Lampenzähler zurücksetzen??

+A -A
Autor
Beitrag
codetom
Neuling
#1 erstellt: 05. Dez 2005, 20:31
Hallo allerseits, ich hoffe es kann mir hier wer helfen Ich habe letztens über Ebay ne Anleitung zum Reparieren einer Beamerlampe ersteigert und nach dieser meine wieder instandgesetzt, jetzt habe ich folgendes Problem und zwar weis ich nicht wie man beim Infocus LP-735 den Lampenzähler zurückstellt in der Betribsanl. steht das durch einsetzen einer neuen Beamerlampe sich der Zähler zurückstellt, ja nun hab ich ja keine neue. Gibts da nicht ein Trick oder so denn rund 500 euro für eine neue ist mir etwas zu happig.

Liebe Hifi Gemeinde ich bitte um eure Hilfe

MfG

Tom
Kino_Joe
Inventar
#2 erstellt: 05. Dez 2005, 20:39
Hallo!!
codetom
Ich würde die Lampe aus und wieder einbauen dann müßte der Stundenzähler wieder auf Null sein.

Gruß:Kino Joe
codetom
Neuling
#3 erstellt: 05. Dez 2005, 21:20
Ich hatte sie ja zum Reparieren ausgebaut und hab sie jetzt wieder eingesetzt doch der Beamer startet nicht da die Rote Lampenanzeige Blinkt das macht der LP735 wenn sie Verbraucht ist. Aber woher weis das Gerät ob es eine neue oder noch die alte ist? Da gehen doch nur zwei Kabel zur lampe sowas wie ein Chip sehe ich nicht. Von einer Sicherung mal abgesehen diese ist i.O. Dachte das es eine Tasetenkombination gibt oder ähnliches, eventuel hat die Lampe doch irgentwo ein Chip bloß wo??
BD992000
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 06. Dez 2005, 13:04
Was steht denn in der ersteigerten Anleitung?

Und mal nebenbei: Wie repariert man eine Projektionslampe? Pflaster wirst du ja wohl nicht draufgeklebt haben, oder?

Außerdem hat die Anzeige, dass einen Lampe ausgetauscht werden sollte auch einen Sinn. So ein Teil wird irre heiß und kann ziemlich effektvoll den Geist aufgeben. Dadurch kannst du dir den Projektor beschädigen. Mich würde also mal wirklich interessieren, was die Anleitung da so vorschlägt (in groben Zügen ... rein interessehalber), da mir das doch recht komisch vorkommt.
codetom
Neuling
#5 erstellt: 06. Dez 2005, 19:42
Das ist eigentlich ganz simpel da ja nur das Leuchtmittel Verbraucht ist. Der Reflektor ist ja okay, also muss nur die defekte Lampe raus mit einem Seitenschneider an der Lampe den Drat kappen und dann am Sockel das weise Gipsartige zeugs mit einem Spitzen Gegenstand Vorsichtig wegkratzen bis man die lampe entnehmen kann. Und genau auf der Seite stehen die Technischen Daten der Lampe Volt/Watt und mit dem Defekten Leuchtmittel mus man dan zum Elektrofachman/handel der ein eine neue Bestellt. Kosten je nach Lampe 20-50€, dann die neue wieder im Reflektor anbringen das weiße zeug wird hirbei mit Schnellgips ersetzt das ganze am besten über Nacht trocknen lassen und Einbauen fertig.

Pech hat man halt nur wie bei mir wenn man den Lampenzähler nicht zurücksetzen kann Die Lampe läuft hab sie bei einem Bekanten im LP725 Getestet prima sagt er! Nur mir nützt das im mom. nichts
codetom
Neuling
#6 erstellt: 06. Dez 2005, 22:24
So nach einigen hin und her ist mir da was aufgefallen, das mir eigentlich von anfang an hätte klar sein solln! Die kleine Sicherung an der Lampe auf der steht 100mA das heist 0,1A das kann auf keinen fall die Schutzsicherung der UHE Lampe 150W 36V sein. Also hab ich diese mal durchgemessen und siehe da defekt!? Also zum Bekanten seine Lampe raus, Sicherung geprüft das gleiche auch kaputt. Jetzt habe ich sämtliche alte Platinen nach so einer Sicherung abgesucht und auch eine passende gefunden, geprüft und für ganz befunden, gegen die defekte auf Lampe getauscht achtung und jetzt kommts der Lampenzähler stand nach einbau dieser auf 0 !! Lampe wieder raus Sicherung getestet und so kurios das klingt sie ist kaputt. Also hat eine werksneue Beamer lampe zumindest bei meinem schon etwas betagten Infocus L-735 eine ganze Sicherung die beim ersten einschalten durchfliegt und dem Gerät so verständlich macht das es eine neue sei. Daher kann man danach die lampe auch so oft raus nehmen wie man möchte, der Zähler stellt sich nicht zurück erst wenn eine intakte Sicherung in spiel kommt!

