Dobo Fragen ....

+A -A
Autor
Beitrag
MeNeCK
Stammgast
#1 erstellt: 08. Mai 2004, 18:57
Sooo ...

Nach einigem gesuche und hier und da ner Anleitung bleiben jetzt noch ein par wenige Fragen bei mir offen, hoffentlich kann mir die jemand grad beantworten.

Erst mal die "Grundlagen":
- Ich fahre nen Golf II
- Verbaut werden soll 1 16er pro Seite
- Dobo soll aus MPX und GFK gefertigt werden
- Der obere Teil der Türpappe wird mit GFK verstärkt

1. Ich hatte jetzt vor, den unteren Teil meiner Türpappe abzusägen, also der Teil, wo momentan ja diesere labbrigen Plastik Ablagen drangeschraubt sind (sitzen im moment ein par billige 13er drin).

Soweit so gut ...
Wenn ich jedoch ein Doorboard aus MPX baue, den 16er TMT nach oben abstrahlend verbaue und das Board dann fest mit der Tür verschraube (von hinte) .... wie bekomm ich dann die Türpappe wieder halbwegs "dicht" angebracht??

Mit "einfach nur passgenau zuschneiden" wirds wohl nicht getan sein, da bleiben ja doch noch einige Spalten über zwischen Türpappe und Dobo ... ich hoffe ihr wisst was ich meine.

Oder bin ich grad total verkehrt am denken ?!

2. Spielen die meisten TMTs in geschlosenen Dobos besser als wenn sie in die Tür spielen ??

Oder kann man das (is warscheinlich so) natürlich nicht verallgemeinern ?!

Es soll das Audiobahn A6002Q werden, will mir das einfach mal anhören, weil ich zwar schon aus einigen Foren (US) positives drüber gehört habe, aber hier in DE noch keinen gefunden hab, ders verbaut hat. Amp wird ne Orion 6002 .... wird sich schon auftreiben lassen

3. Laut der GFK Anleitung in der C&H 1/2004 braucht man wohl nur eine "Lage" Formvlies wenn man das vernünftig mit Harz trängt, stimmt das, oder sollte man trotzdem noch die ein oder andere Lage Glasfasermatten drüberlegen ??

4. Als "Anhaltspunkt" für die Doorboards hab ich mal die Anleitung von Mr. Woofa genommen, nur sollen die Dobos nicht wie HIER über ein kleines Stück gehen, sondern halt über die ganze breite der Tür. Ist an der Anleitung was auszusetzen / würdet ihr da was anders machen was das anschrägen der TMTs geht etc (Damit sie nach oben spielen)

5. Wie befestige ich das Doorboard im endeffekt am besten an der Tür ??
Klar, wird mit der Tür massiv verschraubt, aber soll ich einfach von hinten Spax schrauben durchs Holz jagen ?! ....
Die selbe Frage stellt sich auch bei der Befestigung der Stahlringe / Lautsprecher.

Und jetzt die letzte 6. Mit wieviel Material muss ich ungefair rechnen? Also wieviel kg Polyesterharz, wieviel Formvlies, Glasfasermatten (Falls wer schonmal die G2 Türpappen verstärkt hat) usw ....

Würde mich sehr über ein par Antworten freuen ... uch ich hoff ich stell mich grad net zuuu doof an, aber werden meine ersten "ordentlichen " Dobos

PS: Nit wundern, der Thread läuft auch in andren Foren *g*

mfg
Marco
De_Butcher_Gerd_
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 09. Mai 2004, 00:56
in welchen foren läuft der thread denn noch?

1. laminiere doch das dobo von hinten an die pappe, dann wird das bomben dicht.

2. ein lautsprecher spielt in einem geschlossenen gehäuse immer besser, natürlich muss das volumen optimal sein.

3. ja, du brauchst nur eine schicht vlies. mehrere sind nur bei leistungsstärkeren vorrichtungen sinnvoll. ABER wenn man noch nicht mit den zeug gearbeitet hat, ist es gar nicht so leicht, das vlies 100% zu tränken. man unterschätzt dessen extremen "durst".

4. die anleitung hab ich jetzt nicht gelesen aber die anleitungen von mr.woofer sind eigentlich immer okay.

5. du bohrst durch die grundplatte des dobo`s( also bevor die obere darauf kommt )löcher für ordentliche stahlschrauben, diese auch in die bleche der tür. später kannst du durch die tieftöneröffnung, die schraube einstecken, durch das angekoppelte türvolumen kommst du auch noch auf die andere seite und kannst die mutter anbringen. puuuuuuh, ob das verständlich verstand?

