B2 Rage vs DD Redline und TSPs

+A -A
Autor
Beitrag
Seth76
Inventar
#1 erstellt: 12. Aug 2019, 19:12
Hallo,

prinzipiell interessiere ich mich für diese beiden Subwoofer Serien. Auf der Seite des Händler mit den guten Angeboten hierzu, konnte ich auch die TSPs entdecken. Da ich an einer 2x4Ohm Version vom Rage 12 oder 15 bzw. 712 oder 715 interessiert bin, wunderte es mich, dass sich diese TSPs auf der Seite gar nicht verändern, je nach Version.
Die Werte der 2x4 Ohm Version vom Rage15 wichen extrem von der 2x2 Ohm Version ab. Riesen VAS, höhere FS und Güte!?
Wird dies bei dem 715 DD auch so sein? Denn hierfür habe ich bisher nur die gleichen Parameter für beide Versionen entdeckt, was ja nicht sein kann.

Wie schlagen sich diese Modelle im Vergleich zu einem Alpine SWR 1542, oder 2x SWG 1244?


[Beitrag von Seth76 am 12. Aug 2019, 21:56 bearbeitet]
Joze1
Moderator
#2 erstellt: 13. Aug 2019, 06:15

Seth76 (Beitrag #1) schrieb:
Die Werte der 2x4 Ohm Version vom Rage15 wichen extrem von der 2x2 Ohm Version ab. Riesen VAS, höhere FS und Güte!?


Immer auf der Seite des Herstellers schauen. Es kommt nicht selten vor, dass Händler sich vertun. Und da sehen die Werte recht ähnlich aus. Dass sie abweichen ist ganz normal, da die andere Spule ja nun mal auch eine andere elektrische Güte aufweist, andere Induktivität, anderes Gewicht...
Aber die Unterscheide sind nicht so signifikant, dass DD sich die Mühe macht, für beide Varianten Parameter zu messen und anzugeben. Auch hier werden leichte Differenzen drin sein.
Seth76
Inventar
#3 erstellt: 13. Aug 2019, 16:53
Danke. Ziemlich bescheuert von mir, dass ich das nicht gefunden habe, sorry

Wenn ich das richtig mitbekommen habe sind die Rage eher zu empfehlen als die 7er DD?
Lohnt sich der finanzielle Mehraufwand zu den Alpines?
Joze1
Moderator
#4 erstellt: 13. Aug 2019, 18:53
Nicht schlimm

Hm, ich finde beide gut. Die Frage ist, was du genau vor hast. Auch dann kann man erst sagen, ob sich der finanzielle Mehraufwand lohnt.
Seth76
Inventar
#5 erstellt: 14. Aug 2019, 15:13
Mein Vorhaben wäre mehr Druck zu erhalten, ohne sehr große audiophile Einbussen.
Derzeit teste ich noch meine 3 ARC 8" im BR Gehäuse. Es zeichnet sich aber schon ab, dass etwas Neues her soll (zurückrüsten kann man dann immer noch).
Aufgrund meiner jüngsten Erfahrung hier, versuche ich meine Texte mal etwas knapper zu halten.
Aber soviel:
Auto: Skoda CItigo (Kleinstwagen)
Sub-Endstufe: Mosconi One 1000.1D
65ltr. Gehäuse sind kein Problem, darüber hinaus muss es sich schon echt lohnen.
Budget: da wären so ein Rage15 oder DD 715 (auch die 12er) schon soweit über die Grenze, dass ich hier halt mal nachfrage ob das P/L Verhältnis Sinn ergibt.
Neruassa
Inventar
#6 erstellt: 14. Aug 2019, 16:03
P/L gibt Sinn.
Aber ob du die in 65l brutto bekommst, bezweifel ich.
Joze1
Moderator
#7 erstellt: 14. Aug 2019, 17:08
Naja, mit dem Rage15 kriegt man schon in ~50 Litern ein recht brauchbares Ergebnis im GG.
Allerdings spielt der seine Fähigkeiten schon eher in BR aus.
Ob er so viel besser aufspielt, als die grnannten Alpine: Es ist einfach ein komplett anderer Woofer. Während der Alpine SWR wohl etwas knackiger spielen wird, hat der Rage deutlich mehr Hubkapazitäten, spielt weicher und tiefer. Und ist sicher belastbarer.
Seth76
Inventar
#8 erstellt: 14. Aug 2019, 21:45
Danke für die Antwort.
Dachte ich hätte von Dir mal gelesen, dass GG und BR sehr gut funktioniert. Aber gut, es geht ja um die Serie. Was wäre denn mit einem Rage12 im BR? Das müsste doch passen.
Stimmt ihr das eigentlich mit einem Peak ab, damit die Abstimmfrequenz nicht unter FS fällt und der Port nicht zu lang wird? Kommt daher der Extraschub? Denn der Peak wirkt ja sehr breitbandig.

