Frontsystem fertig , welchen Sub würde gut passen

+A -A
Autor
Beitrag
heckschleuder
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 25. Mai 2011, 19:34
Hallo

Wie es die Überschrift schon sagt, habe ich das Frontsystem
nun soweit fertig,
Habe vorne Radical Audio 13.2 mit ner STEG AQ 75.4x

Jetz wollt ich fragen was ihr so empfehlen würdet, hätte ja ein Kanal noch über bei der STEG, wie würde sich den so eine

passive Kiste von Syrincs mit der Steg anhören

Das Problem ist es handelt sich bei dem Auto um ein Coupe
wo der Kofferraum zur Fahrgastzelle hin so ziemlich zugebaut ist, ich möchte aber auf gar keinen Fall was im Innenraum
zerstören bzw wäre auch nicht wirklich viel Platz

Oder was würdet ihr machen in dem Fall zum Thema Bass


Gruß Mike
dreamsounds
Inventar
#2 erstellt: 26. Mai 2011, 04:26
Moijn.
Vielleicht erzählst Du einmal was es für ein Auto ist. Außerdem gibt es auch von Syrincs unterschiedliche Modelle. Und dann noch was Du erreichen willst - Druck, Präzision......

Grüße Mike
heckschleuder
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 26. Mai 2011, 07:57
Hallo Mike

Also bei dem Auto handelt es sich um einen 77er Manta B

Da ist ja so ziemlich alles mit Blech oder dem Tank zum Kofferraum hin zu

Hatte kurz diese BP 6.5 aktiv von Syrincs angeschlossen, man hat die zwar gehört im Innenraum aber das könnte sich defenetiv knackiger anhören
Hatte vorher ein Canton RS 13er vorn und hinten ne Emphaser Kiste mit nem kleinen Alpine verstärker
Bei der Kombination hat sich der Bass viel viel Tiefer und abgrundiger angehört das war schon nicht schlecht,hatte mir aber vorn nicht gefallen das Canton system und die Kiste war irgendwie zu groß für den Kofferraum

Würde gerne so unauffällig wie möglich richtig guten Sound haben welcher auch mal bei mehr leistung nicht verzerrt
Habe die Fußräume vorn auch gedämmt

Aber ist das überhaupt möglich ,wegen dem zum Innenraum hin zugebauten Kofferraum ?????

Gruß Mike
dreamsounds
Inventar
#4 erstellt: 26. Mai 2011, 08:07
Feigling - hast Dich nicht getraut mit dem Manta Ist doch schon ein echter Klassiker.
Ist schon möglich da etwas zu zaubern. Aber nur eine Kiste einstellen ist da nicht. Hier muss ein angepasster Bandpass eingebaut werden, der z.B. auch durch die Heckablage angekoppelt ist.

Grüße Mike
heckschleuder
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 26. Mai 2011, 08:23
Hallo

wollt nur nicht so mit der Tür ins Haus fallen

Mit angekoppelt meinst du ein Loch schneiden in die

Heckablage ?

Das würde wirklich sehr schmerzen,das mit dem Schneiden

aber ich erinner mich das damals bei unserm ansässigen

Händler immer ein Jaguar im Laden stand der auch innerlich

ziemlich original war bis auf ein Loch in der Heckablage mit so nem Bassreflexrohr ,meinst du sowas

Gruß Mike
dreamsounds
Inventar
#6 erstellt: 26. Mai 2011, 08:31
Ja, genau so etwas, doch hatte der Manta nichtschon von Haus aus eine Öffnung?

