Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Aufstellung von 2 Subwoofern

+A -A
Autor
Beitrag
Chris1982m
Stammgast
#1 erstellt: 02. Feb 2012, 22:56
Nabend

Hätte mal ne Frage zur Aufstellung von 2 Subwoofern da ich mich im Bassbereich Klanglich auf jedenfall verbessern möchte.

Als ich meinen einzelnen Subwoofer das letzte mal augestellt habe war es schon sehr Aufwändig die richtige Position zu finden.

Meine Frage zu 2 Subwoofer kann man die einfach so aufstellen wie man möchte und dann passt das?
Ich meine natürlich symmetrisch beide auf der Front aufgestellt.

Oder muss man dort auch bei der Aufstellung aufpassen?

Ich wollte bei mir einfach Links und Rechts einen hinstellen und dann je einen Regallautsprecher oben drauf.

Und muss man was beachten wegen der Phase oder die Phase einfach bei beiden auf 0 Grad lassen?


Gruss
getodak
Inventar
#2 erstellt: 12. Feb 2012, 19:27
Ich glaube mich zu erinnern, dass es das Thema schon das ein- oder andere mal gegeben hat.
Mwf
Inventar
#3 erstellt: 13. Feb 2012, 01:54
Hi,
Chris1982m schrieb:
...Meine Frage zu 2 Subwoofer kann man die einfach so aufstellen wie man möchte und dann passt das?...

Die Chancen steigen dass das so ist.

Ich meine natürlich symmetrisch beide auf der Front aufgestellt.

Das bringt nun allerdings -- außer insgesamt mehr Druck -- nur wenig .
Es gilt, in einer 2. Dimension die Raummoden zu "packen", daher die Subs vorn/hinten diagonal oder ~mittig gegenüberstehend zu plazieren,
den Hörplatz dazwischen, sodass er in die Zange genommen wird.
Am besten sogar einen Sub unter die Decke hängen /schrauben oder zumindest vom Boden anheben.


...Oder muss man dort auch bei der Aufstellung aufpassen?..

Raumakustik ist eher unsichtbar, und jeder Raum ist anders und Tiefbässe verhalten sich anders als der Hoch-Mitteltonbereich.
Die Bass-Mitschwingmöglichkeiten von Wänden, Decke, großen Fenstern und damit die Raummoden-Ausprägung sind unterschiedlich und exakte Vorhersagen kaum möglich.
In kleinen bis mittelgroßen Räumen stellt sich ein guter Bass nur selten von selbst ein.


Ich wollte bei mir einfach Links und Rechts einen hinstellen und dann je einen Regallautsprecher oben drauf.

In sehr großen Räumen (Saal) oder open-air ideal, zuHause leider weniger.
Dann am besten hinten alles nochmal, also 4 Subs, die natürlich deutlich kleiner sein können


Und muss man was beachten wegen der Phase oder die Phase einfach bei beiden auf 0 Grad lassen?

Ausprobieren.
Wo mehr Bassfülle /untere Mitten rüberkommen ist die richtige Polung.
Wenn kein Unterschied ist die Polung egal.
Bei kontinuierlich einstellbarer Phase hilft eine 2. Person und spezielles Testprogramm.

--------------------------
Insgesamt steigt mit mehreren um den Hörplatz verteilten Subs der Basspegel kräftig an, da kaum noch Auslöschungen auftreten.
Richtig gut wird es dann mit Antimode:
http://www.hifi-foru...um_id=93&thread=5666

Gruss,
Michael
HSTECH
Gesperrt
#4 erstellt: 24. Apr 2012, 19:26
Ich habe jetzt 1x Subwoofer AW-441 der steht vorne neben der rechten StandLS. Ein 2en AW-441 will ich auch noch anschaffen der soll auch vorne stehen uns zwar neben der Linken Stand LS.
Beide Subwoofer vorne neben beiden StandLS, eine andere möglichkeit habe ich habe nicht, nur das hinter mir vom Hörplatz näher steht was auch nicht gut, es soll wenn optimal ist beide Subwoofer gleich weg sein vom Hörplatz so möchte ich den 2en AW-441 auch vorne aufstellen.

Ich habe zwar schon DSpeaker Antimode 8033S, aber schlecht ist nicht nur ist noch nicht gut genug ein Subwoofer langt mir nicht. Weil ich 1. Im Raum nicht überall den gleich bass habe.
Ich habe jetzt auf der ganzen rechten seite. mehr bass als auf linken seite vom Raum.
Ich habe Bassschwankungen, nicht überall gleich gut.

Auch wenn das Antimode 8033S den Subwoofer Bass verbessert hat, kommt es mir zu vor wenn der Subwoofer zu leise ist zu wenig bei zu laut stellung doch zu viel werden kann.
So will ich mir noch 2en AW-441 kaufen so gleichmäßiger der Bass im ganzen Raum ist, und noch mit der Lautstärken einstellung besser kommt, das leisere einstellung besser den Bass höre, und gleichzeitig präiser usw klingt, als jetzt mit meinen 1x Subwoofer.

Ich schreibe noch mein Raum auf
Ist Dachzimmer auf beiden seiten ist schräge, die wände sind aus Holz.
Breite ca 3Meter
Länge ca 5Meter

Ich lade noch Zeichnung hoch, mit 3 Subwoofer aufstellung varianten wobei die beiden mit dem Subwoofer hinter mir sicher nicht besser ist als die 2.Auch vorne aufzustellen
3 Varianten für 2Subwoofer aufstellung


[Beitrag von HSTECH am 24. Apr 2012, 19:27 bearbeitet]
bartman4ever
Inventar
#5 erstellt: 24. Apr 2012, 19:53
Stelle beide Sub diagonal auf. Beide gleich laut und mit identischer Phaseneinstellung. Übernahmefrequenz dann auf ungefähr 80 Hz.
HSTECH
Gesperrt
#6 erstellt: 24. Apr 2012, 20:03
Heißt Diagonal das ich doch einen vorne und einen hinter mir aufstellung soll?
Aber dann wären die vom Hörplatz unterschiedlich weit weg, der vorne wäre so 4Meter weg wenn ich den anderen hinter mir aufstellen soll wäre er dan so ca 1Meter weg vom Sitzplatz.

Würdet ihr nicht empfehlen beide Subwoofer vorne, dann wären beide gleich entfernt vom Hörplatz.
Ich hätte aus meiner sicht den 2.Sub auch vorne aufgestellt.
Die unterschiedlichen enffernungen wenn ich Diagonal auftsellen soll, ich weis nicht ob das so gut ist 2Subwoofer vom Horplatz unterschiedlich weit weg auf zu stellen.
Aber so 1Meter wäre schon sehr viel näher als der vordere der so 4Meter vom Hörplatz.

