Frontsystem für Golf 5 (durchsprechen)

+A -A
Autor
Beitrag
Sibbii
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 12. Mrz 2018, 22:30
Guten Tag liebe Gemeinde,

erst mal zu den wichtigesten Angaben, dannn zu den Details:
Budget: ~1200€
Zielsetzung: passabler Sound/Ersetzen des 2-Wege-Frontsystems+ Radio
Voraussetzungen: Dragster DAB4110
Vorwissen: Eher wenig an der Elektroni; Wage mich zwar an etwaige Unfallschäden (Blech), oder Reparaturen (z.B. Kopfdichtung)... aber nix weltbewegendes; Will auch mal etwas neues ausprobieren.

Details:
Mein geliebtes KFZ ist ein 3-Türer Golf 5 United aus 2008 mit 30tkm auf der Uhr. Im Zuge des Umbaus auf eine Lederausstattung eines Golf 6 GTI, soll nun ein neues Soundsystem folgen. Noch nicht umgebaut wurden die Türverkleidungen und die Mittelarmlehne. Ich dachte, dass mache ich am besten gleich mit den neuen Lautsprechern. (edit. Ergänzung: Muss ich die Seitenverkleidungen für das Verlegen der Kabel eigentlich umbedingt wieder ausbauen, oder kann ich das da auch an einem Draht "durchfuddeln" von der abgebauten Verkleidung am Einstieg aus?)
Ich höre verschiedenste Musikrichtungen, daher keine besondere Ausrichtung. Ich höre während der Fahrt nicht übermäßig laut, habe keine übermäßigen Ansprüche und ich brauche keine vibrierenden Scheiben. Das verbaute System (Tieftöner und Hochtöner an RCD210 macht mich jedoch überahupt nicht glücklich).

Nun zu dem was ich mir ausgedacht hatte und wozu ich noch eure Meinung hören möchte, bevor ich einen Fehler mache /bestelle.

Teileliste:
- 1x Dragster DAB4110 (schon gekauft)
- 1x Rainbow IL-C8.3 VW Golf 5
- 2x Gladen Zero Line High-End 5m
- 1x Gladen Zero Line High-End Y-Kabel
- 1x LS-Kabel 2 x 4qmm² OFC Vollkupfer 30m
- 1x Powerkabel Vollkupfer 35qmm rot 8m
- 1x Massekabel Vollkupfer 35qmm grau 1m
- 1x Remotekabel blau 5m
- 1x ANL Sicherungshalter Sicherung 150A
- 1x MINI ANL Sicherungshalter Sicherung 40A (weil Dragster DAB4110 keine interne hat)
- 1x Ringzunge M8 - vergoldet
- 1x Ringzunge M12 - vergoldet
- 2x Ringöse 35mm² ( Strom und Masse )
- 4x Aderendhülsen 35mm²

- 3x (Alubutyl) STP Black Silver 75cm X 50cm Dicke: 1,5mm
- 1x Jehnert Dämmvlies selbstklebend (100cm X 60cm)
- 3x Bitumenband 1m

- 1x Kenwood DMX7017DABS
- 1x ACV 42-VW-702 Lenkradfernbedienungsadapter Volkswagen auf Kenwood
- 1x Radio DIN-Antennenadapter Fakra mit Phantomspeiung
- 1x KFZ Autoradio 2-DIN Radioblende Einbaurahmen für VW Golf V 2004-2008Bj
- 1x DAB Antenne CX-DAB

Beim überschlagen kam ich auf ungefähr 1280 €

Ich habe gelesen, dass die LS akzeptabel sein sollen. Da ich keine besonderen Ansprüche habe, dürfte das genügen. Ich hoffe, dass die Zusammenstellung so vollständig ist. Falls jemand noch Verbesserungsvorschläge hat, wäre ich sehr dankbar. Ich will nicht dass am Ende etwas fehlt, oder ich etwas hätte besser machen können.