Nominell wäre der SWR mit der niedrigen FS, guter Güte und Wirkungsgrad bei Xmax 20mm ja selbst im GG noch vorne. Aber hilft das eher nur aus klanglicher Sicht?

Warum hat der Rage höhere Hubfähigkeiten? Und woher kommt bei den DD die 80mm Angabe, wenn Xmax bei 16 liegt? Ist die Spule dann einfach extrem lang gewickelt, ... lineare Auslenkung endet aber nach 16mm?

Sorry für das Nachbohren, aber wenn ich das hier richtig aus dem Forum rausgelesen habe, dürftest Du wohl der Experte dieser Chassis sein.
Joze1
Moderator
#9 erstellt: 15. Aug 2019, 12:28
Das stimmt, er funktioniert in beiden Anwendungen. Deshalb das relativierende Element "besser"
Sagen wir mal so: Wenn du bei 3xArc8 im GG gestartet bist, glaube ich, dass dir ein Rage12 im BR von der Charakteristik eher nicht zusagt... Das kann aber auch eine Fehleinschätzung sein.
Ich stimme nicht selten unter Fs ab, ganz im Gegenteil. Ich würde dieses Dogma auch für absolut falsch halten.

Ich finde kein vernünftig sauberes Datenblatt zum SWR. Da steht irgendwo bei den Angaben zwar Xmax, aber weder, ob das One-Way ist, noch, ob das tatsächlich Xmax oder Xmech ist... Und beim Kennschalldruck steht 87dB, während der Rage15 mit 89dB aufwartet. Der Rage15 hat 20mm Xmax OneWay (Xmech ist deutlich höher) und hat eine erheblich breitere Zentrierung und eine hubfähigere Sicke. Daher meine Aussage zu dem Thema.
Die Angaben beim Redline gründen sich auf die gleichen Punkte: 16mm Xmax OneWay, 80mm Xmech Peak-to-Peak. Auch hier eine breite Zentrierung und hohe Sicke. Da ist der SWR sicher im Hintertreffen. Auch ist die Spule mit Sicherheit mit dünnerem Runddraht ausgeführt. Das liegt auch daran, dass DD und B2 ihr Kerngeschäft eben eher im Woofer-Bau verorten
Seth76
Inventar
#10 erstellt: 15. Aug 2019, 15:23
Ich wollte keine unberechtigte Kritik an diesen Chassis üben, sondern mich nur informieren. Selbst im Angebot sind die ja schon nicht ganz billig. Das will gut abgewogen sein.
Was die Parameter zum SWR angeht..., im Zweifelsfall immer auf die Seite des Herstellers schauen

Linear Excursion [(Hvc-Hag)/2)], One-Way (Xmax) 20,5mm
Magnetic Linear Excursion, One-Way (Xmag) 21,5mm
Mechanical Excursion.Peak-to-Peak 70mm
Sensitivity (SPL@1w/1m) 87db

Anhand der Parameter ergeben sich rechnerisch 86db Kennschalldruck, so wie beim Rage15 auch. Daher dachte ich beim Rage15 wäre die Sensitivity bei 2w/1m angegeben, was ja nicht unüblich ist. Im direkten Vergleich mit BassCad und WinISD hatte der SWR halt die Nase vorne, daher meine Nachfrage.

Hast Du so ein TypeR Chassis mal ausprobiert? Hatte Dich jetzt nicht als jemanden wahr genommen der Vermutungen anstellt und pauschalisiert. Und nur weil jemand gute Radios bauen kann, schließt das nicht aus, dass er auch gute Woofer entwickeln kann.
Neruassa
Inventar
#11 erstellt: 15. Aug 2019, 15:37
Du pochst ja schon solange auf die Alpine. Auch wenn wir schon sehr oft den DD und B2 als gute Kandidaten vorgeschlagen haben.

