Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Frequenzmessung mit Rosa Rauschen, oder die Testsignale von ATB?

+A -A
Autor
Beitrag
Chabouk
Stammgast
#1 erstellt: 18. Jan 2011, 10:06
Hi. Ganz kurz mal ne frage zum ATB PC Pro Mess system.
Auf den test CDs/DVDs sind Testsignale, die sich doch irgendwie vom rosa rauschen unterscheiden...
wenn ich jetzt mit dem atb PC messen möchte, bekomme ich nur gute/richtige ergebnisse mit diesem test signal, oder kann ich auch mit Rosa Rauschen testen/einstellen?
oder was davon sollte ich nutzen?
Danke


[Beitrag von Chabouk am 18. Jan 2011, 10:07 bearbeitet]
FallenAngel
Inventar
#2 erstellt: 18. Jan 2011, 19:34
hi!

Was du nimmst ist egal, solange die Software den Frequenzverlauf vom Messsignal kennt. Oft kann man einstellen, ob das Rauschen Whitenoise, Pinknoise etc ist.

Grüße,

Michael
Chabouk
Stammgast
#3 erstellt: 18. Jan 2011, 23:02
okay. Danke dann muss ich mich nochmal mit dem Programm beschäftigen, ist ja bald wieder wochenende..
aber eine andere Frage brennt mir gerade unter den nägeln... ich habe mich etwas schlau gelesen, was die LZK einstellungen angeht.. und wollte diese einstellungen dann auch mal mit dem atb überprüfen, also Pahsengleichheit bei der übergangs frequenz und ähnliches...
und dann steht da in den How To's zb von der Auto Hifi, also hier
das ich, wenn die phase gleich ist, und es sich immer noch nicht so richtig anhöhrt, die front LSP um 360 grad, also eine kpl phase verzögern soll, also bei 80Hz fast 4 meter...
ABER: so weit kann ich mein Pioneer P88 gar nich einstellen.. was soll ich denn jetzt davon halten?
FallenAngel
Inventar
#4 erstellt: 18. Jan 2011, 23:36
Vergiss die Phase und stell die Laufzeit nach Gehört ein.
Vorher die Frequenzverläufe sowie Pegel R zu L angleichen.

Grüße,

Michael
PL4C3B0
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 19. Jan 2011, 00:38
Die Einstellung der Entfernungslänge am P88 funktioniert besser wie jedes Gehöhr
FallenAngel
Inventar
#6 erstellt: 19. Jan 2011, 00:40
Naja...

Wir sitzen nicht in der Mitte und man muss links ein wenig überverzögern, da die Phantommitte rechts von einem liegen sollte (Mitte des Armaturenbretts).

Grüße

Michael
PL4C3B0
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 19. Jan 2011, 00:48
Beim P88 geht man nicht von der Mitte aus, sondern stellt einfach die Entfernung LS -> Höhrer ein.
Das das sehr gut funktioniert sieht man, wenn man die Impulsantworten der LS übereinander legt.
butcher99
Inventar
#8 erstellt: 19. Jan 2011, 01:46
Hi!

Das ATB funktioniert nur korrekt mit dem dazugehörigen Rauschen. Die Ergebnisse Rosa Rauschen und BMH Rauschen (das von ATB) unterscheiden sich!
Weis zwar nicht mehr was genau habs aber auch mal probiert


PL4C3B0 schrieb:
Beim P88 geht man nicht von der Mitte aus, sondern stellt einfach die Entfernung LS -> Höhrer ein.
Das das sehr gut funktioniert sieht man, wenn man die Impulsantworten der LS übereinander legt.


Vorallem da bei gleichem Pegel am Ohr dein Bühnenzentrum direkt vor dir liegen müsste!
Schiebst du dann über Pegle hast du ein sauberes Shifting





Grüsse
FallenAngel
Inventar
#9 erstellt: 19. Jan 2011, 02:05

PL4C3B0 schrieb:
Beim P88 geht man nicht von der Mitte aus, sondern stellt einfach die Entfernung LS -> Höhrer ein.


Wenn man die Entfernung per Zollstock einstellt, ist die Phantommitte vor einem und nicht mittig auf dem Armaturenbrett. Daher muss links ein wenig mehr verzögert werden - bei JEDEM Radio.
PL4C3B0
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 19. Jan 2011, 02:18

FallenAngel schrieb:
ist die Phantommitte vor einem und nicht mittig auf dem Armaturenbrett.


