ELV Internetradiobausatz Internet-Radio IR100 im ALU-Profilgehäuse- empfehlenswert?

+A -A
Autor
Beitrag
Labtec123
Stammgast
#1 erstellt: 29. Jan 2012, 12:43
Hi,

ich bin beim Stöber auf der elv Page auf ein Internetradiobausatz ( http://www.elv.de/ou...lv=1&bereich=&marke= [Internet-Radio IR100 im ALU-Profilgehäuse]) gestoßen. Hat jmd. damit schon erfahrung gemacht, da ich überlege in mir zuzulegen und zusammenzubauen.

Danke.
Labtec123
Stammgast
#2 erstellt: 26. Feb 2012, 21:12
so habe mir Gestern mal das Ding bestellt. ( kommt wohl erst nächste Woche, da momentan nicht verfügbar)
Labtec123
Stammgast
#3 erstellt: 29. Mrz 2012, 20:29
Aus einer Woche sind 1 1/2 Monate geworden. Ist heute gekommen. Sieht auf den Bildern im WWW deutlich größer aus. Bilder Folgen am WOE, da Cam ne Meise hat und ich erst mal mir Ersatz besorgen muss.
Köter
Inventar
#4 erstellt: 30. Mrz 2012, 08:10
Bin gespannt!

Würde mich natürlich über einen detaillierten Aufbaubericht freuen!

Greetz
Labtec123
Stammgast
#5 erstellt: 30. Mrz 2012, 17:00
Unbenann1tUnbenannt

hier erst einmal die ersten Fotos.
Labtec123
Stammgast
#6 erstellt: 30. Mrz 2012, 17:10
Unbenann2Unbenann3t

schnell mal zusammen gelötet. Ein kleiner Bericht kommt die Tage


[Beitrag von Labtec123 am 31. Mrz 2012, 12:54 bearbeitet]
Köter
Inventar
#7 erstellt: 31. Mrz 2012, 09:42
Moin!

Da war ja jemand fleißig am Löteisen!

Schaut gut aus bisher. Vielleicht kannst du auch was zum Empfangs- / Signsl- /Rauschverhalten sagen?

Wie findest du die Bedienung vom Gerät?

Grüße
Labtec123
Stammgast
#8 erstellt: 31. Mrz 2012, 13:05
Ist alles relativ einfach zu löten. Trotz das ich keine Lötbrücken finden konnte läuft das Radio irgendwie nicht. es leuchtet nur die EIN Taste kurz auf wenn man sie drückt, außerdem ist die 1A Sicherung gekommen. Hoffentlich hat es keinen IC überhitzt.


zu der Bauanleitung habe ich mir noch die Heftbeiträge heruntergeladen, da diese in Farbe sind und man so Details auf den Bildern besser sieht

Zum Aufbau

Die Anleitung ist m.E. sehr gut geschrieben und verständlich.

Mit etwas Übung läst sich alles in nicht einmal 2H zusammenbauen. Ich selbst habe kein Lötstation sondern nur einen Lötkolben mit Temp. Regelung von Reichelt.

Einzig der Metallschirm für die Rückseite ließ sich nicht so richtig löten


[Beitrag von Labtec123 am 31. Mrz 2012, 13:06 bearbeitet]
Labtec123
Stammgast
#9 erstellt: 31. Mrz 2012, 18:13
OK ich bin wohl nicht der einzige der mit der aktuellen Auslieferung zu kämpfen hat.

http://www.elv.de/ou...etail=2&detail2=1250


von Stanly » 30.03.2012, 15:41
Hallo zusammen,
nach einiger Wartezeit waren es Ende letzter Woche noch 4 Wochen Wartezeit (lt. HP und Emailauskunft), dann plötzlich kam am Mittwoch die Versandbestätigung und Donnerstag war das Wunderwerk endlich da. Zusammengebaut war es mit den dringend notwendigen Hinweisen aus dem Forum schnell - warum es diese nach wie vor nicht mal auf ein Beiblatt geschafft haben, weiß ich nicht - und nun... nix geht.

