Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Epson EH-TW6100/6100W

+A -A
Autor
Beitrag
depaz_77
Stammgast
#1 erstellt: 13. Dez 2012, 22:12
Hallo,

da es keinen passenden Thread zu diesen Beamern gibt (außer der IFA2012er) habe ich mal einen für genau diese beiden aufgemacht um nicht so viel quer lesen zu müssen.

Ich habe vor mir den Epson EH-TW6100 zuzulegen (eventuell vllt. sogar den 6100W wenn ich ihn günstig schießen kann) da diese Beamer bis auf die HDMI-Funkübertragung ja identisch sind. Der Aufpreis für dieses nützliche Feature ist mir eigentlich zu hoch (+300 Euro) aber leider nicht nachrüstbar wie es aussieht.

Ich möchte den Beamer nur für den "besonderen" Filmabend nutzen da ich im Alltag meinen Flat-TV nutze und so sehe ich mich in dieser Einsteigerklasse gut aufgehoben. Die durchweg positiven Meinungen zu diesem Projektor (und dessen Vorgänger) hatten sich eigentlich bestätigt als ich den Beamer in Aktion sehen durfte. Wenn alles klappt kann ich ihn am Samstag abholen und würde mich dann freuen wenn es hier einiges an Feedback von anderen Besitzern geben würde oder um sich über das eine oder andere auszutauschen.
depaz_77
Stammgast
#2 erstellt: 14. Dez 2012, 22:10
Hallo,
bin nun zufällig auf 2 Wireless HDMI Verbindungen gestoßen, den WHD100 und ZyXEL WHD6215 (4 HDMI-Ports). Hat hier schon jemand Erfahrung damit, auch im Bezug auf den 6100er?
depaz_77
Stammgast
#3 erstellt: 16. Dez 2012, 15:02
So, der Epson EH-TW6100 ist da!
Da die Vorfreude natürlich sehr hoch ist habe ich alles für einen Schnelltest vorbereitet. Die korrekte Installation werde ich die nächsten Tage in Angriff nehmen.
Da meine Leinwand erst am Montag kommt, musste ein Bettlaken herhalten (auf einen passenden Holzrahmen gezogen (200x100), Raufasertapete war mir zu "körnig).
Als Zuspieler dient ausschließlich die PS3, die direkt per HDMI an den Beamer angeschlossen wird.

Nun zu den ersten Eindrücken:
Ich habe den Beamer komplett auf dem Auslieferungszustand belassen bis auf den Lampenmodus, den ich auf ECO gestellt habe, den Farbmode, der nun auf KINO steht und die Iris-Blende auf AUS.
Im normalen 2D-Modus und voll abgedunkeltem Raum konnte ich kaum fassen was hier an Kinofeeling rüberkommt, stelle ich hier einmal die gängigen Flat-TVs der aktuellen Generation gegenüber, kann meines Erachtens keines dieser Geräte genau diesen Eindruck vermitteln. Ich liebe das homogene Bild, Bilder die ich in früheren Jahren auf diversen Heimkinomessen von Elektrohome oder Runco Röhrenprojektoren erleben durfte. Die Farben des Epson sind in der Grundeinstellung schon absolut top eingestellt, und auch den Schwarzwert kann man eigentlich nicht bemängeln.
Besser geht natürlich immer, aber wir sind hier in der Einsteigerklasse der Full-HD 2/3D Beamer und auf diesem Niveau möchte ich auch hier nur bewerten.
Aus meinem Archiv von ca. 200 Blu-ray's habe ich unterschiedlichst ausgewählt, z.B.:
Die Bunten: Ratatouille; Oben; Madagaskar; The Fall
Die Dunklen: Tron; The Dark Knight; Star Trek
Die Schnellen: Death Race; Ein Quantum Trost; King Kong

Egal was ich zuspielte, der Epson hat eigentlich brav seinen Dienst verrichtet, die Unterschiede die man feststellt, die ein oder andere Scheibe besser wirkt als die andere, schreibe ich der Produktion der Blu-ray zu, genau diese Unterschiede kommen auch auf meinem Flat-TV zum tragen.