Ist das nicht der Sinn der LZK?
Mittige Abstimmung bietet jedes Stereoradio ohne LZK...

Überdeckt sich die linke mit der rechten Impulsantwort, ist die LZK richtig eingestellt und beide Signale kommen zeitgleich beim Höhrer an. Nicht mehr oder weniger ist von dieser Technik gewollt...

So long
FallenAngel
Inventar
#11 erstellt: 19. Jan 2011, 02:21

PL4C3B0 schrieb:
[Mittige Abstimmung bietet jedes Stereoradio ohne LZK...


Nicht wirklich. Schon mal einen Mono-Ton auf einer Anlage ohne LZK gehört, wo die Mitte nicht per Balance nach rechts gezerrt wurde?

Der Mono-Ton kommt aus dem linken Hochtöner.
PL4C3B0
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 19. Jan 2011, 02:25
AJA, na dann kann ich dir auch nicht mehr helfen....

Schöne Öhrfreud hertzliche Grüze
FallenAngel
Inventar
#13 erstellt: 19. Jan 2011, 03:23
Chabouk
Stammgast
#14 erstellt: 19. Jan 2011, 09:16
hmm, viel passiert gestern abend...
also, danke erstmal an butcher99, ich werde mich dann einfach mit den vorhandenen testsignalen vergnügen,
und danke auch an alle anderen.
Ich denke aber das die Bühnen Mitte genau vor mir irgendwie besser zu meinem geschmack passt... ich hab mal kurz mit nem "Gliedermaßstab" gemessen, und derzeit fahr ich so durch die gegend, geht schon ganz gut...
dann nochmal an FallenAngel: ich soll also vorher die Frequenzen gerade bügeln, soweit möglich, und erst danach die LZK einstellen? habe ich das richtig? sollte ich dann, wenn ich jetzt anfange zu messen, die LZK erstmal ausstellen?

Und wenn ich mit Zolstock messe, von wo aus messe ich denn?
Tiefmitteltöner und/oder Hochtöner? ist beides(ich weiss, nicht ganz optimal) in der Türe meines Audi A4 Avant verbaut.
auch der hinten sind 2 wege komponenten verbaut...
FallenAngel
Inventar
#15 erstellt: 19. Jan 2011, 12:30
Hallo!

Du misst von Hochtöner zum Ohr hin und stellst den Wert erstmal ein. Danach wird mit dem seitengetrennten EQ der Frequenzverlauf Rechts zu Links angeglichen.
Jetzt wird die LZK fein justiert. Ich nutze dazu einen Fourier-Impuls.

Grüße

Michael
butcher99
Inventar
#16 erstellt: 19. Jan 2011, 12:48
Hi!

Warum gleich eingeschnappt PLacebo?
Besorg dir mal den Track "Seven Drums"!

Den hörst du dir dann ausgiebig im Auto an.
Das sind sieben Trommelschläge in einer Reihenfolge von links nach rechts.

Im Idealfall sollte zwischen den Anschlägen der gleiche Abstand sein und die Tonalität sollte passen!
Das heist, wenn die nach rechts laufenden Anschläge immer lauter werden und die Klangfarbe sich ändert passts wohl eher nicht!


Grüsse
Chabouk
Stammgast
#17 erstellt: 19. Jan 2011, 13:21
ich werde den Track "Seven Drums"! auch mal testen...wenn ich darf...
aber:
Danach wird mit dem seitengetrennten EQ der Frequenzverlauf Rechts zu Links angeglichen.

