10cm Coax für Deckeneinbau Heck von Primastar

+A -A
Autor
Beitrag
triolett
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Okt 2017, 12:04
Hallo!
Ich habe bei meinem Nissan Primastar das Frontsystem verbessert (mit Luft nach oben) und würde nun gern so einfach wie möglich ein brauchbares Hecksystem dazugesellen.
Ich persönlich mag es sehr die Stereobasis ein wenig weg von der Frontscheibe zu ziehen, weshalb ich hier auch keine Diskussion über die sinnhaftigkeit von zusätzlichen Hecklautsprechern haben möchte.
Ich habe testweise zwei sehr sauber klingende Canton Regalboxen hinten installiert um den Effekt zu testen und war begeistert über den Gewinn an Räumlichkeit.
Nun möchte ich gern gute Coaxiallautsprecher in der Decke befestigen.
Der Originaleinbauplatz ist mit Dämmung unnd Dämpfung bereits vorbereitet und wartet nun auf einen 10cm Einbaulautsprecher.
Leider sind nur noch knapp 5cm Einbautiefe übrig und ich habe auch keine Lust einen Adapter zurechtzusägen - oder kennt ihr einen Passenden.
Gibt es einen ausgesprochenen Preis/Gegenwert-Sieger in der 10er Kategorie?
Mein Bastelbudget ist mittlerweile recht aufgebraucht.
Ciao baeckus
zuckerbaecker
Inventar
#2 erstellt: 13. Okt 2017, 13:49

triolett (Beitrag #1) schrieb:

Gibt es einen ausgesprochenen Preis/Gegenwert-Sieger in der 10er Kategorie?


Nein, die sind alle gleich schlecht.




ANG3R
.
Also ich hab mir nun folgende LS bestellt und getestet:
- Autotek A42cx (20€)
- Sinustec ST 100 (30€)
- Clarion SRE 1021R (30€)
- Magnat Car Profection 102 (30€)
- Mac Audio - Mac Mobil Street 10.2 (34€)
- Kicker KS40 (50€)
- MB Quart Discus DKH 110 (77€)

Wollte einfach mal verschiedene Hersteller in unterschiedlichen Preisklassen testen.

Erschreckenderweise finde ich ALLE! LS einfach schlecht! Die sind ehrlich gesagt nicht viel besser wie die 21 Jahre alten Mercedes Serien-LS, deren Membran schon komplett gerissen ist!! :eek:
Wie kann das denn sein? Das Radio ist ja relativ gut und die Verkabelung von Mercedes ist auch recht hochwertig!

Bass ist rein GAR nichts spürbar und auch den Klang finde ich nicht berauschend. Sogar die Lautstärke ist enttäuschend. Bei 25 (von 35 max) fangen die LS an, zu rauschen und kratzen, man ist aber lediglich bei Zimmerlautstärke angelangt!

Verstehe das echt nicht! Ich dachte dass wenigstens LS für 50€ bzw 77€ was her machen!
triolett
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Okt 2017, 15:45
Hallo!
Und welches etwas teurere System käme in Frage.....zur Not auch ein Komposystem.....max.120€?
ciao triolett
zuckerbaecker
Inventar
#4 erstellt: 13. Okt 2017, 15:57
Das was du beschreibst deutet auf Defizite beim Frontsystem hin.
Wenn da alles passt hat man hervorragenden Raumklang
Willst net lieber da anfangen?
Das was du vorhast ist eher kontraproduktiv
triolett
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 13. Okt 2017, 16:05
Hallo!
Siehe bitte meinen Eingangspost und bedenke das ich kein Anfänger bin, was meine geringe Anzahl an Beiträgen suggeriert.
Auch sind die akustischen Verhältnisse in Bussen, gerade den langen Versionen wie meiner, nicht mit denen eines PKW zu vergleichen.
ciao triolett
zuckerbaecker
Inventar
#6 erstellt: 13. Okt 2017, 16:11
Mein Bus ist 6 Meter lang und da funzt es auch?
Komisch.....
triolett
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 13. Okt 2017, 16:17
Hallo!
Einfach meine Vorlieben akzeptieren würde auch funktionieren...mein Frontsystem klingt geil und räumlich, wahrscheinlich würdest du erstaunt sein mit welch geringem (finanziellen) Aufwand man so etwas hinbekommt.......doch siehe doch bitte noch mal auf meinen ersten Beitrag.....
Ciao triolett
Car-Hifi
Inventar
#8 erstellt: 14. Okt 2017, 10:58

zuckerbaecker (Beitrag #2) schrieb:
Nein, die sind alle gleich schlecht.