Nun war es Zeit 3D-Material zu testen.
Was bei meiner provisorischen Aufstellung sofort auffiel, der Lüfter nimmt deutlich an Fahrt auf - konnte ich es im 2D nicht bis fast nicht wahrnehmen, wahr es jetzt doch deutlich zu hören (ca. 40 cm vom Beamer zum Ohr). In Aktionreichen Sequenzen bügelte das meine 5.1 Anlage locker aus, auch in normalen Passagen mit viel Dialog und Umgebungsgeräuschen ist es nicht wirklich störend, aber bei leisen Tönen halt doch. In meiner Endinstallation wird das aber nicht mehr weiter zum Tragen kommen. 2. Punkt ist der Abfall der Lichtausbeute, den ich hier beim Epson, der wirklich eine außerordentliche Lichtleistung hat, bei ca. 5-15% gegenüber einer Vorführung im Kino sehen würde. So, nun aber zur Sichtung vom vorliegenden Material. Der erste Eindruck ist einfach nur WOW, hatte man die Möglichkeit bisher nur im Kino 3D zu schauen oder in diversen Märkten kann man eigentlich nur begeistert sein was nun DAHEIM alles für diese Preisklasse möglich ist. Begonnen habe ich mit "Ich, einfach unverbesserlich", für mich schon eine Referenz in Sachen 3D-Animationsfilm, hier stimmen Farben, Helligkeit, Effekte, Bildruhe und Schärfe. Es folgten weiter Animationsfilme, die fast alle auf dem gleichen Niveau spielten aber doch hier und da kleine Unterschiede. Bei einigen kann man kleine Microruckler vernehmen, andere wirkten etwas dunkler, aber bei keinem empfand ich irgend was als wirklich störend. Den doch scheinbar schwierigen "Sammys Abenteuer" werde ich heute Abend mal testen. Vorweg noch eins, Ghosting konnte ich bei keinem wirklich feststellen, sowohl bei Animationsfilmen wie auch Realfilmen. Ich könnte natürlich noch weiter die einzelnen Filme durchgehen, aber sehe hier noch keine Notwendigkeit, da das ganze Feintuning und die korrekte installation + Leinwand ja noch fehlt. Highlight und absolutes Referenzmaterial will ich aber dennoch kundtun, seht euch unbedingt Prometheus an.

Kleines Vorab-Fazit:
Was man hier beim Epson EH-TW6100 für 1.400 Euro geboten bekommt ist mehr als beachtlich.

Klare Pluspunkte (nach meinen Kriterien)
Helligkeit, Homogenität, Farben, Verarbeitung (im verhältnismäßig richtigem Großen Gehäuse, nur so sehe ich Wärmeabfuhr und genügend "Luft" für die verwendeten Bauteile).
Kein Ghosting, was mir aber vllt. bei der überwältigenden Vorstellung einfach hier und da entgangen sein könnte, achtet man da explizit darauf wird man auch hier eventuell was entdecken. Ich werde berichten sobald ich den ersten Geist gesehen habe ;-)

Als Negative Punkte kann man Microruckler in den Raum werfen, die bei - naja nennen wir es mal schlechtem Material - mal mehr mal weniger zu vermerken sind, aber dabei nicht vergessen darf das diese im Kino ebenso auftreten. Als 2. wäre da noch die erhöhte Lüfterleistung bei 3D Material, aber auch hier ist mir, bei diesem Preissegment, kein Beamer bekannt der völlig lautlos agiert.

Ich hoffe das hier mein Monolog bald mal ein Ende findet, würde mich freuen sich mit einigen über das ein oder anderen Setting auszutauschen.
ratrax
Inventar
#4 erstellt: 16. Dez 2012, 19:47
Wobei man her schon bald nicht mehr von Einsteigerklasse reden kann da man jetzt schon ab 750€ FULL HD in 3D geboten bekommt und das ist mal fast die hälfte vom Preis des 6100.
Sicher ein toller Beamer, war auch in meiner engeren Wahl, viel Spaß damit
depaz_77
Stammgast
#5 erstellt: 17. Dez 2012, 20:59
Danke!

Ja, bei dem Preis verwischen schon mal die Grenzen - nennen wir es halt gehobene Einsteigerklasse
NoCigar
Stammgast
#6 erstellt: 19. Dez 2012, 14:16
Dann nutze ich dochmal diesen Thread, bez. Deckenhalterung für den TW6100/6100W

Die beiden würden ja schonmal passen oder?
Meint ihr die günstigere ist viel schlechter als die Epson für 155eur?

Verstellmöglichkeiten scheinen ähnlich zu sein, bin mir aber nicht sicher

Epson ELPMB22 für 155eur:
http://www.amazon.de...oliid=I1ES02AZPH3EPS

Steht zwar da für 3200, passt aber wohl auch f. 6000er Serie:
http://www.amazon.de...oliid=I3U0IVGSMEU1YS

