Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lieder mit spürbarem Stereo-Sound

+A -A
Autor
Beitrag
prdx1338
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Feb 2011, 15:02
Hallo,

ich hoffe der ein oder andere kennt ein paar Lieder, die diesen spürbaren Stereo-Sound in den Liedern haben. Wo halt quasi der Sound zwischen der rechten und linken oft wechselt.
Habe mal gegooglet und bisher bin ich nur auf das hier gestoßen: http://www.youtube.com/watch?v=PVZVzyqHAFg

das geht auf jeden fall in die Richtung, aber ich hätte es gern noch etwas intensiver.
Ich bin erstmal für jeden Musik-Tipp zu haben und möchte das hier nicht auf meine bevorzugte Musik-Genre reduzieren, deshalb alles was ihr kennt - ob House, Rock oder Metal .. egal.

Ansonsten finde ich so etwas noch extrem geil ( den Anfang vor allem ): Kula Shaker - Second Sight http://www.youtube.com/watch?v=ndwfyeKMX-Y


Danke.

Grüße
UniversumFan82
Inventar
#2 erstellt: 15. Feb 2011, 15:38
Der Effekt, dass der Sound (z.B. eine Gitarre) zwischen linkem und rechtem Kanal hin und herwandert hat absolut nichts mit Stereo-Sound zu tun, sondern ist eine Studiospielerei beim Abmischen.
Zitat aus Wiki:

Mit Stereofonie (griechisch: στερεος stereos „hart, starr, Raum“; φονη phōnē „Ton“) werden Techniken bezeichnet, die mit Hilfe von zwei oder mehr Schallquellen durch Pegeldifferenzen Δ L oder Laufzeitdifferenzen Δ t der Lautsprechersignale (Lautsprecher-Stereofonie) einen räumlichen Schalleindruck beim natürlichen Hören erzeugen

Heisst kurz erklärt, man kann z.B. bei einer Musikgruppe die Instrumente räumlich orten: Sänger in der Mitte, Schlagzeug dahinter, Bass rechts, Gitarre links. das ist der Unterschied zur Mono-Aufnahme, wo alles aus einer Richtung zu kommen scheint.

Ich finde diese Spielerei oft auch recht gut, diverse Rockgruppen nutzen das.

Gruß,
Manfred
prdx1338
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 15. Feb 2011, 23:35
Ja, es ist schon klar, dass das eine rein Studiotechnische Sache ist, was aber auch egal ist, weil ich von dieser Spielerei total infiziert bin. Pink Floyd oder Kula Shaker benutzen das schonmal, aber ich wüsste halt gern noch mehr.
Laut aufrehen - wenn ich Boxen weit genug weg stehen - Augen zu und das mal auf sich wirken lassen.. unglaublich.
ooooops1
Inventar
#4 erstellt: 17. Feb 2011, 12:35
Moin,

Queen - Bohemian Rapsody

Pat and Mike - Stay the night

Jethro Tull - Locomotive breath

Pink Floyd - Time

etc.
Bei oben genannten Titel gibt es starke Stereo Effekte

Ooooops1


[Beitrag von ooooops1 am 17. Feb 2011, 12:36 bearbeitet]
Tsaphiel
Stammgast
#5 erstellt: 18. Feb 2011, 11:27
Band: Helrunar
Song: Loka-Lögsaga

Gesprochener Part, der mal von links, mal von rechts kommt und somit wie versteckt "um einen herum " wirkt.
Steffen_Bühler
Stammgast
#6 erstellt: 18. Feb 2011, 11:35
Auf der "Tales" von Alan Parsons gibt es den Stereo-Leslie-Effekt auch, und (schlagt mich nicht) Chris de Burgh verwendet es auf der "Into the light" zwischen "Leader" und "Vision".

Viele Grüße
Steffen
2001stardancer
Inventar
#7 erstellt: 18. Feb 2011, 12:47
Keine Effekthascherei, sondern echtes Stereo

514umIR-vzL._SL500_AA300_
Friday Night in San Francisco - Al DiMeola, John McLaughlin & Paco DeLucia


Zur besseren Beobachtung der einzelnen Spieler wurden sie extrem weit voneinander entfernt im Stereobild platziert, wobei John McLaughlin als Hauptakteur stets in der Mitte zu hören ist
Quelle: http://de.wikipedia.org

Kannst dir z.B. auch The knife von dem Album Trespass / Genesis auf den Plattendreher legen. Da gibt es sehr schöne, interessante Momente.
Nicht Stereo, aber auch sehr interessant auch der DVD-Audiomix aus der grünen Genesis-Box!