6.kannst doch alles ausmessen-----------> die grösse der dobo`s, pappen etc. und ich sag mal 3liter polyesterharz auf 1m²
MeNeCK
Stammgast
#3 erstellt: 09. Mai 2004, 03:44
Schonmal danke für die Antworten Butcher

Der Thread läuft unter anderem noch bei PCH (PlanetCarHifi) und MT (Motor Talk) .... sind halt die Foren wo ich sons noch unterwegs bin ....


1. laminiere doch das dobo von hinten an die pappe, dann wird das bomben dicht.


Wäre sicherlich ne Möglichkeit, aber wie bekomm ich die Dobos denn dann von hinten richtig fest mit der Tür verschraubt?, nur durch die LS öffnung komm ich nie im leben bis "hinten hin" ....


2. ein lautsprecher spielt in einem geschlossenen gehäuse immer besser, natürlich muss das volumen optimal sein.


Da teilen sich die Geister
Hör ich auch von hier und da, andere sagen aber wiederum, dass alle TMTs von nem Frontsystem ja zum spielen auf ein halbgeschlossenes Gehäuse gedacht sind, was ja eigentlich auch logisch is ... in nem passenden geschlossenen solls aber trotzdem angeblich noch präziser und knackiger zu werke gehen ... aber das hängt dann wohl vom Treiber selbst ab.

Bei mir solls halt das Audiobahn werden, und du has sicher keine Anhaltspunkte, was man dem so bei nem geschlossenen Gehäuse geben sollte ?!


3. ja, du brauchst nur eine schicht vlies. mehrere sind nur bei leistungsstärkeren vorrichtungen sinnvoll. ABER wenn man noch nicht mit den zeug gearbeitet hat, ist es gar nicht so leicht, das vlies 100% zu tränken. man unterschätzt dessen extremen "durst".


Das Frontsys bekommt gut 200RMS ab ...
Ok, wenn eine Schicht reicht ists ja schonmal gut, dann werd ich halt schaun, dass ich das wirklich gut durchtränk ... wird schon hinhaun


5. du bohrst durch die grundplatte des dobo`s( also bevor die obere darauf kommt )löcher für ordentliche stahlschrauben, diese auch in die bleche der tür. später kannst du durch die tieftöneröffnung, die schraube einstecken, durch das angekoppelte türvolumen kommst du auch noch auf die andere seite und kannst die mutter anbringen. puuuuuuh, ob das verständlich verstand?


Ich hoffe ich habs verstanden, auch wenn der Satz "ob das verständlich verstand?" am unverständlichsten war

Naja, nur wenn ich das Dobo geschlossen verbaue komm ich eben nicht durch die TMT öffnung hinters board ... kann ja schlecht durch das Brett greifen

Deshalb kam mir ja auch die Idee (siehe Punkt 1) mit der abgesägten Türpappe ... weil so sollte ich von oben noch überall unten rankommen um das Board ordentlich mit der Tür zu verschrauben .... an die Pappe schrauben kann man ja auch vergessen, auch wenn die mit GFK verstärkt wird is das nur gewobbel ...

Was auch noch Gedankenanstöße aus anderen Foren waren:
Das neue Dobo einfach so groß machen, wie die jetzige "Ablage" ist, nur auch hier ist dann wieder die Frage, wie ich die blöden dinger ordentlich befestige, wenn ichs geschlossen bau ?!

Und nochwas:
Auf das Volumen der Tür spielen lassen (Das innenblech komplett mit Aludämmmatten dichtmachen) und die TMTs mit MDF ringen auf das Türblech schrauben ... + die TMTs aus dern Original öffnungen rausspielen lassen.

Nur is das auch wieder nit sooo toll, weil die Originalöffnung noch gut verstärkt werden müsste, und ich die TMTs halt eigentlich nach oben spielen lassen wollte.


6.kannst doch alles ausmessen-----------> die grösse der dobo`s, pappen etc. und ich sag mal 3liter polyesterharz auf 1m²


Gilt das jetz fürs Formvlies oder fürs normale laminieren ?

Hab zwar noch nichts mit GFK geschafft, aber das werd ich schon hinbekommen, nur ca angaben sind schon brauchbar, net dat mir nacher 3l fehlen oder ich 10l übrig hab

mfg
Marco
De_Butcher_Gerd_
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 09. Mai 2004, 04:49

Der Thread läuft unter anderem noch bei PCH (PlanetCarHifi) und MT (Motor Talk) .... sind halt die Foren wo ich sons noch unterwegs bin ....


post mal die links hierzu.