Jetzt habe ich am AVR auf 80Hz am Subwoofer ist auf 150Hz.
Kann ich das so lassen auch für beide Subwoofer? Phase habe ich jetzt auf 0°.
Sollten beide Subwoofer algemein immer gleich eingestellt werden?


[Beitrag von HSTECH am 24. Apr 2012, 20:05 bearbeitet]
bartman4ever
Inventar
#7 erstellt: 24. Apr 2012, 20:38
Die unterschiedlichen Entfernungen hatte ich vergessen. Das regelt man über die Phase. Da gibt es eine Tabelle von Nubert. Man misst die Abstände zu den Main und zum Subwoofer. Mit der Differenz wird die Phase ermittelt. Das hat bei mir immer geklappt.

Aber bei dir gibt es sogar noch eine bessere Lösung. Stelle beide Subwoofer vorne links/rechts in die Ecken. Dann sind auch die Entfernungen gleich. 80 am Receiver und 150 am Sub sind ok. Die Phaseneinstellung muss ich mal nachschauen. Schreibe ich dir morgen.


[Beitrag von bartman4ever am 24. Apr 2012, 20:39 bearbeitet]
HSTECH
Gesperrt
#8 erstellt: 24. Apr 2012, 22:15
@bartman4ever

Danke für die Antworten

Ja dann ist doch die bessere lösung, das beide Subwoofer vorne stehen, also die 3.Varinate von meiner Zeichnung so werden beide 2Subwoofer vorne Stehen.
Wie man es meiner zeichnung sehen kann Stehen die StandLS ganz aussen, dann innen neben den StandlS werden die Subwoofer stehen.
Ist das so für mich optimalste lösung?

Ich wiill noch sagen das ich noch keinen 2en Nubert Sub AW-441 habe und kaufen kann weil Nubert engässe haben die meinen das ca 28Kalenderwoche wieder welche auf lager haben.

Ich wollte das jetzt so alles wissen. Würde auch von meiner Raumgröße ein 2er AW-441 deutlich was verbessern, als ich jetzt mit meinem 1x AW-441?

Ist das richtig, beide Subwoofer dann gleich laut einzustellen bei den Regler bei Subwoofer?
Auch beide dann auf 150Hz?

Das mit der Phase auch mir bescheid geben ob beide auf 0° eingestellt sein dürfen wenn ich beide Subwoofer vorne stehen habe, ich denke mal das beide auf 0° richtig ist, oder sollte mann doch anders einstellen, den einen auf 0° den anderen vieleicht auf 180°

Ich höre gerne meine Musik über den Subwoofer zusammen mit meinen StandLS, auch meistens am AVR Pro-logicIIxMusic.
Machen 2Subwoofer auch den bass besser für Musik, was mir auch wichtig ist? Natürlich auch für Filme soll 2Subwoofer besseren bass im Raum klingen, soll für alles besser sein als mit 1xSubwoofer.


[Beitrag von HSTECH am 24. Apr 2012, 23:10 bearbeitet]
bartman4ever
Inventar
#9 erstellt: 25. Apr 2012, 08:17
Beide Subwoofer sollten bei dieser Aufstellung direkt in die Ecke, weil sie dann den Raum optimal anregen. Standlautsprecher gehören nicht in eine Ecke. Die sollten auch etwas von der Rückwand weg.

2 Subwoofer bieten den Vorteil, dass sie den Raum besser anregen als ein einzelner Sub. Es geht darum, die Probleme des Raumes auszugleichen. Beide Subwoofer auf Volume 9 Uhr und maximale Frequenz einstellen. Dann misst du folgende Abstände:

Hörplatz bis zur Membran des Subwoofers
- (minus) Hörplatz bis zur Membran des Main =

beträgt die Differenz 0m, 4.30m 8.60m: dann 180 Grad
beträgt die Differernz 2.15m, 6.45m: dann 0 Grad
beträgt die Differernz 1.07m, 5.37m: dann 90 Grad

Das hat bei mir immer so geklappt. Bis du den 2.Sub hast, stelle den einen in die Mitte der vorderen Wand.

Bei ProLogic ist der Bass nicht sehr gross. Da nutzt auch ein zweiter Sub nichts. Wichtig ist, dass Vol beim Sub niedrig eingestellt ist, damit der Sub genug Pegel vom Receiver bekommt, um überhaupt anzuspringen.

Wenn du die Subwoofer auf- und eingestellt hast, musst du eine neue Audyssey-Einmessung machen.
HSTECH
Gesperrt
#10 erstellt: 25. Apr 2012, 17:49
Danke für die Antwort.

Ich konnte leider nicht alles verstehen. Ist das jetzt alles schwierig.

Soll ich beide StandLS enger stellen? Und ganz aussen die beiden Subwoofer aufstellen?
Ich weis nicht so recht ob so gut ist die StandLS enger zu stellen, so könnte ich mir vorstellen das die gesamte klangbühne sich verschlechert, oder macht sich das im klang nicht bemerkbar wenn die StandLS enger stehen?.

Das mit
Hörplatz bis zur Membran des Subwoofers
- (minus) Hörplatz bis zur Membran des Main =

beträgt die Differenz 0m, 4.30m 8.60m: dann 180 Grad
beträgt die Differernz 2.15m, 6.45m: dann 0 Grad
beträgt die Differernz 1.07m, 5.37m: dann 90 Grad


Ich weis jetzt nicht welche von den 3 einstellung ich nehmen soll.
Und weis auch nicht für welchen Subwoofer 0° und bei dem anderen eine andere Phase einstellung 90° oder 180° einstellen soll
Habe ich nicht ganz verstanden. Wenn beide Subwoofer vorne stehen sollten doch beide gleiche Phase einstellung haben. Jetzt hat meiner 0° Warum sollen beide verschiedene Phase einstellung haben wenn doch beide vorne stehen.
Das ist auch schwierig mit der Phase einstellung, und kann das jetzt schwer verstehen.

Was heißt Bis du den 2.Sub hast, stelle den einen in die Mitte der vorderen Wand.

Naja wenig bass habe ich jetzt über Pro-logic nicht über den Subwoofer kommt auch jetzt gut der bass raus. Noch habe ich am AVR den Subwoofer auf +4db laut eingestellt.
Warum sollte ein 2. Sub das nicht besser machen, ich denke schon das besser macht.

