wo zum teufel gibt es wandhalterungen???

+A -A
Autor
Beitrag
sLashi
Stammgast
#1 erstellt: 05. Okt 2005, 23:53
servus. bin schon fast am verzweifeln. ich find einfach keine wandhalterung ausser die bei ebay fuer 139euro.
jedoch ist mir das viel zu teuer fuer so ein bisschen metall.
weiss einer wo es günstige alternativen gibt?
oder hat einer eine idee, wie man eine halterung selber bauen kann?

mein beamer muss hängend montiert, also "kopfüber" befestigt werden.

hab bis jetzt nur diese idee ausgearbeitet...




vlt habt ihr bessere ideen.
mfg jonas


[Beitrag von sLashi am 05. Okt 2005, 23:54 bearbeitet]
Stress
Inventar
#2 erstellt: 06. Okt 2005, 08:12
Hallo Jonas,


sLashi schrieb:
..
jedoch ist mir das viel zu teuer fuer so ein bisschen metall.
weiss einer wo es günstige alternativen gibt?
oder hat einer eine idee, wie man eine halterung selber bauen kann?

wo ist das Problem.
Einen Baumarkt wird es wohl in Deiner Nähe geben, also ein Besuch ist somit Pflicht.

Man nehme 2 Winkel, ein Brett und fertig ist der Halter.
sLashi
Stammgast
#3 erstellt: 06. Okt 2005, 13:54
aber ich will die halterung ja ein bisschen verstellfreudiger haben.
ist es möglich in das brett ein loch fuer die hintere schraube zu machen und vorne ein halbkreis fuer die vorderen schrauben. somit könnte man den beamer schonmal verstellen.

mfg jonas
frestyle
Stammgast
#4 erstellt: 06. Okt 2005, 13:59
ähm ja hab ich grad einen hänger oderw ie?

JA ich komm jetzt ned ganza uf die Sprünge du schraubst deinen Beamer kopfüber an a brettle ok soweit sogut aber wenn du Löcher ins Brettle rein machst um die Füßchen zu verstellen musst du dazu ned wieder den beamer lose schrauben füße verstellen udn dann wieder festschrauben oder dein Verstellen bringt nixe weil sich die Füße ja am Brette abstützen müssen um einen anderen Winkel zu bekommen.

Kann ja auch sein das ich einfach mal wieder einen üblen denkfehler in meiner holen Birne habe wnen ja bitte korrigieren
audiohobbit
Inventar
#5 erstellt: 06. Okt 2005, 14:10
wie wärs mit dem BINFORD 2500 GRAVITY INVERTER?
toto_el_bosse
Stammgast
#6 erstellt: 06. Okt 2005, 15:01

audiohobbit schrieb:
wie wärs mit dem BINFORD 2500 GRAVITY INVERTER? :D

Da gibt´s schon den 2500er? Mann, ich hab´ noch den alten 2000er (Powered by Tim!), aber der rockt auch noch ganz schön!
sLashi
Stammgast
#7 erstellt: 06. Okt 2005, 15:05
alsoo
ich lass denn mal meine perfekten painkünste freien lauf *g*



so soll es in der draufsicht aussehen..vorne ist oben.
man kann an den beiden vorderen schrauben dann den beamer nach links und rechts bewegen.

nach oben und unten kann man den beamer dann bewegen, indem man die ketten absenkt oder hochstellt (bild im ersten post)

hoffe ihr versteht es bissel.

vlt habt ihr ja verbesserungsvorschläge?!?

grüße jonas
frestyle
Stammgast
#8 erstellt: 06. Okt 2005, 15:08
Ja ok jetzt hab i des cheggt ja dann wünsch i da vui spass beim bauen wennst a cam host mach mal foddo vo dem. Und des mit de Löcher sollte kein Problem sein.

Daran hab ich nicht gedacht das du den nach links oder rechts justieren willst *tztztz
audiohobbit
Inventar
#9 erstellt: 06. Okt 2005, 15:15
Ketten sind aber nicht stufenlos einzustellen. Würde Stahlseile auf Winden oder Gewindestangen vorschlagen.
otheo
Stammgast
#10 erstellt: 06. Okt 2005, 15:28
Hallo,

um welchen Beamer handelt es sich denn? Warum soll der denn unbedingt verstellbar sein? Für mich gibt es nur folgende Gründe:

a) die unterschiedlichen Quellen gibt der Beamer unterschiedlich aus, verschoben nach oben, unten, rechts oder links. Für jede Quelle muss der Beamer um den Betrag x verschoben werden. Dann wäre die Lösung , den Beamer zu drehen nicht optimal (notwendiger Trapezausgleich).

b) der Beamer hat keinen Zoom und soll nur im Betrieb weiter in den Raum gezogen werden, dann ist die vorgebene Konstruktion nicht brauchbar.

Reicht es also nicht den Beamer optimal aufzustellen?

