Golf 5 Frontsystem und Subwoofer gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Locke81
Inventar
#1 erstellt: 30. Jun 2019, 16:53
Hi
Habe mir vor kurzem einen Golf 5 gekauft und jetzt wollte ich Musik einbauen. Bisher ist nur ein Doppel DIN Radio der Marke zenec verbaut. Jetzt suche ich ein kräftiges Frontsystem. Glaube der Golf 5 hat pro Tür 2 Lautsprecher verbaut, einen 10cm und einen ovalen. Außerdem ist mittig vor der Windschutzscheibe nochmal ein Gitter, ist das eine Art Center Lautsprecher?
Dann noch einen passenden Subwoofer,vll etwas versteckt in der Reserverad Mulde, damit ich den Kofferraum noch nutzen kann. Kabel muss ich auch noch ziehen von der Batterie. (Reichen 5 Meter?) Türen müssen auch noch gedämmt werden.
Musik wird viel elektronische gehört, House, aber auch mal Hip Hop . Budget ca 1000€ plus minus..
Habt ihr Vorschläge für Produkte? Hab gar keine Vorstellung, vor allem bei den ovalen Lautsprechern.
Momentan habe ich eine 4 Kanal Eton Endstufe. Aber bei der Anzahl der Lautsprecher vll besser eine 5 Kanal? (Oder 4 Kanal und ein Mono Block?) 🤔
Freue mich auf Tipps und Vorschläge 🤯😄👍🌞
Car-Hifi
Inventar
#2 erstellt: 30. Jun 2019, 17:09
Tach auch,


Locke81 (Beitrag #1) schrieb:
Glaube der Golf 5 hat pro Tür 2 Lautsprecher verbaut, einen 10cm und einen ovalen.

Falsch geglaubt. In den Golf 5 gehört ein 3-Wege-System: hinten am Hintern passt ein 20er Tieftöner, vorn in der Tür ein 10er Mitteltöner und ins Spiegeldreieck kommt der Hochtöner. Ohne Mitteltöner würde ich den Golf 5 nicht hören wollen. Zu viel vom Klang kommt dann aus dem Bereich der Hüfte.


Außerdem ist mittig vor der Windschutzscheibe nochmal ein Gitter, ist das eine Art Center Lautsprecher?

Nein. Da sitzt manchmal eine Klappe drin für die Belüftung.


Momentan habe ich eine 4 Kanal Eton Endstufe. Aber bei der Anzahl der Lautsprecher vll besser eine 5 Kanal? (Oder 4 Kanal und ein Mono Block?) 🤔

Bei dem knappen Budget würde ich in der Tat den Eton-Verstärker weiter benutzen. Denn zu den Lautsprechern und dem Subwoofer brauchst Du ja auch noch Kabel und Dämmung. Viel Dämmung.
Neruassa
Inventar
#3 erstellt: 30. Jun 2019, 17:21
Kommt drauf an, wie das System ausgelegt ist.

Ist es ein Teilaktives 3 Wege System? Brauchst du 4 Kanäle.
Ist es ein Passives 3 Wege System? Brauchst du 2 Kanäle.

Die meisten Systeme sind Teilaktive. d.h. Die Eton geht vollkommen für die Front drauf.

Aber n gebrauchten 2 Kanal oder Monoblock gibt's auch wie Sand am Meer... Nur mal so...

Eins der günstigsten Systeme ist ein Audio System X 200 Golf V EVO.
Paar Euro günstiger ist ein MB Quart QM-200.3 Golf V. Würde aber das Audio System bevorzugen...

Wenn es nicht eilt... Gibt genug Systeme... Wenn du was gebraucht findest davon.

Gladen ONE 200 Golf 5
Audio System X 200 Golf V Plus
Gladen ONE 200 Golf 5 Extreme
Audio System X 200 Golf V Plus EVO

Es gab auch von Frank Miketta "Haussysteme". Die gibt's auch ab und an mal Gebraucht.
Die sind auch "teilaktiv" und was echt feines...


