Themenbezogene Klassik. Tiere

+A -A
Autor
Beitrag
pt_concours
Stammgast
#1 erstellt: 03. Mrz 2008, 01:41
Themenbezogene Klassik. Tiere

Auch Tiere wurden gerne in Kompositionen einbezogen,

die berühmtesten Beispiele sind wohl:
Saint-Saens Carneval des animaux
Prokofiev Peter und der Wolf

Oft handelt es sich bei den Werken um die Nachahmung der Laute, die Tiere von sich geben (Huhn, Esel, Kuckuck, etc.), beliebt ist aber auch die Tiere musikalisch zu charakterisieren (Elefant, Schildkröte, Fische, etc.)

ein besonderes Kapitel sind die Vögel, auch hier fallen dem Klaviermusik-Kenner gleich eine Reihe von Kompositionen ein:

Rameau Le Rappel des oiseaux
Schumann „Vogel als Prophet“ (Waldszenen)
Grieg „Vögelein“ (Lyrische Stücke)
Granados „Das Mädchen und die Nachtigall (Goyaescas)
Ravel „Oiseaux triste“ (Mírroirs)
Janacek „Das Käuzchen schreit immer noch“ (Auf verwachsenem Pfad“)
Messiaen „Catalogue d’oiseaux“ uvm

Das führt auch zu verschiedenen Orchesterstücken von Messiaen
Rautavaara schireb ja auch ein Orchesterwerk mit Vogelgesang „Cantus arcticus“ (mit Vogelstimmen der Arktis vom Tonband)

(diese Werk habe ich letztes Jahr im Konzert gehört, ein schönes Werk, allerdings das einspielen der Vogelstimmen vom Band ist doch etwas merkwürdig- die ganze Zeit dachte ich, jetzt kommen gleich Schwan, Gans und Co, setzen sich nach kurzem Applaus auf die Solistenplätze und fangen dann auf den Einsatz des Dirigenten mit ihrem Gesang an...)

aber auch andere Tiere werden bedacht:

z.B.
Grieg „Schmetterling“ (Lyrische Stücke)
Fauré Mi-a-ou (Dolly)
Debussy "Poissons d'or" (ImagesII)
Ibert « Le petit âne blanc » (Der kleine weiße Esel) (Histoires)


[Beitrag von pt_concours am 04. Mrz 2008, 01:20 bearbeitet]
Mellus
Stammgast
#2 erstellt: 04. Mrz 2008, 01:12
Auch der Komponist, der selbt wie ein Tier heißt, nämlich Heinrich Ignaz Franz von Biber, hat eine tierische Programmmusik verfasst: die Sonata violino solo representativa. Zwischen der eröffnenden Sonate und der schließenden Allemande treten auf: Nachtigall, Kuckuck, Henne, Hahn, Frosch, Katze und Musketier ( ). Virtuosentum und schräge Töne unter dem Deckmantel der Lautmalerei.

Viele Grüße,
Mellus
Pink
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Mrz 2008, 06:43
Hallo pt_concours,

zum neu eröffneten Tiere-Thread möchte ich zunächst ein ganz besonderes Werk aus der Gattung 'Oper' vorstellen.


Zitat von pt_concours
ein besonderes Kapitel sind die Vögel


Eine der schönsten Opern überhaupt, die die wohl größte Vogelschar vereint, ist die in den 20-er Jahren äußerst beliebte und vielgespielte Oper von


Walter Braunfels (1882-1954):
Die Vögel -
Lyrisch-phantastisches Spiel in 1 Prolog und 2 Akten, opus 30 1913-19


Der in den 20-er Jahren neben Franz Schreker und Richard Strauss meistaufgeführte Opernkomponist verfaßte das Libretto selbst, welches eine freie Bearbeitung der Komödie des Aristophanes ist.
In Braunfels' Oper, die mit ihrer spätromantisch farbigen Musiksprache stilistisch in die Nähe von Richard Strauss gehört, tummelt sich eine bunte und große Schar von Vögeln:

