Emphaser EA 490 um 100 Euro, fairer Preis?

+A -A
Autor
Beitrag
dmayr
Stammgast
#1 erstellt: 26. Mai 2011, 17:14
Hallo Leute,

erstmal hallo und danke schon im Voraus für eure Beiträge,

Die Ist Situation:
Passat 35i Variant BJ 1996 (Facelift)
HU: Clarion CZ 209E
Compo System: Radical Audio 16.2
Türen gedämmt, Adapterringe aus Holz
Frequenzweichen im Kofferraum im Seitfach
sämtliche Kabel verlegt. (2xCinch, LS Kabel, Stromkabel)

Fahre jetzt schon über einem Jahr mit dem oben genanntem System, wollte mir schon länger mal eine Endstufe anschaffen, die Neupreise haben mich aber bis jetzt abgeschreckt.

Jetzt schau ich ein wenig im Internet und finde eine Emphaser EA 490 gebraucht um 100 Euro.

meint ihr ist das ein angemessener Preis?

bin hifi technisch nicht so toll versiert, kann ich da das Frontsystem und eventuell dann noch einen Subwoofer Anhängen?

Ich habe im Internet ein wenig recherchiert und da steht überall 5 Kanal, der Verkäufer hat aber in seine Anzeige 4 Kanal geschrieben, tut das groß was zur Sache?

Hier noch der Link zum Angebot. Emphaser EA 490 Klick Mich

Vielen, vielen Dank schon für eure Antworten...

Mfg david


[Beitrag von dmayr am 26. Mai 2011, 17:17 bearbeitet]
Audiklang
Inventar
#2 erstellt: 26. Mai 2011, 18:23
hallo

das in deinem link ist zwar als EA 490 beschrieben aber das bild dazu passt nicht denn das bild zeigt eine EA2190 also eine kräftige zweikanalstufe

die sache mit den fünfkanälen ist auch ganz einfach denn es gab eine EA 490-200 die hatte eben noch einen subkanal zusätzlich

Mfg Kai
dmayr
Stammgast
#3 erstellt: 26. Mai 2011, 18:38
Danke für deine Antwort

Also, so ganz seriös kommt mir das angebot eh nicht vor...

Der Verkäufer hat sich den Angebotstext einfach von diesem Angebot kopiert. (total ähnlich)
klick

naja, gerade angerufen, er hat gesagt er hat das falsche Foto erwischt... Es verkauft eh die 490er...

Wie ist die EA 490 Endstufe von Emphaser? Taugt die was und sind die 100 Euro ok?

Oder würdet ihr Neuware empfehlen,

welche Endstufe kann mir jemand empfehlen? Sollte 4 Kanal sein, Lautstärke Pegel muss nicht exorbitant hoch sein, sollte etwas über die Leistung des Autoradios hinausgehen und einen guten Klang haben.

Kann mir jemand einen Vorschlag für eine Endstufe machen? Ich kenne leider nur ACR und es gibt auch nichts anderes in der Nähe.

Danke
Mfg DAvid

MfG
Audiklang
Inventar
#4 erstellt: 26. Mai 2011, 18:48
hallo

die emphaser wäre schon okay !

wenn du sowieso nicht der pegelfreak bist dann schau dich einfach nach dem vorgängermodell um die EA475

http://amp-performance.de/174-Emphaser-EA-475.html

Mfg Kai
dmayr
Stammgast
#5 erstellt: 26. Mai 2011, 18:55
Danke für deine Antwort

Du meinst der Preis wäre ok?

Ich weiß nicht, der Verkäufer scheint mir nicht wirklich seriös...

Wenn sie dann einen Defekt hat oder sonst was. Dann sind 100 Euro in den Sand gesetzt.

Kannst du mir vielleicht eine neue Endstufe empfehlen, sagen wir mal bis max. 200 bis 250 Euro.

Was hältst du vom ACR? Gibt es einen guten Internetshop als Alternative zum ACR? (Komme aus Österreich)

Danke, Mfg David
Audiklang
Inventar
#6 erstellt: 26. Mai 2011, 19:04
hallo

die im link ist zum kauf angeboten !

der ist auch seriös würde ich behaupten , schreib den einfach an und frag was er für die will

Mfg Kai
dmayr
Stammgast
#7 erstellt: 26. Mai 2011, 19:18
Ja aber ich komme aus Österreich,

und da ist der Versand auch teuer...

würde mir so ein teil lieber persönlich abholen können.

Mfg
Audiklang
Inventar
#8 erstellt: 26. Mai 2011, 19:34
hallo

also ich würde mir lieber eine stufe von jemanden schicken lassen wo man weiss das sie auch läuft

ich glaub auch nicht das die 100 euro kosten soll !

