Konzept 2 Subwoofer + Verstärker + Lichtsystem

+A -A
Autor
Beitrag
visualsound
Neuling
#1 erstellt: 21. Nov 2018, 22:11
Hallo an alle Soundbegeisterten da draußen,

ich wende mich an euch, da ich aus dem Grafikbereich komme und mein ganzes Leben dem Sound aus dem Weg gegangen bin. Klar mochte ich schon immer guten Klang, allerdings konnte ich mit technischen Daten bisher rein garnichts anfangen. Auch meine Boxen am Pc waren immer nur 50 Euro Systeme

Da ich nun mein Traumauto gekauft habe und sich trotz(laut Forum) Hifi System:
- in den vordere Türen ein Tieftöner, Mitteltöner und Hochtöner
- in den hinteren Türen ein Hoch/Mitteltöner
- in der Hutablage zwei Hoch/Mitteltöner
befinden, hört sich der Bass absolut gruselig an. Sodass ich vor Kopfschmerzen lieber den Bass lieber runter regel.

Im ersten Anlauf kam mein Arbeitskollege auf die Idee seine alten Helix und seine neueren Focal Tieftöner anstelle meiner Tieftöner in den vorderen Türen einzusetzen. Da das kein befriedigenden Unterschied brachte, kam ich auf die Idee ein Teil meines Kofferraums zu opfern und dort eine Eigenbau Subwooferkiste zu bauen.

Voraussetzung muss sein, 2 Subwoofer, max 25cm, lieber 20cm, ein Verstärker und eine Plexiglasabdeckung. Da ich mich jetzt erst 1-2 Wochen intensiv mit der Soundthematik auseinandersetze, ist mein Konzept sicher noch nicht baureif. Vor dem absolut 100% perfekten Klang steht bei mir allerdings die Optik. Lieber habe ich nur 80% des machbaren im Sound rausgeholt, als viel zu teuere oder unschöne Komponenten verbaut zu haben. Dennoch bin ich natürlich interessiert, keine groben Fehler einzubauen und gute Tipps zu berücksichtigen.

Ich habe euch mein erste Konzeptzeichnung mit angehängt. Als Komponenten hatte ich 2x Pioneer TS-D10D4 und ein Pioneer DRS-D800 vorausgewählt. Wahrscheinlich werden diese auch noch ausgetauscht, war nur um das Konzept und grobe Maße zu ermitteln.

Meine wichtigsten Fragen im aktuellen Stadium wären:
- Kann ich überhaupt, so wie in meiner ersten Idee, überhaupt Subwoofer und Verstärker in direkter Nähe und gleichem Bauraum verbauen(zwecks Wärme)?
- Kann ich überhaupt eine geschlossene Plexiglasplatte vor allen Elementen anbringen(da dies ja weder einem geschlossenen, noch einem Bassreflex-, noch einem Bandpass und FreeAir System gleicht)?

Konzept_1001
Konzept_1003
Simon
Inventar
#2 erstellt: 22. Nov 2018, 10:05
Hallo und Willkommen im HiFi-Forum!


visualsound (Beitrag #1) schrieb:
Da ich nun mein Traumauto gekauft habe ...

Für das richtige Gehäuse müssten wir wissen, um welches Auto es sich handelt.


- Kann ich überhaupt, so wie in meiner ersten Idee, überhaupt Subwoofer und Verstärker in direkter Nähe und gleichem Bauraum verbauen(zwecks Wärme)?

Kommt auf den Bauraum an.
Solange der Bauraum nicht geschlossen ist, ist es kein Problem.
Wenn er geschlossen ist, kommt es auf die Größe und die Wärmeabgabe der Endstufe an.


- Kann ich überhaupt eine geschlossene Plexiglasplatte vor allen Elementen anbringen(da dies ja weder einem geschlossenen, noch einem Bassreflex-, noch einem Bandpass und FreeAir System gleicht)?

Nein. Wo soll denn der Schall dann herkommen?
Aber es gibt genug Möglichkeiten, das Konstrukt optisch hübsch zu gestalten und dass es trotzdem funktioniert.

