Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Acer L5100 Slimline 399 €

+A -A
Autor
Beitrag
Thoom
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 14. Feb 2008, 11:51
Ich habe heute bei MediMax diesen Mini-PC entdeckt. Er soll superleise dank Notebookkomponenten und externem Netzteil sein.
Das Gehäuse sieht sehr edel aus.
Link:
Prospekt

Technische Daten:
AMD 64 X2 4200+
2048 MB RAM
250 GB HDD
ATI Xpress 1250
Double Layer DVD
HDMI, DVI-I, opt. digital out, WLAN

Ich möchte sowas als Multimediastreamer verwenden und später mal das DVD-Laufwerk gegen eine BlueRay ersetzen.

Der Preis erscheint mir günstig. Ist das Gerät für meinen Zweck leistungsfähig genug? Es muss auf jeden Fall mkv schaffen und eben HDTV-Filme von BlueRay abspielen können.

Welche Alternativen (bitte jetzt nicht den Popcorn Hour) kennt Ihr noch?
jjules
Inventar
#2 erstellt: 14. Feb 2008, 13:16
Hiho,

meiner Meinung nach haut das hin. Find das Angebot güntsig wenn man überlegt das ne noch Betriebssystemlizenz füt Vista Home Premium bei ist.

Allerdings zicken viele Streaming Server bei Vista was rum.

jjules
Hivemind
Inventar
#3 erstellt: 14. Feb 2008, 14:45
Nun ja Notebook Komponenten scheinen sonst nicht verbaut
Wo hast du die Info mit dem ext. Netzteil her und wie viel leistet es? Bezüglich aufrüsten für HD Betrieb mit Graka bspw dürfte das für viele interessant sein, auch ob überhaupt dafür Platz ist sollte man wissen und ob noch eine 2te HDD reinpasst.

X2 4200+ EE boxed = 50€
DDR2-667 2048MB = 31€
250GB SATAII = 46€
AM2 Board ATi x1250 HDMI/SPDIF (kein WLAN) = 52€
DVD Writer SATA = 20€
-------
davon = 199€ - wenn man von billigsten Komponenten ausgeht, was ich bei nem Discounter immer mache
+
Gehäuse?
Netzteil?
+
Windows Vista ist für HTPC auch mit SP1 noch nicht immer nicht mein Favourit (wären nochmal +74€ - teuerste Komponente? - ^^)

Fazit: Joah wenn das Gehäuse und Netzteil nicht sehr mies sind wahrscheinlich kein schlechtes Angebot.
jjules
Inventar
#4 erstellt: 14. Feb 2008, 15:09
Hiho,

bei dem Gehäuse muss man bedenken die Mini PC Gehäuse mit entsprechenden Netzteil nicht grad billig sind. Ohne gehts, aber passendes Netzteile sind rar am markt.

Wenn ich den Aufbau so eines Pcs mit Barebones dagegenstelle würde mich das ca. 50-80 Eu billiger kommen, wobei da kein Vista bei wäre. dazu kommt das die Barebones icht ganz so Wohnzimmertauglich ausehen.

jjules
Thoom
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 14. Feb 2008, 15:51
von billigsten komponenten muss man wohl nicht unbedingt ausgehen, denn es ist kein discouter-pc sondern ein markengerät von acer, das im internet auch deutlich mehr kostet. aufgrund des minigehäuses glaube ich nicht an eine erweiterbarkeit. somit ist die frage, ob die verbauten komponenten für multimedia in HDTV reichen.
derhallomann
Neuling
#6 erstellt: 16. Feb 2008, 20:08
hi,

ich hab mir das ganze auch angeschaut, mitunter auch, da das l5100 auf der acer-seite mit tv-tuner aufgeführt ist.

- es gibt 3 varianten
- dies ist die kleinste
- der preis ist günstig (45 euro billiger als online)
- diese variante hat keinen tv-tuner, keine fernbedienung


zum gehäuse:
-es ist gut verarbeitet
-der stromverbauch ist niedrig (90 watt notebooknetzteil,
leerlauf laut tests allerdings an die 50W)
-es hat hdmi und dvi ausgänge
-es ist etwas kleiner als ein DIN A4 blatt und 6cm hoch

zum preis:
der preis im internet ist 444
der einzige händler, der sowohl diesen acer l5100 führt, als auch die anderen varianten (gleicher name, l5100) ist notebooksbilliger.de. dort kann man sich die unterschiede anschaun

die teureren varianten (599 euro) haben zusätzlich einen analog/dvb-t tuner(ca 50€), schnelleren prozessor(10-20€), grössere platte(35€), MCE fernbedienung(50€?), funk tastatur+maus(30€)

hoffe das hilft bei der entscheidung^^

ich finde das gerät gut (habs mir angeschaut) werd mir aber die version mit tv-tunern kaufen. das einzige was mich stört ist der hohe leerlaufverbrauch und das bei der kleinen version keine fernsteuerung beiliegt
jjules
Inventar
#7 erstellt: 16. Feb 2008, 20:44
Hiho,

MCE Fernbedinung kostet 20 Eu, ne "nur" kompatible 10 Eu. Externe DVB-T karte gibts ab 30 Eu.

jjules
derhallomann
Neuling
#8 erstellt: 16. Feb 2008, 21:28

jjules schrieb:
Hiho,

Externe DVB-T karte gibts ab 30 Eu.

jjules


hybrid mit analog + dvb-t leider nicht
Micha369
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 19. Feb 2008, 20:10
Hallo Leute,

ich habe mir den letzten PC bis morgen abend reervieren lassen für 350 Euro. Was meint Ihr, kann man den jetzt nehmen als HTPC?

Ich habe einen Philips LCD 37pf9731D/10, ein moderner Fernseher mit 1920x1080 Pixeln.

Was ich gern erreichen möchte:

Von Festplatte Videos abspielen auf dem LCD in DVD-Qualität mit dolby digital 5.1 Sound.

Auch will ich aufnehmen aus dem TV-Programm.

Mir geht es auch um geringen Stromverbrauch.

HDTV ist derzeit für mich kein Thema!
Aber wäre der auch HDTV-tauglich für später?

Was ich nun noch bräuchte, wäre eine USB-DVB-S-Karte.
Was, meint Ihr, nimmt man da am besten?
(Timeshift, epg, programmiertes Aufnehmen wäre wünschenswert)


Der L5100 wird ja mit Vista geliefert.
Eigentlich blödsinn für mich, oder?

Kann man mit einer Vista-Lizenz auch XP betreiben?

Was für Software sollte auf den PC, damit ich ein ordentliches Bild am Fernseher bekomme?
eine DVD-Qualität, wie sie mein DVD-Player jetzt liefert.
Dieser vergrößert das Bild auf die volle 1920x1080-Matrix.
Geht das dann mit dem PC auch so? Oder muß da noch ein Scaler drauf?