Gestern Abend Inbetriebnahme: Stromaufnahme im Aus-Zustand ca. 2mA, Einschalten geht nicht. Die grüne LED vom Ein/Aus-Taster leuchtet nur solange man drauf bleibt. Dann fliessen ca. 20mA. Im LCD passiert nix. Die Taktfrequenz am CLKO beträgt sagenhafte ca. 7kHz, die aber stabil sind und eine saubere Rechteckform haben. UB=5,0V und U3,3=3,32V. MIttels MPLAB IDE und ICD2 habe ich dann versucht zu sehen was los ist. Leider habe ich mit MPLAB bisher nur Erfahrung mit den 10F2xx-Typen. Mit diesem Wissen habe ich mich rangewagt - Inschenör is nix zu schwör. Der heruntergeladene Programmcode geht bis nur bis knapp 0xFFFF (den genauen Wert hab ich grad nicht im Kopf). Ab 0x10000 ist bis zu den CFG-Bits alles FF.
Lötbrücken gibt es am uC und MP3-Chip nur die die laut Schaltplan da auch hingehören.

Hilfeeee! War ich mal wieder das Glückskind, daß den einzigen nicht vollständig programmierten uC bekommen hat? Evtl. wollte der entsprechende (chinesische) ELV-Mitarbeiter halt auch ins Wochenende... Egal wie, ich fahre Mitte kommender Woche in den Urlaub und wollte das Gerät mitnehmen, allerdings funktionsfähig, nicht als Beschwerung für die Tasche.
Einschicken fällt somit eigentlich aus. Evtl. kann mir ELV oder ein netter Forumianer das vollständige Flashfile schicken? Alternativ könnte ELV auch einen korrekt programmierten uC liefern, TQFP löten null Problemo.

Im voraus besten Dank für alle sachdienlichen Tip(p)s!
Viele Grüße,
RalphStanly

Beiträge: 1
Registriert
23.03.2012


-------------------------------


AW: IR100 endlich da und nix funktioniert

von RoRauberger » 31.03.2012, 00:13
Kann mich dem nur anschliessen. Hab nach dem Zusammenbau genau das Gleiche Problem.... :(


bei mir sieht es nach Lötbrücken in der SMD saus. K.A. ob die Richtig sind oder nichtmöglich Lötbrücken
Labtec123
Stammgast
#10 erstellt: 31. Mrz 2012, 18:18
wer will

https://rapidshare.c...ir100_schaltplan.pdf

habe mal den Schaltplan dran gehängt
killersnake
Stammgast
#11 erstellt: 01. Apr 2012, 01:43
Hi,
die Lötbrücken passen schon.
Wie siehts mit 3,3V/5V aus?
Labtec123
Stammgast
#12 erstellt: 01. Apr 2012, 09:36
Passt ja uch alles, habe mir schon die Finger wund gemessen
Stampede
Inventar
#13 erstellt: 01. Apr 2012, 13:19
Hallo,

hast du ein Oszi? Miss mal an den Quarzen, ob die richtig anlaufen. Die Lötbrücken sind ok, sind ja auch im Schaltplan so verzeichnet. Der Schaltplan ist soweit auch ok, orientiert sich an der App Note von Microchip.
Aber: Der Pin 38 des IC2 muss mit Vdd (sprich 3,3V) verbunden sein. Miss da mal nach und verbinde den mit 3,3V. Sollte nicht so schwer sein an den TQFP noch einen kleinen Draht dranzufriemeln.
Meine Vermutung ist, dass der Controller versucht den VS1011 zu initialisieren, der aber aufgrund der fehlenden Vdd Verbindung nicht will und das Programm sich da aufhängt. Ich würde daher vermuten, dass VS_CS auf 0V liegt und an SCLK ein Takt ausgegeben wird.

