BenQ PE 7700

+A -A
Autor
Beitrag
Oelepap
Inventar
#1 erstellt: 26. Jul 2005, 14:31
Hallo zusammen,

es würde mich interessieren, ob einer von Euch den oben genannten Beamer sein Eigen nennt und wenn ja, mit welcher Leinwandgröße Ihr das Gerät betreibt.

Ich habe ihn mir vor ein paar Tagen angeschaut und war begeistert, habe jedoch eine 16:9 Leinwand mit einer Breite von 2,40 Metern. Laut Test in der Heimkino, soll der Beamer jedoch nur für Bildbreiten bis 2,00 Meter ausgelegt sein.

Würde mich freuen, falls jemand von Euch seine Erfahrungen posten würde.

Liebe Grüße

Olaf
Kino_Joe
Inventar
#2 erstellt: 26. Jul 2005, 15:34

Oelepap schrieb:
Hallo zusammen,

es würde mich interessieren, ob einer von Euch den oben genannten Beamer sein Eigen nennt und wenn ja, mit welcher Leinwandgröße Ihr das Gerät betreibt.

Ich habe ihn mir vor ein paar Tagen angeschaut und war begeistert, habe jedoch eine 16:9 Leinwand mit einer Breite von 2,40 Metern. Laut Test in der Heimkino, soll der Beamer jedoch nur für Bildbreiten bis 2,00 Meter ausgelegt sein.

Würde mich freuen, falls jemand von Euch seine Erfahrungen posten würde.

Liebe Grüße

Olaf

Hallo!!
Schaue bitte unter diesem Link nach:
http://www.projector...n-calculator-pro.htm
Gruß:Kino Joe
Oelepap
Inventar
#3 erstellt: 26. Jul 2005, 18:30
Hallo Kino_Joe,

danke für die prompte Antwort. Diesen Link kenne ich bereits.
Mich hätten Erfahrungsberichte von Usern aus dem Forum interessiert. Laut diesem Link ist er für diese Bildgröße geeignet. Diverse Tests schreiben jedoch etwas anderes (zumindest, dass man ab einer Diagonalen von 110" eine spezielle Leinwand verwenden sollte).


Trotzdem noch einmal vielen Dank für den Link.

Gruß

Olaf


[Beitrag von Oelepap am 26. Jul 2005, 18:30 bearbeitet]
MaddogMcCree
Stammgast
#4 erstellt: 26. Jul 2005, 18:39
Hab den Beamer gesehen. Mit Tomb Raider, Tempelszene.
Hab mir dann doch nen gebrauchten Nec 9PG Xtra für die Hälfte vom Geld zugelegt.
Die hellen Bildinhalte gefielen mir sehr gut, geiler Schwarzwert, besser als der Nec (klar, CRTs mögen helle Bilder nicht so, da fehlt einfach die Strahlkraft), jedoch ist mir in der Szene, in der Lara aus dem tiefen Meer auftaucht extrem aufgefallen, daß die dunklen Bildinhalte total absaufen und an Details stark einbüßen.
Auch klar, da der Benq, wie die allermeißten Digitalos,
nur 8 Bit Helligkeitsstufen kennt, also 256.
Der Marantz VP12 S4 hat da schon 10 Bit, auch noch nicht sehr viel.
Deswegen hab ich mir den CRT geholt, weil dieser "Fehler" echt nervt. Gerade für 2800€
Oelepap
Inventar
#5 erstellt: 26. Jul 2005, 19:14
Das ist natürlich ein Argument. Meine Frau würde mich jedoch erschlagen, wenn ich mir einen CRT Trümmer unter die Decke nageln würde

Gruß

Olaf
Darrian
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 26. Jul 2005, 21:16
Hallo Oelepap!

Bin meinerseits auch am BenQ 7700 interessiert. Zur Ausleuchtung einer Leinwand > 200cm Breite kann ich allerdings nichts sagen.
In einer Vorführung habe ich das Gerät nämlich ziemlich genau auf einer 2m breiten Leinwand gesehen.
Die von dir genannte "Schwäche" des Projektors höre ich auch zum ersten Mal. Ich kenne den Test von Cine4home jetzt zwar nicht auswendig, erinnere mich allerdings nicht dort etwas ähnliches gelesen zu haben.

Mein subjektiver (!) Eindruck von der Qualität des Beamers war super. Wäre auch mal interessant zu hören, wo MaddogMcCree den BenQ gesehen hat und ob dieser dort mit Werkspresets vorgeführt wurde. Auch die Quellzuspielung und die Anschlussart wüsste ich gerne.

Ein CRT würde bei meiner besseren Hälfte übrigens ein ähnliches Verhalten zur Folge haben wie bei deiner Frau...
Da lassen wir dann wohl lieber die Finger von! Sonst...