Noch ein paar Sachen zur Erklärung. Es sind 2 Chinch Kabel geplant, damit ich die versch. Kanäle an der Endstufe ansteuern kann. Momentan ist noch kein Sub angedacht, falls jedoch noch ein kleiner an die übrigen gebrückten Ausgänge der Endstufe kommt, so muss ich nicht noch ein Kabel verlegen. Bis dahin würde ich einfach den Chinch Y Adapter verwenden. Ein 35qmm Kabel ist vielleicht etwas übertrieben für die kleine Endstufe. Damit hätte ich aber den Vorteil, auch beim ändern der Endstufe nicht noch ein Kabel ziehen zu müssen (falls es jemals soweit kommt). Mehr schadet ja nicht bis dahin.

Allgemeine sonstige Infos:
- Sicherung max. 30cm von der Batterie entfernt
- Chinch und Powerkabel getrennt verlegen
- Massepunkte muss ich noch im Werkstatthandbuch nachschlagen
- Endstufe in der Reserveradmulde verbauen
- Beim Umbau natürlich Batterie abklemmen
- Durchgang in den Motorraum auf der Fahrerseite hinter dem Fach (von außen hinter der Batterie)
- Radio Pin beim besorgen zwecks Verkauf (oder bleibt doch eingelagert)

Mit freundlichen Grüßen,
Sibbii
LexusIS300
Inventar
#2 erstellt: 13. Mrz 2018, 13:12
Hallo,

über die 2 Stromanschlüsse an der Endstufe bist Du Dir im Klaren?
Es muss also noch ein Sicherungsverteiler her.

4mm2 Lautsprecherkabel ist schon sehr gut gemeint, 2.5mm2 ist dick genug.

ICH würde 3 Paar Cinchleitungen verlegen und das Frontsystem teilaktiv ansteuern.
Heisst die Tieftöner bekommen ein eigenes Kanalpärchen der Endstufe, Mittel- und Hochtöner laufen über die Frequenzweiche mit dem anderen Verstärkerpaar.
Die 3. Cinchleitung ist dann für einen eventuellen Subwoofer, da dann mit zusätzlichen Verstärker.

Vergiss nicht die original Masse im Motorraum von Batterie Minus auf Karosse mit 35mm2 zu verstärken.
Dadurch könnten die 1m 35mm2 Grau etwas kurz werden.

Ansonsten hört sich das alles sehr gut an
Sibbii
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 13. Mrz 2018, 14:58
Hallo,
erstmal danke für die schnelle Antwort. Ich gehe das mal chronologisch durch...

...
über die 2 Stromanschlüsse an der Endstufe bist Du Dir im Klaren?
Es muss also noch ein Sicherungsverteiler her.


Ehrlich gesagt war ich mir diesbezüglich unsicher. Meine erste Planung war wie du es beschrieben hast. Ich glaube irgendwo gelesen zu haben, dass die beiden Anschlüsse zusammenführen (um sich einen Verteiler zu sparen, wenn man von einem der Pins zur nächsten Endstufe geht). Deshalb hatte ich dann vor nur einen anzuschließen. Wenn dem nicht so ist brauche ich aber natürlich einen Sicherungsverteiler. Wie mache ich das dann eigentlich? Die Endstufe soll angeblich mit 40a abgesichert werden, da kommen dann aber zwei Sicherungen (eine pro Anschluss; parallel) rein.

[Was ich mich selbst ohne Sicherungsverteiler gefragt habe: Für die 35qmm Kabel habe ich nur große Sicherungshalter und Sicherungen >40a gefunden. Brauche ich dann eine Art Adapter auf Mini-ANL Sicherungshalter um die Endstufe abzusichern. Ein 35qmm Kabel passt doch nicht vom Querschnitt.]


