Anschluß von 2 Subwoofern (per Y oder durchgeschliffen?)

+A -A
Autor
Beitrag
Schallmauer
Neuling
#1 erstellt: 29. Mrz 2008, 01:01
N' Abend allerseits,

ich habe mir just zwei B&W ASW300 gekauft und frage mich, wie ich die beiden am besten an meinen AV-Receiver (mit nur einem Subwoofer-Ausgang) anschliesse - 'parallel' per Y-Kabel oder 'in Serie', da die Subs lt. Spezifikation auch Ausgänge zum Anschluss eines weiteren Subs haben, also hintereinander gehängt werden können.
Sind da überhaupt Unterschiede zu erwarten?

(Meine Suche hat zu dieser Fragestellung keine Antwort gefunden - falls das doch schon mal beantwortet wurde, dann sorry für die Wiederholung und Danke für den link...

Danke für alle Hinweise und schönen Abend noch
Martin
golf600
Stammgast
#2 erstellt: 29. Mrz 2008, 14:15
Unbedingt parallel per Y-Kabel.
Hatte damals meine beiden Subs in Reihe,klangt absolut schlecht,soll heissen kein Pegel usw.
Parallel per Y-Kabel war´s die Hölle......
Electro_Voice
Stammgast
#3 erstellt: 30. Mrz 2008, 13:53

golf600 schrieb:
Unbedingt parallel per Y-Kabel.
Hatte damals meine beiden Subs in Reihe,klangt absolut schlecht,soll heissen kein Pegel usw.
Parallel per Y-Kabel war´s die Hölle...... :KR


äääähhmmm,täusche ich mich,oder ist da nicht ein klitzekleiner Widerspruch ??
getodak
Inventar
#4 erstellt: 30. Mrz 2008, 14:56

äääähhmmm,täusche ich mich,oder ist da nicht ein klitzekleiner Widerspruch ??


Jo, sieht so aus.

Die beste Lösung ist auf jeden Fall parallel. Dafür gibt es ja Y-Kabel. Damit kann man sicher sein, dass beide Subs das absolut identische Signal bekommen. In Reihe macht noch nicht mal Sinn für mehr als 2 Subs!
sakly
Inventar
#5 erstellt: 30. Mrz 2008, 17:12
Wenn Subs "in Reihe" geschaltet werden können, also das Signal durchgeschliffen wird, dann passiert an sich genau das gleiche wie mit nem Y-Kabel. Das Signal wird einfach an den Ausgang gelegt und kann von dort aus zu nem zweiten Sub geleitet werden.
Wenn in dem Sub noch irgend eine Art von Signalverarbeitung vor der Weiterleitung geschieht, kann das zu komischen Effekten führen, aber das wird sicher kein Hersteller tun, denn damit schießen sie sich dann je selbst in's Knie.
Ich würde fast vermuten, dass da ein Fehlanschluss vorgelegen haben muss.
Aber ein Y-Kabel würde ich auch als bessere/übersichtlichere Alternative sehen.
getodak
Inventar
#6 erstellt: 30. Mrz 2008, 18:54

Wenn in dem Sub noch irgend eine Art von Signalverarbeitung vor der Weiterleitung geschieht, kann das zu komischen Effekten führen, aber das wird sicher kein Hersteller tun, denn damit schießen sie sich dann je selbst in's Knie.


Es gibt einige Hersteller, die am Out nicht durchschleifen, sondern eine Frequenzweiche einsetzen.

Ausserdem bleibt es dabei, dass es beim durchschleifen mehrere Kupplungen gibt, sodass das Signal nie 100% dem anderen entspricht. Vielleicht aber auch eher Vodoo!
Schallmauer
Neuling
#7 erstellt: 30. Mrz 2008, 23:46
Hallo,

Danke für die Antworten; die Lösung mit Y-Kabeln ist demzufolge die bessere Alternative, und ich werde die Verkabelung so vornehmen.

