Woofer und Endstufe

+A -A
Autor
Beitrag
Flowchi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Jun 2008, 19:32
Hi Leute

Bräuchte für meinen A4 noch eine eher kostengünstige Anlage(max.350€)
1 Verstärker
1 Subwoofer
2 Boxen mit Hochtöner 13cm

Da es so günstig sein soll versuch ich etwas gebrauchtes zu finden
Bei Ebay hätte ich 2 Woofer gefunden weiß aber nicht ob die was können und hab auch nicht wirklich was gefunden
3x20cm
3x25cm
(Ansonsten schaue ich ob ich einen gebrauchten Hifonics bekomme)

Verstärker hab ich zwar einen First Austria geschenkt bekommen,aber was ich so gehört habe kann ich den gleich wegschmeißen
Was kann man da so empfehlen und bei den Boxen auch?

lg
zepa
Inventar
#2 erstellt: 30. Jun 2008, 19:37
also für 350€ wirds sehr eng, gibts hier aber auch einige
threads zu lowbudget anlagen.
von den subs würd ich die finger lassen!verbau erstmal
1nen gescheiten, dann kannst immernoch weitermachen.
Flowchi
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Jul 2008, 19:16
Ist der Verstärker gut oder unbrauchbar?
danke im vorraus

Magnat Xcite 901
Technische Daten
RMS Leistung an 4 Ohm: 2 x 70Watt + 260Watt
RMS Leistung an 2 Ohm: 2 x 100Watt + 420Watt
Max. Leistung an 4 Ohm: 2 x 175Watt + 650Watt
Max. Leistung an 2 Ohm: 2 x 250Watt + 1000Watt
Frequenzgang: 5Hz - 100kHz (-3dB)
Gesamtklirrfaktor: kleiner 0,05%
Eingangsempfindlichkeit: 0,25V - 4V
Eingangsimpedanz: 50 kOhm
Tiefpassfilter Kanal 1: 50 - 500Hz
Flankensteilheit Tiefpassfilter: 12dB/Oktave
Anhebung Bass Boost: bis 12 Abmessungen (B x H x T): 400 x 55 x 298mm
Besonderheiten: 2Ohm stabil, variabler Subsonic Filter 10 � 80Hz (12dB/Octave), Schaltbarer Bas Boost + 6 / 12dB bei 45Hz
Tostan
Inventar
#4 erstellt: 01. Jul 2008, 19:46
Neu könnte man Dir empfehlen:

Verstärker: Phase Evolution RS4
FS: Bull Audio CS 525.75
Sub: BullAudio ESW 12

Dann liegst Du bei rund 350 €. Dazu würden allerdings noch Kabelage und, wenn Du es vernünftig machen willst, Dämmmaterial kommen. Rundheraus nochmal 50-100€.
Wenn Du beim Verstärker ne Klasse tiefer willst, dann eine Carpower HPB 604. Damit liegst Du insgesamt bei etwa 350 €. Ich würde allerdings die Phase Evolution empfehlen.

Die Magnat Xcite ist nicht so toll, aber immerhin brauchbar. Kommt aber auf den Preis an.
Flowchi
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 02. Jul 2008, 20:28
Hab jetzt noch folgende Angebote erhalten:

Woofer:
Ultimate 3 Stück 25cm 70€
empfohlene Verstärkerleistung: 50 - 300 Watt
(Hab Käufer gefragt und die sind gut,ein Ultimate Woofer kostet beim Mediemarkt ~70€)

Verstärker:
First Austria 4400 1800W (vorhanden-gratis)
MAGNAT Verstärker RX 22 70€ (neu)
MAGNAT Verstärker Endstufe Xcite 561 60€ (neu)

Lautsprecher(13cm und neu) - will Hochtöner
Mac Audio MX 16.2 65/130W 30€ (13 mm Neodym Hochtöner)

Und ein Kondensator mit 1-2 Farad würd ich mir auch noch dazukaufen wäre nicht schlecht würde ich sagen....
Tostan
Inventar
#6 erstellt: 02. Jul 2008, 22:10
3 Woofer für 70€ insgesamt können fast nur Schrott sein. Gibt Ausnahmen, aber ich würde wetten, die hier gehören nicht dazu.

Die Mac Audio sind doch Koaxial-LS....ich dachte, Du wolltest Hochtöner? Ein Komposystem wie das Bull Audio (das hat übrigens 200 Neodym-Hochtöner, nur so zur Info.........)ist klanglich immer besser als ein Koaxial oder Triax. Die klingen meist äußerst bescheiden. Im übrigen ist das Mac Audio 16.2 ein 17,5cm-System.

