Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Thema Subwoofer: Bandpass, Bassreflex,Impedanz, sinniger Einbau? HILFE!

+A -A
Autor
Beitrag
glückspirat
Stammgast
#1 erstellt: 11. Jul 2008, 07:56
Brauche dringend hilfe da ich nicht sonderlich viel ahung in sachen hifi habe! hab nen polo un möchte da ne dicke anlage einbauen hab von nem kumpel zwei subwoofer abgekauft die haben jeweils 200W RMS 10`` (25 cm) hab diese noch in zwei selbstgebauten gehäusen. hab mir jetz nen hifonics zxi 6400 mk2 für 220 euro neu gekaut der hat 4 x 200W RMS. habe jetzt die beiden subs an jeweils einen kanal geklemmt würde aber gerne noch einen 12``ler gehäuse subwoofer der die letzten 400W RMS (gebrückt) ausnutzt anschließen.

Meine Idee war die beiden subwoofer die ich momentan im kofferraum habe in die Hutablage zu bauen. macht das sinn, wie klingt das? in welche richtung soll die membran zeigen um gut zu klingen in den kofferraum oder in den fahrerraum?

dannach möchte ich wie erwähnt einen 30cm Gehäusesubwoofer meinen kofferraum stellen...oder doch lieber eine bassrolle? auf was muss ich beim kauf achten was bedeutet Bandpass oder Bassreflex? ich habe zwei kanäle am verstärker frei gebrückt heißt das noch 400 W RMS. Diese 400 w jedoch beziehen sich auf impedanzen bei 2 ohm (oder?) kaufe ich mir jetzt einen subwoofer mit 4 ohm impedanz und 400w RMS gibt der verstärker dann nur 200W RMS aus und ich hätte mit auch einen billigeren 4 ohm 200w subwoffer kaufen können da der subwoofer nicht genug watt für einen 400w 4 ohm sub hat???

Sollte ich falls ich dann diese insgesammt 800 w RMS des verstärkers ausnutzen kann einen kondensator einbauen, wie viel quadrat muss die leitung haben?

ich bitte um antworten und würde mich riesig über hilfe freuen. danke schon mal im vorraus für jede antwort. Würde mich auch über subwoofer kauftipps freuen oder tipps woher relativ preisgünstige angebote finde.
Simon
Inventar
#2 erstellt: 11. Jul 2008, 09:49
Hallo und Willkommen im Hifi-Forum!

Lies dir doch bitte mal die Einsteigertipps durch.
Der komplette Carhifi-Wissen-Bereich ist sehr zu empfehlen.

Viel wichtiger als viele Subwoofer und jede Menge Leistung ist ein ordentliches Konzept und dessen saubere Umsetzung.
Das heißt also, die ordentliche Komponenten auswählen, die ein harmonisches System ergeben.
Der Einbau selbst kostet etwa ein drittel des gesamten Budgets. Macht aber rund zwei Drittel des Ergebnisses.

Du fährst also einen Polo. Welches Baujahr denn?
Mach dohc bitte eine Liste mit den genauen Bezeichnungen von den Komponenten, die du jetzt hast.
Welche Musik hörst du denn bevorzugt und worauf legst du wert bei der Anlage?
Der letzt Punkt, der mir jetzt einfällt ist das Budget. Ohne das zu kennen kann man dir kaum etwas empfehlen.

Und freundlich grüßt
der Simon
glückspirat
Stammgast
#3 erstellt: 11. Jul 2008, 14:59
hi simon danke für die links sin schon mal ganz praktisch

also mal da angefangen mein polo ist von 1995. model 6n

momentan habe ich drin wie gesagt einen hifonics zxi 6400 mk2 als verstärker, vorne hab ich ein zweiwegesystem rein recht billige boxen crunch GP 42 CX direkt an mein radio angeschlossen ein Kennwood KDC-W4537UA. in der Hutablage hab ich noch mal ein 3 wege system von pioneer TS-6996, einem billigen kabelset mit einem chinch kabel un einem 20 quadrat kabel, bei den subwoofern muss ich allerdings passen hab ich von nem kumpel recht billig abgekauft auf der membran steht absolutgar nichts blöder weise un der rest des subwoofers ist im gehäuse eingebaut müsste ihn erst rausschrauben um das zu sehn...nur leider ist der selbstgebaute kasten total zusammengeklebt und ich bekomm die dinger nicht raus ohne größeren akt. mein kollege meinte die hätten wohl wie 200w rms un sin von miuwig oder so ähnlich hab ich noch nie gehört und weis ich auch nicht wie mans schreibt er hätte die als restposten bei ebay billig bekommen un somit keine daten gehabt. was ist jetzt generell davon zu halten en subwoofer in die hutablage zu bauen würde sie halt verstärker d.h ne 3 cm pressspan platte oder so einbauen. Musik höre ich meist richtung rock,metal,punk aber auch vereinzelt hip hop,reagge oder techno, recht breites spektrum und ich lege viel wert auf einen bass mit viel druck, der mir momentan noch nicht genug ist zum punkto budget wär ich bei noch nem sub gerne bei unter 200 euro darf aber im falle eines falles auch mehr sein, condensator hab ich gesehn beim media markt für 40€ verkäufer hat gemeint da kommts nicht so stark drauf an?? ein dickeres kabel werd ich auf jeden fall auch noch dazulegen müssen. noch eine frage hab (nach dem einbau ) gehört das man die chinch kabel und die stromkabel im auto seperat legen soll wie viel ist da dran? was meinst du mit der einbau kostet ein drittel des budgets

grüße zurück
Simon
Inventar
#4 erstellt: 11. Jul 2008, 16:45
Hi!

Du findest die Links praktisch und redest dann von einer Heckablage mit zwei Subwoofern und einem 3-Wege-System?
Lies dir die Einsteigertipps bitte nochmal durch.

Ich an deiner Stelle würde alles bei ebay verticken.
Dann schaust du, dass du mindestens 500€ zusammenbekommst und beginnst von vorne.


