Gehäuse optimieren für FS (Focal PS130 F) ?

+A -A
Autor
Beitrag
milkini
Neuling
#1 erstellt: 02. Jul 2017, 23:45
Hallo,

wie der Titel schon sagt, möchte ich gerne die original Lautsprechergehäuse optimieren. Zum Einsatz kommt das System Focal PS 130 F. Als Verstärker hilft eine Crunch GTX 4400, die im 4-Kanalmodus betrieben werden soll (Lautsprecher für die hinteren Türen folgen, hab mich noch nicht entschieden). Musikmäßig höre ich fast alles- außer Techno o. ä., aber meistens "Rock" (ACDC, Stones, Metallica...)

Vllt wichtig: Im Kofferraum sitzen eine Ampere 500.1 und ein Focal 33K. Das System vorne wird also als reines Frontsystem genutzt werden.

Ich erhoffe mir, hier allgemeine Tipps zum konkreten Gehäuse zu bekommen (bspw. ob und wieviel Wolle ins Gehäuse, Klebematten außen?...etc.). Wichtig: Ich möchte so wenig wie möglich Originalsubstanz zerstören.
Falls ihr noch darüber hinaus was loswerden wollt - bitte :-)

Anbei ein paar Bilder:

20170702_201626

20170702_201616

20170702_201505

20170618_000905

LG, milkini
Car-Hifi
Inventar
#2 erstellt: 03. Jul 2017, 05:22
Tach auch und herzlich willkommen im Forum,

viel optimieren kann man an so einem kleinen Gehäuse nicht. Man könnte es mit Alubutyl dämmen und stabilisieren. Man könnte es mit Akustikwolle virtuell vergrößern. Aber trotzdem bleibt das Gehäuse für die meisten Car-HiFi Lautsprecher zu klein. Diese sind auf ein so genanntes unbestimmtes Volumen optimiert. Sie fühlen sich in einigen Dutzend Litern Volumen am wohlsten.

Wie sieht es hinter dem Gehäuse aus? Gibt es ein Loch in den Hohlraum der Tür?
milkini
Neuling
#3 erstellt: 07. Jul 2017, 02:06
Hallo,
erstma danke für die schnelle Antwort :-)

Ja, wenn man das Gehäuse entfernt, entsteht ein nahezu ebenso großer Ausschnitt im Blech. Dahinter ist der Innenbereich der Tür, genauer - die Scheibe bzw. Schiene der Mechanik (in der Nähe).

Das Gehäuse geht auf der Rückseite ca. 3cm ins Inneneinrichtung. Unten, dort wo vorne nicht der Ausschnitt für den Lautsprecher ist, ist noch mehr Tiefe/ Volumen. Ausgelitert habe ich (noch?) nicht.

Ist es sinnvoll, das Gehäuse nach hinten zu öffnen?
Auf Bild 1 kann man eine kleine Frontöffnung neben dem Ausschnitt sehen. Die reicht nicht?
Oder doch 'nur' mit Wolle füllen und das Gehäuse stabilisieren?

LG, Stefan
Car-Hifi
Inventar
#4 erstellt: 07. Jul 2017, 13:38
Es geht darum,. dass der Raum hinter der Lautsprechermembran so groß wie möglich wird. Es müsste also ein Loch hinten ins Gehäuse gesägt/ gefräst werden.

Das Loch neben dem Lautsprecheinbauplatz sieht auf dem Foto wie der Ausgang eines Bassreflexrohrs aus. Ob dieses gut mit einem anderen Lautsprecher zusammen spielt, müsste man testen.
milkini
Neuling
#5 erstellt: 07. Jul 2017, 23:05
Hallo,
das ist jetzt verzwickt, denn ich möchte ungern das Gehäuse bearbeiten...
Lose mit Wolle füllen wäre ein akzeptabler Kompromiss?
Oder wäre ein deutlicher Unterschied zu hören bzw verschenke ich Performance?
Falls das Öffnen des Gehäuses notwendig ist, sollte ich das Außenblech der Tür versteifen?

LG, Stefan
Car-Hifi
Inventar
#6 erstellt: 08. Jul 2017, 09:13
Ja, Füllwolle wie Sonofill vergrößert virtuell das Gehäuse ein wenig.

Wenn das zerstörende Öffnen des Gehäuses keine Option für Dich ist, würde ich im ersten Schritt das Gehäuse dämmen und mit Sonofill ausfüllen. Testweise könnte man die Bassreflexöffnung verschließen und Probehören. Für einen 13er könnten diese Maßnahmen schon reichen.

Hast Du schon mal bei eBay und Co. geschaut, ob ein Verwerter so ein Gehäuse anbietet? Vielleicht bekommst Du so für wenig Geld Testobjekte….