[Beitrag von Neruassa am 30. Jun 2019, 17:24 bearbeitet]
Locke81
Inventar
#4 erstellt: 30. Jun 2019, 17:31
OK, bisher hatte ich Hochtöner und 16er Lautsprecher beim Golf 4 an einer Frequenzweiche an Kanal 1+2.
Beim Golf 5 geht das nicht mehr? Also die 20er,10er und ht kann man nicht zusammen an eine fw anschließen? Das wäre dann ein passives System?
Ich schaue mir das Audio System System gleich mal an.
Wieviel Dämmung brauche ich eigentlich für beide Türen?
Und welchen Durchmesser für das Stromkabel? Reicht 25mm² oder besser etwas mehr?
Bei uns in der Nähe, in Worms gibt es auch einen Laden der das einbauen kann, denke da komme ich aber bei weitem nicht hin mit meinem Budget.
Neruassa
Inventar
#5 erstellt: 30. Jun 2019, 19:02
Wenn du den Luxus von 3 Wege haben kannst und einem 20cm TT, warum sollte man dann freiwillig auf 2 Wege und nur 16cm TMT setzen?

Die meisten Systeme, bzw alle mir bekannten, setzen auf Teilaktiv.

MT und HT werden zusammen angeschlossen. Entweder beide über ne Weiche, oder eher öfter bekommt nur der HT eine weiche. Dann braucht man einen HPF um 350-500 Hz im Radio oder Endstufe, für den MT.

https://www.google.c...oPTLM0gtCp5McO11WcsE

Ob das mit Einbau hinkommt? Kann gut sein. Wird aber knapp.
Zudem kauft man alles beim Händler wo man es auch einbauen lässt.

Lass dir halt ein Angebot machen in worms und poste es hier.


[Beitrag von Neruassa am 30. Jun 2019, 19:05 bearbeitet]
Locke81
Inventar
#6 erstellt: 30. Jun 2019, 19:07
OK, das ist eine gute Idee.
Werde morgen früh mal hinfahren.
Hab halt gedacht vll kann ich die kosten senken indem ich wenigstens dass Stromkabel ziehe, aber das macht dann wohl auch nichts Gross aus. Zudem habe ich in Sachen Dämmung auch nicht wirklich Ahnung, scheint aber auch kein Hexenwerk zu sein. Ich lass mir mal ein Angebot machen. Zudem hat der Laden, banzai, nur positive Bewertungen.
Audiklang
Inventar
#7 erstellt: 30. Jun 2019, 21:00

Locke81 (Beitrag #4) schrieb:
OK, bisher hatte ich Hochtöner und 16er Lautsprecher beim Golf 4 an einer Frequenzweiche an Kanal 1+2.
Beim Golf 5 geht das nicht mehr?

genau , das geht beim fünfer nicht bzw ist so nicht sinnvoll

Mfg Kai
Riboolt
Stammgast
#8 erstellt: 01. Jul 2019, 08:46
ich habe genau dein Schicksal geteilt
Habe mir meinen Golf V erarbeitet. Mit einem Ferienjob mehr Geld verdient und wollte mir mit ~1000€ ne geile Anlage einbauen.
Rede mit dem Händler und sei nicht Beratungsresisitent. Wenn du zuviele Abstriche machst wirst du dich nur im nachhinein aufregen.
Ich erzähle nicht die ganze Geschichte.

ENTWEDER: Selbst ist der Mann am Golf V ist es meiner Meinung nach leicht zu arbeiten und die Weichen der Komponentensysteme und die bereits passenden Lautsprecherringe machen es zum Kinderspiel. Es war auch mein erstes Auto und ich hatte keine Erfahrung. Vor allem kannst du auch gebraucht Verstärker und Subwoofer kaufen
ODER: plane die Anlage gut mit dem Händler und nimm viell Geld in die Hand ODER


[Beitrag von Riboolt am 01. Jul 2019, 08:46 bearbeitet]
Locke81
Inventar
#9 erstellt: 01. Jul 2019, 08:47
Leider hat der Laden zu und ich muss noch bis Mittwoch warten.
Was hat es eigentlich mit DSP auf sich? Hab mich bisschen eingelesen und es wurde oft geschrieben, dass ein DSP im Golf sinnvoll wäre. Für was ist dieses Gerät genau?
Neruassa
Inventar
#10 erstellt: 01. Jul 2019, 10:21
Bei deinem Budget nicht relevant.
Und wenn es der Händler machen soll, schon ganz und garnicht.

Der DSP kostet alleine schon 280€+, dazu muss er eingestellt werden, was nochmal mit gut 150€ in Rechnung schlägt.
Locke81
Inventar
#11 erstellt: 01. Jul 2019, 11:34
Nachdem ich mich bisschen eingelesen habe, schätze ich mal, ich muss mein Budget eher auf 2000-3000€ erweitern 🙈🙉
Hauptsache es klingt später gut.
Neruassa
Inventar
#12 erstellt: 01. Jul 2019, 12:07
Wie gesagt.
Auch mit 1200-1500€ kann man ein System mit DSP entwerfen.
Halt gebraucht. Ohne Zeitdruck.

