Frontsystem für vollaktiv gesucht (bis 200€)

+A -A
Autor
Beitrag
MMB
Neuling
#1 erstellt: 16. Apr 2010, 11:14
Moin!

Wie im Betreff zu lesen, suche ich ein 16er Frontsystem für den vollaktiven Betrieb an einem Clarion DXZ788R USB.
Vorerst soll das ganze am Radio betrieben werden, Erweiterung mit Endstufe ist aber angedacht.

Brutale Lautstärke ist nicht so wichtig.
Überwiegend wird Metal als mp3s gehört.
Türen werden ordentlich gedämmt.

Empfehlungen hier im Forum gibt es sooo viele,
da verliert man als Anfänger schnell den Überblick.

Da ich ja keine Passivweichen brauche, dachte ich an den getrennten Kauf von TMT und HT, macht die Sache aber auch nicht einfacher.

Wie sollte ich in diesem Fall denn das Budget TMT zu HT aufteilen? 60:40, 50:50 oder etwa 40:60 ?

Bitte bringt Licht ins Dunkel!

Danke und Grüße,
Marcus
sisqo80
Inventar
#2 erstellt: 16. Apr 2010, 12:17
Welches Auto?

Wo wird der TMT und der HT verbaut?
Hot-Wasabi
Gesperrt
#3 erstellt: 16. Apr 2010, 13:32
Erst am Radio und später an einer Endstufe...beschränkt die Auswahl doch um einiges, mach es gleich richtig mit Endstufe


[Beitrag von Hot-Wasabi am 16. Apr 2010, 13:36 bearbeitet]
marvstar
Stammgast
#4 erstellt: 17. Apr 2010, 13:53
Audio Development T1.9 und W6 kann schön Spaß bereiten!



Gruß
NixDa84
Inventar
#5 erstellt: 17. Apr 2010, 14:17
Im AD6 ist jetzt immer der T10 drinnen. Kein 1.9er mehr
Preis ist derselbe geblieben!
Andreas1968
Inventar
#6 erstellt: 17. Apr 2010, 16:29
Als Hochtöner werfe ich mal den Carpower DT-284 ins Rennen.

Kostet um die 60€, klingt verdammt gut fürs Geld. Kann enorm viel Pegel vertragen, Trennung ab 2,5khz bei 12db/okt sind möglich, dadurch ist je nach Hochtönerpositionierung eine sehr schöne Bühnenabbildung möglich.

Eine Laufzeitkorrektur ist ja auch an Bord(ich habe auch das 788), damit kannst du dann auch noch Anpassungen der Phasenlagen durchführen. Ganz praktisch wenn man nur 3 Eq Bänder hat. In den Übernahmebereichen der 16er und HT´s hast du durch die Weiche und die LZK die Möglichkeit den Frequenzgang positiv zu beeinflussen.

Sorry falls das jetzt zu sehr OT war.

Gruß
Andreas
MMB
Neuling
#7 erstellt: 18. Apr 2010, 16:47
Hi!
Hier hat sich ja schon was getan....

@sisqo80: Es ist ein Peugeot Partner Bj. 2005 (gleiches Fahrzeug wie Renault Berlingo).
Die TMT kommen unten in die Tür und die HT dachte ich in die A-Säule ungefähr in Ohrhöhe.

@Hot-Wasabi: Wenn wieder Geld da ist kommt auch eine Endstufe dazu,
wird beim Einbau alles schon berücksichtigt.
Das soll die Auswahl der Lautsprecher nicht beeinflussen.

Die Vorschläge zu Audio Development liegen dann aber doch über den angepeilten 200€.

DT-284 schaut schon mal nicht schlecht aus.
Rein vom Datenblatt gefällt mir noch Exact A166W.

Noch mal zur schon genannten Frage.
Wie sollte man das Budget am besten aufteilen.
Eher zu gunsten eines teureren TMT oder lieber dort sparen und einen höherwertigen HT nehmen?