Steckt man das HDMI-Kabel dann dort hinein, wo jetzt der DVD-Player dran steckt?

Vielen Dank für Eure Hilfe im Voraus!

Gruß,


Micha
jjules
Inventar
#10 erstellt: 19. Feb 2008, 20:42
Hiho,


Der L5100 wird ja mit Vista geliefert.
Eigentlich blödsinn für mich, oder?


Bei Vista Home Premum ist das Vista MCe dabei, wirklich nett als Portal.


Aber wäre der auch HDTV-tauglich für später?


Im Rahmen, alles geht nicht aufgrund der onbaord Graka sind Grenzen gesetzt zu einem HTPC mit 100 Eu Graka. Für meiste wirds aber wohl reichen.


Was ich nun noch bräuchte, wäre eine USB-DVB-S-Karte.
Was, meint Ihr, nimmt man da am besten?


Wenn Du Vista nimmst eine mit Vista MCE Zertifikat z.B. von Haupauge, Technotrent, Technisat etc..
Die webigsten USB Karten haben einen Harware MPEG2 Decoder, was HD Aufanhmen schwierig machen, SD ist aber mit dem Rechner kein prob. HD muss man sehen.


Kann man mit einer Vista-Lizenz auch XP betreiben?


Nein.


Geht das dann mit dem PC auch so? Oder muß da noch ein Scaler drauf?


Der Player am PC nutzt die Auflösung bei Vollbild die Du eingestellt hast. Ich würd die native Auflöung des LCD nehmen für den PC, bringt das beste bild.


Steckt man das HDMI-Kabel dann dort hinein, wo jetzt der DVD-Player dran steckt?


Genau.

jjules
Micha369
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 19. Feb 2008, 22:06
Hallo jjules,

Danke für die Hilfestellung!

Ich hol' mir jetzt dieses Slimline (349 Euro ist ja nun nicht das große Geld) und die tt-connect S-2400 von Technotrend für 58 Euro bei Amazon.

Dann bin ich ja mal gespannt, ob das alles so funktioniert, wie gedacht!

Ich werd' dann mal berichten! Auch, was die Qualität betrifft!


Gruß,

Micha
Micha369
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 20. Feb 2008, 22:52
Hallo Leute,

ich habe mir jetzt diesen Acer L5100 Slimline gekauft. Schön kleines, leises Teil!

Habe noch einiges zu tun, ist schließlich mit einem neuen nackten und für mich noch fremden System (Vista).

Was ich mal zuerst probiert habe, ist die Bildqualität bei einer gekauften DVD. Bild füllt automatisch das ganzen 1920x1080-Panel aus und ist sehr gut! Sound ebenso!
Aufnehmen geht noch nicht, da ich die DVB-S-Box erst morgen hier habe.

Aber mal eine Frage:

Als ich meinen Stick mit einer kompletten DVD-Struktur in den USB-Slot steckte und mit WMP wiedergeben wollte (die Wiedergabe fünktioniert auf meinen beinen anderen Rechnern super!), da kam nur die Meldung, dass die DVD für eine falsche Region ist. Was soll denn das?

Dann habe ich einen anderen Film ausprobiert, den ich auf der ext. Platte habe, und der wird vom WMP abgespielt.
(wie gesagt, beide Filme habe ich schon über WMP von meinem Laptop probiert, mit dem beide liefen).

Beim Abspielen des Filmes von ext. Platte, welche ich direkt über USB an den TV steckte, war der Film 1a flüssig. Jetzt über den kleinen Acer hat es so ein bisschen geruckelt.

Kann es sein, dass ich die Auflösung der Bildschirmgrafik mit 1920x1080 auf diesem PC zu hoch gewählt habe?

Ich dachte, man sollte die Bildschirmauflösung genauso groß machen, wie das Panel ist, damit der TV das Bild gleich in Original-Größe hat und nichts mehr rechnen muß.

Aber evtl. ist es besser, wenn man dem TV nur 800x600 gibt und es dem TV upscalen läßt? Der ist evtl schneller damit?

EDIT:

glaube, bei 800x600 ist es besser mit der Flüssigkeit des Videos!

Sagt mal, gibt es auch eine Möglichkeit, irgendwie mit Fernsteuerung die Filme zu steuern?


[Beitrag von Micha369 am 20. Feb 2008, 23:06 bearbeitet]
jjules
Inventar
#13 erstellt: 20. Feb 2008, 23:43
Hiho,


Als ich meinen Stick mit einer kompletten DVD-Struktur in den USB-Slot steckte und mit WMP wiedergeben wollte (die Wiedergabe fünktioniert auf meinen beinen anderen Rechnern super!), da kam nur die Meldung, dass die DVD für eine falsche Region ist. Was soll denn das?


Schaumal ob unter Regionalcode (Gerätesteuerung-DVD) bei deinem DVD Laufwerk der Code auf 2 steht. Bei den emisten PC Laufwerken kansnt du das 4-5 mal ändern.


Kann es sein, dass ich die Auflösung der Bildschirmgrafik mit 1920x1080 auf diesem PC zu hoch gewählt habe?


Zu hoch für die Onbaord Graka


Sagt mal, gibt es auch eine Möglichkeit, irgendwie mit Fernsteuerung die Filme zu steuern?


Vista Home Premium hat auch das MCE integriert, dafür gibts extra für ab. 20 Eu eine Vista MCE Fernbedienung mit IR Blaster oder passende Minitastaturen.

jjules
Micha369
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 21. Feb 2008, 07:06

Vista Home Premium hat auch das MCE integriert, dafür gibts extra für ab. 20 Eu eine Vista MCE Fernbedienung mit IR Blaster oder passende Minitastaturen.


das hört sich gut an!

Wie ist denn dasnun mie der Auflösung der Bildschirmgrafik:

Ich möchte gern das Vista am TV mit ca. 1280x1024 laufen lassen.

Für das Abspielen der Videos wäre es aber besser, (glaube ich!) wenn die Auflösung 720x576 wäre. Kann man mit einem anderen Player als den WMP bessere Ergebnisse erziehlen?

Also,wie gesagt, Bild ist super DVD-scharf, aber es scheint so ganz dezent zu ruckeln, wenn Auflösung des Bildschirms zu hoch ist.
Aber mit800x600 oder kleiner kann man Vista ja vergessen!


das Vista MCE kann irgendwie keine DVD-Strukturen von Platte abspielen. Und wenn ich da auf DVD gehe, dann meckert es: "keine DVD im Laufwerk eingelegt"

W-LAN brauche ich jetzt doch auch noch, da ich im Wohnzimmer kein Internet habe.
Mein Lappi im Arbeitszimmer hat Internet und w-lan, und der Acer L5100 hat ebenfalls w-lan. Aber beide Computer haben sich nicht gefunden! Braucht man für eine wlan-Verbindung zwischen 2 Computern einen Router oder hot-spot oder so was in der Art?