Das Bedämpfen des Außenblechs bringt klanglich aus meiner Erfahrung nur relativ wenig Wirkung - im Vergleich zur Bedämpfung des Einbauplatzes sowie der Türverkleidung und dem dichten Anbinden des Lautsprechers an die Türverkleidung. Allerdings kann das Dämmen des Außenblechs die Lautstärke der Fahrgeräusche vermindern.
milkini
Neuling
#7 erstellt: 08. Jul 2017, 16:06
Hallo,
ok, dann probiere ich zuerst Sonofill und Dämpfung des Gehäuses. Da ich kein 'Superohr' bin, könnte es reichen 😉 bzw ja ein guter Kompromiss im Hinblick auf zerstörungsfrei sein.

Was sollte ich für das Bekleben des Gehäuses nehmen?
Bassreflexöffnung bei original Gehäuse verschließen oder vorab testen?

Die Idee mit Ersatzgehäusen hatte ich natürlich auch, da es sich bei dem Fzg aber um einen 95er Lexus LS400 handelt, sind die relativ selten und "überteuert" wenn verfügbar.

Kann ich dir für die Beratung etwas Gutes tun? Sonofill und Dämpfungsmaterial bei dir erwerben (unten steht, dass du gewerbliches Mitglied bist)?

LG, Stefan
Car-Hifi
Inventar
#8 erstellt: 08. Jul 2017, 16:14

milkini (Beitrag #7) schrieb:
Was sollte ich für das Bekleben des Gehäuses nehmen?

Alubutyl


Bassreflexöffnung bei original Gehäuse verschließen oder vorab testen?

Ich würde es mal zum Test zukleben (auf beiden Seiten) und Probehören. Vielleicht mit einem Freund im Lied abwechselnd zuhalten/ offenlagen/ zuhalten.


Kann ich dir für die Beratung etwas Gutes tun? Sonofill und Dämpfungsmaterial bei dir erwerben (unten steht, dass du gewerbliches Mitglied bist)?

Mein Arbeitgeber verkauft nicht im Versand. Also fällt der Weg aus. Du kannst aber wenn Du fertig bist, kannst Du ein paar Bilder einstellen und Deine Erkenntnisse niederschreiben. Dadurch lerne ich auch wieder dazu.
milkini
Neuling
#9 erstellt: 09. Jul 2017, 13:06
Hallo,
ok, Alubutyl und Sonofil sind bestellt 😊

Falls ich doch noch schneiden will- das Optimum wäre: Gehäuse nach hinten öffnen, vorne verschließen, Gehäuse und Nahbereich mit Alubutyl verstärken, richtig?

Die Wolle lose einfüllen? Ohne stopfen?

Jip, werde mich mit Bildern und Erkenntnissen melden. Sonst wäre es ja nur ein einseitiger Wissensaustauch und am Sinn eines Forums vorbei...😉

LG, Stefan
Car-Hifi
Inventar
#10 erstellt: 09. Jul 2017, 21:28
Ja, die Umbaumaßnahmen hast Du richtig erkannt. Sonofill wird relativ locker eingelegt.
Audiklang
Inventar
#11 erstellt: 10. Jul 2017, 19:35
hallo

was fürn auto ist das ?

die gehäusewände kann man stabilisieren mit einem sehr stabilen alubutyl zum beispiel

ein auslitern wäre durchaus interessant , auch die br abmessungen , daraus kann man rückschlüsse auf die abstimmung ziehen

Mfg Kai
milkini
Neuling
#12 erstellt: 11. Jul 2017, 00:15
Hallo,
es ist ein Lexus LS400 (Typ UCF20) Bj. 95. Die Entscheidung, wie ich vorne modifizieren, ist schon gefallen.

Hab aber noch Beratungsbedarf bzgl der hinteren Türen. Möchte dort Lautsprecher verbauen, die irgendwas zwischen Bass normalem rear fill bringen sollen. Das originale Gehäuse ist ähnlich dem Gehäuse der vorderen Türen, ebenfalls 13cm D , allerdings ohne BR. Ca. 3l Volumen. Am Verstärker sind ja noch zwei Kanäle frei, je 60W RMS.

Was könnt ihr mir dafür empfehlen (~ 100€ Budget)?

LG, Stefan
milkini
Neuling
#13 erstellt: 12. Jul 2017, 13:59
Hallo,
ich habe wg der hinteren Lautsprecher ein bissel geschaut und folgendes gefunden:

MB QUART QS 130 W

Hifonics Vulcan VX 5.2 W

Audio System AS 130 EVO

Vom Gefühl her (hab ja keine Ahnung von der Materie) und weil 3 Ohm (warum auch immer 🤔😃) geeigneter für den Einsatzzweck sein sollen, tendiere ich zu den Audio System. Jetzt brauch ich von euch nur noch ein "go" 😉

LG, Stefan
DerSamoaner
Stammgast
#14 erstellt: 12. Jul 2017, 18:27
Die 3 Ohm deshalb:

Schließt man die AS 130 EVO, oder andere 3 Ohm Lautsprecher, an ein Radio an holt man durch die geringere Impedanz "etwas" mehr an Leistung aus dem Radio raus ohne es zu sehr zu belasten. Habe schon oft gelesen dass es so gemacht wurde und die Leute auch zufrieden waren. Selbst gehört habe ich es noch nicht.
milkini
Neuling
#15 erstellt: 13. Jul 2017, 14:34
Hallo,
ist das ein 'Go' 🤔😉

Passt mein Plan mit den AudioSystem in das Gesamtkonzept?