Die Sache ist einfach: Selbst ist der Mann.

Einarbeitung in die technischen Dinge.
Kabel Verlegung
Tür Dämmung
Signal Verläufe
Lautsprecher Einbau
Einbau der restlichen Komponenten

Die wenigsten von uns sind/waren KFZ Mechatroniker bzw haben irgendwas mit KFZ zu tun gehabt, als wir angefangen haben.

Man erarbeitet es sich und lernt von anderen.

Die Einbaukosten steigen einfach ins unermessliche, je toller es werden soll. Bei mir hat es "klick" gemacht, als mein Händler 350€ für die Ummodelierung meiner A Säulen haben wollte. Und als ich mich in alles eingelesen habe, ist mir erstmal bewusst geworden, was für einen Mist er mir damals verkauft hatte, für mein Auto. 800€ an Material verbraten, zudem nochmal locker 500€ Einbaukosten.

Aber ja, möchtest du es nicht selbst machen, geht das Budget weiter hoch. Bei einem solchen Budget sollte man dann aber zu einem erlesenen Händler fahren. Denn es gibt viel zu viele schwarze Schafe.
Und die richtig guten Händler kannst du an 3 Händen abzählen. Dann kommen vielleicht noch 3-4 Hände mit "OK" dazu. Den Rest kannst du in die Tonne treten.

Und aufbrauchen, tun die alle dein Budget.
Der erste macht dir das beste daraus.
Beim zweiten hast du etwas unnötiges dabei.
Der letzte hat keine Ahnung was er tut, kennt das Wort DSP nicht oder kennt es nur wegen der Geldeinnahme, aber kann ihn selbst nicht mal ansatzweise einstellen.


[Beitrag von Neruassa am 01. Jul 2019, 12:13 bearbeitet]
Locke81
Inventar
#13 erstellt: 01. Jul 2019, 17:00
Ja, ich glaube ich versuche das vll wirklich mit nem Kumpel und Paar Videos mit dem dämmen. Angebot hol ich mir trotzdem ein, vll ist es ja auch preislich noch überschaubar.
Für die 10er und 20er ls brauche ich jeweils mpx Ringe, die ans Blech verschraubt werden? Kann ich die evtl auch schon fertig kaufen?
Und muss diese Außenhaut auch gedämmt werden?
Neruassa
Inventar
#14 erstellt: 01. Jul 2019, 17:55
Wenn du die Maße hast, kannst du die dir in jeglicher Art und Weise, mit deinen Maßen, fertigen lassen.

https://www.sound-pressure.de/Startseite


Und muss diese Außenhaut auch gedämmt werden?

Bei einem 20cm TT würd ich da schon was hin machen.

1 Rolle Silent Coat, bzw Pimpmysound Hausmarke sollte aber für die Front reichen.

Ich bin eher der Fan von 1 Rolle Variotex Evo 1.3 und 1 Tube Variotex B14.


[Beitrag von Neruassa am 01. Jul 2019, 17:56 bearbeitet]
Audiklang
Inventar
#15 erstellt: 01. Jul 2019, 18:15
hallo

der tieftöner kommt an das türinnenblech , der mitteltöner wird an die türverkleidung montiert , der hochtöner kommt in das spiegeldreieck

im dreiwege funktionieren diese orginal positionen im verbund schon recht gut

es gab/gibt paar anbieter die dreiwegesysteme dafür passend im programm haben/hatten auch als passivvariante mit weichen dazu so das man das ganze mit einer zweikanalendstufe betreiben kann

wenn man dann mit einem kleinen DSP dazu arbeitet für ~100€ kann das schon ein riesenschritt gegenüber dem ab werk verbauten werden

den Dsp nutzt man dann zum laufzeit korigieren , seiitenweise zumindest und für EQu sowie die anpassung von sub und front zueinander in der trennung und laufzeit

Mfg Kai
aquacos
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 01. Jul 2019, 21:30

Neruassa (Beitrag #12) schrieb:
Wie gesagt.
Aber ja, möchtest du es nicht selbst machen, geht das Budget weiter hoch. Bei einem solchen Budget sollte man dann aber zu einem erlesenen Händler fahren. Denn es gibt viel zu viele schwarze Schafe.
Und die richtig guten Händler kannst du an 3 Händen abzählen. Dann kommen vielleicht noch 3-4 Hände mit "OK" dazu. Den Rest kannst du in die Tonne treten.

