Carhifi für Toyota-Hiace Bus

+A -A
Autor
Beitrag
blackmaky1
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Jan 2012, 03:27
Hallo Carhifi - Freunde,

Ich habe ein etwas ungewöhnliches Problem.
Nach 15 Jahren in der Firma hat man mir endlich ein Firmenauto gegönnt das ich selber aussuchen durfte und so fiel meine Wahl auf einen Toyota Hiace Bus 4x4.
Wenn das Fahrzeug für meinen Einbsatzbereich top ist - beim Sound happerts aber gewaltig - das ist echt ein Witz.
Moah tut das weh - tröten und dröhnen - vielleicht gut für die Regionalnachrichten aber dann hat sichs.

Ich hab mal ins Amaturenbrett gekuckt mit was ichs da zu tun hab. Da klemmen zwei 10cm Lautsprecher dahinter - man täts kaum glauben - Marke Pioneer - was ja ansich für Original eh nicht so schlecht wär ABER: Die Dinger sind an die Amaturabdeckung geschraubt - nach hinten alles offen - daher also der Blechfass - Klang! Hochton ist auch nix...

Bei 10cm fehlt natürlich klanglich sowieso der ganze Boden - und Platz für ne Basskiste = 0 in so nem Bus also weil Weihnachten war bin ich zum Mädchenmarkt getigert - da hatten sie doch tatsächlich ne Crunch GP 800 Underseat - Bassendstufe um 149,- Mücken herumliegen. Das Ding hab ich unterm Beifahrersitz verbaut - funktioniert erstaunlich gut.
Ja natürlich - für Hochpegel-Bassorgien ist sowas nicht geeignet, aber für meine Zwecke mehr als ausreichend.

So und nun muss das Blechfass in den Abfall und nun kommt ihr Spezialisten aus diesem Forum ins Spiel.

Die Voraussetzung:

Orginaleinbauplatz muss bleiben weils ein Leasingfahrzeug ist. Hochtöner oben gingen als Aufbaulösung.
Die Sache kommt direkt an den Autoradio Marke Kenwood - keine weitere Endstufe (wär bei dem Preis sowieso nicht drin).

Mein Budget ist mehr als bescheiden (meine Frau verstand schon das mit der Crunch nicht, aber das ist nunmal mein Arbeitsplatz!!!) ich würd´s mal mit 50 Euro +- ansetzen.

Meine Ideen:

1. Die Billigvariante.

Orginal drinlassen und als Mitteltöner über eine 2-Wege-Weiche ansteuern. Aufs Armaturenbrett 2 Hochtöner draufpappen Marke Monacor weil das Zeug sowieso noch irgendwo bei mir rumliegt.
Die Mitteltöner müsste ich nach hinten akkustisch abschirmen - da wirds wohl ein Plastikbecher Marke Tupperware + Dämmmaterial werden müssen weil zumindest die linke Seite direkt ins Freie geht, da lässt sich nichts zupappen und mehr als 10cm nach hinten ist nicht.
Kosten = ein Appel und ein Ei.


2. Die Koaxlösung.

Um 49 Euro könnt ich mir die Alpine SPG-10C2 holen und verbauen. Abschirmung nach hinten wie schon erwähnt.

Der Angstfaktor dabei: Die Lautsprecher strahlen aufgrund des Armaturenbretts leicht schräg nach unten. Da könnts mir passieren, dass meine Fussmatte und der Sitz in den Genuss der meisten hohen Töne kommen und ich drauf verzichten muss?


3. Die Komponentenlösung.

Sicher warscheinlich die beste Variante - auch hier die akkustische Abschirmung wie erwähnt. Hochtöner in Fahrerrichtung ausrichten und gut ist.

Das Problem ist nur dass warscheinlich zu dem Preis nix vernünftiges im Komponentensektor zu bekommen ist?

Ich erspar euch die Fragerei nach den Ebay-Billig-Produkten die von der Marke her keiner kennt, so schön ausschauen und ihr schon unzählige Male verflucht habt. Ich habs schon gelesen.