LG, Stefan
milkini
Neuling
#16 erstellt: 16. Jul 2017, 21:53
Hallo,
dieses Wochenende hatte ich Zeit und war beim Auto 😊
Ich habe mich dazu entschieden, die original Gehäuse doch zu modifizieren.

Hier das Gehäuse geöffnet:

20170709_175812

20170709_175820

Dann bearbeitet (den Mittelsteg habe nicht ausgeschnitten, weil er der Front mittels zweier Verschraubungen Stabilität gibt):

20170716_190352

20170716_190411

Mit Alubutyl beklebt:

20170716_201015

20170716_213947

Und zu diesem Bild habe ich eine Frage:

20170716_215232

Soll ich zusätzlich noch per Alubutyl eine Verbindung vom Gehäuse zur Tür herstellen? Also überlappen bzw dann 10cm rundum?
Die ganze Tür möchte ich nicht mit Alubutyl bekleben. Bringt es dennoch was?

LG, Stefan
Car-Hifi
Inventar
#17 erstellt: 17. Jul 2017, 04:45
Ich würde dort auf jeden Fall etwas Alubutyl kleben.

Und es freut mich, dass es problemlos möglich war, das Gehäuse hinten zu öffnen. Hast Du im offenen Zustand schon mal gehört, wie es klingt?


[Beitrag von Car-Hifi am 17. Jul 2017, 04:46 bearbeitet]
milkini
Neuling
#18 erstellt: 09. Aug 2017, 01:01
Hallo,
nach ein paar Tagen Abstinenz melde ich mich mit Erfolgen wieder zurück.

Erstma Bilder:

20170719_233605

20170719_232603

Sitzen gut - fertig :-)
Dann noch die Hochtöner:

20170717_194957

20170717_203014

20170717_184747

Zum Klang kann ich mangels Vergleich nicht viel sagen. Bisher hab ich mich mit Pioneer und Co zufriedengegeben, höre also das erste Mal Musik aus guten Lautsprechern. Da das Fzg insgesamt noch eine "Baustelle" ist, habe ich bisher nur ganz grob eingestellt (und davon hab ich wenig Ahnung; Fragen dazu kommen noch...) und Probe gehört. Auffallend ist auf jeden Fall jetzt schon der klare Klang. Mehr dazu wenns soweit ist.

Hinten gabs ein kleines Malheur.... Die Löcher der Gehäuse sind minimal größer als die Auflagefläche der EVO 130. Habe deshalb mit ner Art selbsklebendem Schaumstoff unterfüttert. Das ist bei der Montage leider unbemerkt verrutscht und nu sind die Körbe krumm

Neue sind bestellt, ich werde weiter berichten!
LG, Stefan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Focal PS130 Performance
Nudelsose am 01.07.2011  –  Letzte Antwort am 01.07.2011  –  2 Beiträge
Astra f FS
lala1337 am 06.05.2005  –  Letzte Antwort am 06.05.2005  –  3 Beiträge
FS für Opel Astra F????
keek85 am 28.09.2004  –  Letzte Antwort am 28.09.2004  –  2 Beiträge
Soundboard optimieren! für Axton ax200 gehäuse bauen?
carsten20de am 29.05.2009  –  Letzte Antwort am 01.06.2009  –  17 Beiträge
Neue FQ-Weiche - Focal FS
worapp am 20.11.2008  –  Letzte Antwort am 25.11.2008  –  19 Beiträge
Focal Utopia 5W2
squad_leader am 24.09.2005  –  Letzte Antwort am 07.10.2005  –  4 Beiträge
Astra F GFK Doorboards
lszero am 01.01.2008  –  Letzte Antwort am 16.01.2008  –  7 Beiträge
Brauche Hilfe beim FS für Astra F Caravan
Minnow am 17.12.2005  –  Letzte Antwort am 18.12.2005  –  4 Beiträge
Doorboards optimieren ?
BMW-Master81 am 27.10.2004  –  Letzte Antwort am 28.10.2004  –  3 Beiträge
Lautsprecheraufnahmen optimieren
Tempo.Plus am 09.03.2011  –  Letzte Antwort am 10.03.2011  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.201 ( Heute: 166 )
  • Neuestes MitgliedHiFive08
  • Gesamtzahl an Themen1.389.943
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.467.096

Hersteller in diesem Thread Widget schließen