The Matrix 4 (2021)

+A -A
Autor
Beitrag
SFI
Moderator
#1 erstellt: 15. Mrz 2017, 08:33

Warner Bros. are developing a reboot of THE MATRIX. Warner Bros.' reboot is still in the very early stages, but Zak Penn (READY PLAYER ONE) is currently in talks to write a treatment for the reboot and sources say that there's interest in Michael B. Jordan (CREED) to star. However, the Wachowski siblings, who wrote and directed all three MATRIX movies, are not involved in the project, at least, not yet.


Quelle: joblo.com
Igelfrau
Inventar
#2 erstellt: 15. Mrz 2017, 08:49
Fällt denen in Hollywood so gar nichts Neues mehr ein, dass sie immer nur Fortsetzungen und Neuauflagen bekannter Filme produzieren wollen?
Vollkommen unnötiger Reboot in meinen Augen.
human8
Inventar
#3 erstellt: 15. Mrz 2017, 12:36
Bescheuert , einfach nur bescheuert.
MasterKenobi
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 15. Mrz 2017, 12:36
Sehe ich auch so. Aber ja, im Grunde fällt denen nichts mehr ein, da alles irgendwie schon mal erzählt wurde.

Na ja, so lange sie nicht auch noch die großartige Herr der Ringe Trilogie rebooten, verzeihe ich Hollywood vieles.
Studebaker82
Stammgast
#5 erstellt: 15. Mrz 2017, 13:43
Es gab in meinen Augen Filme, denen ein Reboot gut getan hat (Batman, Spiderman, Superman zB). Bei Matrix bin ich mir grad nicht so sicher, was ich davon halten soll. Mir haben alle 3 Teile unheimlich gut gefallen und ich schaue die jetzt auch noch gerne (sicher 1x im Jahr, wenn ich grad nichts anderes zum schauen hab).

Ich wart mal ab, was da so für Infos kommen, vielleicht wirds ja was gutes.
elchupacabre
Inventar
#6 erstellt: 15. Mrz 2017, 13:54
Soweit ich weiß, war damals ein Prequel zu den Filmen geplant, ebenso als Trilogie, daraus wurde wohl Nicht's, nachdem aus den Brüdern, Schwestern wurdem

Jetzt gibt's eben ein Reboot, wird einmal angesehen und nach 3 Monaten erinnert sich kein Schwein mehr daran. Wie bei so vielen anderen Filmen die rebootet wurden/werden.

Es gibt eben Original und solange sich die Leute ans original erinnern und es gut finden, wird das reboot selten so positiv betrachtet.
puffreis
Stammgast
#7 erstellt: 15. Mrz 2017, 14:19
Es gibt ein Zeichentrick-Prequel: Animatrix

https://de.wikipedia.org/wiki/Animatrix


[Beitrag von puffreis am 15. Mrz 2017, 14:21 bearbeitet]
elchupacabre
Inventar
#8 erstellt: 15. Mrz 2017, 14:31
Das kenne ich selbstverständlich, es ging aber damals um reale Prequels, wurde aber dann wohl wieder verworfen.
master030
Inventar
#9 erstellt: 15. Mrz 2017, 17:43
no
MasterKenobi
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 15. Mrz 2017, 19:05
Wenn, dann hätten sie die Story möglichst mit original Cast weiterführen sollen. Das Ende hat ja nun wirklich genug Raum dafür gelassen.

Aber, dann hätten sie sich ja neue Ideen usw einfallen lassen müssen. So ist es ja viel einfacher.

Mal schauen, wann es nen Gladiator Reboot gibt. Die Zeit ist reif! (Hoffentlich nicht).

Nen neuer Titanic Film soll ja auch kommen, wohl aber kein direktes Reboot zu Camerons Meisterwerk, was bis auf die 2 Hauptdarsteller sowieso niemals zu toppen wäre in meinen Augen.


Wirklich direkte 1:1 Reboote von Meisterwerken wie

Matrix

Herr der Ringe

Titanic (Camerons Version)

Gladiator

Braveheart

Avatar

das Boot

Jurassic Park 1

Soldat James Ryan

Green Mile

usw.... müssten eigentlich direkt und für immer verboten sein!


[Beitrag von MasterKenobi am 15. Mrz 2017, 19:18 bearbeitet]
patrick27
Inventar
#11 erstellt: 16. Mrz 2017, 00:03
naja, matrix reboot mit dem heutigen CGI wird optisch bestimmt referenz.

storytechnisch kann man es ja im prinzip so lassen. neue schauspieler und dann passt das.

finde das jetzt nicht so schlimm...
Washman
Stammgast
#12 erstellt: 16. Mrz 2017, 09:55
Ein Prequel zur Matrix Trilogie mit den Gegebenheiten aus den Animatrix Kurzfilmen aus 2003 fände ich interessant. Also wie die Matrix aus dem Krieg gegen die zu Beginn unterdrückten Maschinen entstanden ist usw.
SFI
Moderator
#13 erstellt: 16. Mrz 2017, 10:36
Absolut!
Igelfrau
Inventar
#14 erstellt: 16. Mrz 2017, 11:15
Stimme ich auch zu. Nur ein Prequel wie oben beschrieben wäre für mich interessant.