wie mach ich denn das mit nem P88? externe Equalizer habe ich nicht.
Muss mich leider mit dem Begnügen, was im P88 eingebaut ist.
und Fourier-Impuls? Ich kenn die Fourier-Analayse, Kurvendiskussion uns so nen krams(bah-Horror-will nicht).
Was n Das, und wo bekomm ich den her, und kann ich nicht einen Sinus nehmen? irgendwie 200 Hz für den Tiefmitteltöner und dann gucken, wie sich die wellen überlagern? bzw wann es ein Pegelmaximum gibt?
Soundtrailer
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 19. Jan 2011, 14:01
Also ich mache es seid Jahren folgendermaßen,
zuerst alle Speaker bezogen auf den Hörplatz auf gleiche Lautstärke Einpegeln.
Dann Die Übergangsfrequenzen einstellen und auf max. Addition im Übergangsbereich achten.
Jetzt und das ist wichtig, die LZK einstellen.
Denn diese hat erheblichen Einfluss auf das Phasenverhalten im Übergangsbereich der Weiche.
Kontrolle ob es Einbrüche im Übergang gibt.
Wenn ja andere Steilheit oder Übergangsfrequenz wählen. Kontrolle ob LZK noch stimmt.
Ist das der Fall nun mit EQ Bügeln.
Und zu guter Letzt mit dem Ohr den Feinschliff.
Chabouk
Stammgast
#19 erstellt: 19. Jan 2011, 14:26
okay, da ich die front LSP an einer 2 kanal habe, sind die pegel ja soweiso identisch, zumindest hoffe ich das,
und dann werde ich folgendermassen vorgehen.
LZK und sämtliche Frquenzverbieger aus, dann das ATB anschmeissen, und gucken, wie sich das alles bei 80Hz und ....hmmm,... irgendwie um 2500Hz verhält? (kennne die Trennfrequenz menes SPL Dynamncs S6.2 Fronstsystems nicht) ich such einfach mal nach einbuchtungen. natürlich erstmal für jede seite einzeln,dann alles zusammen, auch mit rearfill und sub.richtig?
wenn dann alles soweit zumindest polungsmässig richtig ist, also keine einbrüche bei den Übergangsfrequenzen, dann stelle ich die LZK erstmal mit Zollstock und Abstand Hochton zum Ohr ein, danach wird nochmal das ATB angeschmissen, und gucken wie es bei den Trennfrequenzen aussieht, ggf wie beschrieben anpassen. immer noch richtig?
Wenn Ja, Testsignal drauf, und mit dem EQ Bügeln, soweit es möglich ist.
dann das Ohr entschiden lassen, und ggf nacharbeiten. so könnte das was werden, oder?


Und wann teste ich diese geschichte mit LZK und Stereo und Mono Sprache? oder kann ich mir das sparen, da ich cm angeben einstellen kann mit dem P88??
Soundtrailer
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 19. Jan 2011, 14:40
Die linke Seite ist in der Regel um 3 dB lauter wie die rechte Seite bezogen auf den Hörplatz! Du sitzt näher an den linken LS.
Die Laufzeit stelle ich mit den Ohren und einer Mono gesprochenen Stimme ein.
Du hast mit dem 88 alle Möglichkeiten um ein optimales Ergebnis aus deiner Anlage zu holen.
Chabouk
Stammgast
#21 erstellt: 20. Jan 2011, 15:47
Hi
Ich kämpfe noch mit dem ATB... die Kurven sind absolut nicht nach meinem geschmack, klanglich gehts aber irgendwie schon...
nach ohr(blau) und die neue(rot)
Das sind die ersten beiden plots vom ATB, die Blaue Kurve ist die EQ einstellung, wie ist sie als ersten eingestellt hatte, nach Ohr, die Rote ist mit der Hilfe vom ATB, aber ich habe mehrere riesig große Peaks und einbrüche, aber weiss nicht woher/wieso/warum....
hier sind noch plots von Rechts (blau) zu Links(rot)
rechts zu links
finde ich sehr sehr komisch... die risigen unterschiede,
ich hae zu testzwecken mal den Hochton umgepolt, aber dann war so um 2-3 Khz rum weniger pegel, aslo denke ich die Polung stimmt.
Habt ihr mal ne idee, was hier schief läuft?
Achso-Equipment ist ein P88, FS AMP ne µDiemnsion JR5.2. FS ist ein SPL Dynamics S6.2. Rearfill ist nen AudioTop Compo System.kein plan was für eines genau, klingt aber ganz ordentlich.
Sub ist nen Exact Audio in 16L geschlossen, an einer Orion Cobalt 260 old School...
habt Ihr Ideen oder Lösungsvorschläge??
FallenAngel
Inventar
#22 erstellt: 20. Jan 2011, 16:11
Das sieht gruselig aus! Extreme Badewanne und Peaks.
Komm am 29.1 nach Rahden zum Mr-Woofa-Treffen. Vor Ort kann ich dir mehr helfen!

Sinnig wäre ein Umbau auf aktive Trennung. Dafür brauchst du nur 2 Kanäle mehr. Dein Radio kann alles. Alternativ kannst du die HTs ans Radio hängen und die zwei Kanäle für die TMTs nutzen.