BTW, ich entnehme deiner Sig, dass du einen Pana500 benutzt. Wieso der geplante Umstieg - wenn ich fragen darf? Bist du nicht mehr zufrieden?

Schöne Grüße
Ingo
Oelepap
Inventar
#7 erstellt: 26. Jul 2005, 22:23
Hallo Darrian

die Tests auf die ich mich beziehe sind aus der "Heimkino" und aus dem Internet (sollte ich den Link noch finden, poste ich ihn hier).

Mit meinem Panasonic bin ich eigentlich nie wirklich glücklich gewesen. Das Bild erscheint mir dauern leicht unscharf, ich habe Vertical Banding und gelegentlich sichtbare (leichte) Doppelkonturen (und bevor alle aufschreien, nein es liegt nicht am Kabel, sondern am Beamer) ;).

Nachdem ich den BenQ live erlebt habe (auf einer 2m Leinwand), war ich von dessen Schärfe und Brillianz (in dieser Preisklasse) beeindruckt. So möchte ich in Zukunft Filme sehen. Vor allem weil bei dem Händler im direkten Vergleich der Panasonic 700 und er Sanyo Z3 angeschlossen waren. Ich für meinen Teil bin an dem Punkt, wo ich für mich sage : nie wieder LCD.

Gruß

Olaf
Triklops
Stammgast
#8 erstellt: 26. Jul 2005, 22:34
Halt ich schreie auf

Das liegt an der Serienstreung definitiv!!
Habe schon mehrere Hitachis und Panasonics gesehen . Zwei Geräte waren jeweils gut und schlecht . Das ist das gute am Händler die die schlecht sind z.B. mit den Problemen die du beschreibst Oelepap schickt der gute Händler zurück .
Darrian
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 26. Jul 2005, 22:50
Und nochmals Hallo Oelepap!

Ja, das sind auch genau die Gründe, warum ich die LCDs verworfen habe. Ferner macht mir die fehlende (?!) Langzeitstabilität der LCDs einige Sorgen. So ein Beamer kostet doch schon ne Menge Geld und ich will den nicht nach 2/3 Jahren ausmustern müssen, wenn dann Probleme vermehrt oder gar irreparabel auftreten.
Es gibt zwar viele Leute die das dementieren, aber eben auch einige, die das bestätigen und das Risiko wäre mir zu groß.

Genau deshalb hatte ich auch bei dir nachgefragt und ganz bewusst die Problematiken dabei noch nicht angesprochen. Wollte halt gerne deine ehrliche Meinung.

Den BenQ habe ich übrigens im Vergleich zum Sanyo3, Pana700, Hitachi100, Epson200 und dem BenQ7800 gesehen.
Und ja, ich kann dir nur beipflichten: So muss das aussehen!

Wie hast du eigentlich den RBE wahrgenommen? Ich frage, weil ich überhaupt keinen Vergleich habe. Hatte noch nie einen DLP... Wenn ich den Kopf schwenke, kann ich ihn auf dem 7700 provozieren, aber beim direkten Betrachten ist mir nichts aufgefallen.
Stimmt es, dass man das mitunter ( nach Anfälligkeit ) erst nach ein paar Stunden beurteilen kann?

Grüße,
Ingo

PS: Die Heimkino werde ich mal besorgen!
Oelepap
Inventar
#10 erstellt: 27. Jul 2005, 07:27

Triklops schrieb:
Halt ich schreie auf

Das liegt an der Serienstreung definitiv!!
Habe schon mehrere Hitachis und Panasonics gesehen . Zwei Geräte waren jeweils gut und schlecht . Das ist das gute am Händler die die schlecht sind z.B. mit den Problemen die du beschreibst Oelepap schickt der gute Händler zurück .


Da hst du wohl recht. Das Problem ist jedoch, dass der Beamer jetzt 1 1/2 Jahre alt ist (den werden die nie mehr zurücknehmen ;)). Am Anfang habe ich es darauf geschoben, dass er laut Test (ich glaube bei Area DVD) nicht in der Lage sein soll über die gesamte Projektionsfläche scharf zu stellen. Danach habe ich es auf meinen alten, günstigen Sony DVD Player geschoben und den 3910 nachgerüstet. Danach versuchte ich der Sache mit Zuspielung via DVI Herr zu werden und habe dann später noch das günstige DVI Kabel gegen ein teures getauscht.

Die von mir beschriebenen Probleme fallen mir einfach mit zunehmender Zeit immer stärker auf. Meine Frau dagegen ist mit dem Bild absolut zufrieden.


@Darrian


Waren wir im gleichen Laden? Ich habe den 7700 auch im Vergleich zu den von dir genannten Geräten gesehen.