Und Du selbst hast schon alle 10cm Koaxe im Vergleich zu 10er Kompos gehört?!

Dein verlinkter Test dürfte etwa 5 bis 10 Jahre alt sein - denn so lange gibt es die Lautsprecher schon. Dein verlinkter Test nahm sich Lautsprecher der untersten Kategorie vor (bis auf den Kicker und den MB Quart (wobei letzterer doch nur billige China-Ware ist). Es hat in den letzten 10 Jahren durchaus neue Lautsprecher gegeben, die etwas andere Konzepte umsetzen oder auf höhenwertigen Chassis aufbauen. Die bekommt man allerdings nicht für 30 oder 50 Euro.


Bass ist rein GAR nichts spürbar

Ich denke, das ist ja wohl klar. Ein Lautsprecher, dessen Membran so groß ist ein ein Tasse und dessen Übertragungsfrequenz erst bei 250 Hz beginnt, kann einfach kein Bass manchen (zumindest nicht in einfachen Gehäusekonzepten). Wer sowas erwartet, der hat nichts vom Thema Lautsprecher verstanden.


Sogar die Lautstärke ist enttäuschend. Bei 25 (von 35 max) fangen die LS an, zu rauschen und kratzen, man ist aber lediglich bei Zimmerlautstärke angelangt!

Da stellt sich die Fragen wie viel Leistung lieferte dieses Radio? Ab welcher Lautstärke verzerrt der interne Verstärker? Wo und wie war der Lautsprecher eingebaut? Wie war er ausgerichtet?

Ich achte Dich sehr für Deine meist hochwertigen Links und kopierten Texte. Doch dieser ist ein Griff ins Porzellan. Hier hat offenbar jemand, der nur rudimentär Ahnung von der Materie hat, Lautsprecher unter falschen Voraussetzungen mit völlig überzogenen Erwartungen getestet und seine ganz private, wenig fundierte Meinung abgegeben.


Die sind ehrlich gesagt nicht viel besser wie die 21 Jahre alten Mercedes Serien-LS, deren Membran schon komplett gerissen ist!!

Und spätestens hier entlarvt sich der Tester als akustisch völlig unbedarft …


[Beitrag von Car-Hifi am 14. Okt 2017, 11:01 bearbeitet]
zuckerbaecker
Inventar
#9 erstellt: 14. Okt 2017, 11:49
Meine Antwort bezog sich auf diese Passage:


Gibt es einen ausgesprochenen Preis/Gegenwert-Sieger in der 10er Kategorie?
Mein Bastelbudget ist mittlerweile recht aufgebraucht.


Da gehe ich davon aus, das jemand was im Preisbereich um 50 EUR sucht.

Und alleine DARAUF bezog sich meine Antwort.

Statt mich hier zu belehren - was im Endeffekt völlig sinnlos ist, weil ich nicht mehr belehrbar bin
kannst Du ja Koaxe mit 5 cm Einbautiefe empfehlen, die unter den gegebenen Einbaubedingungen den


sehr sauber klingende Canton Regalboxen


ebenbürtig sind.

Totlachen
zuckerbaecker
Inventar
#10 erstellt: 14. Okt 2017, 12:00
..... P.S.

Ich kenne übrigens nen gut klingenden Koax.
Der ist aber Selfmade aus nem 14er Vifa TMT und nem Ehmann und Partner 19mm HT
und leider deutlich tiefer als 5cm

.

Vifa Koax

.