Und aufbrauchen, tun die alle dein Budget.
Der erste macht dir das beste daraus.
Beim zweiten hast du etwas unnötiges dabei.
Der letzte hat keine Ahnung was er tut, kennt das Wort DSP nicht oder kennt es nur wegen der Geldeinnahme, aber kann ihn selbst nicht mal ansatzweise einstellen.


Hi Nerussa,
ich gehe gerade durch einen ähnlichen Prozess. Und ich denke, du hast sehr recht. Wer wirklich Wert auf Klang im Auto legt, hat aktuell nur wenige Möglichkeiten. Man muss einen wirklich guten Händler mit Ahnung am Start haben, ansonsten kann man guten Sound im Auto selbst für (viel) Geld und gute Worte vergessen. Ist leider so. Es sei denn, man hat die Zeit und den Nerv, das selbst zu machen. Dürften die wenigsten haben. Wir sind da halt eine sehr spezielle Zielgruppe, wobei ich denke, warum eigentlich? ...Anyway...

Also, good luck
Neruassa
Inventar
#17 erstellt: 01. Jul 2019, 22:25
Es gibt halt wenige gute Händler.

Der dir auch sagt, wenn dein Budget nicht passt.
Der dir auch zeigt, was es für Möglichkeiten gibt, die besser sind.

Ich kenne sogar Händler, bei denen der Rückbau auf OEM im Preis schon inklusive ist. Und die sind nicht teurer wie andere auch. Einfach weil "Freundenfreundlich". Oder der doch zum nächsten Bahnhof fährt. Oder der dir ein günstiges Hotel vermittelt, weil man einfach von sehr weit weg dort hin fährt.

Gehe zu 95% der ACR Händler, sage du hast 1500€ und willst besseren Sound. Danach hast du n neues Radio, Frontsystem, hecksystem, kleiner verstärker, Subwoofer, das wars. Klingt wie Müll.

Ist nicht das erste Mal, dass man zu einem Händler geht, sagt: "hey pass auf, ich habe noch den und den verstärker und das Radio" und plötzlich landet trotzdem ein neuer verstärker und Radio auf dem Angebot... Warum auch immer...
Oder das ganze Konzept einfach für die Tonne ist...

DSP, Ja. Aber nur mit Endstufe integriert. Und dann kann es aber nur die Front ansteuern und nicht den sub.

Ja, die Zielgruppe von HIFI (also Klang) ist sehr gering. Die meisten wollen einen blinkenden Bandpass im kofferraum um ihre kumpels aufm mecces Parkplatz zu beeindrucken und Lautsprecher in der hutablage.

Traurig aber wahr. Vielleicht beraten deshalb manche Fachhändler so dumm. Weil "Hifi" auch so gut wie niemand möchte. Sie kennens halt auch nicht... Das was die meisten kennen, ist Bose und Logitech. Und das reicht denen.


[Beitrag von Neruassa am 01. Jul 2019, 22:30 bearbeitet]
aquacos
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 01. Jul 2019, 22:43
He Nerussa, du scheints' ja echt verzweifelt. Geh mal zu Pierre. Dann wird alles gut. ...Nein, im Ernst, vielleicht sollten wir Klangverzweifelte mal ein StartUp für gutes Car-HiFi gründen. Ein Netzwerk, mit Leuten, die einfach Ahnung haben und für das Thema brennen. Und die sollen dann auch gutes Geld verdienen, aber nicht nach der Abzockementalität, wie sie momentan gerade herrscht. Mich kotzt die Situation aktuell auch total an, aber was will man machen.
Neruassa
Inventar
#19 erstellt: 02. Jul 2019, 07:43
Du, ich werd den Pierre bestimmt besuchen. Wir stehen in Kontakt.

Es gibt aktuell ein solches Netzwerk. Problem dabei ist, dass den Händlern zuviel Freiheiten gegeben wird.
Heißt: Machst du ne allgemeine Anfrage im Forum, hast du 1 Tag später 10 PMs mit vorgefertigten Kostenvoranschlägen, ungefragt (!), im Postfach. Zudem rücken Händler nur sperrlichen mit Antworten raus. Es dient eher als Werbeplattform und um Kunden zu finden.
Da haben wir es hier mit den Regeln für Händler weitaus besser.
Locke81
Inventar
#20 erstellt: 02. Jul 2019, 12:17
Aber man könnte auch ein passives System verbauen? Also die 3 Lautsprecher pro Tür mit einer Frequenzweiche an Kanal 1+2 der Endstufe und 3+4 gebrückt für den sub? Wäre theoretisch auch möglich?
Neruassa
Inventar
#21 erstellt: 02. Jul 2019, 13:11
Wenn du n system findest, was passt, und ne 3 Wege weiche hat, ja.

