pc lautsprecher bis 300 euro

+A -A
Autor
Beitrag
Der_Hans
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Jul 2006, 11:36
hallo

also ich habe im mom noch ein altes creative 2.1 system (für 35 euro damals) und möchte nun besseren sound am pc.

es ist mir egal ob surroundsystem oder einfaches 2.0 oder 2.1 system

sollte nur den rahmen von 300 euro für die lautsprecher nicht sprengen.

=> die soudnkarte wird ne neue von creative xfire oder wie auch immer

schlagt mal was vor

musikrichtung : eigentlich alles aber vor allen dingen hip hop

mfg hans
-resu-
Inventar
#2 erstellt: 22. Jul 2006, 16:16
Hi!

Wenn´s (fast) nur für Musik ist, denn auf jeden Fall Stereo Boxen - kein Surround SchnickSchnack!

Bei deinem Preislimit wären Nahfeldmonitore wohl angebracht. Die bieten den wohl besten Sound (für an den PC).

Hier mal durchsuchen!

Welche Boxen für deinen Musikgeschmack nun besser/schlechter geeignet sind weiss ICH nicht - da kennen sich andere besser aus.

Eine Überlegung wären wohl die Wharfedale / die sollen wohl sehr ordentlich sein.

Gruss
Frank
Der_Hans
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 22. Jul 2006, 18:05
danke für die antwort

sind diese zu empfehlen ?

KLICK !!

da die tief-mitteltöner 8zoll haben müsste da ja bass bei rauskommen (was bei hiphop unerlässlich ist) ...

wie gesagt soll ausschließlich nur zum musikhören verwendet werden

finde die idee mit den nahfeldmonitoren sehr gut... nur kommt da auch bass bei raus ?

mfg hans


[Beitrag von Der_Hans am 22. Jul 2006, 18:07 bearbeitet]
-resu-
Inventar
#4 erstellt: 22. Jul 2006, 19:01
Hi,
kann dir, wie schon gesagt, keine speziellen Teile davon empfehlen. Selbst keine Erfahrung mit (in dem Bereich lediglich angelesen).

Bedenke: Bei den Nahfeldmonitoren sind´s oftmals Preise für nur EINEN (Stückpreise) !

Such mal im Forum nach "Wharfedale" - da gibt´s einige Threads zu. Die sollen sehr Bass-Potent sein und mächtig krachen.

Frank

P.S. Ab sofort sind die anderen dran!
Der_Hans
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 22. Jul 2006, 22:26

-resu- schrieb:


Bedenke: Bei den Nahfeldmonitoren sind´s oftmals Preise für nur EINEN (Stückpreise) !




oh danke. dann liegt der obene angegebene lautsprecher wohl deutlich über meinem budget ( 2x )

gruß hans
ax3
Inventar
#6 erstellt: 22. Jul 2006, 22:34
Teufel Concept E Magnum
Kurz CEM

Gibt hier einige Beiträge dazu
Metal_Man
Inventar
#7 erstellt: 22. Jul 2006, 22:43
Moin!
@ ax3:
Das CEM soll für Musik nicht so geeignet sein. Ich muss -resu- recht geben: Stereo sollte das beste sein.
Grüße
Markus
ax3
Inventar
#8 erstellt: 22. Jul 2006, 22:59

Metal_Man schrieb:
Moin!
@ ax3:
Das CEM soll für Musik nicht so geeignet sein. Ich muss -resu- recht geben: Stereo sollte das beste sein.
Grüße
Markus


Auch hier im Forum finden sich recht viele Leute, die das CEM sehr gerne zum Musik hören einsetzen.

Schau mal auf die Homepage von Teufel und dort auf die Testberichte zum CEM > die Tester sind natürlich keine so kompetenten Menschen, wie die Hifi-Forum User aber sie schreiben auch nicht nur Mist


[Beitrag von ax3 am 22. Jul 2006, 23:30 bearbeitet]
Metal_Man
Inventar
#9 erstellt: 22. Jul 2006, 23:06
Weil ich das CEM selbst noch nicht gehört habe, habe ich "soll" geschrieben.


die Tester sind natürlich keine so kompetenten Menschen, wie die Hifi-Forum User


Memoras
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 23. Jul 2006, 12:54
ich hab das CEM mal ne zeitlang recht intensiv gehört (hatte es bis vor nem halben jahr in benutzung)
und ich würde, wenns hauptsächlich um musik geht, wirklich eher zu was andren raten...
Das CEM kann zwar relativ laut und der sub laesst auch mal den boden wackeln, aber grad ihm fehlts einfach an der nötigen präzision für ordentliches musikhören.
Nen weiteres Problem stellt der frequenzmaessige Übergang zwischen Sateliten und Sub dar.