Jetzt ein paar Worte zum RBE :

Obwohl ich mich schon seit Jahren mit dem Thema Heimkino beschäftige, habe ich bis vor einer Woche noch niemals einen DLP Beamer in Aktion gesehen. Ich hatte bis zu dem Zeitpunkt auch noch keine Idee, wie der RBE eigentlich aussieht.
Er hat es mit dann an einem günstigen Beamer demonstriert und nachdem ich den RBE einmal wahrgenommen hatte, bin ich ihn auch nicht mehr losgeworden. Er fiel mir dann auch stark beim 7700er auf. Nachdem der Verkäufer jedoch den direkt daneben stehenden 7800er abgedunkelt hatte, war er für mich eigentlich nur noch dann leicht wahrnehmbar, wenn ich mich darauf konzentriert habe. Ich denke, dass man nach ein bis zwei Wochen diesen Effekt nicht mehr wahrnehmen wird. Und selbts wenn : Bei meinem LCD ärgere ich mich jede Sekunde über das Bild, bei dem DLP vielleicht noch 2-3mal während des Films. Ich finde das ist ein Kompromiss, mit dem ich leben könnte.

Man sagt, dass einer von zwanzig anfällig für den RBE ist. Deswegen werde ich auch meine Frau mitnehmen, bevor ich das Gerät kaufe. Sollte sie damit massive Probleme haben - tja, dann muss man weitersehen.

Gruß

Olaf
Robsilein
Neuling
#11 erstellt: 27. Jul 2005, 08:57
HI,
ich habe den Benq 7700 seit ca. 3 Monaten und bin immer noch begeistert wie am ersten Tag. Auch ich hatte eine Zeit lang den Pana700, aber die Doppelkonturen das Vertical Bending und das etwas unscharfe Bild haben mich fertig gemacht. Da liegen wirklich Welten zwischen den Beiden. Helligkeit, Kontrast, Farben, Schärfe, alles ist viel besser. Jetzt habe ich wirkliches Kino Feeling. Meine Leinwand ist übrigens 2.20m breit bei ca. 4m Sitzabstand und das Bild ist fantastisch (verwende den Eco Mode). RBE sehe ich nur bei starken schwarzweiß Kontrasten wenn ich mit dem Kopf wackel, beim normalen Filme schauen zum Glück nicht.
Oelepap
Inventar
#12 erstellt: 27. Jul 2005, 09:25

Robsilein schrieb:
HI,
ich habe den Benq 7700 seit ca. 3 Monaten und bin immer noch begeistert wie am ersten Tag. Auch ich hatte eine Zeit lang den Pana700, aber die Doppelkonturen das Vertical Bending und das etwas unscharfe Bild haben mich fertig gemacht. Da liegen wirklich Welten zwischen den Beiden. Helligkeit, Kontrast, Farben, Schärfe, alles ist viel besser. Jetzt habe ich wirkliches Kino Feeling. Meine Leinwand ist übrigens 2.20m breit bei ca. 4m Sitzabstand und das Bild ist fantastisch (verwende den Eco Mode). RBE sehe ich nur bei starken schwarzweiß Kontrasten wenn ich mit dem Kopf wackel, beim normalen Filme schauen zum Glück nicht.



Es würde mich noch interessieren, was für eine Leinwand von dir verwendet wird. Ein "Standardprodukt" oder etwas exclusives?

Noch als Nachtrag der Link zum Test :

http://www.projector...w.asp?reid=33&page=1

Dort wird ab einer Diagonale von 2,40m zu einer Stewart FireHawk Leinwand geraten. Ich habe mich gerade erkundigt, was eine 2,40m Rolloleinwand (in dem Fall elektrisch) kostet und bin zu dem Entschluss gekommen nicht das doppelte des Beamerpreises in die Leinwand zu investieren.

Gruß

Olaf


[Beitrag von Oelepap am 27. Jul 2005, 16:13 bearbeitet]
Robsilein
Neuling
#13 erstellt: 27. Jul 2005, 15:12

Oelepap schrieb:

Es würde mich noch interessieren, was für eine Leinwand von dir verwendet wird. Ein "Standardprodukt" oder etwas exclusives?


Ich habe eine Selbstbau Rahmenleinwand mit einem Cinetec1,3 Tuch. Die Firehawk wäre sicher noch besser, aber die ist mir viel zu teuer.
Oelepap
Inventar
#14 erstellt: 27. Jul 2005, 16:19

Robsilein schrieb:

Oelepap schrieb:

Es würde mich noch interessieren, was für eine Leinwand von dir verwendet wird. Ein "Standardprodukt" oder etwas exclusives?


Ich habe eine Selbstbau Rahmenleinwand mit einem Cinetec1,3 Tuch. Die Firehawk wäre sicher noch besser, aber die ist mir viel zu teuer.



Danke für die schnelle Antwort.

Gruß

Olaf
Darrian
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 27. Jul 2005, 16:51
Tach zusammen!

So Oelepap, scheinbar wirklich der gleiche Laden? Ich war im Mediastar Seligenstadt. Die haben laut diverser Forums-User nicht den besten Ruf, aber ich wollte die Teile halt erst einmal in Augenschein nehmen und da ist mir der Verkäufer für das Erste gleich.

