Lampenfantasiestunden

+A -A
Autor
Beitrag
Gandalf-HH
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 12. Sep 2017, 06:28
Hallo,

Ich habe da mal eine Frage bezüglich der Lampenstunden bei Beamern im Allgemeinen:

Ist es bei jedem Beamer so, dass die angegebene Lampenstunden reine Fantasie der Hersteller sind oder ich mit meinem BenQ MW523 einfach nur pech habe? Selbst im Eco-Modus verbrauche ich bei einem 90min Film in der Realität 3 Lampenstunden...
Wie sieht es da bei anderen Herstellern aus? Alles nur Lug und Trug, was nichts mit der Wirklichkeit zu tun hat?

viele Grüße
Martin

Edit:
BenQ gibt beim MW523 an:
Gesamtlampenbetriebszeit (äquivalent) = 20/9 * (Betriebsstunden im Normalmodus) + 5/3* (Betriebsstunden im Energiesparmodus) + 20/13 * (Betriebsstunden im Modus SmartEco) +1 * (Betriebsstunden im Modus LampSave)
Anhand der Formel können Sie erkennen, dass z.B. im Normalmodus die reale Zeit mit 2,2 multipliziert wird, um die Lampenstunden zu errechnen und der Wert somit von der tatsächlichen Nutzungsdauer abweichen kann.
für den BenQ W2000W:
Gesamt (äquivalente) Lampenstunden = 2,0 x (Stunden im Normal Modus) + 1,4 x (Stunden im
Sparmodus Modus) + 1,0 x (Stunden im SmartEco Modus)

Zur Verdeutlichung: der BenQ W2000W hat angeblich 3500 Stunden im Normalmodus...in der REALITÄT gibt BenQ erst im Handbuch oder auf Anfrage preis, dass man die Lampenstunden mit dem Faktor 2 berechnen muss...also: 3500 geteilt 2 = 1750...man könnte also auch sagen der Beamer hat 12.000 "Lampenstunden" und bekommt erst nach dem Kauf im Handbuch zu lesen, dass es einen Umrechnungsfaktor gibt den man anwenden muss, um auf die Realzeit zu kommen. Das nenne ich BETRUG!

Ich sammle hier mal die Ergebnisse der verschiedenen Hersteller:
BenQ = Betrüger
Epson = korrekt
Optoma =korrekt

Mein Beamer und ein anderer getesteter sind beides DLP Beamer von BenQ


[Beitrag von Gandalf-HH am 12. Sep 2017, 17:15 bearbeitet]
hdtv4me
Stammgast
#2 erstellt: 12. Sep 2017, 13:26
Kann ich für meinen Epson 9200 nicht bestätigen, dieser zeigt die Lampenstunden korrekt an.
Mickey_Mouse
Inventar
#3 erstellt: 12. Sep 2017, 13:42
meine Epson haben die Lampenstunden immer richtig angezeigt, zumindest soweit ich das "überprüft" habe (nie wirklich darauf geachtet).
dazu gibt es bei Epson auch ein Service Menü in dem viel mehr Informationen angezeigt werden!
dort wird z.B. neben den "Stunden insgesamt" (auch nach Löschen des Zählers bei einem Lampenwechsel) auch detailliert angezeigt wie viele Stunden davon in welchem Modus "verbraucht" wurden, wie oft der Projektor ein/ausgeschaltet wurde und wie oft davon ohne Abkühlphase (also Strom weg statt sauber herunter gefahren) usw.
vielleicht gibt es etwas ähnliches auch bei BenQ?

