Rainbow iPaul DM2000 für Rainbow Hammer 12?

+A -A
Autor
Beitrag
motz_1988
Neuling
#1 erstellt: 25. Jul 2013, 12:26
Hallo!

Ich habe vor, einen Rainbow Hammer 12" in meine Reserveradmulde zu bauen. Es wird ein geschlossenes Gehäuse mit ca 40 Litern werden, also wenn man das Chassis dann abzieht, bleiben dann ja ca 36 l über, was laut Herstellerangaben (siehe Doc http://www.rainbow-audio.pl/docs/Hammer_12.pdf) denke ich nicht so schlecht sein sollte.

Wie gesagt, ich habe es vor, denn ich habe eine Rainbow iPaul DM2000 (sieh Doc http://www.rainbow-audio.pl/docs/iPaul_DM2000.pdf) zuhause rumliegen und will diese nun wieder reaktivieren und dabei ist mir der Hammer aufgefallen, denn den würde ich für 40 Euro bekommen.

Nun meine Frage, harmonieren denn die Endstufe (Rainbow iPaul DM2000) und der Subwoofer (Rainbow Hammer 12") in einem geschlossen 40 Liter Gehäuse miteinander? Gibt es dazu vielleicht Erfahrungen? Ich höre übrigens Dance, Techno, Trance, House also David Guetta, Dj Antoine, Armin van Buuren usw...

Passt meine Zusammenstellung so überhaupt?

Bitte um Hilfe! Danke im Voraus!


[Beitrag von motz_1988 am 25. Jul 2013, 15:04 bearbeitet]
Neruassa
Inventar
#2 erstellt: 25. Jul 2013, 13:20
Endstufe Laut Herstellerangaben:


Output power 1 x 360 Watt RMS at 4 Ω
Output power 1 x 730 Watt RMS at 2 Ω
Output power 1 x 1000 Watt RMS at 1 Ω



Subwoofer laut Herstellerangaben


Belastbarkeit Peak power 750 Watt
2x2 Ohm Impedanz
QTS 0,34 FS 21 Hz -> EBP 61,76


Laut Datenblatt Rechnung für Geschlossenes Gehäuse zu gebrauchen.

Aber
Der Subwoofer verträgt 750W.
Ist 2x2 Ohm. Du kannst ihn also sowohl an 4 Ohm, als auch 1 Ohm betreiben.
An 4 Ohm bekommt er zu wenig Leistung. An 1 Ohm bekommt er soviel Leistung, dass du mindestens 35mm² Vollkupferkabel brauchst und eine zweite Batterie (ab 1 KW Zusatzbatterie).

Sinnvoller wäre es, wenn du den Woofer noch nicht hast, dir etwas mit 2x4 Ohm zu kaufen, sodass du den Woofer an 2 Ohm betreiben kannst. Da gibts genügend Kandidaten, die auch in grob 35 Liter GG laufen.

Wenn du den Subwoofer bereits hast, würde ich den auf jedenfall an 4 Ohm betreiben... ,1 Ohm wäre mir zu Riskant, ohne gute Stromversorgung und gute Kabel.


[Beitrag von Neruassa am 25. Jul 2013, 13:21 bearbeitet]
AHS
Inventar
#3 erstellt: 25. Jul 2013, 14:43
Also für 40,- Euro würde ich das einfach mal testen.

Vielleicht reicht Dir ja der Pegel, den Du mit den 350 Watt erreichst, wenn nicht, einfach mal umklemmen und dann die Stufe ganz vorsichtig einpegeln - natürlich mit guter Stromversorgung, wie Neruassa schon schreibt!
motz_1988
Neuling
#4 erstellt: 25. Jul 2013, 15:14
Danke für die Infos!

Meine Stromversorgung besteht aus 35mm² Vollkupferkabel, jedoch habe ich keine zweite Batterie, ist die wirklich nötig? Oder reicht es auch, wenn ich nur einen Kondensator dazu hänge?

@Neruassa: Hast du vielleicht einen Favoriten, was 2x4 Subwoofer angeht?
x1600
Stammgast
#5 erstellt: 25. Jul 2013, 15:18
Mit einem Kondensator gewinnst du bei 1kW nichts!
Der kann nur bisschen glätten aber nicht wirklich Energie nach Puffern. Dazu brauch man schon einen Akku oder ne dicke Lichtmaschine.
Bei 1kW sollte sowas wie ne Stinger SPV20 o.ä. sein. Alles andere bringt dir keine freude und schadet der Endstufe
Neruassa
Inventar
#6 erstellt: 25. Jul 2013, 15:32
Ob du nun eine zweite Batterie brauchst oder nicht hängt von 2 Faktoren ab.

1. Strombedarf deiner Endstufe
2. Ladestrom deiner Lima

Zweiteres kannst du ja ganz einfach mal rausfinden.
Ersteres auch, indem du die Endstufe z.B. zu Tobias schickst. Kostet 2x Versand + 10€ Messkosten. Also knapp 22€.

http://amp-performance.de/

Du kannst es ausprobieren. Wenn die Endstufe aber mehr Strom benötigt, als die Lichtmaschine nachliefert, kann es früher oder später dazu führen, dass deine Endstufe dem Strommangel stirbt, während der Fahrt.