Was haltet ihr davon?
1, 2, oder 3 ???
Oder gibts nen Geheimtip?

Ach ja - das mit dem 100mikrofarad Kondensator in Serie in der Zuleitung klingt für mich gar nicht so übel - habs aber nicht weiter verfolgt, warscheinlich werd ich das einfach mal ausprobieren.

Auf jeden Fall mal vielen Dank für die Tips im Voraus!
'Alex'
Moderator
#2 erstellt: 05. Jan 2012, 04:10
Leg dir ein Sinus Live SL100 zu. Das ist fürs Geld ein sehr brauchbares System und lässt sich recht einfach montieren. Der wichtigste Punkt ist die möglichst feste Montage in der Schallwand. Bevor du direkt ein Minivolumen hinter den TMT realisierst, teste das vorher! Ich würde eher auf eine Bedämpfung und wie gesagt die möglichst stabile Schallwand setzten.

Den Hochtöner musst du möglichst auf Ohrhöhe und auf die Ohren ausgerichtet verbauen. IdR ist das im Spiegeldreieck oder an den A Säulen, die Ausrichtung musst du testen!

Eine kleine Endstufe für 15€ + einige gebrauchte Kabel, zusammen nicht mehr als 20-25€, würde ich auf jedenfall verbauen!

Gruß Alex
zuckerbaecker
Inventar
#3 erstellt: 05. Jan 2012, 08:47
Ich sage auch eine stabile Schallwand aus Holz ist erstmal das wichtigste.
Das musste irgendwie integrieren.
Und dahinter dann mit Sonofil auffüllen zum bedämpen.

http://www.just-soun...a-4331/?ReferrerID=7

Wenn Du aus einem 10er ein wenig Grundton rausbekommen willst, brauchst mindestens mal 1-2 Liter Volumen, das bekommst mit dem Tupper net hin.

Dann hörst Dir den Lautsprecher mal an.
Wenn der OK geht baust sowas dazu:

http://www.audiophil...o-28-s.45.143.1.html


Wenn der 10er schon nix taugt dann

http://www.audiophil...rs-100.46.121.1.html

oder


http://www.spectrumaudio.de/breit/tangband/tangbandW41052SDF.html


http://www.spectruma...mnesaudioBB4.AL.html




oder

http://www.etongmbh....me/pro-110/1/pid/45/


http://www.just-soun...ion-jr4-comp/a-3337/



http://www.audiophil...mp-120.37.187.1.html
caveman666
Inventar
#4 erstellt: 05. Jan 2012, 16:29


Genau das hier @Stefan

http://www.audiophil...o-28-s.45.143.1.html

Wenn der 10er schon nix taugt dann

http://www.audiophil...rs-100.46.121.1.html


hab ich die Woche schonmal wo "verbrochen"... Da aber direkt mit nem DSP und ner kleinen Stufe


Gruß,
Andy.
zuckerbaecker
Inventar
#5 erstellt: 05. Jan 2012, 17:11
Ich hätte hier noch nen ganz heissen Tipp:

Diabolo verkauft gerade Restposten seiner 100XS aus der Demowand für 50 EUR das Paar.
Was bessere für DAS Geld wirst schwer finden.

http://www.diaboloworld.de/diam100xs.html
'Alex'
Moderator
#6 erstellt: 05. Jan 2012, 17:41
Passt nur alles nicht ganz in die 50€ Gesamtbudget..

Bei einen Step by Step-Aufbau wären die diabolischen 10er sicher ein super Anfang, alleine als BB am Radio würde ich das Sinus Live Kompo vorziehen.

Gruß Alex
zuckerbaecker
Inventar
#7 erstellt: 05. Jan 2012, 17:49
WENN man schon 150 in SOnen Untersitzlautsprecher investiert,
(da kann ich seine Frau verstehen)
sollte man doch das Frontsystem - das wesentlich wichtiger am Klangergebniss ist - net mit 50 EUR abspeissen
'Alex'
Moderator
#8 erstellt: 05. Jan 2012, 18:00
Diese Überlegung ist in der Tat absolut richtig.

