Beamer und leinwand Kaufberatung.

+A -A
Autor
Beitrag
Knochenfabrik
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 18. Aug 2011, 16:24
Guten Tag liebes hifi Team

Da ich nun meine erste eigene Wohnung habe,finde ich ist es an der zeit einen Beamer zu kaufen.
Nur dummerweise hab ich davon null Ahnung.

Mein Budget beträgt 1000Euro (leinwand inklusive) .
Er sollte ausschliesslich für das zocken da sein,meist mit der 360,selten Pc.

Laut der Rechnung (sitzabstandx0,7) komm ich auf eine Leinwand größe von 2,80m.
Was auch mein wunschmaß war,nur geh ich davon aus das ich ein paar Nummern kleiner nehme.
Am liebsten ja eine die ich von der Decke herrablassen kann.
Doch das würde wohl meinen Rahmen sprengen

Also zu den kriterien,er sollte Full HD haben.
natürlich ein "super" Bild liefern, HDMI/VGA anschluss.
Und was ich mich frage,wie kann ich das mit den Sound lösen?
habe nur ein Pc 5.1 System,und keine Ahnung wie ich das (wenn überhaupt) anschliesen kann.

Mehr eigentlich nicht.

Zu mein Zimmer,es ist sehr sehr Dunkel,also daran wird es nicht scheitern.


Danke.

Verzeiht wenn ich etwas vergessen/übersehen habe.
Fehlende Informationen reich ich dann natürlich nach,


[Beitrag von Knochenfabrik am 18. Aug 2011, 20:04 bearbeitet]
86bibo
Inventar
#2 erstellt: 19. Aug 2011, 06:19
Also grundsätzlich ist dein Vorhaben machbar. Dunkler Raum heiß nicht unbedingt optimierter Raum, da weiße Wände, Decken, Fußböden viel Streu- und Reflexionslicht erzeugen und dadurch den Schwarzwert und Kontrast verschlechtern. Beim Zocken fällt das aber weniger stark ins Gewicht. Das passt also.

Eine Leinwand zum Herunterlassen geht auch, wenn du sie per Hand bedienst (mit Motor wird in der Tat zu teuer). Die kann man für so ungefähr 200€ in brauchbarer Qualität bekommen. Wenn du natürlich eine Rahmenleinwand unterbringen kannst, dann ist die qualitativ immer besser (so 150€ sollte man hier aber auch kalkulieren).

2,8m Leinwandbreite sind schon ein Wort. Zum einen brauchst du einen lichtstarken Beamer, zum anderen musst du schauen, dass du darauf noch entspannt zocken kannst. Ich hab ne 2,4 m Leinwand bei ca. 3,3-3,5m Sitzabstand. Ich zocke wenn überhaupt eigentlich nur Fifa (xbox360), aber da ist das schon ne Hausnummer. Die erste Stunde war ich überfordert, mittlerweile hab ich mich dran gewöhnt und es funktioniert gut. Allerdings ist bei dieser Größe schon deutlich zu sehen, dass die Grafik nicht Full-HD ist (gibt nur wenige Spiele die wirklich Full-HD sind). Wenn du Ego-Shooter spielst, wo alles extrem schnell abläuft und man idealerweise den kompletten Bildschirm im Blick haben muss, würde ich vielleicht eher zu 2,4m oder 2,1m tendieren.

Zum Beamer: Brauchst du auch noch HDMI-Kabel (bzw. VGA), Deckenhalterung, etc., weil dann kommen auch schnell noch 100-150€ zusammen, die man einkalkulieren muss.

Brauchst du wirklich den VGA Anschluss und wenn ja in welcher Auflösung, denn da kann man schon mal Pech haben?

Als ersten Vorschlag könnte man schon mal den Samsung SP-A600 nennen, der ist ein guter Einstiegsbeamer mit DLP-Technik.

Bezüglich Sound: Wenn du ein 5.1 System (mit optischem Eingang) hast, dann ist das doch kein Problem. Xbox bzw. PC an das Soundsystem und Bild über VGA und HDMI an den Beamer. Wenn du keinen optischen oder digitalen Soundeingang am Soundsystem hast, brauchst du entweder ein neues Soundsystem oder einen AVR-Receiver. Wie heißt denn dein System?
Knochenfabrik
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 19. Aug 2011, 14:44
Zu Dunkler Raum,hab ich auch dunkel graue Wände,und Rollos

Ich besitze das Logitech X540. ich denke damit wird es nicht so einfach,da keine normalen Boxenkabel vorhanden sind.