Ein paar Anhaltspunkte:

Wir hören im Auto nahezu ausschließlich Stero.
Für diese Technik sind genau zwei Tonspuren vorhanden.
Also braucht man im Idealfall zwei Lautsprecher, die vor dem Hörer platziert sind. (Stichwort Stereodreieck)
Für Hecklautsprecher gibt es keine Tonspuren.
Wenn man sie dennoch einfach anschließt, zerstört man die komplette Entwicklung von Stereo. (Und das wollen wir ja nicht.)

Nachdem ein Lautsprecher das komplette Frequenzspektrum nicht ordentlich wiedergeben kann, teilen wir die Musik auf mehrere Lautsprecher auf.
Frequenzen unterhalb von ca. 100Hz sind nicht ortbar.
Es macht also nicht aus, wenn der Subwoofer hinter einem platziert ist.
Wir brauchen also zwei Hochtöner, zwei Tiefmitteltöner und einen Subwoofer.
(Bei teureren Anlagen kann man den Tiefmitteltöner durch seperate Mitteltöner und Tieftöner ersetzen.)

Ohne einer Headunit (Radio) bekommt man natürlich keine Musik.
Da die Miniaturendstufen in den HUs kaum in der Lage sind mehr als 10 Watt an den Ausgang zu bringen, verwenden wir für jeden Lautsprecher Verstärker.

Jetzt haben wir die wichtigsten Komponenten zusammen.
Angenommen du hast ein Gesamtbudget von 600€, würde ich dafür allerdings maximal 400€ ausgeben.
Für die restlichen 200€ kauft man sich dann Kabel, Dämmmaterial, Holz, Spachtelmasse, Kunstleder, Teppich, Kleber, Batterien, Kondensatoren, ...


Ja, die Cinchkabel sollten unbedingt auf der anderen Seite des Fahrzeuges liegen wie die Stromkabel.
Sonst hat man ganz schnell ein boses pfeifen, brummen, fiepen, ...

Und freundlich grüßt
der Simon
glückspirat
Stammgast
#5 erstellt: 12. Jul 2008, 09:26
^^mhhhh freue mich sehr über deine hilfe aber irgendwie nicht über das was du schreibst...habe irgendwie keine lust alles noch mal neu anzufangen... ich meine is ja nicht so das ich mich nicht vorher infomiert hätte nur leider merke ich das nach dem was du schreibst media markt personal keine sonderlich zuverlässige quelle ist die haben mir das nämlich als kein problem verkauft den subwoofer in die hutablage zu bauen.

ich hatte auch eigentlhc vor mein dreiwegesystem an den verstärker anzuschließen auch da hat mir der media markt mensch erklärt das ich die ja einfach ans radio anschließen soll des wäre ja vollkommen ausreichend und an den verstärker schließt man nur subwoofer dran.

so kam ich zu den ganzen ideen zum thema sub in die hutablage.

zum thema stereo an meinem radio sind anschlüsse für vier paar boxen hinten und vorne...is doch im prinzip immernoch stereo vorne rechts un hinten rechts kommts gleiche raus un vorne links un hinten links kommts gleiche raus^^ gibt sich das was??

eine sache wüsst ich noch gerne nämlich das mit der impedanz: wenn auf einem lautsprecher steht 200w rms und 4 ohm impedanz reicht es dann wenn ich einen ausgang meines verstärkers darauf lege d.h. 200w rms die allerdings bei zwei ohm gerechnet sind?

lg glückspirat
Black-Devil
Gesperrt
#6 erstellt: 13. Jul 2008, 13:31
Hallo!

Vergiss bitte gleich mal, was dir der Typ beim MediaMarkt da erzählt hat, der hatte schlicht keine Ahnung!!!!

Die Woofer sind wohl mivoc :

http://www.mivoc.com...oc&artikel=AWM%20104

Könnten es die sein??

Ansonsten zum rest deiner Anlage:

Hifonics Amp: ok, wenn auch nicht der beste.

Lautsprecher vorn: Coax, unbrauchbar -->raus damit

Lautsprecher hinten: Unnötig -->raus damit

Radio: ok

Ich empfehle dir jetzt erstmal dir zu überlegen, ob die Woofer behalten willst, wenn ja kannst du nur einen Sub pro Kanal auf 4Ohm anschließen, dann hast rund 100 Watt pro Sub oder deine Lautsprecher nur übers Radio laufen lassen, was auch nicht sehr empfehlenswert ist.
Wenn nein, verkauf sie wieder und hol dir ein gutes und günstiges Chassis/Kiste in deinem Preisrahmen. Empfehlungen findest du hier mit der Suche genug!!

Vorne ein gutes/günstiges 2Wege-System rein, alles andere hat für dich keinen sinn!

Jetzt noch jemanden Suchen, der dir beim Einbauen und Anschließen hilft und gut!

Wenn du jetzt scharf nachdenkst, fällt dir vielleicht auf, dass du dich hier wohl am besten von einem Beraten/Helfen lässt, der sich richtig auskennt...-->

FACHHÄNDLER!!!!!!!!!!!!!!
glückspirat
Stammgast
#7 erstellt: 13. Jul 2008, 15:43
ah cool danke ich weiß endlich was ich für en sub drin hab:D bzw hab zwei davon drin. momentan hab ich beide auf einem kanal angeschlossendas heißt bei meinem verstärker (4x200w rms) an jeweils 200w rms oder hab ich sie dann nur an je 100w rms weil die ja 4 ohm haben soll ich sie dann lieber beide gebrückt an alle vier kanäle anzuschließen oder macht es vll sogar sinn sie beide paralell an einen gebrückten kanal anzuschließen? sprich jeder einzeln hat 200w rms und 4 ohm. gebrückt gibt mein verstärker 400w rms (an 2 ohm) das heißt an 4 ohm 200 w rms gebrückt. zwei mal vier ohm parallel bedeutet doch 2 ohm gesammtwider stand d.h doch 400w rms? hab ich das jetzt richtig verstanden...und irgendjemad verstanden was ich meine:D

abgesehen davon bin ich mir jetzt generell nicht mehr sicher ob ich den subwoofer behalten will...mal schauen

noch ne blöde frage was heißt eigentlich coax ???

ich merke ich habe eigentlich keine ahnung von car-hifi...aber die media markt berater auch nicht-.-

andere frage was schalgt ihr mir den vor welche lautsprecher ich vorne rein machen soll. der serienmäßige einschub fasst 4zoll 10 cm.

mfg manu


[Beitrag von glückspirat am 13. Jul 2008, 15:45 bearbeitet]
Black-Devil
Gesperrt
#8 erstellt: 13. Jul 2008, 17:36
Hast du in den Türen vorn keine Lautsprecher?