ansonsten, wie alt ist der Beamer?
ich meine, dass meiner am Anfang einen "Sprung" gemacht hat, erst hat er gar nicht gezählt und dann irgendwie mit 7 Stunden oder angefangen. Mir wurde gesagt, dass das normal ist, damit der Händler die Teile testen und kalibrieren kann und trotzdem bei der Auslieferung "0 Stunden" auf dem Tacho stehen.
wenn das bei deinem ähnlich ist, dann verwirrt das vielleicht bei den ersten Filmen?
soundrealist
Inventar
#4 erstellt: 12. Sep 2017, 14:32
Mal eine ganz banale Überlegung: Kann es evtl.zwischen den Lampen selbst Unterschiede geben? LED-Lampen für den Hausgebrauch sind zwar etwas völlig anderes, aber auch da komme ich so gut wie nie auf die angegebene Stundenzahl. Vielleicht hat ja auch die Häufigkeit des Ein- und Ausschaltens Einfluß auf die Lebensdauer.
Gandalf-HH
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 12. Sep 2017, 14:38
hallo,

Wie man sehen kann habe ich meinen Beitrag erweitert mit Zitaten von BenQ die ich persönlich erhalten habe.
Der Beamer hat mittlerweile knapp 1400 Stunden auf der Uhr. Bei mir und auch bei einem Bekannten mit W2000W sind nicht nur die Lampenstunden, sondern auch die Umrechnungsfaktoren reine Fantasieschöfpfungen des Herstellers.
Ich hoffe das sich mehr Leute hier melden und ihre Erfahrungen bezüglich der Lampenstunden teilen (auch andere Hersteller bitte.

viele Grüße
Martin

PS ich hatte mich an BenQ gewand, weil bei mir nach einer halben stunde testen zwischen ein paar Filmen plötzlich über 300 Lampenstunden abgezogen worden. Hilfreich geantwortet wurde selbstverständlich nicht
Gandalf-HH
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 12. Sep 2017, 14:46
"Vielleicht hat ja auch die Häufigkeit des Ein- und Ausschaltens Einfluß auf die Lebensdauer.[/quote]

nein, das hat nur am Rande mit dem Thema zu tun. Es geht nicht um die Lebensdauer sondern um die Lampenstunden die im Betrieb abgezogen werden.

bei mir zB 3 stunden im Ecomodus wenn ich einen 90min Film sehe.
bierch3n
Stammgast
#7 erstellt: 12. Sep 2017, 15:05
Hi Gandalf-HH,
die Umrechnung der angezeigten Lampenstunden meines Benq w1400 im Servicemenü entsprechen dem von deinem Benq w2000.
Ich denke das hat bei Benq aber folgendes Bewandtnis.
Mein Benq hat mich bei gezählten 5500h oder 5600h in verschiedenen Modi zum Wechseln der Lampe hingewiesen, 200 Stunden später ist die Lampe geplatzt.
Der Faktor den Benq als Berechnung hinzuzieht ist quasi das Äquivalent zu den tatsächlichen Betriebsstunden des Beamers, welches man auch genau aufgelistet im Servicemenü auslesen und als Empfehlung für den Lampenwechsel heranziehen kann.

VG

Edit: "PS ich hatte mich an BenQ gewand, weil bei mir nach einer halben stunde testen zwischen ein paar Filmen plötzlich über 300 Lampenstunden abgezogen worden. Hilfreich geantwortet wurde selbstverständlich nicht "
Dieses Verhalten halte ich für einen BUG/Fehler, ist bei mir auf jeden Fall noch nie passiert.
An und Ausschalten hat auf die Lampenstundenanzeige auch keinen Einfluss, jedes Anschallten des Projektors kann/wird allerdings die Lebensdauer des Lampenkolbens verringern, da beim Zünden der Lampe die höchste thermische Last auf den Kolben wirkt.


[Beitrag von bierch3n am 12. Sep 2017, 15:12 bearbeitet]
-Melvin-
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 12. Sep 2017, 16:18
Hallo zusammen,

bei (meinem) Optoma entsprechen die gezählten Lampenstunden soweit ich mitbekommen habe auch der Realität. Wenn man sich auf das normale OSD bezieht, ist es auch egal, in welchem Modus die Lampenstunden abgespult wurden. Hier entspricht eine Lampenstunde in jedem Modus 60 Minuten.
Allerdings stehen dort nur die gesamten Lampenstunden von allen Modi zusammen.
Geht man ins Servicemenü, kann man dort für jeden Modus einzeln die Lampenbetriebszeit auf die Minute genau auslesen. Außerdem werden dort noch Ein-/Ausschaltvorgänge, harte Shutdowns und die Lampenspannung angezeigt.