Die coolen Darstellungen der bekannten Schauspielerriege sind für mich einfach nicht zu toppen, und ich hätte bei einem Reboot stets den Vergleich im Hinterkopf (incl. Erinnerungen an die damaligen Kinobesuche). Da kann die heutige Film-Technik noch so fortgeschritten sein, mir fehlt bei den bisherigen Matrix Filmen rein gar nichts an Schauwert.
sonicfurby
Stammgast
#15 erstellt: 16. Mrz 2017, 14:05
Die alten Matrixfilme sind optisch und schauspielerisch nicht zu toppen. Die Timelapsaufnahmen sind megageil
gemacht und auch heut nicht zu toppen. Die modernste CGI geht wieder in Richtung peinlich und scheisse und unattraktiv,
die Mischung wie bei Matrix ist imO super.

An den neuen Starwarsen (Roge One, Ep7) kann man auch sehen das eine Zurückhaltung und die altbewährte
Kombi echte Kulisse + CGI viel besser funzt als die Megahonks die alles im Rechner machen.

Es kann also optisch ( und auch vom megacoolen Cast) nur Bergab gehen, deswegen für mich ein ganz klarer Film
den es zu boykottierne geht, da man die Idiotie der Studios nicht unterstützen darf.

Wie ist der Cast zu toppen? Mit den aktuellen Lutschern? Chris Pine als Neo??? Und Keira Knightley als Trnity?
MUhahahhahaaa
puffreis
Stammgast
#16 erstellt: 16. Mrz 2017, 14:22
Und stell dir den Soundtrack als RAP-Version vor
Muppi
Inventar
#17 erstellt: 18. Mrz 2017, 20:04
Das kann ja hoffentlich nur ein schlechter Scherz sein.
patrick27
Inventar
#18 erstellt: 19. Mrz 2017, 13:21
laut neusten infos wird es kein reboot, sondern eine fortsetzung. im prinzip ja möglich, da ja immer nach jedem neustart der matrix ein neuer neo entsteht.

somit kann man die geschichte wieder neu erzählen
human8
Inventar
#19 erstellt: 19. Mrz 2017, 14:04

patrick27 (Beitrag #18) schrieb:
laut neusten infos wird es kein reboot, sondern eine fortsetzung. im prinzip ja möglich, da ja immer nach jedem neustart der matrix ein neuer neo entsteht.

somit kann man die geschichte wieder neu erzählen ;)


Gegen eine Fortsetzung hätte ich nichts einzuwenden.
Don_Tomaso
Inventar
#20 erstellt: 19. Mrz 2017, 14:33
Matrix I war ja noch ein cooler Film, Teil II schon eine ziemliche Gurke und mit erheblichen Logikbrüchen zu Teil I und Teil III war imho eine Obergurke, pathetisch und höchstens unfreiwillig komisch.
Ich hatte den Eindruck, dass die Wachowskis schlicht überfordert waren mit dem Stoff. Aus einem auch philosophisch interessanten Film über die Realität des Seins und die Wirklichkeit unseres Lebens wurde doch in Teil zwei recht ödes Actiongeballer und in Teil III eine noch ödere Erlösergeschichte einschliesslich finaler Selbstopferung. GÄÄÄÄHHHHN.
Insofern, klar, so ein Reboot ist immer auch Einfallslosigleit, aber vielleicht kommt ja was 'Gscheits bei raus. Der Stoff hat Potential. Ich vermute aber, dass ein Reboot noch öder werden wird.
Muppi
Inventar
#21 erstellt: 19. Mrz 2017, 15:37
So schlecht fand ich die nachfolgenden Teile nicht, insbesondere nicht Teil 3.
Die Schlacht um Zion war ein Effektspektakel und visuelles Fest sondergleichen, ebenfalls die Fahrt des Hovercrafts durch die Kanäle.
Über die philosophischen Ansätze kann man streiten, aber mit Sicherheit nicht über solche Szenarien und etwas Pathos gehört m. E. dazu.