Wenn nein kannst auch mal versuchen andere Türverkleidungen bzw. nur die Ablage in der Türverkleidung mit Einbauplätzen für 16cm Lautsprecher aufzutreiben (Schrotthandel), dann kannst dir auch ein vollwertiges Frontsystem einbauen.

Wenn bei der Endstufe 2 Kanäle brückst, musst du den Wert vom Woofer halbieren, also 4Ohm Woofer in Brückenschaltung ist für den Verstärker 2Ohm pro Kanal. Alles klar jetzt?

Also entweder jeden 4Ohm Woofer an einen Kanal, oder je einen an 2 Kanäle gebrückt.

Coax ist ein Lautsprecher, bei dem der Höchtöner direkt vor der Membran des Tiefmitteltöner sitzt. sowas:

http://www.carhifi-t...r-system-p-2269.html

Besser ist in der Regel aber ein 2Wege Komponenten-System, also sowas: (nur ein Beispiel)

http://www.kauflux.de/?id=FROOGLE&_artnr=7497407


[Beitrag von Black-Devil am 13. Jul 2008, 17:37 bearbeitet]
glückspirat
Stammgast
#9 erstellt: 14. Jul 2008, 09:33
hi

gut danke bin schon wieder schlauer, aber nein da sin bei mir keine einschübe weis aber was du meinst ich halte mal ausschau danach.

nur zum thema impedanz bin ich schon wieder nicht wirklich weiter

die impedanz derlausprecher verändert sich doch nicht dadurch das ich zwei kanäle brücke das geht doch gar nciht der verstärker gibt dem lautsprecher einfach die leistung von zwei kanälen??

also noch mal: gegebener fall mein verstärker gibt bei zwei ohm 200w rms aus. mein subwoofer kann 200w rms aufnehmen,hat allerdings 4 ohm. bei 4 ohmgibt der verstärker dann doch nur 100w rms aus und ich lasse den sub nur auf halber leistung laufen...oder??? das was ich jetzt gerade mache.

1.idee: einfach beide subwoofer an zwei gebrückte kanäle schließen d.h derverstärker würde bei 2 ohm 400w rms ausgeben undsomit bei meinen 4 ohm subs je die aufnehmbaren 200w rms...oder?

2.idee: meine überlegung war gewesen ich schließe beide subwoofer (2x4ohm, sowie 2x200w rms) paralell an einen gebrückten kanal. die gleichung heißt für wiederstände in parallel schaltung 1/R=1/R1+1/R2 beide subs paralell haben einen gesamtwiderstand von 2 ohm. bei 2ohm gibt der verstärker 400w rms an einem gerückten kanal aus sprich für jeden sub die geforderten 200w rms. dann hätte ich genauso viel leistung an den subs wie in idee1 aber noch zwei kanäle frei. überlegung richtig??

mfg manu


[Beitrag von glückspirat am 14. Jul 2008, 09:36 bearbeitet]
Simon
Inventar
#10 erstellt: 14. Jul 2008, 09:55
Hi!

Irgendwie verwirrend das Ganze.
Also eine kurze Zusammenfassung meinerseits:

Beim Brücken von zwei Verstärkerkanälen addiert sich die Leistungen.
Es addiert sich aber auch die Mindestimpedanz, weil jeder Kanal mit der Hälft belastet wird.

Wenn du also einen 4-Kanal-Verstärker hast, der eine Mindestimpedanz von 2 Ohm hat und dabei 4 x 200 Watt liefert, so steigt die Mindestimpedanz im gebrückten Betrieb auf 4 Ohm und es stehen 2 x 400 Watt zur Verfügung.
In der Praxis können die Werte etwas abweichen, aber soweit die Theorie.

Und freundlich grüßt
der Simon
glückspirat
Stammgast
#11 erstellt: 14. Jul 2008, 12:12
ah...erleuchtung die mindestimpedanz wird auch zusammen gezählt! also idee 2 verwerfen.

gut aber mirfehlt immernoch eine letzte bestätigung bevor ich jetzt meine 200w rms subwoofer an den mit 400w rms gebrückten kanal hänge. die haben 4 ohm kann ich sie dann an 400w rms hängen wenn die 400w rms bei 2 ohm angegeben sind...eigentlich schon oder?? ab wann brauch ich den eigentlich nen kondensator??
Black-Devil
Gesperrt
#12 erstellt: 14. Jul 2008, 14:11
Eigentlich ist das ja ganz einfach bei nem 4Ohm Woofer, musst einfach nur den Ohm Wert geteilt durch die Kanäle rechnen, dann weisst mit wieviel Ohm dein Verstärker auf jedem Kanal belastet wird. Also

4 Ohm : 2 Kanäle = 2 Ohm je Kanal

Bei Paralellschaltung deiner beiden Woofer hast dann 2 Ohm, soweit richtig. Also:

2 Ohm : 2 Kanäle = 1 Ohm je Kanal (machen nur wenige Endstufen mit, deine nicht!)

Lass dich von den Wattangaben nicht zu sehr verwirren, 200Watt Woofer an 400Watt Endstufe ist deutlich besser als 400Watt Woofer an 200Watt Endstufe!