Wenn du dir mit dem B2 und DD nicht so sicher bist, warum nimmst dann nicht einfach den alpine, wenn du den nicht aus dem Kopf bekommst?

Ich hab hier 2 DD608, ähnlicher Aufbau wie der 712. Spielen zwar noch nicht, aber vom Aufbau her sind die das hochwertigste was ich bisher gesehen hab, in dem preis Bereich. Wenn ich die mit meinem damaligen HX300 Vergleiche (welcher auch 299€ gekostet hat)... Welten.

Wie bereits schon mal gesagt. Ich kenn die SWR12D4 im GG, die waren ganz tutti. Kann mir aber vorstellen dass DD und B2 mehr Spaß machen.

Würde mich n Kumpel fragen, SWR12 oder 712, wäre meine Antwort eindeutig. Ich kenn ihn nicht. Aber es ist viel versprechend.


[Beitrag von Neruassa am 15. Aug 2019, 15:39 bearbeitet]
Joze1
Moderator
#12 erstellt: 15. Aug 2019, 15:58

Seth76 (Beitrag #10) schrieb:
Ich wollte keine unberechtigte Kritik an diesen Chassis üben


Wo nimmst du den Vorwurf her?
Hat doch keiner was anderes behauptet...


Seth76 (Beitrag #10) schrieb:
Was die Parameter zum SWR angeht... im Zweifelsfalle immer auf die Seite des Herstellers schauen


Guter Tipp. Hatte ich sogar gemacht, aber mobil schlicht nichts gefunden.
Wenn du das alles schon durchgerechnet hast, würde ich dir aber tatsächlich empfehlen, auch damit rumzukommen, damit wir hier konkreter veraten können. Ich bin hier in der Regel mobil oder vom Arbeitsplatz aus unterwegs, die Simulationswerkzeuge am PC werfe ich nur für konkretere Dinge an.


Seth76 (Beitrag #10) schrieb:
... wäre die Sensitivity bei 2w/1m angegeben, was ja nicht unüblich ist.


Du meinst wohl 2,83V, was 1W bei 8Ohm entspricht


Seth76 (Beitrag #10) schrieb:
Hast Du so ein TypeR Chassis mal ausprobiert?


Ja, sogar schon mehrere Gehäuse für entworfen.


Seth76 (Beitrag #10) schrieb:
Hatte Dich jetzt nicht als jemanden wahr genommen der Vermutungen anstellt und pauschalisiert. Und nur weil jemand gute Radios bauen kann, schließt das nicht aus, dass er auch gute Woofer entwickeln kann.


Danke, oder so
Ich pauschalisiere auch nicht, du hast glaube ich nicht richtig gelesen, was ich geschrieben habe


Neruassa (Beitrag #11) schrieb:
Wenn du dir mit dem B2 und DD nicht so sicher bist, warum nimmst dann nicht einfach den alpine, wenn du den nicht aus dem Kopf bekommst?


Naja, ich kann's schon verstehen. Hier werden oft auch Sachen empfohlen, die derjenige gar nicht kennt. Da sind gewisse Zweifel nachvollziehbar.


[Beitrag von Joze1 am 15. Aug 2019, 16:03 bearbeitet]
Seth76
Inventar
#13 erstellt: 15. Aug 2019, 19:40
Mir kam es ein wenig so vor, als wären das alles Vermutungen. Ist 20mm wirklich One-Way Xmax...?, mit Sicherheit dünnerer Runddraht!..., weniger Kennschalldruck!..., B2 und DD sind Woofer-Bau-Experten!...