Wenn der neue Film eine Fortsetzung sein soll, dann her damit.
boba76
Stammgast
#22 erstellt: 19. Mrz 2017, 20:27
Es wird keine Fortsetzung, sondern ein Prequel, dass sich um Morpeheus dreht.
Die Rolle wird Michael B. Jordan als junger Morpheus übernehmen.
elchupacabre
Inventar
#23 erstellt: 20. Mrz 2017, 13:41
Gähn...0815 Schauspieler für 0815 Fortsetzung...
Muppi
Inventar
#24 erstellt: 20. Mrz 2017, 17:44
Also eine Vorgeschichte, naja, weiß nicht was ich mit dem Hauptdarsteller davon halten soll.
SFI
Moderator
#25 erstellt: 20. Mrz 2017, 18:47
Immerhin wurden die Wünsche in dem Fred gehört.
Muppi
Inventar
#26 erstellt: 20. Mrz 2017, 19:01
Ach warten wir einfach mal ab, vielleicht wird es ja was.
SFI
Moderator
#28 erstellt: 21. Aug 2019, 07:00
2014 war noch von einem Reboot die Rede, 2017 dann von einem Prequel, nun scheint es doch Teil 4 als Sequel zu geben:


A fourth live-action film in The Matrix franchise is happening! Keanu Reeves and Carrie-Anne Moss will return as Neo and Trinity with Lana Wachowski set to write and direct the film.
“We could not be more excited to be re-entering the Matrix with Lana,” Warner Bros. Picture Group chairman Toby Emmerich said. “Lana is a true visionary — a singular and original creative filmmaker — and we are thrilled that she is writing, directing and producing this new chapter in ‘The Matrix’ universe.”

Production on the film is scheduled to begin in early 2020, Wachowski co-wrote the script with Aleksander Hemon and David Mitchell.


Quelle: comingsoon.net
patrick27
Inventar
#29 erstellt: 26. Aug 2019, 11:56
Tja, braucht man ein Teil 4 wirklich ? WENN dann muss er sehr innovativ werden, ansonsten hat man wieder einmal ein großen Namen kaputt gemacht.
Zeus0190
Stammgast
#30 erstellt: 27. Aug 2019, 16:46
Den Namen hat man mit Teil 2+3 schon kaputt gemacht,
von daher kann es eigentlich nur aufwärts gehen
patrick27
Inventar
#31 erstellt: 28. Aug 2019, 06:42
Naja, fand Teil 2 und 3 jetzt nicht so schlecht. Alles in allem passte es zur Gesamtgeschichte.

Da gab es bei anderen Filmen schon viel schlechtere Fortsetzungen
Stevie123
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 30. Aug 2019, 20:25
Ich fand auch nur Teil 1 gut. 2 und 3 haben eigentlich nichts mehr damit zu tun. Nur das Orakel hat mich auch schon in Teil 1 gestört, weil das meiner Meinung nach überhaupt nicht in die Geschichte passt.

Eine bessere Fortsetzung wäre damals intressant gewesen. Hoffentlich ist die dann wenigstens in 3D. Das ist es was ich bis heute vermisse. Eine 3D Konvertierung vom ersten Teil, denn diese Bullet Time macht genau das. Dem Zuschauer einen räumlichen Eindruck zu vermitteln. Wenn diese Bilder dann tatsächlich Tiefe hätten, würde das bestimmt noch viel besser aussehen.
SFI
Moderator
#33 erstellt: 09. Okt 2019, 21:57
Drehstart soll 2020 sein, Yahya Abdul-Mateen II hat indes eine Hauptrolle neben Reeves.
sumpfhuhn
Inventar
#34 erstellt: 09. Okt 2019, 22:31
Natürlich wird der geschaut.
Nur sollte der auch gut werden, die letzten Jahre kam nur Murks von Ihm, bis auf John Wick Reihe.
Soviel Chancen bekommt Er nicht mehr, bevor es in die Versenkung geht.
Achso, es gibt ja noch Netflix, ist ja Auffanglager für Kassengift .


[Beitrag von sumpfhuhn am 09. Okt 2019, 22:34 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
The Batman (2021)
SFI am 10.07.2015  –  Letzte Antwort am 06.06.2019  –  49 Beiträge
Grayskull - Masters of the Universe (2021)
fjord am 10.05.2007  –  Letzte Antwort am 23.05.2019  –  81 Beiträge
Face/Off Reboot (2021)
SFI am 12.09.2019  –  Letzte Antwort am 15.09.2019  –  5 Beiträge
Akira (2021)
Braniac am 21.02.2008  –  Letzte Antwort am 30.05.2019  –  15 Beiträge
Matrix - Reloaded
ehemals_hj am 26.05.2003  –  Letzte Antwort am 09.11.2003  –  21 Beiträge
Lego Matrix
Tussy am 26.11.2009  –  Letzte Antwort am 02.12.2009  –  7 Beiträge
Indiana Jones 5 (2021)
I.M.T. am 06.07.2009  –  Letzte Antwort am 11.07.2018  –  51 Beiträge
Mortal Kombat (2021)
Michaelju am 24.08.2009  –  Letzte Antwort am 19.05.2019  –  15 Beiträge
Avatar Sequels (2021-2027)
SFI am 09.01.2010  –  Letzte Antwort am 06.10.2019  –  151 Beiträge
Captain Future (2021)
SFI am 29.07.2015  –  Letzte Antwort am 03.08.2019  –  32 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder870.917 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedHaroldprugh
  • Gesamtzahl an Themen1.451.714
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.621.830

Top Hersteller in Kino-Forum Widget schließen