Grüße

Michael
Soundtrailer
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 20. Jan 2011, 16:23
Du hast doch sicherlich die System correction gemacht?
Wenn ja, auch richtig?
Was ist das für ein Auto?

Vergessen, mach doch bitte eine Messung ohne Rearfill.


[Beitrag von Soundtrailer am 20. Jan 2011, 16:29 bearbeitet]
Chabouk
Stammgast
#24 erstellt: 20. Jan 2011, 16:57
hmm, am 29 nach rahden, ich überleg mal, sind knappe 130 km, aber quer über feld und land und wiesen weg...
Auto ist ein A4 Avant, Sytemcorrection für meine Terratec Aureon USB Soundkarte ist diese hier.
system corr
Messung ohne Rearfill hole ich gleich nach, aber wird nicht viel ändern, die ersten messungen, also nicht die im plot, waren auch ohne rearfill so schlimm..
umbau auf 4 kanal oder vollaktiv, hmmm, ich weiss
ja nicht... ungern... hab viele andere dinge im kopf und im plan, umzug, kind ist unterwegs, und etc pp

eines ist mir noch aufgefallen, beim ATB steht immer noch links "System Correction None" muss das so?
und eines ist mir beim messen aufgefallen, ich habe mit nem 80Hz Sinus rumprobiert, konnte aber keine messung mit dem atb machen, da zum einen der Peak bei 80Hz im Pegel von 0 bis 50 db schwankte, völlig ohne erkennbaren grund, und teilweise gar nicht als messung auftauschte.. ne idee dazu, oder einfach vergessen?


[Beitrag von Chabouk am 20. Jan 2011, 17:00 bearbeitet]
Soundtrailer
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 20. Jan 2011, 17:14
Das dachte ich mir. Die System correction ist nicht richtig gemacht. Du hast nur einen Kanal Korrigiert. Auf der CD ist auch das Handbuch. Vergiss die Messerei und stelle erst einmal das ATB richtig ein.
Eine Mikro correction musst Du mit dem beiliegenden ATB Mike nicht machen.

Du schreibst oben ATB PC Pro, ich sehe aber nur das ATB PC?


[Beitrag von Soundtrailer am 20. Jan 2011, 17:16 bearbeitet]
Soundtrailer
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 20. Jan 2011, 17:20
Noch eins, schaue einmal ob bei deiner Soundkarte ein Hochpass gesetzt ist.


[Beitrag von Soundtrailer am 20. Jan 2011, 17:21 bearbeitet]
Chabouk
Stammgast
#27 erstellt: 20. Jan 2011, 17:22
jupp, habe gerade nochmal die system correction gemacht,schwing mich mal eben nach unten zum auto, werde firx ne messung machn und hier den nächsten plot zeigen. System Correction scheint nun i.o zu sein.
Ich ha das ATB Pro, wieso kannst du das sehen, un wo wo dran erkennst du das?
meld mich gleich wieder.
Soundtrailer
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 20. Jan 2011, 19:43
Du hast leider nur das ATB PC
Das ATB PC Pro sieht so aus:

Chabouk
Stammgast
#29 erstellt: 20. Jan 2011, 19:46
soo, da bin ich wieder, habe jetzt nochmal mit korrekter System Correction gearbeitet, sieht nicht mehr ganz so wild aus, aber auch nur weil ich den Equalizer jenseits von Gut und Böse eingestellt habe, bei 500Hz plus 4 db und oberhalb 10 minus 6 usw, davon mal abgesehen klingts doof...
hier mal ein Plot frontsystem mit sub(und den abenteuerlichen EQ einstellungen)
neuer frequenzganz li re zusammen
und hier die immer noch unterschiedlichen Li Re aufnahmen
li re einzeln neu
vorschläge aus der ferne?


Ah, jetzt dein Post gesehen... auch haben wollen.. habe das ding über ebay ersteigert, ist aber mit der Impedanz mess box dingens, und oben steht auch pro drin.. aber version 1.181..


[Beitrag von Chabouk am 20. Jan 2011, 19:49 bearbeitet]
FallenAngel
Inventar
#30 erstellt: 20. Jan 2011, 19:49
Deine Anlage hat bautechnische Defizite vermute ich. Der Frequenzverlauf sieht nicht gut aus.

Kommt nach Rahden und höre die andere Autos an. Zudem wirst du wertvolle Tipps bekommen!