Da bei meiner Abstandsberechnung auf der Epson HP, 0,51m Abstand von der Decke für den Beamer rauskam, bräuchte ich für die Original Halterung auch noch ein Verl.-Rohr denke ich ... was bei der anderen auch schon dabei wäre ... :/


vg


[Beitrag von NoCigar am 19. Dez 2012, 14:32 bearbeitet]
depaz_77
Stammgast
#7 erstellt: 19. Dez 2012, 15:30
Die Epson sieht etwas besser aus, aber die günstige Alternative verrichtet sicher ihren Dienst und durch die ausziehbaren Schienen sehe ich die Kompatibilität gegeben. Einen zuverlässigen Eindruck machen auch die Imbusschrauben, und mit einer möglichen Höhe von 65 cm bleibt auch noch Spielraum wenn man doch etwas nachjustieren müsste.
NoCigar
Stammgast
#8 erstellt: 19. Dez 2012, 18:01
Super Danke, denke dann probier ich die günstigere

Noch kurz was zum 6100W:

Die neue Wireless-Einheit kann jetzt HDMI Passthrough kann das sein?
Also TV an HDMI Out und der TV bekommt das Signal dann ... immer?
Oder nur wenn der Beamer nicht läuft?

Das wäre ja wirklich weltklasse, dann koennte ich mir nen extra aktiven HDMI Splitter sparen (AVR hat nämlich nur einen HDMI out).
depaz_77
Stammgast
#9 erstellt: 19. Dez 2012, 19:19
ich habe leider nur den 6100 ohne Wireless, aber wenn ich das in einem YT-Video richtig verstanden habe müsste das so funktionieren, vllt. finde ich das Video dazu noch mal, dann poste ich den Link dazu rein.
Heute Abend geht's erstmal in den Hobbit, wird also erst morgen klappen.

Alternativ gäbe es noch die Möglichkeit Wireless mit dem WHD100 oder dem ZyXEL WHD6215 zu arbeiten , Vorteil: es ist nicht an den Beamer gebunden und kostet auch noch 100 Euro weniger.
speeddiver23
Inventar
#10 erstellt: 19. Dez 2012, 19:48
Habe mir heute auch den TW6100 gegönnt sollte morgen bei mir eintreffen. Hoffe das dass alles so mit der Ausrichtung klappt.
NoCigar
Stammgast
#11 erstellt: 19. Dez 2012, 21:08
Ja so ein YT-Video hab ich auch gesehen, wo so ein Japanischer Ingeneur das Wireless erklärt
Aber ist eben nur ein PromoVideo (falls du das auch meinst)
Hier ist die Praxis

Ne ich würde ja wenn dann genau den Vorteil nutzen wollen, kein zweites Gerät und kein zweites mal Strom am Beamer zu brauchen. Und wie gesagt den Splitter kann ich mir auch noch sparen, noch ein Gerät weniger. Langsam gehen mir nämlich die Steckdosen hinter meinem TV Board aus (sind schon 2 fette MasterSlave Leisten)

Das built-in wireless hdmi ist eig. das Killerfeature für mich
http://www.hifi-foru...um_id=288&thread=842

VG


[Beitrag von NoCigar am 19. Dez 2012, 21:09 bearbeitet]
Rainer_2.0
Stammgast
#12 erstellt: 19. Dez 2012, 21:29

NoCigar schrieb:
Die neue Wireless-Einheit kann jetzt HDMI Passthrough kann das sein?


Du kannst die WiHD-Einheit unabhängig vom Beamer ein- und ausschalten, und dann zwischen Wireless-Output und Kabel-Output umschalten. Für Passthrough muss die Senderheinheit m.W. eingeschaltet sein.


Grüße
Rainer
depaz_77
Stammgast
#13 erstellt: 20. Dez 2012, 02:18
Das Sende-Gerät von Epson muss aber auch mit einem Stromkabel angeschlossen werden, nur die Empfangseinheit ist Wireless, da eingebaut.


Für Passthrough muss die Senderheinheit m.W. eingeschaltet sein


...genau so sehe ich das auch.
NoCigar
Stammgast
#14 erstellt: 20. Dez 2012, 14:08
ja das macht nix, davon bin ich ausgegangen, nen HDMI Splitter müsste ja auch immer an sein

Also schonmal nen weiterer Pluspunkt
druscha
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 22. Dez 2012, 10:14
Ich bin mit dem TW6100 noch nicht durch.

Wie ihr vielleicht im anderen Tread von mir gelesen habt, ist mein Beamer zurückgegangen.
Da ich aber eigentlich nur sehr positive Meinungen lese, könnte es ja auch sein, das meiner defekt war.

Ich hatte damals auch ein Bild von der Konvergenzeinstellung gemacht.

TW6100

Wie ihr erkennen könnt ist die horizontale Linie ok, nur die vertikal ist verwischt. Die grünen Bildpunkte sind total in die Breite gezogen, und das betrifft das ganze Bild.

Es sind generell keine einzelnen Bildpunkte erkennbar. Das ist bei meinem PT-AX200 anders. Da sehe ich das „Fliegengitter“.