Ich habe einen Sony AVR-STR-DA5200ES der hat DCAC einmessung technik und nicht Audyssy, aber dürfe egal sein.
Das ist mir bewusst das man alles neu einmessen muss wenn sich was den Lautsprecher Platzieren und Subwoofer was verändert hat.
Ich habe doch auch noch das Antimode von DSpeaker 8033S erst das einmessen dann den AVR.

Ich verstehe nicht warum der Subwoofer die Lautstärke auf niedirg eingestellt werden sollte?
bartman4ever
Inventar
#11 erstellt: 25. Apr 2012, 19:33
Ja die Standlautsprecher etwas enger und die Subwoofer in die Ecken.

Du misst vom Hörplatz den Abstand zum rechten Subwoofer und zum rechten Standlautsprecher.

Beispiel: Abstand Sub - Abstand Standlsp = 1m, dann musst du in beiden Subs 90 Grad einstellen.

Dein 2. Sub wird doch erst später geliefert. Solange könntest du den einen in die Mitte stellen.

Bei ProLogic ist eigentlich immer wenig Bassanteil vorhanden. Man stellt im Subwoofer einen niedrigen Pegel ein, damit der Receiver einen hohen Pegel liefern muss, damit der Sub auch automatisch eingeschaltet wird. Es kann sonst passieren, dass die Einschaltautomatik den Sub nicht einschaltet.
HSTECH
Gesperrt
#12 erstellt: 29. Apr 2012, 12:27
Ich lade bild hoch wo man sieht wie der StandLS und Subwoofer jetzt steht, ist das so besser?
DSC09984
Vorher Stand mein StandLS neben der Wand und der Subwoofer innen neben StandLS.
Jetzt ist der Subwoofer wie man auf dem Bild sehen kann aussen in der ecke und StandLS steht nach innen gerückt.
bartman4ever
Inventar
#13 erstellt: 29. Apr 2012, 19:30
Soll ich jetzt bestätigen, dass der Sub in der Ecke steht? Ziehe die Standlautsprecher mal aus den Ecken raus. Das kann ja so gar nicht klingen.
HSTECH
Gesperrt
#14 erstellt: 29. Apr 2012, 20:52
Ja ich habe doch rechten StandlS aus der Ecke rausgenommen so wie man auf dem Bild jetzt sehen kann, gut der linke StandLS denn stelle ich genauso etwas weiter nach innen, der linke seite kommt der andere Subwoofer AW-441 hin diekt neben kleinen Holzschrank.

Ich habe noch algemeinen test gemacht das auf beiden seiten vorne an den Ecken der Subwoofer bass am besten kommt.
Sonst vorne in den freinen lücken innen kommst der Subwoofer Bass am schlechsten.
Weil der Subwoofer frei gestanden hat, daneben keine Wände oder Laustprecher sind.

Das DSpeaker Antimode 8033S gleich den Bass wieder aus,wenn der Subwoofer ecke steht.
Das war früher mal so das man Subwoofer nicht in den ecken stellen darf und sollte, aber jetzt wo man solche Antimodes für den Subwoofer gibt, darf man wieder in den ecke stellen weil ausgleicht Optimiert.


[Beitrag von HSTECH am 29. Apr 2012, 20:56 bearbeitet]
trxhool
Inventar
#15 erstellt: 29. Apr 2012, 20:56
Die perfekte Aufstellung für einen dröhnenden und matschigen Bass. Mit Klang hat diese Aufstellung überhaupt garnicht zutun...

Aber manchen Leuten gefällt sowas.

Gruss TRXHooL
trxhool
Inventar
#16 erstellt: 29. Apr 2012, 20:57

HSTECH schrieb:

Das DSpeaker Antimode 8033S gleich den Bass wieder aus,wenn der Subwoofer ecke steht.
Das war früher mal so das man Subwoofer nicht in den ecken stellen darf und sollte, aber jetzt wo man solche Antimodes für den Subwoofer gibt, darf man wieder in den ecke stellen weil ausgleicht Optimiert.



Sorry, aber das ist wunschdenken und falsch...

Gruss TRXHooL
Bass-Oldie
Inventar
#17 erstellt: 29. Apr 2012, 22:17

trxhool schrieb:
Sorry, aber das ist wunschdenken und falsch...

Hi,

Nein, ist es nicht. Zumindest nicht mehr seit es die Korrektursysteme gibt.
Die Boxen könnten /sollten weiter aus den Ecken raus, weil es Multichassis-LS sind, und sich dort der Grundton ohne eine DSP Korrektur aufdickt. Das ist klar.
Der Sub steht aber oft besser in den Ecken, weil dort die maximale Anzahl an Moden aktiviert werden. Dies sorgt für die gleichmäßige Raumanregung (soweit man halt mit einem Sub kommt) und schöpft den Basszuwachs über die Reflexionen aus.
Die ansonsten nachteiligen Effekte wie Dröhnen, Basswabern und Matschigkeit werden vom AM über die Filter herausgerechnet.
Wer es nicht kennt, möge es ausprobieren.
Beim größten Teil der Kundeninstallationen funktioniert dies jedenfalls sehr gut wie das Feedback zeigt.


[Beitrag von Bass-Oldie am 29. Apr 2012, 22:22 bearbeitet]
trxhool
Inventar
#18 erstellt: 30. Apr 2012, 05:57
Das mag ja in einem "normalem" Raum noch funktionieren, aber bei dieser Aufstellung da oben auf dem Bild, wird die Modenerhöhung weit über 18db liegen. Ich kann mir nicht vorstellen, das da noch was präzises bei rumkommt.

Gruss TRXHooL
Crazy-Horse
Inventar
#19 erstellt: 30. Apr 2012, 07:29
Ich auch nicht, da diese Schräge wie ein Hornansatz wirkt.
Aber anscheinend kann es der kleine Nubi gebrauchen, ist ja nicht gerade ein Heimkinosub mi seinem kleinen Chassi.
Bass-Oldie
Inventar
#20 erstellt: 30. Apr 2012, 08:00
Nun,man kann halt nicht alles haben, der idealistische Ansatz bringt den User nicht weiter.
Ich kann den Fragestellern schlecht empfehlen auszuziehen, nur weil sie ein bißchen Musik hören wollen. Der Sub stand schon an anderen Plätzen, mit den dann dort behafteten anderen Nachteilen.
In der Summe der Möglichkeiten macht diese Position in dem Raum, bei dem Hörplatz, der Option eines zweiten Subs, dem Subwoofermodell und der Raumkorrektur den meisten Sinn.
Es wird immer ein Kompromiss bleiben, und der einzige, der herausfinden kann, was ihm am besten gefällt ist nun mal der Besitzer dieser Anlage.
bartman4ever
Inventar
#21 erstellt: 30. Apr 2012, 08:11
Er will doch noch einen zweiten Sub kaufen. Bei meinen Tests mit 2 Sub in einem ähnlichen Raum war je einer mittig vorne/hinten am besten. Vorne links/rechts in den Ecken war fast gleich gut.