Grüße

Michael
Chabouk
Stammgast
#32 erstellt: 20. Jan 2011, 19:53
ich überlege ernsthaft, ob ich dort hinkommen möchte...
kann ich denn da einfach so auftauchen, "hallo da bin ich"?? wäre dann das erste foren treffen..
würde aber gerne noch nen paar tipps erhalten, wo ich wo nach suchen sollte..
Soundtrailer
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 20. Jan 2011, 19:54
Fein. Hast Du das Mike auch eingeschaltet?
Links in den 3 Zeilen wo Master in der unteren Zeile steht, Sollte Mike stehen.
Dann CD Plus anklicken. Bei der System correction muss der abgespeicherte Namen der Soundkarte stehen. Der Rest steht im Handbuch.
Soundtrailer
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 20. Jan 2011, 19:56

Chabouk schrieb:
ich überlege ernsthaft, ob ich dort hinkommen möchte...
kann ich denn da einfach so auftauchen, "hallo da bin ich"?? wäre dann das erste foren treffen..
würde aber gerne noch nen paar tipps erhalten, wo ich wo nach suchen sollte.. :.


Da ist noch keiner Gebissen worden oder war außen vorgelassen. Mehr kann Dir nicht geholfen werden. Jeder wird Dir Tipps geben wie es besser geht.


[Beitrag von Soundtrailer am 20. Jan 2011, 19:58 bearbeitet]
Chabouk
Stammgast
#35 erstellt: 20. Jan 2011, 19:58
an soundtrailer... aber ich hatte ja ein signal anliegen, bzw konnte ja was messen, auch wenns übel aussieht... aber ich kann nohmla die system correction machen, mit den angaben. meld mich dann morgen nochmal, nu ists dunkel, da habe ich keine richtige lust mehr heute. aber danke schon mal für die vielen hilfreichen tipps.
PS Ich guck mal nach einer aktuelleren Version vom ATB PC Pro, ich habe die Version auf der CD genommen.
FallenAngel
Inventar
#36 erstellt: 20. Jan 2011, 20:02

Chabouk schrieb:
kann ich denn da einfach so auftauchen


Klar! evtl Kurz im Klangfuzzi-Forum bescheid sagen und nach der Wegbeschreibung fragen.

Grüße

Michael
Soundtrailer
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 20. Jan 2011, 20:12

Chabouk schrieb:
an soundtrailer... aber ich hatte ja ein signal anliegen, bzw konnte ja was messen, auch wenns übel aussieht... aber ich kann nohmla die system correction machen, mit den angaben. meld mich dann morgen nochmal, nu ists dunkel, da habe ich keine richtige lust mehr heute. aber danke schon mal für die vielen hilfreichen tipps.
PS Ich guck mal nach einer aktuelleren Version vom ATB PC Pro, ich habe die Version auf der CD genommen.


Mit einem Messsystem muss man erst Lernen, das geht nicht so einfach zwischen Tür und Angel.
Vielleicht hat Carsten einen Augenblick Zeit und Hilft Dir weiter, Wenn nicht er, dann genug andere.
kokamola
Inventar
#38 erstellt: 20. Jan 2011, 20:13
Wenn ich so nah dran wohnen würde, wie du würde ich auf jeden Fall hinfahren. Der Michael und viele andere dort verstehen ihr Handwerk und es wird sich definitiv für dich lohnen!
Soundtrailer
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 20. Jan 2011, 20:14
Du musst die System correction nur einmal machen und Abspeichern. Wie im HANDBUCHbeschrieben.
Chabouk
Stammgast
#40 erstellt: 20. Jan 2011, 23:14
ja, ich habe das mit der system correction verstanden, aber so wie ich das verstanden habe, ist die correction für jeden anschluss den ich links auswählen konnte, also karte und dann spdif und laustspecher und master und dann wave in und line und microfon usw... anscheinend kann ich für alle eine eigene Systemcorrection datei speichern, obwohl ich nur das Micro angeschlossen habe. ich kann zwar messen, aber habe bim ersten anschliessen nicht auf den anschluss geachtet, und owbohl es läuft, mach ich jetzt noch eine correction, und achte darauf, das ich den richtigen anschluss wähle, und auch micro usw...
ich werde dann mal bei mr woofa im klangfuzzi forum verbeischauen, und mal grob rumfragen, wie und was da so ist...
und morgen meld ich mich nochmal mit meiner neuen messerei.
Soundtrailer
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 20. Jan 2011, 23:33
Handbuch sind auch Bilder drinnen.
Soundtrailer
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 21. Jan 2011, 18:22
Wenn du das PC Pro mit Umschaltbox und Dongle hast, kannst Du dir hier das neuste Update herunter laden.

