Großes Problem mit Reflexrohr und tuning freq.

+A -A
Autor
Beitrag
SvenMusik
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 07. Aug 2004, 20:27
Also ich habe mir ein Gehäuse für meinen EI 12 S3 gebaut das 41 Liter hat. Jetzt sagt mir Winisd ich soll ein Rohr mit 10 cm durchmesser und einer länge von 70cm einbauen um auf eine tuningfrquenz von 28Hz zu kommen. Im moment ist das gehäuse noch geschlossen und der sub schon verbaut.Es hört sich nicht schlecht an. Druck ist auch da nur im tiefbassbereich kommt nicht viel.
So jetzt meine Fragen.

Kann ich mit der Tuningfrequenz hoch gehen so das sich die Rohrlänge bis auf 25cm verkürzt? Wäre dann ne Tuningfrequenz von 40Hz?Die kurve in Winisd sieht ganz gut aus. Hat nur nen Peak bei 60Hz. Wirkt sich das schlecht aus?

Einfacher wäre ein dünneres Rohr aber ich habe angst das ich Probleme mit Luftgeräuschen bekomme.

Was kann ich tun??
Bin echt für jede hilfe dankbar.

Sven
sammy101
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 07. Aug 2004, 21:40
hi,
versuchs mal mit einem größeren gehäuse so 60l
wirkt sich besser auf die frequenz aus.
spielt dann etwas tiefer bei gleicher
länge des rohres.
und 28 hz ist ganz schön tief...
SvenMusik
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 07. Aug 2004, 22:22
Das Problem ist das ich das ganze 2 mal habe!! Also 2 Bässe in einem großen Gehäuse. Also noch größer geht nicht. Wie tief sollte ich denn abstimmen?? Wenn ich die tuningfrequenz hoch setze verringert sich ja auch die länge des Rohres.
Also wie hoch sollte man maximal gehen??

Danke für deine Antwort.
JPSpecial
Inventar
#4 erstellt: 08. Aug 2004, 03:27
Wenn du zu hoch kommst mit der Tuningfrequenz wird es u.U. sehr "boomig", wenn du dann noch in die Nähe der Reso deines Autos kommst bekommst du nen irren Peak und das klingt dann nicht grade prickelnd. Außerdem fällt der Frequenzgang unterhalb der Tunigfrequenz sehr steil (sind beim BR 24db/Oktave wenn ich es zu der späten Stunde noch recht in Erinnerung habe) ab, d.h. wenn die Tuningfrequenz zu hoch wählst fehlt´s dir in den unteren Basslagen...
28Hz ist wirklich ne tiefe Abstimmung, geh mal auf 35Hz, das ist auch noch ne schön tiefe Abstimmung, vielleicht passt der Port ja dann.
Wass du auch noch machen kannst, wäre Isobarik (einen Sub umgekehrt und verpolt angeschlossen auf den anderen setzen), kannst auch mit WinISD simulieren. Der Vorteil dabei ist, dass du bei gleicher Abstimmung nur das halbe Volumen brauchst, hat allerdings den Nachteil, dass du weiterhin die die gleiche Leistung brauchst wie für zwei Subs, aber von der Lautstärke her es sich verhält es als wäre es nur einer.
SvenMusik
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 08. Aug 2004, 11:54
Also absolutes max von der länge des rohres her wird ne tuningfrequenz von 38Hz sein. Kann das gehen? wird es klingen? Muß das Bassreflexrohr zwingend auf die seite des basses montiert werden?

Danke schon mal für eure Antworten waren schon sehr hilfreich.
JPSpecial
Inventar
#6 erstellt: 08. Aug 2004, 12:28
Es ist nicht zwingend erforderlich, dass der Port in der glechen wand sitzt wie das Chassis... Wenn´s baulich einfacher ist, kannst du den Port auch in ne andere Wand (z.B. den Deckel) setzen. Achte aber darauf, dass die innere Öffnung außreichend von der nächsten Wand entfernt ist (Entfernung sollte mindestens ungefähr dem Durchmesser sein).
Was nicht so toll aussieht (Geschmacksache), aber durchaus machbar ist, waäre dass du den/die Ports aus dem Gehäuse rausstehen läßt, die Optik ist nicht jedermans Sache, aber für den Sound macht´s keinen Unterschied.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
tuning freq. ?!
van_gogh am 12.06.2005  –  Letzte Antwort am 13.06.2005  –  2 Beiträge
reflexrohr ?
astra_g_carawahn am 04.07.2007  –  Letzte Antwort am 05.07.2007  –  4 Beiträge
Reflexrohr
Scrat106 am 02.11.2004  –  Letzte Antwort am 02.11.2004  –  2 Beiträge
WinISD Tuning Frequenz?!
MastaOlli am 08.02.2006  –  Letzte Antwort am 15.05.2012  –  11 Beiträge
biegsames Reflexrohr
boxenliebhaber am 24.03.2004  –  Letzte Antwort am 30.03.2004  –  3 Beiträge
Berechnung vom Reflexrohr
göksel328 am 21.06.2008  –  Letzte Antwort am 23.06.2008  –  14 Beiträge
Reflexrohr berechnen
widdlle am 02.03.2007  –  Letzte Antwort am 03.03.2007  –  5 Beiträge
Berechnung vom Reflexrohr?
göksel328 am 19.06.2008  –  Letzte Antwort am 20.06.2008  –  5 Beiträge
Tunning Freq.
skimaster am 02.08.2005  –  Letzte Antwort am 07.08.2005  –  15 Beiträge
Großes Problem mit Bandpassgehäuse...
MatzeBerlin am 05.07.2005  –  Letzte Antwort am 06.07.2005  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.217 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedAllenApath
  • Gesamtzahl an Themen1.452.181
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.629.958

Hersteller in diesem Thread Widget schließen