Es geht wirklich nur darum, den Raum maximal anzuregen, um die Auslöschungen zu minimieren. Danach werden Überhöhungen mit AM oder Audyssey gesenkt. Das ist immer noch besser als eine 20 dB-Auslöschung zwischen 50 und 80 Hz.
HSTECH
Gesperrt
#22 erstellt: 30. Apr 2012, 16:36
Der Subwoofer hinten ist nach meinen vorstellungen nicht gut ich lade mal bilder hoch. Oder wäre er das auch gut aufgestellt.
DSC09751DSC09752
und gesamt bild mit Sessel
DSC09753

Diese Bilder sind die möglichkeiten Subwoofer hinter mir aufstellen.
Aber ich weis nicht ob in diesen lücken neben das Bett der bass vom Subwoofer gut kommt und noch ist näher am Hörplatz.
Ist die möglichkeit für hinten gut für mein anderen 2en Subwoofer? Wenn nicht dann stelle ich beide Subwofoer vorne in beiden seiten ecken auf, den einen neben der Wand den anderen neben kleinen schrank.

Ich schwanke immernoch hin und her ob einer hinten der andere vorne oder beide Subwoofer vorne.

Aber vorne in den ecken kommt der bass am besten. Vorne nicht in den ecken wird schlechter,
Wenn einer hinten neben das bett stehen würde, dann könnte sich der bass bündeln, weil neben seitenwänden nah steht.
Ich werde aber schon ausprobieren ein Sub hinten und vorne und beide vorne.
Ich denke das beide möglichketen nicht welten schlechter seind werden, oder was meint ihr ist besser?

Das Zimmer ist Dachzimmer
3.10Meter breit
5.60Meter lang
2.50Meter hoch
3.10Meter ganz hoch bis zum dach.

Ich hoffe das für mein Zimmergröße 2 Nubert AW-441 Subwoofer sehr gut klingt ich will hoffen viel besser als jetzt mit meinem 1en Nubert AW-441.


[Beitrag von HSTECH am 30. Apr 2012, 16:42 bearbeitet]
bartman4ever
Inventar
#23 erstellt: 30. Apr 2012, 19:00
Hier mal paar Messungen ohne Audyssey oder sonstwas.

1 Sub vorne auf 1/4-Position:

Frequenzgang mit einem Subwoofer

2 Sub vorne in den Raumecken:

2 Subwoofer vorne in den Ecken

2 Sub vorne + 1 Sub hinten:

2 Subwoofer vorne in den Ecken + 1 Sub hinten mittig

Bei einem Sub dröhnte es wie die Hölle.

Bei 2 Sub dröhnte es im Raum gar nicht. Die Bassverteilung war perfekt.

Bei 3 Sub ist auf einer Hörposition der FG besser, allerdings ist die Bassverteilung im Raum etwas ungleichmässiger. Dröhnen kann man das aber nicht nennen. Ziel ist vorne und hinten baugleiche Subwoofer einzusetzen. Da warte ich noch auf den Nubert AW-1200, der dann den AW-1300 ergänzt.

@HSTECH: die Subwoofer hinten würde ich nicht machen. Die diagonale Aufstellung habe ich auch mal getestet. Da war aber die Bassverteilung etwas ungleichmässig und ich konnte immer den Bass orten. Beide vorne in den Ecken gleich eingestellt, dann AM drüber laufen lassen und dann richtig pegeln. Das sollte in deinem Raum vernünftig klingen. 2x AW441 reichen da auch. Klar sind grössere Sub für Heimkino geil aber da brauch man auch den richtigen Raum.
HSTECH
Gesperrt
#24 erstellt: 05. Mai 2012, 12:35
Ich habe Bild hochgeladen am 29.4.2012 da sieht man vorne wie meine StandLS stehen und der Subwoofer stehen kann in den ecken.
Schaut das bild nochmal an, die rechte seite neben der Wand in der ecke kommt mir das bass doch kräftiger vor, als wenn er in der linken ecke neben schrank steht.
Wie kommt das?
Kann es sein das rechts die Wand höher geht weniger bass schluckt, als die linke seite wo der schrank nicht ganz nach oben geht mehr bass schluckt.

Es kommt schon Subwoofer bass auch wenn linken Ecke steht, aber irgendwie kommt es mir vor etwas weniger als wenn er rechten ecke neben der Wand steht.

Wenn das jetzt doch nicht so genau gleich ist der bass linke ecke und rechte ecke, so würde ich es nicht mibekommen das 2Subwoofer der Bass gleich gut wiedergeben? Oder doch?
Jetzt habe ich wieder problem, was kann ich machen das auch links genauso gut der bass kommt aus dem Subwoofer wie auf der rechten ecke seite neben der Wand?

Ist es nachteilig wenn 2ecken nicht genau gleich gut der bass rauskommt aus dem Subwoofer?
Aber ich will schon beide Subwoofer dann vorne hinstellen in beiden ecken links und rechts.

Kann es auch sein das die Phase doch falsch eingestellt habe, weil er jetzt immer auf 0° ist.
Der Subwoofer AW-441 ist vom Hörplatz so 4.13Meter entfernt, ist egal ob linken oder rechten ecke steht auf beiden seiten gleich weit entfernt. Ist die Phase falsch eingstellt bei mir 0° sollte ich das ändern?. Wenn ja auf was muss ich die Phase einstellen?
Am Hörplatz kommt mir so vor das des meiste am Bass vom Subwoofer verloren geht.

Auch wenn ich das Messmicro vom Dspeaker Antimode 8033S am Horplatz einmesse und danach mein AVR nochmal Messmicro am Horplatz, das ergebnis ist immer das wo ich sitze am wenigsten bass habe.
Ich habe muss mein AW-441 lauter machen so 10Uhr das ich vieleicht doch was vom bass höre, auf der linken ecke mehr laut stellen als auf der rechten ecke.

Ich will schon das ich mit 2en AW-441 vorne hinstellen kann in der ecke, so das der andere AW-441 auch was vom Bass habe und höre nicht das der einer Subwoofer nicht zu hören ist weil nicht beide ecken den absolut gleicben bass habe.
Noch sollten meine probleme die ich jetzt habe mit meinen 1x AW-441 das am hörplatz weniger bass habe, durch 2en AW-441 behoben werden, noch das keine bassschwankungen habe auf beiden ecken gleiche bass rauskommt gleichmäßtig ist.