Wäre sicherlich ne Möglichkeit, aber wie bekomm ich die Dobos denn dann von hinten richtig fest mit der Tür verschraubt?, nur durch die LS öffnung komm ich nie im leben bis "hinten hin" ....


ich komm durch meine lautsprecheröffnungen in jeden winkel der tür und dünne oberarme hab ich nicht gerade.

auch eine möglichkeit wäre ein schönes einsetzen der schrauben, wie hier:




Da teilen sich die Geister
Hör ich auch von hier und da, andere sagen aber wiederum, dass alle TMTs von nem Frontsystem ja zum spielen auf ein halbgeschlossenes Gehäuse gedacht sind, was ja eigentlich auch logisch is ... in nem passenden geschlossenen solls aber trotzdem angeblich noch präziser und knackiger zu werke gehen ... aber das hängt dann wohl vom Treiber selbst ab.

Bei mir solls halt das Audiobahn werden, und du has sicher keine Anhaltspunkte, was man dem so bei nem geschlossenen Gehäuse geben sollte ?!


klar sind die meisten für den betrieb "auf türvolumen" ausgelegt, dennoch gibt in den meisten fällen eine extra portion dynamik im geschlossenen.

anhaltspunkte? tsp`s, gewünschte bandbreite und ich geb dir welche


verständlich verstand


von mc nandy, auf einem marius no.1 mixtape.



Gilt das jetz fürs Formvlies


EXACT! das vlies benötigt in etwa 2,5-3l harz auf einem m².
MeNeCK
Stammgast
#5 erstellt: 09. Mai 2004, 05:13
www.motor-talk.de und www.planetcarhifi.de ....

Oder meintest die direkten Links zu den Dobothreads ?


ich komm durch meine lautsprecheröffnungen in jeden winkel der tür und dünne oberarme hab ich nicht gerade


Aber wenn ich die Boards jetzt zB geschlossen baue .... dann komm ich doch nirgends von hinten dran um die gestzuschrauben ?! ....

Wenn se aufs Türvolumen spielen könnte es sein, dass ich sogar mit meinen dicken oberarmen durchkomm, aber wenn se geschlossen sind ?! .... bin ja kein geist


anhaltspunkte? tsp`s, gewünschte bandbreite und ich geb dir welche :D


Tjaha, hab nur grad leider keine TSPs zu den blöden dingern, hab im Netz auf die schnelle auch nichts gefunden, hab aber schon n par Mails an vertreiber geschickt, vieleicht kommt was bei rum, sons kontaktier ich Audiobahn direkt .....


EXACT! das vlies benötigt in etwa 2,5-3l harz auf einem m².


Ok, wunderbar .....
Und mit wieviel Harz kann ich bei ganz normalen matten rechnen ? ... has du da vieleicht auch was auf Lager ??

Also um meine Türpappen zu verstärken werd ich sicher kein Formvlies nehmen, das wäre Geldverschwendung

Und schön, dass net nur ich noch um die Uhrzeit wach bin *g*

mfg
Marco
De_Butcher_Gerd_
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 09. Mai 2004, 11:47

Oder meintest die direkten Links zu den Dobothreads ?


ja, direkt zu den threads, meinte ich.


Wenn se aufs Türvolumen spielen könnte es sein, dass ich sogar mit meinen dicken oberarmen durchkomm, aber wenn se geschlossen sind ?! .... bin ja kein geist


deswegen das bild, hier könntest du die muttern schon von vornerein, von hinten fixieren. also anschweissen oder so, so das du gar nicht mehr hinten dran musst. für eine einmalige montage sollte auch 2komponenten metal kleber reichen.


Also um meine Türpappen zu verstärken werd ich sicher kein Formvlies nehmen, das wäre Geldverschwendung


also ICH würde hier auch formvlies nehmen.
1. ist es eine riesen arbeit, bis du mit normalen matten eine ordentliche dicke erreicht hast.

2. kostet das vlies ja nur 17euro, was für 2 halbe türpappen reichen sollte.
MeNeCK
Stammgast
#7 erstellt: 09. Mai 2004, 14:14

ja, direkt zu den threads, meinte ich.


Ok, here it Is:
Thread bei PCH

Thread bei MT


deswegen das bild, hier könntest du die muttern schon von vornerein, von hinten fixieren. also anschweissen oder so, so das du gar nicht mehr hinten dran musst. für eine einmalige montage sollte auch 2komponenten metal kleber reichen.