Den First Austria kannste vergessen.
Der RX 22 sieht ok aus für den Preis, ist aber nicht erste Sahne.
Die Xcite ebenfalls.
Was willst Du eigentlich mit 3 Verstärkern?
Und nen Kondensator brauchst Du bei der Leistung nicht unbedingt.
Flowchi
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 02. Jul 2008, 23:44
@Verstärker
Die 3 würden zur Auswahl stehen
d.h. den einen verkaufe ich bei Ebay für 1€^^

Wenn ich den XCite 561 nehme muss ich 2 Kanäle für den Woofer bügeln soll ich die 2 Hochtöner dann auch an den Verstärker hängen oder an das Radio 4x50W

@Woofer
kostet normal 259€ ist Abverkauf
(noch immer relativ günstig für 3 25cm woofer)

@Lautsprecher
Danke für den Hinweis das hab ich jetzt total übersehn
werd ich mir ein paar beim Fachhändler anhören
Tostan
Inventar
#8 erstellt: 03. Jul 2008, 15:41
Diese Woofer haben niemals 259€ gekostet. Weder im Normalverkauf noch sonstwo. Wenn man schon im Netz so gut wie nichts darüber findet, sagt das schon alles. Allein die Angabe "50-300Watt"......so ein Quark. Ein Woofer hat eine Nennbelastbarkeit, und die ist ausschlaggebend. Falls Du die Woofer holst (was ich nicht empfehle), solltest Du eine Stufe mit etwa 400 Wrms bei 4 Ohm dranhängen. Dann hast Du Reserven und clippst sie nicht zu Tode. Wobei ich wetten würde, daß die Woofer das eh nicht lange aushalten..

P.S. Übrigens meinte ich "20mm Neodym-Hochtöner" , nicht "200".
Adramir_Pemar
Stammgast
#9 erstellt: 04. Jul 2008, 19:55
Lies dir doch mal die Einsteigertipps durch, wer billig kauft, kauft zweimal, die eBay 5000Watt Dinger können (meistens) gar nix !
Flowchi
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 07. Jul 2008, 18:52
Woofer: 350 bzw.700 W Nenn/Max (Magnat)
Verstärker: 4x95/2x220W bzw. 4x100/2x300 Nenn/Max (Pioneer)
zepa
Inventar
#11 erstellt: 07. Jul 2008, 18:59
tja nur leider kannst du auf die werte schei**en!!!
da die mal 0 aussagen, da jeder hersteller nach
andern kriterien messen darf und es keine einheitliche
richtlinie gibt.

also auf deutsch:
bei so produkten isses bums, ob 10,100, oder 1000watt draufstehn!

is leider so^^
Flowchi
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 07. Jul 2008, 22:06
Magnat Megaforce 2120 Subwoofer
gekauft bei egay für 67€

werds einfach mal testweise mit dem FA Verstärker versuchen wenn es sich schlecht anhört kauf ich mir halt noch einen besseren Verstärker
rambo0185
Stammgast
#13 erstellt: 07. Jul 2008, 22:31
manchmal frag ich mich echt wieso leute nach rat fragen wenn sie diesen rat dann eh nciht beherzigen wollen
zepa
Inventar
#14 erstellt: 07. Jul 2008, 23:04

werds einfach mal testweise mit dem FA Verstärker versuchen wenn es sich schlecht anhört kauf ich mir halt noch einen besseren Verstärker


richtig!
denn wer billig kauft kauft 2x!
den sub wirst dann vll für 30€ los. also hättest 100€
für n guten gehabt!
naja viel spaß damit...

dougheff
Stammgast
#15 erstellt: 07. Jul 2008, 23:10

Flowchi schrieb:
Magnat Megaforce 2120 Subwoofer
gekauft bei egay für 67€

werds einfach mal testweise mit dem FA Verstärker versuchen wenn es sich schlecht anhört kauf ich mir halt noch einen besseren Verstärker



selber schuld,hast schund gekauft aber gut das du vorher gefragt hast,aber wer nicht höre will muß...
Flowchi
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 20. Jul 2008, 16:33
Crunch PZ 80.4
4 x 50/75 Watt RMS @ 4/2 Ohm
4 x 80/160 Watt max. @ 4/2 Ohm
2 x 320 Watt max. gebrückt

Hertz Subwoofer in einer Eigenbaukiste(geschlossen)
10"/30cm 350/700W
genaue Daten hab ich leider noch nicht aber von Hertz dürfte das generel nichts schlechtes sein?