Gruß Alex
blackmaky1
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 05. Jan 2012, 19:03
Danke erst mal für die Tips.

Wenn ihr die Orginalen gehört hättet, dann hättet ihr verstanden, warum ich die 150 Euro investiert hab.

Da war schlicht und einfach nix tiefes da - überhaupt garnix!

Zum Thema meine Frau: sie wär (wie die meisten Frauen...) mit einem Batterieradio im Kofferraum auch zufrieden gewesen - jedoch hockt sie sich schon gern mal in unseren 4er Golf, weil sich da Musik nicht nur hören sondern auch erleben lässt.

Nur zugeben will sie´s nicht.

Was hätt ich denn machen sollen?
Im Toyota ist absolut kein Platz. Unter dem Beifahrersitz bringt man ca. 15cm an Höhe x 30cm /40 cm zusammen - vorausgesetzt ich bau den ganzen Beifahrersitz raus und wieder rein.
Da gibts keine echten Varianten zu den Underseat Teilen.
Hätt evtl. was aus MDF bauen können, dann nen Bass rein der einen Frontmagneten hat weil sonst zu tief, irgendwo noch ne Endstufe her Marke ultrabillig und dann hoffen daß das einigermassen zusammenklingt.
Da find ich die Crunch-Lösung insofern besser, da das System in sich vom Hersteller abgestimmt verkauft wird.

Man möge mir verzeihen.

Und die 50 Euronen kommen daher, da einige Marken-Koaxe um das Geld zu haben sind.

Schon klar dass die einem Kompo nicht nachkommen werden - aber vielleicht gibts da was mit einer Abstrahlkarrakteristik, die mehr als 30° hergibt.

Es gab auch schon welche, bei denen sich die Hochtöner separat justieren liessen...
Ich weiss aber nicht was im Moment vernünftiges auf dem Markt ist...
Wenns ein einigermassen gutes Kompo geben würde wärs natürlich besser - sozusagen eine eierlegende Vollmilchsau...

Drum frag ich euch...

An Highend ist natürlich nicht zu denken - das ist auch mir klar!
Es gab z.B. auch mal was früher von Infinity das erstaunlich gut klang für die Grösse...
Die Vorschläge von Frontsystemen um Eur. 400,- waren die Mühe nicht wert, da sie sicher super sind aber leider für mich zu teuer.
Ich hab einen Firmenbus und kein Conceptcar - leider.
'Alex'
Moderator
#10 erstellt: 05. Jan 2012, 19:13
Man hätte aber einfach die 200€ Gesamtbudget deutlich geschickter investieren können!

Diese Plastikbomber für unter den Sitz haben wenig mit einem Woofer zu tuen, da hätte sich sicherlich irgendwo Platz für einen Tieftöner finden lassen, der entsprechend P/L-technisch deutlich mehr liefert! Zum Beispiel hätte man unter jeden Sitz einen Fane Sovereign 8-225 in je 7-8 Liter CB verbauen können, dazu eine 4 Kanal-Stufe und das von mir genannte Sinus-Live Kompo mit an die Stufe.
Da müsste man sich nochmal Gedanken über die Trennung zwischen HT/MT und den Fane machen, aber auch das lässt sich realiseren.

Nun bleiben dir nur wenige Möglichkeiten, bedingt durch die 50€ Restbudget.

Mit Koaxen darfst du imho nicht anfangen, die untere Grenze des "zu Realisierenden" ist für mich das Sinus-Live.

Gruß Alex
blackmaky1
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 06. Jan 2012, 03:08
Danke Alex fuer die doch für mich konstruktive Mithilfe.