http://www.kirchner-elektronik.de/de-updates.php
Chabouk
Stammgast
#43 erstellt: 21. Jan 2011, 20:31
ja, habe ich schon gesehen, und heute auch aufgespeilt. zudem habe ich dann 2 system corrections gemacht, einmal mit dem dvd signal für die teufel anlage zu hause, und einmal mit dem cd signal, fürs auto...
wenn ich jetzt zu hause mein Theather 1 messe, habe ich, wie im Auto einen risigen Bass peak von bestimmt 20db, aber so sehr basslastig hört es sich für mich nicht an... hmmmm
ich versuch morgen nochmal nen paar messungen zu machen, und dann werd ich wieder posten, was und wie die Frequenzbiegerei vorankommt.
und dann ggf zum nächtsen Samstag mal schauen, was und wie ich dazu komme, nach rahden zu fahren. eine woche später hat meine Frau den errechneten Gebursttermin unseres 1. kindes. da kann sein das ich dann kurzfristig wichtigere dinge zu erledigen habe
Soundtrailer
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 21. Jan 2011, 23:02
Dann nimm deine Bassboxen aus der Zimmerecke heraus und dann sind es nur noch 5 bis max. 10 dB.
Chabouk
Stammgast
#45 erstellt: 27. Jan 2011, 20:37
Hi. Ich habe de Fehler gefunden. *Tadaaaaaa Tusch trommel kling* Im Pioneer war die BBE Funktion eingeschaltet, auf Stufe 0 aber soche auswirkungen, weil:
EQ Flat
plot beschreibung am Bild
und hier:
erste EQ verbiegung
und hier der Auto EQ von Pioneer, allerdings etwas anderem EQuipment-aber schon ordentlich, denke ich
auto eq pioneer
und hier der 2te eigen versuch den EQ zu verbiegen, aber nun auch mit rear
2te EQ einstellung
so...
was haltet Ihr denn davon?
für mich SIEHT die Auto EQ am ordentlichsten aus, bei meinem 2ten Versuch klingt der erste test mit "Dire Straits-Walk of Life" nicht so pralle
und dann war mir kalt... hab alles in ner halben std geprüft gemacht getan...
FallenAngel
Inventar
#46 erstellt: 27. Jan 2011, 21:51
die letzten beiden Kurven sind recht gleich. Was dir besser gefällt musst du entscheiden
Chabouk
Stammgast
#47 erstellt: 27. Jan 2011, 22:07

Was dir besser gefällt musst du entscheiden

Jupp, schon klar... da ich nur kurz mal die frequenz gebogen habe-wegen scheiß kalt draußen-wollte ich hier nochmalfragen, wie ihr das so seht, und ob ich die löcher um ca 1,2 Khz und 500 Hz versuchen sollte auszubügeln, oder ob es bei solch einem schon recht ordentlichen ergebnis mehr aufs hörempfinden ankommt....
und was ich sonst so ggf noch ändern/verschieben könnte
kokamola
Inventar
#48 erstellt: 27. Jan 2011, 22:12
Der reine lineare Frequenzgang ist nicht alles, ich würde eher schauen, dass er rechts und links möglichst gleich ist.

Weiterhin würde ich wohl eher zum letzten Frequenzgang tendieren, da der Grundton dort etwas früher anfängt anzusteigen, da könnte beim vorletzt etwas Fülle fehlen.

Den Woofer finde ich allerdings gnadenlos zu laut, den würde ich wohl locker 10-15dB zurücknehmen.

Gruß Moe
'Stefan'
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 27. Jan 2011, 22:57
Japp, das mit dem Woofer sehe ich ähnlich.
Testweise würde ich vielleicht den Hochton noch etwas zurücknehmen. 1-2dB...so in der Gegend.
Ob du bei 500Hz/1,5kHz noch eingreifen "willst"....teste es doch einfach.

Gibt's seitengetrennte Messungen und Messungen der einzelnen Zweige? Fänd' ich sehr interessant.



