Endstufe für 2x Rockford Fosgate T2D415

+A -A
Autor
Beitrag
Leon_D.
Neuling
#1 erstellt: 15. Mai 2019, 20:51
Hey,
ich wollte mich mal erkundigen welche Endstufe für 2 Rockford Fosgate T2D415 Woofer zu empfehlen ist.
Momentan habe ich noch eine Rockford Fosgate t2500-1bdcp Endstufe verbaut, weil ich mir nicht sicher bin ob diese für beide Woofer (auf 1 Ohm verdrahtet) ausreicht frage ich hier nach.
Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.

Gruß Leon
Neruassa
Inventar
#2 erstellt: 15. Mai 2019, 21:35
Hallo!

https://www.just-sou...s-monoblock/a-50869/

http://www.hifi-foru...m_id=76&thread=48233

Warum soll sie denn nicht reichen? Die macht 2,5 KW.
Die Frage ist wohl eher: Reicht deine Front, Reicht dein Strom?


[Beitrag von Neruassa am 15. Mai 2019, 21:36 bearbeitet]
Leon_D.
Neuling
#3 erstellt: 15. Mai 2019, 22:11
Da die Endstufe fast die ganze Zeit auf maximal Leistung läuft und ja mein Strom reicht ^^.
Neruassa
Inventar
#4 erstellt: 15. Mai 2019, 22:15
Das weißt du woher?
Alt_und_Laut
Stammgast
#5 erstellt: 15. Mai 2019, 23:08
moin.
vergleichbare bassabteile meinerseits hatten bei 2 - 2,5 kw nen pegel von bis zu 150 db beim musikhören.
also entweder bist du absolut hardcore drauf und solltest über das 10 kw-gerät nachdenken - oder aber wahrscheinlicher ist deine basskiste dermassen uneffektiv, das nichtmal 10 kw reichen würden ...
bilder wären geil

gruß
michael
st3f0n
Moderator
#6 erstellt: 15. Mai 2019, 23:39
Was hast du denn alles unternommen um eine ordentliche Stromversorgung sicher zu stellen?
Leon_D.
Neuling
#7 erstellt: 16. Mai 2019, 15:10
Servus,
für die Stromversorgung habe ich eine Ground Zero GZBP 12.5 als Zweitbatterie verbaut und Bilder hab ich momentan nicht.
Meine Subwoofer Gehäuse ist ein Bassreflex mit 200L (für jeden Woofer 100L).

Mit freundlichen Grüßen Leon
Joze1
Moderator
#8 erstellt: 16. Mai 2019, 15:36
Wie hast du die Zuleitungen dimensioniert? Was für ein Generator ist verbaut?

Reicht dir der Pegel nicht? Oder stört es dich einfach, dass der Verstärker immer auf Volllast läuft? Wie hast du den denn eingestellt? Das sind immerhin 3-3,5kW, was laut Messungen aus einer T2500-1bdcp rauskommen.

Grundsätzlich würde ich da auch eher am Gehäuse ansetzen, bei dem Setup sollte in der Regel schon eine Menge rauskommen. Wenn es darum geht, die Woofer voll auszulasten, dann wäre ein 5-6kW Monoblock denkbar, die Steigerung des Outputs dadurch ist zwar sicher vorhanden, das könnte aber durchaus schon deine Stromversorgung überfordern.
Leon_D.
Neuling
#9 erstellt: 16. Mai 2019, 17:26
Zuleitung auf die Zweitbatterie ist 25mm² und von der Zusatzbatterie zur Endstufe 50mm².
Ich habe eine 90A Lima in meinen Auto.
Ich bin mit den Gedanken nicht ganz glücklich, dass meine Woofer 4,8kW Peak haben aber meine Endstufe nicht über knappe 3kW schafft.
Größeres Gehäuse ist fast nicht mehr möglich, da der Kofferraum von meinen Audi A3 8l jetzt schon voll ist.
Mit einen geschlossen Gehäuse würde ich zwar weniger Liter brauchen, wollte aber bei Bassreflex bleiben.
Neruassa
Inventar
#10 erstellt: 16. Mai 2019, 17:51
Aber wo ist das Problem?

Irgendwann ist halt Schluss, bzw man braucht mehr Platz.

Wenn du nun 5 KW anstatt 2,5 KW verwendest, bekommst du lediglich +3 dB.

In solchen Leistungsregionen spielen mehrere Faktoren eine Rolle. Irgendwann wird es mit der Leistung dem Ende zugehen, z.B.

2,5 KW = +0 dB
5 KW = +3 dB
10 KW = +6 dB

Dann setzt man auf die andere Variante, nämlich Verschiebevolumen.

