Next Q-24 & Helix Blue 62 = grande maleur ?

+A -A
Autor
Beitrag
foradox
Stammgast
#1 erstellt: 10. Okt 2005, 00:42
Hallöchen.

Habe seit kurzem die Next Q-24 drin, da ich mir den von Klangpurist vorgestellten 50€ ravelandwoofer dranhängen will.

Vorher hatte ich die Q-12 von Next dran.

Achso- woran dran? - an einem Helix Blue 62 Mk II Fs.

Ich war sehr zufrieden da das System sauber spielte und ordentlich drückte - relativ gesehen, bei dem Preis !
Einziger Wehmutstropfen war das bei größerer Lautstärke die Höhen ein wenig "knallten" - zu schrill waren. (habe sie im Polo 6N im Amaturenbrett)

Nun mit der Q-24 habe ich eine große Überraschung erlebt.
Das kräftige Bass-Spiel ist nahezu weg ! Nur bei (ich höre meist mp3s) song in sehr gute qualität kommt der bass noch spassmachend-merklcih zum einsatz.
den Highpass hab ich wie bei der q12 ungefähr auf 80hz nur einen unterschied gibt es: "powerbass" oder so ein ähnlicher schalter ist bei der q24 nicht vorhanden und diesen hatte ich bei der q12 immer an.

Eine weiterer Punkt ist, dass die Höhen jetzt noch stärker "knallen" und oft zu schrill sind. vllt fällt es mir auch nur wegen dem fehlenden bass auf.

kann mir jmd da was dazu erzählen ? tipps ?
ich hoffe dass das klangbild mit dem sub untenrum sehr viel ordentlicher wird sonst muss ich womöglich die q-24 weg tun und einfach 2 q12 dran machen...


danke für eure meinungen !

Lg,
foradox
deathtrip
Stammgast
#2 erstellt: 10. Okt 2005, 07:49
Hm, blöde Idee:

Nimm Höhen und Mitten raus und dreh mehr auf = relativ gesehen mehr Bass..

Aber ich kenn ja deine einstellungen nicht...
foradox
Stammgast
#3 erstellt: 11. Okt 2005, 01:21

deathtrip schrieb:
Hm, blöde Idee:

Nimm Höhen und Mitten raus und dreh mehr auf = relativ gesehen mehr Bass..

Aber ich kenn ja deine einstellungen nicht...


Also ich sehe da keine Möglichkeit. Habe das Clarion 358 drin und da kann ich nur : Tiefen anheben, Höhen anheben und Tiefen und Höhen anheben

Und eingestellt ist schon "Tiefen anheben" denn andernfalls spielt die anlage fast unter werkströtenniveau !
SchallundRauch
Inventar
#4 erstellt: 11. Okt 2005, 01:34
Denke mal das der von dir angesprochene Schalter ein Bassboost ist.

Zweite vermutung, hast du evtl. an der Loudnes des Radios was verstellt ohne es zu merken?!

Klemm das FS doch noch mal an die alte Endstufe an um auszuschließen das du irgendeien Einstellung an der HU verändert hast.
foradox
Stammgast
#5 erstellt: 11. Okt 2005, 02:03

SchallundRauch schrieb:
Denke mal das der von dir angesprochene Schalter ein Bassboost ist.

Zweite vermutung, hast du evtl. an der Loudnes des Radios was verstellt ohne es zu merken?!


Eher unwahrscheinlich, da das Radio recht schlicht ist und es mich sehr wundern würde, wenn es da eine Loudness Einstellung gibt - und ich sie damit noch nicht gefunden hätte.


SchallundRauch schrieb:

Klemm das FS doch noch mal an die alte Endstufe an um auszuschließen das du irgendeien Einstellung an der HU verändert hast.

Das habe ich vor, nachdem ich morgen/ übermorgen den Sub testen werde. Ich gehe aber davon aus, dass es mit dem alten amp wieder besser laufen wird ... nur ist mir damit ja auch nicht geholfen

könnte zwar die q-12 fürs front und die q-24 brücke für den sub spielen lassen, aber die q-12 wollte ich eigentlich wieder verkaufen, weil sonst zu viele € in den beiden stufen stecken und ich dafür schon eine bessere stufe drin haben könnte.