Gruß
Stefan
Labtec123
Stammgast
#14 erstellt: 01. Apr 2012, 16:41
habe mal eben mit meiner Soundkarte Quarz 2 ausprobiert.

quarz 2


Es werden allerdings 8,2 Khz statt 25 Mhz angezeigt. ( vermutlich weil die Soundkarte nur bis 25 Khz lauscht. )
Labtec123
Stammgast
#15 erstellt: 01. Apr 2012, 16:49
Bin gerdade auf Ebay nachg nen billigen Oszi suchen.

Was meinst du dazu ? http://www.ebay.de/i...D7414577146713748794
Stampede
Inventar
#16 erstellt: 01. Apr 2012, 18:37
Hi,

ja, mit der Soundkarte wird das nix. Wie schauts mit dem Pin 38 vom VS1011 aus?

Gruß
Stefan
Labtec123
Stammgast
#17 erstellt: 01. Apr 2012, 19:05

Stampede schrieb:
Hi,

ja, mit der Soundkarte wird das nix. Wie schauts mit dem Pin 38 vom VS1011 aus?


Die Spannung schwankt irgendwie.

Seltsamerweise zeigt mein Multimeter aber auch 8,74 khz an ??
Labtec123
Stammgast
#18 erstellt: 01. Apr 2012, 19:16
ne 38 is
Stampede
Inventar
#19 erstellt: 01. Apr 2012, 20:48

Labtec123 schrieb:
ne 38 is :KR

Das heisst jetzt was?
Labtec123
Stammgast
#20 erstellt: 01. Apr 2012, 21:20
kommt nix an.
Stampede
Inventar
#21 erstellt: 02. Apr 2012, 10:52
Wie wäre es dann, wenn du meinen vorherigen Post befolgst und den Pin an 3,3V anschließt?
Was ist mit VS_RESET und VS_CS ?
Labtec123
Stammgast
#22 erstellt: 02. Apr 2012, 19:27
Anschließen geht nicht so richtig da selbst meine Lötnadel für die Kontakte zu groß ist. (<0,5mm Abstand zwischen zwei IC Anschlüssen.)
Labtec123
Stammgast
#23 erstellt: 07. Apr 2012, 16:23
So geht zur Diagnose/ Reperatur zurück an ELV.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AMP32 im portablen Profilgehäuse - Schaltplanfrage
Knobikocher am 18.02.2009  –  Letzte Antwort am 19.02.2009  –  3 Beiträge
ELV D/A-Wandler
FloGatt am 09.06.2007  –  Letzte Antwort am 19.04.2010  –  30 Beiträge
ELV Röhrendendstufe - Röhre defekt?
Andreas_Koke am 01.02.2008  –  Letzte Antwort am 01.02.2008  –  2 Beiträge
Elv 150watt vollverstärker mono?
jensifloh am 17.01.2009  –  Letzte Antwort am 18.01.2009  –  4 Beiträge
Bausatz ELV-Endstufe - passende Schutzschaltung?
servierfred am 26.06.2006  –  Letzte Antwort am 28.06.2006  –  6 Beiträge
Röhrenverstärker. Empfehlenswert?
maggo.h am 17.01.2008  –  Letzte Antwort am 18.01.2008  –  4 Beiträge
ELV Musikbox MB 100 Platinenlayouts?
hummel86 am 31.03.2009  –  Letzte Antwort am 01.04.2009  –  2 Beiträge
lm 3886 Bausatz von ELV
Fumo am 27.07.2010  –  Letzte Antwort am 28.07.2010  –  4 Beiträge
RDS 100 von ELV + Gainclone
raven71 am 07.08.2010  –  Letzte Antwort am 11.08.2010  –  14 Beiträge
Phono-Pre von ELV, taugt der was?
eltipo am 10.01.2008  –  Letzte Antwort am 16.01.2008  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.604 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedGeplanteObsoleszenz
  • Gesamtzahl an Themen1.412.235
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.885.824