herz-kreislauf probs durch bass?

+A -A
Autor
Beitrag
BlackCrow
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Nov 2003, 20:39
Hiho Hifi Gemeinde !

ich hab vollgendes problem... derzeit hab ich in meinem auto ne 4 kanalige rodek endstufe laufen... kanal 1+2 frontsys und 3+4 gebrückt an dem 25er axton sub...

so nun kommt es vor das wenn ich den sub von den frequenzen her voll ausreiz (also recht tief geh) ich bei lauter mucke sofort sone art herz-kreislauf prob bekomm... mir wird heiss, bischen schwummerich plus herzrasen... dat kann doch nich normal sein ? war vor einiger zeit schon beim kardiologen aber der hat nix feststellen können... gibts einfach menschen die da stärker drauf reagieren als andere? und vorallem warum (auf bio ebene) passiert sowas? ich mein das herz wird ja durch kleine stromimpulse im takt gehalten (ganz einfach gesagt *g*) wieso lässt es sich dann von ein paar vibrationen beeinflussen ??

und die zweite frage... ich plan den umbau auf nen 30iger esx sub ... wenn man den von den frequenzen her auch wieder so beschneidet macht es keinen sinn das teil zu kaufen oder ?

ich hasse meinen körper
AleP
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 01. Nov 2003, 20:56
so abwegigig ist das gar nicht! ich musste mir sagen lassen das es neulich einen großen versuch aufner techno großveranstlaung gab. die haben bestimmte ausgewählt frequenzen mit eingespielt, die angeblich angstzustände usw hervorufen sollten. und die leute beschrieben später, das sie angstzustände bekamen usw. kann auch an dem drogen konsum gelegen haben *lach* also das manche leute auf sowas reagieren ist für mich scho denkbar... aber bin ja kein arzt
BlackCrow
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Nov 2003, 21:18
hm... naja über weihnachten wird die anlage gegen eine vierkanal und eine 2 kanal esx ausgetauscht... naja und halt der esx sub... die anlage wird dann von ner profi firma gebaut und eingestellt... kann ja sein das meine einstellung total fürn arsch ist und das bei normaler einstellung musikgenuss aufkommt

sonst noch meinungen ?
Alter_Schädel
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 01. Nov 2003, 21:34
Jou

kann wirklich passieren, daß die Frequenzen die Pumpe aus dem Rytmus bringen

ORF ON Science - Die Achillesferse des Herzens


Der medizinisch korrekte Begriff des Phänomens lautet "commotio cordis" - eine "Herzerschütterung", die schon durch sehr geringe Krafteinwirkung ausgelöst werden kann. In der aktuellen Ausgabe des "New Scientist" werden die exakten Umstände beschrieben, die zu den letalen Folgen führen können.

Sollte man vielleicht drüber nachdenken!

nobby
honsi
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Nov 2003, 21:44
stimmungen durch klang hervorzurufen ist garnichts ungewöhnliches (also auf diesen technoversuch da bezogen). fast jeder horror-film, der im kino kommt ist mit sogenannten sub-bässen garniert. einen ton, den man nicht hört, der aber trotzdem wirkt und ein bestimmtes angstgefühl auslösen kann.

Gruß,
Honsi
BlackCrow
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 01. Nov 2003, 22:25
hm kleine erschütterungen... aber jeder der schonmal zb kart gefahren ist erfährt ja auch erschütterungen und nich grad wenige... naja ich werd glaub ich wohl oder übel nochmal meinen arzt aufsuchen... dat würd mir noch fehlen wenn ich keine vernünftige anlage fahren könnte...

is doch son schönes hobby
snark
Inventar
#7 erstellt: 01. Nov 2003, 22:38
Hallo Black Crow,

warum hat Dir der Cardiologe kein 24h-EKG verpasst ? Oder hat er gemessen, als Du im Auto gesessen hast ? Ich kann mir den Zusammenhang zwischen rythmischem energiereichem Tiefbass und Herzproblemen sofort vorstellen auch ohne Mediziner zu sein...