Danke und Grüße,
Marcus
MMB
Neuling
#8 erstellt: 20. Apr 2010, 14:05
hochschieb....

Bitte noch ein wenig input!
Audiklang
Inventar
#9 erstellt: 20. Apr 2010, 14:17

MMB schrieb:
Moin!
Überwiegend wird Metal als mp3s gehört.


hallo

wie stark komprimiert ?

das allerletzte quentchen feinauflösung wirst du da aber glaub ich auch nicht benötigen

du könntest alternativ auch nen 16er plus nen 2 zoll breitbänder verbauen

ob du jetzt schon mit stufe am frontsystem fährst oder nicht ist erstmal nicht so relevant wenn du kein pegelfreak bist !

Mfg Kai
MMB
Neuling
#10 erstellt: 20. Apr 2010, 21:26
Hi !

Komprimierungsrate liegt meist bei 192 kBit/s (vbr).
Das mit der Feinauflösung mag stimmen...

Über Breitbänder hab ich auch schon nachgedacht,
da schreckte mich bis jetzt das benötigte Volumen
und die manchmal nicht wirklich schönen Frequenzgänge ab.

Schwierig, schwierig...
Audiklang
Inventar
#11 erstellt: 21. Apr 2010, 11:00
hallo

ein 2 zoll kann man mit 100 ml laufen lassen das ist nicht sehr viel

der omnes audio 2.01 ist da ein kandidat für

trennung so bei etwa 450-600 Hz

das hat jedenfalls auch schon für einen europameistertitel bei der " EMMA " 2005 gereicht

Mfg Kai
MMB
Neuling
#12 erstellt: 23. Apr 2010, 17:57
Hallo,

habe noch mal ein wenig über die unterschiedlichen Eigenschaften der Kombination aus TMT und HT bzw. BB nachgedacht.
Ich werde im Folgenden mal jeweils die Vorteile aus meiner Sicht im Einzelnen aufführen.
Das hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit und muss auch nicht praxisrelevant sein.
Falls meine Schlussfolgerungen Fehler aufweisen bitte ich um Konstruktive Kritik.

TMT + BB

- Durch die tiefere Trennung kommt die Bühne höher.
- Durch die tiefere Trennung brauch man beim TMT nicht sooo viel Wert auf den Frequenzgang hin zu hohen Frequenzen legen.
- Durch die größere Bündelung des BB kommt es zu weniger Reflektionen.

TMT + HT

- Bessere Auflösung im Hochtonbereich.
- Bei gleicher Eingangsleistung von BB und HT sollte die Kalotte lauter sein.

So richtig zu einer Entscheidung durchringen kann ich mich noch nicht.
In der Theorie müsste TMT + BB besser sein, da bei dem relativ großen Abstand der Chassis
und der sehr tiefen Einbauposition der TMT so tief wie möglich getrennt werden müsste.

Kann man mit den BB am Radio betrieben und die TMT + Sub an einer 4-Kanal Endstufe auch etwas Pegel erreichen der Spaß macht?
Oder ist die Ausgangsleistung des Radios dafür zu klein?
Also ich will jetzt nicht den ganzen Straßenzug beschallen, das mache ich dann mit der Anlage im Wohnzimmer.
Zumeist sitzt eh unser Hund im Kofferraum. Aber manchmal möchte man ja doch etwas mehr aufdrehen.

Für weitere Anregungen und Kommentare wäre ich sehr dankbar.
Wünsche noch ein schönes Wochenende.

Grüße,
Marcus
Audiklang
Inventar
#13 erstellt: 23. Apr 2010, 19:46
hallo

wie wäre es mit einer 6 kanal stufe die dann auch gleich die trennung zum teil mit übernehmen kann

das können nicht viele radio`s wobei mit dem clarion geht das

du kannst auch erstmal mit einer vierkanl das zum laufen bringen durchaus auch mit etwas spasspegel in verbindung mit radiostufe

wenn das nicht reicht kannst du für die BB`s immer noch eine kleine 2 kanal nachrüsten , da reichen 30-50 watt !

