Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Soundkarte, um 2 Stereoverstärker + 2.1 System anzuschließen

+A -A
Autor
Beitrag
schnawwl
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Aug 2006, 20:52
Hallo zusammen!

Wie es die Überschrift schon im Groben umschreibt, suche ich eine Soundkarte, mit der ich sowohl 2 Stereoverstärker, als auch ein 2.1 Soundsystem "füttern" kann. Das Ganze sieht so momentan folgendermaßen aus: Mein PC steht in meinem Arbeitszimmer und ist über den Onboard Sound (Realtek AC97 / Klinke-Cinch) mit zwei Anlagen verbunden, eine im Arbeitszimmer, eine im Wohnzimmer. Dazu hängt noch ein Creative 2.1 System am Rechner. Die Anlagen werden je nach Bedarf angesteuert und ausschließlich zur Stereo-Wiedergabe von MP3/Flac-Dateien verwendet. Das 2.1 System wird zum gelegentlichen Spielen benutzt. Leider ist die Qualtität der Verbindungen zu den Anlagen wohl nicht gerade besonders gut. Daher suche ich jetzt eine gute Soundkarte, die eine bessere Stereo-Verbindung liefern kann. Ich habe mich schon ein wenig hier eingelesen, blicke aber, ehrlich gesagt, noch nicht so ganz durch. Genauer angesehen habe ich mir Soundkarten wie die ESI Juli@, die M-Audio 2496, die XTI-Serie und die Onkyo SE-90PCI. Darüber hinaus noch die D/A-Wandler und USB-Lösungen. Aber welche dieser Möglichkeiten erfüllt wohl am besten meine Anforderungen und wien sind diese dann umzusetzen? Kann ich beispielsweise die Onkyo zusammen mit dem Onboard-Sound betreiben und dann mit der Onkyo zwei Anlagen ansteuern (Adapter möglich?) und mit dem Onboard-Sound das 2.1 System? Oder kann ich mit einer Karte alle Geräte betreiben, also auch getrennt ansteuern, ohne Stecker umzustecken?
Fragen über Fragen ...
Das Einzige, was ich nicht benötige, ist Surround-Sound, weder für Audio, noch für Video oder Spiele. Aber halt möglichst eine Ansteuerung von 2 Stereoanlagen und einem 2.1 System, wobei hier ja andere Stecker benötigt werden, also Cinch bzw. Klinke.
Nunja ... Ich würde mich jedenfalls sehr freuen, wenn mir jemand eine Empfehlung geben könnte, wie ich mein Problem am besten lösen könnte, unter dem Gesichtspunkt, dass ich möglichst guten Stereo-Sound bekomme.

Viele Grüße ins Forum
Schnawwl


[Beitrag von schnawwl am 19. Aug 2006, 22:53 bearbeitet]
schnawwl
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 20. Aug 2006, 11:30
Ich habe mir jetzt nochmals ein paar Geräte angeschaut und überlegt, wie ich meine Verbindungen realisieren könnte.
Dazu noch ein paar konkretere Fragen:

1. ESI Maya
Soweit ich verstanden habe (sorry, aber was Kabel-/Steckertypen betrifft, kenne ich mich überhaupt nicht aus und die Händlerbeschreibungen der Produkte sagen mir meist überhaupt nichts), verfügt diese über 6,3mm Stereoklinkenbuchsen. Wieviele von den 4 Anschlüssen sind denn Ausgänge oder kann man die Ein-/Ausgänge selber festlegen? Könnte ich also 3 Anschlüsse als Ausgänge verwenden oder müßte ich ein oder zwei Ausgänge splitten? Ist ein solches Splitten verlustfrei möglich, sinnvoll?

2. M-Audio 2496 / Onkyo SE-90PCI
Diese Karten haben wohl beide nur einen Cinch-Ausgang und sind daher für meine Zwecke auf den ersten Blick nicht gerade die besten Lösungen. Kann ich an einen solchen Cinchausgang mit Hilfe von Adaptern 2 Stereoverstärker und 1 2.1 System anschließen? Oder ist es möglich, eine solche Karte zusammen mit dem Onboard-Sound zu betreiben? Y-Cinch-Kabel habe ich jedenfalls bisher noch nicht gefunden.

Hmm, irgendwie ist es nicht gerade leicht, eine passende Lösung zu finden. Das Problem ist einfach, dass ich viele (und verschiedene) Ausgänge, aber keine Eingänge benötige.

Grüße ins Forum
Schnawwl
Nova_eXelon
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Aug 2006, 21:09
Du kannst auch folgendes machen:

Kauf dir irgendeine SB Audigy. Zwischen 15€ - 50€, je nachdem welche.