Jo, das mit dem Bild war schon klar, nur finde ichs .... ich sag mal "Potthässlich"

Das schaut nicht aus .... muss anders gehen

Und 2K Kleber ... nene, sollte schon auch wieder abnehmbar sein ...


also ICH würde hier auch formvlies nehmen.
1. ist es eine riesen arbeit, bis du mit normalen matten eine ordentliche dicke erreicht hast.

2. kostet das vlies ja nur 17euro, was für 2 halbe türpappen reichen sollte.


1. Jo, das stimmt allerdings .... aber sooo dick muss es ja auch nicht laminiert werden, soll ja nur der stabilisierung dienen, es wird ja nichts dran verschraubt oder befestigt ...

2. Bekomm ich das Formvlies überhaupt ordentlich mit der Türpappe verbunden? .... des wird ja mit dem Harz getränkt / getupft, und festtackern kann ichs ja schlecht an der Türpappe *g* .... weis was ich mein?

Aber wäre sicher auch ne gute Lösung ...

mfg
Marco
De_Butcher_Gerd_
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 10. Mai 2004, 12:59

Und 2K Kleber ... nene, sollte schon auch wieder abnehmbar sein ...


ich meinte nur um die muttern zu befestigen.




Jo, das stimmt allerdings .... aber sooo dick muss es ja auch nicht laminiert werden, soll ja nur der stabilisierung dienen, es wird ja nichts dran verschraubt oder befestigt ...


jo, du musst das aber über die fläche sehen und da ist eine schicht formvlies gerade stabil genug.


2. Bekomm ich das Formvlies überhaupt ordentlich mit der Türpappe verbunden? .... des wird ja mit dem Harz getränkt / getupft, und festtackern kann ichs ja schlecht an der Türpappe *g* .... weis was ich mein?


jo, brauchst aber nicht zu vertacker, du legst das vlies zurechtgeschnitten auf, tränkst erst den rand mit harz und lässt ihn aushärten bzw. sich in die pappe "fressen". nicht das ganze tränken, ansonsten verzieht es sich. wenn der rand angetrocknet ist, dann einfach den rest einstreichen.
ABER nimm bei vlies nicht die üblichen 2% härter, dass würde stunden dauern-------> ich würde dir 10-15% empfehlen.


[Beitrag von De_Butcher_Gerd_ am 10. Mai 2004, 13:01 bearbeitet]
Klangpurist
Inventar
#9 erstellt: 10. Mai 2004, 14:16
Und wieveil Material brauche ich nun um zwei komplette Dobos zu bauen? Ich meine Holz und so is klar, aber Formvlies und so brauch ich noch. Sollen keine großen Dinger werden, nur halt unten die Türtaschen in der kompletten breite meiner Golf 3 Tür
De_Butcher_Gerd_
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 10. Mai 2004, 22:20
einfach die fläche ausmessen, ist doch sooooooooo einfach. 1m sollte doch reichen, zumal das zeug 140 breit ist.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DoBo Problem???
Mike_QB am 30.09.2004  –  Letzte Antwort am 30.09.2004  –  6 Beiträge
gfk dobo
tiefflieger5 am 11.02.2006  –  Letzte Antwort am 11.02.2006  –  6 Beiträge
DoBo Bau
A-Plus am 19.09.2004  –  Letzte Antwort am 19.09.2004  –  4 Beiträge
Türpappe mit GFK versteifen?
Alechs am 14.08.2010  –  Letzte Antwort am 16.08.2010  –  7 Beiträge
Dobo färben
Fraktale-Skalierung am 19.06.2005  –  Letzte Antwort am 21.06.2005  –  4 Beiträge
Türpappe verstärken
A-Plus am 26.09.2004  –  Letzte Antwort am 26.09.2004  –  2 Beiträge
GFK
Sharger am 12.10.2005  –  Letzte Antwort am 12.10.2005  –  5 Beiträge
GFK Ausbau (Anleitung)
Peacekeeper am 14.02.2005  –  Letzte Antwort am 15.02.2005  –  4 Beiträge
13 gegen 16er kickbässe im dobo
Daniel_525_24V am 04.07.2005  –  Letzte Antwort am 04.07.2005  –  2 Beiträge
Doorboards aus GFK
CarHifiNoob am 11.01.2007  –  Letzte Antwort am 14.01.2007  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder899.962 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedMirko1981
  • Gesamtzahl an Themen1.500.303
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.529.637

Top Hersteller in Car-Hifi: Allgemeines Widget schließen