Gruß,
-Melvin-
Highente
Inventar
#9 erstellt: 12. Sep 2017, 16:55
Eine Lampenstunde ist eine Lampenstunde und wenn bei dir 90 Minuten 3 Lampenstunden sind, dann ist da wohl der Zähler nicht in Ordnung.
Gandalf-HH
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 12. Sep 2017, 17:06

Highente (Beitrag #9) schrieb:
Eine Lampenstunde ist eine Lampenstunde und wenn bei dir 90 Minuten 3 Lampenstunden sind, dann ist da wohl der Zähler nicht in Ordnung.


Ähm...du hast meinen Beitrag gelesen? die Werte die dort stehen kommen nicht von mir, sondern von BenQ selbst...
Der Zähler ist soweit in Ordnung...nur die an den Haaren herbeigezogenen Umrechnungfaktoren von BenQ nicht...
Ein ehrlicher Hersteller gibt die Lampenstunden in der auf der Erde gebräuchlichen Realzeiten an...
Ohne den gezielten Betrug seitens BenQ, wären umrechnungsfaktoren nicht notwendig!

viele Grüße
Martin
Gandalf-HH
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 14. Sep 2017, 07:00
hat keiner mehr was zu sagen zum Thema? es gibt ja noch mehr Hersteller...und wie sieht es mit anderen Beamern von BenQ aus?
merlin131
Stammgast
#12 erstellt: 14. Sep 2017, 07:48
Also mein Epson und mein Sony zählen auch reale Stunden.

Wenn das bei Benq tatsächlich so läuft finde ich das unmöglich.
oto1
Stammgast
#13 erstellt: 14. Sep 2017, 07:49

Gandalf-HH (Beitrag #11) schrieb:
hat keiner mehr was zu sagen zum Thema?

nöö
du veräppelst uns doch
zuendler
Stammgast
#14 erstellt: 14. Sep 2017, 15:16
Werde das mal bei meinem 1070 nachprüfen.
Gandalf-HH
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 15. Sep 2017, 05:40

merlin131 (Beitrag #12) schrieb:
Also mein Epson und mein Sony zählen auch reale Stunden.

Wenn das bei Benq tatsächlich so läuft finde ich das unmöglich.


Ich habe den BenQ W2000W bei Amazon Rezensiert....schau den Kommentar von BenQ unter meiner Rezension mal an...Nichts ist unmöglich...BenQ

Lampenstunden haben zumindest bei BenQ nichts mit der uns gebräuchlichen Realzeit, in der wir leben zu tun!

Bin sehr gespannt was andere so sagen wenn sie mal die Uhr stoppen beim Schauen, und mit dem internen Zähler ihres BenQbeamers vergleichen
Gandalf-HH
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 15. Sep 2017, 05:43

oto1 (Beitrag #13) schrieb:

Gandalf-HH (Beitrag #11) schrieb:
hat keiner mehr was zu sagen zum Thema?

nöö
du veräppelst uns doch :?


Hallo,

ich weis leider nicht wie das gemeint ist...falls Ironisch oder so, bitte ignorieren ^^

nein, ich veräpple leider nicht!
Gandalf-HH
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 15. Sep 2017, 06:00
Auszug aus dem Hanfbuch des W2000W

Also nach Adam Riese: bei vom Hersteller angegebenen 3500 "Lampenstunden" entspricht das Äquivalent 1750 theoretischen realen Stunden für die Lampe.

Handbuchauzug Lampenstunden

von der BenQ-Website:
von der Website (BenQ)

3500/2 =1750 5000/1,4=3571 6000/1=6000
Ich Disskutiere hier nicht, ob es für einige Ausreichend ist Filme mit reduzierter Lichtleistung zu schauen. Ich mag Filme in voller Pracht sehen!


[Beitrag von Gandalf-HH am 15. Sep 2017, 06:22 bearbeitet]
Ravenous
Stammgast
#18 erstellt: 15. Sep 2017, 06:27
Wo ist jetzt das Problem?