Naja, es las sich für mich ein wenig negativ. Und wenn man den SWR (zumindest die Version die ich kenne) in der Hand hatte, bleibt meiner Meinung nach doch nicht die Frage offen, ob 20mm Hub wirklich drin sitzen!? Und man merkt doch, dass die sich da nicht irgendeinen China-Kram zusammengeklebt und gelabelt haben, den es bei anderen Marken auch günstiger gibt. Das sind IMHO wirklich tolle Chassis und klanglich top. Ich war mit meinen beiden SWR1222D und dem SWG 1244 später zumindest sehr zufrieden.
Da wüsste ich also was ich bekäme. Allerdings wäre es auch nicht viel anders als die ARC's die ich jetzt habe. Und der SWG hatte an meiner Eton ECC 500.4 auch das Anschlagen.
Was mich zum Kern führt warum ich (mal wieder) hier bin.

Wenn ich mich für etwas Neues entscheide, dann muss es beim ersten Mal sitzen. Daher mache ich mir die Entscheidung nicht leicht. Alles wird durchgerechnet und recherchiert. Das gehört für mich dazu und macht mir Spaß. Genauso wie das bauen und ausprobieren später.
Ganz zum Schluß wird dann entschieden, ob die ARCs wieder rein kommen, vielleicht der SWG 1244, oder irgendein anderes Chassis.

Mit welchem Argument könnte ich es für mich rechtfertigen statt 248,- (bzw. 78.-), satte 360.- (wenn das Angebot bestehen bleibt) auszugeben? Bisher nur, dass mehr Leistung weggesteckt werden kann (die ich ggf. gar nicht liefern kann). Oder was habe ich überlesen. Im Prinzip möchte ich doch überzeugt werden...

(und: entspricht 1 Watt an 8 Ohm, nicht 2 Watt an 4 Ohm?)
Joze1
Moderator
#14 erstellt: 15. Aug 2019, 20:12
Das soll heißen, der Fanboy in dir hat sich gemeldet, der den SWR auf einen Podest hebt? Weil so, wie du es liest, habe ich es nicht geschrieben
Zum Xmax sah ich keine Angabe, dass dort dünnerer Runddraht benutzt wurde ist sehr wahrscheinlich, der Vergleich des Kennschalldrucks war auf die Schnelle eben so und dass die beiden Marken dort ihre Kernkompetenz haben bedeutet eher, dass in anderen Segmenten andere Hersteller besser sind.

Wenn du überzeugt werden möchtest, solltest du am besten mit einem Händler sprechen. Der kann dir dann was verkaufen und sich dafür reinhängen. Ich liefere bloß meinerseits möglichst objektive Betrachtungen aus meiner Erfahrung mit einer Anzahl von Woofern im oberen zweistelligen Bereich.

Zum Redline 715 habe ich übrigens sehr bewusst noch gar nichts aktiv geschrieben, nur deine Fragen beantwortet. Den fände ich für dein Vorhaben nicht geeignet.

Und 1 Watt an 8 Ohm sind ca. 2 Watt an 4 Ohm, aber auch ca 4 Watt an 2 Ohm und ca. 8 Watt an 1 Ohm. Also entweder werden sie an 1W gemessen, oder an 2,83V, das sind sie beiden Normen.
Seth76
Inventar
#15 erstellt: 15. Aug 2019, 21:56
Ok, dann hau mal einen raus.
In meinem kleinen Wagen bei der Endstufe. B2 oder DD, 12 oder 15 Zoll, BR oder GG?
Worauf sollte ich mich einschiessen, auch wenn Du kein Verkäufer bist?
Seth76
Inventar
#16 erstellt: 19. Aug 2019, 19:37
Noch mal zusammen gefasst: DD715 wäre in meinem Fall nicht zu empfehlen. Der Rage12 im BR wäre evtl. eine zu grosse Umstellung wenn man von 3 ARC8 kommt. Also bleibt noch Rage15 wo BR zu empfehlen wäre, oder DD712 im...?
Joze1
Moderator
#17 erstellt: 20. Aug 2019, 10:14
Darf ich mal fragen, was dagegen spricht, den Alpine SWR zu nehmen? Der hatte dich doch persönlich sehr überzegt, oder? Damit würdest du deiner eigenne Erwartungshaltung glaube ich den größten Gefallen tun...
Seth76
Inventar
#18 erstellt: 21. Aug 2019, 10:07
So einfach kommst Du da jetzt nicht raus...

Kurz geschrieben: Ich sehe für mich durchaus Mankos beim SWR1542. Er steht derzeit aber trotzdem ganz oben auf meiner Liste. Nun bin ich halt in der Sondierungsphase. Da werden die Alternativen kritisch, aber fair unter die Lupe genommen.

