kaufberatung ford focus 1 budget 600€

+A -A
Autor
Beitrag
das-tier1234
Neuling
#1 erstellt: 11. Aug 2012, 09:57
hallo zusammen,

ich wollte mir ein neues car-hifi-system einbauen, habe aber selbst nicht so die ahnung davon welche teile gut sind und welche ich genau brauche (wie z.b. ob ich zwei endstufen brauche eine für sub und eine für die hoch und mitteltöner(hat mir ein kollege erzählt)). ich hab ein bugdet von etwa 600€ zur verfügung.

ps. tut mir leid wenn ich den post zu zweiten mal oder an falscher stelle poste.

ich bedank mich schon mal im voraus für eure hilfe
mfg das-tier1234
Bajs
Inventar
#2 erstellt: 11. Aug 2012, 10:14
Bitte lesen, verstehen, dann nochmal.

VORHER lesen.
Dr._Sound74
Stammgast
#3 erstellt: 11. Aug 2012, 10:23
Und was für ein Auto ist das? 'Wegen der Lautsprecher Größen.


MFg
Neruassa
Inventar
#4 erstellt: 11. Aug 2012, 10:51
Beispiel System, angenommen 16er Lautsprecher passen rein.

HU: Clarion CZ202ER 99€
FS: Ampire SE165 139€
Amp: Ampire MB60.4 99€
Sub: Axton AXB25 99€

= 436€

GANZ Wichtig, es sollte nicht auf Dämmung und ordentliche Lautsprecherhalterungen aus Multiplex oder Alu/Guss verzichtet werden.

Relativ billige und gute Dämmung:
Alubutyl 2m² 59€

= 495€

Zuzüglich ordentliches Lautsprecherkabel 2,5mm² , 2 Chinchkabel(+Remote), Stromkabel 25-35mm² (mit Sicherung), Massekabel, Radiohalterung, MPX-Lautsprecher-Ringe (falls kein handwerkliches Können vorhanden ;))

Sollte mit 600€ hinkommen.


Wenn alles gut verbaut worden ist, lässt du dir am besten das System von deinem Händler nochmal einstellen. Bringt den meisten "Leistungs und Klang" Zuschub, glaub mir.

Das oben genanne System wurde von mir in einem anderen Auto verbaut, klingt für den Preis echt hervorragend.

Und falls dir jetzt die Frage mit "Was ist mit dem Hecksystem?!?" durch den Kopf gehen sollte, brauch man nicht. Wenn du dich jetzt fragst warum, lese bitte LINK, das sollte dir ein Grundwissen verschaffen, worauf es ankommt.

Solltest du fragen zur Verkablung/Dämmung haben, kannst du mir gerne eine PM schreiben.


[Beitrag von Neruassa am 11. Aug 2012, 10:52 bearbeitet]
'Alex'
Moderator
#5 erstellt: 11. Aug 2012, 11:40
Verlinkt doch bitte nicht immer Toms-Car-HiFi. Bei Bestellungen dort kommt es sehr regelmäßig zu massiven Problemen, darüber hinaus hat man dort einfach keinen fähigen Ansprechpartner an der Strippe, wenn etwas nicht klappt.
Der Weg zum Fachhandel ist immer noch der Beste!

Kurz noch 2,3 Anmerkungen zu den Empfehlungen:
Das Ampire-Kompo finde ich persönlich nicht so pralle, da gibt es imho Besseres ( aber auch Schlechteres); das Alubutyl würde ich an dieser Stelle auch nicht verwenden, dann doch lieber zB das 2,2er von CHP.

Daran kann man sich etwas orientieren: Link

Der Hochtöner muss sinnvoll ausgerichtet werden, hierzu einfach etwas mit der Ausrichtung rumprobieren! Bewährt hat sich eine Platzierung im Bereich A-Säule/Spiegeldreieck.

Hochtonaufnahme A Säule

Hochtonausrichtung Spiegeldreieck

Für das Aussenblech reicht eine Lage Alubutyl, wichtiger ist die Stabilisierung der Schallwand und eine massive Aufname des TMT! Ich verwende hierzu immer Multiplexadapter und Spachtelmasse oder Dämmpasten um die TMT-Aufnahme:

B Corsa Tür
Das Holz sollte man gegen Nässe imprägnieren!