Würde ich mich auch davon trennen.
triolett
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 14. Okt 2017, 15:12
Hallo!
Ich habe mir mittlerweile einen Satz 20mm starke Adapterringe besorgt um ein wenig mehr Tiefe.......auch in den Bass zu bekommen, wobei die sowieso etwa bei 80 Herz abgekoppelt werden.......wie schätzt du denn deine selbstgeklöppelten im Vergleich zur >100€ Klasse der 10er ein?
Ciao triolett
zuckerbaecker
Inventar
#12 erstellt: 14. Okt 2017, 15:17
Wenn die Einbautiefe passt würde ich Eton Koaxe empfehlen
PRX 110 heißen die.
Falls Du Interesse an den Vifa hast kann ich sie mal vermessen
zuckerbaecker
Inventar
#13 erstellt: 14. Okt 2017, 15:22
pl14wj09-04
Wenn Du das Suchwort auf Google eingibst findest ein PDF
triolett
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 14. Okt 2017, 16:14
Hallo!
Die Messwerte schauen sehr gut aus - doch passen die nicht in meinen Einbauort.
Von den Eton gibt es zwei Versionen, weißt du wie die sich unterscheiden?
Ciao triolett
zuckerbaecker
Inventar
#15 erstellt: 14. Okt 2017, 16:57
Wahrscheinlich das Vorgängermodell
Meines Wissens kein Unterschied
Schau mal auf Eton.de
http://www.eton-gmbh.com/produkte/car-hifi/koax-systeme/


[Beitrag von zuckerbaecker am 14. Okt 2017, 16:59 bearbeitet]
triolett
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 14. Okt 2017, 17:18
Hallo!
Ja- eton.de ist anders belegt.........
Scheint kein unterschied mzu geben zwischen den Versionen.
Preislich gleich ist ja der 10er von Focal, was hälst du von dem Franzosen...?
Ciao triolett
Bastet28
Inventar
#17 erstellt: 14. Okt 2017, 17:38
Heck eher bei Trennfrequenz 125 hz aufwärts entlasten.
Eton PRX110 oder Focal ISC 100 - würde ich eindeutig bevorzugen da billiger und noch etwas räumlicher/angenehmer im Hochton, was aber im OEM Einbauplatz verloren geht. Bleibt der günstigere Preis

Auch eine gute Alternative wäre der Pioneer TS-E 100.2 i


[Beitrag von Bastet28 am 14. Okt 2017, 17:39 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Koax für Heck
angelmouse am 08.05.2010  –  Letzte Antwort am 12.05.2010  –  5 Beiträge
Subwoofer, Kickbässe oder Coax für Heck?
imebro am 13.04.2009  –  Letzte Antwort am 15.04.2009  –  6 Beiträge
10cm Kompo und Bass???
rafi am 02.06.2004  –  Letzte Antwort am 03.06.2004  –  5 Beiträge
Kabelverlegung für Heck-Ls
golf_3 am 23.07.2006  –  Letzte Antwort am 24.07.2006  –  4 Beiträge
20er coax!
Vahly am 01.01.2005  –  Letzte Antwort am 03.01.2005  –  6 Beiträge
coax zusätzlich zum combo system?
saphir86 am 18.05.2008  –  Letzte Antwort am 31.05.2008  –  11 Beiträge
gehäuse für 10er coax
itchy2 am 15.01.2007  –  Letzte Antwort am 15.01.2007  –  3 Beiträge
Trennfrequenzen Sub/Heck/Front
SimonSambuca am 31.07.2003  –  Letzte Antwort am 31.07.2003  –  2 Beiträge
10er Coax für Golf 3
TecTurtle am 06.06.2008  –  Letzte Antwort am 15.06.2008  –  11 Beiträge
brauche aussagen für kaufentscheidund bei 10cm coax/ axton CAX109 vs ground-zero titanium GZTF 10T
warrior13 am 05.02.2007  –  Letzte Antwort am 05.02.2007  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.003 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitglieddinco
  • Gesamtzahl an Themen1.386.537
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.408.103