Tips, was ich falsch mache?

Danke!

Gruß,

Micha
jjules
Inventar
#15 erstellt: 21. Feb 2008, 09:25
Hiho,


zwischen 2 Computern einen Router oder hot-spot oder so was in der Art?


Jup. Gibts billig bei Ebay z.B. Speedport 700 für 20 Eu.


Ich möchte gern das Vista am TV mit ca. 1280x1024 laufen lassen.


Ja machst doch. Wenn Du MCE nutzt dann nimmtse am beste die Auflösung wo MCE am besten aussieht und es nicht zu Performence Probs kommt.


das Vista MCE kann irgendwie keine DVD-Strukturen von Platte abspielen. Und wenn ich da auf DVD gehe, dann meckert es: "keine DVD im Laufwerk eingelegt"


Du kannst auch unter Options andere Programme zum DVD abnspielen einbinden. Probier das mal.

jjules
Wookie
Stammgast
#16 erstellt: 21. Feb 2008, 17:56
Das Ruckeln wird weniger an der Grafikkarte und Auflösung liegen, als an den Programmen. Versuch doch mal z.B. mit dem MPlayer in 1920x1080 eine DVD abzuspielen. Das hat bei mir sogar mit HD-Material auf einer Intel 950 (ist ähnlich lahm) funktioniert, wo der WMP ständig geruckelt hat.
Micha369
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 24. Feb 2008, 09:45
Videos laufen jetzt ganz ordentlich mit dem Windows Media Player.

Aber was echt der Graus ist, ist die Software von der DVB-S-Box.
Und Vista MC erkennt irgendwie die Sat-Boxen nicht.

Ich habe jetzt getestet:

Tchnotrend
tt-connect s-2400 (funktioniert mit Vista überhaupt nicht, mit MC schon garnicht)
Habe mal die tt-connect s-2400 unter XP an meinem sehr langsamen Läppi probiert - das geht es super und ohne Stottern! Unter Vista geht überhaupt nischt!



Hauppauge
WinTV Nova-S-USB2 geht mit Vista, aber die Software WinTV 6 ist einfach grottenhaft!
Alles ist sehr zäh. Das Programm hängt sehr oft und auch fängt oft des Fernsehprogramm an zu stottern.
Kanäle können mit der Maus nicht gewechselt werden, die Senderverwaltung ist total unkomfortabel.
Ich weiß nicht, wer bei Amazon immer die Leute bezahlt, so gute Bewertungen abzugeben.
Und ME geht überhaupt nicht.
Es soll ja gehen, aber ich weiß nicht, wie man den BDA-Treiber installiert. Es befinden sich in den aktuellen Softwarepaketen zum Download ja auch viele BDA-Treiber (die haben alle ein *BDA* im Dateinamen). Aber wenn man dann die Box installiert, dann wird von Vista immer irgend ein Treiber genommen. Und MC findet den Tuner nicht.


Gibt es denn keine SAT-Box, die richtig gut mit Vista Media Center klarkommt?

Oder evtl. ein Programm, welches richtig funktioniert?


[Beitrag von Micha369 am 24. Feb 2008, 10:04 bearbeitet]
jjules
Inventar
#18 erstellt: 24. Feb 2008, 10:10
Hiho,

schau mal hier ins Forum http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browse&forum_id=134 bzw. Frag da mal.

TV Karten sidn immer sone Sache. Und ja ohne BDA Treiber geht nix.

Vorallem musst erstmal nen MPEG2 Codec installieren. Müstest eigentlich auch die Meldung bekommen "Decoder nicht gefunden".
Nen Vita Codec pack findest Du hier http://www.netzwelt.de/software/4368-vista-codec-pack.html

jjules
U_S
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 17. Apr 2008, 14:23
Hi zusammen,

was haltet ihr denn von dieser Ausstattung
bezüglich HD Filmen schauen.

Soll demnächst lieferbar sein und 599 Euro kosten

Acer Aspire L5100 II AMD Athlon 64 X2 5200+/2048MB/640GB

PC-Prozessor
Bezeichnung AMD Athlon 64 X2 5200+
Taktfrequenz 2x 2,60 GHz
L2-Cache 1 MB x2

Arbeitsspeicher
Größe 2048 MB DDR2 SDRAM
Verbaut 2 von 2 Modulen
Formfaktor SODIMM 200-Polig

Mainboard
Chipsatz ATI RS690

PC-Grafik
Bezeichnung ATI Radeon Xpress 1250
Hersteller ATI
Speicher bis zu 256 MB (shared)
DVI-Anschluss
HDMI-Anschluss

Festplatte
Anzahl 1
Kapazität 640 GB
Umdrehung 7200rpm
S-ATA

Laufwerk
DVD Double Layer Brenner DVD DL±RW/CDRW

PC-Eigenschaften
Gehäuse Slim-Gehäuse
Abmessungen 60 (B) x 250 (H) x 200 (T) mm
Netzteil 90W Netzteil (extern)
Sound 5.1 onBoard
TV-Tuner Dual (Analog/DVB-T)

Eingabegeräte
Tastatur drahtlose Tastatur
Maus drahtlose Maus
Fernbedienung

PC-Schnittstellen
LAN 10/100/1000 MBit
W-LAN IEEE 802.11 b/g
Speicherkartenleser 5-in-1
USB 2.0 6x
Firewire
Line-In
Line-Out
Mikrofon
S/PDIF

Frontanschlüsse
USB 2.0 2x
Firewire
Audio

Erweiterungssteckplätze
DIMM 2x


Grüße

Uwe
Hoffi8888
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 22. Apr 2008, 16:28
Hallo!!!
wie laufen auf dem Acer Aspire L5100 1080p files?
schafft er das ohne ruckeln und ohne das der ton asynchron wird?
habe vor mir so ein teil zu kaufen.

BESTEN DANK
LG Hoffi
oll70
Neuling
#21 erstellt: 29. Apr 2008, 08:16
Hallöle,
wer kennt sich da etwas aus- ich habe eben auch diesen superschönen Acer L5100 gekauft, dieser wird mit WIN vista betrieben.
Der sollte eigentlich 2 GIG Ram haben, Win vista zeigt mir aber nur 1,75 Gigabyte an, somit fehlen in etwa 300 Mbyte(aufgerundet, kann rechnen) . Habe beim Verkäufer angerufen, der meint, es ist ganz normal, weil ja immer Speicher belegt ist und somit dieser nicht voll angezeigt wird.