Alle von mir benannten (Audio system, gladen, miketta) haben es nicht.
st3f0n
Moderator
#22 erstellt: 02. Jul 2019, 13:47
Es lässt sich auch ein 2 Wege System im Golf V ordentlich unterbringen, allerdings muss dann der Hochtöner durch einen Breitbänder ersetzt werden. Hat das Radio entsprechende Weichen, würde ich erstmal den Weg einschlagen.

Welches Zenec hast du da genau?
Audiklang
Inventar
#23 erstellt: 02. Jul 2019, 19:05
hallo

@ Neruassa

da sind doch weichen dabei ?

https://www.ars24.co...Xv-lM8MaAqZAEALw_wcB

das ist zwar sicher nicht die top end weiche womit man auch im SQ wettbewerb was gewinnt aber das ist hier auch erstmal nicht die anforderung

das sieht für mich nach 12 db filter aus für jeden zweig

bei diesem MB Quart dind auch weichen dabei , sogar aufgeteilt in zwei gehäuse je seite

https://www.ebay.de/...047675.c100010.m2109

damit geht dann 4 kanal stufe , kanal 1 und 2 an die front sowie kanal 3 und 4 gebrückt auf nen sub


alternativ müsste doch auch was für die aktuellen BMW modelle gehen ? das ist doch auch dreiwege > 8 zoll TT + 4 zoll MT + Ht

Mfg Kai
Locke81
Inventar
#24 erstellt: 02. Jul 2019, 23:45
St3f0n, es ist das z e2015.
Amelie-gina
Stammgast
#25 erstellt: 18. Aug 2019, 10:00
Hallo,

hat sich der Hochtöner beim Audio System EVO 200 eigentlich geändert ?
Fande den x-ion Hochtöner sehr schrill.
AG
Riboolt
Stammgast
#26 erstellt: 18. Aug 2019, 20:48
@TE hast du dich schon entschieden ob du was selber machst und ob mit oder ohne DSP?
Locke81
Inventar
#27 erstellt: 04. Feb 2020, 20:19
Bin leider auch noch nicht weiter beim Projekt 😅
Dazu noch einen t4 gekauft, dass machts auch nicht leichter..
Würde auch noch Hilfe in Anspruch nehmen im Raum Südhessen 👍
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
frontsystem golf 5
Db_PSYCHO am 10.07.2009  –  Letzte Antwort am 21.08.2009  –  40 Beiträge
FrontSystem Golf 5
Brunzwuschel am 01.05.2014  –  Letzte Antwort am 03.05.2014  –  8 Beiträge
Golf 5 Frontsystem Dämmen
Bolle68 am 24.07.2018  –  Letzte Antwort am 02.08.2018  –  4 Beiträge
Neue Frontsystem Golf 5
zTacee am 28.02.2022  –  Letzte Antwort am 01.03.2022  –  10 Beiträge
Verstärker für Golf 5 gesucht !
legacy439 am 27.06.2010  –  Letzte Antwort am 01.08.2010  –  13 Beiträge
Frontsystem für Golf 4 gesucht
Papa_fährt_Golf am 28.03.2011  –  Letzte Antwort am 02.04.2011  –  11 Beiträge
Subwoofer für Golf 3 gesucht
Dr.Metulskie am 20.06.2007  –  Letzte Antwort am 22.06.2007  –  12 Beiträge
Audiosystem, Golf 5, Subwoofer, Endstufe
fred1992 am 23.02.2011  –  Letzte Antwort am 03.03.2011  –  11 Beiträge
Frontsystem + Subwoofer gesucht
Schmaggie am 26.06.2012  –  Letzte Antwort am 09.07.2012  –  8 Beiträge
Golf 5 Aktiv Subwoofer
Max2710 am 16.07.2012  –  Letzte Antwort am 17.07.2012  –  11 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder916.403 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedMarlonErp
  • Gesamtzahl an Themen1.531.709
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.145.421

Hersteller in diesem Thread Widget schließen