...ich bin echt verzweifelt...

kann man da irgendwas über die freq-pass am amp was ausgleichen ? ich dreh morgen mal dran rum, aber profi- hilfe wäre gut...
SchallundRauch
Inventar
#6 erstellt: 11. Okt 2005, 03:11
Meine Aussage mit dem Bassboost bezog sich auf die Endstufe, eine Lodnessfunktion haben eigentlich alle Autoradios, kann aber sein das das der von dir erwähnte Klangregler (Bass-/Höhenanhebung) ist.

Also allgemein kann ich dir folgendes empfehlen:

1. Stell alle Klangregler an Radio und Endstufe aua
2. Kontrollier ob das FS richtig angeschlossen ist (erstmal alle + an +, - an -
3. Stell den Hochpassfilter für das FS auf etwa 80Hz
4. Pegel die Endstufe mit einer Laut aufgenommenen CD ein (Radio etwa auf 3/4 und dan Gain an der Endstufe soweit hochziehen bis das FS übersteuert dann wieder ein Stück zurück
5. Probier jetzt alle möglichen Polungen der Hoch und TMT durch (teilweise ist es sinnvoll eine Seite komplett umzupolen oder nur den TMT...)
6. Erst jetzt solltest du versuchen den Klang noch mit den Klangreglern des Radios deinem persönlichen Geschmack weiter anzupassen

Wobei ich (allgemein) der Meinung bin das man normalerweise mit Eq's und Klangreglern sehr vorsichtig umgehen sollte da sie oft mehr schaden als sie nutzen. Anhebungen(eigentlich auch Absenkungen) von mehr als 4dB sind zu vermeiden, wenn diese nötig sind damit es überhaupt erträglich klingt stimmt meist was beim Einbau nicht (Stabilität/Polung o.ä.)

Gruß Ansgar
foradox
Stammgast
#7 erstellt: 11. Okt 2005, 11:24
1. check
2.check
3. check
4. check
5. werde ich mal ausprobieren, aber der Sinn ist mir fremd
6. mach ich

7. Danke für die Tipps
SchallundRauch
Inventar
#8 erstellt: 11. Okt 2005, 19:23
5. wirstd dich evtl. wundern

Wenn die TMT unterschiedlich weit von dir entfernt sind kann es passieren das sie nicht in Phase spielen, da kann umpolen wunder wirken (genau wie beim Sub)

Gruß Ansgar
foradox
Stammgast
#9 erstellt: 11. Okt 2005, 23:49

SchallundRauch schrieb:

Wenn die TMT unterschiedlich weit von dir entfernt sind


Sind sie das nicht immer ? *g* ich will ja nicht klugscheissen, aber ausser bei einem fahrzeug mit dem sitz in der mitte ist es doch immer so, oder ?

Ausserdem dachte ich immer, dass falsch polen einen kurzschluss auflöst =) ich hab halt nicht sooo die ahnung - aber dafür hab ich ja euch
SchallundRauch
Inventar
#10 erstellt: 12. Okt 2005, 00:18
Bei Lautsprechern ist die Polung (elektrisch gesehen) egal, es handelt sich ja eh um eine Wechselspannung, da machst du nix kaputt.

Also ich hatte es schon öftrer das sich der Klang eines Autos durch das umpolen einzelner LS verbessert hat, auch durch die Ausrichtung der Chassis lässt sich einiges verbessern (allerdings besonders bei HT)
foradox
Stammgast
#11 erstellt: 12. Okt 2005, 01:03
von versch. HT ausrichtung hab ich auch schon gehört. aber leider müsste ich die dinger dann aus dem amabrett rausnehmen und das sähe nicht so schön aus... weil ichs nicht gut aussehen lassen könnte
sNaKebite
Inventar
#12 erstellt: 12. Okt 2005, 01:09
Guter Klang ist keine Frage der Optik
Und mit genügen Aufwand und evtl nen bisschen Hilfe schaffts jeder irgendwann
foradox
Stammgast
#13 erstellt: 12. Okt 2005, 01:13
naja, ist nur halt die frage ob es sich lohnt ...

also das system war ja recht günstig. bei einem rainbow slx oder besserem system hätte ich klangtechn. optimal verbaut aber bei dem ist mein arbeitsh-lohn ja fast höher als der wert des fs =)

ne mal im ernst, A-Säule kommt net in Frage und wie ich die dinger AUF das Ama klebe ... keine Ahnung !
sNaKebite
Inventar
#14 erstellt: 12. Okt 2005, 01:32
Naja, wenn dir die Optik nicht so 100% wichtig ist, dann kannst du sie einfach mit Heißkleber z.B. festkleben. Oder, das hatten wir in irgend`nem anderen Thread mal, z.B. mit Fimoknete ne HT-Aufnahme machen, die du dann einfach passend lackierst. Das ist wenig Aufwand, günstig, sieht aber trotzdem nicht schlecht aus und ist auch klanglich gut weil du die HT vernünftig ausrichten kannst.