Und freundlich grüßt
der Simon
visualsound
Neuling
#3 erstellt: 27. Nov 2018, 19:09
Hallo Simon,

danke schon mal für deine Antwort.
Das Auto ist ein Top in Schuss gehaltener BMW E39 Stufenheck.

Nachdem du logischerweise gefragt hattest wohin denn der Schall gehen soll, hab ich mir noch lange den Kopf zebrochen wie ich mein Konzept abändere (Wobei ich mich trotzdem wieder frage, wohin der Schall bei Subwoofern im Reserveradkasten geht).
Ich werde die Plexiglasscheibe nun weglassen und ein nach hinten geschlossenes System bauen.

Im Hauptkpörper werden nun grob 40-50 Liter verfügbar sein.
Soll ich besser beiden Subwoofer einen Raum geben oder beide voneinander trennen?
Würdet ihr von zwei 20cm Subwoofer abraten und unbedingt minimum 25cm verbauen?
Da ich keine rollende Disco fahren will, kann ich mir vorstellen, dass mir 2x 20cm Durchmesser nicht übertrieben sind und ich auf dem Fahrersitz dennoch guten Bass spüre. (?)

Aktuell könnte ich mir folgende Komponenten gut vorstellen:
1x Rockford Rosgate R500X1D Verstärker (1x500W @ 2 Ohm RMS) für 250€
2x Rockford Rosgate P2D4-8 (2x250W RMS) für je 140€
1x irgendein 1 Faradkondensator, den ich am liebsten nicht sichtbar verbauen will
Simon
Inventar
#4 erstellt: 27. Nov 2018, 20:23
Ein gepflegter E39 mit nem schönen V8 geht für mich auch als Traumwagen durch.
Glückwunsch!

HiFi-technisch ist das Fahrzeug aber eine Herausforderung.
Da die 13cm Speaker in den Türen sitzen, muss der Subwoofer recht hoch sauber spielen.
Außerdem ist der Kofferraum von der Fahrgastzelle abgetrennt. Wenn der Bass in den Kofferraum spielt, kommt vorne mehr Gerappel als Schall an.

Eine Lösung wäre ein Bandpass. Der ist durchaus auch mit zwei 20ern sinnvoll.
Das Problem ist, dass solch ein Gehäuse nicht ganz ohne zu entwickeln und bauen ist.
Einer, der sich genau mit diesem Thema einen Namen in Deutschland gemacht hat, ist Dietmar Carle alias Didi Fortissimo.
Ich würde empfehlen, dass du mal mit ihm Kontakt aufnimmst.

Und freundlich grüßt
der Simon
visualsound
Neuling
#5 erstellt: 27. Nov 2018, 21:10
Vielen Dank! Ich werde mich mal an dein empfohlenen Kontakt wenden. Hätte allerdings noch drei interessante Fragen, die mir bei deinen Antworten aufkamen.

Was meinst du mit "Subwoofer hoch sauber spielen" und was hat das damit zu tun, dass die Speaker in den Türen sitzen?

Wenn der Bass durch die abgetrennte Fahrgastzelle eher als Gerappel wahrzunehmen ist, wäre dann eine Bandpass nicht einfach nur noch mehr Gerappel?
Neruassa
Inventar
#6 erstellt: 27. Nov 2018, 22:17

Wenn der Bass durch die abgetrennte Fahrgastzelle eher als Gerappel wahrzunehmen ist, wäre dann eine Bandpass nicht einfach nur noch mehr Gerappel?

Nein, denn der "Bass" wird an die Fahrgastzelle angekoppelt.
Du hast nicht viele Möglichkeiten bei einer "Limo". Du stellst den Subwoofer ja auch nicht ins Zimmer nebenan und machst die Türe zu. So ungefähr kannst du dir das vorstellen. Der Subwoofer wird so gut wie Möglich, an die Fahrgastzelle angekoppelt. Sodass er nicht in deinem Kofferraum Lärm macht, sondern der Schall kontrolliert nach vorne geführt wird.

Paar Links gehen nicht mehr... Das Zitat ist schon 3 Jahre alt.