Die Rage und Redlines habe ich alleine durch das Äußere und die Daten schon sehr ins Herz geschlossen (gerade der 712er passt perfekt zum Interieur und den Endstufen) . Es wäre (vermutlich) etwas vollkommen anderes als ich bisher kennen gelernt habe. Das ist sowohl das Für-, als auch das Gegen-Argument.
Da hätte ich von Dir, als perfekten Beratungskandidat gerne gewusst, ob ich mich hier zwischen Penda und Baba entscheide, oder ob Dein Vorschlag das Schoko aus dem Erzgebierge ist.
Seth76
Inventar
#19 erstellt: 14. Feb 2020, 14:08
Hallo noch mal,

nachdem ich nun noch einiges mit den ARC8tern ausprobiert habe, teste ich doch mal ein anderes Chassis.
Da es ohne Probehören statt finden wird, hole ich mir hier euren Rat ein.
B2 Audio Rage 12 oder 15 oder der DD 712? Keiner soll mir die Entscheidung abnehmen, aber vielleicht gibt es für euch ja einen Liebling darunter, ...aus bestimmten Gründen.
Vielen Dank schon mal.
Seth76
Inventar
#20 erstellt: 15. Feb 2020, 19:56
Oder vielleicht so: lieber einen 12er im relativ grossen tief abestimmten Gehäuse mit grossen Ports, oder einen 15er in der "kompakt" Empfehlung vom Hersteller, die laut Basscad und WinISD aber in Ordnung aussieht?
Joze1
Moderator
#21 erstellt: 16. Feb 2020, 09:13
Kannst du da ein bisschen konkreter werden? Wenn du die Kurven da hast, zeig sie mal
Übrigens würde ich noch eine Alternative vorschlagen: 12" im BP, dann sollten alle deine Wünsche am besten erschlagen werden.
DD 712 in 30/60, 350er Port, Abstimmung auf 65Hz. LP bei 40Hz mit 24dB/Oct.
deeepz
Inventar
#22 erstellt: 16. Feb 2020, 11:15
Im Gegensatz zu dem 12er im BR oder BP würde ich eher zu 2x12" in CB greifen, 65L sollten doch gut passen. Am Monoblock ließe sich an z.B. 2 Ohm ja noch etwas mehr rauskitzeln.

LG
deeepz

@Joze1: ich glaube 90L werden zu groß für sein Auto.


[Beitrag von deeepz am 16. Feb 2020, 11:22 bearbeitet]
Joze1
Moderator
#23 erstellt: 16. Feb 2020, 12:32
Nö, wenn man auf den Kofferraum verzichten mag, passt das. Habe ich sogar schon so ähnlich mal entworfen im CitiGo, wenn ich mich recht entsinne.

2x12" im CB ist immer noch leiser als 1x12" im BR. Und zwar um 3dB. Das ist schon ein merklicher Unterschied. Bleibt nur die persönliche Präferenz.

Übringes wäre eine weitere testbare Alternative noch, die ARC8 im Downfire zu testen. Dann ist der Wirkanteil des Schalls einfach nochmal größer.
Seth76
Inventar
#24 erstellt: 16. Feb 2020, 18:12
Vielen Dank für eure Antworten.
Noch mehr Alternativen also...

Prinzipiell, Aufgrund eurer Erfahrung, würdet ihr sagen, dass Simulation schon die Realität wiederspiegeln? Also wenn ich die 3 ARCs, inkl. Leistungsdreingabe etc. simuliere und die Kurven im relevanten Bereich mehr SPL als bei anderen Chassis anzeigen, ist das auch wirklich lauter? Oder ist das eher theoretisch und "fühlt" sich ggf. anders an, Aufgrund des Chassis Aufbaus und dem Klang-Character etc.?