Das mit der linken ecke gefältt mir ganz und gar nicht jetzt, das das etwas mehr bass verloren geht als auf der rechten ecke.

Was kann ich machen um das zu beheben das die linke ecke mehr bass kommt so wie auf der rechten ecke ist?

Sollte man beide Subwoofer dann alles genau gleich einstellen, auch beide auf150hz Phase gleich sonst noch alles?

Oder was auch sein kann, das vieleicht irgendwas am meinem AW-441 was nicht stimmt.


Ich bitte um Antwort.


[Beitrag von HSTECH am 05. Mai 2012, 12:39 bearbeitet]
Chris1982m
Stammgast
#25 erstellt: 05. Mai 2012, 12:40
@HSTECH Hast du es schonmal mit den sogenannten Basskrabbeln versucht?Also den Subwoofer auf den Hörplatz stellen und im Raum auf Knien hin und her kriechen bis man die Stelle gefunden hat wo der Bass am besten Klingt und den Subwoofer dort hingestellt?
HSTECH
Gesperrt
#26 erstellt: 05. Mai 2012, 15:01
Ich habe jetzt gemacht Subwoofer mein Hörplatzt gestellt.
Und verglichen linkte ecke und rechte ecke.
Meine warnehmung war richtig die linke ecke ist etwas schwächer im bass, die rechte ecke neben der wand war der bass kräftiger zu hören als auf der linken ecke.


Hm das ergebnis finde ich jetzt nicht gut dabei wollte ich doch beide Subwoofer vorne in beiden ecken auf stellen.

Ich lade nochmal bilder hoch.
DSC09988DSC09989DSC09990DSC09991

Ist das nachteilg das links der schrank und diese 2Hohlräume sind wirklich schlechter für den Subwoofer bass, als auf der rechen seite und ecke wo der Subwoofer direkt daneben Wand ist besser für den bass?

Hm? kann ich trotzdem wenn ich 2en AW-441 haben werde vorne beide hinstellen auch linke ecke.
Ich hoffe das sich das wieder ausgleicht, durch Messung mit Antimode und nochmal mit AVR Messmicrofone.
Eine andere möglichkeit habe so nicht, hinten hinstellen hat man mir schon abgeraten.
Ich will auf schon das man von den 2Subwoffer wenn ich habe von beiden möglichst was mitbekommt und nicht ungleich oder so klingt.

Bitte schreibt eine Antwort.


[Beitrag von HSTECH am 05. Mai 2012, 17:01 bearbeitet]
Mwf
Inventar
#27 erstellt: 05. Mai 2012, 20:17
Hi,
HSTECH schrieb:
... hinten hinstellen hat man mir schon abgeraten...

Wer und wo hat dir davon abgeraten?

Ausprobieren solltest du einen Sub vorne, den anderen hinten diagonal unbedingt.
Einbrüche bei bestimmten Frequenzen in kleinen Räumen (~ bis max. 6 m) vermeidet man indem der Hörplatz in die Zange genommen wird, also zwischen 2 Subs liegt.
Das ist mit beiden Subs vorne nicht möglich.

Ungleichen Subklang wg. unterschiedlicher Akustik gibt es nur wenn du sie einzeln hörst.
Wenn sie gemeinsam das gleiche Programm spielen gibt es nur ein einzigen Bass-Sound, meist einen besseren, der mit den einzelnen evtl. nicht viel zu tun hat

Dein Raum hat ganz viele Holzverkleidungen (= teilweise Bass- /Grundtonabsorber), dazu Dachschrägen. Da lassen sich nur schwer irgendwelche Vorhersagen machen. Du musst es selbst ausprobieren.

Gruss,
Michael

----------------------
Edit:
"kleinen" Raum definiert: Länge ~ bis max. 6 m


[Beitrag von Mwf am 05. Mai 2012, 20:48 bearbeitet]
bartman4ever
Inventar
#28 erstellt: 05. Mai 2012, 20:39
Ich hatte ihm geraten, 2 Sub vorne in die Ecken zu stellen. Er hat ja erst einen. Hinten sieht es für mich bei ihm nicht so optimal aus.
bartman4ever
Inventar
#29 erstellt: 07. Mai 2012, 08:35
In einem ähnlichen Raum, der allerdings etwas grösser ist, habe ich mit 2 Subwoofern getestet. Jeweils vorne/hinten mittig an der Wand war am Besten. Dann habe ich vorne links/rechts in den Ecken probiert und das war auch sehr gut. Diagonal war vom Frequenzgang her ok aber ich habe den Bass immer von hinten aus der Ecke wahrgenommen.

Wie Michael schon schrieb, muss man das testen. Man kann das nicht komplett vorhersagen. Ob der Sub jetzt total in der Ecke ist oder wegen des Schranks etwas weiter im Raum steht, ist nicht so entscheidend. Teste die Aufstellungen vorne in den Ecken und diagonal und dann nimmst du die mit dem besten Ergebnis.

Ein Subwoofer allein in einer Ecke ist nicht optimal, weil der Raum dann auch sehr ungleichmässig angeregt wird. In der Übergangszeit hatte ich dir empfohlen, den einen Sub vorne mittig aufzustellen.

Als Standardeinstellung gibt Nubert 180 Grad für die Phase vor. Die genaue Einstellung richtet sich nach dem Abstand zu den Main. Hab ich in Beitrag #9 genau beschrieben. Diese Angaben habe ich sehr oft mit Messungen überprüft und es hat immer gestimmt.


[Beitrag von bartman4ever am 07. Mai 2012, 08:44 bearbeitet]
HSTECH
Gesperrt
#30 erstellt: 29. Jul 2012, 15:00
Ich war bei Nubert, da habe ich meinen AW-441 im Messlabor testen lassen, er ist in ordnung.

Da haben wir noch mit dem Stereoplay Raumrechner verglichen AW-441 und AW-991.
Vom F.gang Kurven waren beide fast gleich bei gleicher aufstellung, aber der Raumrechner verfälscht der ist nicht für Dachzimmer, so habe ich bei mir wo ich Dachschrägen habe wieder andere F.Gang Kurven.