Gruß
Martin
sakly
Inventar
#8 erstellt: 31. Mrz 2008, 18:31

getodak schrieb:
Es gibt einige Hersteller, die am Out nicht durchschleifen, sondern eine Frequenzweiche einsetzen.


Dann ist das aber auch kein Durchschleifen, sondern ein Bereitstellen eines Satelliten-Ausgangs, was etwas ganz anderem entspricht.


getodak schrieb:
Ausserdem bleibt es dabei, dass es beim durchschleifen mehrere Kupplungen gibt, sodass das Signal nie 100% dem anderen entspricht. Vielleicht aber auch eher Vodoo!


Das ist falsch. Zumindest auf das Signal selbst bezogen. Es handelt sich hier schließlich um ein invariantes System. Der Pegel hingegen kann um vielleicht ein paar Millivolt niedriger sein, aber dazu hat man ja den Pegelregler am zweiten Sub.
getodak
Inventar
#9 erstellt: 01. Apr 2008, 10:07

Danke für die Antworten; die Lösung mit Y-Kabeln ist demzufolge die bessere Alternative, und ich werde die Verkabelung so vornehmen.


Ich denke das kann man so stehen lassen.


Dann ist das aber auch kein Durchschleifen, sondern ein Bereitstellen eines Satelliten-Ausgangs, was etwas ganz anderem entspricht.


Ja, ein reines Durchschleifen ist es dann nicht mehr. Aber das ist dann für eine weitere Vorstufe gedacht. Ich wollte auch nur anmerken, dass das mehr Hersteller als man denkt machen.


Das ist falsch. Zumindest auf das Signal selbst bezogen. Es handelt sich hier schließlich um ein invariantes System. Der Pegel hingegen kann um vielleicht ein paar Millivolt niedriger sein, aber dazu hat man ja den Pegelregler am zweiten Sub.


Da hab ich was dazugelernt. Wusste ich nicht.
sakly
Inventar
#10 erstellt: 01. Apr 2008, 17:09
Klaro ist das Signal dann für ne weitere Vorstufe, in welcher Form auch immer.
Aus diesem Grund macht auch der geringe (wenn überhaupt vorhandene) Pegelverlust durch die Stecker etc nichts, weil man ja nen Peeglregler hat.

Wir sind da ja aber voll auf einer Wellenlänge, denn das Y-Kabel ist auch mMn. die bessere Alternative.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anschließen von 2 Subwoofern
Morpheusone.77 am 09.05.2008  –  Letzte Antwort am 09.05.2008  –  2 Beiträge
Aufstellung von 2 Subwoofern
Chris1982m am 02.02.2012  –  Letzte Antwort am 01.09.2012  –  81 Beiträge
Probleme mit Subwoofern
AlainSutter1337_ am 02.05.2009  –  Letzte Antwort am 08.05.2009  –  12 Beiträge
Fragen zu Aktiven Subwoofern
cbomby am 16.02.2009  –  Letzte Antwort am 16.02.2009  –  6 Beiträge
2. Subwoofer per Y-Kabel anschließen. Mono oder Stereo?
XellFighter am 04.02.2013  –  Letzte Antwort am 05.02.2013  –  6 Beiträge
Bodyshaker Anschluß !!!
leterrello am 02.03.2006  –  Letzte Antwort am 25.06.2006  –  5 Beiträge
Input/Output bei Subwoofern
VampyX am 16.01.2009  –  Letzte Antwort am 17.01.2009  –  2 Beiträge
2 subwoofer mit y-kabel anschließen?
SAEGENJAMES am 30.03.2011  –  Letzte Antwort am 30.03.2011  –  3 Beiträge
5.2 mit unterschiedlichen Subwoofern
lordnikon1507 am 18.02.2014  –  Letzte Antwort am 18.02.2014  –  2 Beiträge
Sub wird lauter nach Anschluß an Y-Kabel
mYCROFT am 31.12.2010  –  Letzte Antwort am 03.01.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.111 ( Heute: 46 )
  • Neuestes MitgliedBr0
  • Gesamtzahl an Themen1.452.078
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.628.162

Hersteller in diesem Thread Widget schließen