Bull Audio BA CS 525.75 an BA-AMP 2.100 ?

+A -A
Autor
Beitrag
rat90
Neuling
#1 erstellt: 28. Apr 2012, 09:11
hi an alle,

radio das momentan verbaut ist:
jvc kdr 701

suche für meinen fiesta gfj ein frontsystem.
bin aufs Bull Audio BA CS 525.75 gestoßen.
soll ja fürs geld (39,95€) garnicht so schlecht sein!

ERWARTE KEINEN BOMBENSOUND!

sollte halt alles en bissl lauter sein ohne zu krachen

würde das frontsystem gerne über ne kleine endstufe laufe lassen.
zur verfügung hätte ich noch ne pyle pda 4400.

hab nun für 24,95€ die Bull Audio BA-AMP 2.100 gefunden.
erwarte für den preis nicht viel, bzw nichts.
soll ja allerdings nur das kleine bullaudio system dran.

jemand ne meinung zu beiden komponenten?


türen sind übrigens gedämmt worden


mfg
Stereo33
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 29. Apr 2012, 07:51
Der Bull Audio Amp könnte etwas besser als die Pyle sein.

Zum Frontsystem sage ich mal soviel, für den Preis wohl OK aber
wenn du 60€ draufschlägst, bekommst du schon bessere FS.

Man hat ein FS doch meistens recht lang (jedenfalls wenn man zufrieden ist),
und macht sich die Mühe mit dem Einbau und ggf. Dämmung, da ist mehr Geld besser investiert.
Ciagomo
Stammgast
#3 erstellt: 29. Apr 2012, 09:20
Die Bull Audio Sachen hatte ich selbst mal, bzw meine Freundin.

War ein richtig nettes ultra-low-budget Projekt.

Ergebnis:

Tja, war echt überrascht was möglich war.

Aber stereo33 hat absolut recht.
Wennst noch ein wenig mehr drauflegst kannst noch mehr rausholen.

Und nicht vergessen, 80% des Klangergebnisses macht der Einbau usw aus.
20% kommen von den Komponenten.

Musste ich gestern schmerzlich auf der TWB feststellen.
Frontsystem für knapp 500,-.
Bei der Frage nach der Dämmung meinte er: Für was? Kann ja jeder hören das ich geile Mucke an hab.

Also mehr auf den Einbau an sich achten als die Komponenten (Schrott mal aussen vor).

Was wäre denn dein absolut oberstes Maximum an € die du investieren möchtest.
Stereo33
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 29. Apr 2012, 09:22
Naja, das ist immer so krass gesagt. Die Komponenten haben auch viel Einfluss.
Ciagomo
Stammgast
#5 erstellt: 29. Apr 2012, 09:28
Geb ich dir Recht, nur bei 60/40 oder 55/45 versteht keiner was man ausdrücken möchte

Dann sagen wir mal so:

Der teuerste Lautsprecher der Welt klingt besch..... wenn man den einfach so reinschraubt.
Richtig verbaut, ausgerichtet, eingestellt, gemessen, klingt er auch so wie er sollte.

Aus guten günstigen Komponenten kann schon was vernünftiges entstehen, wenn man den
Einbau sauber und Ordentlich macht.
Und wenn es nur eine stabile Aufnahme des TMT ist, hört man es schon.
Gibt man Dämmung dazu, wirds nochmals besser.
Versteift man alles noch einmal zusätzlich wirds schon annähernd perfekt.
usw usw
rat90
Neuling
#6 erstellt: 29. Apr 2012, 14:44
erstma dankeschön für die antworten.


also gedämmt ises schon, aber ich geh ma stark davon aus, das es nich perfekt ist ^^
ham uns zwar echt mühe gegeben (vor ca. 3 jahren) und zufrieden bin ich auch mit!
nur nach nem geschätzten tag arbeit dachten wir uns "besser nich perfekt gedämmt als garnicht"

zum thema budget:

wenn ich für 40€ mehr ein deutlich besseres frontsystem bekomme, werden diese investiert
nur sollte der unterschied auch recht deutlich sein!

verbaut warn vor jahren:

- jvc kdr 701 (heute noch in gebrauch)
- pyle pda 4400 (noch vorhanden)
- audiosystem radion 130 oder wie die heißen (haben mich auch recht stark beeindruckt)
und irgendne JBL-kiste im kofferraum (die auch noch in der garage rumliegt)

leider hat ein lautsprecher vom frontsystem den geist aufgegeben (beim umzug, möchte nicht weiter drauf eingehn )

aber die frequenzweichen und die hochtöner hät ich noch da !
würden sich die teilchen mit z.b. dem system von bullaudio sinnvoll kombinieren lassen?


sorry für die lange antwort und danke fürs lesen!
Stereo33
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 29. Apr 2012, 14:46
Ein anderer Verstärker der ein sauberes Signal gibt kann natürlich nicht schaden.