Und bringen tut es IMHO definitiv was! Habe auch nen recht günstiges FS (BOA2.13A) und bin seit ich die HT vernünftig ausgerichtet habe wesentlich zufriedener mit den HT!!!
foradox
Stammgast
#15 erstellt: 12. Okt 2005, 01:41
ich werd die HTs mal hinstellen (allerdings erst nachdem türen gedämmt/versteift sind und der sub drin ist) und dann testen ob sich der unterschied lohnt !


falls ja , berichte ich ausführlcih für weiter helxi blue nutzer

danke soweit
sNaKebite
Inventar
#16 erstellt: 12. Okt 2005, 01:46
Aber dann auch nicht nur eine neue Variante austesten!
Dann mal viel Spaß

dawn
Inventar
#17 erstellt: 12. Okt 2005, 12:01

allerdings erst nachdem türen gedämmt/versteift sind und der sub drin ist


Genau. Das solltest Du als allererstes machen, bevor Du Dich hier über fehlenden Bass beschwerst.

Durch Türdämmung, Dichtmachen des Innenblechs und feste Verspachtelung der TMT-Aufnahmen erreichst Du erheblich mehr Kickbass. Und das klingt dann viel besser als ein Bassboost der Endstufe.

Aber wenn Du bisher die Einstellung mit Bassboost gewohnt warst, ist klar, dass Dir da jetzt was fehlt.

Also:

1. Türdämmung, Innenblech dichtmachen, TMTs-Aufnahmen verspachteln.

2. Hochtöner ausrichten. Armaturenbrett ist meistens schon richtig, ansonsten A-Säule oder Spiegeldreiecke.

2. Verschiedene Polungen der TMTs und HT ausprobieren. Das ist, wie schon gesagt wurde, ebenfalls wichtig.

3. Sub dazu und die Anlage einpegeln. Erst dann anfangen, mit den Tiefen und Höhenreglern nachzuregulieren.

Das Helix Blue 62 Mk II ist halt ein Einsteiger-System. Ne phantastische Auflösung kannst Du da nicht erwarten. Wenn man´s laut macht, werden die Höhen halt etwas nervig bzw. die TMTs fangen an zu dröhnen. Viel Pegel kann man damit halt nicht machen. Aber man bekommt bei korrektem Einbau schon ne Klasse Bühne hin. Ich hab das System bei meiner Freundin auch verbaut, und wir sind recht zufrieden für den geringen Preis.
foradox
Stammgast
#18 erstellt: 12. Okt 2005, 23:53

dawn schrieb:

allerdings erst nachdem türen gedämmt/versteift sind und der sub drin ist


Genau. Das solltest Du als allererstes machen, bevor Du Dich hier über fehlenden Bass beschwerst.

der bass war aber mit der q-12 vorhanden... welche ein zaubergerät

dawn schrieb:

Durch Türdämmung, Dichtmachen des Innenblechs und feste Verspachtelung der TMT-Aufnahmen erreichst Du erheblich mehr Kickbass. Und das klingt dann viel besser als ein Bassboost der Endstufe.

das wäre super. frage ist: dichtmachen innenblech = hä ? und womit ? *g*

dawn schrieb:

Aber wenn Du bisher die Einstellung mit Bassboost gewohnt warst, ist klar, dass Dir da jetzt was fehlt.

dachte auch schon daran, dass mein gehört vllt "verhört" ist...
dawn schrieb:

Also:

1. Türdämmung, Innenblech dichtmachen, TMTs-Aufnahmen verspachteln.

verspachteln ? womit ?