Grüße Mike
heckschleuder
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 26. Mai 2011, 08:44
Hallo

Also die Heckablage ist komplett geschlossen, aus Blech

Früher war das nur so, das man 1 oder 2 kleine Löcher machen kann/darf dem Tüv wegen, weil dieses Blech auch der Stabilität dient und viele früher so zerschniiten wurden, da gabs dann schonmal unter Umständen keine neue Tüv Plakette mehr

Aber ich schau mal nach ob ich da durchgänge finde, hinter der Rückenlehne von der Rückbank verläuft der Tank da könnte man vielleicht irgendwie dran vorbei kommen

Gruß Mike
lara2
Stammgast
#8 erstellt: 26. Mai 2011, 09:13
Wenn ein Fussraum Sub in Frage käme würden für einige 25er schon 15-18ltr. ausreichen.
Ne andere vielleicht komisch klingende Idee wäre;
Die Heckablagenverkleidung entfernen, und schauen ob die Blechmulde etwas Einbautiefe hergibt, dann darauf einen flachen GFK Aufbau über die gesamte Breite laminieren und in der Mitte etwas erhöhen, dann passt da vielleicht ein oder zwei 25er Flachwoofer rein. Mit einer Bohrung und ner Flügelschraube könntest du das ganze im KR sichern.

Gruss Norbert
'Alex'
Moderator
#9 erstellt: 26. Mai 2011, 10:54
Der man baut einfach einen Bandpass
Gerade wenn er auch mal lauter hören will, sind die Lösungen machbar aber ein enormer Aufwand, der total unsinnig ist. Wenn er den Wagen
nicht verbasteln will, kommen GFK Auswüchse noch viel weniger in Frage wie ein Loch. Das Loch im Blech lässt sich zB mit Akustikstoff beziehen, dann sieht man garnichts mehr im Innenraum. Zudem freut sich der TÜV über selbstgebastelte Heckablagen sicher noch weniger wie über eine mit 2 Löchern
lara2
Stammgast
#10 erstellt: 26. Mai 2011, 11:50
Ich denke mal so ein GFK Konstrukt nimmt er nachher wieder raus und setzt die Originalablage wieder ein , übrig bleibt dann 1 oder 2 Löchli für ein M6 Gewindeschräubchen, das fällt niemandem auf, wenn da aber ein 10-15cmm Loch klafft dann stört das jeden Tüv, wenn da einer hinschaut, und das kannste einfach nicht übersehen, dann is aber nix mit nem H- Kennzeichen (versetzen sie den Wagen in den Originalzustand) und den Wiederverkaufspreis drückts dann nochmal. Der Ts hat ja vorne ein 13er System und in verbindung mit nem oredentlichen 25er Chassis reicht das zum lauten Musikhören allemal. Pegelorgien wird er damit nicht fahren wollen.

Gruss Norbert
'Alex'
Moderator
#11 erstellt: 26. Mai 2011, 11:58

Pegelorgien wird er damit nicht fahren wollen.


Woher weißt du das?

Ein komplett verbauter Fußraum bzw die GFK Landschaft statt der Heckablage mindern den Wert also nicht?

Wenn der Bandpass ordentlich gebaut ist und wie gesagt die Heckablage bezogen wurde, ist das optisch Originalzustand! Im Kofferraum siehst du nur eine bezogene Wand, die das Kofferraumvolumen etwas verkleinert.
Akustisch das sinnvollste, optisch imho auch.
Recht und Links 2 8er oder 10er Löcher im Blech sollten lockerst ausreichen, um den BP atmen zu lassen.
heckschleuder
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 26. Mai 2011, 12:31
Hallo

Ich würd mal vorschlagen, ich mach mal ein paar Bilder vom
Wagen wenn die Rückbank und die Heckablage sichtbar ist,also
das Blech
So vertiefungen im Blech sind vorhanden auf der Heckablage

aber rund um den Tank ist wohl auch ein bischen Platz mal schauen vielleicht schaff ich das heut noch

Danke erstmal für die rege Teilnahme

Gruß Mike
'Alex'
Moderator
#13 erstellt: 26. Mai 2011, 12:33
Sinvoller Ansatz.

