FS für um die 200€, bin ganz verwirrt, was soll ich nehmen?

+A -A
Autor
Beitrag
king_pip
Inventar
#1 erstellt: 30. Jul 2010, 16:12
Hey,

ich hab schon einen Threat im SQ bereich aufgemacht, aber ich denke hier bin ich doch besser aufgehoben!
Vollaktiv hab ich mir mangels Geld eh aus dem Kopf geschlagen.
Ich Suche ein neues FS, da mein Helix Blue nicht der Knüller ist...
Leider wohne ich hier am Arsch der Welt und kann nicht wirklich probehören, wirklich nicht! Bin schon mit Achim von Pimpmysound in Kontakt, da könnte ich LS probeweise zugeschickt bekommen, aber das Geld für Frachtkosten investiere ich doch lieber in ein etwas höherwertiges System.
Ich denke aber hier sind genug Leute die schon unzählige Systeme gehört haben, daher möchte ich gern auf eure Erfahrungen bauen.

Zur Zeit habe ich:

HU: Alpine 9830R

AMPS: Eton EC 300.2 (gebrückt 1x500W als subamp)
Audiobank A 27 (2x130W @ 4ohm für das FS?)

SUB: Rockford Fosgate P2L 10" (wird es für den anfang tun denk ich)


Ich höre alles quer durch den Gemüsegarten, wirklich alles bis auf Metal, Gabber und Volksmusik. Hauptsächlich Rock und Elektromukke, aber öfters auch mal Hip Hop.
Eingebaut wird das Ganze natürlich ordentlich mit Alu oder wenigstens Multiplex Ringen die auf das Blech geschraubt und gespachtelt werden. Türdämmung versteht sich von selbst.
Das Ganze kommt in einen Renault Megane 2 BJ 1999.

Ich brauche auf jedenfall ein System das ordentlich Kickbass liefert! Natürlich soll der klang nicht zu kurz kommen, nicht umsonst habe ich zuvor im SQ bereich geschrieben.

Die Helix kommen mit der neuen Stufe garnicht mehr klar und ich muss aufpassen das die Membran mir nicht entgegen springt. Klanglich nervt mich Besonders der pfietischige Hochtöner und auch der Kickbass geht mir etwas ab. Die A27 stellt 2*130W RMS zur Verfügung, da kommt aber irgendwann noch etwas dickeres. Ich halte Zur Zeit ausschau nach einer SRX 2S oder einer LRX für das FS.


Ins Auge gefasst habe ich folgende Systeme:
-Hertz ESK 165.3L -->das L soll ja die besseren TMT's haben
-Hertz HSK 165 -->sind da auch die älteren HSK so gut? Hab das hier nämlich recht günstig gefunden, sieht aber irgendwie anders aus.
-Rainbow DreamLine CSX 465.20 --> Doppelcombo ist bei mir zwar schwer zu realisieren aber wenn es wirklich gut ist wäre es mir die Mühe Wert
-Audio System HX 165 SQ --> hab nicht allzuviel darüber gefunden, soll aber nicht so der bringer sein?!

Ich hoffe dieser Threat schafft etwas Klarheit, da ich mich von dem überwältigenden Angebot etwas erschlagen fühle...

Es wird natürlich auch einen Einbaubericht geben, eure Mühe soll ja belohnt werden.
zuckerbaecker
Inventar
#2 erstellt: 30. Jul 2010, 16:52

king_pip schrieb:

Ich brauche auf jedenfall ein System das ordentlich Kickbass liefert!



Das dies im wesentlichen vom Einbau abhängt weißt Du ja bereits

Ich würde das Eton empfehlen:

http://www.etongmbh....b90af0a236cc013171d0
caveman666
Inventar
#3 erstellt: 02. Aug 2010, 09:50
Pack das geld für ne andere Amp lieber noch mit ins Frontsystem und den Einbau des Selbigen. Dann rockts schnell deutlich mehr...

Dann kannste auch sowas umsetzen:

Replay Audio Master RM 65-4 DC
+
Dimension Pro XT2 (evtl auch gleich mit Alukugeln zum schön ausgreichtet Montieren)

Als Übergang dann mal passiv arbeiten und später evtl noch n "Mini"-HTstufe dazu




Gruß,
Andy.