Nun meine Frage an die TW6100 Besitzer: könnt ihr meine Beobachtungen bestätigen, oder ist bei euch das Gitter in Ordnung?
depaz_77
Stammgast
#16 erstellt: 23. Dez 2012, 16:04
@druscha
Ich habe gestern mal mein Testgitter aufgerufen was mit deinem absolut nicht übereinstimmt. Wie sah sonst das Bild aus, also Farben, Schärfe usw.? Hattest du Testbilder wie diese von Burosch ausprobiert?

http://www.loggn.de/...iversal_Testbild.jpg

http://static.frazpc...nsza-uniwersalna.jpg

Ohne weitere Details würde ich auf einen Fehler der LCD-Panels tippen.
speeddiver23
Inventar
#17 erstellt: 23. Dez 2012, 18:32
Was für Werte habt Ihr eingestellt um einen guten Schwarzwert zu bekommen?!

Habt Ihr Superwhite aktiviert?
druscha
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 25. Dez 2012, 22:25
@depaz_77

Danke für deine Info. Ich habe mal ein Foto vom PT-AX200 gemacht. Ich denke man kann doch ganz gut die einzelnen Pixel erkennen. Ist aber mit einem Fotoapparat schwer einzufangen.

Konvergenz PT-AX200

Entspricht dein Bild des TW6100 mehr diesem?
Dieses Testbild habe ich unter http://www.w6rz.net gefunden. Sparte: HDMV-> version-> self extracting. In diesem File sind noch viele weitere gute Testbilder enthalten.

Edit: Ich habe die MP4 version verwendet


[Beitrag von druscha am 26. Dez 2012, 00:58 bearbeitet]
NoCigar
Stammgast
#19 erstellt: 01. Jan 2013, 13:28
Hätte auch mal eine kurze Frage zu Bildeinstellmöglichkeiten beim 6100:

Er hat ja kein LensShift, also Beamer mittig aufstellen und in der richtigen Höhe, ok.
Der manuelle Zoombereich bez. Bildgröße ist ja recht gut beim Epson.

Aber bez. Bildposition, gibt es da softwaremäßig gar keine Einstellungen mehr?
Muss man die Aufstellung (vertikal, horizontal) echt cm-genau hinbekommen, damit es perfekt auf die weiße Fläche der LW passt?
Heißt die Antwort kippen/neigen/drehen und dann Trapezkorrektur nutzen oder gibt es doch noch etwas mehr in der SW?

Vielen Dank im Voraus.
Romi_CH
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 27. Feb 2013, 21:34
Hallo Epson 6100W Freunde

Habe viel gelesen über den Epson 6100W im Internet.
Habe mir den Beamer nun bestellt und hoffe kein Fehlkauf zu machen, da man ja nicht nur gutes hört.
Würdet ihr den Beamer wieder kaufen?
Seid ihr zufrieden damit???

Bin im Internet auf etwas gestossen was den Beamer in Sache Bildeinstellungen das beste Bild geben soll.

Könnt Ihr das mal einstellen und mir sagen wie ihr diese Einstellungen findet?





Diese Datei stammt von www.mryamaha-heimkinofreak.de

Dort findet man noch mehr Infos über den Epson 6100 über die Einstellungen.

2D Bildeinstellwerte für Epson Beamer EH_TW 6100 W:

Im Bildmenü:

Farbmodus: Natürlich
Helligkeit: 0
Kontrast: 0
Farbsättigung: 0
Farbton: 0
Schärfe: Erweitert
Dünne Linien verstärken: 5
Dicke Linien verstärken: 0
V-Linie verstärken: 0
H-Linie verstärken: 0
Abs. Farbtemperatur: 8000 Kelvin
Hautton: 3
Erweitert: Gamma auf 2,3 einstellen
Epson Super White: Aus
Leistungsaufnahme: Normal
Iris Blende: Aus

Im Signal Menü:

Seitenverhältnis: Normal
Progressiv: Film/Auto
Motion Flow Intensität: 5
Super Resolution: 0
Erweitert: Rauschunterdrückung auf "Aus" einstellen
Overscan: Aus
HDMI Videobereich: Automatisch
Bildverarbeitung: Fein
--------------------------------------------------------------------------

3D Einstellwerte für Epson Beamer EH_TW 6100 W:
Dieses 3D Menü wird erst sichtbar, wenn ein 3D Signal wiedergegeben wird!

