TDA8954 Digital Power Verstärker an DC

+A -A
Autor
Beitrag
Lorenzoo
Neuling
#1 erstellt: 10. Okt 2018, 22:21
Hallo

Meine Frage ist ob das im Link gezeigte Verstärkerboard auch mit Gleichspannung betrieben werden kann?
Denn bei einem anderen Board (auch unten verlinkt) mit selben Verstärkerchip ist das möglich.

Vielen Dank

Lorenzo


https://de.aliexpres...-9eb6-7f0ae99953ea-0

https://de.aliexpres...-9eb6-7f0ae99953ea-0
DieterK1
Stammgast
#2 erstellt: 11. Okt 2018, 06:45
Funktioniert mit beiden Boards nicht. Beide haben einen DC Schutz am Ausgang, sprich die schalten ab wenn Gleichspannung am Ausgang anliegt.
Reference_100_Mk_II
Inventar
#3 erstellt: 11. Okt 2018, 09:42
?
Das war doch gar nicht die Frage.

Es geht um die Versorgungsgspannung.

Das erste Board hat nen Brückegleichrichter drauf.
Da schließt man zwar eigentlich AC an,
das Board wandelt es aber selber wieder in DC um.

Hier solltest du auch DC anschließen können.
Allerdings auf den Output-Pins des BGR.

Das andere Board habe ich mir nicht angesehen...
Autoschrauberix
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 11. Okt 2018, 10:01
Vielleicht solltest Du uns sagen warum Du das machen willst.

Imo geht das auch mit DC, aber Du brauchst vermutlich eine symmetrische Spannungsversorgung, d.h. ± DC , da gibt es natürlich jede Menge Netzteile zu kaufen. Genaueres kann man erst sagen wenn man den Aufbau der Netzteilsektion anschaut.
Allerdings würde ich mir dann auch eine Verstärkerplatine kaufen die ohne Gleichrichter usw. ist und direkt mit DC versorgt wird.


[Beitrag von Autoschrauberix am 11. Okt 2018, 10:05 bearbeitet]
P@Freak
Inventar
#5 erstellt: 11. Okt 2018, 14:29
Hallo,

mit 2 DC Spannungen speisen geht wenn man die direkt an die Elkos anklemmt.
2x 24V AC ist aber NICHT 2x24V DC sondern 2x 34V DC !!
Bei kaufbaren Komplettnetzteilen ist auch zu beachten das die sich meist NICHT Kaskadieren lassen ... es kann also mit 2 einzelnen NTs KEINE sym. Spannung gebildet werden wenn BEIDE Masse auf Schutzleiter liegen haben z.B. !
Unbedingt Datenblätter beachten !!

P@Freak


[Beitrag von P@Freak am 11. Okt 2018, 15:01 bearbeitet]
Lorenzoo
Neuling
#6 erstellt: 11. Okt 2018, 22:05
Meine Idee war durch zwei 36v Netzteil den Verstärker zu speisen da dort mehr Leistung wie bei 2 mal 24 v ac abgegeben werden kann
tede
Inventar
#7 erstellt: 12. Okt 2018, 08:32
Hallo,

die Endstufen können auch mit Sym. Gleichspannung betrieben werden.
Eine nennenswerte Leistungserhöhung isr dadurch aber nicht möglich.
Welche Leistung an wieviel Ohm sollen es denn werden ?

Grüße
Thomas
Kay*
Inventar
#8 erstellt: 12. Okt 2018, 13:13
https://www.nxp.com/...er-amplifier:TDA8954
"
SE 2 × 210 W, RL = 4 Ω (VDD = 41 V; VSS = –41 V)
SE 2 × 235 W, RL = 3 Ω (VDD = 39 V; VSS = –39 V)
SE 2 × 150 W, RL = 6 Ω (VDD = 41 V; VSS = –41 V)
BTL 1 × 420 W, RL = 8 Ω (VDD = 41 V; VSS = –41 V)
Symmetrical operating supply voltage range from ±12.5 V to ±42.5 V
"


zwei 36v Netzteil den Verstärker zu speisen da dort mehr Leistung wie bei 2 mal 24 v ac

überschlägig die doppelte Leistung,
...
muss man drüber nachdenken, ob es lohnt
Autoschrauberix
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 12. Okt 2018, 17:34

überschlägig die doppelte Leistung,


Wirklich ? Gesehen dass es um 24V AC gegen 36V DC geht ? Das ist doch nach dem Gleichrichten nur ein paar Volt mehr.
Kay*
Inventar
#10 erstellt: 12. Okt 2018, 20:07

Das ist doch nach dem Gleichrichten nur ein paar Volt mehr.

Du hast Recht!
Ich habe es übersehen.
Lorenzoo
Neuling
#11 erstellt: 12. Okt 2018, 21:38
Die meisten Netzteil können +- ca. 3v eingestellt werden so wären es schon 39v.
Ich möchte den Verstärker für einen aktiven Subwoofer verwenden.
Also btl 420w @8ohm
Autoschrauberix
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 12. Okt 2018, 23:03
Dann würd ich mir z.B. sowas kaufen

Connexelectronics in der ±40V Ausführung. Kann man dann noch auf 41V einstellen. Ein bischen Sicherheitsabstand zum Max würde ich auf jeden Fall lassen.

Zwei Netzteile zusammenklemmen um eine symmetrische Spannungsversorgung zu erzeugen vergess mal ganz schnell, das geht meistens nicht.


[Beitrag von Autoschrauberix am 12. Okt 2018, 23:10 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LJM-15D Power supply mit DC füttern
Junta am 31.05.2018  –  Letzte Antwort am 03.06.2018  –  7 Beiträge
Verstärker-LS Schutzschaltung, DC-Erkennung
Graviton am 06.09.2011  –  Letzte Antwort am 08.09.2011  –  11 Beiträge
DC-DC Wandler
jmetzkow am 24.09.2013  –  Letzte Antwort am 27.09.2013  –  14 Beiträge
DC Schutzschaltung?
marc.k am 07.11.2008  –  Letzte Antwort am 07.11.2008  –  6 Beiträge
Drosseln für DC/DC Schaltnetzteil
old-DIABOLO am 28.04.2006  –  Letzte Antwort am 06.05.2006  –  14 Beiträge
DC an Ausgängen bei STK4191V
Chillouter am 05.05.2011  –  Letzte Antwort am 01.07.2011  –  17 Beiträge
DC-Schutz
BUZ11 am 14.01.2005  –  Letzte Antwort am 15.01.2005  –  3 Beiträge
Dc Schutzschaltung
BUZ11 am 27.12.2005  –  Letzte Antwort am 28.12.2005  –  2 Beiträge
DC Lautsprecherschutz ?
DolbyXY am 23.03.2010  –  Letzte Antwort am 28.03.2010  –  6 Beiträge
Handy laden mit DC/DC Wandler
Ralfii am 23.11.2014  –  Letzte Antwort am 26.11.2014  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.275 ( Heute: 59 )
  • Neuestes MitgliedIEMFan
  • Gesamtzahl an Themen1.419.993
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.037.368