Bzgl. der Simulationen: wie diese Chassis im 60ltr. (15cm Rohr) bzw. 90ltr. (18cm Rohr) BR aussehen, dürfte Dir (Joze1) vermutlich bekannt sein. Was soll ich da zeigen?
Aber mit dem BP hast Du natürlich noch mal etwas interessantes in den Raum geworfen. Sieht ja nach Fortissimo aus. Auslenkung durch das geschlossene Gehäuse eingegrenzt, Groupdelay ist im ausgeblendeten/gefilterten Bereich, sonst linear. Der Port ist groß genug um keine störende Windgeräusche zu erzeugen. Klangverhalten dürfte mit dem Druckkammereffekt, wie beim geschlossen Gehäuse, harmonisch sein. Impedanz Maximum dort, wo das Chassis am effektivsten arbeitet. Ok, aber hört es sich in der Praxis (da habt ihr ja sehr viel mehr Erfahrung als ich) funktioniert das auch so schön, wie es sich anschaut? Die ARCs im BR im Vergleich zu CB, fand ich jetzt nicht so viel unterschiedlich lauter, als die Kurven suggerieren.

Was wäre mit dem Rage15 im Bandpass, und zwar anders herum. Also 60ltr. geschlossen, 30ltr. Reflex-Teil. 17cm Rohr, 40cm lang? Ähnlich wie der BP Vorschlag von Joze1, nur etwas lauter im tiefen Bereich.
So hätte ich den Rage15 (mit dem höheren Wirkungsgrad und größerem Xmax) und kann ihn im geschlossenen ausprobieren. Der Rage15 ist also eigentlich mein Favorit. Gegen ihn spricht eigentlich nur die Einbaumöglichkeit wegen dem Durchmesser, was sich beim BP oder CB relativieren würde. Und das der Rage12 ja neu konstruiert wurde, wenn ich das richtig rausgelesen habe. Also hat der 15er noch einen veralteten Aufbau, muss aber ja nicht schlecht sein.
Hier mal der DD712 (grün) und Rag15 (Orange), ohne Filter, bei 1KW. Nur marginal unterschiedlich, aber dafür gleicher Platzbedarf. Würde das vielleicht gut funktionieren?

Rage15DD712BP1

Rage15DD712BP2

Rage15DD712BP3

Rage15DD712BP4

Deepz hat recht, das ich 60ltr. einplante. Mich nun mittlerweile aber ggf. auch mit 100ltr. abfinden könnte. Prinzipiell aber, je weniger, desto besser.
Ich weiss nicht, würde gerne mal wieder etwas neues und dann auch ganz anderes als bisher probieren (daher keine Alpine). Dabei hätte ich gerne die Gewissheit, dass ich nachher nicht wieder Probleme beim offenen Fenster habe. Möchte klanglich aber nicht total abfallen. Denn die ARCs sind wirklich super, auch im BR, wovon ich bisher überhaupt kein Fan war.
Joze1
Moderator
#25 erstellt: 16. Feb 2020, 18:20

Seth76 (Beitrag #24) schrieb:
Würde das vielleicht gut funktionieren?


Nein. 17cm Rohr? Also etwas 230cm2 Portfläche? Für einen 15" im 4th ist auf Grund des Verschiebevolumen eher etwas in Richtung 600cm2 angebracht.

Deine Kurven enthalten imner noch weder Fahrzeugreso noch Druckkammereffekt. Finde ich weiterhin vollkommen unsinnig.

Was final lauter und was leiser ist, kann man allein auf Grund der Simu nicht beurteilen, nein.
Seth76
Inventar
#26 erstellt: 16. Feb 2020, 19:36
Was heisst denn "immer noch"? Als wenn das jetzt mein 4ter Versuch wäre den Du revidieren musst!? Nicht despektierlich gemeint, Du machst das schliesslich professionell.