Darüber hinaus wollte ich die Daten von meiner mobilen FP über USB (von meinem alt Rechner) auf die neue HD kopieren, also den normalen Befehl kopieren und einfügen.
Klappt zwar auch, aber manche Bilder nicht (mit 900 kbyte) nicht, da schreibt er dann tatsächlich "zu wenig Speicher" , allerdings erst am Ende des Kopiervorgangs.

Es sind noch andere Bilder, die hat er kopiert, obwohl die grösser sind.

Mein alter 1,8 Gig mit 1.048 Ram kannte solche Probleme überhaupt nicht.

Wer kann mir denn da helfen???

Vielen Dank und LG

Oll70


[Beitrag von oll70 am 29. Apr 2008, 08:18 bearbeitet]
herrfrodo
Neuling
#22 erstellt: 01. Jun 2008, 12:27
Hallo ,

ich habe mir den Acer L5100 gekauft, bin aber total von dem TV-Bild enttäuscht ( griselig,unscharf).
Anschluß ist über Kabel. Bei einigen Sendern ist das Bild o.k.,bei anderen gehts gar nicht.
Liegt es an der der Auflösung des Monitors?
Oder wäre DVB T/S besser angebracht?
Auch arbeitet der Prozessor richtig (ca 80 % ) laut/Lüfter, was den TV Genuss immens stört. Ist das normal ( kann doch nicht sein...) ?

Danke für eure Tipps/ Hilfe.

LG
herrfrodo
Geri10
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 19. Jun 2008, 14:17
Habe unter Umständen vor, mir diesen kleinen PC als Übergangslösung zu kaufen. Hätte da eine Bitte an einen Besitzer dieses Gerätes.("Kleinere" Ausführung - Ca. 380 Euro).
Vielleicht könnte jemand testen, ob die "London Landscape TV" - HD-Videos(720P), die im Adobe-Media-Player zu finden sind unter "World - Travel", flüssig laufen. Habe auf meinem alten PC (ca. 10 Jahre alt) praktisch nur Standbilder, aber auch auf dem Laptop meiner Tochter, der ähnliche technische Daten hat wie der kleine Acer, laufen diese Videos mit minimalem Ruckeln.
Vielen Dank
BillKill
Inventar
#24 erstellt: 29. Jul 2008, 09:56
Also @Geri10 ich kann dich beruhigen,die HD-Videos laufen absolut flüssig!
Ich habe diese eierlegende Wollmilchsau erst seit 4 Tagen im Wohnzimmer über HDMI am TV hängen,aber seitdem bin ich dort nicht mehr wegzukriegen
Da ich mit HD-Video-gucken ausgelastet bin,habe ich noch nicht mal die Recovery-DVD gebrannt - wo zum Teufel finde ich die Einstellungen dazu überhaupt?
Ein Erfahrungsaustausch hier wäre echt nett...
BillKill
Inventar
#25 erstellt: 29. Jul 2008, 10:05

oll70 schrieb:
Hallöle,
wer kennt sich da etwas aus- ich habe eben auch diesen superschönen Acer L5100 gekauft, dieser wird mit WIN vista betrieben.
Der sollte eigentlich 2 GIG Ram haben, Win vista zeigt mir aber nur 1,75 Gigabyte an, somit fehlen in etwa 300 Mbyte(aufgerundet, kann rechnen) . Habe beim Verkäufer angerufen, der meint, es ist ganz normal, weil ja immer Speicher belegt ist und somit dieser nicht voll angezeigt wird. ...


Darüber hinaus wollte ich die Daten von meiner mobilen FP über USB (von meinem alt Rechner) auf die neue HD

Mein alter 1,8 Gig mit 1.048 Ram kannte solche Probleme überhaupt nicht.

Wer kann mir denn da helfen???

Vielen Dank und LG

Oll70


Ich denke inzwischen hast du es rausgekriegt.
Die Anzeige von 1,75Gigs sind o.k.,da die X1250 sich davon 250MB reserviert.
Dies und dein Kopierproblem lassen mich darauf schließen,daß du VISTA noch nicht auf SP1 aktualisiert hast.Hole dir von der Microsoft-Site das VISTA-SP1 (nicht über die Update-Funktion!) und installiere das.Danach klappt auch das Kopieren großer Dateien besser.
uebi
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 01. Sep 2008, 23:24
So, noch n bisschen Senf von mir

Ich hab in der Küche nen 66cm Philips LCD TV (HD ready) an dem ein MSI Hetis 865 WAR. Der eingebaute Celeron machte bei 720p MKVs nicht wirklich mit *G*
Deshalb suchte ich was neues mit genug Power, HDMI(!) und kompaktem Design. Urpsünglich wollte ich den etwas älteren Acer mit C2D, aber nachdem ich unbedingt WLAN wollte und nicht wie im MSI mit so ner Rotz PCI WLAN Karte rumf**** wollte griff ich doch zum L5100, da der C2D Acer (kann mich an das Modell leider nicht mehr erinnern) kein WLAN eingebaut hatte.

Also, schnell das kleine Modell ohne Tuner gekauft, da ich ohnehin über WLAN/VLC/Dreambox Sat schaue.
Ausgepackt, vom Design und der Qualität beeindruckt, aufgestellt, angesteckt und noch mehr beeindruckt! Die eingebaute WLAN Karte (Atheros) funzt wesentlich besser als die Linksys PCI von meinem MSI und alles lief auf Anhieb.
Ich hab gleich über WLAN/VLC/Dreambox die Simpsons geschaut, ohne Probleme! Danach 720p MKVs über WLAN, auch keine Probleme, aber bei einem 1080p MKV ruckelte es doch ein bisschen (mit std VLC, ohne extra Codecs etc). Dachte mir aber es könnte doch am WLAN liegen und das war auch das Problem. Über ne externe HD lief das 1080p MKV auf fein! War aber ohnehin nur zum Test, da mein Fernseher in der Küche ohnehin nur HD ready ist.
Aus reinem Interesse steckte ich das HD-DVD Laufwerk meiner XBOX 360 an und versuchte über PowerDVD den Film Shooter (HD-DVD) zu gucken... Nach ca 3 Sekunden sah ich ein dass das zu viel verlangt ist *G*
Die CPU lief auf 95% und es ruckelte schon sehr... Ich hab nicht weiter getestet ob man groß was machen könnte, aber ich vermute wenn zu 1080p auch noch HDCP dazu kommt, dann ist der L5100 überfordert.

Trotzdem war ich so beeindruckt, dass ich mir den selben noch für das Schlafzimmer bestellt habe (statt dem vorhanden Asus Pundit).