Im BildmenÜ:

Farbmodus: 3D Dynamisch
Helligkeit: 10
Kontrast: 0
Farbsättigung: 0
Farbton: 0
Schärfe: Standard
Abs. Farbtemp: 6500 Kelvin
Hautton: 4
Iris Blende: Aus
Im Erweitert Menü: Gamma 2,3

Im Signal Menü:

3D Display: Ein (-> sonst wird eine 3D Bluray gar nicht erst erkannt!)
3D Format: Automatisch
3D Tiefe: 0
Diagonale Bildschirmgrösse: Die grösse der Leinwand einstellen in inch
1 inch = 2,54 Zentimeter
3D Helligkeit: Hoch (ganz wichtig, sonst ist alles zu dunkel!)
3D Anzeige Hinweis: Ein

Die Werte wurden mit BUROSCH Test Dateien ermittelt!
Nach der Einstellung hat mein ein perfektes 3D Bild, welches mit den mitgelieferten Epson Brillen
natürliche Farben, sattes Schwarz und unverfälschtes Weiss ergibt.
Ich empfehle als Anspieltip die DISNEY 3D Bluray eine Weihnachtsgeschichte, welche mit der
Capture Motion Technik angenehme atemberaubende 3D Bilder liefert ohne negative Ghosting
Effekte! Viel Spass!!!!
DaBruce_71
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 24. Mrz 2013, 22:14
Hallo zusammen

Bin auch seit ein paar Monaten stolzer Besitzer des TW6100 und soweit zufrieden. Nur lese ich immer wieder, das niemand ein Problem mit Ghosting hat. Ich leider schon. Ich habe schon einige 3D Filme gesehen (gute und leider auch schlechtere) und bin ständig an der Tiefe am rumspielen, da ich irgendwo immer was doppelt sehe... Ich schwanke immer zwischen -2 und +2, aber ein paar Minuten später kann ich schon wieder umstellen.... Kein Film läuft durch, ohne das ich was zu meckern hab, nervt irgendwie...
Wenn vorne alles OK ist, ist es hinten doppelt und umgekehrt, kann mir da mal vielleicht jemand einen Tipp geben ??

Vielen Dank !!

Gruss
Marco
josef_ze
Neuling
#22 erstellt: 06. Apr 2013, 11:09
Hallo liebe Gemeinde,

habe folgende Frage zu den Epson-Kenner: ich besitze den EH-TW6100W, die mitgelieferte Epson-Brille erkennt 3D wunderbar, jedoch die separat erworbene Toshiba FPT-AG02G 3D überträgt kein 3D. Bei der Brille gibt es auch kein Pairing-Knopf zum synchronisieren.

Was kann ich unternehmen?
Rainer_2.0
Stammgast
#23 erstellt: 06. Apr 2013, 12:27
Bist du sicher, dass die Brillen per Funk angesteuert werden (RF) und nicht per Infrarot (IR) ?
Bei IR wäre es kein Wunder wenn es nicht klappt...

Rainer
josef_ze
Neuling
#24 erstellt: 06. Apr 2013, 12:55
Super erkannt, Reiner.
Nach der Recherche habe wirklich festgestellt, dass eine RF und die andere IR ist. Werde auswechseln.
Vielen Dank!
schwengell
Stammgast
#25 erstellt: 17. Mai 2013, 23:59

DaBruce_71 (Beitrag #21) schrieb:
Hallo zusammen

Bin auch seit ein paar Monaten stolzer Besitzer des TW6100 und soweit zufrieden. Nur lese ich immer wieder, das niemand ein Problem mit Ghosting hat. Ich leider schon. Ich habe schon einige 3D Filme gesehen (gute und leider auch schlechtere) und bin ständig an der Tiefe am rumspielen, da ich irgendwo immer was doppelt sehe... Ich schwanke immer zwischen -2 und +2, aber ein paar Minuten später kann ich schon wieder umstellen.... Kein Film läuft durch, ohne das ich was zu meckern hab, nervt irgendwie...
Wenn vorne alles OK ist, ist es hinten doppelt und umgekehrt, kann mir da mal vielleicht jemand einen Tipp geben ??

Vielen Dank !!

Gruss
Marco


Da bist du nicht alleine, ich bekomme das Ghosting auch nicht weg. Wenn man in der Tiefe die Einstellungen verändert hat man vorne oder im hinderen Bildbereich Ghosting aber ohne kann das der Beamer anscheinend nicht.

Bei meinem Optoma dagegen Ghostet kein einziger Film und der hat nur die hälfte gekostet.

Mikroruckler habe ich auch beim Epson wo beim Optoma alles flüssig läuft, langsam glaube ich es war ein Fehler einen Lcd Beamer zu kaufen.
DaBruce_71
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 18. Mai 2013, 00:40
Ja,so siehts wohl aus. Hatte mittlerweile auch schon nen anderen von Epson,der selbe Mist...
Darum verkauft den Murks und mir schööön nen Benq W1070 besorgt. Viiiiel besser und viiiiel billiger ;-)
schwengell
Stammgast
#27 erstellt: 19. Mai 2013, 19:53
Ist es normal wenn man den Epson eh-tw6100w ausschaltet das er nur ca. 5 Sec. abkühlt und dann schon aus ist?