PS: Wo kommste denn genau her?
king_pip
Inventar
#4 erstellt: 02. Aug 2010, 14:17
@Andy:
was würdest du denn für ein FS empfehlen das sich auch Lohnt (zumindest die TMTs) in einem vollaktiken System weiter zu betreiben?

Ich komme übrigens aus Mittweida im Herzen Sachsens. ...wie ich bereits erwähnte, Arsch der Welt! In Chemnitz gibts noch so paar Läden für die Dorftunter und das wars dann auch^^

@zuckerbaecker:
das Eton hab ich mir auch schon angeschaut und nur wegen der geringeren Belastbarkeit verworfen. Das muss aber nichts heißen, is mir klar. Hab auch irgendwo gelesen das es weit mehr verträgt!
Leider find ich es etwas teuer... und das RS 161 hat die schlechteren Hochtöner, mist.

Gibts sonst noch alternativen?

achso, hab das AD6 für 190€ angeboten bekommen, was meint Ihr dazu? Preis stimmt, nur der Hänfling von TMT lässt mich irgendwie zweifeln ob das auch wirklich nicht nur schön klingt sonder auch bissel Druck machen kann...


[Beitrag von king_pip am 02. Aug 2010, 14:20 bearbeitet]
kay1212
Inventar
#5 erstellt: 02. Aug 2010, 16:22
Dann mach doch mal nen Ausflug nach Leipzig zu Soundcars -da wird dier geholfen . Ich denke mal Leipzig ist net zu weit entfernt . Mfg Kay
caveman666
Inventar
#6 erstellt: 03. Aug 2010, 09:01

caveman666 schrieb:
Pack das geld für ne andere Amp lieber noch mit ins Frontsystem und den Einbau des Selbigen. Dann rockts schnell deutlich mehr...

Dann kannste auch sowas umsetzen:

Replay Audio Master RM 65-4 DC
+
Dimension Pro XT2 (evtl auch gleich mit Alukugeln zum schön ausgreichtet Montieren)

Als Übergang dann mal passiv arbeiten und später evtl noch n "Mini"-HTstufe dazu



...






Gruß,
Andy.

PS: Aus der Gegend kommt auch hin und wieder ein Kunde zu mir. Da schauts wohl eher "mau" aus Ich kenn mich da oben aber nich aus
king_pip
Inventar
#7 erstellt: 03. Aug 2010, 09:18
also die Replay Audio Master RM 65-4 DC würden mich echt reizen! kosten aber gleich mal 200 flocken^^
wenn ich jetz noch die weichen und HT's brauche wird das nix, beim besten willen...

hab jetz die Phonocar 2/738 gefunden, sind ja auch noch bezahlbar. was haltet ihr davon?
zepa
Inventar
#8 erstellt: 03. Aug 2010, 09:42
also ich würde defintiv vollaktiv fahrn. dadurch kannst die komponenten
einzeln kaufen und sparst dir das geld für die weiche. umso teuerer das system,
umso mehr geld nimmt auch eine weiche in anspruch. für das geld bzw
schon für 20-30€ findest auch einen alten oldscoolamp für die HTs
und kommst wieder aufs gleiche raus.

klanglich geht es aber allein durch die LZK schon ein stück vorwärts,
mal von den einstellungsmöglichkeiten ganz abgesehn.

kombinationen gibt es dann natürlich sehr viele, wo du dich selbst
für eine entscheiden solltest.

achja und die frage zu dem alten HSK:
der HT ist ok, nichts besonderes. wurde oft gegen den sehrguten space 1 getauscht.
der TMT klingt im stimmenbereich ansich sehr gut, lässt aber
etwas im grundton/kick vermissen. da du gerade darauf wert
legst, würde ich dir den HV165 nicht empfehlen. wenn,
dann den neuen HV165XL, kostet aber allein die TMTs 225€.
dafür aber mit ordentlich kick. machen halt auch 8mm xmax.

surround????
Gesperrt
#9 erstellt: 03. Aug 2010, 09:48
Fahr auf jeden Fall Aktiv und ich würde Cavemans Vorschlag bevorzugen!
Der HT kann wirklich einiges fürs Geld und der Master TMT ist ein rundum gelungener Lautsprecher der wenn man ihm Dampf macht auch wahnsinnig viel davon umsetzt!