Das Crunch-Teil ist nicht aus Plastik.
Da vibriert auch nix. Wie gesagt ich war selber erstaunt - das Ding geht echt gut los und spielt bis zu mittelhohen Lautstärken wirklich ohne gröbere Verzerrungen.

Aber Du hast nicht so unrecht: ich hätt (wie so oft...) einfach VORHER fragen sollen. Die Sinuslives schauen vernünftig aus. Was meinst Du mit "kleine Stufe um 15 Euro?"
Gibts so was denn echt?
Da wär ja mein USB-Kaffeewärmer teurer...

Na im ernst jetzt: was mich beeindruckt ist die Art und Weise, wie du aus einem Minibudget was brauchbares machst.
Wenn ich die Wahl hätte würd ich auch tiefer in den Sack langen - hab ich aber nicht.

Respekt...
'Alex'
Moderator
#12 erstellt: 06. Jan 2012, 03:28
Selbst wenn der Crunch nicht aus Plastik ist, die Teile sind Preis-Leistungstechnisch immer weit vom Möglichen entfernt. Das wollte ich nur andeuten.

Aber wie gesagt, jetzt hast du das Teil und willst es wohl auch nicht mehr zurückgeben ( so etwas würde ich auch nicht unterstützen wollen). Daher gilt es das Beste rauszuholen.

Solche Stufen gibt es, ja. Für den Laien ist es natürlich nicht so einfach so etwas zu finden, aber im Suche-Bereich müsstest du eine Anfrage starten können! Mit etwas Glück und Geduld findet sich sicher eine passende Stufe, zB:
eine Concord oder eine kleine Alpine 2 Kanal oder oder oder..
Es gibt viele ähnliche Stufen, die da super passen! Dann greifst dir von dem Käufer noch einige Meter 10er Kabel usw...
Ich schau morgen nochmal in der Garage, ob ich noch eine funktionierende 4Kanal finde, afair hab ich aber noch noch eine Stufe mit nem Wackler.
Schau mal in diesen Thread, die 2Kanal werde ich mir zulegen, evtl können wir da etwas organisieren.

Ich schreibe dir deswegen mal noch eine PM.


Gruß Alex
blackmaky1
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 07. Jan 2012, 02:32
O.K.

Ich werd´s so machen.

Ich lass die Monacor´s in der Schublade und folge dem Ruf von Alex.

D.H. Ich werde aus den Amaturenbrettern so viel rausholen wie geht - viel wird´s nicht sein aber ich muss halt nehmen was ich kriegen kann.

Hab mal ein paar Fotos von der Umgebung gemacht:

Fahrerseite

Fahrerseite von unten

Beifahrerseite

Wie auf den Fotos zu sehen wird vor allem die Fahrerseite eine harte Geburt werden - man kann rechts unten den Lautsprecher erkennen.

Dazu eine Frage:
Gibts vielleicht Polyesterplatten oder so mit dem ich so eine Art Wanne fabrizieren kann? Ich denke Holz wirds hier nicht werden können...

Noch ne Frage:
Die Sinuslive SL100 werd ich nehmen, nur: Ich find die nirgens !

Wies scheint gibts einen Nachfolger SL 105 - der ist erhältlich - taugt der Was?

Oder weiss jemand wie/wo ich zu den 100er komme? Nichtmal Ebay kann hier helfen, was mich ehrlich gesagt etwas erstaunt...

Endstufe behalt ich im Hinterkopf - schon von der dynamik her wärs natürlich anzuraten, im Moment bleib ich aber passiv.

Vielen dank im Voraus für eure Ideen.
Danke im Voraus.
blackmaky1
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 17. Jan 2012, 21:23
Da grösste Problem ist im Moment den 10ern ein Gehäuse zu verpassen.
Ich muss ein Korpus hinter die Blenden bauen um ein wenig Volumen herzubringen. Da sind überall Anbauteile und Kabel und Zeug - das ist echt ein Graus!
Ich habe nun folgende Idee:

Ich habe mir im Baumarkt Steckschwämme um 1,50 pro Stück besorgt - das sind so Teile in die man Trockenblumen reinstecken kann. Das Material ist sehr weich und kann einfach bearbeitet werden.
Daraus werde ich ein Korpus basteln und sie zu guter letzt an die Orginalabdeckungen anpassen.
Danach möchte ich das Ganze mit GFK oder Polyester oder so überziehen. Nach der Aushärtung kann ich den Schwamm rausbrechen - übrig bleibt die Abdeckung, die ich dann anbauen kann - so der Plan.