Nachdem ich im Moment mein Wohnzimmer umbaue war ich auch hier auf der Suche nach einem netten HTPC, wollte hier aber auf jeden Fall einen der auch BluRay und HD-DVD problemlos schafft. Welcher Fernseher es wird weiß ich noch nicht (siehe meinen anderen Beitrag *G*), aber beim HTPC hab ich mich schon entschieden
Ursprünglich wollte ich einen Sony VAIO VGX-XL302. SEHR geil, aber auch SEHR teuer. Nachdem ich vom L5100 so beeindruckt war sah ich mal nach was es sonst noch so gibt und hab mir diesen Samstag den Acer X3200 gekauft.
Auch ein sehr kompakter Rechner, wenn auch nicht so kompakt wie der L5100, aber mit mehr Power und einer GeForce onboard. Preis auch SEHR fair!
Also heim damit, ausgepackt, angesteckt, die gleichen Tests gemacht und Shooter lief ohne Probleme und unter 50% CPU Auslastung, da wohl die GeForce der CPU mehr hilf als die ATI vom L5100.
Dann den Rechner gleich runter gefahren, aufgeschraubt und nachgesehen was für ein Laufwerk drin ist. Es ist nämlich (wonach ich mich schon vor dem Kauf informiert hab) ein "normales" 5 1/4 Zoll LW, kein Slimline wie im L5100.
Nachdem ich wusste dass HD-DVD machbar ist hab ich mir also gleich ein LG GGC H20L bestellt. Was noch fein ist: PCIe vorhanden! Aufgrund der kleinen Maße zwar nur Low Profile, aber es gibt ja auch starke Grafikkarten mit HDMI für LP, falls einem die onboard GeForce doch zu wenig ist.

Also auch von mir ein großes Lob für den L5100 und auch für den X3200, der jetzt mein neues Wohnzimmer schmückt


mfg uebi
brndww
Neuling
#27 erstellt: 09. Sep 2008, 18:10
Hallo uebi,
nachdem Du den X3200 jetzt eine Woche fleissig testen konntest, kannst Du vielleicht meine Neugierde befriedigen..
Von den Daten aus der Acer Pressemitteilung her, hört sich das schon interessant an. Testberichte von dem Teil gibt's ja leider noch nicht.
Was mich interessieren würde, welche Prozessorvariante hast Du gekauft? Wie ist damit die Geräuschentwicklung unter Last (Lüfterrauschen, Festplatte)? Hast Du schon Erfahrungen mit 1080p Filmen gemacht?
Danke im Voraus,
Gruß,
Bernd.
uebi
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 09. Sep 2008, 18:38
Hi Bernd!

Also ich hab den AMD 4850e, sprich die energieeffiziente Version ;-)
Geräuschentwicklung ist absolut minimal, kann mich nicht beklagen.
Zufrieden bin ich mit dem Teil immer noch, insbesondere weil ich auch noch immer die Preise anderer HTPCs im Kopf habe...
Ich hab einige HD-DVDs und BluRays auf meinem 66cm Philips geschaut - in HD ready! Kein Problem! Überhaupt kein Problem! Auch bei MKVs alles top! Aber... Dann habe ich doch mal ein FullHD Gerät dran gehängt und richtig "aufgedreht"...
Es geht... es geht, aber nicht so wie ich will. Es darf sonst wirklich nicht laufen. Wenn ich mit PowerDVD 7 (ist im Lieferumfang von dem Laufwerk) ne HD-DVD oder BluRay schau und es geht am Bildschirm das Notify auf dass ich ne Mail bekommen habe, dann ruckelt das Bild. Sowas kann ich überhaupt nicht haben! Ich muss also sagen dass die onboard Geforce es zwar "derbläst", aber nur ganz, ganz, ganz knapp, es darf sonst wirklich nix passieren!

Beunruhigt mich aber nicht, denn ich glaub schon ne Lösung zu haben ;-)
Hab an dem System ja einiges sparen können im Vergleich zu anderen HTPCs und drum leg ich jetzt einfach nochmal €50,- drauf und kauf mir demnächst eine Geforce 9400 rein in Low Profile. Die Gerüchteküche sagt dass Acer dies demnächst auch direkt als Option anbieten (ein BluRay Laufwerk ebenfalls), aber nachdem ich den Rechner schon habe kauf ich sie halt so nach. Demnächst ist eine von XFX in den Läden die passen müsste. Ich kenn mich zwar nicht übermäßig gut aus mit Grafikkarten, aber was ich weiß geht nur die 8400, 8500 und die neue 9400 mit der onboard 8200 Geforce mit SLI. Ich warte noch ein paar Tage und bestell sie mir dann gleich und ich hoffe schwer dass die € 50,- gut investiert sind, da Acer dies ja angeblich auch als Option sieht und mit dem "Upgrade" muss FullHD ja eigentlich wirklich reibungslos laufen ;-)


mfg uebi
brndww
Neuling
#29 erstellt: 09. Sep 2008, 19:01
Hallo uebi,
danke für die schnelle Antwort.
Die Version mit dem BlueRay-LW bewirbt Kaufhof seit letzter
Woche Online Prospekt (Seite 4), dadurch bin ich erst auf das Teil aufmerksam geworden. Ich hoffe, Ruckler durch zusätzliche Anwendungen werde ich nicht bekommen, da ich das Ding als reinen Media Center PC verwenden möchte. Für sonst. Aufgaben habe ich noch einen Laptop. Der Preis erscheint mir wirklich nicht schlecht, zumal in der Version die Kaufhof bewirbt, schon ein BLueRay-LW dabei ist. Wenn's dann wirklich nur in Ausnahmesituationen ruckelt und der PC auch noch leise ist, könnte das schon das Richtige für mich sein.
Gruß,
Bernd.
uebi
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 10. Sep 2008, 07:30
Hallo Bernd!

Ja, der Preis und die Qualität dieser Acerdinger sind meiner Meinung nach echt ok.
Hmm, ich könnte mir vorstellen dass es dann klappt, aber es ist eben ne knappe Angelegenheit und wenn Vista auf die Idee kommt schnell im Hintergrund was zu indexieren oder so...
Die Software macht auch noch nen kleinen Unterschied und auch von Film zu Film merkt man teilweise ein anderes Verhalten.
Allerdings ist auch der Preis von dem Kaufhof Angebot top, in Anbetracht auf 4 GB RAM etc (ich hab 2) und wie gesagt... Sollte es doch "zicken", dann drück ne Low Profile PCIe Karte rein, Steckplatz ist ja vorhanden, daher fährst du eh recht sicher.


mfg uebi

PS: Interessieren würde mich ob bei der Version von Kaufhof Vista als x84 oder x64 dabei ist, da ja mit 4 GB RAM...
summer
Neuling
#31 erstellt: 18. Sep 2008, 11:57
hallo zusammen,

wie war denn der preis des acer X3200?

das prospekt vom kaufhof ist wohl leider nicht mehr online.

danke
uebi
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 18. Sep 2008, 12:14
Hallo!