Die vielen Vogelstimmen erklingen in feiner, teils lautmalerischer Differenzierung, führend die Nachtigall, mit ihren typischen Sekundschlägen, Tonrepetitionen, Trillern und Koloraturen in höchster Lage das Ensemble überstrahlend:
die piependen Meisen, der krächzende Rabe, die zwitschernden Schwalben, das 'Tse-tse-tse' der Grasmücken, das 'Tia-tio' der Drossel, die Kuckucksrufe; nur der Adler steht warnend abseits mit finster drohendem Baß. Der König Wiedhopf, einst selbst Mensch, singt mit klangvollem Bariton und menschlich bewegender Rhetorik und sein Diener Zaunschlüpfer mit anmutigen Rufen und Melismen ...
Einen wesentlichen Musikanteil bilden auch die vielfältig gestalteten Chorpartien ... An manchen Stellen zwitschern mehr als ein halbes Dutzend erregter Vogelstimmen gleichzeitig in ihrem charakteristischen Tonfall durcheinander.
Der musikalische Höhepunkt ereignet sich zu Beginn des 2. Aktes, wenn sich die Stimmen von Nachtigall und (dem Wanderer) Hoffegut in herrlichem Zwiegesang mit unendlicher Melodik vereinen, ein grandioses Liebesduett, vergleichbar dem 2. Akt von Wagners 'Tristan und Isolde'.


Hier ein wunderschön-sehnsuchtsvoll vertontes Zitat der Nachtigall an Hoffegut:
Dein Herz, wie geht es still und kalt einen einsamen traurigen Gang.
In unserem regt sich mit der klopfende Puls der Natur, und unser Busen atmet mit das süße Wehn des Alls.
Was aus tausend Quellen zu uns strömt, aus fernsten Sphären zu uns klingt, die Herzensharfe tönt weltvereint es mit!


Eine in jeder Hinsicht hervorragende Einspielung ist unter Lothar Zagroseks Leitung bei Decca im Rahmen der höchst verdienstvollen Reihe 'Entartete Musik' erschienen:

Walter Braunfels (1882-1954):
Die Vögel -
Lyrisch-phantastisches Spiel in 1 Prolog und 2 Akten, opus 30 1913-19
Hellen Kwon, Endrik Wottrich, Michael Kraus, Marita Posselt, Wolfgang Holzmair, Iris Vermillion, Brigitte Wohlfarth, Matthias Goerne, Johann-Werner Prein, Martin Petzold, Dirk Schmidt u. a.;
Rundfunkchor Berlin, Deutsches Symphonie-Orchester, Lothar Zagrosek
Decca, 1994, 2 CD



Schöne Grüße
Johannes
Mellus
Stammgast
#4 erstellt: 04. Mrz 2008, 11:42
Zwei Klassiker wurde noch nicht genannt, das sei hiermit nachgeholt:

Schubert: Die Forelle (passt vielleicht auch in den Wasser-Thread)

Rimski-Korsakow: Hummelflug aus der Oper Das Märchen vom Zaren Saltan

Viele Grüße,
Mellus
pt_concours
Stammgast
#5 erstellt: 04. Mrz 2008, 23:55
Ah, Mellus, Du bringst mich auf neue Ideen!

Ravel "Histoires naturelles",
fünf Lieder für Singstimme und Klavier
- Le Paon/ Der Pfau,
- Le Grillon/ Die Grille,
- Le Cygne/ Der Schwan,
- Le Martin-pêcheur/ Der Eisvogel,
- Le Pintade/ Das Perlhuhn)

Janacek "Das schlaue Füchslein"
die Hauptdarsteller dieser Oper sind wohl auch viele Tiere, doch kenne ich das Werk leider (noch) nicht.

Gruß pt_concours


[Beitrag von pt_concours am 05. Mrz 2008, 23:39 bearbeitet]
Mellus
Stammgast
#6 erstellt: 05. Mrz 2008, 12:39
In den Vier Jahreszeiten von Vivaldi singen im Frühling doch auch ein paar Vögel, oder? Und irgendwann, ich glaube im Sommer, bellt ein Hund.

