Car Hifi im Seat Cupra 5F Kombi

+A -A
Autor
Beitrag
Zeus244
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Nov 2019, 10:08
Hallo zusammen,

ich würde gerne meinen Seat Cupra 5F Kombi (BJ 2015) umbauen / umbauen lassen.
Verbaut ist das Navi Plus mit Seat Sound System, welches nicht meine Erwartungen erfüllt.

Meine Erwartung:
- straffer Kickbass
- klare Höhen
- platzsparender Einbau -> daher alles digital
- der Sub soll tief gehen

Angedacht ist:
- ESX QE80.6 DSP für aktives Frontsystem (Eton POW 200 mit Focal HT TN 53K) und teilaktives Rearfill (Audison Voce 16er mit Helix HT)
- Subwoofer Gehäuse in der RR-Mulde
- Gedämmt wird mit STP

Meine Fragen an euch:
- Wo greife ich das Signal für die DSP-Endstufe ab? Am Quadlock Stecker hinter dem Navi? Hab das Gerät bisher nicht ausgebaut, ist meine Vermutung.
- Welche(n) Woofer würdet ihr vorschlagen? Budget max 600€.
- mit welcher Leistung soll hier der Antrieb erfolgen. Mir wäre ein digitaler (kleiner) Amp (ESX QE1000.1) lieber als meine SPL Dynamics D8S
- Thema Stromversorgung. Wenn es beim kleinen digitalen Monoblock bleibt, könnte man die Serien Batterie belassen? Oder lieber Gel Batt?
Falls ihr die SPL Dynamics D8S vorschlagt... einen LiFePO4 Akkus in unmittelbarer Nähe verbauen? oder noch besser die Serien Batterie gegen einen LiFePO4 Akku tauschen?

Hoffe ihr könnt mich bei meinem Vorhaben unterstützen.
Danke im Voraus
Alex
Neruassa
Inventar
#2 erstellt: 08. Nov 2019, 10:58
Lass das Rear weg.

1) Am Radio, dahinter. Googeln hilft hier ungemein, da gibt's ne Pinbelegung bei Seat Sound system.

2) kommt auf dein Volumen und Einbautiefe an.
Bei mir in den ST kommen z. B. 2xDD608 im BR. Passen aber auch 2x10er im GG gut rein. Z. B. Arc Audio ARC 10 in entsprechender Impedanz.

3) wumpe wie hose, kommt auf den Woofer und die Impedanz dann an.

4) kommt auf den Stromverbrauch an. Bei >100A würd ich ne zusätzliche Batterie einbauen.

Pack dein Geld vom rear lieber in eine bessere Front.
Focal Hochtöner... Ich sag nichts dazu... Vielleicht in was hochwertiges stecken, wie Andrian audio A25.t.

Und anstatt der Eton POW lieber GZ GZMW200X-Neo. Oder wenn es was gutes sein soll, sowas: https://replay-audio.de/produkte/replay-energy-re80-4fl/


[Beitrag von Neruassa am 08. Nov 2019, 11:05 bearbeitet]
Zeus244
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Nov 2019, 11:22
zu 2) es ist der "doppelte" KR. Hast du für die DD608 die komplette RR-Mulde laminiert oder ein passendes Gehäuse verwendet?
zu 4) eine Gel oder eine LiFePO4? Falls LiFePO4...kann man das normale Ladegerät (CTEK25) weiterhin verwenden?

Das Rearfill habe ich vom Vorgänger Auto = keine Kosten.
Die Focal hab ich auch vom Vorgänger....hm...hab die Andrian Audio nie gehört. Sind die so klasse?

Die GZMW200X-Neo hatte ich nicht auf dem Radar. Danke! Replay Audio haben viele bei Wettbewerben verbaut und schwärmen davon, vom 20er aber nie was gelesen. Hast du den schon mal verbaut? Ist der Mehrwert zum GZ gerechtfertigt? Ich höre MP3 Musik.
Neruassa
Inventar
#4 erstellt: 08. Nov 2019, 12:01
Noch habe ich nichts laminiert, aber er wird annähernd vollkommen laminiert. Jediglich eine kleine Aussparung für die Batterie bleibt vorhanden. Vom Volumen sollte man dort ordentlich was zusammen bekommen, auch weil man eben nach oben noch viel Platz hat, dank dem OEM doppelten Boden.

Wenn du die focal schon hast und damit zufrieden warst, behalte sie und spar dir das Geld.

Würde trotzdem, wenn schon ein DSP, dann auch die subs darüber laufen lassen.