Gruß Dominik
king_pip
Inventar
#10 erstellt: 03. Aug 2010, 10:27
ja, stimmt schon... vollaktiv wäre mir auch das liebste, aber es stellen sich einige probleme:

1. einstellen kann ich nur nach gehör

2. wie trenne ich das system??
an meiner audiobank A27 kann ja keinen lowpass von 500Hz einstellen (oder so ähnlich)
dann brauch ich ja einen neuen amp der mit seckkarten ausgerüstet werden kann, oder?

3. für den HT gilt ja das selbe.

brauch ich dann vielleicht noch einen klangprozessor oder wie funktioniert das bei vollaktiv mit der trennung?
caveman666
Inventar
#11 erstellt: 03. Aug 2010, 10:39
Grrr - stimmt... DU hast ja ncih das 35er Alpine... hab ich falsch gelesen...

und die Audiobank mit ihren Filtern is eher "nix"...


Schön wärs dennoch gewesen


Müssteste doch passiv fahren (und evtl später dann auf aktiv gehen... entweder ne andere Stufe -> ne passende 4-Kanal oder n Prozzi und ne kleine 2-Kanal dazu)



Gruß,
Andy.
Böötman
Inventar
#12 erstellt: 03. Aug 2010, 10:45
Was genau passt dir an den alten Helix system nicht???
Wieviel Platz hast du in dem Bereich wo die HT´s sitzen sollen?
Ich kenn jetzt zwar deine HU nicht wirklich aber sofern möglich würde ich oben den einsatz von Breitbändern Favorisieren. Um genauer zu werden würde Ich -sofern möglich- oben 2 AVI FRM-70 einsetzen (mit möglichst steilflankingen HP @ 315 Hz, Fullrange ist mit Pegeleinbußen auch mgl), dazu müssten dann die Helixbässe bleiben. Die Avi´s laufen sehr gut ab HU, jedoch sind 35 W rms via Amp auch problemlos möglich. Dein bestandsamp kann sich dann ausschließlich um die Helixbässe kümmern die dann nur für den Kickbass zuständig sind. Der Vorteil ist das die Bühne extrem angehoben wird, was das für den Klang bedeudet weißt du selber.

mfg

PS: -wer die FRM´s mit dem 6th order Raptor BP probehöhre möchte kann dies jederzeit bei mir tun, Kickbässe sind bei mir nicht verbaut und die 16er in den Türen quasi Arbeitslos
caveman666
Inventar
#13 erstellt: 03. Aug 2010, 11:03
Auch ne interessante Heransgehensweise
Böötman
Inventar
#14 erstellt: 03. Aug 2010, 15:19
Also Ich hab das Problem das mir die ganzen HT´s aufgrund der hohen Trennfrequenz viel zu quitschig sind, oben zischt´s und unten wird gesprochen und genau das passt mir so nicht! Man wird nicht glauben das 315 Hz tief genug sind um Männerstimmen adequat umzusetzen aber es reicht locker...

mfg
surround????
Gesperrt
#15 erstellt: 03. Aug 2010, 15:39
Sorry, dann hast du noch nie ein gut abgestimmtes 2 Wege Frontsystem gehört!

Gruß Dominik
Böötman
Inventar
#16 erstellt: 03. Aug 2010, 16:06
Jedenfalls keines das meiner fassong entspricht und die Bühne schön anhebt. Die meisten HT´s die Ich kenne müssen bei mindestens 1 kHz getrennt werden, der Sprachbereich liegt blöderweise tiefer. Das bedeudet nun das ein großteil der Sprache aus dem Fußraum kommt und genau das lässt sich nur begrenzt verschleiern. Kennst du ein gut abgestimmtes 200 € FS das diese Eigenschaften erfüllt? Gut, legen wir fairerweise noch 50 €´s für den fachgerechten Einbau drauf (der der AVI´s ist günstiger da diese nicht so heftig schwingen)...
surround????
Gesperrt
#17 erstellt: 03. Aug 2010, 18:23
Bei entsprechender Ansteuerung mach ich dir das auch mit einem 100€ System! Und einer Trennung bei höher 3kHz!
Laufzeit heißt das Zauberwort! Damit packt man das Übel an der Wurzel und bekämpft nicht die Symptome!