Grüße
Theo
Peter_Wind
Inventar
#11 erstellt: 06. Okt 2005, 15:30
@ sLashi
Wieso muss denn dein Beamer bei deiner Konstruktion hängend montiert werden?
Verstehe ich nicht.
audiohobbit
Inventar
#12 erstellt: 06. Okt 2005, 15:41
der wird keinen lensshift haben und bei stehender aufstellung nach oben beamen nehm ich an.

und verstellbar kann ich auch nachvollziehen, wenn kein lensshift da ist. wie soll man ihn sonst genau auf eine (fest installierte) leinwand ausrichten?
nicht umsonst haben die ordentlichen deckenhalter alle kugelköpfe.
otheo
Stammgast
#13 erstellt: 06. Okt 2005, 15:50
und nochmal Hallo,

sicher wird der Beamer keinen Lensshift haben, aber die Kontruktion (Wand, Brett, Beamer drunter) deutet doch darauf hin, dass sLashi Platz hat, um den Beamer mittig und in richtiger Höhe und Entfernung aufzubauen. Muss er den Beamer zu Seite verschieben, wäre es ideal, wenn er ihn parallel zur Wand verschiebt und nicht verdreht. Ebenso in der Höhe. Aber warum soll der Beamer in der Höhe verstellt werden? Bei Breitbild wäre dann eine flexible Maskierung an der Leinwand sinnvoll.

Gruß
Theo
sLashi
Stammgast
#14 erstellt: 06. Okt 2005, 16:16
naja. also ich weiss zwar nicht was lensshift ist, aber der beamer beamt unterkante projektor unterkante leinwand, wenn er normalt steht. wenn er auf dem kopf ist, oberkante oberkante.
aus dem grund will ich den halt schön hoch hinhängen, damit er nicht stört.

an für sich brauch ich die verstellungen nicht, weil ich den einmal hinhängen, ausrichten und so lassen will.
die leinwand ist eine selbstgebaute rahmenleinwand und die wird dann dem beamer angepasst.(also wo sie hingehängt wird)

den beamer muss ich aufn kopf hängen, weil ich sonst volle trapezkorrektur reinmachen muss, und das sieht komisch aus

achja
beim beamer handelt es sich um den acer pd 113 (hab ich als richtiges schnäppchen bekommen *G*)
otheo
Stammgast
#15 erstellt: 07. Okt 2005, 13:52
Hallo sLashi,

lensshift ist die Möglichkeit mit Stellrädern oder Joystick oder sonst wie, das Bild am Beamer nach oben oder unten und oder rechts und links zu verschieben ohne, dass das Bild verzerrt wird. Das ist bei dem Acer nicht der Fall. Aber was ist nun so schwierig am Bau deiner Halterung?

Dein Lösungsansatz ist doch praktikabel!

Ich würde keine Kette nehmen, sondern das Regalbrett wie ein Standardregal in der richtigen Höhe anbringen. Den Projektor exact parallel ausrichten und die Schrauben länger wählen und durchs Brett (oben) druchführen und ca. 5 cm länger lassen. Dann kannst du mit Flügelschrauben den Prjektor beibedarf noch nach unten korrigieren. Wenn das Brett auf den Regalkonsolen festaufliegt, aber noch leicht nach links und rechts verschiebar ist kann man das Bild auch noch in diese Richtung feinjustieren.

Viel Spaß beim basteln

Theo
Mnemo
Neuling
#16 erstellt: 12. Okt 2005, 12:03
Guck mal hier, der hat eine wirklich gute Lösung für "Schnäppchenjäger".:


http://www.beamerfor...=lastup&cat=0&pos=18

Ikea machts mal wieder möglich.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wo gibt es gute Händler ?
DVDGucker am 16.02.2005  –  Letzte Antwort am 16.02.2005  –  2 Beiträge
Wo gibt es diese Medion Beamer noch?
schag001 am 17.06.2005  –  Letzte Antwort am 17.06.2005  –  2 Beiträge
3D Beamer - wo gibt es sowas und wie geht das?
julee am 08.10.2008  –  Letzte Antwort am 19.02.2010  –  29 Beiträge
Was gibt Signal zum Lampenwechsel?
miclemic am 07.10.2009  –  Letzte Antwort am 08.10.2009  –  2 Beiträge
Gibt es solche Beamer?
JavaBunch am 13.03.2004  –  Letzte Antwort am 16.04.2004  –  39 Beiträge
selber vergleichen - aber wo?
FrankMaienschein am 23.11.2004  –  Letzte Antwort am 26.11.2004  –  7 Beiträge
Brauche einen Rat zum Anschluss
Hot-Chili am 09.06.2005  –  Letzte Antwort am 09.06.2005  –  3 Beiträge
BenQ 8700+ Wo testen?
Dolittle am 03.01.2005  –  Letzte Antwort am 08.01.2005  –  4 Beiträge
Wo kann man günstig gebrauchte Beamer kaufen?
-resistance- am 27.06.2010  –  Letzte Antwort am 13.07.2010  –  3 Beiträge
Alternativer 3D Beamer zum Acer 5360 gesucht
Christian1234567 am 01.03.2010  –  Letzte Antwort am 07.03.2010  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.836 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedAndyHasemitdickerNase
  • Gesamtzahl an Themen1.467.482
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.905.161

Hersteller in diesem Thread Widget schließen