Mfg Kai
dmayr
Stammgast
#9 erstellt: 27. Mai 2011, 12:00
Hast du völlig recht,

welche Seite ist das (dein Link)?

Ist das eine Firma?

Werde mal anfragen, wieviel der Versand kostet.

Danke auf jedenfall für deine Antworten.

Mfg David
AHS
Inventar
#10 erstellt: 27. Mai 2011, 12:09
Kleiner Tipp - der Versand nach Österreich ist mit GLS recht human und soo ein Riesnpaket ist es dann auch wieder nicht.

Bei Amp Performance kannst Du völlig bedenkenlos was kaufen, da kriegst Du nämlich auch 12 Monate Gewährleistung!
dmayr
Stammgast
#11 erstellt: 27. Mai 2011, 13:25
Super Danke!

Hast du dort schon was bestellt?

Wie das mit dem Kaufen funktioniert habe ich nicht ganz herausgefunden, hab denen mal eine e-mail anfrage geschrieben über das Kontaktformular.

MfG David
AHS
Inventar
#12 erstellt: 27. Mai 2011, 13:41
Selbst gekauft habe ich noch nichts, aber andere Leute die ich kenne und die waren immer zufrieden!
sebafie
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 27. Mai 2011, 14:07
Also, ich denke 100€ ist ein fairer Preis - Bedenke aber das sie Gebraucht ist, und es auch keine Ersatzteile mehr für sie gibt. Lege lieber nochmal was drauf und kaufe dir eine neue mit Garantie. Da bist du auf der sicheren Seite denke ich.
AHS
Inventar
#14 erstellt: 27. Mai 2011, 14:18
Wieso gibt's da keine Ersatzteile mehr dafür??
sebafie
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 27. Mai 2011, 14:41
Ich glaube nicht das der Hersteller die alten Teile noch einer reparieren wird? Das geht doch leider meistens über den Anschaffungswert eines Neugerätes oder?
AHS
Inventar
#16 erstellt: 27. Mai 2011, 15:02
Also ich habe nachweislich schon Endstufen, die über zehn jahre alt waren zum Vertrieb eingeschickt und dort reparieren lassen - gar kein Problem!

Abgesehen davon - wenn was wäre, dann kann man das auch bei Amp-Performance reparieren lassen!

Transistoren und andere Bauteile werden ja nicht vom Hersteller selber produziert.

Für einen vergleichbaren Verstärker zahlt man locker das Doppelte bis Dreifache, ein Gebrauchtkauf lohnt sich daher so gut wie immer!

Abgteshen davon sind die älteren Stufen qualitativ oftmals hochwertiger, die stehen den neuen in nichts nach, ganz im Gegenteil.
sebafie
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 27. Mai 2011, 15:15
Na wenn du meinst. Dann wird es schon für Dich der richtige Weg sein. :-) Bei mir kommt nur Neukauf in Frage. Lieber spare ich und bezahle mehr. Alles andere ist mir zu heiß. Habe mit gebrauchten Teilen immer irgendwann meinen Ärger gehabt. Wenn etwas an einem neuen Produkt kaputt geht, ist es zwar ärgerlich aber man hat ja Garantie und keine weiteren Kosten.
AHS
Inventar
#18 erstellt: 27. Mai 2011, 15:20
Und da hast eben 12 Monate Gewährleistung...

Aber ich will hier keine Grundsatzfragen diskutieren - BTT!
Audiklang
Inventar
#19 erstellt: 27. Mai 2011, 16:19
hallo

bis auf wenige ausnahmen ist fast jede endstufe reparabel

und falls es diverse bauteile vom damaligen hersteller nicht mehr geben sollte gibt es immernoch die möglichkeit mit vergleichstypen zu arbeiten

da in den meisten stufen aber sowieso nur standartbauteile drinn sind stellt das nicht das problem dar

das teuerste an reparaturen ist meistens auch die arbeitsleistung , bauteile selber sind gar nicht so teuer !

so eine emphaser wie dort steht hatte ich übrigens auch mal, gebraucht gekauft jahrelang selber genutzt,mittlerweile weiterverkauft und läuft immer noch das ding

mir persönlich ist in den letzten 10 jahren nur eine stufe mal kaputt gegangen mehr nicht !

Mfg Kai
dmayr
Stammgast
#20 erstellt: 27. Mai 2011, 17:28
Und auch schon eine Antwort erhalten.

Mit Versand kostet die Emphaser 95 Euro, d.h. 10 Euro Versandkosten.

Wird die Leistung ausreichen für die Radical Audio 16.2 Compo System und eventuell später einen Subwoofer?
Wie wird die Leistung im Vergleich zum jetztigen Radio-Verstärker Betrieb sein? Was darf/kann ich von der Emphaser erwarten? Wird die Sound Qualität auch noch ein Stück besser??

Vielen vielen dank für die hilfreiche Beratung bis jetzt !

