, was fast immer zu Resampling führt.

PS: Du hast ja auch Recording erwähnt, da ist USB eh nicht zu gebrauchen. Deswegen dachte ich ich, du meinst die PCI Version.
shiosai
Stammgast
#14 erstellt: 15. Dez 2006, 11:55

thenktor schrieb:

PS: Du hast ja auch Recording erwähnt, da ist USB eh nicht zu gebrauchen. Deswegen dachte ich ich, du meinst die PCI Version.

Ich habe mich jetzt mal streng am Threadtitel orientiert
PCI Karten für Linux gibts ja recth viele..
Das mit dem Recording habe ich aus der Anpreisung auf der Homepage.
xplode
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 15. Dez 2006, 12:17
hallo,

eigentlich sollte ALSA doch so ziemlich alles zum klingen bringen was es hut so gibt. wer sich nicht sicher ist, schaut hier :

alsa-doc

Hier gibt es noch infos über den generellen betrieb von usb-karten, sowie einen "Test" von 3 karten. ist aber mehr ne erklärung, unter test versteh ich was anderes :

LinuxUser

Die Terratec SoundSystem Aureon 5.1 USB MK II läuft definitiv unter Linux (Gentoo), habe ich mal im forum gelesen. Dort schwärmte einer, daß selbst die digitalen ein- und ausgänge funzen. aber mit knapp 50 euro auch sicherlich kein schnäppchen.
shiosai
Stammgast
#16 erstellt: 15. Dez 2006, 13:06

xplode schrieb:
hallo,

eigentlich sollte ALSA doch so ziemlich alles zum klingen bringen was es hut so gibt.

Im Traum vieleicht, Treiber braucht man trotzdem.

Ansonsten such ich halt speziell eine Karte fürs Musikhören... ohne den 5.1 Kram und mit einer externen ist man halt auf der sicheren Seite was Störgeräusche angeht. ist auch komfortabler
"Normale" Karten habe ich ja in meinen Linuxsystemen schon drinne... deshalb suche ich auch kein x-beliebiges Schnäppchen.

Ich würde auch eine Firewire Karte nehmen, aber hier hängt die Software-Entwicklung auf Linuxseite ganzschön hinterher. Sonst wäre die Phase24 FW dran


[Beitrag von shiosai am 15. Dez 2006, 13:07 bearbeitet]
mogo
Inventar
#17 erstellt: 16. Dez 2006, 12:34
Kennt jemand vielleicht eine vernünftige PCMCIA Karte, die auch vom Preis noch tragbar ist? Das mit dem USB ist mir für unterwegs einfach zu umständlich.
Bräuchte da für mein Dell Latitude evtl. mal was, weil das, was da raus kommt, ist einfach nur grausam.
Irgendwie verstehe ich das bei den Notebooks auch nicht so ganz. Gerade bei guten von Dell, IBM etc. wird eigentlich nirgendwo gespart, außer beim Sound.

Gruß
mogo


[Beitrag von mogo am 16. Dez 2006, 12:34 bearbeitet]
shiosai
Stammgast
#18 erstellt: 16. Dez 2006, 12:44
Also ich habe in einem Rechner ne alte Creative Coundblaster eingebaut (emuirgendwas chip)... ca 10 € gebraucht und ich finde die schon vernünftig, besonders weil es wohl die am besten unterstützte Linuxkarte ist. Aber davon gibts auch einige abgespeckte billigversionen (die teilweise noch neu verkauft werden) mit anderen Chips, da darf man nicht die falsche erwischen..
weissglut
Stammgast
#19 erstellt: 16. Dez 2006, 16:19

shiosai schrieb:
Also ich habe in einem Rechner ne alte Creative Coundblaster eingebaut (emuirgendwas chip)... ca 10 € gebraucht und ich finde die schon vernünftig, besonders weil es wohl die am besten unterstützte Linuxkarte ist. Aber davon gibts auch einige abgespeckte billigversionen (die teilweise noch neu verkauft werden) mit anderen Chips, da darf man nicht die falsche erwischen..


Die kann aber zB nur 48 kHz Samplingrate. Alle anderen Raten werden von der Karte vor der Ausgabe erst auf 48 KHz resampled. Feine Ohren können da schon nen Unterschied hören, da das Resampling vor allem bei hohen Frequenzen von ziemlich schlechter Qualität ist.
shiosai
Stammgast
#20 erstellt: 16. Dez 2006, 16:59

thenktor schrieb:

Die kann aber zB nur 48 kHz Samplingrate. Alle anderen Raten werden von der Karte vor der Ausgabe erst auf 48 KHz resampled. Feine Ohren können da schon nen Unterschied hören, da das Resampling vor allem bei hohen Frequenzen von ziemlich schlechter Qualität ist.

Ich erwähnte sie auch als vernünftige Karte... nicht als HighEnd.
weissglut
Stammgast
#21 erstellt: 17. Dez 2006, 12:16

shiosai schrieb:

thenktor schrieb:

Die kann aber zB nur 48 kHz Samplingrate. Alle anderen Raten werden von der Karte vor der Ausgabe erst auf 48 KHz resampled. Feine Ohren können da schon nen Unterschied hören, da das Resampling vor allem bei hohen Frequenzen von ziemlich schlechter Qualität ist.

Ich erwähnte sie auch als vernünftige Karte... nicht als HighEnd.


Klar, ich würde da trotzdem eher eine Creative Audigy empfehlen. Die hat deutlich weniger Rauschen. Ich hatte beide Karten mal gleichzeitig eingebaut.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Günstige USB-Soundkarte Stereo unter Linux
MBurock am 13.07.2014  –  Letzte Antwort am 21.07.2014  –  6 Beiträge
Linux Soundkarte für KH & 5.1 evlt USB/Firewire
p4nDa am 27.11.2007  –  Letzte Antwort am 13.06.2008  –  5 Beiträge
EMU-0404 USB Linux Treiber ?
am 30.01.2007  –  Letzte Antwort am 09.02.2007  –  3 Beiträge
Soundkarte für Linux!?
schnubbilein am 09.11.2005  –  Letzte Antwort am 09.11.2005  –  3 Beiträge
Hifi Soundkarte für Linux
norc am 15.03.2007  –  Letzte Antwort am 17.03.2007  –  4 Beiträge
Kaufberatung Soundkarte für Linux
kek am 22.07.2007  –  Letzte Antwort am 24.07.2007  –  3 Beiträge
Externe Soundkarte unter Linux
Raptor am 26.01.2006  –  Letzte Antwort am 27.01.2006  –  2 Beiträge
Linux (USB) -> ext. Soundkarte -> Optical -> AVR
marc87 am 02.11.2008  –  Letzte Antwort am 02.11.2008  –  4 Beiträge
USB / FIreWire Soundkarte gesucht
hreaper am 29.10.2007  –  Letzte Antwort am 03.11.2007  –  3 Beiträge
DAC oder Soundkarte unter Linux?
FloGatt am 10.06.2007  –  Letzte Antwort am 16.06.2007  –  13 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.662
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.419