Einbau meiner 13er

+A -A
Autor
Beitrag
PUG106S2
Inventar
#1 erstellt: 17. Sep 2004, 04:09
Aloha,

Heute wurden meine neuen 13er (Rockford Fosgate Power 152S) eingebaut, allerdings nur vorläufig, da für den endgültigen Einbau wohl doch Löcher in Tür und Blech gebohrt werden müssen. Der Kabelstecker lässt sich nicht aufbohren, da dort die Kabel massiv eingegossen sind und man somit leider keine Möglichkeit hat da reinzubohren ohne zu wissen wo die Kabel genau im Stecker sind und ein neuer Kabelbaum käme mich zu teuer :/

Vorerst laufen die Boxen an 0,5er Werkskabel bis zum Radio, wo sie dann von 2,5er Kabeln zum Amp im Kofferraum hin abgelöst werden.

Was mich jedoch ein wenig irritiert hat, war die Anbringung der LS. Der Hifi-Fritze hat die Lochringe der LS mit Würth Klebmasse rundrum abgedeckt und dann auf dem Knetzeug aufs TürBlech geschraubt. Habe mal gehört, dass Boxen möglichst flach aufliegen sollten und so Knetmasse kann da doch ned der Reißer sein, oder ?


Wäre halt ziemlich ärgerlich wenn ich durch ne blöde Anbringung bei Boxen der Preisklasse viel Potential verschenke, daher wäre es nett wenn ihr mir ein bissel Feedback geben könntet

Grüße,

PUG106S2 alias Gordian
maschinchen
Inventar
#2 erstellt: 17. Sep 2004, 07:51
Fest verbunden sind die LAutsprecher mit der Tür durch die SChrauben. Allein dadurch wackelt nichts mehr.
Die Knetmasse soll imho nur den Blechkontakt zwischen LS und Türblech verhindern. Das kann nämlich auch ganz hässliche Geräusche hervorrufen.
Natürlich bewirkt diese MAsse auch eine Dämpfung, die jedoch wesentlich kleiner sein dürfte, als das, was die Bitumenmatten auf deiner Tür bewirken.
SchallundRauch
Inventar
#3 erstellt: 17. Sep 2004, 21:00
also das was der Hifi-Fritze dort gemacht hat ist durchaus vernünftig da durch die "Knete" ein Akustischer Kurzschluss am Chassi verhindert wird.

Für den festen Halt sorgen ja die Schrauben
PUG106S2
Inventar
#4 erstellt: 17. Sep 2004, 22:29
Allright und thx
polosoundz
Inventar
#5 erstellt: 17. Sep 2004, 23:37
Naja, dennoch sollte ein LS immer möglichst fest aufliegen... Warum verwenden SQ-ler z.b. schwere Rotgussringe etc.? Also die Schrauben mögen den LS ja fixieren, aber Knetmasse als Auflage ist imho eigentlich eher suboptimal...
maschinchen
Inventar
#6 erstellt: 18. Sep 2004, 09:30
warum? das einzige was sie in meinen Augen macht, ist SChwingungen des Blechkorbs aufzufangen, die ja ohnehin unerwünscht sind.
Ihr dämmt alle eure Türen, z.T. mehrlagig it zähen Bitumenmatten, warum soll es dann ungünstig sein, wenn minimale Mengen derartiger Stoffe den Lautsprecherkorb berühren.
Er ist ja nur auf ein Stück Blech geschraubt, nicht auf eine massive UNterkonstuktion! Da sähe die Sache dann wieder anders aus.


[Beitrag von maschinchen am 18. Sep 2004, 09:31 bearbeitet]
matzesstyle
Inventar
#7 erstellt: 18. Sep 2004, 09:51
Na da hat wohl jeder so seine eigenen Ansichten...

Der LS ist doch i.d.R. fest verschraubt, also kann da schon einmal theoretisch nichts mehr schwingen.

Ich teile da eher die Meinung von S+R, und zwar kann es vorkommen, dass sich der Korb verzieht! Man "schmiert" da IMHO diese Knete unter um den Raum absolut dicht zu bekommen! Um eben dem akkustischen Kurzschluss in gewisser Weise zu vermeiden! Klar, du wirst die tür NIE wirklich dicht bekommen! Und ein a K wird wohl in der Form auch nicht wirklich auftreten!

Ich will dich wirklich nicht ärgern @maschinchen, aber kannst du darauf mal näher eingehen:

Die Knetmasse soll imho nur den Blechkontakt zwischen LS und Türblech verhindern. Das kann nämlich auch ganz hässliche Geräusche hervorrufen.


Das will mir nicht in Kopf rein, der LS ist doch fest verschraubt, warum soll es komische Geräusche geben???
maschinchen
Inventar
#8 erstellt: 18. Sep 2004, 10:49
Ich habs bei meinem letzten Auto selbst gehabt!

LS aufs Blech geschraubt, danach waren offenbar noch winzige Abstände zw. Türblech und Blechkorb des LS. Durch die Vibrationen in der Tür während der Fahrt hat das sehr hässliche Geräsche produziert, nicht sehr laut, aber deutlich vernehmbar. Hab dann eine Holz- Unterkonstruktion gebastelt.

Das mit dem akustischen Kurzschluss klingt auch gut. Ab sofort auch meine Meinung
matzesstyle
Inventar
#9 erstellt: 18. Sep 2004, 11:13
hmm, is' ja komisch

Weißte woran es gelegen haben könnte?
maschinchen
Inventar
#10 erstellt: 18. Sep 2004, 11:21
ja, wie schon gesagt: kleine Spalte und vibrierendes Blech durch die kräfte, welche während der fahrt auf die tür wirkten (vibrationen von fahrwerk/motor, wind!?!).


[Beitrag von maschinchen am 18. Sep 2004, 11:22 bearbeitet]
matzesstyle
Inventar
#11 erstellt: 18. Sep 2004, 12:05
Ja, und eben das versteh ich nicht! Das Chassis ist doch eigentlich fest verschraubt?! Warum sollte es dann vibrieren! Ich denke eher, dass die Vibrationen dann auf etwas anderes übertragen wurden
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Radio Einbau
Schnitzelmann am 17.08.2004  –  Letzte Antwort am 20.01.2005  –  6 Beiträge
Radio Einbau 6N & Golf
foradox am 28.06.2005  –  Letzte Antwort am 28.06.2005  –  3 Beiträge
Fragen zum Einbau
]:-> am 02.11.2005  –  Letzte Antwort am 08.11.2005  –  11 Beiträge
Tür: Mitschwingen bei 13er Mitteltöner
bideru am 22.12.2004  –  Letzte Antwort am 23.12.2004  –  4 Beiträge
Radio einbau?
blackbox45966 am 08.07.2004  –  Letzte Antwort am 08.07.2004  –  3 Beiträge
Radio für "Einsteiger" + Einbau
Audio.addicted am 29.12.2005  –  Letzte Antwort am 29.12.2005  –  3 Beiträge
Verstärker Einbau
Netfire18 am 30.03.2005  –  Letzte Antwort am 01.04.2005  –  8 Beiträge
Einbau 13er LS in Renault Megane 2
GonzoDasTier am 16.06.2007  –  Letzte Antwort am 17.06.2007  –  2 Beiträge
Radio Einbau Golf 2
Justin-Corolla am 06.04.2006  –  Letzte Antwort am 07.04.2006  –  8 Beiträge
einbau türlautsprecher
tunfaire am 27.11.2005  –  Letzte Antwort am 28.11.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder889.399 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitgliedsteheins
  • Gesamtzahl an Themen1.482.681
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.193.483

Hersteller in diesem Thread Widget schließen