Wegen Überlastung gehen nur selten Woofer kaputt (bei Spl-autos nicht so selten), sie gehen wenn meist kaputt wenn die Endstufe mangels Leistungsfähigkeit über den Grenzbereich hinaus (Clipping) betrieben wird!
glückspirat
Stammgast
#13 erstellt: 14. Jul 2008, 16:22
jo dann hab ich das jetzt auch verstanden hab die beiden subs jetzt an alle vier kanäle gehängt also jeweils zwei gebrückt.

sin jetzt die 200w rms pro sub hatten die ganze zeit nur auf 100w rms pro sub laufen lassen.

sin jetzt insgesammt 400w rms die insgesammt abgegeben werden. hab en 20mm² kabel reicht das? sollt ich mir dann besser en kondensator einbauen oder brauch ich das noch nicht?

denke auch mit den türen boxen das so zu machen allerdings hab ich ja jetz kein kanal mehr frei an der endstufe..soll ich noch ne kleinere endstufe vorne reinhauen? wie viel watt muss sowas dann haben?

rein aus interesse nen subwoofer mit 400w rms und 4 ohm kann ich erst mit nem 800w rms verstärker betreiben???
das hat mir nämlcih schon wieder der media mark mensch erklärt, die hatten da en sub mit 400 w rms stehn un der hat gemeint wenn ich an meinem verstärker zwei kanäle brücken würd würd des ja passen^^

mfg manu
Simon
Inventar
#14 erstellt: 14. Jul 2008, 17:16
Hi!

Watt ist nicht gleich Watt.
Schauen wir uns doch mal zwei verschiedener Verstärker an.

Auf der Hifonics Mars Gen. X steht 150 Watt drauf.
Sie leistet in Wirklichkeit deutlich über 1200 Watt RMS.

Auf der Renegade REN 1100 S steht ganz groß 1100 Watt drauf.
Mit mehr als 150 Watt RMS würde ich allerdings nicht rechnen.

Das sind jetzt nur Beiwpiele.
Ich will damit weder eine Marke hervorheben oder schlecht machen.
Wichtig ist, dass die Signale sauber verstärkt werden.
Wenn das so ist, kann man mit 2x50 Watt RMS am Frontsystem und 1*200 Watt RMS am Sub schon wirklich laut Musik hören.

Und freundlich grüßt
der Simon
Black-Devil
Gesperrt
#15 erstellt: 14. Jul 2008, 22:14
und du hast jetzt je ca.400 Watt an jedem Woofer! Deine Endstufe leistet ja 200 Watt an 2 Ohm PRO KANAL!! jeder Woofer hängt an zwei, also 400 Watt!! Das ist ja das schöne am Brücken!!
glückspirat
Stammgast
#16 erstellt: 15. Jul 2008, 08:36
aber aber aber...häääää...wenn meine boxen doch 4 ohm statt 2 ohm haben, haben sie dann an den gebrückten kanälen nicht nur 200w rms ich rall gar nichts mehr?

simon1989 schreibt das sich die mindestimpedanzen auch addieren wenn man die kanäle brückt mein verstärker hat 2 ohm mindestimpedanz pro kanal d.h soweit ich richtig verstanden hab 4 ohm mindestimpedanz an zwei gebrückten kanälen oder?? das doch ich könnte gar keinen 2 ohm woofer an den gebrückten kanal hängen was widerum heißt der kann gebrückt gar keine 400w rms leisten weil man ja nur 4 ohm anhängen kann...also höchstens 200w rms

mfg manu
Simon
Inventar
#17 erstellt: 15. Jul 2008, 08:43
Hi!

Am einfachsten wäre es wohl wenn du uns sagen würdest wie der Verstärker heißt.
Dann wären plötzlich die ganzen Missverständnisse aus der Welt geschaffen.

Und freundlich grüßt
der Simon
Black-Devil
Gesperrt
#18 erstellt: 15. Jul 2008, 13:48
Deine Stufe läuft mit einem 4Ohm Woofer in Brücke, das heist die beiden Kanäle die gebrückt sind werden jeweils mit 2 ohm belastet und an 2 ohm liefert die Endstufe ja je kanal 200 Watt.

2 x 2ohm = 4ohm (das ist dein Woofer)
2 x 200watt an 2 Ohm = 400Watt

Jeder Kanal sieht beim Brückenbetrieb nur die halbe Last, also 2 Ohm obwohl der woofer eigentlich 4 ohm hat (da aber 2 Kanäle je 2 ohm sehen, sinds wieder 4 ohm)

Alles klar jetzt??
glückspirat
Stammgast
#19 erstellt: 16. Jul 2008, 08:44
hi

ah gut dann bedeutet das, dass ich bei meinem versrstärker 4x200w rms bei 2 ohm meine 200w rms 4 ohm subwoofer entweder an einen kanal mit nur 100w rms oder gebrückt an 400w rms hängen kann...200w rms geht gar nicht???

das problem an der sache ist ich habe die subwoofer momentan beide gebrückt angeschlossen ist das jetzt gut oder schlecht???

das ist mein versträrker:
http://www.drcarhifi.de/p_1250_hifonics-zxi-6400.html

und davon hab ich zwei subwoofer:
http://www.mivoc.com...oc&artikel=AWM%20104

Und noch mal lohnt es sich da schon en kondensator zu kaufen?

euer mittlerweile allseits verwirrter manu


[Beitrag von glückspirat am 16. Jul 2008, 08:50 bearbeitet]
Black-Devil
Gesperrt
#20 erstellt: 16. Jul 2008, 14:58

glückspirat schrieb:
hi

ah gut dann bedeutet das, dass ich bei meinem versrstärker 4x200w rms bei 2 ohm meine 200w rms 4 ohm subwoofer entweder an einen kanal mit nur 100w rms oder gebrückt an 400w rms hängen kann...200w rms geht gar nicht???

das problem an der sache ist ich habe die subwoofer momentan beide gebrückt angeschlossen



Alles richtig soweit, jetzt hast es verstanden!!

Das einzige Problem ist, dass du deine Front-LS nicht an die Endstufe anschließen kannst!