Gruß Dominik
king_pip
Inventar
#18 erstellt: 03. Aug 2010, 21:39
@ Böötman:
sehr interessant! deine gedanken werd ich auf jedenfall im kopf behalten. allerdings brauch ich dazu eine neue HU und auch einen neuen Amp für die TMTs bzw. einen prozessor. das wird mir alles zu teuer im moment. aber so werd ich es auf lange sicht machen, danke für den tip!
im moment bin ich an 2 schönen systemen dran, einmal das AS HX 165 SQ und dann ein Phase Evolution CFS 165. Vor allem die phase TMT's sollen ja ordentlich kicken, für deinen vorschlag ideal! und für dem moment werden es die beiliegenden hochtöner schon tun^^

achso, und an den helix passt mir nicht das sie ne billige polypropylenmembran haben und auch nicht sooo unglaublich belastbar sind. wenn ich mir schon die mühe mache mit den doorboards, dann für etwas wertigeres.

PS: bei welchem radio kann ich denn die trennfrequenzen für jeden einzelnen kanal einstellen??


[Beitrag von king_pip am 03. Aug 2010, 21:48 bearbeitet]
surround????
Gesperrt
#19 erstellt: 03. Aug 2010, 22:45
Mein Vorschlag:
Hol dir ein gebrauchtes Clarion 788 und investiere in neue ordentliche Lautsprecher!
Hast am Ende mehr davon!

Gruß Dominik
caveman666
Inventar
#20 erstellt: 03. Aug 2010, 22:59
Oder ein gebrauchtes großes ALpine, das die volle Ausstattung bietet...
Da gibts schon viel, was dir super weiterhilft.




Gruß,
Andy.
Audiklang
Inventar
#21 erstellt: 03. Aug 2010, 23:06

kay1212 schrieb:
Dann mach doch mal nen Ausflug nach Leipzig zu Soundcars -da wird dier geholfen . Ich denke mal Leipzig ist net zu weit entfernt . Mfg Kay


genau

am besten diesen freitag abend denn da kannst du dir was anhören denn es ist stammtisch

Mfg Kai
king_pip
Inventar
#22 erstellt: 04. Aug 2010, 12:33
grüße,

also die Replay Audio Master RM 65-4 DC die caveman vorgeschlagen hat find ich echt genial! ...und wenn ich schon geld ausgebe dann doch für etwas richtiges!
lässt sich folgende variante realisieren: (?)

ich kauf mir nur diese TMTs, häng die vorübergehend an die helix frequenzweiche. sofern sie dann nicht gleich in rauch aufgeht...

später noch die AIV breitbänder und auf vollaktiv gehen. kann mir jemand bitte erklären was ich dazu brauche? muss ich mir einen soundprozessor kaufen? oder gibts radios (möglichts "preiswert") wo so etwas in der art integriert ist? also wo ich HPF und LPF für jeden ausgang einstellen kann. ich würde gern die A27x für die TMT's behalten, aber seckkarten gibts dafür nicht.

MfG.
Pip


[Beitrag von king_pip am 04. Aug 2010, 12:38 bearbeitet]
Audiklang
Inventar
#23 erstellt: 04. Aug 2010, 12:43
hallo

das geht mit einem anderen Alpine !

da kann man nach CDA 9813/9815/9833/9835/9853/9855/9887 ausschau halten

gibt`s alle gebraucht

Mfg Kai
surround????
Gesperrt
#24 erstellt: 04. Aug 2010, 13:22
Oder einem Clarion 788!
Jedoch würde ich dir ehr zu guten Hochtönern raten wie zu BBs!