Weitaus mehr Membranfläche (4 15", oder gleich 6) und am besten etwas mit Langhub.
Sinnig abgestimmtes Gehäuse.

Willst du weitaus mehr Lautstärke, brauchst du sowohl Leistung, als auch mehr Verschiebevolumen.

Deine Woofer haben vielleicht einen theoretisch angegebenen belastbaren Peak von 4,8KW, aber was bringt dir das nun?
Selbst wenn du nun mit 5 KW reinfährst, kriegst du nur +3dB. Weil Membranfläche bleibt gleich.
Du kriegst kaum dB mehr, darfst aber weitaus mehr Strom zur Verfügung stellen.

Von "Der" Zusatzbatterie ist dann keine Rede mehr, sondern eher DEN ZusatzbatterieN. Und die 90A Lima darf auch flott mal ersetzt werden. Die 25mm² dadurch auch.

Willst du weitaus mehr, bau eine Wall, verwende 4-6 15", stimm das Gehäuse sinnig ab, fahr ab 5 KW oder mehr rein.
Dadurch schaffst du dir aber nur weitaus mehr Probleme.

2-6 neue Woofer
neue Endstufe
mehrere Batterien
neue LiMa
mehr Leistung für die Front

Ich finde es Sinnfrei, 5 KW + Batterien zu verbauen, nur weil "die Subwoofer laut Hersteller mehr abkönnten". Reicht es dir nicht aus? Oder ist es echt nur dieser "die könnten mehr" Gedanke?

Im übrigen, gibt Rockford die Woofer mit 1000WRMS an. Weis nicht wie du auf 4,8KW kommst. Und selbst wenn es Peak ist. Was bringt es dir dann? Die halten für 0,1 Millisekunden 4,8 KW aus. Du gehst dauerhaft mit 5 KW rein.


[Beitrag von Neruassa am 16. Mai 2019, 18:02 bearbeitet]
Leon_D.
Neuling
#11 erstellt: 16. Mai 2019, 18:03
Hab eher Angst das die Endstufe unter fast voller Last schneller kaputt geht.
Deswegen habe ich gedacht eine größere Endstufe verträgt mehr Last und geht vielleicht so nicht so schnell kaputt.
Neruassa
Inventar
#12 erstellt: 16. Mai 2019, 18:07
1. Du redest immer von Volllast. Woher weißt du, dass sie auf 100% läuft.
Hast du sie mit einem Oszi eingepegelt und bist grenzwertig am Clipping?
Haste mit ner Stromzange die Stromaufnahme gemessen?
Oder ist es nur dein Empfinden?

Eine Endstufe geht nicht kaputt, selbst wenn sie dauerhaft auf 100% läuft.
Böötman
Inventar
#13 erstellt: 17. Mai 2019, 08:02
... aber nur wenn der Strom reicht und sie genug Platz zur Wärmeabgabe hat.
LexusIS300
Inventar
#14 erstellt: 17. Mai 2019, 08:07
und wenn die Schutzschaltung greift...
Denn kaum eine moderne Endstufe kann die thermische Abwärme stemmen bei wirklicher Vollast
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Habe einen Rockford T2D415 gekauft
Lagi87 am 08.07.2008  –  Letzte Antwort am 10.07.2008  –  7 Beiträge
Rockford Fosgate "Prime" Endstufe
Daywalker_ak86 am 29.10.2009  –  Letzte Antwort am 28.11.2009  –  6 Beiträge
Rockford Fosgate RFD2212 | Welche Endstufe ?
Virus-X- am 09.04.2004  –  Letzte Antwort am 11.04.2004  –  2 Beiträge
Rockford Fosgate
Kriss am 05.05.2004  –  Letzte Antwort am 06.05.2004  –  4 Beiträge
Rockford Fosgate T115D2 welche Endstufe?
Jörn94 am 13.09.2009  –  Letzte Antwort am 01.10.2009  –  21 Beiträge
Rockford Fosgate class BD Endstufe
heinzderbecker am 16.09.2011  –  Letzte Antwort am 18.09.2011  –  37 Beiträge
Rockford Fosgate?
TuningFreak am 14.09.2004  –  Letzte Antwort am 15.09.2004  –  3 Beiträge
Rockford Fosgate
feelthebass am 24.04.2005  –  Letzte Antwort am 24.04.2005  –  2 Beiträge
Rockford fosgate ??
Mr._BaSSe-man am 22.05.2006  –  Letzte Antwort am 25.05.2006  –  39 Beiträge
Rockford Fosgate P310D2 > welche Endstufe
Bench87 am 22.02.2017  –  Letzte Antwort am 22.02.2017  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.340 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedLasercar
  • Gesamtzahl an Themen1.441.458
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.429.392

Hersteller in diesem Thread Widget schließen