Evtl spuckt ja google oder die SuFu hier auch was zum Thema Bandpass im Manta aus.
lara2
Stammgast
#14 erstellt: 26. Mai 2011, 12:45
Nein mindern den Wert nicht, weil du Original zurückrüsten kannst, im Fussraum sowie in der Blechwanne. Wenn der TS vorne ein 13er wählt ist wohl keine Pegelorgie gefragt, sonst sollte es doch anders sein, gilt auch für die Stufe,!
Bilder wären hilfreich, alles andere ist Rätselraten.

Gruss Norbert
'Alex'
Moderator
#15 erstellt: 26. Mai 2011, 12:55
So kann ein 13er nicht laut?!

Du willlst AUF die Heckablage noch nen GFK Gehäuse bauen?!
lara2
Stammgast
#16 erstellt: 26. Mai 2011, 13:18
Lass uns doch keine Grundsatzdiskussionen über laut, Pegel und sonstwas führen, damit ist dem TS doch nicht geholfen, fährt doch nicht jeder 2 Fane in jeder Tür und final fehlt ihm dann immer noch das gewisse "Etwas " so wie du. Er hat das 13er drin ,Ihm hats gefallen und ich hoffe es ist ordentlich verbaut, die Stufe ist auch Ok. und das ist Fact.
Wenn du jetzt die Pappablage mal runternimmt, findest du bis auf ein paar kleine Löchli die Blechmulde. Du machst die Mulde mit Alubutyl dicht, klebst ab, laminierst einen MDF Rahmen anhand der Form der alten Verkleidung da rein, Höhe muss man mal schauen, deswegen auch Bilder. Dann setzt du den MDF Ring mittig etwas erhöht auf Klötzchen und laminierst alles ein. Rest wie üblich spachteln, schleifen , passend machen, Hinter der Wooferöffnung ein kleines M6 Schräubchen und im KR kontern. Das Ding ist fest, fliegt nicht rum und so 20 Ltr. für nen Flachsub kriegt man da vielleicht hin . Mit Kunstleder oder Stoff beziehen und fertig. So meinte ich das, der ragt dann in der Mitte der Heckscheibe vieleicht 5-6 cm rein, sollte aber nicht hinderlich sein. Pioneer 25er oder 30er wenns geht laufen da schon in 13-17ltr.


Gruss Norbert
'Alex'
Moderator
#17 erstellt: 26. Mai 2011, 13:23
Ich will darauf hinaus, dass man mit 13ern enorme Pegel erreichen kann. Das selbst unter enormsten Pegeln ein 25er Frontwoofer locker für ordentliche Unterstützung reicht, steht außer Frage. Aber es mal ordentlich Fetzen lassen ist damit nunmal nicht. Das hat nichts mit meinen Vorstellungen von Pegel zu tuen.

Für mich hört sich das GFK Konstrukt eher Hässlich und unsicher an, vorallem sehr aufwendig. Ein Bandpass ist die klassische und einfache Variante. Drölffach bewährt und funktoniert auch. Daher verstehe ich nicht, warum man hier solch einen Aufstand proben soll.
lara2
Stammgast
#18 erstellt: 26. Mai 2011, 13:34
Ich denke so ein GFK Konstrukt könnte aussehen wie die Originalablage nur 5-6cm höher, also dezent in die Heckscheibe reinragend, kommt halt drauf an wieviel die Mulde hergibt, bei nem Kadett B waren das mal so 5-6cm, plus Aufbau, das reicht dann schon. Aber vieleicht gibts ja noch Bilder
Ein abgestimmter Bandpass wird sicherlich ein gutes Ergebnis bringen, aber könnte Ärger geben mit nem rausgesägten Loch in der Mulde, Verlust H-Kennzeichen, fahren ohne Betriebserlaubnis, Keine Umweltplakette, Kein Versicherungsschutz, wenns einer genau nimmt gehst du zu Fuss nach Hause nach der Verkehrskontrolle.

