Front, Rear und Subwoofer für Golf 4, Preis bis 300€

+A -A
Autor
Beitrag
ch34t3r19
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 20. Mai 2013, 20:12
Hallo,

da die Anlage meines gebraucht gekauften Golf 4 (3-Türer) absoluter Mist ist (TMT sowie HT rauschen stark und bringen nicht viel Leistung), habe ich vor, das System komplett auszutauschen und zu erweitern.

Folgendes ist schon vorhanden:
- Radio: Pioneer DEH-4400BT
- Verstärker: Magnat Edition Polar 4000 (bekomm ich von einem Freund)

Folgendes muss unbedingt eingebaut werden:
- 2-Wege Front System (TMT: 65 cm Durchmesser, ca. 60 mm Einbautiefe; HT: hab ich nicht abgemessen, sind in den Spiegeldreiecken)
- Subwoofer (Aktiv, mit Gehäuse)

Die hinteren Boxen würde ich ebenfalls gerne austauschen, jedoch müssen hier ja nicht so gute Boxen wie vorne eingebaut werden, ich dachte daher an ein Koaxial-System (sofern das möglich ist, ist ja auch weniger Arbeit beim Einbau).


Leider kenn ich mich im Bereich Car-Hifi gerade was Hersteller und Qualität derer Anlagen angeht nicht sonderlich gut aus, deshalb würde ich mich über Empfehlungen sehr freuen.
Mein Budget für die aufgelisteten Teile liegt bei ca. 300€.

LG
Asgard~
Stammgast
#2 erstellt: 22. Mai 2013, 17:13
Bin zwar auch ein Neuling aber: "TMT: 65 cm Durchmesser" ??
SeppSpieler
Inventar
#3 erstellt: 22. Mai 2013, 18:30
Vermutlich ein Tippfehler.
Hier mal was um sich in die Materie einzulesen
http://www.hifi-foru...orum_id=165&thread=2

http://www.hifi-foru...orum_id=165&thread=3

Hecksystem würde ich ganz weglassen, wenn jemand hinten sitzt wirde derjenige auch vom Frontsystem genug hören
Asgard~
Stammgast
#4 erstellt: 22. Mai 2013, 18:35
Vermutlich?
ch34t3r19
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 23. Mai 2013, 13:20
Nicht nur vermutlich, ich meinte natürlich 16,5 cm Durchmesser

Hab mittlerweile eingekauft:
Front: Alpine SPG-17CS
Rear: Alpine SPG-13CS
Sub: Renegade RXV 1200 (ich weiß, nicht das beste ... für den Preis und für nen kleinen Golf 4 reicht der mir aber aus).

Kabel, Dämmung, usw. natürlich auch gekauft.

Edit: Achso ... da mir mittlerweile desöfteren davon abgeraten wurde, das Rear-System einzubauen, bin ich am überlegen, Sub und Rear zurückzugeben und einen besseren Sub für das Geld zu kaufen!


[Beitrag von ch34t3r19 am 23. Mai 2013, 13:26 bearbeitet]
toleon
Inventar
#6 erstellt: 23. Mai 2013, 13:48
Oben sagtest du nochwas von einem aktiven Subwoofer - nun hast du aber nur einen ohne Verstärker geholt?
Die Idee das Hecksystem und den Sub zurückzugeben ist ansich super, aber für einen ordentlichen Sub ist dein Verstärker zu mager. Nun also doch Aktivsub?
ch34t3r19
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 23. Mai 2013, 16:33
Ich hab mich umentschieden, da aktive Subs entweder zu teuer sind oder in dem Preisbereich einfach nichts können.

Ich hatte vor, die Alpine Boxen auf die ersten beiden Kanäle zu stecken und Kanal 3 und 4 zu brücken für den Sub.
Der Verstärker bringt damit für den Sub 150 W RMS-Leistung; beim Renegade werden 240-360 W RMS empfohlen, deshalb die Überlegung, zum Alpine SBG-1044BR zu wechseln (150 W RMS empfohlen).

Was sagt ihr?
Oder kann ich den Renegade auch so an den Verstärker anschließen? Ich denke, dass gibt Clipping-Fehler ...
toleon
Inventar
#8 erstellt: 23. Mai 2013, 17:00
Von der Zusammenstellung her passt der Alpine besser. Den Renegade kann dein Verstärker nicht auf Pegel bringen. Da fehlt ihm die Hälfte an Leistung.

Das Preis-Leistungsverhältnis ist jetzt hier natürlich krass gestört: du zahlst beim Alpine doppelt so viel für die halbe Leistung.
ch34t3r19
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 23. Mai 2013, 18:33
Naja, andererseits kann erfahrungsgemäß die halbe Leistung trotzdem doppelt so gut sein

Angenommen, ich würde den Renegade behalten, welcher Amp wäre dann für die benötigte Leistung zu empfehlen?
Sollte halt dementsprechend mindestens ein 3-Kanal-Verstärker sein (vorne links, vorne rechts, Sub).

Edit: Bzw. andersrum gefragt, da Endstufen wie ich gerade feststelle dann doch Recht teuer werden: Welcher Sub wäre im Preisbereich unter 100€ für die Endstufe geeignet (also RMS-Leistung bei ca. 150 Watt).