Zuletzt bleibt noch die saubere Ankopplung an den Innenraum. Mit Dichtband baue ich immer soweit auf, dass der TMT durch einen kurzen Tunnel in den Innenraum spielt und nicht hinter die TVK.

Einbau Frontsystem Ibiza 6L #36

Komplett sollte das dann ungefähr so aussehen:

AGT Final vorbereitet

TMT-Aufnahme und Ankopplung im 2 Wege


Auch die Türverkleidung darf man nicht ignorieren, hier würde ich eine Paste einsetzten, diese lässt sich besser auf der TVK verarbeiten und haftet auch besser.

Mit B14 stabilisierte TVK

Natürlich kann man aber auch hier mit Alubutyl arbeiten.
Reste von Alubutyl und/oder Paste kann man noch nutzen um weitere Verkleidungsteile zu entrappeln. Alubutyl kann man noch gut mit Schaumstoff ergänzen ( zB Sinus Live DSM).

Allgemein zum Alubutyl:
Zum Stabilisieren empfiehlt sich Alubutyl mit einer dickeren Aluschicht und eine dünneren Butylschicht. Durch die dicke Aluschicht wird der Untergrund versteift, durch die dünnere Butylschicht lässt sich Gewicht sparen. Gerade in Bereichen wie dem AGT/ der Schallwand empfiehlt sich ein solches Material.
Zur Schallabsorption bzw Minderung der Schallreflektionen eignet sich Material mit einer dickeren Butyl- und einer dünneren Aluschicht, die primär als Trägerschicht fungiert. Durch diese Kombination wird das Alubutyl leichter zum Schwingen angeregt und der gewünschte Effekt verstärkt.
Wichtig ist für sich das richtige P/L-Verhältnis zu finden! In der Theorie lohnt es sich zwar auch mit uU sehr teurem Material zu arbeiten, in wie fern sich das in der Praxis bezahlt macht, muss individuell entschieden werden. Das 2,2er Alubutyl sollte aber immer die untere Grenze des zu verarbeiteten Material sein! ( Kein Reckhorn/Reparaturband/Bitumen)
Optimal ist eine Kombination aus verschiedenen Materialien wie Schwerfolien, Alubutyl, Pasten und Schaumstoffen. Für den Einsteiger reicht der oben gezeigte Aufbau aber aus.


Bitte VOR jeder Frage in der Kaufberatung LESEN!

Wichtig ist auch ein aussagekräftiger Thementitel, der deine Frage möglichst genau beschreibt.

Beispiele für nicht aussagekräftige Titel:
"Brauche Hilfe"
"Problem"
"Kaufberatung"
"Neuling hat eine Frage"

Beispiele für aussagekräftige Titel:
"Kaufberatung Fahrzeug xyz bis xyz Euro?"
"Kaufberatung Woofer bis 300€ in Fahrzeug xyz"


Den Threadtitel bitte eigenständig anpassen.
Danke,

Gruß Alex
-Moderation-


[Beitrag von 'Alex' am 11. Aug 2012, 11:41 bearbeitet]
das-tier1234
Neuling
#6 erstellt: 11. Aug 2012, 12:20
ich hab einen ford focus 1
das-tier1234
Neuling
#7 erstellt: 11. Aug 2012, 12:36
noch eine frage was haltet ihr von diesem subwoofer
http://www.conrad.de...FER/0321033&ref=list

und dieser endstufe ?

http://www.conrad.de...UFE/0307010&ref=list

die beiden teile hat mir ein kollege empfohlen.

ach ja und was ich noch vergessen habe: ein kollege hat mir letzten schon neue mitteltöner besorgt und verbaut, mit deren klang ich eigentlich ganz zufrieden bin, deshalb brauch ich da wohl keine neuen. sorry hatte ich vergessen zu schreiben ^^
das-tier1234
Neuling
#8 erstellt: 11. Aug 2012, 12:38
Neruassa
Inventar
#9 erstellt: 11. Aug 2012, 13:07
Wenn du diesen Sub und Verstärker kaufst, brauchst du noch einen zweiten Verstärker für dein Frontsystem, dann kommste mit deinen 600€ nie im Leben hin...