Folgende Fragen sind noch offen: Was soll ich für ein Material nehmen?
Polyester kenn ich von den Autoreparaturen her - das Zeug geht nicht wirklich gut, da die Matten beim anpinseln in die Einzelfasern zerfallen.
Gibts da was das sich besser für so eine Mission eignet?

Vielleicht kennt einer einen Link oder Tread bei dem so was gemacht wird und ich ein wenig abkucken kann - man muss das Rad ja nicht immer neu erfinden.

Wenn ich von euch ein paar Tips bekommen kann würd ich dafür wieder ein paar Fotos online stellen soferns hinhaut.
Vielleicht kanns mal jemand gebrauchen.

Noch eine kurze Frage: Ich bin ja eigentlich bis zu einem gewissen Grad hinter den Abdeckungen nicht an die 10cm Durchmesser gebunden.
Würde es Sinn machen einen grösseren TMT hinter die Abdeckungen zu bauen wenn die Schallaustrittsöffnung nur 10cm hat? Oder ist das Unfug?

Fragen über Fragen...

Bis denn...
zuckerbaecker
Inventar
#15 erstellt: 17. Jan 2012, 21:47
Vielleicht hast Du ja garnet verstanden, was oben alles geschrieben wurde.
Deßhalb nochmal:

Vergiß das Volumen - das braucht es net.

Schallwand ist wichtig - und das kein akustischer Kurzschluss stattfindet.
Dann bedämpfst dahinter mit Sonofil und gut is.


Für die verplemperte Zeit mit Schwämmen suchen und verplempertes Geld in GFK, kaufst mal lieber bessere Lautsprecher.
blackmaky1
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 17. Jan 2012, 22:37
Hi Stefan,

Wohl hab ich das schon verstanden - aber kann es sein dass Du dir die Fotos nicht angesehen hast?

1. Schallwand is gut und schön aber erstens hört die 2 cm unter dem Lautsprecher auf, und 2. Sonofil ist auch gut und schön aber des Zeug hab ich ohne Abdeckungen auf den Füssen weil da nix ist!
Oder soll ich se mit Kabelbinder an der Lenksäule festmachen? Das ist mir auch klar dass ich auf der Beifahrerseite nur das Dämmzeug reinfüllen soll aber um die gehts nun mal nicht.

Der Gedanke an bessere Lautsprecher ist mir auch gekommen - daher die Frage wg. 13er hinter 10cm..

MfG.
zuckerbaecker
Inventar
#17 erstellt: 17. Jan 2012, 23:14
Irgendwie kann man mit diesen Detailaufnahmen, wenn man net alles gesehen hat, net viel anfangen.
Was stellt zB das 2. und 3. Bild dar?
'Alex'
Moderator
#18 erstellt: 17. Jan 2012, 23:46
Ich habe dir ja via PM schon 2,3 Dinge gesagt, uA auch die Sache mit der Schallwand und dem unnötigen Volumen..

Mit den Bildern kann ich auch eher wenig anfangen.

Gruß Alex
blackmaky1
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 19. Jan 2012, 00:24
Entschuldigt - vor lauter was könnt man machen hab ich übersehen dass nicht jeder weiss wie ein Toyota ausschaut.

Bild 2 zeigt eine Aufnahme der Fahrerseite von unten. Quasi wie wenn die Füsse nach oben schauen würden.
Die Blende ist demnach unten auf dem Bild und in der rechten Ecke kann man den LS bzw. den Magneten erkennen.