Bei allen Beamern die ich bisher hatte daurte es so 30 Sec. bis 1 Minuten, dann konnte man den Beamer erst vom Strom abziehen.

Ist ein Firmware update in sicht oder hat Epson auch so eine bescheidene Updatepolitik wie Samsung. Wenn eine Bluray das Menü einliest verschwindet doch immer das Bild, das nervt schon ein wenig und um die Mikroruckler könnte man sich auch mal kümmern.
DaBruce_71
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 19. Mai 2013, 21:11
Ja,ist normal,hatte mich auch zuerst gewundert...
sharonimoo
Neuling
#29 erstellt: 22. Mai 2013, 09:32
Hallo Zusammen

Ich habe mir den Epson TW6100W gekauft und bin begeistert.
Ich habe jedoch ein Problem mit dem Wireless HD Transmitter läuft dieser bei euch ohne Probleme?

Am Anfang funktionierte bei mir auch alles einwandfrei aber plötzlich kann er den Transmitter nicht mehr finden. Der Transmitter ist 3 M vom BEamer entfernt und horizontal dazu aufgestellt. Habe auch shcon alles versucht Wireless ausgeschaltet und alle anderen Geräte rundherum welche stören könnten. ist mir echt ein Rätsel Wen ich den Transmitter einschalte blinkt die Grüne LED einmal kurz und bleibt dann auf Grün.

Testweise auch schon Wireless HD ausgeschaltet und wieder an weiss nicht mehr weiter

HAt jemand eine Idee?

Gruss und vielen Dank
Sharonimoo
pink_panter
Neuling
#30 erstellt: 21. Jul 2013, 14:58
Hi,
Ich hatte das Problem auch bei mir lag es an meinem Hdmi Splitter. Wichtig ist auch Das Du gute HDMI 1.4 Kabel verwendest.
Gruß Michael
pink_panter
Neuling
#31 erstellt: 06. Sep 2013, 15:00
Hi,
ich denke Du hast es selber hinbekommen, nur mal so nebenbei.
Dein Problem liegt an der Einstellung, Du hast den Beamer auf Output gestellt, bitte ein mal die Taste Output betätigen und siehe da er steht wieder auf W-Lan.

Gruß Pink_Panter
Hoschi74
Stammgast
#32 erstellt: 16. Sep 2013, 22:09
Hallo Freunde.
Seid ca. 8 Monaten habe ich den Epson 5900 im Einsatz.
Grundsätzlich bin ich zufrieden damit.
Nach ca. 400 Lampenstd. hat sich ein dunkelgrüner Fleck eingeschlichen, vermutlich Staub.
Auf Nachfrage wegen Reperatur bei amazon wurde mir angeboten das Teil einzuschicken und eine Rückzahlung zu bekommen.
Nun tendiere ich in Richtung Epson 6100 als Neuanschaffung.
Nun zur Frage. Hatte Jemand mit diesem Gerät schon einmal Probleme bzgl. Staub?
Und lohnt sich der Aufpreis von ca. 350 Euro gegenüber dem Modell 5900?
Bohne02
Stammgast
#33 erstellt: 20. Sep 2013, 00:25

sharonimoo (Beitrag #29) schrieb:
Hallo Zusammen

Ich habe mir den Epson TW6100W gekauft und bin begeistert.
Ich habe jedoch ein Problem mit dem Wireless HD Transmitter läuft dieser bei euch ohne Probleme?

Am Anfang funktionierte bei mir auch alles einwandfrei aber plötzlich kann er den Transmitter nicht mehr finden. Der Transmitter ist 3 M vom BEamer entfernt und horizontal dazu aufgestellt. Habe auch shcon alles versucht Wireless ausgeschaltet und alle anderen Geräte rundherum welche stören könnten. ist mir echt ein Rätsel Wen ich den Transmitter einschalte blinkt die Grüne LED einmal kurz und bleibt dann auf Grün.

Testweise auch schon Wireless HD ausgeschaltet und wieder an weiss nicht mehr weiter

HAt jemand eine Idee?

Gruss und vielen Dank
Sharonimoo


Hallo

Problem Power Led des Transmitter geht aber die anderen beiden sind aus?