Möglichkeiten wenn Skisackloch vorhanden

Möglichkeit 1: Bandpass
Bandpass Gehäuse bauen mit einem Port, der genau durch die Öffnung spielt. Möglich auch durch eine Hutablage.

https://www.klangfuz...woofer-H%FCrde/page2
http://pics.poisonnuke.de/upload/272/IMG35716.jpg

Möglichkeit 2: Geschlossenes Gehäuse
Gibt auch die Möglichkeit ein geschlossenes Gehäuse zu bauen. Das Gehäuse wird dann so hingestellt, dass der Subwoofer durch den Skisack spielt. Ist ebenfalls möglich, der Subwoofer muss rundrum aber ebenfalls komplett abgedichtet werden!

http://www.google.de...1t:429,r:9,s:0,i:106
http://www.acr-saarlouis.de/wp-content/uploads/img_4554.jpg

Möglichkeit 3: Free Air Subwoofer
Das selbe wie "Geschlossenes Gehäuse" nur wird der Subwoofer ohne Gehäuse an die Öffnung des Skisacks verbaut. Gibt spezielle FreeAir Subwoofer, welche dafür geeignet sind. (Diese würden spielen in großen Volumen sehr gut, 400L aufwärts, also verwenden sie das Volumen des Kofferraums als Gehäuse)

http://tr-soundgarag...21102_1275709105.jpg
http://www.abload.de/img/271020066296n92.jpg



[Möglichkeiten wenn kein Skisackloch vorhanden

Möglichkeit 4: Beifahrerfußraum Subwoofer
Auch sehr gute Möglichkeit! Erfordert aber Erfahrung mit Harz und GFK.

http://www.google.de...=1t:429,r:1,s:0,i:85

Möglichkeit 5: Kleines Gehäuse hinter den Fahrersitz durch Presspassung befestigen
http://www.hifi-selb.../porsche/MM_Sub1.jpg

Möglichkeit 6: Bandpass wie oben, nur dass die Rohre durch die Hutablage gehen.
https://www.motor-ta...lage-i205990724.html

Möglichkeit 7: Rücksitzbank umlegen
https://www.google.d...gwGA&iact=mrc&uact=8



Mit den Worten "BMW Subwoofer Limo" oder ähnliches, wirst du genug "Bandpässe durch Skisack" -> "FreeAir" -> "Geschlossene Gehäuse durch Skisack" finden.
Es gab sogar früher mal einen "Volksbandpass" in verschiedenen Versionen. Das war n fertiges Gehäuse, als Bandpass, wo die Ports genau auf die Skisacköffnung gepasst haben. http://www.pimpmysound.com/index.php?manufacturers_id=10035
Geht aber NUR, wenn Skisack vorhanden!



Was meinst du mit "Subwoofer hoch sauber spielen" und was hat das damit zu tun, dass die Speaker in den Türen sitzen?

Da du vorne "nur" 13er TMTs hast, anstatt 16er TMTs, können die nicht so tief getrennt werden wie ein 16er. Deshalb muss der Subwoofer ja automatisch "höher" getrennt werden, da die 13er TMT's nicht so tief können.

Problem beim Fortissimo Bandpass ist: Du brauchst gewisses Equipment, weil du gewisse Filter und Equalizer setzen musst, damit der gut Klingt. Ohne Soundprozessor kaum machbar. Deshalb würde ich mich eher für FreeAir / Geschlossen oder Volksbandpass entscheiden.

2 Geschlossene Subwoofer gehen auch durch den Skisack.

https://data.motor-t...123207034.1532902234

Du solltest dir aber zusätzlich überlegen, ein Frontsystem + Endstufe einzubauen. Denn von 70 - 20000 Hz kommt von vorne. Nur 25 - 70 Hz von hinten.


[Beitrag von Neruassa am 27. Nov 2018, 22:37 bearbeitet]
Simon
Inventar
#7 erstellt: 28. Nov 2018, 08:55
Das Problem sind nicht allein die 13cm Durchmesser.
Im E34, E36, ... spielen auch 13er in sehr kleinem Volumen.
Je weiter unten und vorne der TMT platziert ist, desto größer wirkt sich ein Horneffekt aus, der im Bereich 50 - 100Hz ordentlich pusht.
Im E39 hat man diesen Effekt eben nicht.

Im E39, egal ob Limo oder Routing, würde ich nur mit einem Fußraum-subwoofer oder einem Fortissimo-Bandpass arbeiten.
Alle anderen Varianten lassen sich meiner Meinung nach nicht ordentlich an den TMT ankoppeln.