gemeinsam um 100€
zepa
Inventar
#17 erstellt: 20. Jul 2008, 21:35
also hertz ist ja schonmal was.
wird ein alter ES sein oder sogar DS.

geschlossen ist ganz gut für nen hertz. die alten algen so bei 30L, die neuen brauchen etwas mehr!

die stufe dagegen ... hmmm...
naja gehöhrt hab ich se noch nich! für 100€ alles zusammen
denk ich is das ok, frag mal genauer nach der bezeichnung
oder mach n bild oder sowas vom woofer.
Flowchi
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 31. Jul 2008, 22:13
So Gehäuse aufgeschraubt
Woofer ist ein Hertz ES 300

Gehäuse sieht so aus:
~51x36x30 LxBxH
Volumen sind 64dm³(ziemlich genau ausgerechnet)
bissl viel würd ich sagen?
Wie man am Bild sehen kann ist ein Bassreflexrohr drinnen


Ich werd mir jetzt ein paar Threads bzgl. Woofergehäusen suchen bin aber über Tipps sehr dankbar....
Flowchi
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 01. Aug 2008, 12:17
Der Verkäufer meinte er hat es nicht berechnet aber es hat sich trotzdem gut angehört
Das Rohr hat 10cm Durchmesser und ist 30cm lang
mit den 60l wäre er ja auch nicht so schlecht dran gewesen

das einzige was ich dann noch machen werde richtig abdichten und nicht nur verschrauben

außer es fällt jemanden noch was ein
zepa
Inventar
#20 erstellt: 01. Aug 2008, 13:10
also ein alter ES klingt ja schonmal recht gut!
ist recht schnell gern genommen für techno/house/rock
weniger hiphop mangels tiefgang.

ABER:
die von mir ungefähren 30L sind auf GG (geschlossene gehhäuse)
gedacht, durch ein Basreflexgehäuse
gewinnt man etwas an klang und tiefe, verliert an druck und lautstärke, was aber immernoch ausreicht für nichtbassfreaks.
drücken tut er trotzdem!

bei bassreflex wird auch mehr volumen benötigt, dennoch
finde ich es etwas groß für ein BR für einen 30er ES.

kannst ja mal das gehäuse ganz einfach mit wolle/etc ausstopfen.
damit verringerst du die größe ohne das gehäuse verändern zu müssen.

also ich hab beim (neuen) ES 50L.
der neue brauch allerdings auch mehr, ist ein allroundsetup.
von allem ein bisschen, druck,klang,tiefgang...

beim alten würd ich es mal mit 40-45L versuchen.
aber beim gehäusebrechnen bin ich kein guru! da solltest
jemand anders fragen. zudem kommt mir der port etwas zu
lang vor, bzw. zu tief abgestimmt vor, da er nich der
tiefgangkönig ist!
zudem sieht er etwas zu nahe am gehäuse aus, mess mal bitte den abstand zum "boden"
Flowchi
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 01. Aug 2008, 13:26
Hi & danke

das die 30l auf GG bezogen wurde habe ich gemerkt als ich mir gestern noch ein paar Threads durchgelesen habe

Eventuell bau ich mir auch ein etwas kleineres Gehäuse,dass dann perfekt in meinen Audi passt
Der Port ist nur 3cm vom Boden und auch 4cm von der Rückwand weg(hab irgendwo gelesen halber Rohrdurchmesser wäre gut)
zepa
Inventar
#22 erstellt: 01. Aug 2008, 20:08
so jetzt kommt der interesannte punkt:
bei dir im auto is das prob, dass du ein fließheck hast,
dh dein kofferraum von der fahrgastzelle abgetrennt ist.
hat ungefähr den gleichen effekt, wie wenn du den subwoofer
deiner heimkinoanlage ins nebenzimmer stellst.

was schonmal hilft ist, wenn du den sub durch den skisack
spielen lässt, dh nicht richtung kofferraumdeckel sondern
direkt an die rückbank und dann die mittelarmlehne runter.

wenn du dir eh ein neues gehäuse bauen willst, dann
bau dir einen bandpass! entweder durch den skisack,
oder die "hutblage". bei manchen modellen zb. durch
die vorhandenen einbauplätze der lautsprecher hinten.
(was mir persönlich lieber wäre, aber mehr aufwand darstellt.)
dazu gibts aber auch genug threads.

so der nächste punkt ist, dass ich dir eine andere endstufe
empfehle. hast ja noch geld übrig von deinen vorgesehenen
350€

hast du den normalen ES 300 oder den D?
oder anders gefragt, 2 oder 4 ohm?

sonst könntest mal zu nem händler fahren und zb. die eton 300.2 EC ausprobieren.

ist ja schnell dran geklemmt und ein händler sollte sie recht schnell nach augenmaß kurz einpegeln.
der nochmalige leistungsschub wird enorm sein.