Meiner hat zwar nicht den 7800 verdunkelt ( gibts vielleicht nur bei Premiunm-Kunden wie dir! ), aber er erwähnte, dass sich der RBE durchaus durch die direkt nebeneinander stehenden DLPs potenzieren kann.

Und genau deine Beschreibung zum Verhalten des Pana500 hat mich auch bewogen von LCDs Abstand zu nehmen.
Ich glaube Triklops zwar, wenn er das auf die Serienstreuung schiebt, bin aber persönlich der Meinung, dass solche Geräte dann in der Endabnahme ausgesondert gehören. Und den sowieso auftretenden Alterungsprozess betrifft das eh nicht.

Zur Leinwand:
Auch ich habe nicht vor tausende Euros in die Leinwand zu investieren. Vielleicht werde ich erstmal zu einer Selbstbau-Rahmenleinwand greifen?! Allerdings will ich ja auch nicht die scheinbar "kritische" Grenze von >2m Breite
überschreiten.
Darrian
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 27. Jul 2005, 19:25
...und für Oelepap hier noch kurz der Verweis zu einer ähnlichen Diskussion bezüglich der möglichen Bildgröße mit dem BenQ 7700:

http://www.avsforum....495385&page=34&pp=30

Schönen Gruß,
Ingo
Oelepap
Inventar
#17 erstellt: 27. Jul 2005, 20:11

Darrian schrieb:
Tach zusammen!

So Oelepap, scheinbar wirklich der gleiche Laden? Ich war im Mediastar Seligenstadt. Die haben laut diverser Forums-User nicht den besten Ruf, aber ich wollte die Teile halt erst einmal in Augenschein nehmen und da ist mir der Verkäufer für das Erste gleich.


Ja, wirklich der gleiche Laden.

Und danke für den Link.

Gruß

Olaf
79erSST
Stammgast
#18 erstellt: 27. Jul 2005, 21:10
Hallo.

Habe auch den 7700 und bin auch sehr glücklich mit dem gebotenen Bild bei normaler 2m Leinwandbreite.

Da ich zur Zeit bei meinen Eltern Urlaub mache habe ich mir, bitte nicht lachen, eine 1,20 breite Leinwand aus normalen 160g Druckerpapieraufstossgeklebe und einer 5cm starken Umrandung mittels tiefschwarzen Gewebeklebeband erstellt. Das Ergebniss ist verblüffend und für meine Zwecke optimal. :-) Das Ding läßt sich sogar prima zusammenrollen.

War vorher auch mit einem Pana AE700 unglücklich und hatte die Kiste nach 280h wieder veräußert. Das Lampengeflacker (was auch andere besichtigte AE700 hatten - welches leider nur ich gesehen habe und die Händler den Kopf schüttelten) und sonstige Defizite gingen mir doch sehr gegen den Strich sodaß ich mir den PE7700 bei Mediastar angeschaut habe und diesen mitgenommen habe. Bei mir wurde überings auch zum Test der danebenstehende PE7800 abgedunkelt ;-)

RBE ist nun nach etwa 16 Std. wirklich kaum noch erkennbar. Ab und an beim zocken mit der xbox sieht man bei Egoshootern bei derben Kameraschwenks einen kleinen RBE.

Habe auch aufgegeben meinen Eltern den RBE zu erklären oder zu zeigen..... die verstehen oder sehen ihn einfach nicht - ergo Test bestanden.

In dunkleren Passagen könnte man noch etwas nachbessern, da aber der baugleiche MT700 (Bei Cine4Home getestet) selbiges Defizit hat und dieses auf einen Firmwarebug schliesen läßt hoffe ich noch still und heimlich auf eine Änderung.

Ansonsten alles in allem ein Topgerät - für mich die nächsten 3 Jahre. Danach...... vielleicht wieder ein DLP.

Grüße!


[Beitrag von 79erSST am 27. Jul 2005, 21:16 bearbeitet]
Darrian
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 27. Jul 2005, 22:02
Hallo 79erSST!

Herzlichen Glückwunsch zum Projektor und noch viel Spaß damit!
So langsam juckts auch in meinen Fingern. Auf jeden Fall werde ich mir dieses Jahr noch einen zulegen und aller
Wahrscheinlichkeit den Benq 7700 bzw. den Toshiba 700.

Hier wurde übrigens ein Firmware-Update des Toshibas angesprochen, also besteht vielleicht wirklich Hoffnung.

Tja, die Leinwandvariante ist natürlich schon recht unkonventionell!

Mich würde nur noch interessieren, ob du dich als RBE empfindlich bezeichnen würdest. Habe auch schon mehrfach gehört, dass hier ein Gewöhnungsprozess eintreten kann.

