Suche gutes 2-Wege Komponentensystem

+A -A
Autor
Beitrag
mariozankl
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Mrz 2010, 20:19
Hallo

Wie im Titel ersichtlich ist suche ich ein gutes oder besser gesagt ein sehr gutes 2-Wege Komponentensystem für meine Vorderen Türen.

Im Moment habe ich ein Billig-System, das ich noch von meiner alten Anlage übrig hatte, verbaut. Nennt sich Axton AC26. Brauche 16,5cm Lautsprecher und soweit ich mich erinnerer habe ich in meinem Mazda 323F BJ eine maximale Einbautiefe von 80mm. Hinten werde ich warscheinlich das Axton System eingebaut lassen aber vorne ist mir ein Hochwertiger Klang wichtig. Türen sind natürlich gedämmt.

Betrieben wird das FS von einem Alpine CDA-9855R Headunit und einer Alpine PDX-4.150 Endstufe.
Für das FS möchte ich 300 - 400 EUR auslegen (kann auch weniger sein) aber es sollten qualitativ hochwertige Lautsprecher sein die auch von der Lautstärke her mit meinen 2x Rockford Fosgate P3D412 @ 2x Alpine PDX-1-1000 mithalten können.

Da mich die Woofer von Rockford Fosgate schon beeindruckt haben hätte ich das T1652-S System ins Auge gefasst. Wenn ich der Aussage des Verkäufers vertrauen kann dan sollten diese Lautsprecher von der Lautstärke und der Klangqualität wirklick gut sein. Und ich bin bis jetzt von Rockford Fosgate noch nie enttäuscht worden. Aber ich möchte vorher noch ein paar andere Meinungen einholen.

Noch eine kurze Frage am Schluss.
Macht es Sinn vom CDA-9855R auf das neue CDA-9887R zu wechseln? Ich finde das neue Optisch ansprechender, außerdem kann man die Beleuchtungsfarbe des ganzen Gerätes ändern und nicht nur die der Haupttasten und zu guter letzt nervt mich die Glide Touch Leiste meines derzeitigen Radios.

schon mal danke im vorraus für eure Antworten
mfg.
SeppSpieler
Inventar
#2 erstellt: 10. Mrz 2010, 20:27
323 BJ ist n schöner Wagen
Nu zu deiner Frage: Hör dir mal das Audio development AD 60, ist ein feines System und kann auch Pegeln.
Ob der Wechsel der Hu lohnt, hängt von deinem Anspruch ab, aber das 9887 ist ein sehr feines Gerät.
Woher kommst du?
Auf jeden Fall mal zum Fachhändler fahren.
zepa
Inventar
#3 erstellt: 10. Mrz 2010, 20:56
also klanglich bist mit deinem 9855 schon gut dabei!
abnehmen kann dir die entscheidung eh keiner, ich würde
evtl erstmal das FS tauschen!

in der preisklasse von 300-400€ gibts soviele feine systeme,
dass ich eig immer probehöhren empfehle. klaro verbaut
jeder anders, aber einen gewissen eindruck bekommt man dennoch!
ansonsten würde ich als steigerung dann eher mal mit DSP,
aktivweichen etc liebäugeln, um nochmehr herraus zu holen.
wo wir wieder beim thema HU wären.

empfehlen kann ich dir die HV165 mit nem space1 HT. feine
leckere kombi, hab ich selber so!
nachteil ist, dass dies so nur mit selbstbau weiche oder aktiv
möglich ist. momentaner vorteil ist, dass die alten(!) HVs
abverkauft werden und mMn besser klingen als die neuen!

hab in einem 3er compact, der auch HV165,space1 an einer LRX5.1k
den vergleich gehabt! anlage gehöhrt, LS gegen den neuen
HV getauscht... der alte empfand man als angenehmer!
mariozankl
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 10. Mrz 2010, 21:35
@SeppSpieler

Ich komme aus Zwettl im wunderschönen Niederösterreich
Fachhändler in meiner nähe ist Soundstore Krems die hauptsächlich Rockford Fosgate verbauen. Darum hätte mich eure meinung zu dem von mir oben genannten System interessiert.

