Blaupunkt/Velocity - Frage zur Zusammenstellung der Komponenten

+A -A
Autor
Beitrag
Oliver111182
Stammgast
#1 erstellt: 04. Nov 2006, 03:11
Hallo zusammen !!
Hab mich jetzt schon ein bisschen hier umgeschaut und wollte man eure Meinung zu folgender Zusammenstellung wissen.

HU: Blaupunkt Memphis MP66

FS:Velocity VPc 172

Sub: 3x Velocity Vw 250

Amp: 3x Blaupunkt THA 1400 (Sub)
1x Velocity VPA 2120 (FS)

Kabel für LS werden wohl 2,5 oder 3,5 werden. Strom wird wohl 50er nach hinten und dann 30er in der Verteilung.

Fehlt da etwas? (Außer Dämmung, wollte ich nicht extra aufzählen)

Höre viel House, bisschen RnB, können aber auch mal ruhigere Sachen sein. Soll dann gut klingen. Tendiere daher zu geschlossenem Gehäuse (oder hab ich da was falsch verstanden in den Tipps??)

Sollte ich vielleicht eher auf zwei 30er Subs gehen und dann sogar nur eine Amp?
Oder kann ich das mit den 3 Amps so lassen??


Habe mich auf BP und Velo beschränkt, da ich die evtl. zum EK oder knapp darüber bekommen kann. Wenn nicht, was gibt es da vergleichbares mit einem besseren Preis/Leistungsverhältnis?

Vielen Dank schon mal im Voraus und sorry für die vielen Fragen, bin noch „Anfänger“ !!!

Beste Grüße
Oliver111182
Stammgast
#2 erstellt: 04. Nov 2006, 18:25
Bin aber richtig in dem Teil des Forums, oder ??

Wenn nicht, an wen müsste ich mich wenden, damit es verschoben wird ?

Beste Grüße und ein schönes Wochenende !!
Simon
Inventar
#3 erstellt: 04. Nov 2006, 20:45
Hi!

Du bist hier schon richtig.
Leider werden von den meisten Usern nur ganz wenige Marken vorgeschlagen.

Ich für meinen Teil finde die Zusammenstellung nicht schlecht.

Hab zwar noch nicht viel von Velocity gehört, aber das was ich gehört hab hat mir wirklich sehr gut gefallen.

Und wenn du die Komponenten so billig bekommst, dann würde ich empfehlen zuzuschlagen. Weil schlecht sind sie mit Sicherheit nicht.

Die Verkabelung passt. Würde dir aber auf alle Fälle zu einer Zusatzbatterie raten!

Grüße
Simon
Oliver111182
Stammgast
#4 erstellt: 05. Nov 2006, 14:32
Also Velocity ist die Premiummarke von Blaupunkt und hoffentlich eine gute Wahl

Zurück zum Thema:

Zusatzbatterie im Kofferraum oder würde es theoretisch reichen, die Batterie im Motorraum durch eine Gelbatterie zu ersetzen ?? Ne Batterie ist ja nicht gerade klein

Wie ist das eigentlich mit den Caps? Müsste ich dann für jede Amp einen haben oder reicht einer und hinter dem dann auf die einzelnen Amps zu trennen?

Aber so langsam blicke ich bei dem ganzen Kram durch
Simon
Inventar
#5 erstellt: 05. Nov 2006, 14:35
Hi!

Also theoretisch wäre es möglich, die Starterbatterie durch eine ordentliche Gelbatterie zu ersetzen. Dann im Kofferraum einen qualitativ hochwertigen Cap zu verbauen und diesen als Verteiler zu verwenden.

Würde aber eher dazu raten, hinten eine Batterie reinzusetzen und für die Subamps einen gemeinsamen Cap zu verwenden.

Grüße
Simon
sisqo80
Inventar
#6 erstellt: 05. Nov 2006, 14:41
Die Velocity Sachen sind schon gut nur warum soviele Woofer ?
Mario
Inventar
#7 erstellt: 05. Nov 2006, 14:51
Das frage ich mich auch. Dann lieber einen 30er oder einen 38er, der es bei angegebener Musik ruhig sein darf.

Bei den Lautsprecherkabeln reichen 2,5mm² völlig aus. Beim Sub reichen 4-6mm².
Oliver111182
Stammgast
#8 erstellt: 05. Nov 2006, 14:55
Spricht denn etwas gegen die Anzahl der Woofer??
sisqo80
Inventar
#9 erstellt: 05. Nov 2006, 14:58
Wenn du nur auf Pegel aus bist nicht! Fürn klang reicht einer!
Was fürn Auto ist des?
Oliver111182
Stammgast
#10 erstellt: 05. Nov 2006, 15:02
Wird wohl ein A4 Avant werden....