Und so ganz nebenbei: Ich muss wohl mal ein Wörtchen mit dem Typen bei Mediastar wechseln. Da wird scheinbar für alle abgeduckelt - nur nicht für mich, oder wie?

Schöne Grüße,
Ingo
Oelepap
Inventar
#20 erstellt: 28. Jul 2005, 07:08

Darrian schrieb:

Und so ganz nebenbei: Ich muss wohl mal ein Wörtchen mit dem Typen bei Mediastar wechseln. Da wird scheinbar für alle abgeduckelt - nur nicht für mich, oder wie?



Ich habe sogar noch einen Kaffee angeboten bekommen und war mit dem Service dort absolut zufrieden.

Gruß

Olaf
cdbutsch22vinyl
Stammgast
#21 erstellt: 28. Jul 2005, 08:33
hallo zusammen
wie schlimm ist beim benq 7700 eigentlich das bildrauschen(grieseln)in dunklen scenen bei ca. 3,5m sehabstand?
hatte erst kürzlich den infocus 4805 zuhause und konnte mich nicht an das starke grieseln gewöhnen.
Oelepap
Inventar
#22 erstellt: 28. Jul 2005, 09:14

cdbutsch22vinyl schrieb:
hallo zusammen
wie schlimm ist beim benq 7700 eigentlich das bildrauschen(grieseln)in dunklen scenen bei ca. 3,5m sehabstand?
hatte erst kürzlich den infocus 4805 zuhause und konnte mich nicht an das starke grieseln gewöhnen.


Hi,

ich kann hier nur Erfahrungen von meinem Probesehen weitergeben.
Dabei ist mir das Rauschen recht deutlich aufgefallen. Laut Test in der Heimkino soll dies jedoch bei einer Zuspielung via HDMI nicht mehr vorhanden sein.

Bei Mediastore war der BenQ per Komponenten Kabel angeschlossen.

Gruß

Olaf
79erSST
Stammgast
#23 erstellt: 28. Jul 2005, 11:12
@Darrian

THX - Also ich würde mich schon als sehr RBE Rausseher bezeichnen. Aber bei mir ist es ist wirklich so, daß man sich daran gewöhnt ,wie im lezten Post beschrieben, je öfter man die Bildmaschiene anwirft. Die Papierleinwand ist ja wirklich nur im Urlaub, ausser Haus, im Einsatz.

Das Bildrauschen in den dunklen Pasagen sieht man nur wenn ich 50cm vor der Leinwand hocke, da daß aber zu unbequem ist und einen steifen Hals verursacht ziehe ich doch eher die 3,50m Variante auf dem Sofa vor. Also im ernst es ist für mich, bei normalen Sitzabstand, nicht sichtbar.

HDMI ist auch eine feine Sache nur habe ich leider noch keinen richtigen HDMI Player, sodern nur zwei HDMI taugliche PC´s. Schön wäre es, jetzt einen Player zu haben, der neben den HD-WMV DVD´s (Tomb Raider und Underworld habe ich da am start) auch normale AVI´s, WMV´s in 1280er Auflösung wiedergeben könnte. Habe da schon verschiedene Sachen als Divx und WMV mit 1280er Auflösung bei nur 4,3GB gesehen. Normalerweise halte ich nix von Divx aber dieses Material sah ausnahmsweise wirklich gut aus und stellt die Original DVD´s in den Schatten. Abzuwarten wäre auch, was so in Deutschland noch schönes zum Thema HDMI auf den Markt kommt. Vielleicht kann man ja auch die kommende XBOX360 als solches Gerät mißbrauchen, da ich mir eventuell als Ablöse zur 1er Box diese holen möchte.


Grüße....
Darrian
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 28. Jul 2005, 11:36
@cdbutsch22vinyl

Zum Thema Bildrauschen kann ich 79erSST nur beipflichten. Auch ich kann das bei normalem Sehabstand nicht wahrnehmen, wobei ich das Teil allerdings auch nur in der Vorführung gesehen habe und nicht besitze.
Außerdem lief zwar HdR 1, aber die Moria-Szene und die Anfangsschlacht ( also wirklich dunklere Szenen )habe ich nicht gesehen.

@79erSST

Ich wüsste gerne mal, ob du eines der "gravierendsten" Probleme bestätigen kannst, die im Test von Cine4Home angesprochen werden.
Dazu hier das Zitat aus dem Test des baugleichen Toshibas:

"Auch der False Contour Effekt erscheint bei dem Toshiba-Projektor deutlich ausgeprägt. Der Effekt provoziert einen Dynamikverlust in dunklen bewegten Elementen bis hin zu Doppelkonturen in Kameraschwenks. So erscheint die Schlachtszene im Prolog zu „Herr der Ringe“ bei Bewegungen nahezu doppelt und verschwommen auf der Leinwand. Derartige Bewegungsunschärfen trüben den Seheindruck manch dunkler Szene deutlich. Hinzu kommen Farbreduktionen, die einen digitalen Look mit zu hoher Kompressionsrate erwecken. Auch dies ist vor allem in dunklen Szenen zu beobachten."