Kondensator lohnt eigentlich immer, gerade wenn der Verstärker an neidrigen Lasten läuft wie bei dir.
glückspirat
Stammgast
#21 erstellt: 16. Jul 2008, 18:01
jop danke euch jungs ich bin durch euch ein großes stück weiter was car hifi angeht gekommen

und ja des is ein problem hab mir überlegt mein sub zu verkaufen die mist LS auch die ich vorne drin hab mir en anderen sub zu kaufen

zum bsp den
http://www.red-carpa...it-Beleuchtung-.html

macht der sinn an dem verstärker?

würd den dann gebrückt an zwei kanäle anschließen

dann für die anderen beiden kanäle frontlautsprecher kaufen muss halt noch mal gucken wie gesagt ob ich so en ding für in die tür bekomm

könnt mir mal jemand da was empfehlen???

euer nicht mehr ganz so verwirrter manu
zuckerbaecker
Inventar
#22 erstellt: 16. Jul 2008, 18:17

glückspirat schrieb:
:
zum bsp den
http://www.red-carpa...it-Beleuchtung-.html




Laß Dich doch net von so Bling Bling scheiss blenden
Black-Devil
Gesperrt
#23 erstellt: 16. Jul 2008, 18:24
Also den Hifonics würd ich nicht nehmen! Wenn fertige Kiste, dann möglichst keinen Bandpass. Außnahme Syrincs.

Wenn hauptsächlich Rock gehört wird eignen sich BR und vor allem geschlossene Gehäuse imho besser. Alles bezogen auf fertige Kisten.

Als Sub würd ich die vorschlagen:

http://www.extremeau...nfo&products_id=2488

http://www.extremeau...36&products_id=10017

http://www.extremeau...936&products_id=1628

Wenn noch Einbauplätze für Türlautsprecher auftreiben kannst:

http://www.extremeau...901&products_id=2543

http://www.extremeau...01&products_id=19033

http://www.extremeau...901&products_id=1604

http://www.extremeau...01&products_id=18611

Das sind aber nur die, die ich auf die schnelle gefunden hab. Wenn möglich solltest echt erstmal einen Fachhändler besuchen!!!!
glückspirat
Stammgast
#24 erstellt: 17. Jul 2008, 09:36
naja stimmt schon ich höre hauptsächlich rock, hab mir nen bandpass ausgesucht weil ich gelesen hab, dass ein bandpass den höchsten druck macht. un der druck ist ja gerade das was mir spass macht an der sache. bei liedern von korn oder rammstein ist so was einfach nur genial.

hatte die idee doch noch mal zum media markt zu fahren weil die mir gesagt ham die bekommen gegen ende des monats neue subwoofer rein. denke die ham vll ne scheiß beratung un keine ahnung (habe ich mittlerweile gelernt) aber auch gelegentlich recht gute angebote wenns mal angebote gibt...beraten lassen werd ich mich dann mal beim fachhändler

der hier is gleich bei mir um die ecke is da was debei was zu empfehlen is??

http://sound88.sound...cat=c48_16-5-cm.html

und subwoofer technisch irgnedwas:
http://sound88.sound...SUBWOOFER-30-cm.html

auf was müsste ich noch beim subwooferkauf achten?

reicht mein bis jetzt verlegtes 20 quadrat kabel?





zuckerbaecker schrieb:


Laß Dich doch net von so Bling Bling scheiss blenden :.


hey hey hey, glaub mir dieses bling bling zeug find ich selbst nicht so doll aber da ich nicht drauf achte wars mir relativ egal.
ich hab halt mal nach nem hifonics geguckt weil meine endstufe halt auch von hifonics is, frag mich nicht nach ner logischen erklärung dafür. und der is rausgekommen weil er en bandpass is 30cm hat und 400w rms weil ich genau die halt gerade frei hab. wollt ihn ja nicht gleich kaufen sondern eure objektive meinung anhören. was den"scheiß" angeht ist der jedenfalls in der selben preisklasse wie die in den links von black-devil. sin die dann auch nur scheiß?


________________
euer manu
Brummtasche21
Stammgast
#25 erstellt: 17. Jul 2008, 09:51
was für ein buget hast du denn für den woofer?
Black-Devil
Gesperrt
#26 erstellt: 17. Jul 2008, 12:56
Aber beim Fachhändler beraten lassen und dann beim MM kaufen geht mal garnicht!!
glückspirat
Stammgast
#27 erstellt: 17. Jul 2008, 13:02
ja ich weiß natürlich is des net so dolle ich kann den ja schließlich nicht fragen was er von den media markt angeboten hält da bekomm ich wahrscheinlich keine sehr objektive antwort.

naja für den woofer wollte ich eigentlich unter 200€ bleiben bin allerdings mittlerweile auch bereit noch was drauf zu legen 250€ von mir aus auch.


___________
euer manu
Simon
Inventar
#28 erstellt: 17. Jul 2008, 14:23
Hi!

glückspirat schrieb:
:D ja ich weiß natürlich is des net so dolle ich kann den ja schließlich nicht fragen was er von den media markt angeboten hält da bekomm ich wahrscheinlich keine sehr objektive antwort.

Du kannst ihm aber sagen, dass du dieses oder jenes Angebot gesehen hast und ob er ein Produkt in dieser Preisklasse hat, das mit dem Angebot mithalten kann.
Ich bin mir sehr sicher, dass er etwas für dich hat.