@zepa

DSP sagt mir nichts, kannst du mir das bitte kurz erklären bzw. einen Link mit einer guten erklärung geben.
SeppSpieler
Inventar
#5 erstellt: 10. Mrz 2010, 21:40
http://www.hifi-foru...2&thread=11890&z=251

Evtl mal nach Linz zu den Soundmaster fahren
goelgater
Inventar
#6 erstellt: 10. Mrz 2010, 21:53
hi
würde das neue hsk empfehlen oder das audio devenlopment ad 60,das dann aktiv ans hu mit der alpine pdx 4100,das neue hsk spielt einfach noch einen tick feiner als das alte hsk,bei aktiv lösung,kannste dir die weiche sparen und ein anderer vorteil wäre die komplette lzk nutzen,
auch mal ins auge nehmen,Eton RS 160 TMT und Hertz Space 1.1
aktiv an der pdx
mariozankl
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 10. Mrz 2010, 22:07
Wenn ich das FS Aktiv an mein HU anschließen möchte kann ich die Lautsprecher in meinen hinteren Türen nicht mehr ansteuern oder? Lautsprecher hinten sind mir schon sehr wichtig da ich beim fahren in die Arbeit mit der Fahrgemeinschaft und am WE bei einer fahrt in die Disco immer das Auto voll habe und die Leute auf der Rückbank sollen auch noch was von der Musik haben.
zepa
Inventar
#8 erstellt: 10. Mrz 2010, 22:39

mariozankl schrieb:
Wenn ich das FS Aktiv an mein HU anschließen möchte kann ich die Lautsprecher in meinen hinteren Türen nicht mehr ansteuern oder? Lautsprecher hinten sind mir schon sehr wichtig da ich beim fahren in die Arbeit mit der Fahrgemeinschaft und am WE bei einer fahrt in die Disco immer das Auto voll habe und die Leute auf der Rückbank sollen auch noch was von der Musik haben.


du kannst die hinteren LS übers radio laufen lassen. sind
erheblich leiser dadurch (ist auch gut so, da es dir sonst
vorne den klang zerstört), aber da die hinteren ja auch noch
von vorne höhren passt das dann schon!
das FS bzw, alle 4 lautsprecher davon werden einzeln angesprochen.

@goelgater
kennst mich eig noch?
du findest das neue HSK besser? der HT soll besser geworden
sein, beim TMT hat mich der alte wie oben geschrieben jedoch
mehr überzeugt!
dawn
Inventar
#9 erstellt: 10. Mrz 2010, 22:47

du kannst die hinteren LS übers radio laufen lassen.


Nein, wenn man die Aktivweichen des 9855 aktiviert, dann kommt auch aus den Lautsprecheranschlüssen der HU das getrennte Signal, also Hochton über Front und Tiefmittelton über Rear.

Aber auch bei passiver Trennung verschlechtert man mit Rearspeakern den Klang vorne. Wenn überhaupt, dann nur sehr leise mitlaufen lassen und über die Laufzeitkorrektur auf den Fahrersitz optimieren.
zepa
Inventar
#10 erstellt: 10. Mrz 2010, 23:54

dawn schrieb:


Nein, wenn man die Aktivweichen des 9855 aktiviert, dann kommt auch aus den Lautsprecheranschlüssen der HU das getrennte Signal, also Hochton über Front und Tiefmittelton über Rear.


ok, mal davon abgesehn das ich das nicht wusste, würde das
TMTsignal dennoch reichen!

aber prinzipiell stimm ich dir zu, hinten brauch man keine LS,
ist aber eben auch geschmackssache...
dawn
Inventar
#11 erstellt: 11. Mrz 2010, 08:22
Es gibt einen Workaround, wie man bei aktiver Trennung dennoch das Full-Range-Signal nach hinten bekommt: Subwoofer-Signal von der HU Fullrange laufen lassen und den Sub über die LPF der Endstufe trennen. Das Signal über die Pre-Outs des Sub-Amps durchschleifen zu einer weiteren Endstufe, die dann die hinteren Lautsprecher bedient.