Und freundlich grüßt
der Simon


[Beitrag von Simon am 28. Nov 2018, 08:57 bearbeitet]
Fortissimo
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 28. Nov 2018, 17:35
Hallo Florian,
erstmal ein paar Fragen:

- E39 Limo oder Kombi? ...ich meine Limo irgendwo gelesen zu haben.
- hat er eine Skisacköffnung?
- ist/soll das Radio original bleiben? ...welches ist drin?
- Kannst Du selbst einbauen?
- woher kommst Du?

Viele Grüße, Didi

BMW E39 Türumbau
visualsound
Neuling
#9 erstellt: 28. Nov 2018, 21:28
Danke für die vielen Informationen!

@Neruassa

Nein, denn der "Bass" wird an die Fahrgastzelle angekoppelt.

Du meinst weil die Öffnung des Bandpass durch eine Skisacköffnung/die Hutablage in Richtung Fahrgastzelle zeigen?

https://www.motor-ta...five-i205990725.html
Diese zwei Bilder lassen in mir wieder die Hoffnung wecken, doch wieder eine Plexiglasscheibe einbauen zu können. Allerdings müsste die Membran dann Richtung Kofferraumöffnung schauen. Was, wenn ich das Richtig verstanden habe, kein Problem sein sollte. Dann wäre dieser Raum der geschlossene.


Da du vorne "nur" 13er TMTs hast, anstatt 16er TMTs, können die nicht so tief getrennt werden wie ein 16er. Deshalb muss der Subwoofer ja automatisch "höher" getrennt werden, da die 13er TMT's nicht so tief können.

Sind meine 13er nicht nur Tieftöner wenn ich noch einen 25mm neben den Lüftungsdüsen und noch einen kleineren im Spiegeldreieck habe? Oder spielt das keine Rolle? Und das mit den höheren Tönen und trennen muss ich erst noch genauer verstehen, da ich als Soundlaie zwar den Unterschied zwischen kein Bass und mit Bass erkenne, aber nicht den Unterschied zwischen guten und schlechten hohen Tönen.
Deshalb kann ich auch noch nicht verstehen weshalb du mir ein Frontsystem mit Verstärker (70-20000Hz) vorschlägst. (Würde auch ein Verstärker mit 5 Kanälen gehen?)

@Simon

Je weiter unten und vorne der TMT platziert ist, desto größer wirkt sich ein Horneffekt aus, der im Bereich 50 - 100Hz ordentlich pusht.
Im E39 hat man diesen Effekt eben nicht.

Im E39 sind diese Tief oder Tiefmitteltöner doch weit vorne und unten in den Türen?? Das 13er klein sind und nicht viel hergeben kann ich mir natürlich vorstellen.
Fussraum-Subwoofer fällt leider aus optischen Gründen weg. Über den Fortissimo-Bandpass muss ich mich erstmal schlau machen.
An welchen Faktoren erkennt man dass deine genannten Systeme ordentlich mit den TMT ankoppeln würden?

@Fortissimo
Ja, Limo ist richtig. Skisacköffnung hat er nicht und leider auch keine umklappbare Rücksitzbank Die Idee durch die Hutablage zu gehen finde ich eh perfekt und ich muss kein Loch durch die Trennwand machen
Das bisherige Radio ist ein 16:9 Mk3. Die Woche ist allerdings schon mein Xtrons PB7839BP inklusive 6 Meter Kabel Xtrons EXL005 angekommen. Soweit ich das verstanden habe, werden die Lautsprecher über den Quadlockanschluss bespielt und der Verstärker für den Subwoofer bekommt sein Signal über ein Cinch Kabel.
PB7839BP
Wird allerdings erst eingebaut, wenn ich weiß wie ich nun vorgehe.
Vor 10 Jahren hab ich mal eine Kfz Mechatronikerlehre gemacht, allerdings mit wenig Elektronikpraxis.
Das heißt, Konstruieren(vorausgesetzt ich verstehe das Soundkonzept und habe Richtlinien), Holzverarbeitung und anschließen könnte funktionieren. Gibt bestimmt in allen Bereichen Dinge die ich noch lernen, besser machen oder Hilfe gebrauchen kann. Deshalb wende ich mich ja auch hier an Soundprofis
Lebe jetzt seit ein paar Monaten in der Schweiz - Aber da ich viele viele Jahre sehr sehr wenig Geld besessen habe, habe ich keinen Sack voll Geld und freue mich immernoch so ein System so günstig wie möglich zu halten, anstatt einfach zu jemanden zu gehen und zu sagen "mach da mal was geiles für 3000 Euro" oder ähnlich.