Gute 2x4 Ohm Subwoofer, sag mir ein Budget. Da gibts viele.
motz_1988
Neuling
#7 erstellt: 25. Jul 2013, 16:02
Der Ladesrom meiner Lichtmaschine beträgt 120 Ampere.

Und kann man sich das nicht ausrechnen, wieviel Strom ungefähr gebraucht wird? Denn I = P/U, da würde ich dann auf ca, 83 A kommen, wenn man mit P=1000 W und U=12 V rechnet. Kann man das nicht so berechnen? Tut mir leid, ich bin ein ziemlicher Laie wenn es um so etwas geht.

Und warum stirbt meine Endstufe daran, sollte sie gegen so etwas nicht gesichert sein? Denn was ich so aus der Beschreibung gelesen habe, schaltet sie sich ja eh fast wegen jedem Fehler ab.

Naja, ich will eigentlich nicht viel mehr wie 150 Euro für einen Subwoofer ausgeben und wie schon mal geschrieben, der Hammer kommt mich auf 40 Euro. Ansonsten wäre ich whs gar nie zu der Entscheidung gekommen, mir wieder eine Anlage einzubauen.
AHS
Inventar
#8 erstellt: 25. Jul 2013, 16:31
Laut BDA zieht die Endstufe maximal zwischen 90 und 155 Ampere - sollte also kein problem sein, wenn Du auf 4 Ohm fährst.

Teste es einfach mal so, wie ich gesagt habe, ansonsten eben anderen Woofer kaufen!
motz_1988
Neuling
#9 erstellt: 26. Jul 2013, 08:44
Wenn ich eine zusätzliche Batterie einbaue, muss ich da auf was achten? Oder kann ich die ganz einfach zu der anderen Batterie dazuschließen?

Was muss die Batterie so können? reicht die Stinger SPV20, die mir von x1600 vorgeschlagen wurde?
Neruassa
Inventar
#10 erstellt: 26. Jul 2013, 09:04
Bleigel oder besser AGM
Stinger ist eine sehr gute und günstige Batterie.
Einfach Parallel dazu verbauen. (Plus an Plus (Absichern) und Minus an Minus (Karosserie))
Brauchst aber noch eine Sicherung spätestens 40cm vor der Zusatzbatterie. Und hinter der Starter.

Also

Starter ........ Sicherung .......... [...] ........ Sicherung ..... Zusatzbatterie

Kabelwege von Zusatzbatterie zu den Endstufen so kurz wie möglich halten.


[Beitrag von Neruassa am 26. Jul 2013, 09:07 bearbeitet]
x1600
Stammgast
#11 erstellt: 26. Jul 2013, 09:06
Noch mal zum Strom der Endstufe. Das kann man so einfach leider nicht ausrechnen. Da muss man noch den Wirkungsgrad mit beachten und der ändert sich je nach Temperatur, Anschlussimpedanz (und nach Mondphase ).
Als groben richt wert kann man die Sicherungen nehmen, aber auch nur dann wenn man die Endstufe wirklich voll belastet. Viel höher sollte der Dauerstrom nicht werden. Sonst wäre ja irgendwie der Sinn der Sicherung nicht so wirklich zielführend.

Ich mache das immer mit ner Faustformel. Nähmlich Leistung der Endstufe z.B. 1200W / 12V = 100A * 1,5=>150A
Das stimmt zwar auch nicht immer, kommt aber recht gut ran. Bin damit bis jetzt immer gut gefahren.
Daran kannst du dir dann den Passenden Akku und Leitungen raus suchen.
In deinem Fall würde ich ne SPV20 (eher SPV35, meht Strom ist nie Falsch) und 35mm² OFC nehmen.

Allerdings würde ich es auch mal so testen wie "AHS" schon geschrieben hat. Wenn die das nicht langt, kannst du ja immer noch von 4 auf 1 Ohm um klemmen. Dann mal die Spannung an den Terminal der Endstufe Messen und ggf. handeln. Sprich Batterie, welche genau das kann man dann immer noch entscheiden.

Edit: Neruassa hat schon alles wichtige gesagt zum Zusatzakku:)


[Beitrag von x1600 am 26. Jul 2013, 09:11 bearbeitet]
motz_1988
Neuling
#12 erstellt: 29. Jul 2013, 13:57
Ok. Danke für die Infos, dann werde ich es einfach mal ausprobieren.

Habe mir den Hammer 12" jetzt gekauft, es ist sogar ein geschlossenes Gehäuse dabei, ist nämlich der Stream 12 NG.

Nur weiß ich leider das Volumen dieses Gehäuses nicht, weil die Abmaße sind 38x33/20x38 cm und angegeben sind 36 Liter, aber wenn man sich das Volumen ausrechnet, kommt man nur auf ca 24 Liter. Kann die Angabe mit 36 Litern dann stimmen? Oder gibt es verschiedene Stream 12 gehäuse?

Meine Daten habe ich von http://www.planet-ca...ream-12NG::1012.html. Mein Subwoofer sieht genauso aus wie auf dem Bild der Homepage.