Mfg Kai
MMB
Neuling
#14 erstellt: 23. Apr 2010, 22:07
Auf lange Sicht gesehen geht es dabei gar nicht so um das Geld.
Ich möchte nur versuchen die Endstufe rein vom Platz her unterm Fahrersitz unterzubringen.
Der Kofferraum soll voll erhalten bleiben (Hund). Der Sub ist in meiner Vorstellung hinterm Fahrersitz untergebracht.
So kann ich zumindest noch den größten Teil der Rücksitzbank umklappen ohne groß was umbauen zu müssen.
Es ist halt ein Nutzfahrzeug. Soll heißen, wenn dann benötige ich schon eine sehr kompakte Endstufe.
Deswegen dachte ich an einen 4-Kanal Verstärker.
Der Sub soll auch keine Tiefbassorgien erzeugen können.
Er ist eher zur Unterstützung der TMT gedacht.
Ein 25er im geschlossen Gehäusr sollte reichen.

Gruß,
Marcus

PS: Wenn ich das mit der 4-Kanal Endstufe verwirklichen sollte,
macht es dann Sinn einen BB mit einer Impedanz von 4 Ohm und einem hohen Wirkungsgrad zu nutzen?
So könnte man zumindest einigermaßen die Leistung des Radios nutzen...
Audiklang
Inventar
#15 erstellt: 24. Apr 2010, 03:43
hallo

schau dir die mal an

http://www.bigdogaud...-endstufe-4x115.html

Mfg Kai
A-Abraxas
Inventar
#16 erstellt: 24. Apr 2010, 04:05
MMB
Neuling
#17 erstellt: 09. Mai 2010, 15:01
Endlich was Neues von der Front....

Eben bestellt: ein Paar Exact A166W4, ein Paar Omnes BB2.01, 2,5 qm Alubutyl und drei mal Z-ChBlack Cinchkabel von Audio System.
Die Aufnahmen für die TMT versuche ich erst mal selber aus MPX zu bauen. Mal sehen was bei rauskommt.

Forenuser "swains16" hat sich bezüglich der Endstufe trotz Anfrage per PN und Mail leider nicht gemeldet.

Grüße,
Marcus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
welches frontsystem?vollaktiv oder passiv?
$passattuner$ am 03.07.2007  –  Letzte Antwort am 06.07.2007  –  6 Beiträge
Suche Frontsystem bis 200?
King-M am 11.08.2004  –  Letzte Antwort am 14.08.2004  –  13 Beiträge
Frontsystem bis 200?
lasv3gazz am 01.05.2012  –  Letzte Antwort am 03.05.2012  –  23 Beiträge
Frontsystem für 200? ?
audi_coupe_ am 28.02.2008  –  Letzte Antwort am 28.02.2008  –  3 Beiträge
Vollaktiv - Fragen zu Frontsystem - Leistung/Verkabelung etc.
sWaTs am 12.04.2006  –  Letzte Antwort am 14.04.2006  –  3 Beiträge
Neues Frontsystem bis 600,- gesucht !
lotharlui am 10.01.2005  –  Letzte Antwort am 02.05.2005  –  33 Beiträge
vollaktiv !
XorLophaX am 08.10.2006  –  Letzte Antwort am 08.10.2006  –  4 Beiträge
Frontsystem mit geringer Einbautiefe gesucht
basto84 am 11.12.2006  –  Letzte Antwort am 28.12.2006  –  10 Beiträge
Vollaktiv.
EShoxx am 09.03.2009  –  Letzte Antwort am 21.02.2010  –  40 Beiträge
was wohl..frontsystem gesucht ;)
AlCapone am 02.01.2006  –  Letzte Antwort am 12.01.2006  –  38 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.092 ( Heute: 68 )
  • Neuestes MitglieddeBuhr
  • Gesamtzahl an Themen1.425.813
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.137.859

Hersteller in diesem Thread Widget schließen