Mfg David
Audiklang
Inventar
#21 erstellt: 27. Mai 2011, 18:35
hallo

die stufe reicht zum normalen musikhören vollkommen aus , kann auch mal etwas lauter sein

im vergleich zur radiostufe sollte das auf jedenfall mehr dynamik bedeuten

Mfg Kai
dmayr
Stammgast
#22 erstellt: 08. Jun 2011, 18:35
Hallo!

Melde mich nun zurück!

Habe die Emphaser EA 475 heute von amp-performance.de erhalten. Ein paar Kratzer, aber das stört keineswegs, beim Einbau würde eine neue Stufe auch ein paar Kratzer abbekommen. Also das ist mir wirklich völlig egal.

habe gerade nachgesehen wo ich sie montiere... geht sich sehr genau aus im linken Seitenfach im Kofferraum. (Passat Variant 35i Facelift Modell). Die Frequenzweiche wird dann vom linken Seitenfach in die Kofferraummulde neben die ZV-Pumpe übersiedelt.

Am Wochenende wird sie dann angeschlossen... Kabel habe ich alle schon vor 1,5 Jahren verlegt.. Frequenzweichen sind im Kofferraum platziert.

Sicherheitshalber frage ich nochmal nach: Die Frequenzweiche kommt logischerweise nach dem Verstärker? Blöde frage eigentlich aber ich möchte auf nummer sicher gehen.

Werde ich einen Kondensator brauchen oder stellt sich das erst heraus?

Vielen Dank schon für eure Antworten!

LG David
Audiklang
Inventar
#23 erstellt: 08. Jun 2011, 21:28
hallo

kondensator sollte nicht erforderlich sein

masse von batterie an karosserie noch verstärken falls noch nicht geschehen, falls doch was flackern sollte

wie alt ist die batterie ? eventuell die mal gegen was neueres tauschen

pasivweichen sind "nach" der stufe im signalweg !

die stufe wird dich noch lange begleiten

Mfg Kai
dmayr
Stammgast
#24 erstellt: 10. Jun 2011, 15:31
Wegen Hitzeentwicklung brauche ich mir nichts denken, wenn ich den Amp im Seitenfach verbaue?

sieht so aus, dass der Amp dann direkt, oder zuerst mit einer Holzplatte verschraubt, an die Seitenwand (Karosserie) kommt. Dann habe ich vor den Amp einfach etwas zu verspreizen mit festem Styropor oder sowas. Wenns irgendwie möglich ist, möchte ich ihn schon ordentlich befestigen, weil er ja doch ein Gewicht hat...

LG David
Audiklang
Inventar
#25 erstellt: 10. Jun 2011, 17:38
hallo

die stufe solte schon belüftet werden sonst kann es sein das sie abschaltet nach gewisser zeit weil sie sonst zu heiss wird

ein schlitz unten und einer oben wäre gut denn dann gibt`s nen kaminefekt

die warme luft haut nach oben ab und zieht kühlere unten nach

Mfg Kai
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwoofer für Emphaser ea 490 200
mmd98 am 29.10.2007  –  Letzte Antwort am 30.10.2007  –  8 Beiträge
Emphaser EA 460-150
Nitr0r am 09.01.2008  –  Letzte Antwort am 09.01.2008  –  4 Beiträge
Emphaser EA 2350 oder EA 2500D ?
Lil_Chrizz am 02.01.2012  –  Letzte Antwort am 07.01.2012  –  18 Beiträge
Emphaser EA 4150 ??!!??
Biggeron am 03.11.2005  –  Letzte Antwort am 03.11.2005  –  24 Beiträge
Empfehlenswerte Subwoofer an Emphaser EA 2220
ZzeroO93 am 25.08.2015  –  Letzte Antwort am 25.08.2015  –  5 Beiträge
Emphaser EA-1600D 699? gehts billiger?
uwe1234 am 04.03.2005  –  Letzte Antwort am 04.03.2005  –  2 Beiträge
Techno Sub an Emphaser ea 4150
SB-BiBoB am 06.09.2005  –  Letzte Antwort am 09.09.2005  –  19 Beiträge
Eton PA 5402 oder Emphaser EA 1600?
DaHoschi am 25.03.2008  –  Letzte Antwort am 25.03.2008  –  7 Beiträge
Welcher Sub bei Emphaser EA 2220?
Shoepe am 28.01.2009  –  Letzte Antwort am 28.01.2009  –  2 Beiträge
Welchen Subwoofer für Emphaser EA 2500 D
Dave-D am 16.12.2009  –  Letzte Antwort am 17.12.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder853.042 ( Heute: 14 )
  • Neuestes Mitgliedcableguy1
  • Gesamtzahl an Themen1.423.102
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.093.337

Hersteller in diesem Thread Widget schließen