Aber:

VIELEN DANK FÜR DIE AUSFÜHRLICHE HILFE !!!
sNaKebite
Inventar
#19 erstellt: 12. Okt 2005, 23:59
Verspachteln --> Versuchs mal mit Spachtelmasse?
Ab in Baumarkt und auf gehts!
dawn
Inventar
#20 erstellt: 13. Okt 2005, 00:07

das wäre super. frage ist: dichtmachen innenblech = hä ? und womit ? *g*


Kommt drauf an, wie groß die Löcher sind. I.d.R. kann man die mit Bitumenmatten zukleben. Wieso Hä? Es geht darum, zwischen Innen- und Aussenblech einen geschlossenen Klangkörper zu erzeugen, wie eine Lautsprecher-Box halt. Solange die TMTs da Free Air rumhängen, können sie auch nicht viel Bass erzeugen. Hast Du mal den Unterschied gehört zwischen einem TMT, den Du in der Hand hältst und einem, der in einem geschlossenen Gehäuse verbaut ist?


verspachteln ? womit ?


Mit elastischem Spachtel, z.B. Alu-Spachtel: http://www.carhifidi...ehoer-spachtelmassen

Gibt´s auch im Baumarkt. 1 kg dürfte für Deine Zwecke reichen. Einfach um die Aufnahmen herum machen. Warum? Das ist ja Plastik, wo die reingeschraubt sind, und das vibriert halt sonst bei höherem Pegel mit und dadurch wird der Bass diffus. Daher klingt´s besser, wenn man den Bereich um die LS-Aufnahmen ruhigstellt.
foradox
Stammgast
#21 erstellt: 14. Okt 2005, 13:49
kleiner statusberichst von mir:

1. tür gedämmt, wobei ich allerdings den fehler gemacht habe dass innenblech so gut zu dämmen dass kaum noch genug brax ex für das aussenblech da war. hoffe es reicht trotzdem.
habe generell ein bischen zu großzügig verarbeitet. also einen topf auf eine tür.

der 2. topf ist jetzt angebrochen und wird heute dünner auf die 2. tür geschmiert. mit primärziel aussenblech hinterm tmt.

die ls aufnahmen hab ich auch mit brax ex beschmiert. sind ordentlcih steif geworden ! allerdings liegen die nicht 100% an, sodass die tür kein geschlossenes gehäuse ergibt. da müsste ich wohl noch spachteln...

und gerade ! (vor 5min) hab ich den glücksschub meines hifi lebens bekommen *g*

ich doofkopp habe immer ein vorgewähltes preset des radios ausgewählt gehabt und schon geärgert / gewundert warum man nciht feineinstellen kann... *FG* kann man schon... man muss nur das preset ausmachen

naja, mit -2 auf Treble spielt das system schon um gehörte 50 € besser da die höhen nicht mehr beissen.

im bassbereich geht da auch noch EINIGES ! aber ich lege jetzt erstmal wert auf den verbau, dann digitales gebumms

soviel von meiner seite

edit: durch das brax reichen die türen vorerst hammer noch fischfutter


[Beitrag von foradox am 14. Okt 2005, 13:50 bearbeitet]
SchallundRauch
Inventar
#22 erstellt: 14. Okt 2005, 21:43
Siehste, wird doch

Gruß Ansgar
sNaKebite
Inventar
#23 erstellt: 14. Okt 2005, 21:53
foradox schrieb:


habe generell ein bischen zu großzügig verarbeitet. also einen topf auf eine tür.


Einen Topf??? Das ist doch nicht viel! Du hast aber erst mit Matten gedämmt oder?
Hunke
Stammgast
#24 erstellt: 15. Okt 2005, 00:16
also bei mir läuft das Helix momentan auf Trebel -1

soweit ich mich erinnern kann, wurde es dadrunter auch einfach zu dumpf. Naja, ich teste morgen ma.


Achja, haste nen großen unterschied von lautsprecher an HU und lautsprecher am AMP und dann HU gehört?

Wollte mir auch nen kleinen AMP für die Compo holen....



Ich habe bei mir holzadapter ringe gebaut und den ring von innen mit silikon abgedichtet. Sollte an sich auch reichen, oder?

Naja, die sache mit den Türen dämmen und so hab ich noch vor mir....



evtl kommt auch im neuen jahr nen slx 256 anstelle der helix...ma gucken
foradox
Stammgast
#25 erstellt: 15. Okt 2005, 14:07
Ein topf 1,5kg sind angeblich für 2 türen... also ich hab 1 topf für eine tür genommen und KEINE mxn matten
- bevor du jetzt schreist "reicht nicht" -

reicht wohl ! nix scheppert !