Schau dich in der 100€-Preisklasse bei Powerbass, Rainbow und Helix um.
dennis1191
Stammgast
#8 erstellt: 29. Apr 2012, 15:00
rat90
Neuling
#9 erstellt: 29. Apr 2012, 15:26
ganz vergessen

vorne sollen 13er rein
Stereo33
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 29. Apr 2012, 15:27
Kein Problem. Die meisten Systeme gibts als 13er und 16er -Version.
Die 13er sind ein bisschen billiger.
dennis1191
Stammgast
#11 erstellt: 29. Apr 2012, 15:33
Helix B 52C
Pioneer

EDIT: Um an das Pioneer ranzukommen, öffne bitte http://geizhals.at/de/ , tipp in die Suchmaschine "Pioneer TS-E130Ci" ein, wähl es aus und klick auf Amazon. Dann ist es verfügbar.


[Beitrag von dennis1191 am 29. Apr 2012, 15:38 bearbeitet]
rat90
Neuling
#12 erstellt: 29. Apr 2012, 16:44
die helix sind (natürlich vor allem preislich bedingt) auch sehr interessant
die pioneer natürlich 3 ma teurer als die bullaudio.. :/

nun stell ich mir die frage:

lohnen sich die 30€ bzw. 60€ aufpreis?

noch jmd ne meinung zu den bullaudio-produkten?

es muss kein mords klangerlebnis bei rauskommen, nur ein einigermaßen sauberer klang


und nochma die oben gestellte frage:


die hochtöner und frequenzweichen vom audio system radion 130 sind auch noch vorhanden.
lassen sich diese (bzw die hochtöner) mit nem neuen system kombinieren?


mfg
Stereo33
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 29. Apr 2012, 17:06
Manchmal hat man Glück und es hamoniert gut aber in der
unteren Preisklasse denke ich, wirst du eher Pech haben.
Da ist es besser du besorgst nur die TMTs des AS Systems (ich weis
nicht wie die Ersatzteilpolitik von AS ist, am besten mal einen AS-Händler fragen).
rat90
Neuling
#14 erstellt: 29. Apr 2012, 20:04
hab mich da schon erkundigt!

gibt zwar nachschub, jedoch nicht unter 96€!
und für meine bedürfnisse brauch ich glaub ich kein fs für 150€
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Carpower HPB-604 vs Bull Audio BA-AMP 4.200
Polo_Argentino am 14.05.2008  –  Letzte Antwort am 14.05.2008  –  2 Beiträge
Bull Audio BA-CS-6 - Schon was von gehört?
G am 11.08.2011  –  Letzte Antwort am 14.08.2011  –  7 Beiträge
Entäuscht von Bull Audio CS 525.75
Orchard am 09.05.2009  –  Letzte Antwort am 12.05.2009  –  13 Beiträge
Kaufberatung für AMP an Bull Audio Bassreflex
micha899 am 25.01.2009  –  Letzte Antwort am 26.01.2009  –  22 Beiträge
Bull Audio BA-SW-12 empfehlenswert?
skywalker_81 am 06.10.2006  –  Letzte Antwort am 11.10.2006  –  31 Beiträge
BULL AUDIO BA-ESW-12 Golf 4?
Trizzor am 21.05.2010  –  Letzte Antwort am 22.05.2010  –  10 Beiträge
Günstiger Woofer > Bull Audio BA-ESW-12?
blazl am 21.03.2011  –  Letzte Antwort am 23.03.2011  –  11 Beiträge
Welche Endstufe zum Bull Audio BA-PWE12
SWedishGem am 01.01.2014  –  Letzte Antwort am 01.01.2014  –  2 Beiträge
Suche Einsteiger Amp zu Bull Audio BA-ESW-12 sub UPDATE!!!
schumi1 am 24.01.2009  –  Letzte Antwort am 27.01.2009  –  27 Beiträge
Rainbow SAX 265.20 + Bull Audio BA-AMP 4.600 + Alubutyl + Thermoskanne + Cap?
DJOma am 17.02.2009  –  Letzte Antwort am 19.02.2009  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.071 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedLarsomato
  • Gesamtzahl an Themen1.386.714
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.411.681

Hersteller in diesem Thread Widget schließen