Lass den On-Board Sound aktiviert, nachdem du die Karte eingebaut hast.
Sag Windows, dass es den On-Board Sound als Primäres Wiedergabegerät nutzen soll.
Benutzte fortan Player, die eine seperat ansteuerbare Option besitzen, entscheiden zu können, welche Soundkarte man nutzen will (zB Winamp) und stell sie auf deine Audigy.
Stell im Mixer der Audigy den CMSS auf Stereo-Surround (oder so ähnlich). Damit werden die Stereoquellen dupliziert; die Soundkarte wird quasi zu einer 2x/3x Stereo Soundkarte.
Schließ dein 2.1 System an dienen On-Board Sound an; die eine Anlage an den Front-Ausgang der Audigy und die andere Anlage an den Rear-Ausgang.
Nun hast du den Sound aller Spiele und Windows auf dem 2.1 System und alle Player (die sich unabhängig von Windows regeln lassen) geben den Sound an die Audigy und somit an deine Anlagen.

Einzieges Manko:
Du kannst auf deinen Anlagen nicht uneterschiedliches wiedergeben.
schnawwl
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Aug 2006, 21:54
@ Nova_eXelon
Erstmal Danke für Deine Hilfestellung.
So ähnlich hatte ich mir das auch mit der Onkyo oder der M-Audio Karte gedacht. Ist denn der Betrieb zweier Soundkarten so ohne weiteres möglich? Problematisch ist noch, dass ich unter anderem ITunes bentzen wollte, welches die Audio-Dateien über Quicktime wiedergibt. Und, soweit ich weiss, kann man bei Quicktime keine andere Soundkarte als die von Windows verwendete auswählen.
Ich werd´ mir die Sache wohl nochmal durch den Kopf gehen lassen müssen.
Nova_eXelon
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 21. Aug 2006, 05:04
Man kann auch 5 Soundkarten im Rechner haben, sofern genug PCI/ISA Steckplätze da sind. Sicher wirds dann etwas schwer, mit den ganzen unterschiedlichen Treibern. Bei On-Board Sound + eine Karte ists kein Problem. Habe ich selber auch Jahre lang so gehabt, weil ich es ähnlich wie du haben wollte, allerdings nur mit einer Anlage, statt zwei.

Maximal hatte ich mal zwei Soundkarten + On-Board Sound. 1xSB Live! und 1xne alte SB AWE64. Den On-Board Sound zur Anlage, SB Live! zum Boxensystem und von der SB AWE64 brauchte ich den Line-In zum Aufnehmen, da erstens der Line-In der SB Live! kaputt war (Kontakte abgebrochen) und zweitens der Line-In des On-Board Sounds mit was anderem belegt war.
schnawwl
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 22. Aug 2006, 08:16
Morgen!
Also scheint der Betrieb von zwei Soundkarten bzw. einer Soundkarte mit aktiviertem Onboard-Sound tatsächlich ohne Probleme möglich zu sein. Dann käme eine Lösung Onboard Sound/gute Stereokarte (Onkyo, M-Audio...) natürlich in Betracht.
Weiß hier jemand zufällig, ob man bei Quicktime irgendwie eine andere Soundkarte als die von Windows verwendete auswählen kann? Bei Google gesucht, sind sich wohl alle sicher, dass dies geht. Nur das WIE ist mir ziemlich schleierhaft. Ich öffne die Quicktime-Einstellungen und kann dann unter dem Reiter "Audio" das Audiogerät auswählen. Klicke ich auf den Auswahlbutton öffnet sich das Fenster der Windows "Sounds und Audiogeräte". So kann das doch nicht gehen, da Änderungen in diesem Fenster doch auch für Windows übernommen werden oder nicht???
Und nochmals zu den Ein-/Ausgängen der M-Audio 2496 und der ESI Maya 44: Sind die Eigenschaften der Buchsen festgelegt oder kann man diese frei auswählen? Kurz: Wie viele (analoge!) Ausgänge sind bei den beiden Karten ohne Verwendung von Adaptern möglich?
Ich frage, weil ich bei meinem Onboard-Sound trotz seines schlchten Klangs alle Buchsen definieren kann, was natürlich ziemlich praktisch ist. So sitzt an dem eigentlichen Mic-Eingang ein 2.1 Boxensystem.
Und letztlich noch was ganz anderes, aus Interesse: Ist eine Cinch-Cinch-Verbindung vom Computer zum Verstärker wirklich besser als eine Klinke-Cinch-Verbindung?
Vielleicht kann mir ja nochmal jemand ein wenig aushelfen.