Ich habe mal jetzt mal einen 2. AW-441 gekauft.
Jetzt stehen 2 AW-441 bei mir. Ich habe getestet 2 Vorne und
einen vorne gelassen den anderen Hinten, beides klingt gut, mir kommt es so vor das beide vorne vieleicht etwas mehr bassdruck macht.Wobei Diagonal auch Bassdruck macht.
Ich muss nochmal testen genauer vergleichen.
Diagonal aufgestellt einer vorne einer hinten gefällt schon mal sehr gut, dafür habe ich extra Y-kabel von 12 Meter gekauft und.

Angeschlossen habe ich mein Animode 8033S so.
Adapter 1xStecker 2x Kupplung am LineOut 0°
Am Adapter die 2 Y-kabel, an die zwei AW-441 bei Line In angechlossen.
Einstellung beide AW-441 gleich, nur das der hinten steht Phase auf 180° der vordere 0°
Stehen jetzt mal so vorne links der andere hinten rechts.
Einstellung beide Subwoofer Laustärke so 9Uhr F.Gang 150Hz

AV-Receiver habe ich Crossover auf 40Hz
Front Nubox 681 auf Large Center CS-411 auf Small, die 4xRears DS-301 auch auf SMALL.
Die einstellung habe ich empfohlen bekommen der bei Nubert vom Messlabor.

Nur will doch wieder weg von den kleinen AW-441, und lieber doch AW-991 kaufen.
Das ich 2x AW-991 habe und doch nicht 2x die kleinen AW-441.
Soll ich wieder tauschen? Lohnen sich 2x AW-991 im vergleich wie ich jetzt habe 2x AW.441?

Schonmal klingt es mit 2x AW-441 deutlich besser als ich den noch 1x hatte.

Ich bin überzeugt das 2 Subwoofer sich lohnen und deutlich gleichmäßieren bassverteilung machen als nur 1x Subwoofer.

Ich bitte auf Antwort.
LineR
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 29. Jul 2012, 15:52
Hi,

Bei der niedrigen Trennfrequenz kann ich mir kaum vorstellen, das AM hier wirklich was helfen kann und das deine zwei 441er soviel bringen. Die gehen bis 30hz , max 25 runter, da bleibt nicht mehr viel zum linearisieren, da ja der komplette AnTeil der 681 vom AM aussen vor bleibt. Ich würde hier echt mal versuchen höher zu trennen, z.b. 60hz oder 80hz und dann AM noch mal laufen lassen.

Grüsse

Harry


[Beitrag von LineR am 29. Jul 2012, 15:55 bearbeitet]
std67
Inventar
#32 erstellt: 29. Jul 2012, 16:12
naja

der gesamte LFE wird ja linearisiert. Die Trennfrequenz halte ich für die Rears aber auch etwas niedrig
HSTECH
Gesperrt
#33 erstellt: 29. Jul 2012, 16:15

LineR schrieb:
Hi,

Bei der niedrigen Trennfrequenz kann ich mir kaum vorstellen, das AM hier wirklich was helfen kann und das deine zwei 441er soviel bringen. Die gehen bis 30hz , max 25 runter, da bleibt nicht mehr viel zum linearisieren, da ja der komplette AnTeil der 681 vom AM aussen vor bleibt. Ich würde hier echt mal versuchen höher zu trennen, z.b. 60hz oder 80hz und dann AM noch mal laufen lassen.

Grüsse

Harry


Ich habe aber die einstellung für AVR so empfohlen bekommen bei Nubert vom Messlabor.
Er sagte das z.b 60Hz anfängt zu dröhnen.
Noch hat er für StandLS 681 Large, Center CS-411 Small, und für die vier Rears DS-301 auch Small empfohlen.
Und beide AW-441 genau gleich eingestellt.
So habe ich alles gemacht wie der bei Nubert es mir empfohlen hat.

Reichen 2x AW-441 für meinen Raumgröße? Und passt auch zu restlichen Laustprechern?

So nach gehör geht schon echt was ab. Nur weis ich nicht ob sich die großen AW-991 bei mir lohnen und 2x.
Die 2 kleine AW-441 machen schon echt heftig bässe, ja, aber wie mit 2x AW-991 sein wird intressiert schon sehr. Aber für meine Raumgröße die 2x AW-991 ich weis nicht so recht ob sich das lohnt und bass wirklich noch besser wird?

Der bei Nubert meint das ich die AW-991 nicht wirklich brauche, aber sagt auch nicht das ich die nicht testen oder kaufen darf.
Vom Tiefgang her meint er auch das die AW-441 gut sind im vergleich AW-991.
Das ich die 20Hz eh nicht hören kann, vom AW-991.


[Beitrag von HSTECH am 29. Jul 2012, 16:19 bearbeitet]
trxhool
Inventar
#34 erstellt: 29. Jul 2012, 16:21
Hat jemand von Nubert bei dir im Raum gemessen ?? Wenn nicht sind diese ganzen Empfehlungen rein subjektiv. In deinem recht schwierigen Raum hilft es nur, wenn du dich mit der Raumeinmessung vertraut machst ( oder jemanden fragst, der es kann) und dann nach den gegebenheiten weiter testen.

Gruss TRXHooL
HSTECH
Gesperrt
#35 erstellt: 29. Jul 2012, 16:24

trxhool schrieb:
Hat jemand von Nubert bei dir im Raum gemessen ?? Wenn nicht sind diese ganzen Empfehlungen rein subjektiv. In deinem recht schwierigen Raum hilft es nur, wenn du dich mit der Raumeinmessung vertraut machst ( oder jemanden fragst, der es kann) und dann nach den gegebenheiten weiter testen.

Gruss TRXHooL


Nein der von Nubert war noch nicht bei mir daheim um mein Raum zu messen, und das wo die Subwoofern am besten klingen.
Ich habe dem gefragt ob er kommt, er hat gleich ja gesagt, nur hat er auch nicht immer zeit er sagte in 2Wochen würde es gehen das er kommt und bei mir misst.
Ich hoffe das auch klappt.

Was meint ihr den reichen die 2x AW-441 oder sollte doch lieber 2x AW-991 nehmen?


[Beitrag von HSTECH am 29. Jul 2012, 16:26 bearbeitet]
trxhool
Inventar
#36 erstellt: 29. Jul 2012, 16:26
Dann solltest du einfach abwarten, was die Messung bringt...

Gruss TRXHooL
std67
Inventar
#37 erstellt: 29. Jul 2012, 16:26
was soll bei 60Hz anfangen zu dröhnen?