Gruß Dominik
Audiklang
Inventar
#25 erstellt: 04. Aug 2010, 19:27

surround???? schrieb:

Jedoch würde ich dir ehr zu guten Hochtönern raten wie zu BBs!


kann man nicht pauschal sagen , kommt ganz auf den persönlichen bedarf und geschmack an !

Mfg Kai
zepa
Inventar
#26 erstellt: 04. Aug 2010, 20:46
naja HTs wären sicherlich einfacher zu verbaun wie jetzt
BBs, da diese ja durch ihr abstrahlverhalten viel genauer ausgerichtet werden müssen.

aber prinzipiell ist es eben geschmackssache.
der eine mag den klang von BBs, der andere nicht!

king_pip
Inventar
#27 erstellt: 04. Aug 2010, 22:11
danke @ audiklang!!!

werd mich erstmal nach einem neuen radio umschauen (schon wieder^^)
caveman666
Inventar
#28 erstellt: 04. Aug 2010, 22:21
SIcher die beste Entscheidung für die Zukunft.

Gruß,
Andy.
king_pip
Inventar
#29 erstellt: 06. Aug 2010, 20:16
so, hab mich nun zu der variante entschieden meine helix TMT's vorerst zu übernehmen und ordentlich zu verbauen (später die replay master) und auf vollaktiv zu gehen.
als breitbänder hab ich folgenden gefunden:
-Mark Audio CHR-70 gold
-Omnes 2.01 BB (wurden auch in einem anderen threat benutzt)

ich hab unter der A-säule im amaturenbrett solche abdeckgitter wo die HT's drin sitzen, für ca. 500-700ml könnte ich da platz schaffen! trennen will ich ungefähr bei 300Hz

genau ausrichten ist kein problem, aber wie hört sich das dann für den beifahrer an? wären ordentliche HT's zu bevorzugen?

andere variante: 10er coax verbauen! mit den guten halben liter volumen sollten die ja auch auskommen, oder? was haltet ihr von der variante??

3 wege will ich übrigens vorerst vermeiden...

irgendwie verwirrt mich alles immer mehr

-e-

hab bissel was über die BB 2.01 gelesen. man munkelt mehr als 100ml brauchen die garnicht, ist ja ideal!
nur noch eine frage zur HU:
kann man bei den besagten alpine modellen mit crossover die trnnfrequenzen wirklich frei wählen?? beim clraion 788 kann man z.B. den LPF dür den TMT bis maximal 650Hz runterregeln hab ich gelesen... das wäre für mein vorhaben natürlich eher beschissen, ist das bei den alpine etwa auch so??


[Beitrag von king_pip am 07. Aug 2010, 09:07 bearbeitet]
zepa
Inventar
#30 erstellt: 07. Aug 2010, 09:32
der Omnes 2.01 ist weit verbreitet im carhifi, da machst nix falsch.
kenn ich auch ganz gut und macht richtig spaß!
der markaudio hab ich auch schon gesehn, sieht sehr interessant aus.
aber hatt bisher wohl noch niemand verbaut, ist aber auch erst seit 4 wochen aufm markt.

also entweder machst du den vorreiter , oder du setzt auf alt bewertes.
einfacher ist sicherlich der omnes, da du da auf mehr erfahrungswerte zurückgreifen kannst,
beim markaudio müsstest wohl erheblich mehr experimentieren.

10er coax zu verbaun wäre "theoretisch" auch sinnvoll. wenn du da
aber nicht grad die thiel für 500€ und mehr (?!) nimmst,
wirst du kaum ein ordentliches chassi finden. also von coaxe würd ich absehn.