Dann wäre da noch die wilde Schiesserei am Ende von Come Away Melinda von UFO (First Album)


[Beitrag von 2001stardancer am 18. Feb 2011, 13:02 bearbeitet]
4-Kanal
Stammgast
#8 erstellt: 23. Feb 2011, 07:39
Wer gerne Musik hört, bei der man deutlich verschiedene Richtungen im Stereo-Panorama orten kann, der sollte sich mal im Internet die beiden CD's von Enoch Light anhören: Provocative Percussion und Persuasive Percussion, wobei er damals noch viel mehr produziert hat. Es gibt aus der Anfangszeit des Stereo (ab 1958) etliche Beispiele deutlicher Plazierung der Klänge von links bis rechts. z.b. von RCA die Serie "The sound, your eyes can follow". Und vieles andere. Dieses wurde bei Einstellung der Mono-Platten Anfang der 60er Jahre leider wieder minimiert,um das Abspielen auf weiterhin existierende Mono- Plattenspieler weiterhin möglich zu machen, weshalb die Rillen nicht starke unterschiedliche Auslenkungen links und rechts haben durften. Heute, wo man mit der Digitaltechnik darauf keine Rücksicht nehmen bräuchte, hört sich vieles leider weiterhin wie leicht diffuses Mono an.
Nach seinen ausdrucksstarken Stereo-Klängen hat der Enoch Light mit seinem Orchester in der Zeit der Quadrophonie (ab 1971) wieder viele Produktionen erstellt mit ebenfalls großer und entsprechend gut hörbarer Klanggestaltung ringsum.

Ausserdem: Live Mitschnitte werden in Stereo und Quadro auch manchmal gemacht - so wie eine Dokumentar-Fotografie. Aber in künstlerischer Hinsicht ist die Klangbearbeitung, das Schöpfen neuer (Raum) Klänge, genau so legitim, wie es frei-künstlerisch im Kino-Film zugeht. Der hat mit einer Live Theateraufführung auch nichts zu tun - und begeistert trotzdem oder auch gerade deshalb. Die Verengung des künslerischen Ausdrucks auf nur eine der Möglichkeiten ist eigentlich unkünstlerisch.

Dietrich
julzZz303
Stammgast
#9 erstellt: 23. Feb 2011, 08:49
aus der deutsch hiphopfraktion: http://www.youtube.com/watch?v=Aj4Gd6TvG1s
HiFi-Frank
Moderator
#10 erstellt: 27. Feb 2011, 22:42
Hi,

das hier könnte dir auch gefallen: KlicK

Pilotcutter
Administrator
#11 erstellt: 28. Feb 2011, 23:20
oder der Anfang von

Chris Rea - Auberge



[Beitrag von Pilotcutter am 28. Feb 2011, 23:21 bearbeitet]
tsieg-ifih
Gesperrt
#12 erstellt: 12. Mrz 2011, 02:10
Also spontan fallen mir da die älteren Sachen ein von Beatles ,Stones, John Mayal, Canned Heat, Zappa, Alexandra usw.

Spürbare Stereobreite und guter Ton :

Diverse Film und Klassik CDs Telarc, DMP, Analogue Productions, Zounds, Chesky, Stockfisch und Reyko.

Vangelis - 1492
Enya - Paint the Sky with Stars
Jean Michel Jarre - Oxygene (Ultradisc II MFSL 24K)
Jean Michel Jarre - Rendevouz , Zoolook
Paul-Reeves - Winter's Over (Mysterie)
Simple Minds - Home
Alison Moyet - Blow wind blow
Unheilig - (Neuland)
Yello - Touch (Takla Makan)
Tangerine Dream - (White Eagle)
Peter Ratzenbeck - Sunday's Fantasy
Joe Satriani - (Tears in the rain)
JJ Cale & Eric Clapton - (Ride the river)
Gregorian - Alle
Haer Dies - Liturgisches Osterspiel Te Deum
The Verve - Urban Hyms
Massive Attack - zB. die Alben "100th Window" oder "Mezzanine"
Dito - No Angel
Zappa - Stinkfoot , Joe's Garage
Passport Klaus Doldinger - Ataraxia