Gruß,
Ingo
Darrian
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 28. Jul 2005, 11:55
@79erSST

Hallo nochmals,
ich würde gerne mal wissen, ob du schon einmal versucht hast ins Service-Menü zu gelangen. Laut Foren-Benutzer aus dem AVS-Forum ( USA ) geht das in dem amerikanischem Modell so:
Factory OSD for PE7700 : "Menu" -> "Up"->"Down"->"Up"->"Down"-> "Up"->"Down"->"Menu" ( Use remote )

Würde mich nur interessieren, ob das hier auch funzt. Da sollen einige Einstellungen auch zu Overscan, Gamma und mehr möglich sein.
Aber nicht, dass du da jetzt alles verstellst falls du das testest...

Schöne Grüße,
Ingo
79erSST
Stammgast
#26 erstellt: 28. Jul 2005, 11:58
@Darrian

Also bei Mediastar wurden alle aufgebauten Beamer (LCD und DLP) mit Herr der Ringe 1 angesteuert, sodaß man alle Schwächen und/oder Stärken gut vergleichen konnte. Was mir sehr gut gefiel, war gerade bei Kameraschwenks die erhaltene Schärfe der Objekte beim 7700er. Das Problem mit der Gammakurve bis 10% Helligkeitsdarstellung haben der Toshiba und auch der Benq. Deshalb hoffe ich ja noch auf eine Firmwarenachbesserung wie bei Cine4home angesprochen.

Soweit ich weiß kommt beim Toschi der Faroudja Chip zum Einsatz (der laut cine4home nicht optimal genutzt wurde) und beim Benq eine eigene Entwicklung unter dem Namen Senseye zur Bildoptimierung, deinterlacing zum Einsatz. Diese läßt sich zudem auch komplett abschalten, sodaß ohne Filter die Bilder ausgegeben werden. Hierdurch ergibt sich aber meiner Meinung nach ein unschärferes Bild bei einer DVD Quelle. PC HDMI habe ich hierrauf noch nicht getestet. Habe den Toshi leider noch nicht live gesehen um einen Vergleich zu beschreiben.

Vielleicht schaffe ich es noch diese Woche die HDR1 Anfangsszene zu begutachten und nach diesen Fehlern Ausschau zu halten.

Grüße..
79erSST
Stammgast
#27 erstellt: 28. Jul 2005, 12:01
Danke für den Tip....

Falls es funzt so lasse ich es euch wissen. Vielleicht wirds ja heute noch was - schaun ma ma.
Audio
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 28. Jul 2005, 15:13
Hallo!

Bin auch an der Thematik zum Benq interessiert! Habe folgendes gefunden:

http://www.audioholi...mended-HTSystem.html

Was meinen die Amis beim Benq 7700 mit "mount"?! Kostenpunkt 150 US$! Mount heißt ja Einbinden / Anhängen! Wird hier die Ansteuerungssoftware des Benq getunt?
Wenn einer zu der Thematik Ahnung hat, dann bitte mal hier
posten!


Gruß


audio
MaddogMcCree
Stammgast
#29 erstellt: 28. Jul 2005, 15:37
Mit mount wird die Deckenhalterung i.A. gemeint.
Darrian
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 28. Jul 2005, 15:42
Hallo Audio und herzlich Willkommen!

Um gleich deine Frage zu beantworten. Mit dem ceiling mount und der dafür notwendigen Ausgabe von 150 US Dollar meinen die einfach, falls du den Proki unter die Decke hängen willst, dann musst du für eine entsprechende Halterung etwa diesen Betrag zusätzlich einplanen.

@79erSST

Bin gespannt, was bei deinen Test rauskommt und drücke natürlich die Daumen.
Übrigens wird bei Projector-Reviews ( wenn ich das gerade richtig in Erinnerung habe ) davon ausgegangen, dass der De-Interlacer bei beiden Projektoren der gleiche ist und BenQ den nur unter anderem Namen bzw. dem eigenen Markenlogo verbaut.

Hier mal der Link zum Vergleichstest:
www.projectorreviews.com/review.asp?reid=40

Komisch, funktioniert gerade nicht bei mir, die Seite...
Darrian
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 28. Jul 2005, 15:43
uups, zu langsam gewesen...
Robsilein
Neuling
#32 erstellt: 28. Jul 2005, 17:58

Darrian schrieb:
@79erSST

Hallo nochmals,
ich würde gerne mal wissen, ob du schon einmal versucht hast ins Service-Menü zu gelangen. Laut Foren-Benutzer aus dem AVS-Forum ( USA ) geht das in dem amerikanischem Modell so:
Factory OSD for PE7700 : "Menu" -> "Up"->"Down"->"Up"->"Down"-> "Up"->"Down"->"Menu" ( Use remote )

Würde mich nur interessieren, ob das hier auch funzt. Da sollen einige Einstellungen auch zu Overscan, Gamma und mehr möglich sein.
Aber nicht, dass du da jetzt alles verstellst falls du das testest...