Also entweder hat man dir da ganz schönen mist erzählt, oder du hast wieder alles falsch verstanden

Zu den "20Hz hört man nicht" sag ich jetzt mal nichts

Und was du da für Stand-LS einsetzt wußten die ja wohl auch. Da sind die 441 einfach zu schwächlich


Aber wie TRXHool sagt. Messen macht schlau. Wär schön wenn du dann hier ein paar Meßschriebe hochladen könntest


[Beitrag von std67 am 29. Jul 2012, 16:28 bearbeitet]
LineR
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 29. Jul 2012, 17:07
Hi,

das mit den 20hz ist schon witzig, denn da arbeite ich gerade dran diese ordentlich zu bekommen, und wenn möglich noch was drunter. Ich weiß nicht ob ich sie höre oder eher fühle, aber ganz sicher merke ich ob sie da sind und vermisse wenn sie weg sind. Notwendig ist natürlich Filmmaterial, was überhaupt entsprechendes Futter liefert, wie z.B. flug des Phoemix.

Das die Trenfrequenz bei 40 liegen soll, damit es nicht brummt, finde ich sehr suspekt. Habe noch nie gehört, das Dröhnen was mit der Trennfrequenz zu tun haben soll. Aber dazu hättest du ja AM, die die linearisierung machen kann.

Es ist sicher schwierig auf verschiedene Stimmen zu hören, aber das was Nubert da so gesagt hat, hätte ich so von denen nicht erwartet.

Die Frage 441 oder 991 ist ganz einfach zu klären. Nimm die 991 ..

Bin dann auch mal sehr gespannt auf die Messungen

Grüße

LineR
std67
Inventar
#39 erstellt: 29. Jul 2012, 17:10
je höher er trennt desto weniger wird es in diesem kleinen dachzimmer dröhnen
std67
Inventar
#40 erstellt: 29. Jul 2012, 17:17
ich würd sogar so weit gehen da ein DBA zu bauen. Aber mit vier Stück 991 dreht der HSTECH dann völlig ab
nd so ein DBA trennt man dann durchaus bei 150Hz

Oder........................der große Sony von ihm hat doch vorverstärkerausgänge für die Fronts? Da ein MiniDSP und ne Endstufe dran um die fronts zu linearisieren


[Beitrag von std67 am 29. Jul 2012, 17:59 bearbeitet]
bartman4ever
Inventar
#41 erstellt: 29. Jul 2012, 17:30
Dachzimmer mit Schrägen und DBA sollte nicht gehen. Bei mir jedenfalls nicht.
HSTECH
Gesperrt
#42 erstellt: 29. Jul 2012, 18:15
Ich sage euch was, das mein Vater auch schon meint das ich den großen AW.991 und den noch 2x nicht brauche, das 2x AW-441 langen.
Er meint das AW-991 meiner Zimmer größe basstau gibt, algemein für größere Zimmer.
Aber ist mein Zimmer zu klein für 2x AW-991?
Und der von Nubert sagt auch irgendwie das ich den großen AW-991 nicht unbedingt brauche auch wenn der trotzdem nicht grundsätzlich nein sagt von abrät.


Ich habe mal getestet am AVR Crossover von 40Hz auf 60Hz.
Ja doch, ich merke was, bei 60Hz wird der bass aus den 2 AW-441 druckvoller.

Was heißt je höher ich trenne am AVR desto weniger wird es bei dröhnen?
Ich kann maximal 200Hz einstellen aber das ist zu hoch.

Vier Subwooofer DoubleBassAray habe ich auch nicht vor, 2Subwoofer sollten schon ausreichen.
Wenn im Dachzimmer eh nicht geht 4Subwoofer dann lasse ich das.
Und 4x AW-991 das wird zuviel. eher wenn 4x AW-441 wenn ich das machen würde.

Ich weis nicht ob Sony AVR STR-DA5200ES Vorverstärkerausgänge hat, und ich für die Front so MiniDSP Endstufe anschließen kann.

Ob der von Nubert dann wenn er bei mir ist auch die Messung als Daten mir gibt weis ich nicht, und hochladen kann.
Ich will nix falsches sagen was der bei Nubert mir alles gesagt hat, ihr sollt nicht falsch verstehen oder von Nubert erwarten.
Das war sicher Empfehlungen, tipps der mir gegeben hat, ob das wirklich beste einstellung sind weis ich auch nicht. Ich habe schon so viele Einstellungen Tips bekommen irgendwie weis ich nicht welche die beste sind, weil nicht jeder die gleiche meinung hat.


[Beitrag von HSTECH am 29. Jul 2012, 18:19 bearbeitet]
std67
Inventar
#43 erstellt: 29. Jul 2012, 18:25
je nach den Raummaßen, und wo dann die Raummoden liegen, würde ich bei 60 oder 80Hz trennen

Sonst fängst du dir anstatt des dröhnens evtl andere Probleme ein
HSTECH
Gesperrt
#44 erstellt: 02. Aug 2012, 12:06
Die 2 AW-441 geben in meinem Zimmer auch nicht 100% gleichmäßigen bass, aber immernoch besser als
1x AW-441.
Wenn man hinten in der Mitte sitzt ist der bass etwas schwächer wenn man linke oder rechte seite geht vom Zimmer wird der bass etwas stärker, auch wenn 2 AW-441 vorne stehen, warum ist das bass immernoch ungleich, aber schlecht ist der trotzdem nicht.

Andere sagen mir das 2x AW-441 in meinem Zimmergröße 3Meter breit und 5Meter lang ist ausreichen und nicht unbedingt den AW-991 brauche und den 2x
AW-441 gibt es bei mir kräftige bässe, aber irgendwie lässt mich keine ruhe das ich doch lieber 1x AW-991 oder 2x AW-991 hätte kaufen sollen.
Sollte ich von 2x AW-441 lieber auf 2x AW-991 wechseln würde das was bringen und die frage für meine Raumgröße?

Meine 2x AW-441 habe ich genau gleich eingestellt, beide auf ca 9,5Uhr, 150Hz Phase 0° LowCut 32hz der neue 30hz Soft-Clipping aus.
AVR ist der Subwoofer auf lautstärke +3db Crossover 60Hz Front LARGE Center SMALL 4xRears SMALL.
Hörplatz 4Meter weg von beiden AW-441.

Die frage ist lohnt sich den die AW-991 würden die den bass verbessern, im vergleich 2x AW-441?

2x AW-441 bleiben, oder erstmal 1x AW-991 kaufen und auf den 2, AW-991 später kaufen, was soll ich machen?


[Beitrag von HSTECH am 02. Aug 2012, 12:13 bearbeitet]
bartman4ever
Inventar
#45 erstellt: 02. Aug 2012, 12:18
Beide AW441 behalten und in der Auf- und Einstellung optimieren. Das müsste man messtechnisch hinbekommen. Wo wohnst du denn?