[Beitrag von visualsound am 28. Nov 2018, 21:39 bearbeitet]
Neruassa
Inventar
#10 erstellt: 28. Nov 2018, 22:08

Du meinst weil die Öffnung des Bandpass durch eine Skisacköffnung/die Hutablage in Richtung Fahrgastzelle zeigen?

Korrekt, das wohl eine der wenigen Lösungen, neben den anderen genannten "ohne Skisacköffnung".
Ein Fußraumsubwoofer wird wohl für dich zu Schwer umzusetzen sein. (Verständlich, das ist auch keine einfache Sache).

Ob Plexiglas oder nicht, sei mal dahin gestellt. Solange die Wandstärke stimmt und alles dicht ist, kannst du tun und lassen was du willst.
Eventuell das Plexiglas mit ein paar Holzstreben mit der anderen Wand verschrauben, das hemmt Schwingungen doch immens. Und wenn die Umsetzung stimmt, ist das Optisch auch in Ordnung. Runde Hölzer (wie bei einem Besenstiel) helfen da wunder. Finde nur leider grade keine Bilder, aber mit "Subwoofer Gehäuse Verstrebung" wirst du genug Inspiration finden.


Deshalb kann ich auch noch nicht verstehen weshalb du mir ein Frontsystem mit Verstärker (70-20000Hz) vorschlägst. (Würde auch ein Verstärker mit 5 Kanälen gehen?)


Das ist relativ einfach. Der Bass, ist das, was Spaß macht an der Sache. Er spielt Frequenzen von ~20 - 70 Hz. (Sehr tiefe).
Alles andere, von 70 - 20000 Hz, übernimmt dein Frontsystem. Die Tiefmitteltöner etwa 70 - 2000 / 3000 Hz, die Hochtöner alles oberhalb von 3000 Hz.
Dort ist dann alles, was "schön klingt". Instrumente, Gesang, "Kickbass".
Es bringt ja nichts, wenn du hinten eine Mords-Kiste mit 500W betreibst, aber vorne die alten Papptröten an 15W am Radio hängen. Dann wird der Subwoofer entweder alles übertönen, weil deine Front nicht hinterher kommt, oder du stellst ihn so ein, dass dir sehr viel Lautstärke nach oben fehlen würde.

Das einzige was zu "Filtern" musst, ist, dass der TMT nicht soweit nach unten spielt. Auch genannt "Hochpassfilter HPF" (Hohe Frequenzen passieren).

Alles andere macht die beiliegende Frequenzweiche, die bei dem 2-Komponenten-System dabei ist.


Es reicht in deinem Fall sogar eine 4 Kanal Endstufe. 2 Kanäle für die Front, 2 Kanäle für den Subwoofer (gebrückt). Aber mit einer 5 Kanal, machst du im Punkt "Aufrüstung für später" nichts falsches.
visualsound
Neuling
#11 erstellt: 30. Nov 2018, 22:32
Wenn ich die 13er aus der Hutablage entferne und die Öffnung für die Subwoofer nutze, hätte ich auf den hinteren Kanälen nur noch 2 Hochtöner in den hinteren Türen. Würde es dann Sinn machen die beiden hinteren Hochtöner mit an das Frontsystem anzuschließen und dann 2 Känale für Front und 2 für die Subwoofer zu nutzen?

Ich habe jetzt mal versucht alle Möglichkeiten die ich gefunden habe zu skizzieren.
Skisacköffnung und Subwoofer im Innenraum fällt weg.

Mich würde eure Meinung interessieren (Punkt 1 war meine Ausgangskonzept und erkennbar unlogisch )
Subwooferkonzepte Limo
Neruassa
Inventar
#12 erstellt: 30. Nov 2018, 23:06
Die hinteren LS klemmt du einfach komplett ab. Braucht man sowieso nicht.

