Bandpass ohne Reflexöffnung möglich?

+A -A
Autor
Beitrag
chrisXdream
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 07. Mai 2008, 15:55
Tach zusammen...
1. Was passiert eigentlich klangtechnisch wenn man 2 geschlossene Gehäuse aneinanderbaut? Vom Aufbau her also vergleichbar mit einem Bandpass nur ohne Öffnung des vorderen Gehäuses?

2. Unter welchen Umständen empfiehlt sich die Verwendung einer zusätzlichen passiv-Membran (bei geschlossenen Gehäusen)?

3.Hat jemand Erfahrungen mit Dämmstoffen für geschlossene Gehäuse? Hat z.B. schon mal jemand Versuche mit akustisch dämmendem PU-Schaum gemacht?

sonnige Grüsse by Chris
Simon
Inventar
#2 erstellt: 07. Mai 2008, 16:08
Hi!

1. Das ist kompletter Schwachsinn.
Ich hoffe, dass du uns verarschen wolltest.

2. Passivmembranen werden anstelle des Ports verwendet.
Das hat dann mit einem geschlossenen Gehäuse nichts mehr zu tun.

3. Bei einem geschlossenen Gehäuse wird nichts mehr gedämmt. Das Gehäuse ist stabil genug.
Mit etwas Schafwolle oder dergleichen kann man das Volumen virtuell vergrößern und den Klang etwas verändern.

Und freundlich grüßt
der Simon
zuckerbaecker
Inventar
#3 erstellt: 07. Mai 2008, 16:16

chrisXdream schrieb:
Tach zusammen...
1. Was passiert eigentlich klangtechnisch wenn man 2 geschlossene Gehäuse aneinanderbaut? Vom Aufbau her also vergleichbar mit einem Bandpass nur ohne Öffnung des vorderen Gehäuses?

sonnige Grüsse by Chris :prost


Ich denke Du hast heut etwas ZUVIEL Sonne abbekommen
http://www.thw-provinzial.de/thw/99061601.jpg


WO soll dann der Schall austreten
Gnubeatz
Inventar
#4 erstellt: 07. Mai 2008, 16:28
Öhm. Die ersten beiden Fragen des TE bringen mich auf ne Idee.

Gibt es einen 6th Order Bandpass mit PM statt Ports

Ist doch einfacher abzustimmen als mit Ports. Einfach kurz die Gewichte tauschen...

Gruß GnuBeatz!
NixDa84
Inventar
#5 erstellt: 07. Mai 2008, 16:30
Du kannst nen 6 th auch mit PM aufbauen. Spricht an sich nichts dagegen
Simon
Inventar
#6 erstellt: 07. Mai 2008, 16:31
Hi!

Gewichte tauschen vs. Port tauschen.
Wo ist denn da wirklich der große Unterschied?
Funktionieren tut es natürlich.

Und freundlich grüßt
der Simon
Gnubeatz
Inventar
#7 erstellt: 07. Mai 2008, 16:49
@Simon: Ich stelle mir das einfacher vor die PM kurz rauszuschrauben.
Ich würde selber Ports nur eckig und aus Holz bauen, geben dem Gehäuse
ja gleich noch n kleines Stück Stabilität und sind imho einfacher zu befestigen.

Und die zu wechseln stelle ich mir kompliziert vor, jedenfalls wenn sie verleimt sind.

Ich glaub ich probier mal so nen BP 6th Order mit PM aus.

Gibt es denn günstige PM zum bisschen rumspielen?

Gruß GnuBeatz!
Subwoofer_freak
Inventar
#8 erstellt: 07. Mai 2008, 19:25
Es gibt verschiedene von Ground Zero da hab ich glaube ich welche von 90 bis 200 etwas euros gesehen !
fl0w0r
Stammgast
#9 erstellt: 07. Mai 2008, 21:49
das würde mich auch sehr interessieren, bei ebay gehen manchmal günstig pm von ground zero raus.

gruß
Audiklang
Inventar
#10 erstellt: 07. Mai 2008, 22:28
hallo

@Gnubeatz

man kann auch woofer die elektrisch defekt sind als pasivmembran nutzen

einfach magnet ab und in die schwingsule eine schraube einkleben worann man dann mit u-scheiben als gewicht arbeiten kann

defekte woofer sollten auch recht günstig aufzutreiben sein

Mfg Kai
Party201
Inventar
#11 erstellt: 08. Mai 2008, 10:58

man kann auch woofer die elektrisch defekt sind als pasivmembran nutzen

einfach magnet ab und in die schwingsule eine schraube einkleben worann man dann mit u-scheiben als gewicht arbeiten kann

defekte woofer sollten auch recht günstig aufzutreiben sein


Habe auch sowas mal gebaut mit einer defekten GZ (isobarik 6th mit PMs ) Membran. Keine Ahnung was mich da geritten hatte.War sehr nett. Die Passivmembran der oberen Kammer muss aber von Schwingspule und zusatzgewichten befreit werden sonst kommst du nie auf eine hohe Abstimmfrequenz. Das Chassie muss extrem mechanisch stabil sein. Wenn man bedenkt was da an Luftlast an der Membran zerrt. PS: und zwischenwand sehr gut festleimen. Bei mir hat die eine Stunde gehalten.


[Beitrag von Party201 am 08. Mai 2008, 10:58 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bandpass möglich ?
knut68 am 05.10.2004  –  Letzte Antwort am 06.10.2004  –  6 Beiträge
Bandpass möglich?
mx5cruiser am 17.10.2008  –  Letzte Antwort am 17.10.2008  –  2 Beiträge
Nebengeräusche über Reflexöffnung
riomare am 05.08.2006  –  Letzte Antwort am 06.08.2006  –  15 Beiträge
DD 3512d im Bandpass möglich ?
neno1982 am 13.02.2009  –  Letzte Antwort am 14.02.2009  –  5 Beiträge
KFZ Subwoofer Bandpass Umbau möglich?
CaSugnu am 02.08.2018  –  Letzte Antwort am 04.08.2018  –  3 Beiträge
bandpass ?
number15 am 25.01.2005  –  Letzte Antwort am 26.01.2005  –  6 Beiträge
bandpass baumöglichkeit
rambo0185 am 22.07.2008  –  Letzte Antwort am 22.07.2008  –  3 Beiträge
empfehlung bandpass?
FuNkYStYlEz am 10.03.2009  –  Letzte Antwort am 14.03.2009  –  3 Beiträge
Bandpass
MagicMajor am 18.01.2004  –  Letzte Antwort am 19.01.2004  –  2 Beiträge
Bandpass
beaves am 30.05.2005  –  Letzte Antwort am 31.05.2005  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.818 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedMilchbart83
  • Gesamtzahl an Themen1.456.777
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.713.298

Top Hersteller in Car-Hifi: Subwoofer/Gehäuse Widget schließen