Wenn VGA wäre natürlich 1920 sprich Full HD ideal.
Ist dieses finanziell nicht umsetzbar,kann ich gern drauf verzichten.
Was die Halterung angeht,hab ich an ein einfaches Brett gedacht wo ich den Beamer simpel drauf abstelle.

Muss ich bei der Leinwand Hand anlegen,auch nicht schlimm,hauptsache keine Standleinwand die Platz raubt.

Und was Full HD angeht,das nächste Fifa unterstützt es

Danke erstmal.
Hoffe auf Feedback.

Mfg Knochen

Edit:Der Beamer sieht nett aus.
Bei Amazon für 686,99€ .


[Beitrag von Knochenfabrik am 19. Aug 2011, 14:46 bearbeitet]
86bibo
Inventar
#4 erstellt: 19. Aug 2011, 18:33
Das mit dem dunklen Raum ist schon mal super.

Sound sieht er schlecht aus. Es gibt zwar Adapter für Spielekonsolen und auch Blu-ray Player mit analogen Ausgängen, aber das Problem ist, dass du dann immer 3 Kabel umstecken müsstest um ein anderes Gerät zu benutzen. Falls du wirklich 5.1 haben willst, würde es hier wahrscheinlich langfristig Sinn machen in was anderes zu investieren. Entweder in ein günstiges 5.1 System mit AVR oder in ein Komplettsystem (oft auch mit Blu-ray oder DVD-Player). Das ist dann natürlich wieder die Frage, was du maximal ausgeben willst. Theoretisch könntest du dein System wahrscheinlich an die Pre-out Ausgänge eines AVRs anschließen, aber klanglich wirst du damit keine Bäume ausreisen.

Zum Beamer: Der Samsung ist eigentlich ein solides Einstiegsgerät, mit dem man eigentlich sehr gut leben kann, zum Zocken ist der optimale Schwarzwert und kalibrierte Farben eh nicht sooo wichtig. Einen VGA-Eingang hat der Samsung auch, ich weiß aber nicht, welche Auflösungen er unterstützt. Meistens kann man aber auf der Herstellerseite das Handbuch downloaden, da steht das drin. Genauso wie der nächste Punkt: Der Zoombereich des Beamer und der Lensshift (wenn vorhanden). Dies sind 2 elementare Dinge, weil man nicht immer flexibel in der Aufstellung ist. Grundsätzlich projezieren alle Beamer immer zentriert, d.h. die höhe der Objektivs ist auch die Mitte der Leinwand. Wenn man z.b. eine Deckenmontage hat oder den Beamer auf einen Tisch stellt, dann braucht man einen Lensshift, welches das Bild nach oben oder unten schiebt (oder halt rechts/links). Hat man sowas nicht, muss man den Beamer neigen, was zu deutlichen Verlusten bei der Bildqualität führt. Dies ist auch der Hauptnachteil der DLP-Beamer, da diese oftmals einen kleinen oder gar keinen Lensshift haben. Der Zoom ist wichtig um flexibel in dem Abstand des Beamers zu Leinwand zu sein. Der Zoom multipliziert mit der Leinwandbreite ergeben den Abstand des Objektivs von der Leinwand (Zoom 1,7, LW-Breite: 2,5 m -> Anstand: 4,25m).

Wenn du mit dem Samsung da nicht hinkommst, wäre aus meiner Sicht die nächsthöhere Liga schon der Epson 3200 (LCD) bzw. der Benq W1200 (DLP, besser Bildqualität, aber deutlich teurer).

Hast du dich schon mal hier ein bisschen in die beiden Techniken eingelesen (DLP und LCD), das wäre sehr sinnvoll.
Knochenfabrik
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 23. Aug 2011, 20:19
Also der Abstand zwischen Leinwand und Wand ist 3,80m.
Der beamer wäre direkt über meinen Kopf platziert,das heisst es wären sitzabstand knapp 3,50.

Zimmer isr zwar länger doch ist die Wohnwand auch noch da.
Und hab gelesen dieser Beamer hat 1,3 Zoom,oder hab ich mich da verguckt?(Samsung SP-A600)

Das der Beamer genau mittig zur Leinwand steht ist auch kein Problem,solange die Leinwandkante nicht direkt unter der Decke wäre.

Also wären auch bei 1,3Zoom doch ~2,4m Diagonale doch realistisch?