Zu 4) Ich hab ne AGM genommen. Mit LiFePo nicht auseinander gesetzt. Brauchen die keine Ladeelektronik oder sowas? Ich weiß es nicht.

Zum TMT:
Der GZ ist ganz in Ordnung im 2 Wege und kostet halt so gut wie nix.
Ansonsten gibt's halt nicht viel Auswahl an Flächen 8" die aufs Türvolumen spielen. Dank beschissener Konstruktion, ist die Einbautiefe sehr beschränkt. Falls du es dir mal angeschaut haben solltest, mehr als 70mm wird sehrst eng.
Hab mich genug damit auseinander gesetzt, gibt wenig Kandidaten. GZ hat noch ein paar, hochwertiger, würd ich aber eher im 3 Wege einsetzen.
Der Replay, fällt mir grade wieder ein, Korrektur, wird glaube eng. Weil der nicht so hoch spielen kann... Alternativ eben einen 18cm oder 16cm TMT, wegen der geringeren Einbautiefe.

Wenn du aber deine A Säulen umbaust und einen Breitbänder, anstatt HT verwendest (kostet nicht viel), müsste dein TMT den Mittelton nicht übernehmen und die Replay wären wieder perfekt.
Zeus244
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 08. Nov 2019, 14:23
Gibts Bilder von deinem Umbau?
Der doppelte Boden macht viel her an Volumen, ganz praktisch.

Der DSP-Amp hat zwei prozessierte Ausgänge.

Übers Klangfuzzi Forum hab ich einiges über die Stevens Audio gelesen ABER es wird kanpp mit dem Einbau.
In dem Auto will ich nicht viel umbauen, zum Thema Breitbänder. Es soll lediglich der Serien HT ersetzt werden, ein Breitbänder braucht Volumen = ein grösserer Akt.
Amelie-gina
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 08. Nov 2019, 14:38
Hallo,
schau dir im Fuzzi oder Seat Forum Gramsi`s Einbaubericht Seat Leon ST an, dann weißt du was möglich ist.
Hat mir sehr geholfen.
Zeus244
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Nov 2019, 14:49
den hab ich gesehen und das ist mir zu viel. Das hatte ich in meinem Audi A4. Es darf keine Endstufe sichtbar sein und der Woofer in der RR-Mulde.
Neruassa
Inventar
#8 erstellt: 08. Nov 2019, 15:29
Die endstufen und Woofer können doch trotzdem in dem doppelten Boden wandern. Der is riesig.
Da ist Platz für 2"10er und 4 grosse endstufen... Nur mal als Hinweis.

http://alexander-maier2.magix.net/#galery-2758177-7431044

Hier geht's nur darum:

20er TT+BB
Oder 20er TMT+HT bzw 16er TMT+HT
Zeus244
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 08. Nov 2019, 15:34
Wooow! Das ist mal ein blitzsauberer Einbau

und welche BB würdest du vorschlagen? Die passen ohne grosse Umbauarbeiten in die A-Säule?
Neruassa
Inventar
#10 erstellt: 08. Nov 2019, 15:45
BBs müssen ausgerichtet werden.
Also entweder spachteln+beledern oder alukapseln.

Soll es versteckt hinter der verkleidung sein, dann musst du HTs benutzen.
Wie gesagt, die replays spielen nur bis etwa 2000 Hz ganz gut. Ob die schon mal jemand im 2 Wege gehört hat, weiß ich nicht.

Nun brauchst du entweder einen 20er TMT der auch gut den mittelton macht, oder setzt auf 16er..wie bereits erwähnt, der Ground Zero soll ganz gut sein für 2 Wege.

In dem Bilder thread musste ein Hertz Mille 1800 verbaut sein.
Zeus244
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 08. Nov 2019, 16:01
ok, dann fallen BB raus -> HT und gut ist.

Von GZ bin ich bisher (GZPW 18) überzeugt und der Preis für die GZMW200X-Neo ist auch mehr als ok.
Die Hertz Mille 1800 sind sicher was Feines aber oberhalb meines Budgets.
Neruassa
Inventar
#12 erstellt: 08. Nov 2019, 17:18
Ich denke, mit den GZ machst du nichts falsch, auch bei dem Preis.

Wer stellt den ganzen Spaß denn ein?

Subwoofer hab ich dir ja zwei genannt. BR oder eben GG. Platz sollte genug da sein.
Zeus244
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 08. Nov 2019, 17:25
Denke ich werde zu BS Hifi, beim Wolfgang einstellen lassen.