Der Klang muss gut sein, aber Pegel ist ja auch nicht zu verachten, die Möglichkeiten sollten auf jeden Fall da sein.
Mario
Inventar
#11 erstellt: 05. Nov 2006, 15:06
Es wird alles aufwendiger und schwerer mit 3 Woofern, die das erzielen, was mit einem einzelönen größeren genauso oder gar besser funktioniert. Mehr als ein bis zwei Woofer ist für mich Show und Statussymbolik.
Simon
Inventar
#12 erstellt: 05. Nov 2006, 15:10
Hi!

Da muss ich den Kollegen Recht geben.
2 12er würden meiner Meinung nach mehr bringen und auch besser klingen.

Grüße
Simon
Oliver111182
Stammgast
#13 erstellt: 05. Nov 2006, 15:13
Es wird alles aufwendiger und schwerer mit 3 Woofern, die das erzielen, was mit einem einzelönen größeren genauso oder gar besser funktioniert. Mehr als ein bis zwei Woofer ist für mich Show und Statussymbolik.

Ok, jetzt gehts schon an meine Grenzen. Dachte immer, dass für Hip Hop eher größere Durchmesser genommen werden und für House und Electro eher kleinere Durchmesser, dafür dann aber einen mehr.

Warum wird es denn aufwendiger und schwerer, im Hinblick auf Einbau oder beim einstellen ??


[Beitrag von Oliver111182 am 05. Nov 2006, 15:18 bearbeitet]
sisqo80
Inventar
#14 erstellt: 05. Nov 2006, 15:15
Also ich hab in meinen A4 Avant einen 30er Emphaser und im BR reicht der um richtig böse zu Pegeln voll- hab jetz auf geschlossen umgebaut weil der im geschlossenen besser klingt und ich nicht auf Pegel aus bin!

In deinem fall sollten 2x25er in BR voll ausreichen da die Velocity Subs eh auf BR ausgelegt sind!


[Beitrag von sisqo80 am 05. Nov 2006, 15:16 bearbeitet]
Mario
Inventar
#15 erstellt: 05. Nov 2006, 15:20
Schwerer schlicht gesagt einfach vom Gewicht, einem ruhig gestellten Einbau und dem Gewicht der Dämmung. Schließlich soll ja nichts vibrieren ausser die Membranen. Das mit den Membrandurchmessern ist schlichtweg ein Vorurteil. Hör Dir mal einen Beyma Power 15, einen Monacor Carpower Raptor 15, Selenium Extreme SW 15, einen klassischen Cervin Vega Stroker 15 oder einen Atomic Quantum 15 an. Manche dieser Woofer sind impulsmäßig exakter auf dem Punk als mancher 12"-Sub.

Was hast Du denn für ein Auto? Limousine, also Stufenheck?
Oliver111182
Stammgast
#16 erstellt: 05. Nov 2006, 15:24
Steht oben, A4 Avant...

Könnte aber auch e46 Cabrio werden, dann ist die Anlage sowieso hinfällig.

Aber es wird wohl eher der A4.
Oliver111182
Stammgast
#17 erstellt: 05. Nov 2006, 15:31
Mal eine kurze Zwischenfrage....

Röhren sind ja nix, dass weiß ich mitlerweile. Mein Cousin hat eine in seinem Golf 2, will auch nichts mehr investieren.

Jetzt meine Frage. Könnte man einfach die Röhre auseinander nehmen und ein BR-Gehäuse bauen. Oder wird da kein großer Unterschied sein. Holz ist da, wäre also nur Bastelzeit die investiert werden müsste.
Mario
Inventar
#18 erstellt: 05. Nov 2006, 15:33
Was ist das für ein Chassis? Was hört er für Musik? Hab Ihr die TSP zu dem Chassis?
Oliver111182
Stammgast
#19 erstellt: 05. Nov 2006, 15:36
das ist eine etwas ältere 30er MacAudio. TSP hab ich nicht.
Müsste mal schauen, ob ich die irgendwoher bekomme...

Karton oder so ist alles nicht mehr vorhanden.

Edit. Das ist eine MacKiller 30x...mehr weiß ich nicht.


[Beitrag von Oliver111182 am 05. Nov 2006, 15:54 bearbeitet]
Mario
Inventar
#20 erstellt: 05. Nov 2006, 16:03
TSP braucht Ihr auf jeden Fall zur berechnung des Gehäuses. Nichts gegen MacAudio, bin ja selber momentan vom MacAudio Olympic 2.16 fasziniert. Aber ob sich der Aufwand für dieses Wooferchassis lohnt, bezweifle ich. In Bassröhren wurden meines Wissens nach nie besonders hochwertige Chassis eingebaut.