Meiner war 399,- der bei Kaufhof 599,- iirc.


mfg uebi
uebi
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 18. Sep 2008, 22:02
PS: Ich hab übrigens inzwischen die LowProfile Geforce 9400GT von XFX in meinem Acer. Vorgestern war sie endlich lieferbar (€ 45,-) und heute hab ich sie bekommen/eingebaut. Es ist leider keine LowProfile Blende dabei, was ich immer extrem dämlich finde, denn wenn man schon eine LP Karte baut, dann sollte dem Hersteller ja eigentlich auch klar sein, dass diese evtl in einen LP Slot kommt und er sollte somit die 2 Cent teure Blende mitliefern!
Jedenfalls wusste ich mir zu helfen und die Karte sitzt auch so stabil im Slot. Das Kabel vom Lüfter schiebt man einfach unten am Kühlkörper vorbei, sonst ist es etwas im Weg, und zwischen Gehäuse und Lüfter ist noch genug Platz für die Luftzufuhr.

Gleich nach dem Einbauen hatte ich im BIOS die Option Hybrid-SLI auf Auto, die dafür inaktiv war. Windows kannte die Karte aber nur als "Standard-VGA-Adapter". Die nVidia Seite wollte mir gleich ForceWare 177.19 installieren, hat das gemacht, doch Windows kannte die Karte nach dem Reboot immer noch als "Standard-VGA-Adapter". Nach ein bisschen rumfi***** und der manuellen Treiberauswahl im Gerätemanager ging ein paar mal der Monitor an und aus und die Karte wurde plötzlich RICHTIG erkannt!
Dann wurde es spannend... ;-)
Egal bei welcher BluRay/HD-DVD und mit welcher Version von PowerDVD: Überhaupt kein Ruckeln mehr! Nix, rien, nada!
Die CPU Auslastung ist dabei auch um knapp über 10% runtergegangen und ich kann nebenbei auch anderes Zeugs laufen haben, es ruckelt einfach nix mehr.
Der Fernseher ist weiterhin über den onboard HDMI Anschluss angesteckt, das auch mein Ziel war, da die LP Geforce keinen HDMI Anschluss hat.

Fazit: Die XFX Low Profile Geforce 9400 GT ist platzmäßig für den Acer x3200 geeignet!
Bis jetzt, nach 2 Filmen und n bisschen Windowsklickerei fiel mir nicht auf dass der Rechner wesentlicher lauter oder heißer wird. Das Netzteil scheint stark genug zu sein, aber die 9400GT braucht ja angeblich auch nur knapp über 50 Watt (max).
Ich finde dass sich die € 45,- wirklich gelohnt haben...
larue
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 20. Sep 2008, 11:22
Vielen Dank für die Infos zum X3200.Ich habe da noch ein paar Fragen, vielleicht könntest Du ja helfen:

1. Ist das Netzteil eingebaut? Wenn ja, hat es einen Lüfter?

2. Wie ist die Lüfter-Lautstärke des Systems? Von lautlos kann bestimmt nicht die Rede sein, könntest Du trotzdem etwas mehr schreiben. Ich würde etwa 1,5 m entfernt sitzen. Der PC soll ins TV-Regal. Ich bin (naja, eigentlich meine Freundin ist) eher geräuschempfindlich. Wie viele Lüfter sind denn insgesamt eingebaut. Sind die Lüfter Temperatur-gesteuert? Was ist unter Volllast?

3. Wenn Du ein Bluray nachgerüstet hast, wie funktioniert das mit der Gehäuseblende? Oder lohnt sich gleich der Kauf der Bluray-Version (etwa bei notebooksbilliger für 599 €)?

Vielen Dank schon im Voraus.
uebi
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 20. Sep 2008, 18:03
Aber gern ;-)

1. Ja, das Netzteil ist beim X3200 im Unterschied zum L5100 eingebaut. Es hat einen 5cm Lüfter drin, da es natürlich wesentlich kleiner ist als ein Standard-ATX Netzteil, sonst wäre das Gehäuse ja schon fast halb voll *G*

2. Hmm, also bei kleinen Lüftern bin ich meistens sehr skeptisch, aber ich muss sagen dass er qualitativ eher hochwertig sein muss, denn er ist recht leise.
Weiters ist ein relativ großer CPU Kühlkörper drin was sicher dazu beiträgt dass der Lüfter darauf nicht so schnell drehen muss.
In meinem Fall kommt noch der Lüfter der optionalen Geforce dazu.

Ich bin leider gerade nicht in der Nähe des PCs, aber der CPU Lüfter muss fast temperaturgesteuert sein. Zum Netzteillüfter kann ich leider nichts sagen.

1,5 Meter ist zwar nicht weit und du hörst ihn daher sicher, wenn du den Ton abschaltest *G* Wenn aber nebenbei TV/Video/Musik/... läuft solltest du ihn nicht wirklich wahrnehmen, wobei ich nicht weiß wie empfindlich ihr seid. Ich hab zu Hause im Büro ua noch einen HP dc7100 der auch SEHR klein ist und dieser ist lauter, wenn ich die beiden vergleiche.

Wenn du möchtest dass ich mal genauer hinhöre, evtl auch aus 1,5 Meter Abstand, dann schreib einfach nochmal.

3. Ich hab gleich im Geschäft nachgesehen wie die Blende funktioniert und ob man das Laufwerk tauschen kann, da mir klar war dass dies beim L5100 nicht/kaum möglich ist. Im X3200 ist ein heutzutage stinknormaler DVD Brenner. Mit heutzutage mein ich nur dass es nicht so tief ist wie die Laufwerke früher. Ich wollte unbedingt das LG Laufwerk, da ich ca 80 HD-DVDs habe und somit brauch ich die XBOX nicht mehr zwingend um diese Filme anzusehen, da das LG Laufwerk ja auch HD-DVDs lesen kann.
Der Einbau/Austausch von dem Laufwerk läuft problemlos. Deckel auf, Frontblende wegklippsen, entriegeln, Laufwerk rausschieben (ohne schrauben), anderes Laufwerk rein, verriegeln, Blende wieder drauf, Deckel drauf, fertig. Das LG ist ein bisschen (paar MM) tiefer als das mitgelieferte LW, es geht sich aus, aber SEHR knapp. Noch ein paar MM mehr und man müsste irgendwas modifizieren um es unterzubringen.
Danach fiel mir auf, dass die Schublade manchmal hängen bleibt, deshalb hab ich die Blende von dem LG Laufwerk weggeklippst und verwende es so (kann einfach wieder draufgesteckt werden!). Sieht man ja nicht, da das Laufwerk durch die Acerblende abgedeckt ist.