Wenn die Lampe nur in Smart Eco läuft, dann sind es doch 6000h

Es war eigentlich schon immer so, dass die maximale Lampenlebensdauer im niedrigsten Eco Mode angegeben ist.

Auch bei anderen Herstellern habe ich schon gesehen, dass der Lampenzeit ein Faktor aufgeschlagen wird je nach Betriebsmodus.
bierch3n
Stammgast
#22 erstellt: 15. Sep 2017, 11:48

Ravenous (Beitrag #18) schrieb:
Wo ist jetzt das Problem?

Wenn die Lampe nur in Smart Eco läuft, dann sind es doch 6000h

Es war eigentlich schon immer so, dass die maximale Lampenlebensdauer im niedrigsten Eco Mode angegeben ist.

Auch bei anderen Herstellern habe ich schon gesehen, dass der Lampenzeit ein Faktor aufgeschlagen wird je nach Betriebsmodus.

Mahlzeit,
bei Benq ist der ECO-Modus der niedrigste/leiseste/dunkelste/stromsparendste Lampenmodus , der Smart-Eco-Modus (=dynamische Lampensteuerung) regelt die Helligkeit der Lampe je nach Bildhelligkeit zwischen minimalen (=ECO) und maximalen (=NORMAL) Lampenstrom und ist daher nicht so stromsparend und leise wie der ECO-Modus, allerdings verlängert der smartEco durch die dynamische Steuerung die Lebensdauer der Lampe (und des Ballastboardes/Kodensatoren) durch gleichmäßigeres "Freibrennen" der Ablagerungen im Lampenkolben, daher wird die höchste Lampenlebensdauer auch für den SmartECO angegeben.
Zusätzlich hat man im SmartECO einen teils mehr als doppelt so hohen Kontrast bei gleich Maximalhelligkeit wie im hellsten Modus sowie den maximalen Schwarzwert des dunkelsten ECOModus.
BTT:
Ich sehe die Umrechnung des Lampenstundenzählers nicht als Problem oder gar Betrug an, im Servicemenü sieht man, wenn man denn will, sämtliche Details bezüglich Laufzeiten der einzelnen Lampenmodi bis hin zu geloggten Einschaltvorgängen/Fails/Lampenwechsel...der mit Faktoren je Lamenmodus summierte Lampenstundenzähler dient nebenbei einfach nur als Lampenwechselwarner, seltsam gelöst, jedoch wahrscheinlich weniger Programmierarbeit bei nur einer einheitlichen Lamenwechselwarnung nach errechneten äquivalenten XX00 Lampenstunden...

VG


[Beitrag von bierch3n am 15. Sep 2017, 13:04 bearbeitet]
Ravenous
Stammgast
#23 erstellt: 15. Sep 2017, 11:58
Schon ziemlich lächerlich, was Du hier bringst Gandalf.

Nur weil Du das Datenblatt in Deinem Sinne auslegst, ist das noch lange kein Betrug.

Auf der Webseite sind 4 Betriebszustände angegeben, aber nur 3 Laufzeiten. Da bleibt Raum für Fantasie.
n5pdimi
Inventar
#24 erstellt: 15. Sep 2017, 12:00

Gandalf-HH (Beitrag #17) schrieb:
Auszug aus dem Hanfbuch des W2000W

Also nach Adam Riese: bei vom Hersteller angegebenen 3500 "Lampenstunden" entspricht das Äquivalent 1750 theoretischen realen Stunden für die Lampe.


von der BenQ-Website:
von der Website (BenQ)

3500/2 =1750 5000/1,4=3571 6000/1=6000
Ich Disskutiere hier nicht, ob es für einige Ausreichend ist Filme mit reduzierter Lichtleistung zu schauen. Ich mag Filme in voller Pracht sehen!