Hab ich selbst mal ausprobiert, weil ich als Anfänger auch nicht glauben wollte, dass das Humbug ist
miglaz18
Stammgast
#12 erstellt: 11. Mrz 2010, 10:11
Hallo

Wenn du Lust hast kannst dir mal das alte hertz HSK 165 bei mir im auto anhören.
Komme aus Langenlois das ist 10 KM von Krems entfernt.

Wennst lust und laune hast einfach melden!

lg
Michi
Austro-Diesel
Stammgast
#13 erstellt: 11. Mrz 2010, 10:44
In Hollabrunn gibt's den "Audio exklusiv".

http://www.audio-exklusiv.at/

Relativ großes Geschäft, mit gut bestückter Probehör-Wand.
mariozankl
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 11. Mrz 2010, 15:26
Meinst wohl Stockerau oder?

Ich muss mir mal anhören wie der klang auf der Rückbank bei ausgeschalteten Lautsprechern ist.
Ist wirklich ein Klanglicher unterschied zu hören mit der Aktivweiche?


[Beitrag von mariozankl am 11. Mrz 2010, 15:33 bearbeitet]
goelgater
Inventar
#15 erstellt: 11. Mrz 2010, 17:06
hi zeba
klar,hat mich sehr gefreut wieder mal was von dir zu lesen,warst ja lange,hehe,
also ich meine dieses Hertz HSK 165XL.4,
mariozankl
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 11. Mrz 2010, 18:18
Meinst du dieses System?

Sind in dem Set 4 Lautsprecher und 2 Frequenzweichen enthalten oder nur wie auf dem Foto zu sehen?
Der Preis währe dan wirklich meine absolute obergrenze aber wenn ich eine dafür einen ordentlichen klang erhalte dan geht das in ordnung.
zepa
Inventar
#17 erstellt: 11. Mrz 2010, 18:43

mariozankl schrieb:
Meinst du dieses System?

Sind in dem Set 4 Lautsprecher und 2 Frequenzweichen enthalten oder nur wie auf dem Foto zu sehen?
Der Preis währe dan wirklich meine absolute obergrenze aber wenn ich eine dafür einen ordentlichen klang erhalte dan geht das in ordnung.


sets/systeme sind in der regel immer jeweils für beide seiten.
also ein 2wege combosystem sind, wie du es ausdrückst,
4lautsprecher, jeweils 1 hochtöner für links und rechts,
und je 1TMT für links/rechts. abgebildet ist nur eine seite.

@goelgater
ja hab ne auszeit gebraucht!
das XL ist ja nochmal was anderes wie das normale neue HSK

von der aufhängung her muss das ja nen richtige Pegelsau
sein/kann richtig leistung ab! konnte aber den XL noch nich
verbaut höhren.

@TE
bei lautsprechern in dieser Preisklasse definitiv immer
probehöhren. hinterher hast maßig geld weg und es gefällt
dir garnicht! was mir oder anderen hier gefällt, muss nicht
dein geschmack sein!
einen klanglichen unterschied macht die aktive oder passive
variante in dem sinn nicht.
der vorteil bei aktiv ist, dass man jeden LS einzeln
anspricht, jeder seinen eigenen kanal bekommt und man somit
die LS einzeln verzögern kann (LZK) oder viel einfacher
etwas ausprobieren, wie zb eine andere trennfrequenz.
hat aber auch nachteile. zb das du somit eine 4kanalstufe
benötigst, da ja jeder LS seinen eigenen kanal brauch.

mittlerweile sind aber dennoch so ziemlich alle
highendanlagen (die ich kenne zumindest) auf aktiv
aufgebaut. jetzt mal von teilaktiv abgesehn.

achja: und wenn du vorhast aktiv zu fahren, brauchst du kein
set kaufen, da bei höhrwertigeren produkten hier oft mit
50€ und mehr nur für die weiche zu buche schlagen. allerdings
ist das richtige einstellen von aktiv für einen leien eher
eine sache der unmöglichkeit, da sollte umbedingt ein profi
ran, da man sonst auch viel klang kaputt machen kann!
Simon
Inventar
#18 erstellt: 11. Mrz 2010, 19:16
Hi!