Woofer evtl BR, hab einen Termin bei ihm
Reizung
Stammgast
#14 erstellt: 09. Nov 2019, 08:51
Hört sich doch mal sehr interessant an hier : )

Zu den Lifepo4

Ich lade meine Zellen mit einem ganz normalen Maas Labornetzteil. Mit einem CTEK würde ich da nicht rangehen, da diese auf „normale“ BatterIen abgestimmt sind, mit irgendwelchen Ladekurven...
Es ist zwar aus Erfahrung vieler andere nicht notwenig, aber dennoch empfehlenswert sich ein BMS, also ein Balancer zu besorgen.
Ich weis nicht ob ich hier Links dazu einstellen darf, aber google mal nach QNBBM 4s, diese funktionieren pferfekt.

Aber ich denke bei der „geringen“ Leistung hier, würde ich aufgrund des Mehraufwands zu den Zellen, lieber zu AGM Batterien greifen : )

Gruß
Ralf
Zeus244
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 11. Nov 2019, 09:05
Hallo Ralf,

falls mein D8S zum Einsatz kommen sollte, will ich genügend Strom zu Verfügung haben...daher die Frage nach "nicht Gel-Batt". Es gibt mittlerweile LiFePO4 mit integriertem BMS, denke das wäre eine gute Lösung.

Gruss
Alex
Alt_und_Laut
Stammgast
#16 erstellt: 11. Nov 2019, 19:04
moin.
bitte vorsicht walten lassen bei lifepos mit integriertem bms!
ein balancer ist zwar wichtig, die integrierten bms haben aber auch noch andere -ungewollte- funktionen ... schutz vor über-/unterspannung, schutz vor starker ladung/entladung usw.
im schlimmsten fall schaltet das integrierte relais die batterien einfach ab wenn du grad richtig gas geben willst!
im caravan-bereich machen die funktionen sinn, aber wenn das bms bei 1C die batterie wegschaltet, ist das für große car-hifi-anlagen denkbar ungeeignet ... oder willst du für deine d9s 1000ah an lifepos rumfahren? ich glaube nicht ... einzelzellen sind da um einiges geeigneter, dafür musst du sie mehr im auge behalten

gruß
michael

ps:
ich hab mal ne beliebige lifepo rausgesucht, die gestattet immerhin 3c für 3 sekunden
irgendeine lifepo mit bms


[Beitrag von Alt_und_Laut am 11. Nov 2019, 19:10 bearbeitet]
Zeus244
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 12. Nov 2019, 14:29
Für mein Vorhaben werde ich wohl doch wieder zu Gel-Batt greifen, für Lifepos fehlt mir das Know-How und hier in Nürnberg gibts kaum einen Laden der einen supporten kann. Somit kann ich mein C-Tek weiterhin verwenden.

Danke Michael für dein Feedback.

Netter Preis in deinem Link
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erfahrungssuche Leon ST 5f
Neruassa am 23.11.2018  –  Letzte Antwort am 20.06.2019  –  20 Beiträge
Komplette Car Hifi Anlage im Kombi Seat Cordoba // Bitte um Hilfe
Dave0070 am 09.06.2009  –  Letzte Antwort am 09.06.2009  –  7 Beiträge
Brauche Lautsprecherringe für Seat Leon
schwengell am 11.05.2014  –  Letzte Antwort am 17.05.2014  –  8 Beiträge
Car Hifi im Schwobaländle??
suffersurf am 14.03.2005  –  Letzte Antwort am 14.03.2005  –  4 Beiträge
Soundsystem Seat ibiza
Fitschie am 18.05.2010  –  Letzte Antwort am 20.05.2010  –  32 Beiträge
Car Hifi
Matze am 08.08.2003  –  Letzte Antwort am 15.08.2003  –  12 Beiträge
Car Hifi
tay_FoFi am 21.09.2003  –  Letzte Antwort am 21.09.2003  –  3 Beiträge
car-hifi
electricxxxx am 28.01.2005  –  Letzte Antwort am 29.01.2005  –  5 Beiträge
car hifi
dmixery am 29.07.2005  –  Letzte Antwort am 29.07.2005  –  5 Beiträge
Car- Hifi
renu am 29.05.2006  –  Letzte Antwort am 30.05.2006  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.537 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedwebandy
  • Gesamtzahl an Themen1.454.431
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.674.028

Top Hersteller in Car-Hifi: Allgemeines Widget schließen