Letztendlich fehlt dem CEM auch einfach die detailtreue, welche die musik "lebendig" macht.



achja und ohne aktive kühlung des Verstärkermoduls ist sowieso ne halbe stunde richtig lautes musik hoeren am stueck das hoechste der Gefühle.


edit:
[ironie an]
Ich seh grad, dass es bei der Musikrichtung hauptsaechlich um hiphop geht. Dann ist das CEM natuerlich perfekt
[ironie aus]
nein ernsthaft - ich koennte mir schon vorstellen, dass man als hiphop hörer durchaus seinen spass an dem system und da vor allem am sub haben kann.


[Beitrag von Memoras am 23. Jul 2006, 13:00 bearbeitet]
Der_Hans
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 23. Jul 2006, 14:25
hallo

also ein freund von mir hat das cem und ich habs auch schon probegehört allerding gefällt mir der hochtonbereich nicht so... der subwoofer lässt wirklich die wände wackeln und ist erste sahne keine frage ,aber nur bass ist auch bei hip hop nicht alles

zudem hör ich auch mal quer beet (rock,pop usw)


die entsprechenden lautsprecher sollte eben in keinem bereich gravierende schwächen haben..auf bassschübe wie in de disco kann ich ggf. verzichten

danke schonmal für die vielen antworten

postet doch ma links zu guten 2.0 oder 2.1 lautsprechern ,die für mich eventuell in fragen kämen (preis 300 euro)..auch 5.1 bzw bis zu 7.1 systeme sind kein ding aber da viele schon geschrieben haben dass ich für reines musikhören mit einem 2.1 oder 2.0 system besser bedient bin ,bin ich vor allem auf diese produkte gespannt

gruß hans
Poison_Nuke
Inventar
#12 erstellt: 23. Jul 2006, 14:48

Der_Hans schrieb:
danke für die antwort

sind diese zu empfehlen ?

KLICK !!

da die tief-mitteltöner 8zoll haben müsste da ja bass bei rauskommen (was bei hiphop unerlässlich ist) ...

wie gesagt soll ausschließlich nur zum musikhören verwendet werden

finde die idee mit den nahfeldmonitoren sehr gut... nur kommt da auch bass bei raus ?

mfg hans




GENAU die hab eich auch als PC LS


ich sage nur : GEIL
Ich bin ja ein Bassverwöhnter (siehe mein Profil), und die Fostex enttäuschen mich kein bisschen, die erzeugen teilweise einen Druck, dass es schon nich mehr lustig ist (die haben mir schon was vom Schrank runterfallen lassen ), dennoch sehr sehr saubere Wiedergabe.

Wenn du aber noch ein paar mehr Euro hast:
Alesis M1 Active 620
die hat Basstechnisch noch mehr zu bieten


PS: diese Monitore kosten pro PAAR 300€


[Beitrag von Poison_Nuke am 23. Jul 2006, 14:50 bearbeitet]
ma66ot
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 23. Jul 2006, 15:55
Liebe Leute!
Ich klinke ich mal ganz kurz in die Diskussion ein. Stehe nämlich vor einem ähnlichem Problem nur mit einem niedrigerem Budget. Mir wurde die Eigenmarke von Thomann The Box NF06 a empfohlen. Da ich aber in Österreich wohne ist mir das ein bisschen zu kompliziert, falls mal der Garantiefall eintreten sollte usw. Ich möchte liebe in einem Geschäft kaufen, wo ich auch persönlich hingehen kann, wenn es ein Problem gibt. Habe mich umgesehen und bin auch diese Boxen gestoßen (gibts im musik produktiv in Nieerösterreich): http://www.thomann.de/de/samson_resolv_40a.htm

Was hält ihr von der MArke Samson?. Sind die Boxen brauchbar?
wäre für eine Beurteilung sehr dankbar. Die MArke wurde hier im Forum auf jeden Fall schon ein paar Mal empfohlen.