Na dann allerseits !!
mcwilliams
Stammgast
#7 erstellt: 07. Dez 2005, 00:56

Kino_Joe schrieb:
Hallo!!
codetom
Ich würde die Lampe aus und wieder einbauen dann müßte der Stundenzähler wieder auf Null sein.

Gruß:Kino Joe :prost


Hi Joe
Genau das hat er gemacht, es funktionierte nicht, und deswegen schreibt er.


Aber mich würde doch noch die Sicherungsgeschichte interessieren !!


Die kleine Sicherung war doch an dem LAmpensockel?? Versteh ich das richtig,- ist die LAmpe über ihrem Alter, fliegt die Sicherung durch. Man muss sowohl die LAmpe-- also in deinem FAll die Glühbirne und diese Sicherung wechseln?? Erst eine neue --funktionierende Sicherung sagt dem
Beamer:: das ist eine neue LAmpe??
Versteh ich das richtig? Danke MArc
codetom
Neuling
#8 erstellt: 07. Dez 2005, 09:18
Das ist soweit richtig bis auf das die Sicherung nicht beim Ableben der lampe Durchfliegt sondern direkt nach dem ersten einsetzen der lampe, und somit wird der Lampenzähler auf 0 zurück gesetzt. Zumindest ist das bei meinem Gerät so. leuchtet ja auch ein denn ich kann die lampe später so oft heraus nehmen wie ich möchte am Bertiebstundenzähler ändert sich dann nichts, erst wenn ich eine neue einsetze da ja auf dieser die Sicherung okay ist. Also mus man bei der alten Fassung nicht nur das Leuchtmittel erneuern sondern auch die Sicherung und somit klappts dann wieder. Aber bitte lasst Vorsicht walten es müssen exakt die werte der Sicherung und die der lampe stimmen allerdings darf die Watt leistung der lampe unter der maximalen leistung der originalen liegen nicht aber die angegebenen Volt. bei weniger Watt währe das Bild in diesem falle geringfügig dunkler.
BD992000
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 07. Dez 2005, 11:42
OK, jetzt habe ich verstanden. Zuerst hörte sich das so an, als ob die Anleitung beschreiben würde wie man das Leuchtmittel repariert, was ich mir mit Hausmitteln recht schwierig vorstelle . Aber ein neues Leuchtmittel in den Träger einbauen ... das sollte irgendwie gehen.

Nur frage ich mich jetzt: was hat dir die ersteigerte Anleitung gebracht, wenn da nicht mal ein so "nebensächliches" Detail, wie das mit der Sicherung zur Zählerrückstellung drin steht. Hast du die Anleitung wirklich benötigt? Oder hast du letztlich die wirklich kniffligen Sachen selbst herausgefunden? (Vielleicht solltest DU dann eine Anleitung schreiben und versteigern )

Jedenfalls wünsche ich weiterhin dir viel Spaß mit deinem Projektor .... die Aktion macht das Filmeschauen natürlich um einigers günstiger .... Ob das auch bei anderen Projektoren so "einfach" ist?
codetom
Neuling
#10 erstellt: 07. Dez 2005, 22:22
Nein sollte ich eine Anleitung schreiben dann werde ich sie hier und nicht bei Ebay reinstellen soll doch wenn jeder was von haben! Sicher das mit der Sicherung war vom moment her etwas knifflig aber da ich ja eh gern tüfftle bzw experimentiere musste ich dafür letztendlich eine Lösung für finden Aber viele Lampen anderer Hersteller haben so eine Sicherung erst garnicht, da läst sich der Zähler per Kombination zurück stellen. Oder Softmode! Je nach dem um was es sich für ein Gerät handelt.
packerman
Neuling
#11 erstellt: 15. Dez 2005, 23:24
Hallo,
bin erstmal sehr erfreut genau meine Probleme wiederzufinden . Erstmal habe ich die alte Lampe ausgebaut und durch eine hallogen lampe ersetzt hat wenig gebracht ,
wollte aber mal sehen ob überhaupt noch was los ist mit dem Beamer.
Jetzt bin ich auf der Suche nach dem richtigen Leuchtmittel,
ohne Reflektor. Bisher konnte ich leider nirgens im Web was finden. Wie, wo hast du das Leuchtmittel erhalten können. Die Lampe hat folgende Daten: 65 V 150 W
Es ist ein Infocus 580.
Auch bei osram oder Phiips bin ich nicht fündig geworden.
Vielen Dank für dieHilfe!
Gruß Jörg
x-treme2000
Neuling
#12 erstellt: 23. Dez 2005, 02:08
Hi habe das selbe Problem
Suche eine 165 Watt UHP Lampe. aber alle Elektroläden wo ich war konnten mir nicht weiterhelfen.
Wo genau kann man die LEuchtmittel denn besorgen.?
Wäre super dankbar für ne Hilfe
HyperSoft
Neuling
#13 erstellt: 15. Jul 2006, 19:59