4-Kanal
Stammgast
#13 erstellt: 12. Mrz 2011, 09:31
Auf Schallplatten haben fast alle früheren Stereo-Produktionen eine kräftige links-rechts Trennung. z.B.viele Platten von Enoch Light oder auch George Shearing, Jazz von Glen Gray und seinem Orchester., Edmundo Ros oder Perez Prado. Vieles davon wurde nicht auf CD wiederveröffentlicht.
Etwas für die Ebay-Suche.

Dietrich
newti
Neuling
#14 erstellt: 14. Mrz 2011, 06:58


Heisst kurz erklärt, man kann z.B. bei einer Musikgruppe die Instrumente räumlich orten: Sänger in der Mitte, Schlagzeug dahinter, Bass rechts, Gitarre links. das ist der Unterschied zur Mono-Aufnahme, wo alles aus einer Richtung zu kommen scheint.

Ich finde diese Spielerei oft auch recht gut, diverse Rockgruppen nutzen das.

Gruß,
Manfred



so ein quatsch
bei den meisten neuen aufnahmen wird das eh nicht gemacht

da haste links und rechts unterschiedliche gitarrenspuren die schön aufeinander aufbauen und harmonieren.

nix gitarre only links..
tz

bass ist übrigens meistens in der mitte bei aufnahmen
nix bass only rechts


dont cry its only the rythm von grace jones ist gut

auch gut zum boxen testen oder so

ironie
Jabi77
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 15. Mrz 2011, 11:59
Hi, bei "Jason Derulo - Whatcha Say" am Anfang
newti
Neuling
#16 erstellt: 15. Mrz 2011, 12:36
ansonsten i want you back von michael jackson oder den jackson 5

da hörste wirklich die einzelnen positionen von den instrumenten xD
prdx1338
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 11. Apr 2011, 20:30
Oh, ich hab selbst ein sehr sehr gutes Lied gefunden.
Sollte sich jeder mal auf die Boxen hauen, aber ordentlich weit weg, mittig sitzen und das dann relativ laut hören. Hab mir gerade das Album zugelegt und es ist echt göttlich.

Nicht die beste Qualität, aber immerhin:

http://www.myvideo.d...e_The_Wilhelm_Scream

James Blake, den man von "Limit to your Love kennt", macht in diesem Lied ziemlich krassen Gebrauch von diesem "Stereo-Effekt"


also kann es euch nur ans Herz legen


[Beitrag von prdx1338 am 11. Apr 2011, 20:31 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kennt Wer diese 2 Lieder?
monstaa am 30.07.2007  –  Letzte Antwort am 21.08.2007  –  9 Beiträge
Gänsehaut Lieder
johny123 am 08.03.2013  –  Letzte Antwort am 09.03.2013  –  9 Beiträge
Suche Lieder
Tornado am 16.06.2006  –  Letzte Antwort am 20.06.2006  –  2 Beiträge
Klang-Lieder
Counterfeiter am 11.07.2004  –  Letzte Antwort am 20.12.2004  –  47 Beiträge
PA LIEDER
Joe_88 am 05.03.2012  –  Letzte Antwort am 07.03.2012  –  2 Beiträge
Lieder mit ordentlicher Bühnengliederung
De_Butcher_Gerd_ am 07.03.2004  –  Letzte Antwort am 16.03.2004  –  5 Beiträge
Lieder mit toller Bühnenabbildung
sic1606 am 24.07.2005  –  Letzte Antwort am 18.10.2006  –  8 Beiträge
Lieder mit TIEFBASS!
Wachtel am 29.12.2006  –  Letzte Antwort am 11.02.2007  –  19 Beiträge
Lieder mit guter Dynamik
schpongo am 04.09.2010  –  Letzte Antwort am 20.09.2010  –  6 Beiträge
Lieder mit Querflöte / Flöte gesucht
norbert_b am 31.05.2006  –  Letzte Antwort am 02.06.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • FRENDS

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 176 )
  • Neuestes MitgliedHI-FI_Fan
  • Gesamtzahl an Themen1.344.972
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.804