Bei Filmen funktioniert das schließlich im postiven Sinn auch. Das tieffrequente Grummeln setzt ein und schon kommt die "Spannung" und die Pumpe geht ein wenig schneller...

so long
snark
BlackCrow
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 01. Nov 2003, 22:44
also ich hab bis jetzt eigentliche alle untersuchungen bis auf 24h ekg gemacht sprich ekg,belastungs ekg, langzeitblutdruck, ultraschall vom herzen, blutuntersuchung, ultraschall von den lympfknoten ... und bei allem sind normale werte rausgekommen .. nur mein blutdruck ist ein wenig zu hoch aber das liegt einfach daran das ich relativ schwer bin... der blutdruck liegt aber noch im rahmen den man nicht unbedingt behandeln muss sondern einfach nur abnehmen...
oensel
Stammgast
#9 erstellt: 02. Nov 2003, 08:30
Wenn du das schon bei einem 25er nicht allzu guter Qualität hast, kann das nicht normal gesund sein.
Ist es denn nur im Auto so, oder auch in der Disco o.ä. ?
Fabian-1988
Stammgast
#10 erstellt: 02. Nov 2003, 09:23
meiner Meinung nach ist das nichts besonderes. Ein Kumpel von ir hatte in seinem Auto mal 2 30er Bässe parallel zur Rückbank und wenn du duich nach hinten gesetzt hast, hst du schon leichte Probleme gekriegt. liegt denk icvh mal amSchalldruck.
oensel
Stammgast
#11 erstellt: 02. Nov 2003, 11:01
Ich kenne viele dB-Dragger und zähle mich auch selbst dazu und wir haben alle keine Probleme, außer mit den Ohren, wenn es mal laut wird. Und das ist dann auch wirklich laut.
amathi
Inventar
#12 erstellt: 02. Nov 2003, 14:37
hi,

ich dachte eigentlich immer das es die herzprobleme erst ab 140 db(+/- 5 db) gibt.sorry , aber ich kann mir unmöglich vorstellen das es ein 25 er axton sub schafft soviel schalldruck bei dir ins auto zu bringen das dein herz probleme bekommt.dann denke ich eher das es durch die psyche ausgelöst wird.

mfg adi
stonedjehova
Neuling
#13 erstellt: 02. Nov 2003, 15:13
Hallo, es muss nicht and er Lautstärke liegen, wenn zum bsp dein sub die resonanzfrequenz deines herzens oder eines teils davon etc. erwischt hat, reicht ein ganz allmähliches aufschaukeln... also kann auch schon eine gereine lautstärke solch ein phänomen hervorrufen.
und die frequenz muss ja auch nicht im hörbaren bereich liegen.
stimm mal deinen bass aufs tiefste ab, und leg ne frequenz von bsp 10 HZ an. unter umständen, spürst und siehst du, wie sich die membran bewegt, hörst aber nichts.

so far

s.j.
____________________________
die realität ist ein zustand, der durch mangel an alkohol entsteht.
BlackCrow
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 02. Nov 2003, 17:19

Hallo, es muss nicht and er Lautstärke liegen, wenn zum bsp dein sub die resonanzfrequenz deines herzens oder eines teils davon etc. erwischt hat, reicht ein ganz allmähliches aufschaukeln... also kann auch schon eine gereine lautstärke solch ein phänomen hervorrufen.
und die frequenz muss ja auch nicht im hörbaren bereich liegen.
stimm mal deinen bass aufs tiefste ab, und leg ne frequenz von bsp 10 HZ an. unter umständen, spürst und siehst du, wie sich die membran bewegt, hörst aber nichts.

so far

s.j.
____________________________
die realität ist ein zustand, der durch mangel an alkohol entsteht.


wenn es die resonansfrequenz des herzens treffen würde, müssten ja auch noch mehr leute probs damit haben... naja ich werd mit meiner neuen anlage über weihnachten mal experimentieren !
drbobo
Inventar
#15 erstellt: 02. Nov 2003, 21:10
ehm, wenn ich als quasi Fachmann was dazu sagen darf, bevor die Spekulationen ins Kraut schiessen.
Hauptwirkung der Tiefen Frequenzen wirken vereinfacht gesagt über "Tast" und "Erschütterungs"-Wahrnehmungen auf das "vegetative" Nervensystem, das grob gesagt den "Grundzustand" unseres Organismus steuert, z.B. bei Angst, Stress, nach dem Essen usw. Dieses System hat auch nicht unerhebliche Wirkung auf das Herz. Somit kann es, insbesondere bei "vegetativ labilen " Menschen sehr schnell zu ausgeprägten Wirkungen bis zu schweren Herzrhythmusstörungen kommen. Verstärkt wird diese Wirkung z.B. durch Drogen oder extreme körperliche Zustände wie längerer Schlafentzug usw.
Das Herz selbst muss also nicht "erkrankt" oder vorgeschädigt sein, wenn das aber der Fall ist, ist man sicherlich zusätzlich gefährdet.
Über die Langzeitwirkungen über extrem tiefe, energiereiche Schwingungen ist wenig bekannt, mögliche dauerhafte Gesundheitsstörungen sind also nicht ausgeschlossen.
Abgesehen davon dass zu laute Musik im Auto mbmn aufgrund der Verkehsgefährdung (wer hört dann noch Hupe oder Martinshorn?) sowiso nicht zu suchen hat.