codetom schrieb:
Das ist eigentlich ganz simpel da ja nur das Leuchtmittel Verbraucht ist. Der Reflektor ist ja okay, also muss nur die defekte Lampe raus mit einem Seitenschneider an der Lampe den Drat kappen und dann am Sockel das weise Gipsartige zeugs mit einem Spitzen Gegenstand Vorsichtig wegkratzen bis man die lampe entnehmen kann. Und genau auf der Seite stehen die Technischen Daten der Lampe Volt/Watt und mit dem Defekten Leuchtmittel mus man dan zum Elektrofachman/handel der ein eine neue Bestellt. Kosten je nach Lampe 20-50€, dann die neue wieder im Reflektor anbringen das weiße zeug wird hirbei mit Schnellgips ersetzt das ganze am besten über Nacht trocknen lassen und Einbauen fertig.

Pech hat man halt nur wie bei mir wenn man den Lampenzähler nicht zurücksetzen kann Die Lampe läuft hab sie bei einem Bekanten im LP725 Getestet prima sagt er! Nur mir nützt das im mom. nichts :(
HyperSoft
Neuling
#14 erstellt: 15. Jul 2006, 19:59
Hallo,
ich bin neu in dem Forum, ich habe mir ebenfalls die Anleitung bei E-bay ersteigert, doch der Verkäufer schickt Sie mir schon seit zwei Wochen nicht! Dann bin ich auf den Eintrag vom 06.Dez 2005 gestoßen. Habe alles soweit ausgebaut, aber bei meiner Beamerlampe(vom Sharp PG-B10S) stehen die Lampenwerte nicht im Inneren nachdem ich den Sockel weggebaut habe! Da ich nicht denke das der Ebayer mir die Anleitung schickt, wollte ich fragen ob du ComputerTom Sie mir per Email auf schicken könntest! Wäre echt super! oder mir zumindest ein Tipp geben könntest wo ich die Werte finde und was für eine Lampe du genommen hast!
Meine Email: maxsteel1@gmx.net
amorstern
Neuling
#15 erstellt: 03. Apr 2008, 13:26
hallo habe auch den toshiba kann mir auch einer die anleitung schicken wäre lieb ?!?

amorstern@gmx.de


Mfg amorstern
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lampenzähler zurücksetzen Infocus 720
Vielglotzer am 24.07.2004  –  Letzte Antwort am 24.07.2004  –  7 Beiträge
Beamerlampe reparieren
packerman am 21.12.2005  –  Letzte Antwort am 15.03.2012  –  26 Beiträge
Lampenzähler zurücksetzen Toshiba TLP410
4PI am 25.07.2004  –  Letzte Antwort am 26.07.2004  –  2 Beiträge
Neue Beamerlampe verschmutzt
Nick_2000 am 14.04.2011  –  Letzte Antwort am 14.04.2011  –  7 Beiträge
Panasonic PT AE-700 Lampenzähler zurücksetzen
Marcella am 14.11.2008  –  Letzte Antwort am 17.11.2008  –  12 Beiträge
neue Beamerlampe für Mitsubishi HC1100
loritas am 08.09.2009  –  Letzte Antwort am 15.09.2009  –  8 Beiträge
Z2 Lampenzähler?
Plasmaheini am 08.12.2004  –  Letzte Antwort am 08.12.2004  –  2 Beiträge
Lampenzähler manipulieren!
bucho77 am 10.12.2009  –  Letzte Antwort am 14.12.2009  –  6 Beiträge
Beamerlampe defekt,oder?Wer kann mir helfen?
joachim06 am 30.01.2005  –  Letzte Antwort am 05.02.2005  –  6 Beiträge
Lampenzähler bei Panasonic zurücksetzen (AX200)?
foehr4ever am 17.12.2007  –  Letzte Antwort am 17.12.2007  –  3 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.129 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedstefanx3
  • Gesamtzahl an Themen1.419.790
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.033.406

Hersteller in diesem Thread Widget schließen