Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Audiophiles Hifi mit HTPC

+A -A
Autor
Beitrag
neil
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Feb 2007, 14:45
Hi,


ich überlege mir einen HTPC anzuschaffen. Als Ergänzung zur Rotel B&W Kombi mit Sony LCD.

Jetzt habe ich aber so langsam meine Zweifel. Erstens ist HDTV wohl immer noch nicht so der Bringer auf HTPCs (Kaum gute HDMI-Grafikkarten, fehlende DVB-S2 Unterstütung, etc... )

Und Zweitens bezweifle ich jetzt, dass mit einem HTPC eine gute Sound Ausgabe an einer hochwertigen Anlage möglich ist.

Ich komme darauf, weil ich gestern einen mp3-song vom notebook mit dem gleichen mp3-song auf cd verglichen habe. Was soll ich sagen, da lagen Welten dazwischen. Nur erklären, kann ich mir es nicht recht...

Folgendes Setup:

MP3:
IBM Thinkpad T60p mit Intel HD Audio
Rotel RSX 1075
B&W Serie 700
Digitale Koax Verbindung
Itunes mit 160kbit mp3

CD:
Sony CD-player
Rotel RSX 1075
B&W Serie 700
Digital optische Verbindung
CD gebrannt mit Itunes mp3 160kbits

Irgendwelche Erklärungen?
Gruß
neil
xutl
Inventar
#2 erstellt: 11. Feb 2007, 14:53
Liegt an der "Soundkarte" im T60.
Die ist dafür da, Windowsgefiepe wiederzugeben.
Für mal ne mp3 oder nen Film zwischendurch ist es OK.

PC und audiophiles hören schließen sich imho zumindest in einem erträglichen Preisrahmen aus.

Notebooks kann man total vergessen.
Kommt jetzt bitte nicht mit externen/usb Soundkarten an.
Genau DAS Gestripsel nervt!
Gelscht
Gelöscht
#3 erstellt: 11. Feb 2007, 15:04

PC und audiophiles hören schließen sich imho zumindest in einem erträglichen Preisrahmen aus.


der passus ist unfug, aber an der soundkarte liegt es tatsächlich - und misshandel deine anlage doch bitte nicht mit 160kbit mp3 dateien


http://audiode.terra...s&file=article&sid=5

die würde ich dir empfehlen.


edit: sehe gerade daß du ne digitale verbindung hast, da dürfte es eigentlich egal sein, welche soundkarte du benutzt...vielleicht resampled der treiber etc.
neil
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 11. Feb 2007, 17:11

ernie-c schrieb:

PC und audiophiles hören schließen sich imho zumindest in einem erträglichen Preisrahmen aus.


der passus ist unfug, aber an der soundkarte liegt es tatsächlich - und misshandel deine anlage doch bitte nicht mit 160kbit mp3 dateien


http://audiode.terra...s&file=article&sid=5

die würde ich dir empfehlen.


edit: sehe gerade daß du ne digitale verbindung hast, da dürfte es eigentlich egal sein, welche soundkarte du benutzt...vielleicht resampled der treiber etc.


Das mit der digitalen Verbindung meine ich doch...!
Verstehe nicht, wo der Unterschied liegt.

Die mp3 war ein Test! Wenn der Sound okay wäre, würde ich meine CDs mit einem "lossless" Codec rippen.

Playlists von meinen CDs erstellen zu können, wäre schon echt klasse.


[Beitrag von neil am 11. Feb 2007, 17:12 bearbeitet]
xutl
Inventar
#5 erstellt: 11. Feb 2007, 18:22
Glaubt ihr tatsächlich, digital ist immer identisch, egal, welche Mimik durchlaufen wird.....

Sehen wir doch mal genau hin:

T60
  • Daten werden von Festplatte gelesen, magnetische Abtastung, gute Fehlerkorrektur
  • werden durch irgendwelche Bauteile geschleust
  • landen am Ende an der Coax-Buchse
  • in den AVR
  • Verstärkung und weiter an die LS

    CD-Player
  • optische Abtastung der Daten, CD-bedingte schlechtere Fehlerkorrektur, ev. CD zu schnell (>8-fach) gebrannt
  • div.Bauteile
  • Ausgabe an optischem Ausgang
  • in den AVR über ev. nur zu 99% sitzendes Optokabel
  • Umwandlung im AVR
  • Verstärkung und weiter an LS

    ALso ICH sehe da einiges, wo sich der Klang verändern KANN!

