2. Sub eingebunden immernoch zu wenig Druck

+A -A
Autor
Beitrag
Metalhead1972
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 18. Apr 2017, 16:07
Hallo meine liebe Ehefrau ist vor einem halben Jahr auf die Idee gekommen wir müssen ab sofort großräumiger und offen wohnen.
Jetzt ist alles offen und das Heimkino steht auch wieder nur hat sich der zu beschallende Raum von vorher 35qm Wohnzimmer
auf stolze 85qm Küche/Ess-und Wohnzimmer vergrößert und der Druck in der Hütte fehlt. Bisher hat der Klipsch R115 seine Aufgabe gut gelöst. Jetzt habe ich mir einen 2 Sub dazugeholt um mehr Druck zu bekommen aber leider bin ich damit noch nicht zufrieden hier die Daten Magnat Omega 530
-Prinzip: Aktiver Bassreflex Subwoofer, Front-fire
-RMS/Maximale Ausgangsleistung in Watt: 500/1000 Watt
-Frequenzbereich: 15-200 Hz
-Übergangsfrequenz: 50-150 Hz
-Breite x Höhe x Tiefe: 100 x 68 x 57 cm
-Hornreflexprinzip (Zwei seitliche Reflextunnel mit linearer Hornöffnung)
-21"-Basstreiber (53 cm Ø) mit ultrastabilem Aluminium-Druckgusskorb, -professioneller Gewebesicke und hochbelastbarer 100 mm Schwingspule
-Real-Time-Limiter (vermindert Verzerrungen bei hohen Pegeln und schützt vor thermischer Überlastung)
-Aktive Frequenzgang-Entzerrung mit Linkwitz-Riley-Tiefpassfilter 3-ter Ordnung
vielleicht gibt es ja den einen oder anderen von euch der auch mal solche Probleme hatte und kann mir helfen.

PS. der Umbau fürs "offene Wohnen" hat genug Geld verschlungen habe kein Geld mehr übrig um mir ein seperates Heimkino zu gönnen
Vielen Dank schon mal
Niiggii
Stammgast
#2 erstellt: 18. Apr 2017, 16:17
Um das Problem einzugrenzen müsste man deinen Raum kennen. Mach mal eine Skizze mit Aufstellungsort des Subwoofers und deiner Hörposition. Vielleicht sitzt du durch die neue "Raumerweiterung" jetzt in einem Bassloch. Einen zweiten Sub hinzutellen löst die Probleme nicht einfach in Luft auf. Womöglich löschen sich die Beiden konstukionsbedingt oder aufgrund unterschiedlich eingestellter Phasen auch noch gegenseitig aus.

Alternativ kannst du die Subwoofer an verschiedenen Positionen im Raum platzieren und dabei jeweils an der Hörposition testen, ob mehr oder weniger Bass ankommt. Ist dir das zu aufwändig kannst du auch einfach mal im Raum umherlaufen und darauf achten, wo du den Bass bei der jetzigen Aufstellung am Stärksten wahrnimmst.


[Beitrag von Niiggii am 18. Apr 2017, 16:22 bearbeitet]
Metalhead1972
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 18. Apr 2017, 17:08
Skizze
So hier mal grob ne Skizze.
Ich mache die letzte Woche nichts anderes als alles durch die Bude zu schieben im Normalfall stehen die beiden Sub vor dem TV/Leinwand ziemlich zentral. Habe auch schon all meine Bekannte und Freunde zu mir bestellt um auch ihr Hörempfinden zu nutzen für mich fehlt da einiges.
Nicht das ich mir noch PA Gerödel ins Haus holen muss und entsprechendes Bassfundament zu bekommen.
Also wie es jetzt ist macht es keinen Spaß.
Das Hörerlebniss schafft auch ne Komlettanlage für 300 Euro.
Meiner lieben Ehefrau und ihren Freundinnen ist es ja völlig egal Hauptsache da kommt Ton raus.
Aber ich und die Männer der Freundinnen meiner Frau ist das von sowas wie nicht egal
Wenn es keine Lösung gibt zieh ich wieder eine Wand ein und dann ist Schluss mit schöner Wohnen
Niiggii
Stammgast
#4 erstellt: 18. Apr 2017, 17:17
Bass solltest du auf jedenfall hören, ob er dann allerdings noch genug sauber mit entsprechender Lautstärke spielt ist bei einer solchen Raumgrösse eine andere Sache. Ein grösserer Raum kann aber auch ein Vorteil sein, da sich hier nicht so schnell Überlagerungen bilden und sich stehende Wellen erster Ordnung in den nicht mehr hörbaren Bereich (<20hz) verschieben können.