Ich kenne den Roland Gschaider und seinen Laden relativ gut.
Als reinen Verkauf a la Mediamarkt brauchbar. Sonst ....

Und freundlich grüßt
der Simon
mariozankl
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 11. Mrz 2010, 19:30
Ich würde noch gerne eine meinung zum Rockford fosgate system hören und ob der aufpreis zum hertz sich lohnt.
dawn
Inventar
#20 erstellt: 11. Mrz 2010, 23:15

Ist wirklich ein Klanglicher unterschied zu hören mit der Aktivweiche?


Jein. Bei aktiver Trennung hat man die Möglichkeit, Trennfrequenzen, Flankensteilheit und Pegel von HT und TMT jeweils individuell einzustellen, bei passiver Weiche liegen diese Werte i.d.R. fest bzw. es gibt nur wenige Einstellmöglichkeiten.

Diese Flexibilität bringt aber nur was, wenn man die Anlage vom Fachmann einmessen läßt, der stellt dann auch den Equalizer und die Laufzeitkorrektur korrekt ein. Man sollte dafür ruhig mal 100-150 Euro investieren.

Ansonsten kann man bei aktiver Trennung und nicht optimal eingestellten Parametern auch durchaus den Klang gegenüber der Passivweiche und Flat-EQ verschlimmbessern.
Simon
Inventar
#21 erstellt: 12. Mrz 2010, 16:24
Hi!

Eine Passivweiche ist in der Regel noch deutlich flexibler als eine Aktivweiche.
Aber natürlich nicht diese Kompromissdinger, die mit den Lautsprechern mitgeliefert werden.

Und freundlich grüßt
der Simon
dawn
Inventar
#22 erstellt: 12. Mrz 2010, 17:10

Eine Passivweiche ist in der Regel noch deutlich flexibler als eine Aktivweiche.
Aber natürlich nicht diese Kompromissdinger, die mit den Lautsprechern mitgeliefert werden.


Theoretisch ja, praktisch i.d.R. nicht, wie Du ja selbst schreibst. Wobei kommt auch auf das konkrete Produkt an.

Letztendlich müßte man sich welche bauen, die für die Lautsprecher und das Fahrzeug optimal sind. Aber dazu sind wohl die wenigsten in der Lage und auch da ist man schnell bei 50-100 Euro Materialkosten und um eine Frequenzgangmessung kommt man dabei auch nicht rum.
Simon
Inventar
#23 erstellt: 12. Mrz 2010, 17:13
Hi!

Das sollte eher eine Ergänzung als eine Verbesserung sein.
Natürlich kostet so eine Weiche etwas Geld. Ein fähiger Fachhändler baut sie aber genauso wie er eine Aktivweiche einstellt.

Und freundlich grüßt
der Simon
Austro-Diesel
Stammgast
#24 erstellt: 12. Mrz 2010, 21:18
Ja Stockerau, sorry.

War mal dort und hab mir Morel-Sachen angehört. Hatte aber nur 2-Weg ausgestellt, die MT-Kalotte konnte ich nur anschauen. Immerhin ... lagernd. Hat sonst niemand im Wiener Raum.

Die Beratung fand ich auch nicht so prickelnd, habe aber schon schlechteres erlebt ... wollte mir dauernd 3-Wege ausreden ... Dummkopf. Ich glaube, er hatte selber Angst davor.

Einbauen tut der "angegliederte" Alex Büsch (http://www.alexcarhifi.at/) von dem ich einen SEHR guten Eindruck hatte. Der ist aber schon fast schon bei Wien. Fein, fein sein ganz "klassisch" aufgebauter Mondeo. DLS TMT und ScanSpeaks, keine LZK, dezenter Rearfill (!), kam aber richtig gut. Vielleicht nicht die Super-Bühne, aber schöner Klang.