Der Axton AXB25 für 99€ an z.B. ner Ampire MB60.4 (2 Eingänge für Frontsystem, Sub gebrückt an den anderen beiden) bollert ordentlich. Dann bezahlste in diesem Beispiel 200€ für Sub und Verstärker und kannst an diesen noch ein Frontsystem dranhängen. Andernfalls müssteste noch nen zweiten Verstärker kaufen und da dann das Frontsystem dranhängen, dann hättest noch 200€ übrig für beides und hast noch keine Kabel im Auto verlegt, die auch um die 60-80€ kosten, wenns gute sind.

Aber ist dir überlassen.
das-tier1234
Neuling
#10 erstellt: 11. Aug 2012, 13:14
aber bekomm ich für 200€ nicht ein paar gute hochtöner, einen verstärker und kabel ?
Bajs
Inventar
#11 erstellt: 11. Aug 2012, 13:49
Nein.
Nicht neu.

Amp gebraucht kannste mit 50€ rechnen, HT gebraucht irgendwas zwischen 50-120€ u.U., Kabel sollten dann neu passen.

Du musst überlegen dass es selbst im Einsteigersegment HT gibt, die als Paar >100€ neu liegen.
Qualität hat irgendwo ihren Preis.

Ausserdem nützt dir ein Paar HT nichts ohne passende Weiche bzw. DSP.


[Beitrag von Bajs am 11. Aug 2012, 13:50 bearbeitet]
Feuerwehr
Inventar
#12 erstellt: 11. Aug 2012, 13:52
Ich denke er meinte nicht Hochtöner, sondern das Frontsystem.
Neruassa
Inventar
#13 erstellt: 11. Aug 2012, 13:59
Am besten suchst du n Händler in der Nähe auf und lässt dich dort beraten...

Die Anlagen, die ich so Freunden verbaue, liegen so zwischen 600-800€ inkl allem.

Wie Bajs schon sagte, ohne Weichen geht dort nichts...

Für 600€ musst du Abstriche machen oder gebrauchte Waren kaufen.


Hat dein Sony Radio 4 Chinchausgänge? Falls ja, kannst es behalten.
Dann empfehle ich dir weiterhin:

Amp: Ampire MB60.4 (Klein, billig, Leistung reicht vollkommen aus für Sub und Lautsprecher)
Sub: Axton AXB25

Über das Frontsystem kann man sich streiten, such dir eins von Eton/Hertz/Ampire bis 170€ raus, im Preis mit inbegriffen sind Weichen. Kabel + Dämmung + Lautsprecherhalterungen kannste auch gute 200€ rechnen (120€ Dämmung, 60€ Kabel, 20€ Multiplex/Spachtel)



Wenn dir das nicht reicht, kauf dir deine Sachen nach und nach ... dann kostet jedes Teil aber das 3-5x fache.


Und nochmal zur Erläuterung:

Ein ZWEI-Wege System besteht aus einem HOCHTÖNER (Hochtonfrequenz) und einem TIEF-MITTEL-TÖNER (TMT) (Tief/Mitteltonbereich).



-Nachtrag

Mal eine Frage, was verstehst du unter Musik hören?

Möchtest du wenn du Musik hörst, dass du rein garnichst mehr von dem Text oder Gesang hörst, dein Kofferraum vibriert und jeder dich 2 Kilometer bevor du da bist hörst?
Wenn ja, Investiere 600€ in nen Subwoofer mit Verstärker, lass das Lautsprechersystem und Dämmung komplett sein, das ist dann sowieso nebensächlich.

Wenn du was von der Musik mitbekommen möchtest, einen leichten dezent begleitenden Bass haben möchtest, investiere das meiste Geld in die Lautsprecher + Dämmung, kaufe dir eine 4-Kanal Endstufe und belasse den Subwoofer bei 100€, der kann auch Laut sein, wenn er mal muss.


Mal hier mein Kostenvergleich in Prozent, wieviel Geld in was gesteckt worden ist.