Grüße ins Forum
Schnawwl
schnawwl
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Aug 2006, 09:22
Hmm, leider bin ich noch nicht großartig weitergekommen. Ganz im Gegenteil, umso mehr ich mich einlese, umso mehr neue Fragen tun sich auf und es wird immer komplizierter. Mann, Mann, soooo schwer kann das doch nicht sein. Die Frage, die mich jetzt beschäftigt, ist zwar etwas off-topic und würde wohl eher ins Technik-Forum gehören, scheint mir aber doch ziemlich wichtig zu sein, was die Auswahl der richtigen Soundkarte betrifft. Und zwar habe ich jetzt einiges über symmetrische und unsymmetrische Ein- und Ausgänge gelesen und mußte zu meinem Entsetzen feststellen, dass, wenn ich es richtig verstanden habe, eine Verbindung von symmetrisch zu unsymmetrisch nicht so ohne weiteres funktioniert. Dann wäre es ja fatal, sich eine Soundkarte mit symmetrischen Ausgängen zu holen, wenn man diese dann überhaupt nicht mit den unsymmetrischen Cinch-Anschlüssen des Verstärkers verbinden kann! Also irgendwie verwirrt mich das doch ziemlich. Was bringt mir dann ne klasse Karte, wenn ich sie aufgrund ihrer Ausgänge an kein nicht Studio-Gerät anschließen kann bzw. viele Anschlussmöglichkeiten von vornherein wegfallen?
schnawwl
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 23. Aug 2006, 15:25
Mein Thread scheint sich zwar so langsam aber sicher als ein Monolog zu entpuppen , aber nunja ...
Jedenfalls habe ich mich jetzt entschieden und werde mir einfach eine M-Audio Revolution 5.1 holen. Die wird mit Sicherheit besser klingen als mein Onboard-Sound, scheint einen brauchbaren DAC zu haben und das wichtigste: Das Teil verwirrt mich nicht so mit den Anschlüssen ! Keine symmetrischen Anschlüsse, keine 6,3mm Klinken, kein Cinch ... alles wie gehabt mit Stereo-Miniklinken! Wahrscheinlich nicht ganz so gut wie eine reine Stereo-Lösung mit Cinch-Anschlüssen, aber für meine Zwecke wahrscheinlich einfach besser geeignet (da ich wegen den zwei Verstärkern viele Meter mit Kabeln zu überbrücken habe). So kann ich einfach meine guten Klinke(Stereo)-Cinch Kabel (vom al-kabelshop) weiterverwenden. Andere Kabel würden mehr kosten als die Karte , also auch nicht gerade unwichtig.
Falls mir doch noch jemand auf meine zahllosen Fragen antworten sollte/will, hier noch eine letzte, bevor ich die M-Audio bestelle: Wenn ich mich jetzt schon mehr oder weniger für eine Consumer Karte entschieden habe, ist denn die Creative X-FI besser oder schlechter als die M-Audio (Sterobetrieb)?
Nochmals Grüße ins Forum
Schnawwl
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
neues 2.1 System // neue Soundkarte? // (AV-)Receiver?
TechnoLover_# am 26.08.2009  –  Letzte Antwort am 26.08.2009  –  3 Beiträge
2.1 System - getrennter Eingang?
GoldenEi am 09.11.2005  –  Letzte Antwort am 13.11.2005  –  9 Beiträge
2.1 System für den Laptop
Cromo2k am 01.12.2008  –  Letzte Antwort am 01.12.2008  –  2 Beiträge
soundkarte
logitechz-2300user am 26.01.2009  –  Letzte Antwort am 01.02.2009  –  4 Beiträge
Soundkarte für Stereoverstärker gesucht
semmen99 am 29.11.2009  –  Letzte Antwort am 30.11.2009  –  5 Beiträge
Soundkarte?
lord_of_war[:-) am 27.02.2009  –  Letzte Antwort am 01.03.2009  –  2 Beiträge
2. Soundkarte für Köpfhörer
Garfield360 am 30.12.2006  –  Letzte Antwort am 03.01.2007  –  6 Beiträge
2.1 system UND verstärker an soundkarte hängen
headbang0r am 01.02.2008  –  Letzte Antwort am 01.02.2008  –  3 Beiträge
2.1 Soundkarte
kro* am 12.01.2006  –  Letzte Antwort am 31.08.2008  –  28 Beiträge
2.1 system gesucht
zockerfan am 17.01.2009  –  Letzte Antwort am 18.01.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 85 )
  • Neuestes MitgliedMarkusKR71
  • Gesamtzahl an Themen1.345.889
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.310