Lärmmäßig fiel mir nur das LG Laufwerk ein paar mal auf. Wenn man ne neue Disc reinlegt und die "anläuft" übertönt es den Computer um einiges. Beim Filmschauen etc ist das aber nicht der Fall, da die Disc ja nicht volles Rohr dreht.
Ausserdem muss ich nochmal sagen dass ich ja die "Energy Efficient" Version hab, vielleicht macht das betreffend Geräuschentwicklung auch noch was aus, da dieser ja weniger Wärme abgeben sollte...


mfg uebi


[Beitrag von uebi am 20. Sep 2008, 18:06 bearbeitet]
matze220880
Stammgast
#36 erstellt: 21. Sep 2008, 11:03
HI an alle

ja habe mir auch diese coole kiste gekauft und muuß sagen bin auch sehr begeistert was man heute " für wenig " geld bekommt

hätte da aber auch mal ne frage das benutzerhandbuch kannst de ja echt vergessen ich weiß an sich brach man keins aber ich würde meinen x3200 gerne hinlegen passt besser zu meinen komponeten als wenn ich ihn hinstelle

aber ich finde nirgends was das man ihn nicht auf die seite mit der lüftung legt ist klar aber sonnst?

acer online ist ja auch nicht grade der knaller

hab ihr nen tip

mfg matze
dorkus
Neuling
#37 erstellt: 21. Sep 2008, 15:15
interessiere mich auch für den X3200.

frage: passt hier eine TerraTec Cinergy C PCI Karte rein?

und hat der x3200 einen ir port für eine mce fernbedienung?


[Beitrag von dorkus am 21. Sep 2008, 15:19 bearbeitet]
uebi
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 21. Sep 2008, 17:22
@matze220880: Wie recht du hast *G*
Hmm, dachte auch mal kurz drüber nach... Im Unterschied zum L5100 sieht es Acer wohl wirklich so vor dass man den X3200 NUR stellen soll. Ich sehe allerdings kein (technisches) Problem darin ihn auch zu legen. Dafür würde ich irgendwo von nem Router/Switch/was auch immer die Gummifüße klauen und einfach auf der (neuen) Unterseite ankleben. 3com liefert oft recht "große" Gummifüße mit, damit würde das Teil sicher absolut sicher stehen/liegen.

@dorkus: Kenn die Karte nicht, aber auf jeden Fall hat er KEINEN PCI Slot! Nur 1x PCIe 1x und 1x PCIe 16x. BEIDE LOW PROFILE! Also wenn ne TV Karte(?) rein soll, dann PCIe und Low Profile!!!!



mfg uebi
dorkus
Neuling
#39 erstellt: 21. Sep 2008, 17:40
danke für die antwort. welche tv karte würdet ihr denn empfehlen? usb lösung? ich brauche eine dvb-c karte ohne ci modul.

wo habt ihr eigentlich den x3200 gekauft? ist irgendwie nicht lieferbar in der 399€ version....
uebi
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 22. Sep 2008, 08:49
Zu TV Karten sag ich nix, da bin ich vor vielen Jahren ausgestiegen, als miro noch miro hieß und nicht Pinnacle *G*
Bin da nicht am Laufenden...

Ich hab ihn (bzw beide, den L5100 auch) bei Niedermeyer gekauft (niedermeyer.at). Dort kosten Patchkabel usw zwar viel zu viel, aber besonders bei Acer Produkten sind die immer die billigsten. Keine Ahnung warum. Da die nen Laden in meiner Nähe haben bin ich so bei Acer Produkten immer billiger, da der Preis dort top ist und ich mir den Versand spare. Die werden schon irgend nen Deal mit Acer haben, allerdings gibts oft nur ein bestimmtes Modell, manchmal sogar Modelle die es sonst nicht/kaum gibt, bei denen dann dabei steht "Exklusiv bei Niedermeyer", zB gab es bei Niedermeyer die Version mit BluRay Laufwerk (bis jetzt) nicht, NUR die um 399,-!

BTW: Das mit IR... Was ich mitbekommen hab hat der X3200 kein IR, hab mich aber nicht genau darum gekümmert, da ich eine originale Microsoft MCE Fernbedienung habe und die kommt ja mit USB Empfänger. Klar, eingebaut wär schöner, aber der Empfänger ist auch schwarz und liegt schon hinten oben auf dem stehenden Gehäuse.


mfg uebi
dorkus
Neuling
#41 erstellt: 28. Sep 2008, 11:28
so, hab mir den x3200 bei conrad gekauft (amd 5000+; 3GB ram; 640GB hdd; zweiter geforce)...

funktioniert auch super an meinem sony d3500 über hdmi (full hd) - mkv files problemlos (auch über wlan) -
nur flackert das bild langsam beim start von mce. ist das bei euch auch so?

dann wollte ich ein paar medienfiles rüberkopieren und habe gemerkt, dass lan nicht funktioniert! benutzt habe ich das gleiche kabel wie bei verbindung von zwei computern hier im firmennetz - keine verbindung. die lampen hinten leuchten nicht.

hab alles ausprobiert inkl. neuinstallation trieber. werde das teil wohl zurückbringen müssen... hat noch jmd tipps?

danke,

dorkus
uebi
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 28. Sep 2008, 13:32
Also beim Starten hab ich überhaupt kein Flackern. Ab und zu mal im MC wenn ich bei Radio/Musik die Visualisierung aktiviere, aber dann nur 2-3mal ganz kurz zu Beginn und es läuft aber sofort problemlos weiter. Stört überhaupt nicht.

Hmm, hast du in der Firma die PCs direkt verbunden, sprich ohne Switch?
Wenn ja könnte das ja ein x-over Kabel sein und ich weiß nicht ob die onboard NIC des X3200 Auto mdi/mdi-x macht...
Probier mal ein gerades/straightes RJ45 Kabel.


mfg uebi
dorkus
Neuling
#43 erstellt: 28. Sep 2008, 20:47
so - problem gefunden: bios war schuld. also, sollte bei einem von euch das onboard lan beim x3200 nicht funktionieren, geht auf den acer ftp server und updated auf bios version R01A3.

danach kabel rein und siehe da, es leuchtet.

nicht zu glauben, wie schlecht acer produkte dokumentiert sind - kein support wusste bescheid, kein hinweis irgendwo....

macht einen als kunde doch nachdenklich und ärgerlich...
uebi
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 28. Sep 2008, 20:59
Ok, nachdem ich bei meinem das Kabel eingesteckt habe und es hat alles funktioniert hab ich damit natürlich nicht gerechnet. Krass...