PS: 100ml reichen dem omnes zum spielen, aber wenn du bei 300hz trennen willst,
freut er sich über mehr platz. ich würd auf 300-500ml gehn wenn ich den platz hätte.

king_pip
Inventar
#31 erstellt: 07. Aug 2010, 11:39
danke für die info!!

nachwievor favorisiere ich die variante mit breitbändern, allerdings gibts ein problem:
hab mir die ganzen bedienungsanleitungen der alpine's durchgelesen, infrage kommen nur das 9815, 9835 und 9855.
der rest hat entweder das X-over nicht oder nur 2V preampouts
jetzt zum eigentlichen problem...
eine trennung der hochtöner (würde bei mir den BB entsprechend) ist nur ab 1khz möglich
das geht mir auf'n sack!!!
also würde ich entweder nen neuen amp mit steckkarten benötigen oder nen soundprozessor, (da ich mit passiver trennung nicht wieder anfangen will) richtig??

als einziges scheint das 9887 diesen anforderungen gerecht zu werden, wobei ich aus der anleitung zum 3-way betrieb net ganz schlau werde. warum ist der HPF beim HT so wie ich ihn benötige (also 20Hz bis 20kHz) eingeklammert???
oder gibts noch andere radios, die ich auch gebraucht noch bezahlen kann (<200€) mit dem ich diese möglichkeiten hab, das 9887 ist mir eine ganze ecke zu teuer...

ansonsten wird es wohl nicht anders werden als das ich zu normalen hochtöner greife, die vorgeschlagenen µ-dimension sollen ja schon recht tief trennbar sein...

shit happens!


[Beitrag von king_pip am 07. Aug 2010, 11:46 bearbeitet]
Böötman
Inventar
#32 erstellt: 07. Aug 2010, 12:03
Also bei meinem 9835er kannst du zwischen 2 Modi umschalten: front/rear/sub oder HT/MT/TT wobei der TT auch als sub fungieren kann. Bei dieser Umschaltung werden die Menüs, die Chinchausgangsbelegung und die belegung des internen Verstärkers geändert. Bei mir läuft nur das FS vollaktiv über die HU (TT bis 80 Hz @ 24dB -> F2-500 am Raptor 6th BP /// MT 125Hz/24dB - 250Hz/24dB /// HT 315Hz @ 24dB).

mfg
zepa
Inventar
#33 erstellt: 07. Aug 2010, 12:31
so wie ich das schon mitbekommen habe, gibt es bei alpine noch einen pro-modus,
wo du die trennfrequenzen setzten kannst, wie du willst.
in der normalen modi ist sicherheitshalber bei 1khz schluss, damit die normalsterblichen
sich nicht die LS ruinieren. so oder so ähnlich hab ich das in erinnerung,
hatte aber mit alpineHUs noch nicht zu tun, einstellungstechnisch.
weiß auch nicht ob das für alle genannten HUs gillt. audiklang weiß da mehr dazu,
aber ich denke er hätte die ganzen HUs nicht gennant, wenn es nicht mit allen gehn würde.

wäre übrigens auch eine erklärung, warum es in klammer steht.

Audiklang
Inventar
#34 erstellt: 07. Aug 2010, 14:33
hallo

die von mir genannten alpine können alle den Ht unter 1 Khz trennen , häng dich nicht an den 2 volt VV ausgängen auf

wirklich 4 vollt kommen an den anderen auch nicht raus !


ich fahr selber mit alpine 9813 rum und mein 13 koax auf dem A-brett ist über das readio getrennt ( 160 Hz 24 db/okt)

wieso soll es denn keine brauchbaren koaxe geben , der thiel ist zwar ein feines chassis aber etwas preisintensiv

gibt auch günstigere die durchaus gute ergibnisse erreichen sollten , das ist eine sache der abstimung

mal etwas über den tellerrand schauen kann hilfreich sein

eine variante

andere variante

gibt aber noch mehr

Mfg Kai
Böötman
Inventar
#35 erstellt: 07. Aug 2010, 15:47

zepa schrieb:
so wie ich das schon mitbekommen habe, gibt es bei alpine noch einen pro-modus,
wo du die trennfrequenzen setzten kannst, wie du willst.


Naja, das ist so nicht ganz richtig. Zumindest bei meinem 9835 ist aussen am Gerät ein Schiebeschalter womit zwischen den F/R/S und HT/MT/TT umgeschalten wird. Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher aber der TT-einsatz ist bis max 200 Hz mgl und der HT kann auch erst ab 200 Hz eingesetzt werden, glücklicherweise gibt´s dazwischen noch den MT.