Hunke, ich habe es noch nie ohne amp getestet, aber ich denke da ist ein riesiger Unterschied. wie die helix gebummst haben an der q-12 mit bass boost... der hammer.

btw: ich habe die q-12 noch hier. ist auch noch n bischen garantie drauf - 1jahr und paar mon. also wenn du willst, dann pm.

zwischen dem helix blue und den rainbows slx hab ich auch geschwankt, mich dann aber für das billigere entschieden, da noch einiges an kosten durch kabel und dämmung kommmen... das hatte ich sehr unterschätzt !
aber das rainbow hat wohl keine schwächen im hohen freq bereich und ist damit auf jeden fall geeigneter-speziell für rock & metall. und es spielt lauter. mir reicht allerdings das helix
Hunke
Stammgast
#26 erstellt: 15. Okt 2005, 14:30
hmmm....

also an sich gefallen mir die Helix auch ganz gut für den Preis [slx wären wieder 50 € mehr..]

aber wenn du so davon überzeugt bist vond en helix an nem amp, dann werd ich das auch ma testen

Momentan hab ich allerdings kein geld, und das was ich am ersten bekomme geht in sub [2*axx1212]...

werd mir wohl auch nur son kleinen Dragster AMP holen, sollte die helix ja trotzdem besser befeuern wie das radio.


Meine musikrichtung is so...house und hip hop, zum glück kein rock, dann wären die helix wohl echt fehl am platz!


was mir momentan aber nioch fehlt is nen bissel mehr pegel, ob sich das mit dem Amp noch ausgleicht is die Frage, ich hoffe es

lG hunkE!



edit: achja, meine HT sitzen aufm ATB, also strahlen die an die schreibe.
Werde da wohl auch ma die andere aufnahme von Helix probieren, sodann die HT´s mehr stehen wie liegen!


[Beitrag von Hunke am 15. Okt 2005, 14:33 bearbeitet]
sNaKebite
Inventar
#27 erstellt: 15. Okt 2005, 16:31
foradox schrieb:


Ein topf 1,5kg sind angeblich für 2 türen... also ich hab 1 topf für eine tür genommen und KEINE mxn matten
- bevor du jetzt schreist "reicht nicht" -

reicht wohl ! nix scheppert !


Naja, MIR wäre es zu wenig, aber wenn dir das reicht, ists ja ok
Aber Dämmung ist ja nicht nur gegen scheppern gedacht, sondern auch dazu die Türen ausreichend zu beschweren um zu verhindern dass sie mitschwingen
foradox
Stammgast
#28 erstellt: 15. Okt 2005, 20:17
solange ich (als mittelmäßiggeschultes ohr) nix höre - bass und kein nerviges scheppern- koennen die bleche schwingen wie sie wollen

obwohl laut "brax" das eigentlcih durch versteifen ... blablablablabal... verhindert wird *g*


ist mir egal
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Helix blue 62
brekri am 11.03.2004  –  Letzte Antwort am 16.03.2004  –  13 Beiträge
Helix Blue 62 MKII
CoolioXXL am 07.07.2004  –  Letzte Antwort am 08.07.2004  –  5 Beiträge
HELIX Blue 62 MKII
audiobahn am 12.12.2004  –  Letzte Antwort am 14.12.2004  –  17 Beiträge
Helix blue 62 mk2
skuzzle am 04.06.2005  –  Letzte Antwort am 04.06.2005  –  9 Beiträge
Einbau Helix Blue 62
daMafioso am 10.07.2005  –  Letzte Antwort am 11.07.2005  –  4 Beiträge
Helix Blue 62 MK II
Bobby84 am 27.03.2004  –  Letzte Antwort am 27.03.2004  –  5 Beiträge
Helix Blue 62 MKII Manual
nabbel am 28.07.2007  –  Letzte Antwort am 28.07.2007  –  3 Beiträge
Nissan - Sunny - HELIX BLUE 62 MK II
Teddyhamster am 26.06.2004  –  Letzte Antwort am 05.07.2004  –  9 Beiträge
Helix Blue 62 MKII ohne Endstufe???
bergup am 12.07.2004  –  Letzte Antwort am 12.07.2004  –  6 Beiträge
Helix Blue 62 MK II & Techno?
Tigra_driver am 26.07.2004  –  Letzte Antwort am 26.07.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.697 ( Heute: 45 )
  • Neuestes Mitgliedfk1
  • Gesamtzahl an Themen1.380.303
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.292.002

Hersteller in diesem Thread Widget schließen