Aber was hört man schon in 10 Minuten ... ist doch wie mit dem Wein, erst nach der zweiten Flasche kennst du ihn ...

Den solltest du auf jeden Fall mal besuchen.


[Beitrag von Austro-Diesel am 12. Mrz 2010, 21:20 bearbeitet]
Simon
Inventar
#25 erstellt: 13. Mrz 2010, 08:20
Hi!

Der Roland Gschaider ist unter anderem der Importeur von div. Herstellern und Lieferant von diversen Händlern.
Das Material ist prinzipiell super. DLS, Morel, RE, Alpine, ...
Laut Aussagen von diversen Fachleuten kommt es aber immer wieder vor, dass die gelieferten Produkte bereits verwendet oder sogar defekt waren.
Einbauten hab ich schon ein paar von ihm und seiner Crew gesehen und gehört. Klanglich würde sowas wohl jeder MM besser hinbekommen. Laut bringen sie aber zusammen.

Der Alex Büsch auf der Brünnerstraße verbaut schon deutlich besser als der Roland. Vor allem mit GFK kann er ganz gut umgehen.
Wirklich viel Ahnung steckt da imho aber auch nicht dahinter. Mal nach Alubutyl, Mini-ANL, ... gefragt und keine Ahnung gehabt.
Dicke Kofferraumausbauten im Geschlossenen Kofferraum und Rearfills gehören für ihn einfach dazu.

Soundmasters in Linz wird ebenfalls vom Roland Gschaider supported.
Die leisten aber großartige Arbeit und wissen, wie sie mit dem Material umzugehen haben.
Wenn die Fahrzeit für dich ok ist, kann ich dir den Weg nur empfehlen.

Und freundlich grüßt
der Simon
mariozankl
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 13. Mrz 2010, 19:59
Alles schön und gut aber ich weiß immer noch nicht welches System ich mir zulegen soll und ob ich es mit aktiver oder passiver weiche betreiben soll.

Inzwischen hätte ich eine möglichkeit günstig an ein 9887er zu kommen, ein Freund verkauft seine Anlage.
Hat man mit dem 9887er die möglichkeit ein System mit aktiver Weiche mit dem KTX-H100 einzumessen oder muss ich das System dann auch einstellen lassen.

Ich weiß nicht wo ich in meiner Umgebung gute Leute zum einstellen eines aktiven Systems finde. Hat jemand einen tipp für mich?

Und gibt es noch weitere Vorschläge für ein gutes FS.
Das Hertz HSK 165 und Hertz HSK 165XL.4 sehen schon mal nicht schlecht aus, wobei ich eher zum XL tendiere. Aber eine Meinung zum Rockford Fosgate System würde mich auch noch interessieren. Hat das schon jemand gehört?

mfg.
dawn
Inventar
#27 erstellt: 13. Mrz 2010, 22:10
Ich würde Dir empfehlen, Dir zunächst einen guten Händler zu suchen, der Dir die Anlage sauber einbaut und einstellt. Der wird Dir was empfehlen können und probehören lassen.

Blind irgendein teures System zu kaufen, dass Dir hier empfohlen wird und das dann irgendwie reinzuschrauben, bringt Dich nicht weiter.
Austro-Diesel
Stammgast
#28 erstellt: 13. Mrz 2010, 23:52
Komisch, sein Mondeo ist durchaus mit Alubutyl gedämmt ... der "Klopftest" an der Türpappe hat mir auch gut gefallen ... bin aber auch nur ein fortgeschrittener Laie.
mariozankl
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 15. Mrz 2010, 20:06
Hallo

Ich hatte heute die möglichkeit dieses System zu hören.

Hat einen sehr ordentlichen Eindruck gemacht. Kein vergleich zu meinem derzeitigen Axton AC26 System.
Schönes ausgewogenes Klangbild und auch einen schönen Kickbass. Außerdem ein perfektes Bühnenbild,
was aber wohl eher der guten einstellung und der guten positionierung zu verdanken war
Preislich liegt es genau in meinem Rahmen und das Preis/Leistungs Verhältniss stimmt auch.