Und freundlich grüßt
der Simon
glückspirat
Stammgast
#29 erstellt: 18. Jul 2008, 10:41
jo stimmt das ist die idee:)

hab noch mal zwei fragen fast unabhängig von meinen plänen rein aus interesse 1.was bringt den so ein subwoofer bzw was unterscheidet ihn von anderen:

http://www.extremeau...936&products_id=5766


2. hab subwoofer gefunden auf denen steht so was wie dual 4 ohm oder auch 4+4 ohm impedanz

http://www.hifi-music.de/shop/Alphasonik-PSW-615-J der da zum beispiel, der hat 800w rms aber dieses dual 4 ohm heißt das jetz das ich an den 2x400w rms anschließen kann sprich meinen verstärker hifonics zxi 6400 mk2??

und haltet ihr irgendwas von der schnapsidee,dass ich mir so en ding anschaff un für die front boxen en extra verstärker besorg??

so war jetz grad beim media markt an gehäuse woofern ham die da gebabt hifonics tx 12bp für 149€ der da:
http://www.extremeau...936&products_id=5918
fand ich eigentlich net schlecht oder sollt ich lieber was drauflegen un was teureres kaufen?

ansonsten den für 249€
http://www.extremeau...36&products_id=27105

den auch für 249€
http://www.hifistudi...e.html?refID=hifineu

un den für 199€
http://www.hifistudi....html?refID=hifipark


______________
euer manu


[Beitrag von glückspirat am 18. Jul 2008, 13:28 bearbeitet]
Black-Devil
Gesperrt
#30 erstellt: 18. Jul 2008, 13:37
Wenns auch noch gut klingen soll, würd ich von deinen Vorschlägen keinen nehmen!!!

Meine Tipps:

http://www.extremeau...36&products_id=19244

http://www.extremeau...936&products_id=2488

zu
1. Er unterscheidet sich dadurch, dass man den Woofer mit dem Antrieb nach außen eingebaut hat, sonst nichts!

2. Ein Bass mit 2 mal 4Ohm hat einfach 2 Schwingspulen, verhält sich beim Anschluss an den Verstärker genau wie deine beiden woofer, die schon hast! Also nix für dich!
glückspirat
Stammgast
#31 erstellt: 18. Jul 2008, 14:14
naja der unterschied zu meinen beiden woofern besteht einfach darin, das die 2x200w haben der hier hätte ja praktisch 2x400w. und da ich die ja warscheinlich rausschreißen will und was gescheiteres einbauen will is mir sowas ins auge gestochen. da mein verstärker ja die leistung hat un ich diese ausnutzen will.
Black-Devil
Gesperrt
#32 erstellt: 18. Jul 2008, 14:32
Der Alphasonic ist schon ein richtig guter Woofer, aber dein Amp ist leider nicht der beste Wooferantrieb!! Hast bei der kein Rückgaberecht mehr??

Und lass dich nicht immer von den Wattangaben blenden, der Alphasonic verträgt mit sicherheit mehr, als die Hifonics sauber liefern kann, auch wenns von den Angaben her passt.

Wenn dann sowieso einen 2x4Ohm Woofer willst, warum testest dann nicht einfach erstmal die, die jetzt schon hast? Vielleicht gefallen sie dir ja, dann hat sich der fall erledigt!!

Ich würde versuchen die Hifonics gleich mit los zu werden und mir erst ne gescheite Stufe holen, ein gutes FS und die Woofer die schon hast. Die kannst dann immer noch rauswerfen, wenn mal wieder etwas geld da ist.
glückspirat
Stammgast
#33 erstellt: 18. Jul 2008, 14:46
..ja ähhhm, die woofer hab ich doch schon drin^^

aber mir fehlt da noch etwas der druck dahinter irgendwie is halt nicht so dolle wie erwartet...und außerdem weiß ich nicht wie lang die noch mitmachen bzw wie weit ich die regler vom verstärker hochdrehen kann, weil die ja nur 200w rms haben un ich hab den verstärker ja gebrückt an die beiden woofer angeschlossen sprich 400w rms pro sub und ich dachte mir des sollte kein dauerzustand sein...
Black-Devil
Gesperrt
#34 erstellt: 18. Jul 2008, 15:17
Achso, die laufen schon...hab ich jetzt irgendwie überlesen

Das mit dem Druck und nicht so dolle kann auch am Amp liegen! Hab vorhin zufällig nen test gefunden von dem Teil, da wurde die Leistung im Brückenbetrieb mit gerade mal 250Watt gemessen! Und die darfst getrost auf die Woofer loslassen!!!

Aber das hört sich schon ein wenig komisch an nur mit den 10cm Coax vorn, oder??
glückspirat
Stammgast
#35 erstellt: 19. Jul 2008, 13:57
hehe kann pssieren:D

naja der klang also es geht hab ja in der hut ablage noch die hier http://www.amazon.de...paar-9/dp/B00009Y9BG is nicht so dolle geb ich zu war aber auch schon in autos mit noch beschissenerem klang sag ichs mal so.

also der verstärker...
http://redcoon.de/in...id/7004/refId/intra/

reicht also nicht für den sub??
http://www.extremeau...935&products_id=1797

oder doch ne nummer kleiner??
http://www.extremeau...935&products_id=1796

oder sollt ich mir en anderen verstärker holen?

...mhhh na gut

hab noch ne andere idee hab noch nen anderen verstärker zuhause rumfliegen:
http://www.ciao.de/Mac_Audio_MAC_4050_Attack__697959

wäre des ein verstärker, den ich an ein frontsstem anschließen könnte??

was kann ich dann an den für ein frontsystem anschließen?

hab momentan 20mm² hinter gelegt sollt ich en größeres nehmen?
Black-Devil
Gesperrt
#36 erstellt: 19. Jul 2008, 14:41
Der Alpha will schon ein wenig Leistung sehen! Sicher läuft er auch an der hifonics, aber das ist echt Suboptimal und würd ich nur als Notlösung in Betracht ziehen.
Besser wär ein Amp, der für solche sachen entwickelt wurde und darauf spezialisiert ist. z.B.:

http://www.extremeau...26&products_id=19233

Die MacAudio ist auch nur bedingt zu empfehlen! Zwar im Vergleich zum Radio schon eine deutliche steigerung, aber eben trotzdem nicht wirklich gut. Aber wenn sie funktioniert kannst sie schon für die vorderen LS verwenden bis mal wieder etwas Geld für ne gute Stufe zur Verfügung ist!