Gruss Norbert
'Alex'
Moderator
#19 erstellt: 26. Mai 2011, 13:36
Nach der Logik beeinträchtigt also das Loch in der Heckablage die Umweltverträglichkeit? Wirklich glauben will ich das nicht.

Warten wir ab, ich bin mir absolut sicher, dass sich eine Öffnung von Kofferraum Richtung Innenraum schaffen lässt, ohne das man das Auto danach verschrotten kann. Und wenn man eine Strebe oder sonstwas einfügt.
lara2
Stammgast
#20 erstellt: 26. Mai 2011, 13:46
Du veränderst massgeblich mit dem Loch ein stabilisierendes mit der Krosserie verschweißtes Blechteil. Damit erlischt jede Betriebserlaubnis, wenns einer feststellt. Zu Zeiten der Heckablagenmanie war das immer ein Diskussionsthema in den Limousinen. Alles andere zieht das automatisch nach sich. Glaub mir in den 80ern als es noch keine Flachchassis gab hat jeder der "Trachtengruppe" darauf geachtet und Bescheid gewusst, wenn der ne Limo mit lauter Mucke gerochen hat.

Gruss Norbert
'Alex'
Moderator
#21 erstellt: 26. Mai 2011, 13:50
Wie gesagt, man muss halt schauen wo man die Öffnung in den Innenraum schaffen kann. Ich kann mir nicht vorstellen, das es nicht möglich ist. Man muss ja nicht direkt in die Mitte ein 20cm Loch sägen.
lara2
Stammgast
#22 erstellt: 26. Mai 2011, 13:54
Jo, schauen wir mal ob wir dem TS noch was empfehlen können, wenns Bilder gibt.

Gruss Norbert
heckschleuder
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 26. Mai 2011, 15:57
Hallo

hier nur die Fotos

MfG Mike

DSC00551 DSC00550 DSC00552

DSC00553 DSC00554 DSC00556

DSC00555 DSC00559 DSC00560


[Beitrag von kptools am 26. Mai 2011, 16:41 bearbeitet]
'Alex'
Moderator
#24 erstellt: 26. Mai 2011, 16:02
Normalerweiße ist da aber noch eine Rücksitzbank, oder?
Also an dieser Stelle wäre sowieso keine Durchführung möglich?

Ich bin immernoch für die "Loch in der Heckablagevariante"
lara2
Stammgast
#25 erstellt: 26. Mai 2011, 16:30
Ach du Schande! Die Mulde scheint nicht viel herzugeben. Irgendwie um den Tank rum endest du immer im Polsterstoff. Fussraumsub scheidet aus, wegen dem 13er da unten, den würdest du nur zubauen. Vermutlich ist das Loch in der Heckablage die einzig mögliche Variante, wenn du sonst in den Innenraum nix reinstellen willst. Ich denk noch mal drüber nach ob mir was einfällt. Hast du ein Volumen unter der Rücksitzbank?

Gruss Norbert
'Alex'
Moderator
#26 erstellt: 26. Mai 2011, 16:32

Hast du ein Volumen unter der Rücksitzbank?


Jetzt wirds aber interessant

Fahr vllt mal zum Opelhändler und frag ihn, was du da wo rausschneiden darfst. Das muss ja echt nicht viel sein und lässt sich auf 2 oder sogar mehr Öffnungen verteilen.
heckschleuder
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 26. Mai 2011, 16:36
Hallo