ICH würde 3 Paar Cinchleitungen verlegen und das Frontsystem teilaktiv ansteuern.
Heißt die Tieftöner bekommen ein eigenes Kanalpärchen der Endstufe, Mittel- und Hochtöner laufen über die Frequenzweiche mit dem anderen Verstärkerpaar.
Die 3. Cinchleitung ist dann für einen eventuellen Subwoofer, da dann mit zusätzlichen Verstärker.


Da bemerke ich gerade noch eine Unklarheit in meinem Plan. Ich habe am Radio Chinch Hi/Mid/Low Ausgänge. In meinem bisherigen Plan würde ich aber nur mit einem Chinch an die Endstufe und dann nur an den Input der Frequenzweiche. Dort teilt sich dann alles auf das 3-Wege System auf. Ist das nicht ungünstig, weil das Radio nur halb genutzt werden kann.

Wenn ich deinen Vorschlag richtig gedeutet habe würde ich mit Chinch Low vom Radio an die Endstufe L2/R2 (ob ich Xover am Radio oder der Endstufe einstelle ist Wurst?). Von dort L2±/R2± direkt in die Tieftöner.

Im Radio sollte ich dann einstellen (können), dass ich nur 2 Chinch Ausgänge benutze. Mid/Hi Chinch vom Radio an die Endstufe L1/R1. Von dort L1±/R1± an den Input der Frequenzweiche und dann in die LS.

edit: du meinst das wohl doch anders, da du schon Chinch Low für eventl. Sub+ Endstufe einplanst. Ich habe mal schlechte Bilder angehängt. Bin etwas verwirrt wegen den Ausgängen des Radios. edit: Sehe gerade wie unordentlich die Skizze ist. Sorry.

Verkabelung ohne Sub
Verkabelung mit Sub


Vergiss nicht die original Masse im Motorraum von Batterie Minus auf Karosse mit 35mm2 zu verstärken.
Dadurch könnten die 1m 35mm2 Grau etwas kurz werden.


Guter Einwand. An der LiMa ersetzen oder zusätzliches ziehen?
LexusIS300
Inventar
#4 erstellt: 13. Mrz 2018, 15:51
Nimmt man die grosse Schwester DAB 4160 als Vergleich her, so kann man davon ausgehen dass sie komplett symmetrisch aufgebaut ist.
Deshalb wird bei den Stromanschlüssen nichts durchgeschliffen oder sonstiges, sondern müssen alle mit Strom versorgt werden.
Das 35mm2 Kabel kann man mit bis zu 175A absichern, also im Motorraum - hinten muss ein Sicherungsverteiler her.
z.B. http://www.pimpmysound.com/audio-system-z-db5.html
bzw. wenn noch später ein Sub nachgerüstet werden soll ein Verteiler mit 3 oder 4 Abgänge

Low ist für den Sub
High und Mid wäre für das Frontsystem, allerdings müsstest Du die Tieftöner nach oben hin abtrennen und da sehe ich grade ein Problem:
Das Radio kann nur 250Hz, die Endstufe 500Hz und ich denke das ist beides zu wenig.
Rainbow gibt nach einer schnellen Suche keine Auskunft darüber, eventuell fragst Du mal beim Support nach bezüglich der Trennfrequenzen.
Oder die Frequenzweiche bietet sogar die Option zum Bi- Amping

Strom ist ein Kreislauf, wenn die Plusleitung 35mm2 ist sollte das auch Minus sein.
Der Satz ist sehr klar ausgedrückt, ich habe weder was von Lima geschrieben oder ersetzen.
Sibbii
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 13. Mrz 2018, 17:32


Deshalb wird bei den Stromanschlüssen nichts durchgeschliffen oder sonstiges, sondern müssen alle mit Strom versorgt werden.


Zum Glück habe ich nochmal nachgefragt.