Hier liegt auch das Problem: Hier kann ich unmöglich einfach so Sonofil reinstopfen!
Weil das eben wieder runterkommt weil da nix ist was das Zeug in Position halten könnte.
Ich hab hier nichts weggeschraubt oder so - das schaut orginal genau so aus.

Bild 3 zeigt die Beifahrerseite ohne die LS-Blende.
Da sollte die Befüllung kein Problem sein.

Ich hoffe ich konnte ein wenig Klarheit schaffen.
Übrigens: nachdem ich auf meine Frage, ob es Sinn machen würde hinter die 10cm Löcher z.B. 13er zu schrauben keine Antwort bekommen hab gehe ich mal davon aus dass das Hu´mbug ist und ich´s lassen soll.
Hab den Gedanken also verschmissen.

So nun geh ich mal in den Keller und bastel ein wenig an den Abdeckungen herum.
'Alex'
Moderator
#20 erstellt: 19. Jan 2012, 00:27
Mit der Erklärung kann ich recht wenig anfangen, mach einfach noch ein paar Bilder..

Im Zweifelsfall kannst du einfach durch die LS-Öffnung bedämpfen. Ich sehe da insgesamt wenig Probleme.

Gruß Alex
blackmaky1
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 19. Jan 2012, 15:53
Kleiner Zwischenbericht bzw. Danksagung an die Beteiligten

Ich hab gestern abend noch die Abdeckungen umgebaut weil die Toyotaleute da einen grausamen Fehler eingebaut haben:
Die haben doch tatsächlich den LS in die Luft gehängt!
Will heissen: der LS liegt nicht an der LS-Abdeckung an sondern hat etwa 8mm Luft dazwischen - mehr akkustischer KS ist fast nicht herzubringen.

Dazu ein wahres Zitat aus diesem Forum:"...den Autobauern gehts nicht drum dass es vernünftig klingt, sondern darum dass man´s schnell zusammenschrauben kann..."

Habs mit 2 selbergebastelten Adapter aus 5mm MDF und ein bischen Silikon gelöst. Zusätzlich hab ich das Sonofil reingebaut - derweil zum probieren hab ichs auf der Fahrerseite einfach mal reingestopft weil ich da immer
noch keine Lösung parat hab.

Und siehe da: die Dinger gehen wie Sau - du glaubst es nicht!
Kein Dröhnen und scheppern - echt fast Musik!

Nur im HT-Bereich oben happerts noch aber nun habe ich Blut geleckt - und nächsten Monat kommen die Sinuslive 105 rein - Hochton an die Säulen und dann sollts für mich mehr als ausreichend sein.

Ich werd noch ein paar Fotos posten vom Umbau und von dem Problem auf der Fahrerseite.

Das sollte jeder mal ins Auge fassen, dem bei den Orginalen was abgeht. Weils so gut wie nix kostet und immens viel bringt - da hattet ihr völlig Recht!

Zunächst mal vielen Dank an alle.
'Alex'
Moderator
#22 erstellt: 19. Jan 2012, 16:01
Tjo, Einbau und Einstellung machen die Musik.

Fein das dir schon geholfen wurde. Evtl mach es Sinn die Ringe gegen Feuchtigkeit zu schützen; MDF ist da extrem anfällig.

Gruß Alex
blackmaky1
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 20. Jan 2012, 00:12
O.K.
Wenn ich die Sinuslives einbau dann lackier ich sie - das sollte reichen.

Anbei noch ein paar Fotos:

Abd-Fahrerseite

Abdeckung ausgebaut (Fahrerseite).


Luftspalt

Da brannte es gewaltig. Fast 1cm Luft zwischen LS und den Abdeckungen. Das ist ein nogo.


LS2

Das Brachialteil Marke Pioneer (wird nächstens ersetzt...)


Ringe

MDF und Dremel hilft...


Ringe2

Soweit fertig zum Einbau.

DÄMMUNG:

Beifahrerseite geht problemlos.