Ja genau da wäre natürlich noch das Polster vor, und das mit dem Schneiden würd mir wirklich sehr sehr schwerfallen und daher käm da glaub ich auch nicht wirklich in Frage, dann lieber so'n RückrüstGfK Brett anstelle der Ablage
Die Heckablage ist schon fast ne kleine Rarität sowas wurd damals besonders bei dem Wagen immer mißhandelt und von daher möcht ich nich unbedingt den selben Fehler machen,
zerschnitten ist immer schnell hab den Wagen auch mit dem hier angesprochenen H Kennzeichen angemeldet und von daher könnt ich da tatsächlich Streß mit dem Tüvmann bekommen
Hab eben auch mal hier im Forum geschaut und was ist den von

dem Platz unter dem Handschuh Fach zu halten, hab da zwar das
Radio montiert

Aber vielleicht könnte man ja in der ganzen Breite so ein Gehäuse unterbringen

Müsste ich mal messen wieviel platz da zusammenkommt

Gruß Mike
heckschleuder
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 26. Mai 2011, 16:41
Hey das geht hier sooo schnell mit euren Antworten

COOL DANKESCHÖN

Also unter der Rückbank ist auf jeden fall noch weniger Platz
die bank selbst liegt so ziemlich genau auf

Gut der Sub im Fußraum würde den 13er zubauen
Also auch nicht die wirkliche Lösung

Welche grösse im Durchmesser bräuchte ich den in der Heckablage


Gruß Mike


[Beitrag von heckschleuder am 26. Mai 2011, 16:46 bearbeitet]
'Alex'
Moderator
#29 erstellt: 26. Mai 2011, 18:41
Also das auf der Heckablage ist in meinen Augen absoluter Schwachsinn! Da macht ein Fußraumwoofer viel mehr Sinn. Versuchen von unten hoch Platz zu schaffen, mit 15 Litern kannst schon ein ordentliches Fundament erwarten, mit weniger geht auch, ist aber nicht ganz so einfach.
lara2
Stammgast
#30 erstellt: 27. Mai 2011, 05:45
Nach den Bildern zu urteilen stimm ich Alex zu, so ein von mir vorgeschlagenes Konstrukt würde so 12-15 cm in die Heckscheibe reinragen, da es nicht wirklich eine Mulde gibt, sondern ne plane Fläche wo deine Pappabdeckung draufliegt. Ich würd auch mal nen Händler fragen ob man da hinten 2 10er Löcher machen darf, ansonsten so eine Art Trapezgehäuse unters Handschuhfach, in dem der Woofer schräg nach unten in den Fussraum strahlt.

Gruss Norbert
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
welchen sub und welche endstufe!
GiA_C am 22.10.2006  –  Letzte Antwort am 24.10.2006  –  23 Beiträge
welchen sub???
mastakilla2 am 13.04.2004  –  Letzte Antwort am 13.04.2004  –  2 Beiträge
Welchen Woofer?
lutz1988 am 16.10.2007  –  Letzte Antwort am 17.10.2007  –  22 Beiträge
Welchen Gehäusesubwoffer + Endstufe
!$-Bl@ck-H@wk-$! am 25.04.2009  –  Letzte Antwort am 25.04.2009  –  4 Beiträge
Welcher Sub würde gut zur Audison LRx passen?
zippi8 am 02.09.2006  –  Letzte Antwort am 02.09.2006  –  6 Beiträge
Welchen Sub und AMP??
DAE4EVER am 25.11.2004  –  Letzte Antwort am 06.12.2004  –  16 Beiträge
welchen sub und endstufe?
motofreak77 am 21.06.2004  –  Letzte Antwort am 21.06.2004  –  3 Beiträge
Welchen Amp für Sub?
Porklander am 28.03.2008  –  Letzte Antwort am 30.03.2008  –  7 Beiträge
Welchen Sub, Frontsystem und welchen mono Verstärker ?
ESX_V._1000D. am 10.06.2007  –  Letzte Antwort am 12.06.2007  –  65 Beiträge
Welchen Sub?
Replay am 15.01.2007  –  Letzte Antwort am 15.01.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.132 ( Heute: 55 )
  • Neuestes MitgliedSoundMensch
  • Gesamtzahl an Themen1.386.882
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.414.812

Top Hersteller in Car-Hifi: Kaufberatung Widget schließen