Naja, der Support von Acer ist ein anderes Thema, allerdings hält Acer noch immer den Rekord was die schnellste Laptopreperatur angeht. Donnerstag eingeschickt, Montag war der Laptop vor mir im Büro *G* REPARIERT, nicht "Annahme verweigert" oder so *GGG*


mfg uebi
dorkus
Neuling
#45 erstellt: 29. Sep 2008, 08:29
nach dem bios update habe ich nun keinen sound über hdmi mehr.... hab schon chipset treiber und sound treiber vom acer ftp drübergebügelt - nichts.

welches bios hast du denn drauf uebi? kannste mir das mal schicken?
dorkus
Neuling
#46 erstellt: 29. Sep 2008, 20:54
so, also ich kann mich entscheiden - entweder altes bios ohne lan, dafür mit hdmi sound oder neues bios mit lan und ohne hdmi sound. was für ein mist das ist
larue
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 30. Sep 2008, 16:15
Das Problem wird für den Acer X1200 im Netz bereits seit längerem diskutiert. Sucht mal bei google nach "Acer X1200 BIOS update - Broken HDMI Audio". Der X1200 und der X3200 (in D) scheinen das gleiche Gerät zu sein.
dorkus
Neuling
#48 erstellt: 01. Okt 2008, 16:05
habe den rechner platt gemacht und mit ultimate neu aufgesetzt - funktioniert jetzt alles.

und das mit dem alten bios. dennoch danke für den tipp
uebi
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 02. Okt 2008, 09:03
Hallo!

Bin leider noch immer nicht zu dem Rechner gekommen, weshalb ich bis jetzt nicht geantwortet habe, aber nachdem es mich selbst etwas verwundert hat hab ich mal a bissl gegoogelt.
Ich vermute ich hatte das Problem nicht, da ich aufgrund der SLI/zweite Gefroce Angelegenheit die neuesten GeForce/nForce Treiber installiert hatte und diese (nForce Treiber) angeblich auch dazu beitragen das Problem zu lösen, sprich nicht NUR das BIOS schuld ist.
Hab ich so gelesen, falls jemand mal das selbe Problem hat kann er es ja probieren.


mfg uebi

edit: Ich spreche vom Broken HDMI Audio, nicht vom LAN Problem!


[Beitrag von uebi am 02. Okt 2008, 09:04 bearbeitet]
Micha1157
Neuling
#50 erstellt: 02. Okt 2008, 13:08
Hallo

bin auf der Suche nach dem "richtigen" X3200.
Mit BlueRay-Laufwerk leider nicht fündig geworden, dafür aber 2 Varianten:
- AMD Athlon 64 X2 4400 + GeForce 9300GE
- AMD Phenom X3 8450 + GeForce 9400

(BlueRay-LW wird halt analog uebi nachgerüstet.)

Frage: Funktioniert ruckelfreies Abspielen von BR-Discs und MKV-Filmen bei beiden Varianten - wo sind die Unterschiede zu merken?

Vielen Dank
Micha1157
uebi
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 02. Okt 2008, 14:15
Hallo!

Also leistungsmäßig müsste der Triplecore schon recht gut sein...
BluRay nachrüsten ist ja wie geschrieben kein Problem.

Es ist zwar nur eine Vermutung, aber eigentlich sollten beide Modelle mit dieser Grafikkarte BluRay und MKVs ruckelfrei abspielen können.

Was ich nochmal allgemein zu dem Thema sagen könnte:
Ich hab ja das LG Laufwerk gekauft, da ich um die 80 HD-DVDs habe und diese auch ohne XBOX abspielen möchte.
Damit das so läuft wie ich wollte waren definitiv die neuesten GeForce und nForce Treiber notwendig, was ich jedem dringend empfehle.
Für BluRay hab ich mir dann PowerDVD 8 Ultra gekauft, was ich inzwischen bereue! Der PowerDVD 8 Hack damit es auch HD-DVDs abspielt geht seit einem Update nicht mehr. Daher war ich gezwungen auch das beim Laufwerk mitgelieferte PowerDVD 7 zusätzlich zu installieren (laufen Gott sei Dank parallel).
Nach nem nVidia Treiber Update gingen dann unter PowerDVD 7 NUR MEHR das Menü und der Ton, kein Bild mehr, somit konnte ich wieder keine HD-DVDs mehr anschauen.
Nach langer Fummlerei bekam ich nen Anfall und hab mich sofort um ne Alternative umgesehen.
Jetzt mein Tip für alle die sowohl HD-DVDs als auch BluRays schauen wollen: Corel WinDVD 9 Plus BluRay!!!!!!!!!!!!

Früher war zwar WinDVD immer das erste was ich bei einem neuen Computer deinstalliert habe, wenn es mitgeliefert wurde, aber Version 9 ist der Hammer!
Was es alles kann (und das ist viel!) sagt euch Google und preislich ist es sehr ok. Ich bekam die Plus BluRay Version als Box um € 55,- (billiger als der Download *G*)

Also bevor jemand der HD-DVD Support braucht das gleiche Affentheater mitmacht wie ich unbedingt mal WinDVD 9 ansehen!


mfg uebi

PS: Nein, ich habe keine Corel Aktien *G* Ist nur ein gut gemeinter Rat!
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Mikronfon - kein Ton, Vista, Acer L5100
Manner2k am 11.08.2008  –  Letzte Antwort am 11.08.2008  –  2 Beiträge
Darstellungsprobleme mit dieser Paarung: Toshiba 46 ZF355D und Acer Aspire L5100
Arrow25 am 10.06.2009  –  Letzte Antwort am 10.06.2009  –  3 Beiträge
Acer notebooks
Ali103 am 27.03.2007  –  Letzte Antwort am 27.03.2007  –  2 Beiträge
Acer x3200
Jeean am 10.12.2008  –  Letzte Antwort am 25.01.2009  –  2 Beiträge
Acer x3200
ice2man am 10.12.2008  –  Letzte Antwort am 11.12.2008  –  4 Beiträge
Acer aspire 3680
iiszy am 14.10.2009  –  Letzte Antwort am 17.10.2009  –  10 Beiträge
Acer Aspire 7720G Audio Problem
christopher-ffm am 01.03.2008  –  Letzte Antwort am 01.03.2008  –  2 Beiträge
kaufberatung
Böhser_Onkel! am 01.12.2009  –  Letzte Antwort am 08.12.2009  –  3 Beiträge
Acer AL2671w an PC im DualView Modus
Sam.Friedrich am 25.07.2005  –  Letzte Antwort am 25.07.2005  –  2 Beiträge
Externe Soundkarte für Lap Top Acer
Esche am 29.07.2006  –  Letzte Antwort am 31.07.2006  –  6 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Philips
  • Koss
  • Noxon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 48 )
  • Neuestes MitgliedNierewa
  • Gesamtzahl an Themen1.345.534
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.673