Hast du auch mal nur einen Subwoofer spielen lassen bei genau dieser Aufstellung? Kommt da auch nichts am Hörplatz an? Wenn beide spielen, hast du da schon mit der Phaseneinstellung experimentiert? Eventuell löschen sich die Beiden mit den jetzigen Einstellungen mehr aus als das sie sich ergänzen.

Wenn du im Raum umherwanderst, wo ist der Bass am stärksten ausgeprägt? Hast du beim Herumschieben der Kisten bessere Ergebnisse am Hörplatz mit anderen Aufstellungsorten erzielt?


[Beitrag von Niiggii am 18. Apr 2017, 17:34 bearbeitet]
Metalhead1972
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 18. Apr 2017, 17:58
Bass kommt schon an aber für mein Hörempfinden etwas zu dünn also der einzelne Klipsch hat vorher alleine im 35 qm Wohnzimmer mehr Spektakel gemacht das war ein echter Hörgenuss deshalb habe ich mir ja auch das 100 kg Monster zugelegt um keine Abstriche machen zu müssen. ich habe auch schon gedacht das sich die Phasen gegenseitig zerlegen. Habe beide und auch einzeln laufen lassen auch an allen erdenklichen Positionen aber ich habe bis jetzt für mich kein zufriedenstellendes Ergebniss erreicht. Für jemanden der das nicht kennt für den ist das wahrscheinlich das absolute Hörerlebniss aber für mich ist es als ob ich von der Oberklasselimo in ein obere Mittelklasseauto absteige. Gibt es vielleicht noch eine alternative einen noch leistungstärkeren Sub ich glaube bald das Datenblatt des Omega liest sich spektakulerer wie er im Betrieb ist.
Niiggii
Stammgast
#6 erstellt: 18. Apr 2017, 22:02
Da ich deine Hörgewohnheiten nicht einschätzen kann weiss ich nicht was du unter "Spektakel" verstehst bzw. was für dein Empfinden zu wenig Bass ist. Den Omega kenne ich nicht, evtl. ist der klanglich nicht so monströs wie es seine Grösse vermuten lässt. Das glaube ich aber weniger wenn ich mir die Produktbilder ansehe.

Es ist aber relativ einfach zu sagen: Wenn dir der Bass an jeder Position im Raum zu schwach erscheint, bleibt dir nur das Erhöhen der Lautstärke und das herumspielen an der Phaseneinstellung. Wenn damit kein besseres Ergebnis erzielt werden kann, können weitere Subwoofer die Lautstärke erhöhen. Ich würde dann allerdings versuchen mehrere Subs des gleichen Typs einzusetzen, in deinem Falle mehrere R115-SW.
Mwf
Inventar
#7 erstellt: 18. Apr 2017, 23:22
Hi,
Metalhead1972 (Beitrag #5) schrieb:
... ich habe auch schon gedacht das sich die Phasen gegenseitig zerlegen. Habe beide und auch einzeln laufen lassen auch an allen erdenklichen Positionen aber ich habe bis jetzt für mich kein zufriedenstellendes Ergebniss erreicht. ...