Flowchi
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 02. Aug 2008, 13:13
@Woofer
ist der mit 4 Ohm
@Verstärker
Ich werds mal mit dem Crunch versuchen und dann andere Verstärker von Bekannten ausprobieren
@Heckablage
Hab jetzt mal in einem Audi Forum nachgefragt wie die das gelöst haben.
Die Heckablage zu zerschneiden ist glaube ich nicht erlaubt.
Falls doch würd ich den Sub eventuell einfach zwischen die beiden 165mm(glaub zum das es 165er sind) einbauen
zepa
Inventar
#24 erstellt: 02. Aug 2008, 14:54
@woofer
spricht für die Etons
@amp
probier nich irgendwelche, sondern GESCHEITE amps aus!
du wirst in allen bereichen verbesserungen haben.
druck, klang, kontrolle usw!

@einbau
hab das nich richtig verstandne wie du das meinst.
also ich meinte, durch die LSplätze 1 oder 2 ports legen,
um den druck in den fahrgastraum zu bekommen.
warum soll zerschneiden nich erlaubt sein???
aber bandpässe sind auch nich mein fachgebiet.
guck dich hier mal nach BMW E46 usw um, da gibts genug dazu!

suchfunktion hilft!
für audi müsste aber auch genug dabei sein!


PROBIER NEN ANDERN AMP!!!
lombardi1
Inventar
#25 erstellt: 02. Aug 2008, 15:02
Glaube er meint das Blech zerschneiden, ist nicht erlaubt.
Flowchi
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 02. Aug 2008, 15:42
@lombardi
genau das meinte ich,das Blech dient nämlich zur Stabilität
(obwohl es ziemlich dünn ist)

@zepa
Amp:werd schon jemanden finden der einen Eton oder einen gleichwertigen hat,aber eventuell find ich ja auch einen Fachhändler in der Nähe der einen Eton hat

Woofer:
Skisacköffnung hab ich leider keine
wenn ich eine Bassreflex Kiste baue und die beiden hinteren Lautsprecher aus der Heckablage rausgebe(sind sowieso Müll) bring ich vermutlich noch immer zuwenig Druck nach vorne?
bzw. für was bräuchte ich da noch die Ports Öffnung alleine reicht nicht?
werd mich da mal informieren ob ich einen größeres Ausschnitt machen darf mit Lochgitter,wenn ich dafür ein paar Verstrebungen reinschweiße

FS will ich mir auch noch ein gutes einbauen und die Tür dämmen(kauf ich mir vermutlich ein BUllAudio außer ich finde gebraucht noch was besseres)
Flowchi
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 07. Aug 2008, 17:06
so ich hab zwar einige Öffnungen im Blech(~10cm) nur wenn ich da die Ports rausführe nimmt mir das ziemlich viel Platz weg
Skisack hab ich wie gesagt keinen

hat jemand eventuell andere Vorschläge wo man den Woofer einbauen könnte zB so http://www.hifi-foru...ead=11525&postID=5#5

bass werde ich vermutlich auch ohne skisack in den fahrerbereich bringen nur klang halt nicht....

(mittlerweile schon stundenlang gegoogelt)

btw. bei der umklappbaren rückbank selbst ist ja kein blech drinnen kommt da nichts durch?


[Beitrag von Flowchi am 07. Aug 2008, 17:23 bearbeitet]
Adramir_Pemar
Stammgast
#28 erstellt: 07. Aug 2008, 17:46
Doch da kommt schon was durch, aber mit spezieller Leitung dafür mehr!

Du kannst dir selbst ne Skisack bauen!

Die gleiche Frage ist hier in nem Audi 80 thread, anscheinend einfach rausschneiden!
Flowchi
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 07. Aug 2008, 18:00
http://www.motor-tal...i-a4-b5-t843231.html
gerade gefunden werd dann mal zum autoschauen

wie gesagt im blech sind einige öffnungen
1)ich such nach dem Skisack Blech und geb es raus falls möglich und bau dann einen BR Sub wo das Rohr genau zu dieser Öffnung zeigt
BR mit ~45l und das Rohr 10cm Durchmesser und 30cm lang
2)Ich gebe die Pappe vom Heck und die hinteren LS raus und nimm alle gestanzten Bleche aus dem Heckblech raus und über zieh die ganze Heckablage dann neu mit Akustikstoff

edit @1
Hab zwar die Mittelarmlehne aber der Stoff hinten geht ja über den rechten Sitz+Mitte kann ich den einfach so rausreißen und da ist dann Blech darunter?