Was ich mich auch noch frage,würde nicht Full Hd auf der Größe sehr auffallen?
Weil viele Spiele unterstützen ja nur HD (gibs eine Liste für Full Hd? )

Und HDMI reicht doch voll aus,wozu gibs den Adapter

Und wenn nochmal 300€ für Sound dazu kommen würden,auch nicht schlimm.
n5pdimi
Inventar
#6 erstellt: 23. Aug 2011, 20:25
Für so Fragen gibt es Projektorrechner. Z.B. auf der Homepage des Herstellers, oder auf projectorcentral.com.
So was muss man vor dem Kauf unbedingt berechnen, sonst ist die böse Überraschung vorprogrammiert, insbesondere bei DLP Geräten.
Keine Ahnung, was Du mit Adapter meinst...


[Beitrag von n5pdimi am 23. Aug 2011, 20:25 bearbeitet]
86bibo
Inventar
#7 erstellt: 24. Aug 2011, 10:21
Also:

Bei 2,4 m Bilddiagonale (Bildbreite: 2,09m, Vorsicht, Leinwände werden normalerweise immer in Bildbreite angegeben) kommst du auf einem Projektionsabstand von mindestens 3,2 m (Vorderkante Objektiv, der Beamer ist auch noch mal 35 cm lang). Passt also, ist aber sehr knapp, also lieber nochmal genau nachmessen, ob die Maße auch passen.


Lensshift hat der Beamer nicht, dass heißt, dass die Unterkante des Bildes bei dir ca. 16 cm über dem Objektivmittelpunkt ist. Bei Deckenmontage ist es umgekehrt, also 16 cm unter Objektivmitte. Bei einer üblichen Deckenhalterung ist der Deckenabstand 10-15 cm ergeben sich so ein Deckenabstand von 25-30 cm für die Oberkante des Bildes.
Rechnen wir noch ein bisschen weiter: Das Bild wäre bei dir 118 cm hoch mit einem Deckenabstand von 30 cm sind das von der Decke 148 cm. Die meisten Räume haben so 2,2 m Deckenhöhe, sodass du auf einen Bodenabstand von ca. 70 cm kommst. In diesem Fall wäre das eigentlich ganz gut, wenn deine Zimmerdecke höher ist, wirds schon schlechter, da es auf Dauer anstrengend ist nach oben zu schauen. Grundsätzlich bin ich der Meinung, das je Tiefer das Projektionsbild, desto besser. Du musst naürlich auch beachten, dass bei der oben genannten Bedingung mit 2,2m Deckenhöhe der Beamer auf einer Höhe von 1,9 m hängt, was bei großen Personen schon Kopfschmerzen verursachen kann.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Beamer + Leinwand
furb am 24.10.2010  –  Letzte Antwort am 05.11.2010  –  22 Beiträge
Kaufberatung Beamer + Leinwand
Kappe85 am 15.02.2009  –  Letzte Antwort am 22.02.2009  –  22 Beiträge
Kaufberatung Beamer + Leinwand + X
Kevin_Lomax am 28.09.2010  –  Letzte Antwort am 29.09.2010  –  9 Beiträge
Beamer + Leinwand - Kaufberatung
KetzZza am 29.06.2010  –  Letzte Antwort am 06.08.2010  –  14 Beiträge
Kaufberatung DLP - Beamer und Leinwand
norbert_b am 22.01.2007  –  Letzte Antwort am 24.01.2007  –  4 Beiträge
Kaufberatung Beamer+Leinwand (mit Bild)
DukeHarris am 07.03.2010  –  Letzte Antwort am 16.03.2010  –  9 Beiträge
Kaufberatung: Beamer, Leinwand, HDMI-Kabel
Lala2k8 am 21.09.2009  –  Letzte Antwort am 21.09.2009  –  2 Beiträge
Kaufberatung Beamer
chrisch084 am 20.03.2011  –  Letzte Antwort am 22.03.2011  –  4 Beiträge
Kaufberatung Beamer
Tom_Angelripper am 20.07.2011  –  Letzte Antwort am 21.07.2011  –  5 Beiträge
Kaufberatung Beamer und Leinwand bis 1.000,00 EUR
mcmakaay am 10.06.2010  –  Letzte Antwort am 10.06.2010  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.198 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedPainter*
  • Gesamtzahl an Themen1.535.091
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.208.836

Hersteller in diesem Thread Widget schließen