Auch schon einen der Subs diagonal hinter oder seitlich von der Hörposition plaziert und dabei versuchsweise die Polarität von einem Sub umgedreht ? (Phase 180°).
Die relative Phase ist dann korrekt wenn beim Zuschalten des zweiten Subs der Druck deutlich steigt.

Ansonsten solltest du mal ein kleines Antimode 8033 (gemeinsam für beide Subs) ausprobieren:
http://www.hifi-foru...um_id=93&thread=5666

Gruss,
Michael
Metalhead1972
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 19. Apr 2017, 09:22
Ich bedanke mich erst mal für die Tips und Anregungen für mein Problem.

Ja zu meinen Hörgewohnheiten ist folgendes zu sagen ich bin Kino/Konzert und Festivalbesucher.
Es ist ausdrücklich erwünscht das man Bass fühlt.
Freistehendes Haus bis zum nächsten Nachbarn ca. 50 m.
Aber ich merke schon ich komm nicht umher aufzurüsten.
Da kommt meine nächste Frage wenn ich mir jetzt noch 3 zusätzliche R 115 hole wie schließe ich sie optimal an um eine Verbesserung zu erziehlen.

MfG aus Thüringen
hg_thiel
Inventar
#9 erstellt: 21. Apr 2017, 13:54
Und wodran anschließen ? Ich hab bisher keine Informationen dazu gefunden ?!
Metalhead1972
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 24. Apr 2017, 21:38
Ja klar also hängt alles an einen Denon AVR-X7200W
als FL dienen die Audes Maestro 156
Center ist ein Nubert nuVero 70
und als Surround dienen Nubert nuBox 383 und wie gesagt als Sub bisher ein Klipsch R115 und nun zur Verstärkung ein Magnat Omega 530 der aber keinerlei Verbessung bringt
AlainSutter1337_
Stammgast
#11 erstellt: 26. Apr 2017, 09:02
Wenn ICH 2 Subs einbinde, dann kämen nur 2 identische in Frage. Alles andere ist nicht optimal
Metalhead1972
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 28. Apr 2017, 09:47
Ja ich dachte halt das der Magnat auf Grund des größeren Chassis mehr Druck erzeugt halt mehr Luft bewegt leider nein.
Habe mir jetzt von einen Kollegen noch einen R 115 zum Probehören geholt jede erdenkliche Position vorn,hinten,diagonal.... mit Phasen gespielt hat alles nicht das erwartete gebracht. So letzter Versuch ich habe mich bei mir in der Ecke 90 km entfernt mit einen Klang- und Videoexperten verständigt ihm mein Problem geschildert und nun habe ich für Anfang Mai einen Vororttermin bei mir zu Hause er rückt mit verschiedenen Equipment an um mich wie er sagte zufrieden zu stellen na ich bin mal gespannt !!!!
Das wäre ein Traum denn im Moment bin ich nicht ganz so glücklich.
JanoschHH
Stammgast
#13 erstellt: 28. Apr 2017, 09:52
Mal sicherheitshalber und etwas doof gefragt:

diagonal im Raum hast du die Subs gestellt, also zB vorne links + hinten rechts?
Und du hast sie auch in jeder Position neu eingemessen?
Metalhead1972
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 28. Apr 2017, 10:04
Nein der Magnat stand immer vorn und mit dem Klipsch dann die Runden gedreht. Ich war auf dem Hörplatz und mein Kumpel hatte die wichtige Aufgabe den Klipsch zu tragen
sumpfhuhn
Inventar
#15 erstellt: 28. Apr 2017, 10:45
Meine 5 Cent dazu: der Raum ist schlicht zu groß, um Magen/Arschdruck zu Erzeugen.
Beispiel:
Ich hatte/habe 2 x Heco Concerto in der Kette, ein Freund ebenfalls.
Er hat einen Hörraum von knapp 40qm, ich 22qm.
Bei " Krieg der Welten" hat Er zwar Bass, aber keinen Druck. Bei mir haut es die Eier aus dem Sack.
Beide Räume wurden mit Audyssey xt32 eingemessen und Hörplatz befindet sich bei beiden ca.1m hinter Raummitte.
Metalhead1972
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 04. Mai 2017, 11:34
Danke für die Tips und Vorschläge aber auch ich befürchte das der Raum einfach zu groß ist um wirklichen Druck zu bekommen.
Morgen kommt ja der nette Mann mit einem Berg von Subs da werde ich ja mehr erfahren.
Ich teile euch natürlich die altuellen Erkentnisse mit.
Apalone
Inventar
#17 erstellt: 04. Mai 2017, 17:11