Bei gelegenheit werde ich mir noch andere Systeme anhören aber das Audio System hat mir ganz gut gefallen.

mfg.


[Beitrag von mariozankl am 15. Mrz 2010, 20:08 bearbeitet]
goelgater
Inventar
#30 erstellt: 15. Mrz 2010, 20:21
hi
mhhh in der preis klasse gibt es genug sachen,audio devenlopment,andrian audio,hertz,also du wirst wohl nicht daran vorbei kommen es in deinem auto und bei deinem setup zu hören,
Simon
Inventar
#31 erstellt: 15. Mrz 2010, 20:58
Hi!

@ goelgater
Das ist meines Wissens in unserer Region leider nicht möglich.
Schwer zu glauben aber wirklich wahr.

@ mariozankl
Wenn du keinen Stress hat, warte noch auf die ersten Events.
Dort hast du die Möglichkeit, die verschiedensten Systeme probezuhören.
Ist natürlich nicht das gleiche wie im eigenen Auto, bringt dir aber trotzdem sehr viel.

Und freundlich grüßt
der Simon
dawn
Inventar
#32 erstellt: 15. Mrz 2010, 21:01
Das Audio System ist sicherlich eine gute Wahl für Dich.

Wenn Du jetzt noch einen fähigen Händler hast, der Dir das perfekt einbaut und mit den Woofern zusammen einmisst, wird das ne runde Sache.

Aber Rearspeaker verbieten sich da natürlich.
goelgater
Inventar
#33 erstellt: 15. Mrz 2010, 21:13
hi
schade,aber wie weit habt ihrs den zum steven
http://www.steven-sailer.com/index.php
Simon
Inventar
#34 erstellt: 16. Mrz 2010, 09:44
Hi!

goelgater schrieb:
schade,aber wie weit habt ihrs den zum steven
http://www.steven-sailer.com/index.php

Der Steven ist schon eine Chorephäe. Leider One Way ~350km vom Mario und ~500km von mir aus.
Außerdem zieht er sich aus dem Car-Hifi-Bereich immer weiter zurück.

Soundmasters leisten wie weiter oben schon geschrieben wirklich klasse Arbeit und sind von Zwettl ~100km entfernt.
Die 15€ Spritkosten rechnen sich bei so einem System 100 mal.

Und freundlich grüßt
der Simon
mariozankl
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 16. Mrz 2010, 18:30
Heute habe ich mir das Rockford Fosgate System in Krems angehört. Der Verkäufer der mich das System in seinem Auto probehören hat lassen, hat wirklich ahnung. Perfekte Bühne, schöner Klang und sehr prezieser und nicht aufdringlicher Bass. Hat mir wirklich gut gefallen.

Nächste Woche habe ich Urlaub und dann werde ich mit einem Freund (der auch gerada am Anlagen zusammenstellen ist) einen kleinen Ausflug nach Linz machen und gucken was Soundmasters zu bieten hat.

mfg.
miglaz18
Stammgast
#36 erstellt: 16. Mrz 2010, 21:37
Und was waren die anderen Komponenten beim "Rockford Fosgate System"???

Also HU, DSP, AMP, ...

Michi
mariozankl
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 17. Mrz 2010, 16:00
Kann es jetzt nicht 100%ig sagen aber die Headunit was glaube ich eine Alpine IVA-W502R und die Endstufe eine 5-Kanal von Rockford Fosgate mit 4 Analogen und 1 Digitalen Kanal. Ich kann aber jetzt nicht sagen welche. Das Frontsystem wurde mit aktiver Frequenzweiche gespielt.
mariozankl
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 17. Mrz 2010, 17:41
Was haltet Ihr von diesem System? Ich würde es ohne Frequenzweiche für etwa 450€ (neu) bekommen. Soll angeblich besser sein als das Hertz oder das Audio System.