2 AW991 gehen sicher etwas tiefer aber können durchaus auch mehr Probleme mit/in dem Raum hervorrufen.
HSTECH
Gesperrt
#46 erstellt: 02. Aug 2012, 14:11
Ich will noch sagen, ich z,b auf Starwars EP4 Bluray da wo Todestern Alderan abschisst, meine AW-441 komische schnurrgeräusche habe, bei meinem alten weniger bei dem neuen AW-441 mehr.
Egal ob ich Soft Clipping aus und anschalte.
Vieleicht ist nicht nur bei Starwars EP4 das die AW-441 schnurrgeräusche machen, nur ist mir ersten mal bei EP4 ersten mal aufgefallen. Beide sind auf 9,5Uhr laut eingestelllt.

Sollte aus diesem grund, lieber doch zu AW-991 wechseln? Diese geräusche bei wirklich starken bass macht mir meine AW-441 probleme, dabei hat er starken Hub die Membran bewegt sich sehr stark.
Die AW-441 können schon kräftigen bass sauber, aber z.b bei Starwars EP4 Bluray Todestern Alderan abschisst, höre ich die komischen geräusche.
Das Antimode 8033S habe ich mit der neuen Uprade Software, laut auf Subsonic die beiden LEDs leuchen schwach dunkel, ich habe sonst keine Lift modus an, läuft bei Flat.

Beide AW-441 leiser stellen kann ich auch nicht, da habe dann keinen aussreichend druckvollen bass,

Was sollte ich in meinem Raum probleme haben wenn ich AW-991 reinstellen und 2x AW-991?
Ich bin gerade am überlegen doch AW-991 anzuschaffen, die störgeräusche die AW-441 machen will nicht mehr haben.


[Beitrag von HSTECH am 02. Aug 2012, 14:33 bearbeitet]
RT_62
Stammgast
#47 erstellt: 02. Aug 2012, 15:28
Hallo,warum versteifst du dich auf Nubert Subwoofer ?? . An deiner stelle würde ich mir einen richtigen Subwoofer kaufen, z.b von SVS, BK Monolifh,oder XTZ- Die sind deinen Nubert Subs in jeder hinsicht überlegen .

Gruß
RT62
oli-t
Inventar
#48 erstellt: 02. Aug 2012, 16:44
Da muss ich mich mal zu Wort melden.

Ich betreibe bei mir den Nubert AW 991 und den SVS PB12 NSD DSP. Als Sub in der 2. Anlage läuft der Heco Celan Sub 38.

So schlecht ist der Nubert im Vergleich zum SVS nicht. So bringt der Nubi bei niedrigen Vorstufensignalen mehr Pegel als der SVS, der deutlich mehr input benötigt. Gleich tief spielt er auch (lt. Gehör und Daten).
Dafür ist der SVS präziser und klingt einfach besser. Bei Musik hört man tatsächlich strukturierte Bassläufe besser heraus. Vom -Druck- sind beide ziemlich gleich stark, wobei ich Max Pegel noch nicht versucht habe. Der SVS hat zwar viel mehr Endstufenleistung als der Nubi, dafür hat letzterer den besseren Wirkungsgrad und er ist erheblich kompakter als der SVS, den man erstmal stellen können muss.

Im Ergebnis ist der SVS besser, aber Welten trennen die beiden nicht.

Die XTZ liefern nach Meinung einiger zu wenig Leistung, vielleicht vom 12.18 ICE mal abgesehen.

Der Heco ist eher ein Pegelmonster, spielt jedoch so tief nicht. Bei ca. 32 Hz fällt er bereits stark ab.
std67
Inventar
#49 erstellt: 02. Aug 2012, 16:47
alleine die fehlende Präzision des 991 wäre für mich ein NoGo

Aber der HSTECH trägt seine Probleme in alle Threads da er glaubt in seinen eigenen Threads nicht genug Antworten zu erhalten. Dabei hapert es eigentlich nur am lesen und verstehen, bzw an der Umsetzung der gegebenen Tipps

Außerdem ist er ein Sony- und Nubert-Fetischist. was anderes kommt dem eh nicht ins Haus. Und er ist der festen Überzeugung das ALLE anderen Subwoofer schon gegen seine(n) 441 abstinken
oli-t
Inventar
#50 erstellt: 02. Aug 2012, 17:04
Mit der Präzision des 991 wird es besser, wenn man ihn relativ tief trennt, und zwar am Sub selbst, also möglichst bei oder unter 60 Hz.
bartman4ever
Inventar
#51 erstellt: 02. Aug 2012, 17:13

oli-t schrieb:
Mit der Präzision des 991 wird es besser, wenn man ihn relativ tief trennt, und zwar am Sub selbst, also möglichst bei oder unter 60 Hz.


Ist das nicht generell bei Nubert-Subwoofern der Fall. Ich meine das mal gelesen zu haben.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Aufstellung bei 2 Subwoofern
Degrauwe am 13.11.2015  –  Letzte Antwort am 26.11.2015  –  8 Beiträge
Messversuche zur Ermittlung der optimalen Aufstellung von 2 Subwoofern
Baschtl-Waschtl am 15.02.2021  –  Letzte Antwort am 14.04.2021  –  151 Beiträge
Anschließen von 2 Subwoofern
Morpheusone.77 am 09.05.2008  –  Letzte Antwort am 09.05.2008  –  2 Beiträge
Aufstellung
Viper_1966 am 15.02.2010  –  Letzte Antwort am 15.02.2010  –  3 Beiträge
KEF KUBE 2 Aufstellung
dense1 am 06.10.2010  –  Letzte Antwort am 06.01.2011  –  2 Beiträge
2 verschiedene Subs, Aufstellung
DasEndeffekt am 07.11.2012  –  Letzte Antwort am 20.11.2012  –  9 Beiträge
Input/Output bei Subwoofern
VampyX am 16.01.2009  –  Letzte Antwort am 17.01.2009  –  2 Beiträge
Aufstellung von zwei Sub
Twinbrother am 29.03.2013  –  Letzte Antwort am 29.03.2013  –  4 Beiträge
Probleme mit Subwoofern
AlainSutter1337_ am 02.05.2009  –  Letzte Antwort am 08.05.2009  –  12 Beiträge
5.2 mit unterschiedlichen Subwoofern
lordnikon1507 am 18.02.2014  –  Letzte Antwort am 18.02.2014  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder900.088 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedJungleApe
  • Gesamtzahl an Themen1.500.455
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.532.519

Hersteller in diesem Thread Widget schließen