[Beitrag von Flowchi am 07. Aug 2008, 19:08 bearbeitet]
zepa
Inventar
#30 erstellt: 07. Aug 2008, 20:14
also wie es in deinem fall ist kann ich dir halt nich sagen.
allerdings wirst du mit dem BP die beste variante haben, allerdings
auch am meisten aufwand.
mit dem öffnen der löcher nach oben, joa musst halt nich
soviel rumbasteln, aber BP birngt sicherlich mehr!



EDIT: hab grad n kumpel gefragt, der auch nen audi A4 fährt.
du hast doch hinten ne mittelarmlehne zum runterklappen
richtig? die dürfte wohl nich durchreichen, aber runterklappbar
sein. und wenn die runtermachst, hast du den bereich, den du wegmachen musst. eig auch logisch fällt mir grad auf!


[Beitrag von zepa am 07. Aug 2008, 20:15 bearbeitet]
Adramir_Pemar
Stammgast
#31 erstellt: 07. Aug 2008, 20:18
Das meinte ich jaaaaa!

Einfach Skilucke selbst basteln!



Aber wenn ja, dann bitte mit Bericht :P!
Flowchi
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 07. Aug 2008, 20:25
BP hab ich das Problem,nicht soviel experementieren kann und BP doch etwas komplizierter ist
Beim BR wiederrum wäre es mir relativ klar was ich machen muss

@edit Ja das stimmt
das ist 22cm breit nur muss ich das eben von der Rückbank irgendwie rausschneiden(und das muss ich mir noch genau überlegen wie ich das am Besten mache)
danach würds dann 2 einfache Möglichkeiten geben den Woofer spielen zu lassen ohne eigentlich viel Druck zu verlieren?!
1) GG,den Woofer vorraus Richtung Öffnung
da fällt dann halt was weg weil die Öffnung nur 22cm hat
2) BR,Woofer nach hinten und 1 10cm BR Rohr durch die Öffnung

(wobei das GG vermutlich einiges besser funktionieren wird)


[Beitrag von Flowchi am 07. Aug 2008, 20:36 bearbeitet]
Adramir_Pemar
Stammgast
#33 erstellt: 07. Aug 2008, 20:38
BP geht schon musst nur jemand haben der dir das Gehäuse berechnet mit Skizze kriegste das hin.

Oder Freeair Woofer rein!
Flowchi
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 07. Aug 2008, 20:44
gibts sogar eine Seite wo man es berechnen lassen kann
http://www.linearteam.dk/default.aspx?pageid=newdriver
Hab aber auch keine Daten mehr zu dem alten Hertz ES 300

Wenn ich das Volumen vorne und hinten sowie die Rohrdaten wüsste wäre das ganze natürlich kein Problem,weil das Gehäuse macht mir ein bekannter Tischler aus 19 oder 22mm MDF Platten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Setup zusammenstellen- Woofer - Verstärker
BIOHAZARD88 am 28.01.2006  –  Letzte Antwort am 28.01.2006  –  8 Beiträge
Endstufe und Woofer unter 350?
daswarichmal am 09.07.2004  –  Letzte Antwort am 09.07.2004  –  9 Beiträge
welchen Woofer???
_PhoenixGold_ am 25.08.2004  –  Letzte Antwort am 25.08.2004  –  8 Beiträge
Bräuchte Tipp zu Verstärker
Motoritz am 31.01.2006  –  Letzte Antwort am 05.02.2006  –  36 Beiträge
Woofer
Const87 am 20.01.2008  –  Letzte Antwort am 24.01.2008  –  6 Beiträge
Verstärker für 400w woofer
14ingrimmsch14 am 18.05.2009  –  Letzte Antwort am 19.05.2009  –  14 Beiträge
Welcher Verstärker für mein Woofer?
Casper23 am 06.07.2010  –  Letzte Antwort am 15.07.2010  –  12 Beiträge
was für Woofer?
Schlonki am 28.09.2004  –  Letzte Antwort am 29.09.2004  –  3 Beiträge
Problem: Woofer Verstärker
newcomer18 am 22.09.2005  –  Letzte Antwort am 01.10.2005  –  23 Beiträge
rockford woofer bei ebay ?
uNleaShed am 21.06.2004  –  Letzte Antwort am 21.06.2004  –  17 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.886 ( Heute: 48 )
  • Neuestes MitgliedDieter_Kiehl
  • Gesamtzahl an Themen1.417.764
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.993.962

Hersteller in diesem Thread Widget schließen