EDIT: Sorry der Link hat nicht funktioniert, hab in ersetzt


[Beitrag von mariozankl am 17. Mrz 2010, 19:23 bearbeitet]
lombardi1
Inventar
#39 erstellt: 17. Mrz 2010, 17:44
Was ist Dieses ?
mfg Karl
Simon
Inventar
#40 erstellt: 17. Mrz 2010, 18:33
Hi!

Für mich steht das Morel Elate ganz, ganz weit oben.
Völlig unabhängig vom Preis oder ob ein Focal Utopia BE, ... daherkommt.
Hertz HSK, AS HX Phase, Andrian, ... steckt es für meine Ohren locker in die Tasche.

Dieses System und dieser Preis können aber eigentlich nur aus dem Roland'schen Mund kommen.
Und dazu habe ich ja schon genügend geschrieben.

Und freundlich grüßt
der Simon
dawn
Inventar
#41 erstellt: 17. Mrz 2010, 18:53
Geht es Dir wirklich um das letzte bißchen audiophilem High-End-Klang? Dann könnte das Morel für Dich die bessere Wahl sein.

Oder suchst du nicht doch eher ein sehr gut klingendes Spaß-System. Dann ist vermutlich das Audio System HX die bessere Wahl. Das hat übrigens auch den wesentlich höheren Wirkungsgrad, wichtig, falls Du "pegeln" willst

Aber letztendlich entscheiden Deine Ohren und letztendlich wird vor allem die Qualität des Einbau und der Einstellungen entscheiden, ob Deine Erwartungen an das System erfüllt werden.
Simon
Inventar
#42 erstellt: 17. Mrz 2010, 19:05
Hi!

@ Dawn
Kennst du das Elate genauer?
Ein realer Wirkungsgrad von 89dB, eine 75mm Schwingspule, eine angegebene Belastbarkeit von 180WRMS und perfekte Parameter für kleinste BR-Gehäuse lassen die Auswahl an würdigen Pegel-Konkurenten drastisch gegen null schrumpfen.
Ich selbst kenne den Elate 6 nur in der Türe bzw. in GG am Armaturenbrett. Der Pegel ist bei entsprechender Verstärkerleistung wirklich abartig und klanglich wie du selbst geschrieben hast wirklich sehr gut.

Und freundlich grüßt
der Simon
dawn
Inventar
#43 erstellt: 17. Mrz 2010, 19:30
Ich hab nicht behauptet, dass das Morel nicht pegeln kann. Aber das Audio System HX hat halt einen Wirkungsgrad von 93 db, d.h. man braucht dafür wesentlich weniger an Verstärkerleistung, um die gleiche Lautstärke wie das Morel Elate zu bekommen. Und er hat halt "nur" 150 Watt pro Kanal.
OK, genug um es mit beiden Systemen ordentlich krachen zu lassen, aber mit begrenzter Verstärkerleistung ist halt das AS lauter.

Die angegebenen Belastbarkeitswerte von Lautsprecher sind doch eh entweder gewürfelt bzw. abhängig von der jeweiligen Laune der Marketing-Abteilung.


[Beitrag von dawn am 17. Mrz 2010, 19:34 bearbeitet]
mariozankl
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 17. Mrz 2010, 20:17
Mir geht es nicht nur um Lautstärke, ich möchte Qualitativ hochwertigen Sound und ich glaube da bin ich beim Elate genau richtig. Das Einbauen der Lautsprecher werde ich selbst erledigen, ich bin der Meinung das ich inzwischen das notwendige Know How dafür besitze. Hab mir heute 5kg Brax eXvibration bestellt den ich zusätzlich zu den bereits verwendeten Bitumenmatten auftragen möchte um auch die kleinsten Ritzen zu verschließen (abgesehen von den Wasserausläufen auf der unterseite natürlich :)) und die Adapterringe für die Lautsprecher abzudichten. Die Hochtöner werde ich vorne in der A-Säule unterbringen, das mache ich zum ersten mal aber ich denke das ist mit ein bisschen handwerklichem geschick schnell gemacht.