Hä? Irgendwie interpretiere ich das so:
Im Normalmodus schafft die Lampe ca. 3500 (reale Stunden, Anzeige dann 7000), im ECO 5000 (Anzeige 7000) und im Smart ECO 6000 (Anzeige 6000).
Ich denke nicht, dass sich die maximal angegebene Lebensdauer (die sowieso IMMER bei allen Herstellern eine optimistische Schätzung unter sehr günstigen Bedingungen ist) auf die "normale" Lampenstundenanzeige im Menü bezieht.
Ich kann mich aber auch täuschen...
zuendler
Stammgast
#25 erstellt: 15. Sep 2017, 12:14
Die Säcke haben einfach die 1750 weggelassen.
Könnte als irreführende Werbung ausgelegt werden.

Und der Benq ist eine Billigmöhre, da machen wir uns nichts vor, da würde
ich keine Rekordwerte erwarten. Da kochen doch alle nur mit Wasser.
Ist ne Lampe drin wie in allen anderen Gurken auch, wenn die futsch ist wird sie eben ersetzt.
Ohne den Blechkasten drum herum kostet so ne Lampe unter 100€.

Ob sich der Aufriss darum lohnt? Und hättest du den Beamer nicht gekauft, wenn 1750 statt 3000 angegeben gewesen wären?
n5pdimi
Inventar
#26 erstellt: 15. Sep 2017, 12:29
Das kommt noch hinzu, im Prinzip bzw. der Realität sind ja alle Lampen ähnlich lange haltbar, die Hersteller geben halt unterschiedliche Werte an.
Aresta
Moderator
#27 erstellt: 15. Sep 2017, 13:20

Gandalf-HH (Beitrag #17) schrieb:
Auszug aus dem Hanfbuch des W2000W




So bitte wieder beruhigen und siehe es mal so: Immerhin kann beim Rauchen der Dokumentationsbeilage noch seinen Spaß haben

LG
Aresta
-Moderation-
Gandalf-HH
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 15. Sep 2017, 15:16

Ravenous (Beitrag #23) schrieb:
Schon ziemlich lächerlich, was Du hier bringst Gandalf.

Nur weil Du das Datenblatt in Deinem Sinne auslegst, ist das noch lange kein Betrug.

Auf der Webseite sind 4 Betriebszustände angegeben, aber nur 3 Laufzeiten. Da bleibt Raum für Fantasie. :D


lächerlich ist nur dein Geschreibsel hier, Ravenous.
Gandalf-HH
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 15. Sep 2017, 15:35

zuendler (Beitrag #25) schrieb:
Die Säcke haben einfach die 1750 weggelassen.
Könnte als irreführende Werbung ausgelegt werden.

Und der Benq ist eine Billigmöhre, da machen wir uns nichts vor, da würde
ich keine Rekordwerte erwarten. Da kochen doch alle nur mit Wasser.
Ist ne Lampe drin wie in allen anderen Gurken auch, wenn die futsch ist wird sie eben ersetzt.
Ohne den Blechkasten drum herum kostet so ne Lampe unter 100€.

Ob sich der Aufriss darum lohnt? Und hättest du den Beamer nicht gekauft, wenn 1750 statt 3000 angegeben gewesen wären?


Ja, ohne diese "irreführung" hätte ich nicht diesen Beamer gekauft. Da gibt es Beamer die bessere Werte haben...Ich und alle Verbraucher müssen sich auf die Herstellerangaben verlassen können.
Der Hersteller gibt 3500 Stunden im Normalmodus an. Für jeden normalen Menschen sind das 60min pro Stunde und keine an den Haaren heibegezogenen Lampenstunden.
Ein anderes Beispiel:
Ich kaufe einen 100 Zoll Fernseher bei dem dem der sichbare Bereich lediglich 10 Zoll sind, der rest ist ein schicker aber nutzloser Rahmen...was man erst im Handbuch und der Realität zuhause bemerkt!

Ich habe einen Beamer gekauft mit 3500 Stunden und dieser Firma hat vorher nicht darauf hingewiesen, dass die Zahl 3500 aus der Luft gegriffen ist und der reinen Fantasie entsprungen ist.
zuendler
Stammgast
#30 erstellt: 15. Sep 2017, 15:40

Gandalf-HH (Beitrag #29) schrieb:

Der Hersteller gibt 3500 Stunden im Normalmodus an.