[Beitrag von ch34t3r19 am 23. Mai 2013, 18:46 bearbeitet]
toleon
Inventar
#10 erstellt: 23. Mai 2013, 19:12
Wie wäre es mit einer 3. Variante?:
du behältst die SPG-17CS und die Polar 4000 für vorne, gibst den Rest zurück und holst dir davon ein Bull Audio Set für dein Bassabteil.
Denn ganz ehrlich, mit deinen 150WRMS wirst du bei einem Subwoofer nicht glücklich werden. Für das Frontsystem ist das aber völlig ausreichend.
ch34t3r19
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 23. Mai 2013, 20:50
Hört sich gut an.

Dazu eine Frage:
Die Magnat hat einen direkten Output, womit ich per Chinch-Kabel einen weiteren Verstärker anschließen kann. Das wäre ja an sich perfekt, so muss ich nicht 2 Kabel von der Batterie nach hinten legen.
Das Problem ist, dass ich nicht weiß, wie hoch die Ausgangsleistung an diesem Output-Stecker ist, d.h. ich habe keine Ahnung, ob der 2. Verstärker dann überhaupt noch genug Leistung abbekommt ...
toleon
Inventar
#12 erstellt: 23. Mai 2013, 21:09
Du hast aber an deiner HU 2x Cinch, von denen du den einen direkt für den Subwoofer nehmen kannst. Damit kannst du dann den Subwoofer von der HU aus regeln. Gehst du von der Magnat aus zum Bull Audio, fällt diese Möglichkeit flach.

Es ist immer blöd, wenn einer ankommt mit "geerbten" Komponenten, den Rest dann schon halb eingekauft und dann erst fragt. Daraus dann ein passendes Gesamtpaket zu komponieren, ist immer irgendwie mit Kompromissen verbunden.
Am liebsten würde ich dir ja die Magnatendstufe ausreden und dich zu einer stärkeren 4-Kanal überreden. Um noch in deinem Preislimit zu bleiben, könnte man dann eine Bull Audio PA 4200 und einen Eton Force 10-600 G nehmen. Die Magnat kannst ja dann verticken.


[Beitrag von toleon am 23. Mai 2013, 21:09 bearbeitet]
ch34t3r19
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 23. Mai 2013, 22:41
Okay, irgendwie geht der Preis jetzt immer weiter nach oben ...

Hab grade eben mal ausgerechnet: Mit der Magnat, den Alpine Boxen, dem Renegade und Zubehör wie Kabel, Dämmung usw. bin ich jetzt schon bei knapp 300€. Alles weitere würde den Preisrahmen um 50 bis 100€ übersteigen, das ist mir persönlich für eine Auto-Anlage dann doch zu viel.

Deshalb nochmal zurück:
Am liebsten würde ich es so lassen, wie es ist. Den Renegade hab ich schon getestet, und zwar hing er an einem Kanal (also 55W RMS). Schon da hat er sich eigentlich ganz gut angehört. Ich würde ihn ja an zwei Kanäle hängen (also an 150W RMS).
Meine Frage ist jetzt eigentlich nur, ob ich da irgendwann Probleme mit krieg, weil der Sub nicht die geforderte Leistung bekommt.


[Beitrag von ch34t3r19 am 23. Mai 2013, 22:42 bearbeitet]
toleon
Inventar
#14 erstellt: 23. Mai 2013, 22:43
Nö. Kommt halt nur nicht soviel raus.
ch34t3r19
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 23. Mai 2013, 22:50
Wird sich dann ja zeigen, obs für mein Auto reicht

Fall ich mich doch nochmal umentscheiden sollte, werde ich mich hier nochmal melden. Bis dahin vielen Dank für die Hilfe!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rear Lautsprecher Golf 4
Jagermeisterr am 27.05.2013  –  Letzte Antwort am 31.05.2013  –  4 Beiträge
Gute 4-Kanal für Front & Rear
TheRealClioDriver am 07.01.2006  –  Letzte Antwort am 07.01.2006  –  6 Beiträge
Kaufberatung 4-Kanal-Amp für Front & Rear
Tankard am 30.06.2007  –  Letzte Antwort am 30.06.2007  –  6 Beiträge
Subwoofer für Golf 4
KinGx27 am 12.12.2015  –  Letzte Antwort am 12.12.2015  –  7 Beiträge
Golf 4 Frontsystem + Subwoofer Kaufberatung
Denzo90 am 31.03.2011  –  Letzte Antwort am 01.04.2011  –  5 Beiträge
Front & Rear???
Faltklo am 13.06.2005  –  Letzte Antwort am 17.06.2005  –  11 Beiträge
Golf IV (3 türer) Front, Rear und Subwoofer
TobsenHH am 23.01.2015  –  Letzte Antwort am 26.01.2015  –  10 Beiträge
Front LS für Golf 4
minenz am 10.12.2004  –  Letzte Antwort am 11.12.2004  –  6 Beiträge
Front System bis 300?
vortexx am 13.02.2006  –  Letzte Antwort am 14.02.2006  –  9 Beiträge
Subwoofer für Golf 4?
chris_ktz am 05.07.2015  –  Letzte Antwort am 20.07.2015  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.175 ( Heute: 30 )
  • Neuestes MitgliedJürgen3
  • Gesamtzahl an Themen1.419.862
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.034.773

Hersteller in diesem Thread Widget schließen