Einstellungsmöglichkeiten HT/MT/TT Modus beim 9835r:
TT: nur LP mit 6/12/18 oder 24 dB Flankensteilheit
MT: BP mit 6/12/18 oder 24 dB Flankensteilheit
HT: nur HP mit 6/12/18 oder 24 dB Flankensteilheit

mfg
Audiklang
Inventar
#36 erstellt: 07. Aug 2010, 16:15
hallo

diesen "Schiebeschalter" haben alle von mir genannten geräte

hochtöner kann ab 20 Hz eingesetzt werden !

bei uns sind schon genug leute mit diesen alpinegeräten dreiwege plus sub gefahren

immer teilaktiv , mittelhochton über pasivweiche, trennung mittelton+tiefton über radio und tiefon+sub komplett über radio getrennt

Mfg Kai
king_pip
Inventar
#37 erstellt: 08. Aug 2010, 09:55
danke für die info! na dann werd ich es wohl so machen, omnes audio, eines der besagten radios dazu und los gehts...

gibt es eigentlich irgendwelche gravierenden unterschiede zwischen den 9815, 9835 un 9855?? ist mir auf den ersten blick nicht so wirklich ersichtlich.
wo liegen ungefähr die aftermarket preise für diese HU's
geht auch das pio 88RS (oder RS2) für diesen zweck? gibts nämlich ziemlich viel...

danke schonmal für eure hilfe, ihr seid gold wert!

-e-
der OmnesAudio CX 3.0 klingt ja sehr interessant! allerdings hat der keine integrierte frequenzweiche, ist die nicht nötig, oder muss ich mir da noch etwas einfallen lassen? würde diesen zweck auch meine alte helix blue-weiche erfüllen?


[Beitrag von king_pip am 08. Aug 2010, 10:05 bearbeitet]
Audiklang
Inventar
#38 erstellt: 08. Aug 2010, 10:05
hallo

P88 ist zwar auch ein tolles radio aber für die anwendung tmt+BB nicht so geeignet denn die weicheneinstellungen sind dafür nicht ausgelegt


gibt es eigentlich irgendwelche gravierenden unterschiede zwischen den 9815, 9835 un 9855??


das alter ! ausstattung ist jeweils identisch

Mfg Kai
king_pip
Inventar
#39 erstellt: 08. Aug 2010, 16:28
grüße,
was haltet ihr von folgenden aufbau:

HU: eines der besagten alpine
"HT": Omnes CX 3.0 --> Amp: ? hatte an eine kleine HXA oder audio art gedacht, oder was ist noch empfehlenswert und günstig?
TMT: exact M18W4 (oder M182) --> Audiobank A27x
Sub: SWL 1242 (hab ich noch rumliegen) --> Eton EC 300.2

trennung der TMT/HT bei ungefähr 300Hz

passt das so??
Audiklang
Inventar
#40 erstellt: 08. Aug 2010, 16:36
hallo

sollte gehen !

Mfg Kai
king_pip
Inventar
#41 erstellt: 08. Aug 2010, 18:40
nur noch eine sache:

bei den Omnes CX steht geschrieben das sie OHNE weiche sind, heißt das die brauche keine oder muss ich mir da noch eine weiche bauen/kaufen??

ich hab auch noch ein paar alternativen gefunden, nur weiß ich nit in wie weit diese ls für mein vorhaben taugen bzw. wieviel volumen so ein 87mm coax braucht.

--bis 50€--
(60mm) Fusion RE-FR4020
Alpine SXE-0825S
AXTON AX085
ESX QANTUM QX-32
Phonocar 2/060
Powerbass S-352

--bis 80€--
Hertz ECX 87
RAINBOW Lautsprecher Dream Line KX -87
Hertz Energy ECX87
JL-AUDIO C2-350X


welche LS sind davon zu gebrauchen? über rainbow liest man im allgemeinen ja nicht viel schlechtes, außerdem könnte ich die günstiger bekommen als ausstellungsstück, weiche ist integriert. (stellt sich nur die frage nach dem nötigen volumen)
oder sin das alles keine wirklichen alternativen zu den omnes CX??