Einfach auf der FB die OUTPUT Taste unten bei Wi-HD drücken.



cu Bohne02


[Beitrag von Bohne02 am 20. Sep 2013, 00:28 bearbeitet]
Klipsch-Maniac
Inventar
#34 erstellt: 07. Nov 2013, 12:55
ich hab bei meinem 6100er ein problem: bei 16:9 filmen ist der schwarze balken irgendwie dunkellila/blau statt schwarz. weiss da jemand abhilfe?
Klipsch-Maniac
Inventar
#35 erstellt: 09. Nov 2013, 17:42
hätte noch ein problem wo ich hilfe bräuchte.

dummerweise hat der 6100 keinen klinkenanschluss/ausgang - meine leinwand muss aber dass sie automatisch ausfährt wenn man einschaltet mit sonem klinkenadapter am beamer befestigt werden. wenn der sich einschaltet fährt die leinwand aus und wenn man den beamer ausschaltet fährt die leinwand wieder ein.

hat da jemand ne lösung? meint ihr es ginge evtl. mit dem usb anschluss??? also mit nem adapter von usb auf klinke?
Rainer_2.0
Stammgast
#36 erstellt: 10. Nov 2013, 02:12
Ich glaube nicht, dass dir die USB-Buchse direkt weiterhilft, da die Motorleinwände wohl meist über eine 12V-Gleichspannung angesteuert werden, und USB nur rund 5 V liefert.
Es gibt (nicht ganz billig) eine sogenannte "TriggerBox", die eine normale Schukosteckdose hat, in die das Beamer-Netzkabel eingesteckt wird. Wenn der Beamer an ist, wird der Triggerausgang dieser Box mit 12 V versorgt.
Wahrscheinlich gibts noch andere Lösungen, google mal bisschen.

Grüße
Rainer
leon136
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 10. Nov 2013, 10:09

hat da jemand ne lösung? meint ihr es ginge evtl. mit dem usb anschluss??? also mit nem adapter von usb auf klinke?


Wenn die Leinwand mit Infrarot angesteuert wird, geht es auch mit einer Universal-Fernbedienung die Makros unterstützt.
So kann man sich z.B. einen Makro programmieren bei dem der BlueRay Player , Verstärker, Beamer u.s.w.
eingeschaltet wird, die Leinwand wird runter gefahren, alles mit einem Knopfdruck. Eine gute Universal
Fernbedienung kostet nicht die Welt z.B. eine "One for all" und man spart den Funk-Trigger und Kabelsalat.
Bei Funk wird es aber etwas komplizierter, nur wenige Fernbedienungen unterstützen Funk und sind recht
teuer oder eine Home-Steuerung wo es dann keine Grenzen mehr gibt, aber das führt jetzt zu weit.

mfg leon
Klipsch-Maniac
Inventar
#38 erstellt: 10. Nov 2013, 14:42
hi leute...

habs jetzt mit dem Hersteller der Leinwand erklärt. da der Trigger nicht passt krieg ich ein neues Innenleben damit die Leinwand auch auf meine harmony one reagiert. dies war ja nicht der fall...

danke für eure hilfe
Klipsch-Maniac
Inventar
#39 erstellt: 11. Nov 2013, 16:20
bin jedoch mit den schwarzwert nicht so zufrieden, ist bei mir irgendwie mehr dunkellila-blau...jemand eine idee?

einstellungen hab ich genau die gewählt die weiter oben gepostet sind
FlowBizkit
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 26. Nov 2013, 00:46
Ich hätte eine Frage an die Besitzer.
Laut Handbuch kann der Beamer 3D mit 1080p und 50/60Hz nur im Side by Side Modus darstellen.

Das hieße ja, dass eine 3D BluRay mit Framepackaging nur mit 24p übertragen werden kann.

Ist dem wirklich so?
Phantom1
Inventar
#41 erstellt: 26. Nov 2013, 09:44

FlowBizkit (Beitrag #40) schrieb:

Das hieße ja, dass eine 3D BluRay mit Framepackaging nur mit 24p übertragen werden kann.

Ist dem wirklich so?

ja dem ist wirklich so. Das maximale Limit von hdmi1.4 sind 1080p frampacking mit 30fps. Da schafft nur DVI und Displayport mehr.
daniel90060K
Stammgast
#42 erstellt: 26. Nov 2013, 11:03
ja, und das ist auch gut so, denn die Daten liegen auf der Blu-ray 3D Disc ja auch in 1080p-24 framepacked vor.
Alles weitere macht der Beamer.
Warum soll der Player das mit einer höheren Bildwiederholrate ausgeben? Bringt ja nix, außer einen unnötig hohen Bandbreitenbedarf bei der Signalübertragung.

LG,
Daniel
FlowBizkit
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 26. Nov 2013, 16:17
Danke für eure Antworten.

Jetzt geht es natürlich wieder in Richtung Geschmackssache wo sich Spreu und Weizen trennen aber das 24p "stottern" bei schnellen Schwenks ist eben nichts auf was ich persönlich so wirklich abfahre
Und ich ehrlich gesagt nicht weiß ob ich meine Bestellung nun wirklich auslösen soll da dies auch meine Ersterfahrung mit Beamer wäre und samt Leinwand ich 1.700€ hinlegen müsste.