Tut er nicht.
Das ist ja der Trick
Gandalf-HH
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 15. Sep 2017, 15:48

zuendler (Beitrag #30) schrieb:

Gandalf-HH (Beitrag #29) schrieb:

Der Hersteller gibt 3500 Stunden im Normalmodus an.


Tut er nicht.
Das ist ja der Trick :D


Ich bin nicht unbelehrbar aber sieh doch mal in den Beiträgen 17 und 24 nach, da habe ich Teile des Handbuches und von der Herstellerwebsite Kopiert...

Bitte um Erklärung dieses "Tricks" ^^
Ravenous
Stammgast
#32 erstellt: 15. Sep 2017, 15:56

zuendler (Beitrag #30) schrieb:

Gandalf-HH (Beitrag #29) schrieb:

Der Hersteller gibt 3500 Stunden im Normalmodus an.


Tut er nicht.
Das ist ja der Trick :D

Eben! Kapiert er aber nicht.

Und nur weil andere Hersteller andere Zahlen aufschreiben, halten deren Lampen trotzdem nicht länger ihre Helligkeit.
zuendler
Stammgast
#33 erstellt: 15. Sep 2017, 22:20
Hab grade meinen 1070 geprüft, der zählt im normalen Modus die stunden auch doppelt
Gandalf-HH
Schaut ab und zu mal vorbei
#34 erstellt: 16. Sep 2017, 06:47
Ich nehme mal die Kombi aus den Beiträgen #22 und #25 und fasse den Rest zusammen:

Im Grunde ist es egal welchen Beamer man kauft, kein Hersteller ist in der Lage eine Eierlegende Wollmilchsau zu produzieren an dem man nichts auszusetzten hat.
Es ist wie mit Fernsehern, entweder kann man es sich leisten einen OLED zu kaufen oder man muss mit Banding; Clouding usw. leben. Bei Beamern halt mit Fantasiewerten jenseits aller Realität.

Die berühmte Wahl zwischen Pest und Cholera

Technischer Fortschritt im 21en Jahrhundert kommt mir aber so vor wie eine Mischung aus finsterem Mittelalter und Wildem-Westen


[Beitrag von Gandalf-HH am 16. Sep 2017, 06:50 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lampenstunden
gigi9444 am 29.11.2008  –  Letzte Antwort am 30.11.2008  –  3 Beiträge
BenQ Lampenstunden auslesen
TonySunshine am 17.02.2016  –  Letzte Antwort am 17.02.2016  –  3 Beiträge
Lampenstunden bei hd 700 x
Soundstar am 14.07.2008  –  Letzte Antwort am 16.07.2008  –  6 Beiträge
InFocus Lampenstunden ?
Steffen_E. am 13.02.2009  –  Letzte Antwort am 13.02.2009  –  5 Beiträge
Gebrauchtkauf & Lampenstunden
zuendler am 09.06.2017  –  Letzte Antwort am 09.06.2017  –  7 Beiträge
BenQ MW523 gibt Spielkonsole (SNES) nur in Schwarz/Weiß wider
chrizzl am 09.02.2014  –  Letzte Antwort am 12.02.2014  –  2 Beiträge
Sanyo Z1X Lampenstunden
olmalor am 18.02.2006  –  Letzte Antwort am 13.02.2007  –  4 Beiträge
Verzogene Geometrie bei BenQ TH682ST
mr_cowhillx am 13.01.2015  –  Letzte Antwort am 12.02.2015  –  3 Beiträge
Epson HW-TW6100W Lampenstunden
Kiesy25 am 01.09.2013  –  Letzte Antwort am 01.09.2013  –  3 Beiträge
Grauschleier bei benq w1070
kenwood77 am 03.07.2013  –  Letzte Antwort am 11.07.2013  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.071 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedrudiapoll950
  • Gesamtzahl an Themen1.386.668
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.410.545

Hersteller in diesem Thread Widget schließen