Das 35mm2 Kabel kann man mit bis zu 175A absichern, also im Motorraum


Ich hatte ursprünglich 150A geplant, wenn 175A maximum ist, sollte das passen.


hinten muss ein Sicherungsverteiler her.
z.B. http://www.pimpmysound.com/audio-system-z-db5.html
bzw. wenn noch später ein Sub nachgerüstet werden soll ein Verteiler mit 3 oder 4 Abgänge


"Sicherungsverteiler" heißt also mein Adapter wirklich So ungefähr hatte ich mir das auch vorgestellt. Dann kann ich von dort je nach abgehenden Gerät die Sicherung dimensionieren.


Low ist für den Sub
High und Mid wäre für das Frontsystem, allerdings müsstest Du die Tieftöner nach oben hin abtrennen

nochmal für mein langsames Gehirn:
Am Radio Chinch out (High) ---> Kanalpaar 1 Endstufe ---> Frequenzweiche mit Mittel- und Hochtöner
Am Radio Chinch out (Mid) ---> Kanalpaar 2 Endstufe ---> Tieftöner
Chinch out (Low) bleibt dann für den Sub frei, aber schon mal verlegt.
Probleme:
- Signal für Low darf bis zum Sub nicht über Low ausgegeben werden
- Wo wird High und Mid am Radio getrennt. Ggf. bekommt der Mitteltöner sonst nur Hochton (welchen durch Frequenzweiche nur der Hochtöner bekommt. Mitteltöner spielt nichts.)
- Tieftöner sollte tiefe Töne bekommen, aber nach oben anständig getrennt sein.

Würde ich so ohne Subwoofer an einer extra Endstufe verkabeln: Adapter für high, Low, Mid Chinch auf einen Eingang an der Endstufe. Von dort in die Frequenzeiche (welche wieder aufteilt). Kanalpaar 2 der Endstufe bleibt frei. Müsste ich nur solch einen Adapter finden. Nachteil: weniger effizient genutzte Endstufe?


eventuell fragst Du mal beim Support nach bezüglich der Trennfrequenzen.


schon geschehen.


Strom ist ein Kreislauf, wenn die Plusleitung 35mm2 ist sollte das auch Minus sein.
Der Satz ist sehr klar ausgedrückt, ich habe weder was von Lima geschrieben oder ersetzen.


Das war vielleicht etwas irreführend formuliert von mir. Wir sprechen jedenfalls vom selben Stück, damit der Stromkreislauf überall "dicken" Querschnitt hat und nicht am Ende noch ein dünnen Stück dazwischen hängt. Ich notiere einfach auch mal 5m Kabel für Masse.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
FrontSystem Golf 5
Brunzwuschel am 01.05.2014  –  Letzte Antwort am 03.05.2014  –  8 Beiträge
frontsystem golf 5
Db_PSYCHO am 10.07.2009  –  Letzte Antwort am 21.08.2009  –  40 Beiträge
Golf 5 Frontsystem Dämmen
Bolle68 am 24.07.2018  –  Letzte Antwort am 02.08.2018  –  4 Beiträge
3 Wege Frontsystem Golf 5
Faschärft am 24.08.2011  –  Letzte Antwort am 25.08.2011  –  13 Beiträge
Suche frontsystem Jetta/Golf 5
86bibo am 21.09.2012  –  Letzte Antwort am 01.10.2012  –  11 Beiträge
Golf 5 Frontsystem JBL P6563C
idna22 am 14.04.2010  –  Letzte Antwort am 26.04.2010  –  23 Beiträge
Lautsprecher für Golf 5
Mario2106 am 07.03.2014  –  Letzte Antwort am 12.03.2014  –  27 Beiträge
Welches Frontsystem für den Golf 5?
t.meissner am 08.02.2006  –  Letzte Antwort am 09.02.2006  –  7 Beiträge
Soundanlage für Golf 5
Daniel_XL am 20.03.2006  –  Letzte Antwort am 20.03.2006  –  2 Beiträge
Anlage für Golf 5
sarp am 12.07.2008  –  Letzte Antwort am 13.07.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.886 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedRantanplan_
  • Gesamtzahl an Themen1.417.717
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.992.698

Hersteller in diesem Thread Widget schließen