An dem Mac kannst praktisch jedes FS anschließen!
glückspirat
Stammgast
#37 erstellt: 20. Jul 2008, 09:20
ah cool schon mal gut zu wissen mit dem mac, hab ihn halt nun mal zuhause rumfliegen, den hatte ich vorher an meinen subwoofern angeschlossen...es war schrecklich.

das versteh ich mal wieder nicht, der link den du hier reingestellt hast der Alphasonik PMZ 1601 A hat 1x 300/600 Watt an 4/2 Ohm, das is wesentlich weniger als mein verstärker an dem alphasonik subwoofer kann... der hätte an dual 4+4 ohm laut den daten die ich hab 800w rms wenns in der realität auch nur 700 währe das doch mehr als der amp von alphasonik.

und was kann man von denen halten...und warum ist der so billig:
http://www.extremeau...nfo&products_id=3289

da fällt mir noch was anderes ein, warum haben alle verstärker eigentlich nen line out anschluss neben den line in kommt da zufällig es selbe raus wies rein kommt??

hab hier nen anderen hifonics verstärker eine stufe größer wie den meinen jetzigen was haltet ihr von dem
http://www.yatego.co...xi-9400-mkii-neu-ovp


[Beitrag von glückspirat am 20. Jul 2008, 14:44 bearbeitet]
Black-Devil
Gesperrt
#38 erstellt: 20. Jul 2008, 15:36
[quote="Black-Devil"] Hab vorhin zufällig nen test gefunden von dem Teil, da wurde die Leistung im Brückenbetrieb mit gerade mal 250Watt gemessen!
quote]

Also stehen gerade mal echte 500Watt zur Verfügung!

4-Kanal Verstärker sind normalerweise nicht für reinen Sub-Antrieb konzipiert. Eine Mono-Endstufe allerdings schon! Und die Alpha hat mit sicherheit nen deutlich höheren Dämpfungsfaktor als deine Hifonics. D.h. sie hat den Woofer besser unter Kontrolle und genau das macht oft den Unterschied von schwammig zu knackig!!

Von der anderen hifonics ist auch nicht mehr zu halten, auch wenn sie mehr leistung hat. Warum willst denn unbedingt ne 4Kanal und nen Doppelschwingspulen-Sub??

Den DUB Sub kenn ich nicht, kann was taugen, kann aber auch müll sein. Um das herauszufinden wären mir 145 € zu viel! Dann lieber einen, der schon öfter erfolgreich verbaut wurde.

Wenn die hifonics verkaufst, würd ich in deinem Fall eher zu 2Kanal + 4 Ohm Sub oder Mono + 2/1 Ohm Sub raten!
glückspirat
Stammgast
#39 erstellt: 21. Jul 2008, 13:36
[quote="Black-Devil"][quote="Black-Devil"] Hab vorhin zufällig nen test gefunden von dem Teil, da wurde die Leistung im Brückenbetrieb mit gerade mal 250Watt gemessen!
quote]

Also stehen gerade mal echte 500Watt zur Verfügung!

[/quote]

aber es sagt doch keiner, dass das bei der hifonics genauso ist...oder??

ich will unbedingt ne 4 kanal endstufe mit doppelschwingspulen sub nicht weil ich sie will sondern weils eigentlich am billigsten viel leistung bringt jedenfalls von dem was ich gesehen hab.

wüsste gerne wo ich den sonst für 550euro en verstärker un en 800w rms sub herbekomm? fand das eigentlich so recht gut und günstig

________
gruß manu
Simon
Inventar
#40 erstellt: 21. Jul 2008, 13:54
Hi!

Schau doch nicht so viel auf die Leistungsangaben.
Die sagen bei ordentlichen Subs so gut wie GAR NICHTS aus.

Und freundlich grüßt
der Simon
Black-Devil
Gesperrt
#41 erstellt: 21. Jul 2008, 16:23
Der test war genau von deiner Endstufe, sonst hätt ich das hier nicht geschrieben. Der Dämpfungsfaktor lag bei 4 ohm bei ~170, im Brückenbetrieb bleibt davon nur noch die Hälfte übrig! Richtig gute Endstufen erreichen einen vierstelligen Wert!!

Nochmal, eine 4Kanal Endstufe wird nicht für den reinen Subbetrieb entwickelt. Was denkst du wohl, warum die meisten leute, die Ahnung haben, keine 4-Kanal für 2x4ohm verwenden??
glückspirat
Stammgast
#42 erstellt: 21. Jul 2008, 19:32
...na gut na gut habt mich überzeugt...jetzt gehen mir die ideen auch langsam aus

die hier hab ich für 299€ gesehen:
http://www.extremeau...927&products_id=7439

lasst mich raten: ne auch mist

was muss ich den ausgeben für ne gescheite??

_______________
euer gleich-seine-ganze-anlage-in-die-tonne-tretender-manu
Black-Devil
Gesperrt
#43 erstellt: 21. Jul 2008, 20:43
besser geeignet wie deine 4kanal ist die schon, aber auch noch nicht das gelbe vom ei!

Am besten wärs erstmal, wenn dich für einen Sub entscheiden würdest. Dann kann man dir auch eine passende Endstufe empfehlen!

Bei 2/1 Ohm Woofern nen Monoblock wie:

Audison LRX 1.400
Lanzar Opti1400
Helix SPXL1000 Competition

Bei 4 Ohm Woofern ne 2 Kanal wie:

Eton PA 2802
Audio System Twister F2-500


[Beitrag von Black-Devil am 21. Jul 2008, 20:48 bearbeitet]
glückspirat
Stammgast
#44 erstellt: 22. Jul 2008, 16:21
okay subwoofer...hab mir überlegt lieber nen woofer zu kaufen un slebst ne kiste dazu zu bauen, denke da spar ich geld, habe am schluss was besseres im auto und spar platz da cih die kiste meinem kofferraum anpassen kann, am liebsten hätte ich einen fetten 15" mit 700-1000w rms das wäre genial geld technisch sollte es erst mal nebensächlich sein würde gerne bei verstärker und subwoofer so billig wie möglich kommen waws heißt das ich gerne einen verstärker für unter 400€ subwoofer unter 400€ hätte, das kann ich mir nicht auf einmal leisten da geht nichts drum rum also würd ich mir am liebsten erst mal einen passenden verstärker holen den ich dann meine subwoofer schließen kann bis wieder geld aufem konto ist um mir nen ordentlichen sub zu besorgen.

würde den der sub,:
http://www.extremeau...935&products_id=1140

zu dem verstärker passen?:
http://www.extremeau...927&products_id=7439

den verstärker hab ich bereits für 279€ gesehen
den sub für 319€, muss halt noch sehen was noch so an material auf mich zu kommt.