[Beitrag von drbobo am 02. Nov 2003, 21:28 bearbeitet]
Psychodelic79
Stammgast
#16 erstellt: 02. Nov 2003, 21:14
Nicht jedes Herz ist gleich.Gerade bei jungen Leuten,die öfters schon Kontakt mit MDMA oder ähnlichem hatten,können solche Störungen vorkommen.Da das Herz vorbelastet ist.Es ist also nicht ganz ungefährlich sich großem Druck im Auto auszusetzen,da sollte jeder auf seinem Körper hören,ist wirklich unterschiedlich.

Leute wie Big Oki sind sowieso in einer Liga für sich.Ich weis nicht bei wieviel db der sich noch in den Wagen setzt,wo andere schon das zeitliche segnen würden.
Oldgreenhorn
Neuling
#17 erstellt: 02. Nov 2003, 21:32
Ich kenne das allerdings nicht vom autoher sondern von der Heimanlage eines ex-kumpels. der meinte auch er müste es als übertreiben mit der lautstärke. da hab ich als auch probleme bekommen. Aber woran das lag weiss ich auch net.

gruß mario
BlackCrow
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 02. Nov 2003, 22:59
@drbobo

hm also ich hab schon immer bischen probs gehabt von wegen herzrasen etc... laut der ärzte bin ich aber völlig gesund... also bin ich sozusagen "vegetativ labil" ?

gibts da unterstützende mittel die diese wirkung vielleicht unterdrücken ?
Wraeththu
Inventar
#19 erstellt: 03. Nov 2003, 00:14
wie wäre es damit, einfach den Bass abzuklemmen bzw rauszunehmen...und eventuell gegen was kleineres ersetzen, das für das kleine Volumen eines Autos besser geeignet ist (z.b. 16 cm Bass)
BlackCrow
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 03. Nov 2003, 01:54
hm ne also weglassen will ich den nich... meiner macht derzeit ja auch schon gut bums und ich kann den fahren.. hab nur die frequenzen so eingestellt das der mir sozusagen nich gefährlich werden kann... das werd ich dann auch mit dem neuen versuchen... is dann zwar quatsch nen neuen zu kaufen aber der sieht edler aus und bischen show & shine muss schon sein zumal der lauter wird durch mehr membranfäche

edit: und wenn ich abkack dann bei guter mucke


[Beitrag von BlackCrow am 03. Nov 2003, 01:55 bearbeitet]
drbobo
Inventar
#21 erstellt: 03. Nov 2003, 09:04
@Black Crow

sorry, keine persönliche med. Beratung im Netz, fragen Sie ihren Arzt oder Apothekter
Psychodelic79
Stammgast
#22 erstellt: 04. Nov 2003, 21:58
Also ich will noch ein bißchen leben,und abkacken möchte ich lieber bei was anderem *fg*
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Probs mit JL 10W7
WitheSide am 12.08.2007  –  Letzte Antwort am 17.08.2007  –  33 Beiträge
probs mit tiefen frequenzen...
dschAn am 14.06.2004  –  Letzte Antwort am 15.06.2004  –  3 Beiträge
Probs mit Bassreflexrohr
alfa34 am 28.09.2004  –  Letzte Antwort am 29.09.2004  –  7 Beiträge
Hilfe, Probs mit p112S4
whisky2k2 am 24.05.2005  –  Letzte Antwort am 25.05.2005  –  7 Beiträge
Probs mit Sub
Conan82 am 07.11.2006  –  Letzte Antwort am 09.11.2006  –  12 Beiträge
probs nach kistenbau
Leadtech am 23.09.2008  –  Letzte Antwort am 25.09.2008  –  10 Beiträge
Subgehäuse macht probs
RavensRunner am 23.12.2008  –  Letzte Antwort am 23.12.2008  –  4 Beiträge
Herz Woofer ?
BluB00r am 02.11.2007  –  Letzte Antwort am 02.11.2007  –  13 Beiträge
Athem&herz Probleme
Irrervogel am 05.04.2005  –  Letzte Antwort am 10.04.2005  –  36 Beiträge
Herz es 300 Bp
Dj-HOuze am 27.07.2010  –  Letzte Antwort am 03.08.2010  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.298 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedPascaliii
  • Gesamtzahl an Themen1.454.109
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.668.122

Hersteller in diesem Thread Widget schließen