Jetzt stellst sich mir allerdings die Frage 30fps sind 30 Hz 30p wären aber 60Hz da ja ein Bild immer doppelt gezeigt wird.

Mit anderen Worten ich möchte eine Ausgabe in 60 Hz bei 3D müssten es dann ja logischerweise schon am 120 Hz sein oder bringe ich da nun irgendwelche Spezifikationen durcheinander.
Torwand-Toni
Neuling
#44 erstellt: 03. Dez 2013, 16:32
Hallo Zusammen,
plane mir in den nächsten Tagen den 6100W zu gönnen. Alternativ steht der 6100 (ohne W) mit langen Kabelwegen zur Debatte. Habe aber gehört dass es in Verbindung mit anderen Funknetzten (WLAN, bzw. Funkverbindung für die Rear Lautsprecher, Handy, etc.) zu Störungen kommen kann. Meine Bitte an alle 6100W-Eigentümer: Wie sind eure Erfahrungen mit der wireless-Funktion vom 6100W?? Funktioniert das? Gibt es Probleme? Wenn ja welche?
Wireless ist schön, aber nicht wenn das Filmerlebnis darunter leiden muss.
Bin gespannt auf euer Feedback.
micro200
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 05. Dez 2013, 12:01
hallo leute

mein schwager hat sich auch diesen beamer gekuaft und warscheinlich eine zu kleine leinwand
was sind die kleinste austrahlungs maße wo der profektor hergibt wird die bilddiagonalgröße nur am projektor verstellt oder auch über die FB?
da ich noch nie einen beamer hatte verzeit die anfänger frage

danke für infos
ratrax
Inventar
#46 erstellt: 05. Dez 2013, 12:16
micro200
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 05. Dez 2013, 12:39
danke ratrax
eindeutig zu kleine leinwand
Torwand-Toni
Neuling
#48 erstellt: 05. Dez 2013, 18:12
Hat keiner von den 6100W-Besitzern einen Kommentar bzgl der Funkverbindung??
Heisst das nun, alles läuft problemlos oder es läuft so schlecht, dass jeder seinen 6100W wieder verkauft hat?
druckmusik
Neuling
#49 erstellt: 06. Dez 2013, 12:52
Bei mir funktioniert die Kombination von 6100W und Dreambox 7020HD problemlos und ohne irgendwelche Aussetzer beim Kanalwechsel etc. Die Distanz ist ca. fünf Meter - ich habe keinerlei besondere Sorgfalt bei der Ausrichtung des Senders zum Beamer beachtet.
micro200
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 06. Dez 2013, 13:23
ich hätte nochmals eine frage zwecks dem abstand beamer leinwand, da mein schwager die motorisierte leinwand nicht mehr umtauschen kann ist die frage wenn man von der decke den beamer näher an der leinwand montiert müsste die bilddiagonale kleiner werden richtig?
druckmusik
Neuling
#51 erstellt: 06. Dez 2013, 13:24
Je näher desto kleiner
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Problem Epson EH-TW6100
mitch99 am 12.02.2018  –  Letzte Antwort am 12.01.2019  –  2 Beiträge
Epson Eh-Tw6100 Signalfunktion
be3tle86 am 13.06.2017  –  Letzte Antwort am 16.06.2017  –  6 Beiträge
Epson EH TW6100 - Frame interpolation plz help
bernibua am 16.12.2014  –  Letzte Antwort am 16.12.2014  –  12 Beiträge
Epson TW6100 klappert
Rocky_M am 24.02.2014  –  Letzte Antwort am 24.02.2014  –  2 Beiträge
Epson EH-TW6100 - Bild flackert neuerdings
BorisP am 08.02.2016  –  Letzte Antwort am 08.02.2016  –  3 Beiträge
EH-TW6100 Settings
be3tle86 am 19.10.2014  –  Letzte Antwort am 25.10.2014  –  3 Beiträge
Wand streichen welche Farbe - Epson TW6100
bonsario am 29.03.2013  –  Letzte Antwort am 13.07.2013  –  21 Beiträge
Epson EH-TW5100
benderfry am 08.11.2015  –  Letzte Antwort am 22.11.2015  –  2 Beiträge
Beamer (Epson TW6100) mit WD TV Live über AVR: Bildaussetzer
coolsman am 22.05.2013  –  Letzte Antwort am 01.10.2013  –  3 Beiträge
Epson TW6100 defekt?
Dr_med_denRasen am 11.03.2013  –  Letzte Antwort am 14.03.2013  –  9 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.261 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedjonesdocu303
  • Gesamtzahl an Themen1.449.442
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.580.751