[Beitrag von glückspirat am 23. Jul 2008, 13:12 bearbeitet]
Black-Devil
Gesperrt
#45 erstellt: 23. Jul 2008, 13:34
Ok, jetzt kommt das ganze ja langsam ins rollen!

Der AudioSystem Woofer ist schon mal ne richtig gute Wahl. Der dürfte richtig befeuert deinem Polo schon ordenlich zusetzen!

Die Hifonics Endstufe hat zwar genug Power, aber der Dämpfungsfaktor ist nicht sonderlich hoch (obwohl schon mal besser als bei deiner jetzigen Endstufe).
Mein tipp wär hier ganz klar etwas mehr auszugeben und eine der beiden oben genannten Stufen zulegen und für Jahre glücklich sein!

gerade entdeckt:

http://cgi.ebay.de/2...ksid=p3286.m14.l1318

Sehr geile Endstufe!! Perfekt für den AudioSystem und auch stark genug für deine beiden jetzigen an je 4 Ohm! Und keine sorge, zu stark gibts bei Endstufen eigentlich nicht!!
Simon
Inventar
#46 erstellt: 23. Jul 2008, 13:42
Hi!

Die neue Lanzar Opti 500x2 ist aber nicht ansatzweise mit einer OptiDrive 500 oder 2500 zu vergleichen.
(Wollte ich nur so dazugesagt haben.)

Und freundlich grüßt
der Simon
Black-Devil
Gesperrt
#47 erstellt: 23. Jul 2008, 13:48
Ja

Ok, dann nehm ich die Empfehlung wieder zurück! Kenne nur die alte OptiDrive und die fand ich seeehr geil!

Hast du mehr infos zum vergleich neu/alt bei Lanzar? Warum sind die nichtmehr so toll?
glückspirat
Stammgast
#48 erstellt: 23. Jul 2008, 17:14
okay hab mal auf angebot beobachten geklickt sieht schon nicht schlecht aus opti drive dingenskirchen wie auch immer, muss erst mal mein konto beobachten gibt ja nächste woche wieder geld:)..
Simon
Inventar
#49 erstellt: 24. Jul 2008, 03:24
Hi!

Viele Infos oder genaue Vergleichstests hab ich leider nicht.
Ich hab ein paar mal die alten und einmal die neue gehört.
Das war wie Tag und Nacht.

Mein Händler hat sich früher sehr viel mit Lanzar befasst.
Er meint, dass die alten nicht unbedingt das Gelbe vom Ei sind. Die neuen hat er aber nichtmal mehr im Programm.

Ich kann die Meinung über die OptiDrive nicht nachvollziehen.
Bei mir hängt eine OD 500 an den TMT und macht bei tollem Klang sehr viel Spaß.

Und freundlich grüßt
der Simon
glückspirat
Stammgast
#50 erstellt: 24. Jul 2008, 16:13
also ich fahr morgen mal fragen ob ich meine endstufe die ich jetz drin hab zurückgeben kann wenn ja dann hol ich mir die lanzar, hab allderdings nicht allzuviel hoffnung naja ansonsten ich hab die einen monat, weis net wie viel ich da jetz auf e-bay für bekomm...hät mich einfach mal vorher informieren müssen...ärgerlich -.- naja man lernt nie aus selbst dran doof.

danke noch mal für den link des ding hät so leistungsmäßig mehr wie ich mir erhofft hatte un der preis is auch genial wenn ihr noch mehr von sowas habt...nur her damit:)
glückspirat
Stammgast
#51 erstellt: 25. Jul 2008, 17:49
also hätts geld für des din g doll ich se jetz kaufen gut oder schlecht ja oder nein wüssts gerne bis morgen ciao bitte bitte
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Bandpass oder Bassreflex Subwoofer
Gabbermann2000 am 16.12.2003  –  Letzte Antwort am 12.03.2004  –  11 Beiträge
bassreflex oder bandpass subwoofer
nbk am 10.05.2004  –  Letzte Antwort am 11.05.2004  –  3 Beiträge
Zweiter Einbau, brauche Hilfe bei Bandpass.
fithwor am 08.09.2008  –  Letzte Antwort am 17.09.2008  –  16 Beiträge
Hilfe Einbau Subwoofer VW Vento
Montoyafan am 15.07.2014  –  Letzte Antwort am 13.08.2014  –  9 Beiträge
Bandpass oder Bassreflex?
marc241 am 21.11.2007  –  Letzte Antwort am 22.11.2007  –  12 Beiträge
Bandpass oder Bassreflex
the.only.one am 20.08.2005  –  Letzte Antwort am 20.08.2005  –  12 Beiträge
Subwoofer Einbau Hilfe!!!
volvofreak am 28.06.2004  –  Letzte Antwort am 01.07.2004  –  3 Beiträge
bandpass auf bassreflex
stoa am 20.01.2004  –  Letzte Antwort am 20.01.2004  –  2 Beiträge
Bandpass oder Bassreflex ?
Shark_91 am 06.11.2008  –  Letzte Antwort am 06.11.2008  –  2 Beiträge
Bassreflex oder Bandpass?
***GroundZero*** am 02.08.2007  –  Letzte Antwort am 02.08.2007  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.878 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedJustinSecy
  • Gesamtzahl an Themen1.493.160
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.386.736