    Wenn dann auch noch itunes mitmischt
    ( müssen wir hier und jetzt nicht weiter diskutieren )

    PS: Ich habe nicht behauptet, daß audiophiles Hören per PC unmöglich ist, nur erfordert es einen deutlich höheren (finanziellen) Aufwand für Hardware als eine konventionelle Anlage. Damit ist für mich der erträgliche Rahmen verlassen.


  • [Beitrag von xutl am 11. Feb 2007, 18:26 bearbeitet]
    WURSCHTELPETER
    Stammgast
    #6 erstellt: 11. Feb 2007, 19:38
    hi
    deine frage war ja AUDIOPHILES HIFI mit pc.
    das hatten wir hier schon zig mal,ernie-c hat auch schon die richtige antwort drauf gegeben.
    eindeutig,JA ES IST MÖGLICH.
    bei mir zb.
    aqvox über usb,und dann analog zum verstärker.und keine
    kastrierten formate,sondern 24bit,96khz,dvd-audio usw.
    cd-s rippen in 44.1 khz,mit asio4all an den aqvox,und ordentliche software zum abspielen.das alles geht unter 1000 euro.und ja,es klingt besser als mit vielen teuren
    standalone-cd-spielern.
    gruss
    w.
    GenauZuHörer
    Stammgast
    #7 erstellt: 20. Feb 2007, 22:42
    MacMini digital an einen guten A/V Receiver anschliessen, fertig. Damit erschlägst Du Audio und Video, kein Kabelgewirr, astreiner Klang, sehr gutes Bild. (LCD Panel hängt an der Wand und wird mit nativer Auflösung angesteuert), alle Kabel unter Putz.

    Bei mir ist's ein Denon Receiver, bi-amping auf Heco Celan 700 als Front, dazu Infinity Kappa als Rear (waren grad noch übrig...) und für DVDs mischt noch ein Canton SubWoofer mit.

    Bis jetzt hat sich über den Klang noch niemand beklagt.... Für Musik schalte ich den Denon natürlich auf "direct", ansonsten leidet die Räumlichkeit etwas.
    Suche:
    Das könnte Dich auch interessieren:
    Htpc plus hifi Frage
    Boardi am 04.08.2007  –  Letzte Antwort am 04.08.2007  –  4 Beiträge
    Leistungsstarker HiFi-PC /HTPC was meint ihr?
    Igel60 am 17.11.2008  –  Letzte Antwort am 19.11.2008  –  13 Beiträge
    HTPC mit Quart 560A Aktivlautsprechern
    do4luk am 19.10.2010  –  Letzte Antwort am 20.10.2010  –  8 Beiträge
    Notebook HTPC
    jpetitpierre am 08.10.2010  –  Letzte Antwort am 11.10.2010  –  6 Beiträge
    HTPC Hilfe
    byspeed am 17.01.2007  –  Letzte Antwort am 19.01.2007  –  2 Beiträge
    PC zu HiFi-Anlage machen?
    bananenbaer am 11.08.2008  –  Letzte Antwort am 11.08.2008  –  5 Beiträge
    HTPC analog mit Receiver verbinden
    woody32 am 21.10.2008  –  Letzte Antwort am 21.10.2008  –  5 Beiträge
    Neuen HIFI Rechner gebaut
    MGF99 am 02.01.2007  –  Letzte Antwort am 24.01.2007  –  30 Beiträge
    HTPC als Vorverstärker?
    markusf1 am 28.07.2009  –  Letzte Antwort am 31.07.2009  –  9 Beiträge
    Brauche hilfe wegen HTPC!!
    friedi100 am 08.03.2005  –  Letzte Antwort am 14.03.2005  –  17 Beiträge
    Foren Archiv
    2007

    Anzeige

    Produkte in diesem Thread Widget schließen

    Aktuelle Aktion

    Hersteller in diesem Thread Widget schließen

    • Heco

    Forumsstatistik Widget schließen

    • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 15 )
    • Neuestes Mitgliedtilledienille
    • Gesamtzahl an Themen1.345.935
    • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.976