Schöne Grüße,
Ingo

Funktioniert!!!
Es gibt hier eine Menge zusätzlicher Einstellungen (muß mich erst einmal schlau machen was das alles bedeutet).

Interessant ist vor allem die Gamma Correction die ja im User Menu fehlt.
Audio
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 29. Jul 2005, 06:28
Grazie!
79erSST
Stammgast
#34 erstellt: 29. Jul 2005, 10:30
Mojn mojn.........

Habe mir gestern mal eben die Arbeit gemacht und das Service Menü abgelichtet, falls Jemand seine Settings verstellt.

Die gestrichelten Linien grenzen die Untermenüpunkte von einander ab:

Hauptmenü

1.0 Factory Settings

1.9 Firmware

------------------------------------------------------------

3.0 Graphical Signal

3.1 RGBHV

3.2 YPBPR

3.3 Finetuning

------------------------------------------------------------

4.0 Video Signal

4.1 SVideo

4.2 YCBCR

4.3 Overscan

4.4 Faroudja mhh... doch einer eingebaut????

------------------------------------------------------------

5.0 Scaler

5.1 Video

5.2 Data

5.3 CTI

5.4 OSD

5.5 General

------------------------------------------------------------

6.0 Gamma

6.1 White Balance

6.2 Save Video

6.3 Save Data

------------------------------------------------------------

7.0 DLP

7.2 Curtains

------------------------------------------------------------

9.0 Thermal

----------------------------------------------------------

Hier mal ein paar Shoots auf der Aushilfs-Druckerpapierleinwand, die doch garnicht so schlecht aussehen. Erstellt mit einer Minolta Dimage G400 ohne nachträgliche Bearbeitung

Empire 1

Empire 2

Gandalf


Grüße....
Oelepap
Inventar
#35 erstellt: 29. Jul 2005, 11:41
Hi 79erSST

vielen Dank, dass du dir die Mühe gemacht hast.

Gruß

Olaf
Darrian
Schaut ab und zu mal vorbei
#36 erstellt: 30. Jul 2005, 11:02
Hi,

sehe ich das richtig, dass man die Geschwindigkeit des Farbrades auf 6x ( unter PAL )erhöhen kann?

Müsste doch ohne Probleme gehen, oder? Vielleicht ein guter Tipp für alle RBE-Empfindlichen hier.
Oder wird der Projektor dadurch sehr viel lauter?

Mich würde auch mal interessieren, ob irgendwelche technische Probleme dagegen sprechen auf 6x zu stellen? Aber bei 5x NTSC ergeben sich ja dann auch 300 MHz?!

Grüße,
Ingo
79erSST
Stammgast
#37 erstellt: 30. Jul 2005, 12:01
High...

Hatte das Farbrad mal kurz auf 6 fache Geschwindigkeit gestellt aber es gab Probleme beim syncronisieren, sodaß das Bild nicht fehlerfrei dargestellt wurde.

Grüße.
Robsilein
Neuling
#38 erstellt: 30. Jul 2005, 18:23
Hi,
6x funktioniert bei mir in Pal einwandfrei (bei NTSC sind dann die 360Hz scheinbar zuviel). RBE wird auch weniger, nur stört er mich in 5x auch nicht.
Der Ton des Farbrades wird nicht wirklich lauter aber höher und dadurch besser hörbar.
Da ich aber doch einige NTSC DVDs habe, lasse ich es auf 5x with SLR.


[Beitrag von Robsilein am 30. Jul 2005, 18:26 bearbeitet]
79erSST
Stammgast
#39 erstellt: 31. Jul 2005, 18:10
@Robsilein

Hallo,

könnte funzen, da ich die XBOX beim Testen leider nur als NTSC Zuspieler eingestellt habe. (Siehe Auch Screenshots - "Source NTSC")

Hat schon Jemand Unterschiede, der Settings im Service Menü, zwischen NTSC / PAL Quellen ausmachen können? Dürften sich normalerweise nicht groß unterscheiden oder gibt es dort doch Unterschiede?


