Hertz HSK 165 vs. Rainbow CS 265.25 Germanium vs. Inside Audio GW 165

+A -A
Autor
Beitrag
RulingTex
Stammgast
#1 erstellt: 07. Okt 2006, 21:24
Moin allerseits,

ich möchte meinen neuen Tucson mit vernünftigen Lautsprechern ausstatten und wollte mir mal Eure Meinungen zu meinen Überlegungen anhören.

Als HU habe ich ein Pioneer DEH-P75BT und als Amp für das FS ist ein Audison SRX 2 auf dem Weg zu mir. Musikrichtung ist hauptsächlich Rock/Pop und soetwas wie Norah Jones etc. Ein Sub existiert momentan nicht, ist mittelfristig aber angedacht, sobald Zeit/Geld für einen Reserveradmulde-Ausbau vorhanden ist.

Nach längerem Lesen hier im Forum hatte ich mir das Hertz HSK 165 als FS ausgesucht. Dieses wurde mir auch von einem Händler in meiner Umgebung empfohlen. Ein anderer Händler hat mir das Inside Audio GW 165 ans Herz gelegt (wobei dieser das HSK nicht kannte). Schließlich bin ich noch auf das Rainbow CS 265.25 Germanium aufmerksam geworden, von dem ja auch viel Positives berichtet wird.

Da Probehören in meinem Tucson ja schlecht geht und ich finde, dass Lautsprecher an einer Wand ganz anders klingen als später im Auto, wollte ich Euch mal um Eure Meinungen zu den verschiedenen FS bitten. Hat jemand von Euch schon mal alle Systeme gehört? Freue mich über alle Kommentare von Euch.

Viele Grüße, RulingTex
MaxdogX
Inventar
#2 erstellt: 07. Okt 2006, 22:55
Also ich habe das Germanium schon gehört und das HSK habe ich ja selbst.

Im direkten Vergleich ist das Germanium meiner Meinung nach einen Tick besser es löst etwas neutraler im Hochton auf.
Wobei das Hertz halt eher diesen "Schmelz" und den warmen Hochton Spielt Die kickbäse sind bei beiden Systemen geil und Trocken der des Hertz Spielt kann etwas tiefer.

Was für zwischen beiden Systemen Kaufentscheidend war zum einen natürlich der Preis und der Ht vom HSK hat meinen Geschmack etwas besser getroffen.

PS: Mit der SRX werden beide sehr gut Harmonieren.

Mfg MaxdogX
RulingTex
Stammgast
#3 erstellt: 09. Okt 2006, 17:19
Hi MaxdogX,

vielen Dank für Deine Antwort.

Ich werde in den nächsten Tage mal bei meinem Händler um die Ecke vorbeischauen und ihn bitten, die HSK für mich zu bestellen. Er hatte mir zwar das Inside Audio ans Herz gelegt, aber dann lernt er auch gleich mal das Hertz Compo kennen (er ist von deren Subs begeistert, hat aber noch nie ein Compo von denen verbaut).

Ich habe in ein paar anderen Freds hier gelesen, dass Du die Weiche Deines HSK mit besseren Caps getunt hast. Hast Du nur die Caps für die HT ausgetauscht? Hast Du die gleichen Werte verwendet wie die original verbauten Caps (laut Datenblattt Hertz 6,8uF)? Welche Audyn Caps Serie hast Du verbaut? War der Austausch der Caps so deutlich hörbar, dass es sich lohnt?

Würde mich über Dein Feedback zu den Weichen sehr freuen.

Gruß, RulingTex
Clarion_Power
Inventar
#4 erstellt: 09. Okt 2006, 20:33
Ich hab gehört das das Herz ein bisschen mehr Leistung braucht damit es in fahrt kommt.

PS: Ich habe gerade auch die qual der Wahl. Wir haben sogar fast die gelichen Stufen.

Wenns kalppt kann ich dir am freitag e bissi was übers Herz sagen.
RulingTex
Stammgast
#5 erstellt: 09. Okt 2006, 20:48

Ich hab gehört das das Herz ein bisschen mehr Leistung braucht damit es in fahrt kommt.


Befürchte ich auch. Aber ich weiss nicht, ob ich z.B. eine Audison LRX 2250 noch unter meinen Fahrersitz bekomme. Außerdem habe ich gerade genügend Kohle für meinen neuen Tucci hingeblättert. Da muss der kleine Amp erst mal reichen. Ich gehe mal davon aus, dass auch die SRX 2 zusammen mit dem Hertz einen deutlichen Unterschied zum Factory FS ausmachen wird.


Wenns kalppt kann ich dir am freitag e bissi was übers Herz sagen.