Frontsystem: 18%
Subwoofer: 11%
Amp-Subwoofer: 5%
Amp-Frontsystem: 13%
Radio: 15%
Dämmung: 10%
Kabel: 6,5%
DSP: 17,5%
Sonstiges: 4%


[Beitrag von Neruassa am 11. Aug 2012, 14:18 bearbeitet]
Neruassa
Inventar
#14 erstellt: 11. Aug 2012, 14:11
-


[Beitrag von Neruassa am 11. Aug 2012, 14:18 bearbeitet]
'Alex'
Moderator
#15 erstellt: 11. Aug 2012, 14:14
Bitte nutzt die Editfunktion um sinnlose Doppel- und Mehrfachposts zu vermeiden!

Danke,
Gruß Alex
-Moderation-
das-tier1234
Neuling
#16 erstellt: 11. Aug 2012, 14:23
http://www.conrad.de...UFE/0307010&ref=list
is die denn für die frontlautsprecher brauchbar ?
und 600 € is mehr so ein richtwert darf auch etwas mehr sein ^^
Neruassa
Inventar
#17 erstellt: 11. Aug 2012, 14:25
Ich versteh immernoch nicht, warum du 260€ in 2- und 1- Kanal-Verstärker investieren willst, wenn du für 100-150€ schon ne gute 4-Kanal bekommen kannst, mit der du dein Frontsystem und Subwoofer betreiben kannst.

Wenn du's trotzdem unbedingt machen möchest:
Verstärker die ich kenne, die meiner Meinung nach etwas taugen...
MB400.1 (129€) oder wenns größer sein soll MB1000.1 (199€) für Subwoofer
und dann halt eine MB90.2 (79€) fürs Frontsystem.


Und nochmals zu deiner Ausgangsfrage im ersten Beitrag:

Du KANNST deinen Anlage mit 2-Verstärkern betreiben:
Einem 1 Kanal Verstärker für deinen Sub und einem 2 Kanal Verstärker für dein Frontsystem.
Andererseits kannst du aber auch gleich einen 4-Kanal Verstärker kaufen, das Frontsystem nimmt 2 Chinch-Eingänge ein und der Subwoofer wird über die restlichen beiden gebrückt.


[Beitrag von Neruassa am 11. Aug 2012, 14:41 bearbeitet]
'Alex'
Moderator
#18 erstellt: 11. Aug 2012, 14:37
Der Sinn einer Kaufberatung besteht nicht darin völlig unsinnig nacheinander irgendwelche Links in den Raum zu werfen! Du hast genügend Informationen bekommen an denen man sich schon sinnvoll orientieren kann. Schau dich ausführlich im HiFi-Wissen und dem Projekte der Nutzer um, dann kann man evtl nochmal über 2,3 verschiedene Komponenten sprechen.

Gruß Alex
Feuerwehr
Inventar
#19 erstellt: 11. Aug 2012, 15:08
Hier kannst Du mit bieten, läuft heute aus:

http://www.ebay.de/i...&hash=item4d03ab5fc3

Sollte deutlich unter 50,- weg gehen.
rZn
Inventar
#20 erstellt: 11. Aug 2012, 18:22
Die Ampirestufe ist sehr schlecht verarbeitet, zumindest äuserlich, wollte ich nur mal anmerken (Kratzer auf dem Kühlkörper, Potis sind im Gehäuse versetzt, das Glas ist schlecht lackiert, oder was auch immer sie damit gemacht haben ... )
Neruassa
Inventar
#21 erstellt: 11. Aug 2012, 19:42
Hab die seit 3 Jahren, bis jetzt keine Probleme gehabt.
Feuerwehr
Inventar
#22 erstellt: 11. Aug 2012, 20:16

Feuerwehr schrieb:
Hier kannst Du mit bieten, läuft heute aus:

http://www.ebay.de/i...&hash=item4d03ab5fc3

Sollte deutlich unter 50,- weg gehen.



Weg gegangen für 29,17 . Ein Traum für das Geld.
'Alex'
Moderator
#23 erstellt: 11. Aug 2012, 22:41
Sicher nicht schlecht, aber von einem Traum zu reden ist doch stark übertrieben!