Grüße.
hd-man
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 31. Aug 2005, 17:37
hallo erstmal,
habe mich heute angemeldet.
ich habe den pe-7700 und befeure ihn mit dem denon 2910 und
dem hum pdr 9700 auf eine 2,50 m breite leinwand.
hat jemand zufällig auch den 7700 und 2910, wenn ja
welche einstellungen habt ihr. bzw. hat jemand das
teil schon optimieren lassen?
desweiteren würde mich interessieren ob jemand im service
menue etwas zum vorteil des bildes ändern konnte, wobei
ich sagen muss das bild ist werkseitig schon super.
aber besser geht ja immer.
ich weis viele fragen, aber dafür ist man ja im forum
Logan68
Stammgast
#41 erstellt: 01. Sep 2005, 11:12
Gruesse,
laut Haendler muss der BenQ bei Deckenaufhaengung auf Hoehe Oberkante der Leinwand haengen. Ansonsten macht er ein gutes Bild. Lautstaerke schien mir etwas lauter als bei einem Z3 zu sein.
Logan68
79erSST
Stammgast
#42 erstellt: 26. Okt 2005, 20:18
ähmmmm....... hallo!


Könnte denn bitte einer der Benq PE7700 User mal seine Factory Settings für eine 576p via Comp2 Quelle posten???? Habe es gestern irgendwie geschafft alle Settings zu verstellen, sodaß nur noch das erneuten laden der Saved Factory Settings übrigblieb..... Aber irgendwie sieht das Bild nun sehr bescheiden aus


Hatte meine damaligen Screenshots leider für eine NTSC Quelle zur Verfügung gestellt, sodaß ich mal auf eure Hilfe angewiesen bin.


Vielen Dank im Vorraus!


Grüße!
Rocky_M
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 08. Nov 2005, 09:37
@79er SST

Wenn Du mir etwas genauer sagst, welche Settings (Weißabgleich, Bildeinstellungen, etc.) Du brauchst, bin ich gerne behilflich


Anderes Thema:

Bei mir hängt jetzt auch seit etwa zwei Wochen der Benq und ich bin immer wieder beeindruckt...nur habe ich wohl ein Problem.

Bei gemischt hellen-dunklen Szenen, also z.B. Mace Windus Gesicht vor den hellen Fenstern im Jedi-Rat oder Peter Benton mit weißem Kittel, säuft mir das dunkel etwas ab...sprich, es werden im dunklen Teil viele Details verschluckt und das Schwarz tendiert mehr Richtung grau...

Ich habe folgende Befürchtung: Ich habe komplett weiße Wände im Wohnzimmer, dazu noch ein paar Bilder mit Glasscheiben - das wird doch der Grund dafür sein, oder ? Also die weiße Decke strahlt wirklich schon tierisch...

Ist das wirklich der Grund ? Und jetzt der eigentliche Grund für mein Posting: wie überzeuge ich meine Lebensgefährtin von schwarzen Tüchern zum Abhängen bzw. schwarzer Farbe ??

Das war nämlich meine erste Idee...es wurde aber nach den Umbauten und Neuanschaffungen der letzten Zeit rigeros abgelehnt...
Fr123
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 06. Aug 2006, 12:26
Hallo,

kann mir jemand sagen, wie die korrekten Einstellungen im Factory OSD für den Bereich "Scaler" / "Video" sind? Hab etwas verstellt und mir die originalen Werte nicht aufgeschrieben. DANKE!!!

Gruß,
Fr123
Walter_K
Stammgast
#45 erstellt: 06. Aug 2006, 12:57
Hallo Rocky!

Wenn schwarze Vorhänge weniger gut ankommen , dann bediene Dich einer grauen Leinwand!

Schönen Gruß, Walter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
benq pe 7700
Joe-Popsi am 15.06.2008  –  Letzte Antwort am 15.06.2008  –  5 Beiträge
Benq pe 7700 Ersatzteile ?
ambim am 02.01.2009  –  Letzte Antwort am 05.02.2009  –  3 Beiträge
Beamer-Leinwandgröße ???
everell1 am 13.03.2006  –  Letzte Antwort am 14.03.2006  –  4 Beiträge
BenQ PE 7700
MaddogMcCree am 15.04.2005  –  Letzte Antwort am 15.04.2005  –  3 Beiträge
Feedback zu Benq 7700 PE
Torwand-Toni am 29.05.2008  –  Letzte Antwort am 03.06.2008  –  6 Beiträge
BenQ PE 7700
Kaiserstühlerin am 20.12.2006  –  Letzte Antwort am 20.12.2006  –  7 Beiträge
Benq PE 7700 noch kaufen?
rich-toys am 11.02.2010  –  Letzte Antwort am 11.02.2010  –  2 Beiträge
Leinwandgröße für den BenQ PE5120
svenkoeln am 13.09.2005  –  Letzte Antwort am 27.09.2005  –  5 Beiträge
kaufberatung 700? beamer ( BenQ PE 5120 ?)
tomy200 am 18.11.2005  –  Letzte Antwort am 09.12.2005  –  8 Beiträge
Benq PE 7700
chrissoff am 14.02.2009  –  Letzte Antwort am 14.02.2009  –  4 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.801 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedZudoarie
  • Gesamtzahl an Themen1.513.725
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.795.238

Hersteller in diesem Thread Widget schließen