Bin auf jeden Fall gespannt, was Du zu berichten hast.

Gruß, RulingTex
MaxdogX
Inventar
#6 erstellt: 09. Okt 2006, 21:47
Das mit der Leistung ist nur dann richtig wenn man die Passive Frequenzweiche benutzt die Schluckt unheimlich viel vor allem in den TMTs weg aktiv sind die kicker schon mit einer SRX 4 sehr zu frieden und machen Ordentlich Spaß.

Ja ich habe meine Originla Weichen getuned welcher wert für dich der geeignete ist musste selbst herausfinden also ich bin mit 5,6 µf gefahren und war zu frieden die 6,8 µf kannste auch probieren aber nur in Verbindung mit nem Beipass da sonst die Hochtöner ein bischen zu Tief klingen und oben die Auflösung etwas fehlt.

Also als bespiel könnteste 6,8 µf Audyn Cap QS und parallel einen Audyn Cap ZN mit 0,1 µf dann klingt das ganze sehr Harmonisch und es wäre genug auflösung vorhanden.

Man kann auch die Widerstände ändern in MOx was ich auch getan habe aber ehrlich gesagt habe ich da keinen Unterschied hören können.

Bei den TP habe ich auch schon einige Sachen Probiert und sehr gut klingend hat sich eine Spule mit 0,47 mh au Kupferfolie Herausgestellt da klingen die TMTs fast wie im Aktivbetrieb vom Klang her allerdings etwas besser meiner Meinung nach.

Mfg MaxdogX
RulingTex
Stammgast
#7 erstellt: 10. Okt 2006, 17:18
Vielen Dank für die Infos und Tips.

Ich denke, ich werde das mal mit den 6,8 µf und 0,1 µf parallel ausprobieren. Ich habe um die Ecke einen Lautsprecher-Selbstbau-Laden, in dem ich die Caps von Audyn ohne Probleme bekommen kann. Und wenn man nicht zwei linke Hände hat, sollte das Austauschen ja auch für einen Nicht-Profi-Löter machbar sein (hoffe ich).

Was die Spulen angeht, werde ich dann dort auch mal mit der Platine einer der Weichen vorbeischauen und fragen, was er mir empfiehlt bzw. draufpasst. Weisst Du noch, was für einen Drahtdurchmesser Du verbaut hast?

Gruß, RulingTex
MaxdogX
Inventar
#8 erstellt: 10. Okt 2006, 17:24
Ja das Austauschen dauert ca 20 min für jemanden der 2 Linke hände hat wie ich das schwierige ist die Platine rauszuholen da muss man mit viel gefühl arbeiten!.

Bei den Spueln habe ich wie gesagt Kupferfolien (Bandspulen) von Mundorf benutzt ich habe die mit der kleinsten Fläche genommen, weil die am günstigsten sind und man ab dorte eh keinen großen Unterschied mehr hört meiner Meinung nach.

Viel Spaß beim Testen.

Mfg MaxdogX
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Focal 165 W vs. Hertz HSk 1600
Sascha1981 am 03.12.2004  –  Letzte Antwort am 06.12.2004  –  6 Beiträge
AS Helon 165 vs. Hertz HSK 165.3
maddinh am 17.12.2006  –  Letzte Antwort am 25.12.2006  –  17 Beiträge
LS Rainbow CS 265.25 Germanium ???
bluepower am 28.06.2005  –  Letzte Antwort am 02.07.2005  –  9 Beiträge
Radical Audio Ra 16.2 vs. Herz HSK 165
Clarion_Power am 09.10.2006  –  Letzte Antwort am 10.10.2006  –  5 Beiträge
I.N. Audio 165 GW
frankmm am 25.02.2006  –  Letzte Antwort am 27.02.2006  –  7 Beiträge
Audio System Radion 165 vs. Rainbow SLX-265 Deluxe
Groff am 13.01.2006  –  Letzte Antwort am 17.01.2006  –  22 Beiträge
Rainbow Germanium CS 265.25 am Werksradio?
unruhe am 30.04.2009  –  Letzte Antwort am 01.05.2009  –  3 Beiträge
Hertz HSK 165
kaptain_iglo am 22.07.2004  –  Letzte Antwort am 10.04.2013  –  41 Beiträge
hertz hsk 165
16v am 07.06.2007  –  Letzte Antwort am 10.06.2007  –  9 Beiträge
Hertz HSK 165 Frequenzweichen
L3n_7 am 05.06.2013  –  Letzte Antwort am 05.06.2013  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.941 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedHeartc0re89
  • Gesamtzahl an Themen1.386.533
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.407.991

Hersteller in diesem Thread Widget schließen