[Beitrag von Mario am 05. Nov 2006, 16:19 bearbeitet]
sisqo80
Inventar
#21 erstellt: 05. Nov 2006, 16:09
Bau dir halt ein Doppelwoofer Gehäuse oder vielleicht findest auch eins was zu den 10" Velocity-Subs passt!

Ich find 2x25er Velocity im Doppelreflex-Gehäuse sollten schon richtig böse zur Sache gehen, ohne abstriche in Schnelligkeit und Präzision machen zu müssen!

LG
Oliver111182
Stammgast
#22 erstellt: 05. Nov 2006, 16:58
Ok, wenn ich die TSP hab schau ich mal weiter. Naja, Aufwand hält sich ja in Grenzen, außerdem kann ich dann für meinen eigenen "üben".


Was ist denn ein "Doppelreflex-Gehäuse" ?? Dazu habe ich nix gefunden. Oder meinst du ein doppel belüfteten Bandpass ??
Mario
Inventar
#23 erstellt: 05. Nov 2006, 18:00
Ich bin mir sicher, er meint nur ein Gehäuse mit 2 getrennten bereichen für je einen Woofer die beide im Bassreflexprinzip "arbeiten" sollen.
Oliver111182
Stammgast
#24 erstellt: 05. Nov 2006, 19:37
Ja, das ist ok, hatte ja sowieso vor, 3 getrennte Kammern zu machen, sollten geschlossen sein. Vielleicht mach ich aber auch 2 BR, sind die Velos ja eher für ausgelegt hab ich gesehen.

Wofür brauch man eigentlich die TSPs? Nur um das Volumen zu berechnen oder wofür noch? Könnte man da nicht einfach das volumen der Röhre nehmen ?
Mario
Inventar
#25 erstellt: 05. Nov 2006, 19:44
Wenn es sich je nach Zustand der Röhre noch exakt ermitteln läßt, dann ja!
Oliver111182
Stammgast
#26 erstellt: 05. Nov 2006, 22:25
jetzt bleibt nur noch die Frage mit der Dimension des BR-Rohrs. Ich glaub in der Röhre ist einfach nur ein Loch...

Naja, hoffe mal, dass ich im Laufe der Woche Antwort von MacAudio mit den TSP bekomme.
IrrerDrongo
Inventar
#27 erstellt: 06. Nov 2006, 00:25
Zum Memphis bzw Casablanca kannst im Test/Erfahrungsberichtebereich übrigens 'ne ganze Menge nachlesen.
sisqo80
Inventar
#28 erstellt: 06. Nov 2006, 19:53

mario.priss schrieb:
Ich bin mir sicher, er meint nur ein Gehäuse mit 2 getrennten bereichen für je einen Woofer die beide im Bassreflexprinzip "arbeiten" sollen. ;)


Richtig erkannz mario, das meinte ich
Oliver111182
Stammgast
#29 erstellt: 06. Nov 2006, 21:23
Wow, die bei MAcAudio sind ja richtig schnell.
Gestern Mail geschrieben, heute morgen schon die TSP im Postfach gehabt.

Fs/Hz: 24
Re/Ohm: 2.6
Qms: 5.5
Qes: 0.33
Qts: 0.31
Vas/Ltr: 133
Spl/dB: 94

BR Liter: 40
Rohrdurchmesser: 7
Rohrlänge: 17

Kann ich mit den Daten anfangen, also Gehäuse (40l-mit oder ohne Chassis?? ) und dann das Rohr (7,17) rein oder muss ich noch etwas anderes beachten? Das Rohr gerade oder gebogen, bzw ist da ein Unterschied?

Dämmung an allen (6) Wänden anbringen oder muss eine frei bleiben?

Das Thema hat ja ne kleine Änderung genommen, aber keine Sorge, wenn es da neues gibt, erzähl ich es hier. Jetzt erstmal Gehäuse für meinen Cousin bauen.


[Beitrag von Oliver111182 am 06. Nov 2006, 22:11 bearbeitet]
Mario
Inventar
#30 erstellt: 06. Nov 2006, 23:14
Ich bin mir da sicher, dass die das Verdrängungsvolumen schon mit eingerechnet haben. Das wurde mir auf Anfrage bisher von vielen Herstellern so bestätigt.
Oliver111182
Stammgast
#31 erstellt: 07. Nov 2006, 00:41
Wunderbar, dann kanns ja jetzt losgehen...

Leider im Moment nicht viel Zeit, FH stresst und Karneval und Geburtstag am Samstag. Das wird ein Wochenende

Danach werd ich mich mal an den Bau machen. Vielleicht auch mit Fotos, aber optisch wird das nix berauschendes, Teppich drauf, gut ist, vielleicht sogar nur bißchen Lack Für andere gut genug

Achso, es reicht doch, wenn ich innen nur Platten (1,5-2cm stark) als Dämmung nehme, oder muss ich auch noch "Watte" reinmachen ?