Musik ist Stereo. Es gibt kein "vorne und hinten".

Mit deinen ganzen Konzepten bin ich mir nicht bewusst, ob du weisst, wie ein bandpass aufgebaut ist.
Wir reden hier von 4th order bandpass.

1 geschlossene kammer
1 kammer mit port

Wie und wo der woofer nun sein hängt ist egal.

https://www.the12volt.com/12voltimages/bandpass.gif

Und wie das Gehäuse nun genau ausschaut (Volumen geschlossene kammer, Volumen Vent Kammer, Rohr Fläche, Rohr Länge) ist abhängig vom Subwoofer.

Damit wäre deine 3 wohl das richtige, alles andere ist falsch.


[Beitrag von Neruassa am 30. Nov 2018, 23:07 bearbeitet]
direzza
Stammgast
#13 erstellt: 01. Dez 2018, 06:59
Die Varianten 1 u.2 sind doppelt-geschlossene-Gehäuse, die werden nicht funktionieren.
Die Varianten 3 - 8 sind alles Bandpassgehäuse:
-Variante 3 die 4th order ist (einfachste Bandpassart) - die sollte funktionieren.
-Variante 4 ist ebenfalls ein 4th order Bandpass, nur mit undefinierten Volumen auf der geschlossenen Seite (GG) - die kann funktionieren
-Variante 5 - 8 sind Bandpassgehäuse die man nicht mal schnell baut sondern eher was zum Experimentieren sind
Simon
Inventar
#14 erstellt: 01. Dez 2018, 07:05

  1. Ist kein funktionierendes Gehäuse.
  2. Ein geschlossenes Gehäuse, das den geschlossenen Kofferraum bespielt.
  3. Ein einfach ventiliertet Bandpass, der in den Innenraum spielt. PERFEKT!
  4. Ebenfalls Ein einfach ventiliertet Bandpass aber instabil und mit undefiniertem Volumen.
  5. Ein Doppelt ventiliertet Bandpass, bei dem ein Teil des Schalke in der Fahrgastzelle und der andere Teil im Kofferraum landet.
  6. Ein kaskadoerter Bandpass. Es gibt nur wenige Lautsprecher, die sich dafür eignen und die Berechnung ist kompliziert.
  7. Ein mehrfach kaskadierter Banpass. Würde funktionieren, ist aber riesig und überträgt nur einen kleinen Frequenzbereicg.
  8. Ein Doppelt ventiliertet Bandpass. Manche Lautsprecher liefern im einfach ventiliertet BP zu wenig Tiefgang, weshalb dieses Gehäuse ke nach Speaker eine sinnvolle Alternative ist.
visualsound
Neuling
#15 erstellt: 01. Dez 2018, 10:58
Vielen Dank für die Einschätzungen. Mir hat die theoretische Anordnung auf jedenfall etwas weitere Klarheit verschafft.
D.h. Variante 3 wird von allen bevorzugt und sieht auch am einfachsten zu bauen aus.

Stört es den Verstärker wenn er sich in Version 3 in der geschlossenen Kammer befindet oder ist dieser Unempfindlich gegen die Kompression?
Deshalb freu ich mich das Version 8 eventuell eine Alternative sein kann. Falls die Kompression den Verstärker beeinträchtigt, wäre das wahrscheinlich die beste Lösung für mich.
Du schreibst je nach Speaker - worauf schau ich um zu sehen ob ein Lautsprecher zu wenig Tiefgang hat?

Wie sieht es eigentlich aus mit der Trennung/Verbindung der beiden Subwoofer im geschlossenen und ventilierten Bereich aus? Ich werde ja zwei haben.

Wie lange dauert eine Simulationsberechnung von jemandem, der das kann (nicht wenn ich das mache)?
Kennt ihr jemanden der sowas kann?
Simon
Inventar
#16 erstellt: 01. Dez 2018, 11:19
Ich habe weiter oben schon den Fortissimo empfohlen.
Er hat sich ja auch schon hier persönlich gemeldet.
Nimm doch mal Kontakt zu ihm auf.