Noch eine kleine Frage am rande. Schützt ihr eure Lautsprecher eigentlich vor dem Wasser in den Türen z.B. mit einer Abdeckung über den Lautsprechern?

@Simon
Roland Gschaider hat einen guten Laden und man bekommt alles zu super Preisen, meist sogar weit günstiger als in den billigsten Online Shop's. Aber ich habe nicht nur gutes über ihn gehört. Ein Verwanter von mir wohnt 10km von Stockerau entfernt und einer in seinem Bekanntenkreis hat mal einen Gebrauchten Artikel als Neu verkauft bekommen. Angeblich nicht der erste Fall. Darum sehe ich mich lieber in anderen Läden um.

mfg.
dawn
Inventar
#45 erstellt: 17. Mrz 2010, 20:45
Aber denk daran, dass Du das ganze dann vom Fachmann einmessen und einstellen läßt, sonst wird das nichts.

Ich hab gute Erfahrungen mit dem Phonocar Rainstop Vlies gemacht. Aber dazu gibt es hier unterschiedliche Meinungen, soweit ich mich erinnere.
mariozankl
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 17. Mrz 2010, 20:55
Einmessen lasse ich immer vom Fachmann erledigen. Dazu sind Jahrelange Erfahrung und ein gutes Gehör notwendig.

Das Rainstop Vlies habe ich auch schon mal probiert aber aufgrund der großen Einbautiefe miener Lautsprecher und der nicht gerade hohen Dehnbarkeit des Vlies hat das einbauen nicht wirklich so funktioniert wie ich mir das vorgestellt habe, darum habe ich es dann einfach weggelassen.

Bei den neuen Lautsprechern möchte ich aber gerne einen Wasserschutz montieren. Kennt jemand eine alternative zu dem Vlies?

mfg.
dawn
Inventar
#47 erstellt: 17. Mrz 2010, 21:46
Das Vlies soll´s wohl auch in der Größe 180x40 cm geben, dann kann man es sich zurechtschneiden.
mariozankl
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 18. Mrz 2010, 15:20
Wie siehts den klangtechnisch aus, ist ein unterschied bemerkbar mit und ohne Vlies?

mfg.
dawn
Inventar
#49 erstellt: 18. Mrz 2010, 17:05
Also ich meine, dass der Kickbass bei mir dadurch nen Tick sauberer geworden ist.
mariozankl
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 18. Mrz 2010, 20:35
Dann werde ich es noch einmal damit versuchen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche gutes 2 Wege System
Murda am 15.03.2006  –  Letzte Antwort am 15.03.2006  –  15 Beiträge
FS 2 Wege Komponentensystem für Harstyle?
dj-busy am 15.11.2007  –  Letzte Antwort am 16.11.2007  –  8 Beiträge
Suche Komponentensystem
Bicki89 am 02.09.2010  –  Letzte Antwort am 04.09.2010  –  17 Beiträge
Suche Gutes 2 Wege System + Endstufe
``BASSFREAK`` am 08.06.2008  –  Letzte Antwort am 10.06.2008  –  15 Beiträge
Suche gutes 13er 2-Wege System
Nanoteilchen am 30.09.2010  –  Letzte Antwort am 02.10.2010  –  39 Beiträge
2-Wege-Compo 13cm
StefanKresstel am 03.03.2008  –  Letzte Antwort am 05.03.2008  –  13 Beiträge
Komponentensystem
phsutter am 05.02.2007  –  Letzte Antwort am 08.02.2007  –  40 Beiträge
Suche 16er Komponentensystem!
Mr.15000Watt!! am 07.11.2007  –  Letzte Antwort am 09.11.2007  –  17 Beiträge
Suche klanglich gutes 3-wege-system
hb2812 am 24.01.2006  –  Letzte Antwort am 24.01.2006  –  8 Beiträge
Welches 10 cm 2-Wege-Komponentensystem
eggi-hce am 13.03.2011  –  Letzte Antwort am 14.03.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.747 ( Heute: 33 )
  • Neuestes Mitgliedwebra
  • Gesamtzahl an Themen1.389.395
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.457.383