[Beitrag von Oliver111182 am 07. Nov 2006, 00:43 bearbeitet]
Mario
Inventar
#32 erstellt: 07. Nov 2006, 01:08
Platten? Also Holzbretter wie MDF oder MPX 19-22mm sind empfehlenswert. Bassreflexgehäse bedämmt man am besten mit Noppenschaum. Als Kabel für Subs empfehle ich OFC-Kupfer mit einem Querschnitt von 4 bis 6mm². Auf Terminalbuchsen verzichte ich und bore stattdessen einfach ein Loch, führe das Kabel hindurch und dichte das Loch anschließend mit Heißkleber oder Acryl beidseitig ab.
Oliver111182
Stammgast
#33 erstellt: 07. Nov 2006, 02:01
Ja, die MDF Platten werd ich wohl nehmen. Bei Platten gings um die Dämmung. In der Garage liegen Platten, sieht aus wie Akkustikdämmung. Vorbesitzer hat wohl auch gebaut.

Ich werd den Anschluss aus der Box nehmen, aber neue Kabel. Schön mit Silikon abdichten und dann passt das schon. Die Fugen werden auch mit Silikon gemacht, bis auf den Sub, da muss ich mir noch was überlegen, wie ich den richtig dich bekomme ohne die Membran zu gefähren.

Haben die bei Saturn Noppenschaum und die Reflexrohre oder muss ich da ins Fachgeschäft? Bin morgen pratkisch neben saturn, wäre ein Katzensprung.

Freu mich schon aufs Basteln und aufs Fluchen


[Beitrag von Oliver111182 am 07. Nov 2006, 02:05 bearbeitet]
Mario
Inventar
#34 erstellt: 07. Nov 2006, 02:20
Fragen kostet nichts aber DIY-Ware für Lautsprecherselbstbau bieten die meinem Eindruch extrem beschränkt an.
Oliver111182
Stammgast
#35 erstellt: 07. Nov 2006, 14:48
was ist denn der Unterschied zwischen Trompete und geradem Rohr ??

Ist das egal ob ich die Kiste in Quader oder Würfelform machen ??

Beispiel bei Conrad:

Röhre 74 X 128-228


oder Trompete 70 X 195



Was anderes hat Conrad in der Größe irgendwie nicht.


[Beitrag von Oliver111182 am 07. Nov 2006, 15:00 bearbeitet]
Mario
Inventar
#36 erstellt: 07. Nov 2006, 14:58
Die Form der Kiste ist soweit egal, aber das Volumen muss stimmen.

"Trompetenrohre" sind am innenliegenden Ende speziell abgerundete strömungsoptimierte Rohre, um Luftgeräusche zu vermeiden.
Oliver111182
Stammgast
#37 erstellt: 07. Nov 2006, 19:00
Mit dem BR-Rohr hat sich erledigt. Bin ja doof, in der Röhre ist doch eins drin, also wird das genommen.

Wunderbar, dann gehts am Sonntag los. Wenn ich da wieder fit bin....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Blaupunkt Velocity Subwoofer! Empfehlenswert?
jabber85 am 10.10.2006  –  Letzte Antwort am 11.10.2006  –  6 Beiträge
Frage zur Zusammenstellung
Hero am 04.10.2005  –  Letzte Antwort am 04.10.2005  –  2 Beiträge
blaupunkt velocity Vw380
Brueckenwaechter am 16.08.2005  –  Letzte Antwort am 16.08.2005  –  2 Beiträge
Velocity
minibitch am 07.05.2007  –  Letzte Antwort am 09.05.2007  –  9 Beiträge
Blaupunkt Velocity mp3 Player
KatiRuhrgebiet am 18.02.2005  –  Letzte Antwort am 02.04.2005  –  3 Beiträge
Frage zur Zusammenstellung!?!
Jimmbean1986 am 27.11.2005  –  Letzte Antwort am 28.11.2005  –  3 Beiträge
Blaupunkt Velocity DSP VDP 01
Schrauberlehrling am 19.03.2005  –  Letzte Antwort am 01.04.2005  –  2 Beiträge
Blaupunkt Velocity taugt die was?
E34M5 am 14.12.2008  –  Letzte Antwort am 02.01.2009  –  4 Beiträge
erfahrungen mit blaupunkt velocity subwoofer
JBL_ES_100 am 07.10.2012  –  Letzte Antwort am 07.10.2012  –  2 Beiträge
Hifi Komponenten Zusammenstellung
manfredjoe123 am 23.07.2008  –  Letzte Antwort am 24.07.2008  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.747 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedK-Prinz
  • Gesamtzahl an Themen1.417.508
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.987.849

Hersteller in diesem Thread Widget schließen