Metalhead1972 (Beitrag #16) schrieb:
....aber auch ich befürchte das der Raum einfach zu groß ist um wirklichen Druck zu bekommen......


Na ja, in Konzerthallen geht es ja auch.

Musst du halt stärkeres Geschütz auffahren. Wenn es nicht so supertief sein muss, sind Hörner die erste Wahl.

nach oben hin geht immer was.
Michael20
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 11. Mai 2017, 16:08
Und wie war dein Termin?
Roendi
Stammgast
#19 erstellt: 12. Mai 2017, 12:46
Hatte genau das gleiche Problem.

Nach dem Umzug in der neuen Wohnung 0 Bass! SMS oder Anitmode und es wird 100 %ig besser. Die AV Receiver fassen die schwierigen Raummoden nicht an! Drum funktioniert das nicht wirklich. Mit dem SMS wars danach viel besser. Hab mir dann den Velodyne 12+ geleistet und jetzt habe ich bass ;-). Die Kiste ist nur halb so gross wie mein alter JM Lab. Und zum Schluss; Wenn du es krachen lassen willst, häng dir einen IBeam unters Sofa und du hast Spass ohne Ende und du fühlst den Bass!
ZimTst3rn
Stammgast
#20 erstellt: 12. Mai 2017, 13:40
Das ist ein wenig zu pauschal. Die Avr mit Xt 32 korrigieren auch im Bassbereich sehr gut. Viele Nutzer haben ihr Antimode verkauft, als sie auf einen Avr mit Xt 32 gewechselt sind.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Zwei Subwoofer - Zu wenig Druck. Was kann helfen?
nighthorstel am 23.03.2017  –  Letzte Antwort am 26.03.2017  –  20 Beiträge
Aktiv Sub - zu wenig Leistung
-ICE- am 16.08.2004  –  Letzte Antwort am 31.08.2004  –  9 Beiträge
2. sub?
a.j.jones am 21.10.2012  –  Letzte Antwort am 21.10.2012  –  6 Beiträge
Teufel Concept R 2 Sub brummt ununterbrochen.
aPish am 28.09.2008  –  Letzte Antwort am 14.01.2009  –  31 Beiträge
Teufel Sub L 2200 SW bringt kein Druck?
daso1 am 23.02.2009  –  Letzte Antwort am 05.05.2009  –  10 Beiträge
2 Canton sub 12 mit versch. Einstellung?
Rob_Darken am 18.02.2013  –  Letzte Antwort am 20.02.2013  –  2 Beiträge
Wieviel Druck macht der Teufel Sub M 8000 SW??
tomohneclaudi am 20.01.2006  –  Letzte Antwort am 22.01.2006  –  13 Beiträge
Welchen Sub ???
Denonfreaker am 06.06.2003  –  Letzte Antwort am 08.06.2003  –  6 Beiträge
JMLab 700 zu wenig. Was dann? Phalanx12, AS40?
TobyK am 01.01.2005  –  Letzte Antwort am 02.01.2005  –  14 Beiträge
Welcher sub macht mehr druck?
Fl@sh86 am 24.02.2006  –  Letzte Antwort am 27.02.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Magnat
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.492 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedLauraKaub
  • Gesamtzahl an Themen1.368.228
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.060.112