17er Rohr habe ich eingetragen, da die Windgeschwindigkeit immer noch im okayen Bereich liegt und der Hersteller 256cm² empfiehlt, wie auch Basscad eine Range ab 15cm Rohr bei Xmax 20, dass müsste ich aber noch mal gegenchecken. Aber ich gebe ja auch nur 1kw drauf...naja.
Mit Filtern und EQ Einstellung zur Simulation im Einsatzgebiet (Auto), arbeite ich selten, da ich nur die Chassis direkt vergleiche. Dazu simuliere ich dann gegen, was ich im Auto kenne (die ARCs, Alpines etc.) um zu sehen wo die Unterschiede liegen oder welche Auswirkungen was zeigt. Finde ich legitim, es sei denn Du sagst, wenn 2 unterschiedliche Chassis die gleichen Kurven ergeben, schlagen diese aber unterschiedlich aus, wenn ich z.B. die Fahrzeugtreso hinzufüge. Ist das so?
Aber scheinbar ist es doch eh nur reine annähernde Theorie, wenn ich Deinen letzten Satz richtig verstehe?
Dann bleibt: wie gut findet ihr welches Chassis wirklich?
Ich müsste Mario bald was schreiben...
Seth76
Inventar
#27 erstellt: 16. Feb 2020, 23:58
Natürlich hast Du doch Recht. Sorry, bei 65Hz Tuning Frequenz is nix mit 17cm Port beim Rage 15...
Naja, und wiedermal zeichnet sich das Bild, dass ich eigentlich schon die perfekten Chassis besitze.
Gut, wenn dann keiner mehr kommt und sagt, die anderen auf meiner Liste sind doch besser, probiere ich tatsächlich noch die ARCs im BP aus...
Joze1
Moderator
#28 erstellt: 17. Feb 2020, 08:43

Seth76 (Beitrag #26) schrieb:
Was heisst denn "immer noch"?


Immer noch, weil ich das schon in diversend Threads mit deiner Beteiligung geschrieben habe.


Seth76 (Beitrag #26) schrieb:
Du machst das schliesslich professionell.


Ich bin Hobbyist. Professionell mache ich was ganz anderes. Aber ich mache das oft und schon ziemlich lange. Und aus meiner Erfahrung herau, wenn ich etwas vergleiche, dann auch möglichst die praxisnahen Werte und nicht irgendeine Theorie, die eh nicht eintritt.


Seth76 (Beitrag #26) schrieb:
Aber scheinbar ist es doch eh nur reine annähernde Theorie, wenn ich Deinen letzten Satz richtig verstehe?


Nein. Du kannst nur unter den Chassis nicht vergleichen. Denn die Kurve ist immer relativ zu den Möglichkeiten des Chassis zu sehen.

Was ich bevorzugen würde, hab ich ja geschrieben, ich mache solche Empfehlungen nicht aus Spaß.


12" im BP, dann sollten alle deine Wünsche am besten erschlagen werden.


Aber du ignorierst das geflissentlich, weil du doch einfach nur hören willst, dass das, was du am liebsten hättest, das Beste ist. Am Ende bleibt also: Mach am besten einfach das, was du willst
Seth76
Inventar
#29 erstellt: 17. Feb 2020, 13:59

Joze1 (Beitrag #28) schrieb:

Seth76 (Beitrag #26) schrieb:
Was heisst denn "immer noch"?


Immer noch, weil ich das schon in diversend Threads mit deiner Beteiligung geschrieben habe.


2015 habe ich mich hier nach langer Zeit wieder gemeldet und hatte am Ende mein aktuelles Setup. Mitte 2019 hatte ich hier mit meinem Problem mal wieder reingeschaut. Seit dem habe ich mich an 8 Threads beteiligt. Die habe ich kontrolliert und konnte keine Kurven entdecken die Du "immer noch" als "vollkommen unsinnig" empfindest. Hättest Du da einen Link? Aber bitte nicht den aus 2005 mit dem Vectra.


Joze1 (Beitrag #28) schrieb:

Seth76 (Beitrag #26) schrieb:
Du machst das schliesslich professionell.


Ich bin Hobbyist. Professionell mache ich was ganz anderes. Aber ich mache das oft und schon ziemlich lange. Und aus meiner Erfahrung herau, wenn ich etwas vergleiche, dann auch möglichst die praxisnahen Werte und nicht irgendeine Theorie, die eh nicht eintritt.


Hätte jetzt auch nicht gedacht, dass Du das Hauptberuflich machst, aber Dein gesamter Internet-Auftritt lässt ja schon vermuten, dass Du Dir das eine oder andere bezahlen lässt, sinnigerweise. Daher meine Annahme zur Professionalität. Und daher bin ich ja auch so an Deiner Meinung interessiert...