@der hans
Auch für dich gäbe es da modelle von Samson die in dein budget fallen würden:
http://www.thomann.de/de/samson_resolv_65a_studiomonitor.htm
Wart mal die Meinungen zur MArke ab.

LG
ma66ot
Poison_Nuke
Inventar
#14 erstellt: 23. Jul 2006, 16:43
also nen 17cm Tieftöner ist nat schon sehr herausragend für einen kleinen Monitor, diese Box wird also mit Sicherheit keine Wünsche offen lassen, was den Bass angeht.

Zumindest haben Studiomonitore einen Vorteil: ich Klang ist sehr neutral, wodurch ein Vergleich nicht so notwendig ist. Bei ihnen reichen die technischen Daten schon aus.
HiFI Boxen haben ja teilweise ein komplett eigenes Klangbild, weshalb man die Dinger probehören muss.
ma66ot
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 23. Jul 2006, 17:40
und hast du vielleicht schon erfahrungen mit samson gemacht?


LG
ma66ot
Poison_Nuke
Inventar
#16 erstellt: 23. Jul 2006, 18:18
nein, den Namen höre ich heut zum erstenmal. Die Marke hat nichtmal mein Fachhändler hier in Erfurt, und der hat einiges bei sich rumstehen.

Aber wenn etwas unbekannt ist, muss es ja noch lange nicht schlecht sein

Man kann ja auch einfach mal 2 Paar bei Thomann bestellen und gegeneinander anhören und dannach vom 14Tage Rückgaberecht gebrauch machen
ma66ot
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 23. Jul 2006, 19:55
jep in deutschland geht das einfach, abe in österreich müsste man im fall der rückgabe die versandkosten selber tragen
LG
ma66ot
Peter_Wind
Inventar
#18 erstellt: 23. Jul 2006, 20:01
Nachdem du ja schon einmal bei THOMANN warst. Das ist ein Paarpreis, etwas nur über dein Budget:

http://www.thomann.de/de/behringer_b2031a_truth_aktivmonitor.htm
thames
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 23. Jul 2006, 21:31
Die Leistung der zwei getrennten Verstärker in den B2031A dürfte ausreichend sein ... mir reichen sie jedenfalls :).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PC Lautsprecher bis 100 Euro
styletaker am 09.03.2009  –  Letzte Antwort am 10.03.2009  –  7 Beiträge
PC-Lautsprecher am Notebook bis 300?
k_Os am 15.02.2009  –  Letzte Antwort am 17.02.2009  –  9 Beiträge
PC-Lautsprecher bis max 80 Euro
masterflo12 am 02.11.2008  –  Letzte Antwort am 05.11.2008  –  5 Beiträge
Suche PC/Notebook Lautsprecher bis 100+ Euro
evo500blau am 02.02.2009  –  Letzte Antwort am 04.02.2009  –  4 Beiträge
Neue PC-Lautsprecher (2.1) - welche,
pedropp am 03.11.2009  –  Letzte Antwort am 06.11.2009  –  7 Beiträge
200 bis 300 ? Aktiv Lautsprecher direkt an Pc
timauseifel am 06.01.2011  –  Letzte Antwort am 06.01.2011  –  3 Beiträge
PC-Lautsprecher 2.1 für Musik bis 350 Euro
Gummigumi am 16.01.2010  –  Letzte Antwort am 16.01.2010  –  2 Beiträge
Kaufberatung - PC Lautsprecher
kingdavid007 am 29.10.2007  –  Letzte Antwort am 05.11.2007  –  16 Beiträge
Kaufberatung 2.0 Boxensystem bis 300 ?
Andorni am 06.09.2008  –  Letzte Antwort am 02.10.2008  –  9 Beiträge
PC Lautsprecher bis 40?!
MasterPIMP. am 22.08.2006  –  Letzte Antwort am 26.08.2006  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Alesis

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.645 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedC0nvert
  • Gesamtzahl an Themen1.368.620
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.066.827