[Beitrag von king_pip am 08. Aug 2010, 19:16 bearbeitet]
Audiklang
Inventar
#42 erstellt: 08. Aug 2010, 19:27

bei den Omnes CX steht geschrieben das sie OHNE weiche sind, heißt das die brauche keine oder muss ich mir da noch eine weiche bauen/kaufen??


eine weiche brauchst du !

du kannst die hochtöner nicht ohne laufen lassen dann brennen die ab

du musst dir also eine bauen , am besten im fahrzeug abstimmen !

Mfg Kai
king_pip
Inventar
#43 erstellt: 08. Aug 2010, 20:07
hey, hab mir gerade ein 9815 geschossen! herrlich, jetz kann's losgehen!

wenn ihr mir jetzt noch bei den coax helft wäre ich euch sehr verbunden! wie gesagt, die rainbow KX 87 sind echt interessant für mich! weiche ist auch integriert, nur weiß ich nicht wieviel volumen die brauchen, wäre schön wenn einer dazu was sagen könnte... genauso planlos bin ich auch bei den omnes CX
caveman666
Inventar
#44 erstellt: 08. Aug 2010, 20:09
Ich hab n Kunden, der hat n 13er im COrrado in der Türe und das KX87 aufm Armaturenbrett -> spielt doch sehr "frech" auf und erfordert einiges an Abstimmarbeit.

Gruß,
Andy.
king_pip
Inventar
#45 erstellt: 15. Aug 2010, 19:39
so, nachdem ich euch nun so lange in der ohren gelegen habe und alle möglichkeiten gegeneinander abgewogen haben bin ich zu folgendem setup gekommen:

HT: Omnes Audio BB 2.01
-->an einer kleine concord

TMT: sollen die Exact M18W werden wenn ich die gebraucht erwische, ansonsten vorerst meine helix...
-->audiobank A27X

SUB: Alpine SWL 1242
--> Eton EC300.2

einbaumaterialien inclusive 2,5m² alubutyl sind vor paar tagen gekommen, an dieser stelle verweise ich auf meinen einbauthreat
zunächst ist aber die karre von meinem kumpel dran, auch ein schönes projekt. watch this!!
zepa
Inventar
#46 erstellt: 16. Aug 2010, 10:20
dann schreib mal den Zak1976 an. der verkauft seine zu nem guten kurs, sofern er sie noch nicht los hat. sagst ihm nen gruß von zepa!

king_pip
Inventar
#47 erstellt: 16. Aug 2010, 10:36
danke für den tip, hab jetz aber schon welche ergattert! herrlich...
zepa
Inventar
#48 erstellt: 16. Aug 2010, 10:43
das ging aber flott! na dann viel spaß damit!

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
13er FS was nehmen???
StarfuryMK1 am 14.04.2005  –  Letzte Antwort am 14.04.2005  –  3 Beiträge
Ganz verwirrt. welches Autoradio bloss?
sa2280 am 14.07.2008  –  Letzte Antwort am 16.07.2008  –  20 Beiträge
Bin total verwirrt
Zaphod_B. am 13.04.2004  –  Letzte Antwort am 15.04.2004  –  7 Beiträge
FS für Touran um 200 ?
andreas.66 am 28.09.2013  –  Letzte Antwort am 07.10.2013  –  15 Beiträge
FS für Polo 6R um 200 ?
andreas.66 am 26.09.2013  –  Letzte Antwort am 27.09.2013  –  11 Beiträge
Kaufberatung bitte , bin etwas verwirrt
Ninetee am 15.06.2005  –  Letzte Antwort am 15.06.2005  –  10 Beiträge
Klangstarkes FS bis 200? ?
Wuchzael am 14.01.2007  –  Letzte Antwort am 17.01.2007  –  15 Beiträge
Einsteigeranlage...verwirrt
samson am 26.05.2004  –  Letzte Antwort am 26.05.2004  –  11 Beiträge
FS für Vectra B=max.200?
Emphaser am 27.07.2005  –  Letzte Antwort am 28.07.2005  –  3 Beiträge
Suche FS für max 200?
Freddy2287 am 20.12.2004  –  Letzte Antwort am 20.12.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.508 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedFoodTrucker
  • Gesamtzahl an Themen1.449.901
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.588.399