Joze1 (Beitrag #28) schrieb:
Aber du ignorierst das geflissentlich, weil du doch einfach nur hören willst, dass das, was du am liebsten hättest, das Beste ist. Am Ende bleibt also: Mach am besten einfach das, was du willst :prost


Eigentlich wollte ich nur weitere gute Argumente hören. Wäre der Rage 15 verfügbar gewesen, hätte ich morgen vermutlich einen gehabt.
Die 12" BP Empfehlung fand ich sehr gut. Aber den DD712 hatte ich schon so gut wie aus dem Rennen gekegelt. Da Xmax 14mm und RMS 600 Watt. Wollte dahingehend nicht wieder, wie bei den ARCs, limitiert sein. Hätte aber ja sein können, das jemand meint: "trotz ähnlichem Aufbau, klingt der DD viel besser als einer der Rage. Das lohnt sich..."
Hab daher also wieder WinISD angeworfen und gesehen wie gut sich die ARCs in den Simulationen schlagen. Egal ob mit oder ohne Linkwitz-Transformationen und Filter Einstellungen.
Mein Fehler war allerdings eine Nachläßigkeit in den Parametereingaben damals. Nach Korrektur, sieht der Rage12 und der DD712 ein klein wenig besser aus.

Seit Mitte 2019 habe ich von <Rage15 geschlossen>, <DD712 oder Rage12 im BR> bis nun zu <DD712 im BP> und auch probier die <ARCs im BR> oder <BP>, alles dabei gehabt. Wieso sollte ich da dann nicht unsicher sein, ob das wirklich auch meine klanglichen Wünsche erfüllt?

Ok, wäre der Rage12 in Deinem BP Vorschlag auch klanglich wenigstens in Ordnung genug um den Kauf nicht zu bereuen?
Neruassa
Inventar
#30 erstellt: 17. Feb 2020, 15:04

RMS 600 Watt.[...]Wollte dahingehend nicht wieder [...] limitiert sein

Limitiert worin?
Das was der Hersteller drauf schreibt, was die Aushalten, laut seiner Meinung?


Seit Mitte 2019 habe ich von <Rage15 geschlossen>, <DD712 oder Rage12 im BR> bis nun zu <DD712 im BP> und auch probier die <ARCs im BR> oder <BP>, alles dabei gehabt. Wieso sollte ich da dann nicht unsicher sein, ob das wirklich auch meine klanglichen Wünsche erfüllt?

Das ist halt Geschmackssache. Sowohl der RAGE als auch die 7er RED-LINE sind nicht verkehrt... Was einem am Ende mehr gefällt, ist wohl der persönliche Geschmack...
Wenn du's unbedingt wissen willst, kauf dir sowohl nen RAGE als auch den DD, bau genug Gehäuse und schick einen Zurück... Niemand wird dir sonst irgendwie helfen können.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
8" Woofer? B2 Audio oder DD
HiFONiCS1000 am 16.02.2011  –  Letzte Antwort am 18.02.2011  –  21 Beiträge
dd vs. jl
Dj-BBoy am 01.04.2004  –  Letzte Antwort am 02.04.2004  –  14 Beiträge
DD 1515 vs. 2515
Werner_D. am 28.04.2010  –  Letzte Antwort am 16.05.2010  –  24 Beiträge
Signat Rage 10
Kazuma am 30.08.2004  –  Letzte Antwort am 03.09.2004  –  2 Beiträge
DD Audio Bassreflexkiste selber bauen
Bruno1985 am 01.05.2017  –  Letzte Antwort am 27.05.2017  –  15 Beiträge
b2 audio as12"
derdk am 12.07.2012  –  Letzte Antwort am 22.07.2012  –  28 Beiträge
DD 1010 bzw. 1012 vs. Atomic Energy
Klangfreak am 04.11.2005  –  Letzte Antwort am 06.11.2005  –  6 Beiträge
2 AS Krypton vs DD 3512e
ut2014 am 15.01.2010  –  Letzte Antwort am 18.01.2010  –  23 Beiträge
Hilfe bei B2 RS 10
steffenbullinger am 10.03.2013  –  Letzte Antwort am 11.03.2013  –  9 Beiträge
TSPs + Gehäusevorschläge (im aufbau)
bretty am 08.09.2005  –  Letzte Antwort am 17.02.2010  –  28 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.423 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedNolarskx
  • Gesamtzahl an Themen1.463.327
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.828.556

Hersteller in diesem Thread Widget schließen