[Beitrag von motz_1988 am 29. Jul 2013, 14:13 bearbeitet]
motz_1988
Neuling
#13 erstellt: 12. Aug 2013, 09:08
Kann mir keiner mehr helfen?
Neruassa
Inventar
#14 erstellt: 12. Aug 2013, 09:22
Man nehme einen Messbecher mit 1 Liter.
Und irgendwas kleines... Sand... Reis... Styropor Kugeln...
Und dann litert man das Gehäuse aus.
AHS
Inventar
#15 erstellt: 12. Aug 2013, 11:47
Oder man gibt die Masse und Materialstärke einfach hier ein:

http://www.lautsprechershop.de/index_tools_de.htm



Abgesehen davon gibt's zu dem Woofer einige Info's im Internet - sofern man Google bedienen kann!

http://www.bigdogaud...oofer-12-hammer.html

http://www.motor-tal...-bauen-t2071204.html

http://www.rainbow-audio.pl/docs/Hammer_12.pdf


[Beitrag von AHS am 12. Aug 2013, 11:50 bearbeitet]
Cha0s2k
Stammgast
#16 erstellt: 12. Aug 2013, 16:37
Habe den Woofer selber in meinem Kombi, allerdings im damalig dazugelieferten Bassrefelx Gehäuse.
Habe ihn momentan an meiner Eton, wo er laut Datenblatt ca 440W an 4 Ohm bekommt, für mich mehr als ausreichend und er spielt trotz BR recht knackig und kickt gut.
Ich empfinde den Subwoofer für 40€ als Schnäppchen Erstrecht mit nem Gehäuse dabei.
Bei deiner Musikrichtung frage ich mich allerdings, warum geschlossen?
Passt kein BR in die Mulde?
B.Peakwutz
Inventar
#17 erstellt: 13. Aug 2013, 20:29
Hi motz_1988,

bitte passe den Titel noch unseren Regeln an. Das macht es nicht nur den Leuten die helfen wollen einfacher, sondern auch denjenigen, die nach Informationen suchen.

Viele Grüße, Christian -Moderation-



Vor dem Erstellen eines Themas gilt es folgende Punkte zu beachten:

- Es gibt verschiedene Kaufberatungen, z.B. für Kopfhörer, TV, PC oder Car-HiFi. Bitte prüfe daher zunächst, in welche Kategorie Deine Anfrage am besten passt.

- Ein aussagekräftiger Titel inkl. Budgetangabe ist Pflicht, so dass man sich schon vor Öffnen des Themas ein Bild davon machen kann, um was es geht.
( Beispiele : im Beitrag lt. unten angegebenen Link enthalten )

- Achte bitte auf Deinen Schreibstil, sprich: Höflichkeit, Rechtschreibung, Groß-/Kleinschreibung, Satzzeichen, Grammatik etc.

- Im Thema müssen folgende Angaben vorhanden sein:
1. Budget
2. Zielsetzung
3. Voraussetzungen (vorhandene Komponenten, Verkabelung...)

Themen, welche den Anforderungen nicht entsprechen, werden von der Moderation zur Überarbeitung an den Ersteller zurückgegeben.

Bitte beachte auch den Thread Bitte VOR jeder Frage in der Kaufberatung lesen!


[Beitrag von B.Peakwutz am 13. Aug 2013, 20:30 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rainbow iPaul 2.400 und Rainbow Hurricane
J3nn1F3r am 25.04.2011  –  Letzte Antwort am 25.04.2011  –  35 Beiträge
Rainbow iPaul und Hertz HXS 300 D ?
rudizone am 27.06.2008  –  Letzte Antwort am 29.06.2008  –  17 Beiträge
Welche Endstufe? (Rainbow SLX 265 + Rainbow SUB)
henrik1709 am 11.02.2009  –  Letzte Antwort am 12.02.2009  –  23 Beiträge
Rainbow Hurricane 12" NG ?
PEEJAY27289 am 04.09.2008  –  Letzte Antwort am 04.09.2008  –  4 Beiträge
Rainbow Hammer 12 oder SPL Dynamics V300?
Loop_GTI am 22.05.2012  –  Letzte Antwort am 23.05.2012  –  3 Beiträge
Urteil zu Rainbow angebot
Tobsi1990 am 17.08.2011  –  Letzte Antwort am 18.08.2011  –  17 Beiträge
Suche Monoblock für Rainbow Hammer 30
j1mmy am 18.09.2006  –  Letzte Antwort am 25.09.2006  –  35 Beiträge
Rainbow Hammer an Carpower 4/600?
Dittsche86 am 01.03.2010  –  Letzte Antwort am 02.03.2010  –  3 Beiträge
rainbow
tiefflieger5 am 23.10.2005  –  Letzte Antwort am 23.10.2005  –  4 Beiträge
Rainbow
Lacrimosa am 24.06.2004  –  Letzte Antwort am 25.06.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder842.538 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedKranfahrer1972
  • Gesamtzahl an Themen1.404.733
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.751.242

Hersteller in diesem Thread Widget schließen