[Beitrag von 'Stefan' am 27. Jan 2011, 23:01 bearbeitet]
Chabouk
Stammgast
#50 erstellt: 28. Jan 2011, 09:10
Hi, japp, das mit dem woofer habe ich heut morgen zur arbeit gemerkt... ist etwas rausgenommen, und jetzt wo BBE aus ist, ist vorne noch wesetnlich mehr pegel drin... also dreh ich heut abend, oder samstag nochmal nen bisschen am amp für die Front....
Zum Klang, habe hgeuet morgen, allerdings auf der Auttobahn, mir die Org CD von Katie Melua angehöhrt... schon sehr gut, allerdigs sind "s"-Laute etwas am zischen... da dreh ich nochmal in ner ruhigen Minute drüber....
nen Plot von Links zu Rechts kann ich machen, ist auch im ersten plot zu sehen(schlecht, aber man kann es erahnen.. mach ich noch besser...
aber wieso sind denn Rechts zu links so unterschiedlich?
habe das Mikro starr angebracht, mikro nach vorne, ungefähr höhe Nasenspitze
kokamola
Inventar
#51 erstellt: 28. Jan 2011, 09:37
Da würde ich mal so im Bereich 4-6kHz schauen, ob sich das bessert, wenn du da etwas rausnimmst.
Oder den HT 1-2dB leiser, aber das wird daran kaum etwas ändern. Sind die HT's auf deine Ohren gerichtet oder indirekt?

Oftmals klingt es auch deutlich angestrengter, wenn man zu viel mit dem EQ reindrückt. Mehr als 3dB versuche ich zu vermeiden ab 6dB Pegelerhöhung auf einem Band klingt es deutlich angestrengter. Man muss einfach im Hinterkopf behalten, dass solche Pegelanhebung auf einzelnen Bändern auch deutlich mehr benötigte Leistung fordern und die Endstufe zum Teil deutlich früher in den Grenzbereich bringen, wenn nicht wirklich ausreichend Leistung vorhanden ist.


[Beitrag von kokamola am 28. Jan 2011, 09:39 bearbeitet]
Chabouk
Stammgast
#52 erstellt: 28. Jan 2011, 09:53
hochtöner sind , wie hier im forum schon öfters bemaängelt, suboptimal in den original einbauplätzen der Türen angebracht.
möchte auch ungern die HT oben drauf schrauben, sondern das best mögliche in dieser konstellation rauskitzeln.
noch ist alles rückbaubar-das war mir immer irgendwie wichtig...
werd mich morgend nochmal ausführlicher mit dem einstellen und umstellen beschäftigen, ggf auch nochmal die Auto EQ einstellung des Pioner wiederholen, und ausprobieren wie das so ist...
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Frage zur Frequenzmessung
Minnow am 11.06.2008  –  Letzte Antwort am 23.06.2008  –  7 Beiträge
Trabant Einmessen Einstellungen ATB u.s.w
MARCEL_601LX am 16.02.2013  –  Letzte Antwort am 13.04.2013  –  59 Beiträge
referenzkurve für ATB PC Messsystem??
Reandy am 31.10.2005  –  Letzte Antwort am 17.09.2007  –  23 Beiträge
Fragen zu Messung mit ATB PC Programm
der_golf_ritter am 12.06.2011  –  Letzte Antwort am 11.10.2011  –  19 Beiträge
ATB Pro, Alpine 117RI+PXA-H100 einmessen
t0b14s0 am 23.09.2011  –  Letzte Antwort am 23.09.2011  –  4 Beiträge
ATB PC in Verbindung mit Realtek ALC269 HD Audio
der_golf_ritter am 30.05.2011  –  Letzte Antwort am 04.06.2011  –  10 Beiträge
Meine Messung mit ATB PC im Golf 4
der_golf_ritter am 19.06.2011  –  Letzte Antwort am 24.09.2011  –  14 Beiträge
Anlage einmessen,einstellen usw.
BauT_z am 23.02.2008  –  Letzte Antwort am 15.03.2008  –  11 Beiträge
Frequenzgang interpretieren
falke010 am 26.10.2005  –  Letzte Antwort am 27.11.2005  –  33 Beiträge
Hilfestellung beim Einmessen
Chabouk am 27.11.2011  –  Letzte Antwort am 23.12.2011  –  30 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder915.009 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedFitzZZ
  • Gesamtzahl an Themen1.529.153
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.097.185

Hersteller in diesem Thread Widget schließen