Fahrerseite:

D?mmung Fahrerseite

Fahrerseite von unten gesehen - hinter der Dämmung hockt der Pioneer. Hier muss mir noch was einfallen.
'Alex'
Moderator
#24 erstellt: 20. Jan 2012, 00:19
Sooo viel Sonofil brauchst du da imho gar nicht.

Da kannst mal mit der Bedämpfung rumprobieren.

Ich würde den Holzring noch mit Paste oder zumindest Spachtel fest mit dem Verkleidungsteil verbinden und die Verkleidung selbst weiter verstärken.

Gruß Alex
zuckerbaecker
Inventar
#25 erstellt: 20. Jan 2012, 00:32
Gibts da keine Möglichkeit die Schallwand ordentlich an einer Metallstrebe zu montieren?

Mach doch mal ein Bild vom Einbauplatz ohne diese Kunststoffverkleidung.

Und dann vielleicht auch noch gleich nach oben anwinkeln.
blackmaky1
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 20. Jan 2012, 15:53
Hab nur so viel Sonofil genommen weils ein Teil war. Wenn ich weiss wie ichs befestig kommt die Hälfte wieder raus.
Ich könnt vielleicht ein kleines Wäschekörblein zuschneiden aus der Puppenecke - muss ja nur die Wolle da halten wo´s hingehört.
Würdet ihr noch ne Plastikfolie verbauen? Das Zeug haart und fuselt nämlich ein wenig...

Was für Spachtelmasse nimmt man für so was?

Ich habs derweil mit Silicon abgedichtet - kommt aber eh nochmal raus - dann kann ichs spachteln.

Bei den neuen LS kommt auch noch ein Dichtband dazwischen - mir kam vor das der LS nicht gaaanz plan mit der MDF-Platte war (eigentlich klar bei 2 Befestigungspunkten aussen).

MfG.
Markus
'Alex'
Moderator
#27 erstellt: 20. Jan 2012, 16:30
Was du mit dem Wäschekörblein vorhast weiß ich nicht; eine Plastikfolie fände in meinem Aufbau auch keinen Platz.

Spachtel kannst du bei eBay einfachen Glasfaserspachtel kaufen.

Dichtband macht bei 2 Befestigungspunkten wohl Sinn.

Gruß Alex
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung für komplettes CarHiFi-System
STGR64 am 25.01.2006  –  Letzte Antwort am 25.01.2006  –  8 Beiträge
Subwoofer für großen Bus
Skodaaa am 21.10.2011  –  Letzte Antwort am 21.10.2011  –  3 Beiträge
Anlage für Vw-Bus
marthole am 10.10.2012  –  Letzte Antwort am 27.10.2012  –  51 Beiträge
Toyota Corolla
Hanni_Capone am 11.04.2005  –  Letzte Antwort am 11.04.2005  –  5 Beiträge
Anlage für Toyota Corolla
sick am 16.02.2006  –  Letzte Antwort am 20.02.2006  –  12 Beiträge
Anlage Für Toyota Corolla
GrÜnI am 27.03.2006  –  Letzte Antwort am 27.03.2006  –  4 Beiträge
Komplettanlage für Toyota Starlet
AudioSystem|dB am 07.05.2006  –  Letzte Antwort am 08.05.2006  –  5 Beiträge
Komplettanlage für Toyota Yaris
Pheeh am 08.08.2006  –  Letzte Antwort am 14.08.2006  –  24 Beiträge
Autoanlage für Toyota Yaris
Blackd1993 am 02.10.2011  –  Letzte Antwort am 03.10.2011  –  3 Beiträge
MultiMedia für Toyota Aygo
ToyotaAygoMAN am 20.10.2014  –  Letzte Antwort am 08.11.2014  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.767 ( Heute: 32 )
  • Neuestes MitgliedKirsten1973
  • Gesamtzahl an Themen1.456.709
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.712.046

Hersteller in diesem Thread Widget schließen