Und freundlich grüßt
der Simon
visualsound
Neuling
#17 erstellt: 01. Dez 2018, 11:42
Ich hab ihm noch am selben Tag geschrieben als du ihn mir empfohlen hast - deswegen konnte er mich hier ja mit dem Vornamen ansprechen

Aber da Neruassa meinte das ein Fortissimo Bandpass gewisses Equipment, Filter, Equalizer braucht und ich kein Vermögen habe kann ich ja nicht selbstverständlich davon ausgehen kann, dass er mir bei einem Bau hilft, bei dem nicht seine Komponenten zum Einsatz kommen. Ich freu mich natürlich wenn er mir helfen möchte. Aber für den Fall das es für ihn uninteressant ist, kannn es ja nicht schaden schon weiterzuarbeiten und zusätzliche Vorbereitungen zu treffen
Neruassa
Inventar
#18 erstellt: 01. Dez 2018, 13:29
Bandpass sind sehr grosse Gehäuse

Wenn du dir nun 2 Stück nimmst, wird das Gehäuse riesig.
Auch einen Endstufe im Gehäuse kann ich nur abraten. Kann man zwar machen, aber wie stellst du den Subwoofer dann ein? Oder mal etwas umstellen?

Warum nimmst du nicht lieber 1 "guten" Subwoofer, anstatt 2 billige? Vorallem wenn du sagst, dass du kein Vermögen ausgeben willst.
zuckerbaecker
Inventar
#19 erstellt: 01. Dez 2018, 15:06
Stört es den Verstärker wenn er sich in Version 3 in der geschlossenen Kammer befindet

***********************

Wie willst ihn dann einstellen?
visualsound
Neuling
#20 erstellt: 02. Dez 2018, 17:02
Ich will symetrisch bleiben, deshalb müssen es zwei Subwoofer sein.
Ihr habt recht, hab ich völlig vergessen. Ich will den Verstärker nie mehr verändern, aber mindestens einmal muss er ja eingestellt werden ://
Neruassa
Inventar
#21 erstellt: 02. Dez 2018, 18:49
Bau den woofer in die Mitte, dann ist es auch symmetrisch.
visualsound
Neuling
#22 erstellt: 04. Dez 2018, 20:22
Technisch kann man so sicher noch mehr Leistung erzielen. Aber ich bin mir sicher das ich mit 2x20cm Woofern schon große Augen machen werde
Fortissimo
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 07. Dez 2018, 09:43
Das ist ja wie in der Fahrzeugkonstruktion....
Die Designer entwerfen irgendetwas und hinterher soll der Akustiker das Beste daraus machen und
natürlich darf es dann auch nichts kosten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Cabrio-Konzept so genehmigt?!
mad-matt-82 am 09.12.2003  –  Letzte Antwort am 11.12.2003  –  5 Beiträge
Konzept für Woofer....
lil'JayDee am 20.02.2004  –  Letzte Antwort am 26.02.2004  –  11 Beiträge
Was haltet ihr von diesem SUBWOOFER Konzept??
SidolinStreifenfrei87 am 24.04.2006  –  Letzte Antwort am 25.04.2006  –  14 Beiträge
Neues Carhifi-Konzept. brauche Hilfe
Discompact am 06.06.2006  –  Letzte Antwort am 22.09.2006  –  22 Beiträge
Neues Konzept, neuer Sub!
Oberpas am 27.08.2008  –  Letzte Antwort am 28.08.2008  –  5 Beiträge
Verstärker + Subwoofer
Mieko am 03.11.2005  –  Letzte Antwort am 08.11.2005  –  7 Beiträge
Subwoofer & Verstärker Frage (Kaufberatung)
Jns am 22.04.2004  –  Letzte Antwort am 22.04.2004  –  2 Beiträge
verstärker - subwoofer
SilentGod am 12.10.2003  –  Letzte Antwort am 18.10.2003  –  22 Beiträge
Subwoofer + Verstärker
Frozenx3 am 12.03.2012  –  Letzte Antwort am 12.03.2012  –  2 Beiträge
Subwoofer und verstärker
Chuckys6789 am 23.03.2010  –  Letzte Antwort am 23.03.2010  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.836 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedBlubbpeter_
  • Gesamtzahl an Themen1.426.581
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.152.056

Hersteller in diesem Thread Widget schließen