Gruß Alex
Feuerwehr
Inventar
#24 erstellt: 12. Aug 2012, 05:27
In Relation zum Preis natürlich.
'Alex'
Moderator
#25 erstellt: 12. Aug 2012, 09:50
Auch dann nicht. So Stufen gehen bei eBay durchaus auch mal um 10 Euro weg. Da kann man sich dumm und duselig kaufen, wenn man will. Wenn ich schon auf Jagd gehe würde ich aber noch etwas Kräftigerem suchen.

Gruß Alex
das-tier1234
Neuling
#26 erstellt: 17. Aug 2012, 15:40
also habe nun folgende teile besorgt:

sub: audio system r12 br
endstufe: audio system r100.4
fs: audio system x130

kabel: connection b218
ampire epk 20
Bajs
Inventar
#27 erstellt: 17. Aug 2012, 15:45
Gibts auch Dämmmaterial?
Neruassa
Inventar
#28 erstellt: 17. Aug 2012, 15:48
Nicht schlecht, fehlt nurnoch 1 extra Chinchkabel und Dämmmaterialien, sowie MPX-Lautsprecherhalter
das-tier1234
Neuling
#29 erstellt: 17. Aug 2012, 15:57
nein leider nicht wobei der herr bei audio wave auch gesagt hat das, dass nicht umbedingt notwendig sei
das-tier1234
Neuling
#30 erstellt: 17. Aug 2012, 15:57
achja und die halterungen hat der vorbesitzer schon eingebaut ^^
Neruassa
Inventar
#31 erstellt: 17. Aug 2012, 16:30
Aus Multiplex / Alu / Guss? Wenn ja, gut.

Ja, UNBEDINGT NOTWENDIG ist garnichts. Es macht enorm was aus, und 90€ für 2,5m² 2,2mm Alubutyl ist jetzt wirklich keine schlechte Investition...

http://www.store.amp...t=2898&c=8399&p=8399 kostet 119€, bekommste bei deinem Händler in der Nähe bestimmt etwas billiger oder in einem anderen Online-Shop. Super Zeug.
Bajs
Inventar
#32 erstellt: 18. Aug 2012, 03:04
Naja...
Wenn man sich ein Auto kauft ist es UNBEDINGT notwendig dieses auch zu betanken, es sei denn man will es sich nur zum anschauen vor die Tür setzen.

Ohne Dämmung bringen dir die Lautsprecher kaum eine Verbesserung.
Am besten nochmal die oben verlinkten Einsteigertipps lesen und im Forum bzw. WWW mal nach Dämmung suchen.
Es hat schon seine Gründe dass viele Leute für 200€ Dämmmaterial kaufen um dann "nur" 50€-LS zu verbauen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung für Ford Focus
Merkur_85 am 12.06.2005  –  Letzte Antwort am 31.07.2005  –  48 Beiträge
LS Kaufberatung Ford Focus
Mike_Focus am 02.07.2005  –  Letzte Antwort am 02.07.2005  –  8 Beiträge
Kaufberatung Endstufe [Ford Focus]
CCC0815 am 19.11.2008  –  Letzte Antwort am 21.11.2008  –  7 Beiträge
Ford Focus Komplettset Kaufberatung
-timaeh- am 29.01.2010  –  Letzte Antwort am 30.01.2010  –  28 Beiträge
Ford Focus Subwoofer Kaufberatung
Mike_LPRacer am 25.01.2011  –  Letzte Antwort am 06.02.2011  –  51 Beiträge
Kaufberatung Ford Focus MK1
Peter11111 am 11.04.2011  –  Letzte Antwort am 12.04.2011  –  12 Beiträge
Ford Focus 500,- Budget
StriKa am 10.08.2005  –  Letzte Antwort am 15.08.2005  –  14 Beiträge
Ford Focus
n4pp3lbl00d am 19.11.2008  –  Letzte Antwort am 03.12.2008  –  23 Beiträge
Ford Focus Hifi-Anlage
Just_N am 02.01.2010  –  Letzte Antwort am 02.01.2010  –  5 Beiträge
Ford Focus Car Hifi
spiderde10 am 27.05.2007  –  Letzte Antwort am 27.05.2007  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.308 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedmedya
  • Gesamtzahl an Themen1.425.968
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.141.044