Grüße,
Mellus
lydian
Stammgast
#7 erstellt: 05. Mrz 2008, 20:06
Schon zu Beginn von Ravels "L´enfant et les sortilèges" spricht das "böse" Kind davon, dass es Lust habe, dem im Käfig eingesperrten Eichhörnchen den Schwanz abzuschneiden ....... aber dann verbindet es einem weiteren, frei lebenden, das verletzte Bein. Weiter treten in dieser gar putzigen Oper, die mehr Musical-Charakter hat, auf: eine traurige Libelle, zwei Katzen, ein Frosch, ein Kauz, eine Nachtigall, Fledermäuse.

Ich empfehle diese Einspielung.
Klassikkonsument
Inventar
#8 erstellt: 06. Mrz 2008, 01:16
In Strawinskys kurzem und kurzweiligen Ballett mit Gesang "Renard" treten Fuchs, Hahn, Katze und Ziege auf.

Ottorino Respighi lässt im (glaub' ich) 3. Satz seiner sinfonischen Dichtung "I Pini di Roma" (Die Pinien Roms) die Grammophon-Aufnahme mit dem Gesang einer Nachtigall abspielen - wahrscheinlich das erste Sample der Musikgeschichte.

Viele Grüße
Gene_Frenkle
Inventar
#9 erstellt: 06. Mrz 2008, 14:14
Ottorino Respighi "Gli Ucelli" (die Vögel).
pt_concours
Stammgast
#10 erstellt: 09. Mrz 2008, 21:53
Graupner Ouverture in G, 6. Satz "Uccellino chiuso"
dieser Satz einer Jagdmusik stellt ein "Vögelchen" dar (flauto traverso), möglicherweise einen Lockvogel im abgedeckten Käfig
Mellus
Stammgast
#11 erstellt: 10. Mrz 2008, 17:37
Hans Werner Henze: L'Upupa und der Triumph der Sohnesliebe. Ein Upupa ist ein Wiedehopf. Die Oper kenne ich allerdings nicht.

Gruß,
Mellus
Mellus
Stammgast
#12 erstellt: 18. Mrz 2008, 18:29
Liebe Tierfreunde,

morgen, also am 19.03. 2008 um 15:05 Uhr, sendet WDR3 eine Musikpassage, die wie geschaffen für diesen Thread ist, nämlich Tierisches. Auf der WDR3-Homepage gibt es auch mehrere Live-Streams.

Viele Grüße,
Mellus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Themenbezogene Klassik: Wasser
pt_concours am 02.03.2008  –  Letzte Antwort am 11.03.2008  –  12 Beiträge
Themenbezogene Klassik: Schach
Mellus am 22.01.2008  –  Letzte Antwort am 08.10.2008  –  11 Beiträge
Themenbezogene Klassik: Wetter
vorticity am 31.12.2007  –  Letzte Antwort am 10.01.2008  –  11 Beiträge
Die Klassik stirbt?
Mr._Lovegrove am 19.07.2015  –  Letzte Antwort am 05.09.2015  –  164 Beiträge
Die Klassik-CD-Tauschbörse
Hüb' am 21.10.2010  –  Letzte Antwort am 20.10.2016  –  59 Beiträge
Extrem Raten - Klassik
op111 am 01.02.2008  –  Letzte Antwort am 05.03.2008  –  229 Beiträge
Die Stars der Klassik
GalloNero am 05.11.2005  –  Letzte Antwort am 06.11.2005  –  5 Beiträge
Glaubt Ihr Jazz Kompositionen sind weniger wert als Klassik?
tjobbe am 29.04.2004  –  Letzte Antwort am 12.05.2004  –  27 Beiträge
Mein Einstieg in die Welt der Klassik?
Soulwarrior am 02.08.2009  –  Letzte Antwort am 02.08.2009  –  7 Beiträge
Die Klassik-Webforen: eine kleine Welt?
Martin2 am 27.09.2007  –  Letzte Antwort am 05.11.2007  –  52 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Klassik Widget schließen

  • AKG
  • Sennheiser
  • Canton
  • Marantz
  • Yamaha
  • Denon
  • Nubert
  • Heco
  • Teufel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.686 ( Heute: 34 )
  • Neuestes Mitgliedlichtand
  • Gesamtzahl an Themen1.368.708
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.068.225